Stephen Jones von Comme des Garçons
Angebote
6.9 / 10     36 BewertungenBewertungenBewertungen
Stephen Jones ist ein Parfum von Comme des Garçons für Damen und Herren und erschien im Jahr 2008. Der Duft ist blumig-würzig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird von Puig vermarktet.

Suchen bei

Parfümeur

Antoine Maisondieu

Duftnoten

Veilchenblatt, Meteorit, Gewürznelke, Gartennelke, Rose, Veilchen, Jasmin, Heliotrop, Guajakholz, Magma, Schwarzkümmel, Vetiver, Amber

Bewertungen

Duft

6.9 (36 Bewertungen)

Haltbarkeit

8.2 (24 Bewertungen)

Sillage

6.4 (22 Bewertungen)

Flakon

8.1 (30 Bewertungen)
Eingetragen von Murcielago, letzte Aktualisierung am 21.05.2017

Wissenswertes

Der Duft entstand in Kooperation mit dem britischen Hutmacher Stephen Jones.

  • BewertenBewerten
  • SammlungSammlung
  • SoukSouk
  • EinordnenEinordnen
  • NotizenNotizen

Kommentare

Sillage 8.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 9.0/10
Erstklassiger Kommentar   
Da wird doch der Hut in der Schachtel verrückt
Stephen Jones ist der wohl beste Modist der letzten 100 Jahre und einer der Kreativste noch dazu.

Seine Karriere hat er im London der frühen 80er Jahre begonnen. Er teilte sich eine Zeit lang ein Haus mit Boy George und Steve Strange unterstützte ihn finanziell bei der Eröffnung seines ersten Hutgeschäftes. Zu seinen ersten Kunden zählten dann auch die Blitz Kids, jene Clubbesucher der damals legendären New Romantic Disco, in Covent Garden.

Die Liste der Modehäuser, für die Jones arbeitet und schon gearbeitet hat ist ellenlang und natürlich gehört auch das englische Königshaus zu seinen Kunden.
Er ist auch für die berühmte Tweedkrone von Vivienne Westwood verantwortlich.

Stephen Jones stand und steht für modische Avantgarde und es ist somit dann auch nicht weiter verwunderlich, dass er seinen Name für ein Parfum von CdG zur Verfügung stellte.

Der Duft ist, so finde ich ein typischer CdG. Ausgefallen, leicht kantig, aber dennoch sehr tragbar. Voraussetzung ist natürlich, dass man das Quäntchen Synthetik und ordentlich Veilchen verträgt.

Schon mit der Kopfnote geht es hier blumig zur Sache und ich empfinde die ersten Minuten regelrecht metallisch und grün.

Mit der Herznote wird es dann sehr trocken und herb-pudrig. Das Veilchen hat sich mit der Nelke gegen die restlichen Blumen verschworen. Lediglich der Jasmin muckt etwas gegen die übermächtige Veilchendominanz auf.

Blumig trocken und dezent würzig klingt der Duft dann auch aus.

Obwohl es sich hier um eine Blumenorgie par Excellence handelt, wird der Duft, durch die metallisch-grünliche Ausarbeitung, nie betulich oder langweilig.

Die Haltbarkeit ist gut und die Duftaura ist wahrnehmbar, aber nicht raumgreifend. Wie mit den Hüten, so wird man auch mit dem Parfum bestimmt bemerkt.

Übrigens ist auch die Verpackung sehr witzig, denn der Flakon ist in einen schwarzen Gesichtsschleier, wie man ihn früher an Kompotthütchen anbrachte, gebettet und alles steckt in einer kleinen schwarzen Hutschachtel.
6 Antworten
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 5.0/10
Hilfreicher Kommentar    6 Auszeichnungen
Die Innenansichten eines Hutes...
Stephen Jones riecht nach Hut. Nach Haarspray und Kopfhautfett um genau zu sein. Das war das erste, was mir in den Sinn kam, als ich es aufgesprüht habe. Und dann natürlich nach Veilchen (sehr viel Veilchen) und all den anderen Blumen, die Murcie schon genannt hat... Ich finde den Duft sehr synthetisch aldehydig; beissend sauber mit einer Waschpulvernote und sehr trocken pudrig. In Kombi mit dem Haarspray und dem seifigen Veilchen brutzelt mir das die Nasenschleimhaut wund. Das ist leider kein Duft mit dem ich mich wohl fühlen würde und das ist sehr schade, denn den schwarzen Flakon in dieser kleinen schwarzen Hutschachtel hätte ich richtig toll gefunden. Aber es ist dennoch ein witziges und originelles Parfum und für einen Hutmacher irgendwie sehr stimmig... ;-)
3 Antworten
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 9.0/10
6 Auszeichnungen
Mit Schirm, Charme...
Liebe Batwoman Murcie,

Ich hoffe, es ist noch nicht zu spät, ich muß Dich warnen!

Mad Hatter ist hinter Dir her!!!

Er ist so verknallt in Dich, dass ihm jedes Mittel recht ist Dich in seinen Bann zu ziehen, nicht mit Mikrochips oder anderem technischen Schnikschnak, sondern, mit einem Spray, das Deine Gedanken manipuliert und willig macht, ..Deine Kappe dagegen einzutauschen.

Wenn er Dich erstmal damit eingesprüht hat, kommst Du nicht mehr davon los!
Die cremige Wucht von Jasmin vernebelt all Deine Sinne und der Rausch hält ewig an.
Ich bin neulich auf ihn reingefallen und habe ihm für eine paar Tropfen dieses Elixiers meinen Hasen verkauft.

Meine Warnung: Halte Dich am Besten nicht in Gotham City auf und sei bitte immer sehr vorsichtig, der Typ ist 100%ig irre und total verrückt nach Dir!!!

Dieser Brief zerstört sich nach dem Lesen vielleicht von selbst.

Gruß, Deine Lolle im Wunderland
2 Antworten

Statements

Angelliese vor 139 Tagen
Veilchen und grüne Welle
Metallophon macht pling
Blüten nektarbefreit tanzend
Puderwolke, Würzatem und holzherber Feinstaub
Sauber!
Hut ab!+11
Flakon 7.0
Sillage 6.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 9.0
5 Antworten

Einordnung der Community


Bilder der Community