Bottega Veneta pour Homme 2013 Eau de Toilette

Bottega Veneta pour Homme (Eau de Toilette) von Bottega Veneta
Flakondesign Lloyd & Co.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.6 / 10 531 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Bottega Veneta für Herren, erschienen im Jahr 2013. Der Duft ist holzig-würzig. Es wird von Coty vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Ledrig
Harzig
Frisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
WacholderWacholder Sibirische ZirbelkieferSibirische Zirbelkiefer kalabrische Bergamottekalabrische Bergamotte
Herznote Herznote
BalsamtannenharzBalsamtannenharz LabdanumLabdanum MuskatellersalbeiMuskatellersalbei PimentPiment
Basisnote Basisnote
LederLeder indonesisches Patchouliindonesisches Patchouli

Parfümeure

Bewertungen
Duft
7.6531 Bewertungen
Haltbarkeit
6.3458 Bewertungen
Sillage
5.8461 Bewertungen
Flakon
7.7448 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.9150 Bewertungen
Eingetragen von Cassandra, letzte Aktualisierung am 25.05.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Bottega Veneta pour Homme Extrême von Bottega Veneta
Bottega Veneta pour Homme Extrême
Bottega Veneta pour Homme (After-Shave Lotion) von Bottega Veneta
Bottega Veneta pour Homme After-Shave Lotion
Bottega Veneta pour Homme Parfum von Bottega Veneta
Bottega Veneta pour Homme Parfum
Supremacy Noir von Afnan Perfumes
Supremacy Noir
Pardon (Extrait de Parfum) von Nasomatto
Pardon Extrait de Parfum
Waidmanns Heil von Rammstein
Waidmanns Heil

Rezensionen

27 ausführliche Duftbeschreibungen
7
Flakon
6
Sillage
5
Haltbarkeit
7.5
Duft
Fresh21

95 Rezensionen
Fresh21
Fresh21
Top Rezension 21  
Are you kidding me?
Ach Bottega, … du hast einen so schönen Flakon, doch was stimmt bloß nicht mit dir? Denn Duftverlauf, Haltbarkeit und Sillage sind ein einziges Trio Kuriosum. Oder ist das nur Meckern auf hohem Niveau und ich hätte meinen Kommi lediglich "funzt bei mir nicht" toteln sollen?!

Hm, immerhin bin ich nicht der Einzige, der über eine zu kurze Haltbarkeit klagt …

Die Eröffnung und die erste halbe Stunde sind spitze: sehr frisch durch die fruchtige Bergamotte, die helle Kiefer und den leicht süßlich, doch würzigen Wacholder - markant, ausdrucksstark, besonders. Dann aber kommt ein helles Harz hinzu, das etwas überzeichnet wirkt, doch zum Glück nur für ca. 20 Minuten stärker wahrnehmbar ist. Nach dieser Dreiviertelstunde projiziert nun der Duft sehr schön, denn es gesellen sich zunehmend auch die restlichen Herznoten dazu: (noch) mehr Würze durch pikantes Piment, abgefedert durch ein liebliches Labdanum und später auch ein angenehmes Leder. Eine maskuline wie warme Melange zugleich - klasse! Fortan ändert sich diese kaum mehr, dünnt jedoch in den nächsten 2,5 Stunden etwas aus - zu Lasten der Sillage.

Und das war's dann auch schon, zumindest auf meiner Haut.

Was für ein kurzes Vergnügen! Aber eine Haltbarkeit von knapp 3,5 Stunden, das kann's doch nicht gewesen sein. Drum musste zu Vergleichszwecken ein zweiter Test her:

Kaum aufs Shirt gesprüht, zeigte sich im Grunde der gleiche Verlauf, doch zum einen ca. 20% intensiver und zum anderen deutlich verzögert - so kam es mir vor: drei Sprüher im Brustbereich waren die erste Stunde richtig angenehm, doch im Anschluss wurde nun das schrille Harz noch ein wenig durch ein helles Leder verstärkt, das hier schneidiger wirkte als auf der Haut. Und dieser Mix hielt dann länger als 2 Stunden an, bis der Duft begann, sich langsam wieder zu harmonisieren, seine Projektion wieder auf halbe Armlänge zu reduzieren, und dadurch auch besser zu riechen. Was also auf der Haut schon nach einer Dreiviertelstunde funktioniert, tritt auf einem Shirt erst nach gut 3,5 Stunden ein! Echt schade. Somit floppt leider der Duftverlauf für mich, indem dieses EDT entweder auf der Haut prima riecht, doch mit max. 3,5 Stunden viel zu kurz, oder aber ca. die gleiche Zeit auf einem Shirt zu fordernd, und erst danach richtig angenehm zu tragen.

Das also "stimmt nicht mit ihm" bzw. "funzt bei mir nicht". Einziger Vorteil: Auf einem Shirt projiziert der Duft je nach Textil 10-12 Stunden auf halber Armlänge. Irgendwie verrückt und deshalb auch von einem Blindbuy abzuraten. Denn sollte sich für diesen Italo nicht irgendwo eine Gebrauchsanweisung finden, wird man sicher noch so manches schallende Echo in der Gemeinde vernehmen, dass da ruft

are you kidding me?
18 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
7.5
Duft
Taurus

1059 Rezensionen
Taurus
Taurus
Top Rezension 20  
Wenn´s mal wieder dezenter sein soll
Bottega Veneta – eine Marke, die ich folgendermaßen einschätzen würde: wenn eine Frau zeigen will, dass sie ein bisschen mehr für eine Handtasche ausgeben (lassen) will, dann greift sie zu Michael Kors. Kostet dann so zwischen 150 bis 200 €. Wenn es etwas hochpreisiger und protziger sein soll, dann darf es vor allem Louis Vuitton sein. Wird ab ca. 500 € interessant. Gern auch als Fake – denn nicht nur die Herren der Schöpfung wollen mit gefälschten Uhren blenden. Sollte man auch nur wirklich dann tragen, wenn das übrige Outfit zur Tasche passt, sonst wird´s schnell peinlich und Frau ist der Blenderei überführt.
Wem Geld beinahe egal ist und zumindest nicht so auffallen will, aber dennoch was repräsentieren möchte, ist mit Bottega Veneta ziemlich gut beraten. Hier muss man schon ein paar lila Scheine hinblättern. Das ist mehr so der Audi S6 unter den Handtaschen. Äußerliches Unstatement ohne Bling-Bling und nur Insider wissen den hohen Wert zu schätzen.

Natürlich gibt es auch Taschen für Herren bei Bottega Veneta. Umso konsequenter ist es dann zwei Jahre nach Einführung des ersten Damenparfums einen Herrenduft, also besagten Bottega Veneta pour Homme Eau de Toilette zu lancieren. Der Flakon ist passend zur Marke puristisch, aber dennoch ansprechend bis edel gehalten.

Der Inhalt passt äußerst gut zum Gesamtgefüge und punktet mit weichen koniferigen und leicht zitrischen Noten. Jedenfalls sind die ersten Sekunden der Kopfnote prägnant und hochwertig – und vor allem außergewöhnlich, aber nicht ausfallend. Das wird dem leisen Ansatz der Marke absolut gerecht. Wäre der Duft weitgehend auf diesem Niveau, wäre ich wohl ganz aus dem Häuschen. Doch leider wird es etwas synthetischer und zitrische sowie würzige Noten samt Wacholder übernehmen die Oberhand. Nach und nach macht BVpHEdT einen seifigen Twist inklusive einigen munteren Aspekten. Das geht ok, doch der Start war weitaus überzeugender.

Was ich zum Schluss persönlich vermisse ist ganz klar die versprochene Ledernote. Also etwas kann man schon erschnuppern, ist jedoch m. E. viel zu verhalten, was ebenso für das angegeben Patchouli gilt.

Alles in allem bleibt Bottega Veneta pour Homme als Eau de Toilette ein entspannter Business-Duft für bodenständige Träger zwischen ca. 30-60 Jahren, die weder olfaktorisch noch sonst wie auffallen wollen, sich aber auch nicht jeden x-beliebigen Duft aufsprühen lassen. Wie bereits geschrieben: die Kopfnote ist ein Traum, der Rest kommt enttäuschenderweise nicht mehr so ganz mit. Für einen relativ günstigen Mainstreamer durchaus einen Versuch wert.
9 Antworten
8
Flakon
4
Sillage
4
Haltbarkeit
8
Duft
Sisyphos

143 Rezensionen
Sisyphos
Sisyphos
Top Rezension 21  
Reduce to the max
Der Werbeslogan von Mercedes-Benz für den Smart meint so viel wie: Weniger ist mehr. Und wenn dieser Ausspruch auf ein Parfum der vergangenen drei, vier Jahre aus dem sogenannten Mainstream-Bereich zutrifft, dann vermutlich auf Bottega Veneta pour Homme EdT aus dem Jahr 2013. Man findet hier gar einen derart dezidierten Reduktionismus vor, dass man sich bei Bottega Veneta offenbar recht schnell veranlasst fühlte, eine "Extreme"-Variante nachzulegen.

Es ist sinnlos, hier einzelne Duftbestandteile abzuleiten. Abgesehen von sehr feinem, sehr hellem Leder. Hier bleibt sich das Haus Bottega Veneta treu. Und obwohl der Start im Grunde nichts Zitrisches preisgibt, ist BVpH wenn auch nicht frisch im eigentlichen Sinne, so doch ein wenig gestriegelt. Der Gesamteindruck ist samtig, clean und gepflegt. Die Würze ist bloß hintergründig, das Holz ist ganz glatt geschliffen und poliert, hat aber absolut nichts Vanilliges, wie man es beispielsweise von Parkettböden kennt. Das ist verdammt charmant. Und ja, es ist linear.

Die neuralgischen Punkte liegen auf der Hand: Ein Duft dieser Bauart verfügt weder über eine präsente Projektion noch über eine nennenswerte Haltbarkeit. Auch auf Papier und Kleidung vermag sich BVpH nicht richtig festzukrallen. Das alles geht schon deutlich Richtung Hautduft. Zu förmlichen Anlässen und im Büroalltag wird BVpH über das ganze Jahr allerdings eine richtig gute Figur machen. Und auch ein wenig ältere Semester finden hier ein vielseitig einsetzbares Herrenparfum ohne übertriebene Süße.

Die Stilistik von BVpH ist konsequent umgesetzt. Der Duft ist dezent animierend. Das ist durchaus wohlig und schmeichelt ungemein. Aber er spielt nicht, versucht nicht, den Träger candy-like zu überfallen und einzulullen. BVpH wahrt stets ein wenig Abstand. Wer damit nichts anfangen kann, wird dem Duft Einseitigkeit bescheinigen. Wer damit etwas anfangen kann, wird das Konzept gerade in der "Schlichtheit" schön finden. Schade nur, dass man nicht mehr auf die "Koniferen" gesetzt hat. Sie hätten dem Ganzen noch mal ordentlich Profil einhauchen können. So bleibt bestenfalls bloß die Ahnung eines Silberstreifs am Horizont, ein sanfter Flash, eine Tagträumerei.
11 Antworten
10
Flakon
2.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
7
Duft
Chnokfir

198 Rezensionen
Chnokfir
Chnokfir
Top Rezension 20  
Markanter Ledermokassin
- Wie, du kennst „Bottega Veneta“ nicht?
- Nein, ich kenne „Bottega Veneta“ nicht.
Hängt wohl damit zusammen, dass ich die vergangenen 18 Jahre zu einem klassischen Jeansträger mit Sneakers und Polos oder karierten Hemden degeneriert bin, weil ich als Buchhalter kaum Kundenverkehr habe und ich in den letzten Unternehmen immer einen sehr laxen Dress-Code hatte. Hilfiger, Lauren, Olymp und Boss sind mir eben smart-casual genug, zwei Anzüge und ein paar Krawatten bringen einen da gut durchs Jahr. Vielleicht auch damit, dass sich in meinem direkten Umfeld keine Fashion-Victims tummeln, ich bei meinen wenigen Arztterminen und daheim weder Vogue noch Glamour noch InStyle vorfinde und meiner Freundin ihr halbes Dutzend Handtaschen auch für kommende Jahre als völlig ausreichend erscheinen.
- Aber diese Taschen und Bags aus geflochtenem Leder kennst du schon!?
- Die sehen unpraktisch und anfällig für Beschädigungen aus ...
Das Gespräch verlagerte sich dann schnell zu anderen Themen.

Aber natürlich kenne ich „Bottega Veneta“. Zumindest von den Damendüften. Die gefallen mir. Also interessiere ich mich auch für den Herrenduft.

Der Karton kommt in einem schlichten Grau daher, die Schrift ist ebenso schlicht, ein geprägtes Muster lässt das bekannte Flechtmuster erahnen. Der Flakon ist ein schlichter Zylinder aus rauchgrauem Glas und einem ansprechenden dicken Boden. Dieser nimmt unten erneut das Leder-Flechtwerk als Prägung auf. Der kleine schwarze Knöpke fällt kaum auf, der einzige Zierrat ist ein dunkler Lederkragen, der mit einer kleinen Schraube zusammengehalten wird. Maskulin, schlicht, schwer, schön – so mag ich meine Flakons!

Der Duft ist dann auch so maskulin, wie man es sich erwartet. Zwar begrüsst einen die Bergamotte gewohnt frisch, doch unisono kommen da alle anderen Noten in einem leisen Crescendo nach. Ein komplexer Akkord aus Gewürzen, Kräutern, Leder und Holz. Eine genauere Differenzierung fällt mir schwer. Mal kitzelt es, mal kratzt es. Es raucht und harzt. Es hat weiche und doch markante männliche Noten. Patchouli kann man erkennen, das Leder auch. Das war es dann zum Ende raus leider auch schon bei mir.

So männlich „Bottega Veneta pour Homme“ auch riecht, es ist leider Gottes ein ziemlicher Leisetreter. Die Silage ist nur körpernah. Auch bei stärkerem Auftragen kommt man kaum auf Armlänge. Bereits binnen Stundenfrist schwindet die Projektion wieder auf Nasenlänge zurück und verharrt dort. Die Haltbarkeit auf diesem, für mich mickrigen Niveau, ist jedoch mit acht bis zehn Stunden beachtlich. Entweder man arrangiert sich damit, dass man mit „Bottega Veneta pour Homme“ einen Duft für sich selber hat oder man legt regelmässig nach. Somit bietet sich mir dieser Duft für Gelegenheiten an, wenn ich nicht allzu stark duften möchte: Büro, Theater, Kino, Arztbesuch. Doch selbst da habe ich gerne etwas stärkere Düfte an mir.

Vielleicht ist dieser „Bottega Veneta pour Homme“ auch nur eine riesige Marketing-Masche, um die Männer endlich an die Herren-Handtasche zu gewöhnen. Der Duft ist zu leicht, Man(n) möchte ab und an nachlegen, doch wo den Flakon oder eine Abfüllung verstauen, wenn alle Hosentaschen schon mit Schlüsseln, Smartphone und Portemonnaie voll sind? Richtig, eine Herrenhandtasche aus dem Hause „Bottega Veneta“. ;)

„Bottega Veneta pour Homme“ ist ein charaktervoller, klassischer Herrenduft im modernen Gewand, leider ein ziemlicher Leisetreter. Man kann darauf warten, dass auch hier eine Extrem-Version folgt.
8 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
pudelbonzo

2369 Rezensionen
pudelbonzo
pudelbonzo
Sehr hilfreiche Rezension 11  
gewinnender Gewinn
Neulich begleitete mich der Gatte mit langem Gesicht zur Coty Duftmesse, denn es gibt kaum etwas, das ihr weniger interessiert als Parfums.

Aber wir hatten nun mal zwei Eintrittskarten erhalten, und so ließ er sich zu dem Besuch breit schlagen.
Für mich war es ein El Dorado - und er langweilte sich offensiv.

Da rief man zum Duft Quiz - und zahlreiche Parfumistas, auch Profis, machten eifrig mit.
Man sollte eine Zutat erkennen, was ich gar nicht so einfach fand.

Aber wir vergaloppierten uns alle, bis auf den Gatten, der als einziger mit sicherer Nase auf die Sternfrucht gesetzt hatte.
Er fand das Quiz sehr " leicht " und " eindeutig ".

Völlig beeindruckt bekam er seinen Gewinn überreicht: Bottega Veneta pour Homme .

Ich freute mich, denn ich trage den Bottega Damenduft auch sehr gern.
Und pour homme steht ihm in nichts nach.
Doch hier steht für mich die Würze aus Salbei, Wacholder und Piment im Vordergrund - ausgebreitet auf edelem Leder.
Das Tannenharz ist ätherisch frisch und frei, erhellt von Bergamotte.
Eine zarte Süße umhüllt pour Homme - gerade so viel um eine gewisse Zugewandtheit zu signalisieren.
Dabei fällt einem der Duft nicht um den Hals - er verströmt auch nicht direkt Wärme, aber er ist - gewinnend.

Kurioserweise passt er ausgezeichnet zu dem Charakter meines Mannes, der sich auch gern in feiner Zurückhaltung übt, aber nicht übersehen wird.

Ein absolut stimmiger Gewinn!
2 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

100 kurze Meinungen zum Parfum
TherisTheris vor 1 Jahr
6
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Der Wacholderexpress
Führt dich balsamisch
durch sibirische Wälder
Kiefern geben dir Wärme
Durch liebliche Harze
Eine Zierde der Natur
33 Antworten
Danny264Danny264 vor 8 Monaten
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Im schönen grünen Nadelwald
Tropft es Harzig die Stämme runter
Doch weht es (mal wieder) eine Synthetik-Brise
Die schnell die Nadeln vergilb
48 Antworten
Konst121Konst121 vor 3 Monaten
5
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Aus dem Designer-Wald
ein stilles Salbei-Lüftchen
Wacholder semifrisch
harzige Nadelbäume
auf leiser Lederbasis
und fehlendem Charisma
26 Antworten
Koi77Koi77 vor 7 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Hui, da fliegen mir aber in Gedanken schon die Dessous weg.
6 Antworten
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 4 Jahren
8
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
8.5
Duft
Kiefernwälder auf Wacholdergrund
Balsamische Gewürze im Tannenharz
sanft verrauchter Lederknarz
bändigt den Patchouli-Hund
7 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
ExhaleExhale vor 11 Jahren
Herren-Parfum
Bottega Veneta - Pour Homme
Ich habe mir Bottega Veneta heute zugelegt. Gibt es gerade im Set, 90ml + Aftershave Balsam, für unter 80 Euro.Der Duft ist keine Rampensau...will er aber auch nicht sein.Ich finde ihn fein, elegant...

Bilder

19 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Bottega Veneta

Bottega Veneta (Eau de Parfum) von Bottega Veneta Illusione (Eau de Parfum) von Bottega Veneta Illusione (Eau de Toilette) von Bottega Veneta Knot von Bottega Veneta Bottega Veneta pour Homme Parfum von Bottega Veneta Bottega Veneta Eau de Velours von Bottega Veneta Bottega Veneta Essence Aromatique von Bottega Veneta Bottega Veneta pour Homme Extrême von Bottega Veneta Parco Palladiano V: Lauro von Bottega Veneta Bottega Veneta Eau Légère von Bottega Veneta Knot Eau Absolue von Bottega Veneta Parco Palladiano IV: Azalea von Bottega Veneta Bottega Veneta pour Homme Essence Aromatique von Bottega Veneta Parco Palladiano II: Cipresso von Bottega Veneta Bottega Veneta Eau Sensuelle von Bottega Veneta Parco Palladiano XIV: Melagrana von Bottega Veneta Parco Palladiano XIII: Quadrifoglio von Bottega Veneta Parco Palladiano I: Magnolia von Bottega Veneta Parco Palladiano XV: Salvia Blu von Bottega Veneta Parco Palladiano VII: Lillà von Bottega Veneta