Poesie (Parfum) von Mülhens / Muelhens
Wo kaufen?
Poesie (Parfum) (Mülhens / Muelhens)
7.8 / 10     10 BewertungenBewertungenBewertungen
Poesie (Parfum) ist ein beliebtes Parfum von Mülhens / Muelhens für Damen und erschien im Jahr 1983. Der Duft ist blumig-chypre-artig. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.

Suchen bei

Bewertungen

Duft

7.8 (10 Bewertungen)

Haltbarkeit

7.1 (8 Bewertungen)

Sillage

6.1 (8 Bewertungen)

Flakon

6.8 (13 Bewertungen)
Eingetragen von Fantaghiro77, letzte Aktualisierung am 28.03.2017
  • BewertenBewerten
  • SammlungSammlung
  • SoukSouk
  • EinordnenEinordnen
  • NotizenNotizen

Kommentare

Flakon 5.0/10
Sillage 8.0/10
Haltbarkeit 8.0/10
Duft 9.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    13 Auszeichnungen
Meine Erinnerungssammlung wächst und wächst....
und heute durfte ich ihr "Poesie" hinzufügen - ein typischer 80er-Jahre-Chypre. Anders kann man es wohl nicht nennen.

Ich stolperte natürlich hier bei Parfumo über diese „Erinnerung“, sofort fiel mir mein „Poesiealbum“ ein, wie es auf meinem Kiefernholzschreibtisch lag neben allem möglichen, was dort gar nicht hin gehörte, so auch meine damals noch nicht sehr zahlreichen Düfte wie "My Melody" oder eben "Poesie".

Ich begab mich auf die Suche, wurde fündig und heute kam es an: Ein 75ml-Fass EdT und schon die Verpackung weist darauf hin, dass es nur ein absolutes Original sein kann. Natürlich musste ich sofort die Flasche aufdrehen – natürlich Splashflakon, nix mit Sprüher – und schnuppern….HERRLICH!!!

Der Duft ist einfach typisch für diese Zeit. Ein Aldehydauftakt – wie könnte es anders sein, grün-blumig, vielleicht Maiglöckchen und Gartennelke, sicher Sandel- und wohl auch Zedernholz in der Basis…wieder einmal vermisse ich die Einordnung „seifig“, denn dann weiß wirklich jeder, was damit gemeint ist. Kein Duft, der einen großen spannenden Verlauf nimmt, aber das ist manchmal auch nicht verkehrt. Man trägt ihn auf und wie ein ebenfalls aus dieser Zeit stammender Werbespruch zu einem Waschmittel meinte: "......, da weiß man was man hat! Guten Abend!"

Den Duft habe ich damals – wie so oft – von meiner Mutter, als mal wieder nicht so wirklich geschätztes Geschenk, erhalten. Meine Mutter war da sicher nicht undankbar, aber sie hatte einen, wirklich einen einzigen SIGNATUR-Duft im wahrsten Sinne des Wortes und mit anderen Düften konnte man ihr einfach nicht kommen. So besaß ich dann also mit 12 oder 13 Jahren neben „My Melody“ und einigen Testern von Avon sowie diversen Duftseifen auch „Poesie“.

So habe dann ich heute mein Poesiealbum herausgekramt, lese die kleinen Gedichte, die meisten mit „Oblaten“ geschmückt oder kleinen Zeichnungen verziert und schnuppere gedankenverloren an meinem Handgelenk….herrlich!
3 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 7.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    7 Auszeichnungen
Mein allererstes Parfum
Daß Poesie noch gar keinen Kommentar hat, wundert mich sehr. Für mich war es ein persönlicher Meilenstein. Deswegen möchte ich dem Duft einen Kommentar widmen. Zufällig habe ich nämlich noch letztens einen Minitester gefunden.

1985, erste Tanzstunde. Zeit, sich auch das erste Parfum zu kaufen und sich vom 4711 und der Nonchalance der Mutter zu emanzipieren. Dachte ich. Solche Klopfer wie Charlie, wie es damals jede Zweite trug, waren mir zu aufdringlich und mit den Ellen-Betrix-Düften, die dann der Rest trug, konnte ich auch nicht allzuviel anfangen. Ich entschied mich also für den netten blumigen Duft, aber schwülstig - 80er Jahre halt. Er hat mich lange begleitet und ist zusammen mit Wrighleys Spearmint der Duft meiner Teeniezeit. Daß ich allerdings mit meiner Wahl gar nicht so weit entfernt von den Parfums meiner Mutter war, fällt mir erst heute auf, wo ich mich dank Parfumo eingehend mit den ganzen Düften beschäftige.

Für Poesie konnte ich keine Duftpyramide recherchieren. Ich habe mir jetzt aber in retro-Seligkeit aus dem Tester aufgetragen. Aber ich muß festellen, was ich ich den 80ern gut fand, gefällt mir heute nicht mehr so. Mir fehlt z. B. bei Poesie etwas Frische. Außerdem rieche ich zwischen Kopf-, Herz- und Basisnote keinen Unterschied. Aber das konnte ich auch damals nicht herausriechen, so daß mir diese drei Phasen nur an anderen Parfums aufgefallen sind.

Poesie scheint aus Bergamotte, Rose, Veilchen, Iris (und vielleicht noch einigen Blumen mehr) grünen Noten und ein wenig holzigen Noten zu bestehen. Damals wie heute habe ich das Gefühl, an den Schnittstellen eines Blumenstraußes zu schnuppern, der gerade aus dem Wasser gehoben wurde. Insgesamt riecht Poesie seifig. Und geht, je länger man ihn trägt, ins Seifige über.

Poesie, Du bist immer noch interessant, aber nicht mehr mein Duft. Danke für die schöne Zeit, aber der Tester kommt jetzt ins Archiv.
5 Antworten

Statements

TIA1971 vor 11 Monaten
Ein wundervoller Duft mit dem Zeug zum Klassiker - leider hat man es nicht dazu kommen lassen, schade!!+2
Flakon 5.0
Sillage 8.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 9.0

Einordnung der Community


Bilder der Community