Bottega Veneta

Italien Italien
Filtern & Sortieren
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 36
1 - 20 von 36

Wissenswertes

„Bottega Veneta“ steht hauptsächlich für exklusive und hochwertige Mode aus Italien. Zur Produktpalette gehören neben Schuhen, Handtaschen, Dekoration, Möbel und Schmuck auch Accessoires wie Sonnenbrillen, Gürtel, Handyhüllen und Geldbörsen.

Die Geschichte von „Bottega Veneta“ beginnt 1966 im italienischen Vicenza mit Michele Taddei und Renzo Zengiaro. Die beiden Unternehmer wollten mit ihrem Label eine handverlesene Kollektion von edlen und einzigartigen Lederwaren produzieren. Zu den wichtigsten Designs (und gleichzeitig Alleinstellungsmerkmal) wurde das geflochtene Leder-Muster mit dem Namen „Intrecciato“.

1972 eröffnete das Label in Manhattan die erste Boutique, deren Angebote nach und nach mit neuen Kreationen erweitert wurden. Ende der 1970er-Jahre ging das Label an Laura Braggion, die geschiedene Ehefrau des Mit-Gründers Michele Taddei. Unter ihrer Regie wurde aus „Bottega Veneta“ eine Marke, die sich hauptsächlich bei Prominenten und VIPs großer Beliebtheit erfreut. Zur erlesenen Kundschaft zählten beispielsweise die ehemalige Kaiserin Farah Pahlavi, Jacqueline Kennedy Onassis oder auch Andy Warhol.

Das neue Jahrtausend begann für das Label mit der Insolvenz. Fehler im Management und nachlassende Qualität waren die Ursache. 2001 ging das Unternehmen an die „Gucci Group“. Durch zahlreiche Umstrukturierungen (vor allem in der Geschäftsleitung) und neue Produktlinien war das Label unter Leitung von Claus-Dietrich Lahrs (vorher Chefdesigner bei Dior und Boss) in den Folgejahren wieder erfolgreich.

Vertrieben werden die Produkte im hauseigenen Onlineshop sowie in den weltweit knapp 300 Boutiquen des Unternehmens.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo