Odalisque von Parfums de Nicolaï
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.6 / 10 74 Bewertungen
Odalisque ist ein beliebtes Parfum von Parfums de Nicolaï für Damen und erschien im Jahr 1989. Der Duft ist blumig-chypreartig. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Chypre
Würzig
Grün
Frisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BergamotteBergamotte GalbanumGalbanum MandarineMandarine
Herznote Herznote
MaiglöckchenMaiglöckchen Jasmin AbsolueJasmin Absolue IrisbutterIrisbutter
Basisnote Basisnote
EichenmoosEichenmoos MoschusMoschus PatchouliPatchouli
Bewertungen
Duft
7.674 Bewertungen
Haltbarkeit
7.756 Bewertungen
Sillage
6.954 Bewertungen
Flakon
7.242 Bewertungen
Eingetragen von Bergamotte, letzte Aktualisierung am 06.10.2023.

Rezensionen

5 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
5
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Medusa00

802 Rezensionen
Medusa00
Medusa00
Top Rezension 21  
Trau, schau, wem!
Wollte ich eigentlich gar nicht, da wieder 300 km im Außendienst abgeschrubbt. Vorher Odalisque aufgetragen. Die entsprechenden Kommentare gelesen und eigentlich vertraue ich dem Urteil von Turandot meistens blind. Ich muß auch zugeben, der Einstieg ist etwas langweilig, hat man fast überall schon gerochen.
Ok. Mittelmäßiger Nicolai. Ein paar Mandarinen und nichts Besonderes folgt.
ABER dann, ich bin im Auto unterwegs, dienstlich. Etwas Feines umweht und umpudert mich! Eine trockene Irisnote und ich denke an das alte und unkastrierte No. 19 von Chanel. Die Iris, kühl, staubig, trocken, hinterhältig; tobt stundenlang auf meiner Haut.Plötzlich ist sie weg! Maiglocken haben im Hintergrund gewartet. Gekichert:"Tob dich aus Iris!"
Nur Eichenmoos macht keinen Chypre und das ist Odalisque auch nicht. Ein wunderschöner Duft, für den es einfach Geduld braucht. Jetzt erst kommt die Basis, nach fast 12 Stunden, hier sind noch immer Maiglocken und ein Hauch Tiefe. Von mir aus auch Moschus, aber das sind wunderbare Maiglocken, die sehr spät bimmeln, dafür aber um so schöner.
9 Antworten
5
Haltbarkeit
7
Duft
Turandot

834 Rezensionen
Turandot
Turandot
Sehr hilfreiche Rezension 6  
Auch ich bin ratlos...
...hatte ich mir doch die Nicolai-Abfüllungen auch mit dem Hintergedanken an Guerlain schicken lassen. Und Maharanhi und Maharadja, die ich bisher getestet habe, konnten diese Saite durchaus auch zum Klingen bringen.

Aber bei Odalisque bleibt mir auch nur ein "na ja". Nicht schlecht, aber die Welt hats nicht gebraucht. Der Duft ist jedenfalls nicht so interessant, dass ich deswegen relativ viel Geld und die Bestellerei einsetzen würde. Ausserdem ist die Haltbarkeit unzureichend, schon während ich hier schreibe, ist die Herznote kaum mehr wahrzunehmen. Ich habe den Duft an drei aufeinanderfolgenen Tagen ausprobiert und kam immer zu dem gleichen Ergebnis:

Ähnliche Düfte gibt es wie Sand am Meer.
0 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Serenissima

1053 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Sehr hilfreiche Rezension 10  
es liegt in ihren Genen
Wer die Klarheit duftintensiver Kreationen liebt, kommt an den Schöpfungen von Patricia de Nicolaï nicht vorbei.
Die Nichte Jean-Paul Guerlains macht um diesen Umstand genauso wenig Trara wie um ihre Auszeichnung der französischen Ehrenlegion; diesen unauffälligen „Knopf“ trägt sie allerdings ständig an Revers oder Kragen.

Wie alle klaren Duftkreationen kommen auch die von Patricia Nicolaï im ersten Moment etwas „bissig“ daher; man muss ihnen einen Moment Zeit geben.
Oder aber, wie Gandix es in diesen Fällen macht, die Flüssigkeit mittels einer Kugel auf die Haut rollen, statt zu sprühen: So wird das kleine bissige Biest überlistet!
Auch bei „Odalisque“ zeigt sich nämlich die gesamte Schönheit auch erst, wenn würziges Eichenmoos seine großzügigen Fächer entfaltet und dadurch den bisherigen Duftverlauf belebt, ihn ein bisschen "quirlt" und vibrieren lässt.

Als klassischer Blumenchypre eröffnet diese Duftkomposition mit Frischeakkorden von Bergamotte und spritziger Mandarine; daher kommt das Bizzeln in der Nase.
Galbanum legt einen feinen Schleier harzigen Rauchs über diese Lebhaftigkeit und lässt so zu, dass sich Maiglöckchen und Jasmin sofort großzügig entfalten – zwei unwahrscheinliche „Duftbomben“ in Weiß, die man mögen muss, um „Odalisques“ Auftreten schätzen zu können.
Irisbutter spielt für beide hier ein wenig die „Spaßbremse“; das weiße Strahlen wird durch sie pudrig, wie mittels eines Weichzeichners gedimmt, gleichzeitig aber erotisch unterstrichen.
Ja, hier ist „Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass!“ möglich:
Dem leicht Bissigen und „Stinkigen“ der Weißblüher (hier zitiere ich Meggi) werden leichte Zügel angelegt, gleichzeitig wird der Sinnlichkeit weit die Hintertür geöffnet.
Denn die Basis aus Eichenmoos, Patchouli „at it’s Best!“ und viel weichem, warmen Moschus macht sich breit, entfächert weit ihre verführerisch und doch frisch-aromatisch duftenden Flügel:
„Odalisque“ hat es sich unter diesen Duftfächern auf ihrem Lager bequem gemacht und lockt nun.
Sie lockt!
Und: Wirst Du ihr folgen?

Nicht mehr ganz jung, aber reichhaltig, äußerst reizvoll und sehr weiblich gerundet kommt dieses Duftwesen aus dem Hause Patricia de Nicolaï daher.

Ich stöberte in Yatagans wunderbarer Klassiker-Sammlung und schrieb ihm einen Wunschzettel.
So kam diese ausdrucksstarke und immer noch sehr flotte Duftdame zu mir; nach ersten „Liebesbissen“ in das Näschen, ergab sie sich mir charmant und doch kokett; dabei entblättert sie sich: aber alles andere als billig; nur ein ganz kleines bisschen Eichenmoos-Patchouli-verrucht.

„Odalisque“ verfügt über den Stil der Marke, der sie entspringt und der sie auch voll gerecht wird.
Wer sich dort wohlfühlt, wird „Odalisque“ lieben; wer nicht, kann es vielleicht auf einen Versuch ankommen lassen oder sich den „Dufttöchtern“ anderer Häuser zuwenden.
Wir haben ja zum Glück die Auswahl!

Ich jedenfalls bleibe noch etwas bei ihr und erfreue mich an der großzügigen Probe dieses stilvollen Blumenchypres.
Gerade habe ich mich in den weit geöffneten, wohlduftenden Armen dieser „Odalisque“ mit ihrem raffinierten und so klar scheinenden Wesen eingerichtet!
Genießt diesen Abend; er soll gut duften und Euch erfreuen!
9 Antworten
Bergamotte

53 Rezensionen
Bergamotte
Bergamotte
4  
Ich weis nicht so Recht...
...was ich davon halten soll. Einerseits gefällt es mir aber ich würde es nicht tragen. Viele meiner Bekannten sagen es riecht nach Weichspüler. Ob jetzt richtig oder falsch müsst Ihr schon selbst beurteilen. Ich war eigentlich positiv an die Sache rangegangen da Patricia de Nikolaï die Enkelin von Francine Guerlain ist. Bin aber zu dem Urteil gekommen dass die Familie Guerlain schon bessere Nasen hervorgebracht hat. Vor allem diese falsche Moschusnuance nervt mich persönlich etwas. Na ja jedem das seine! Bin allerdings vom Raumparfüm begeistert, die Lampes Attitude von Nikolaï sind dekorativ und verbreiten ein "dufte"Atmoshpähre!!
0 Antworten
7
Flakon
4
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Annarosa

93 Rezensionen
Annarosa
Annarosa
3  
Von jungen Odalisken und Rahat-Lokum
Odalisque ist kein Chypre-Duft -auf keinen Fall, auch wenn Eichenmoos drin sein sollte (den ich nicht rieche)! Es ist am ehesten ein Gourmet-Duft und Boudoir-Duft und das gleichzeitig: für Süßmäule, bei denen Magen und Sexualtrieb auf einer Wellenlänge sind ( ;) ein Witz)
Der Name ist Programm und suggeriert schon das passende Bild:
Ein junge, hübsche, weißhäutige Frau-eine tscherkesische Odaliske (Konkubine) im Harem des Sultans. Sie verbringt ihre Tage im Erwartung der Stunde, wann der Sultan sie besuchen kommt und im Musse. Es gibt nicht viel zu tun, außer sich zu pflegen und an orientalischen Köstlichkeiten zu naschen, vorzüglich an Süßigkeiten. Die Odaliske schlemmt das pudrig-süßen Rahat-Lokum mit Nüsse ( mandeln oder pistazien) und Veilchen-Pastilen am allerliebsten. Dann gehnt sie und verschwindet hinter dem Viorhang, um Mittagsschlafchen zu halten. An Abend erscheint sie wieder im Gemächer, nun ist der Duft des Rahat-Lukum verflogen und was zurückbleibt ist der süßliche Duft der Veilchen-Pastillen. Nun hört die süße Frau die Schritte des Sultans...er wird sie gleich vernaschen.
(Mir ist klar, das dies Bild sich aller Stereotype bedint und nicht den historischen Tatsachen entspricht, aber sie verdeutlicht mein Bild von Duft am besten.)
Mit einfacheren Worten: der Duft ist durchgehend blumig-süß (aber Jasmin sticht aus der Mischung nicht wirklich heraus) ; zeitweiße, im Herz, ist er süß mit nüssigen Anklänge (gourmandig), dann verschwindet er gänzlich von der Bildfläche und nach einiger, langerer Zeit, kommt plötzlich zurück mit weichen (Mochus), warmen, weniger süßen (durch Eichenmoos), blumigen (Iris und Maisglöckchen) Basis.
Der Duft ist feminin. Er sitzt die ganze Zeit sehr nah auf der Haut und hat wahrscheinlich sehr kleine Sillage, wenn überhaupt. Man muss schon sehr nah an die Wäsche kommen, um ihn zu registrieren. Die Haltbarkeit, trotz der Süße ist auch nicht berauschend. Am besten wäre es darin zu baden, aber dafür ist er viel zu teuer.
Interessant für Zuckergoscherl, muss aber nicht sein.
2 Antworten

Statements

15 kurze Meinungen zum Parfum
MarieposaMarieposa vor 1 Jahr
8
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Mit maiglöckchenweißer Hand öffnet Psyche die Tür zu Cupidos grünem Garten. Tuberosen blühen im Kristallpatch. J. W. Waterhouse lächelt.
27 Antworten
TablaTabla vor 1 Jahr
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Das Maiglöckchen hat sich halb hinter erstklassigen Jasmin u. Iris versteckt. Wunderschöne Moschus-Patschbasis, nichts dominiert. Sehr fein
16 Antworten
PlutoPluto vor 4 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Wärst wohl gern ein richtiger Chypre, Bergamotte + Maiglöckchen stechen, zu animalisch, zu süß, bist aus gutem Haus, trotzdem zisch ab..
10 Antworten
SerenissimaSerenissima vor 1 Jahr
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Klassisches Frühlingsversprechen im Chypre-Gewand: Wie herrlich für Maiglöckchen-Fans und Jasmin-Junkies; so geschmackvoll in Szene gesetzt
7 Antworten
YataganYatagan vor 5 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Einer der wärmsten Chypre-Düfte, die ich kenne. Hinzu kommt eine durchaus animalische Note aus Moschus und Moos. Für Connaisseure!
4 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

6 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Parfums de Nicolaï

New York Intense von Parfums de Nicolaï New-York von Parfums de Nicolaï Patchouli Intense / Patchouli Homme (Eau de Parfum) von Parfums de Nicolaï Sacrebleu Intense von Parfums de Nicolaï L'Eau miXte von Parfums de Nicolaï Vanille Tonka von Parfums de Nicolaï Sacrebleu (Eau de Parfum) von Parfums de Nicolaï Vie de Château Intense von Parfums de Nicolaï Ambre Cashmere Intense von Parfums de Nicolaï Eau de Yuzu von Parfums de Nicolaï Number One Intense von Parfums de Nicolaï Cuir Cuba Intense von Parfums de Nicolaï Fig-Tea von Parfums de Nicolaï Kiss Me Tender von Parfums de Nicolaï Eau d'Été von Parfums de Nicolaï Riviera Verbena von Parfums de Nicolaï Amber Oud von Parfums de Nicolaï Le Temps d'Une Fête von Parfums de Nicolaï Musc Intense von Parfums de Nicolaï Maharadjah von Parfums de Nicolaï