Buddha-Wood Eau de Parfum

Buddha-Wood (Eau de Parfum) von Zarkoperfume
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.1 / 10 128 Bewertungen
Buddha-Wood (Eau de Parfum) ist ein Parfum von Zarkoperfume für Damen und Herren. Das Erscheinungsjahr ist unbekannt. Der Duft ist holzig-synthetisch. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Synthetisch
Würzig
Frisch
Süß

Duftnoten

KaschmirholzKaschmirholz MoschusMoschus Australisches SandelholzAustralisches Sandelholz falsches Sandelholzfalsches Sandelholz

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.1128 Bewertungen
Haltbarkeit
7.4115 Bewertungen
Sillage
6.5115 Bewertungen
Flakon
7.4105 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.337 Bewertungen
Eingetragen von DaveGahan101, letzte Aktualisierung am 29.02.2024.
Variante der Duftkonzentration
Hierbei handelt es sich um eine Variante des Parfums Buddha-Wood (Parfum-Serum) von Zarkoperfume, welche sich in der Duftkonzentration unterscheidet.

Rezensionen

3 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Preis
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
6
Duft
Schnüfflerin

106 Rezensionen
Schnüfflerin
Schnüfflerin
3  
Samtweiche Hölzer
Ein wohldosierter Nebel, umringt mich mit sanft, schwebenden Hölzern. Kuschelig weich, als wären sie in weißes Samt gehüllt. Plötzlich entdecke ich eine kleine Honigwabe. Aus ihr fließt das leicht süße Gold, welches feine Fäden um die Hölzer spinnt. Honig und Bienenwachs reichen sich die Hand während flauschige Wattewolken vorbei ziehen. Weiß und Gold dominiert den Raum und hüllen meine Haut in einen zarten Schleier. Kuschlige Stunden stehen mir bevor.
2 Antworten
6
Preis
8
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
1
Duft
Katerchen

50 Rezensionen
Katerchen
Katerchen
7  
Dieser Name, das muss Dein Statement Duft werden…
…. Und dann trifft dich der Schlag.
Das erste Mal wird dir in Deinem Leben kotzübel von einem Parfum.
Duft möchte ich gar nicht sagen. Für mich ist es ein furchtbarer Gestank.
Als hätte ich mit 16 gerade heimlich hinter das vermoderte Gartenhaus gebrochen, nachdem ich jede Menge wilde Billigschnapsmischungen konsumiert habe.
Ich dachte dann, es lag an der Dosis und sprühte nicht emetophobisch todesmutig eine Minidosis am nächsten Morgen und mir stieg der Speichel hoch.
Hektisch wusch ich ihn ab.
Später fuhr ich mit meinem Freund, der nach 16 Jahren einiges an Duftkapriolen gewohnt ist und sich selten äussert, im Auto.
Er sagte: „Sei mir nicht böse. Egal was Du da heute aufgetragen hast, benutz das bitte bitte nie nie wieder, ok? „
Ich nickte und sagte leise:
„Versprochen“
Bis zu Buddha Wood dachte ich, dass nur Hysterische Übelkeit von Parfums beklagen.
Ich muss aber auch sagen, dass ich holzige Moleküle allesamt ganz furchtbar finde.
Leider hält und hallt er ewig auf der Haut.

Ich würde Dich so gerne mögen, Buddha Wood.
Meine Hautchemie lässt es mich nicht erleben, wie Du Dich positiv entfalten kannst. :-(
7 Antworten
6
Flakon
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
KJV

6 Rezensionen
KJV
KJV
Hilfreiche Rezension 16  
Times are changing...
Rund zwei Jahre ist es her dass ich bei einem AF-Kauf im Souk beim Durchstöbern des weiteren Angebots "Buddha Wood" sozusagen als "Beikauf" mitgenommen habe, der Name gefiel mir, Moleküldüfte fand ich spannend, Sandelholz (so dachte ich damals) geht immer, also warum nicht?
Alsdann, druff damit auf die Haut, aber nein, das war nicht "mein" Sandelholz, zu synthetisch, irgendwie säuerlich... Nö, muß nicht sein. Und so verschwand die AF im Pröbchen- und AF-Gewimmel in den Tiefen meines Parfümschränkchens.
Damals.

Neulich abends entschloß ich mich endlich mal ein bisschen auszumisten, alles kam auf ein großes Tablett um den Wust an Pröbchen und Abfüllungen in aller Ruhe am großen Tisch im Wohnzimmer zu sortieren, meine Aufzeichnungen zu prüfen, meine Listen und Ordner zu aktualisieren und Überflüssiges zu selektieren um es demnächst per Verlosung dem allgemeinen Parfumo-Kreislauf zuzuführen...
Und da gerät mir die "Buddha-Wood"-AF in die Finger. Nein ich hab nicht gesprüht, nur am Sprüher gerochen, aber irgendwie kam eine winzige Menge davon an meine Finger.
Und ich war geflashed. Aber sowas von!
Die Nacht verbrachte ich mit den Fingern in der Nase. OK, nicht ganz, aber ich kam einfach nicht los von diesem Duft...

Entsprechend stand am nächsten Tag ein Volltest an.
Was haben wir da eigentlich?
Einen Duft aus einer dänischen Manufaktur für Molekül-Düfte. OK, Molekül-Düfte kenn ich ja schon ein bisschen, das berühmt-berüchtigte "Molecule 01" von Escentric Molecules steht als AF in meinem Schränkchen, angeschafft um ein bisschen damit herumzuspielen, letztendlich fand ich's aber dann doch recht langweilig, für sich alleine eher blass und als "Geruchsverstärker" kam's mir eher wie Glutamat im Essen vor. Kann man machen, kann man aber auch lassen, ich brauch's nicht.
Und was spricht der Kreateur von "Buddha Wood"?
Ahja, Duft entwickelt sich erst auf der Haut des Trägers, individuelle Aura, ganz eigene Duftsignatur jedes Individuums usw... bla bla bla... alles schon mal gehört, Molekül-Duft halt, Synthetik pur.

Ich hab ja nun eigentlich nichts gegen Synthetik, ich bin mir längst bewußt dass sich nicht mal in den Flakons derjenigen, die immer großartig mit "natürlichen Duftstoffen" Werbung machen, tatsächlich nur die reinsten natürlichen Essenzen befinden. Und natürlich weiß ich auch dass viele "synthetische Duftstoffe" reiner und klarer daherkommen als die Original-Essenzen, und Reinheit und Klarheit mag ich eigentlich immer sehr. Tatsächlich ist es mir sogar egal ob ein Duft synthetisch erzeugt wird - Hauptsache er riecht gut an mir.
Synthetik hat durchaus auch Vorteile, Zarkoperfume streicht sie heraus in dem ausdrücklich betont wird dass die Düfte 100% tierversuchsfrei sind, 100% vegan, nachhaltig und ressourcenschonend. Das ist mir sympathisch. Dass synthetische Duftstoffe für empfindliche Haut und Allergiker besser geeignet wären als natürliche ätherische Öle nehme ich zur Kenntnis, da ich so gut wie garnicht betroffen bin gibt's dafür aber keinen Extra-Punkt.

Genug der Theorie - wie duftet er denn nun, der Molekül-Duft, genauer: Wie duftet er an mir?
Was hatte ich mir vor zwei Jahren notiert? Wie habe ich den Duft damals kommentiert?
"Säuerlich-synthetisch-fluffig" schrieb ich damals, und dass es nicht "mein" Sandelholz sei.
Und heute, nach etlichen getesteten Sandelholz-Düften ohne "mein" Sandelholz gefunden zu haben?
"Synthetisch-fluffig", jawoll, und ich liebe es! Das strahlt, das flirrt, flimmert und glänzt, ich find's umwerfend! Keine Entwicklung schrieb ich vor zwei Jahren. Stimmt. Aber das muss sich auch garnicht großartig entwickeln, denn wie beim Iso-E-Super nehme ich es in wiederkehrenden Wellen wahr die mich umspielen, und ich mag diesen Effekt. Dabei ist es wirklich stark, obwohl ich nicht viel gesprüht habe fühlt es sich an als umgäbe mich eine wunderbare Wolke aus reinstem, hellem, lieblichen Sandelholz, ganz so als käme ich gerade aus einem buddhistischen Tempel in dem ich per Meditation wieder eins geworden bin mit dem Universum. Ich schwebe! Einfach schön...

Und was war jetzt mit diesem säuerlichen Unterton der mich damals gestört hat?
Den nehme ich heute so nicht mehr wahr, ob's daran liegt dass sich meine Nase, meine Wahrnehmung und Empfindung mit den vielen Tests weiterentwickelt hat? Da ist etwas neben dem Sandelholz, ganz klar - aber ich kann's nicht definieren, am ehesten geht es tatsächlich in eine obstige Richtung die ich aber nicht wirklich benennen kann, sogar schön finde obwohl Fruchtiges in Düften mir nur selten gefällt. Ich bin begeistert.

Nur mal so (hahaha!) schau ich bei Idealo vorbei, nur mal gucken was der so kostet... Ein orangenes "Sale" blinkt mich an. Vorsehung? Muss wohl so sein...
Mein Klickfinger schwebt rund eine Stunde überm Warenkorb während die Schwäbin in mir herumquengelt und lästige Fragen stellt. Letztendlich zuckt er - keine Sekunde zu spät, denn aus den 55% sind längst wieder nur 12% geworden während der Duft schon in meinem Warenkorb lag...

Vorhin kam die Mail dass mein Päckchen abholbereit im Paket-Shop liegt.
Jetzt steht er vor mir, in seiner weißglänzenden Pappröhre aus Recycling-Material, die ganze Aufmachung finde ich sehr schön, Form und Design gelungen auch wenn die Kappe nicht ganz mit dem ansonsten wertigen Eindruck mithalten kann.
Ich bin glücklich - und wenn ich gleich auch noch geknipst und gewogen habe werde ich wieder diesen wunderbaren Duft auflegen und den Rest des Tages in Einheit mit dem Universum vor mich hinschweben...

*

Nachtrag:
Meine Bewertung des Flakons muss ich bei näherer Betrachtung allerdings nach unten korrigieren.
Form und Design find ich sehr gelungen - die Verarbeitung leider weniger, dass es eine Pressnaht im Glas gibt hätte z.B. nicht sein müssen, dass das Etikett ausgerechnet da aufgeklebt ist betont das leider noch.
Da hätte ich doch ein bisschen mehr erwartet. Dem Duft tut das natürlich keinen Abbruch, aber es ist ein bisschen schade.
7 Antworten

Statements

44 kurze Meinungen zum Parfum
YataganYatagan vor 5 Jahren
7
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
3
Duft
Buddha-Wood ist kein Nasen-Yoga, sondern Synthetik stripped to de bone: leider keine gute. Nicht mal durch Meditation finde ich Zugang.
7 Antworten
HeikesoHeikeso vor 2 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
7
Duft
Ein alter Baumstumpf. Das Holz morsch und leicht säuerlich. In einem Baumloch sind ein Radiergummi und eine Weinbrandbohne versteckt.
11 Antworten
UntermWertUntermWert vor 3 Jahren
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Holz-Synthetik
gar nicht mal unangenehm
erinnert soft an Patchouli „von damals in der Grufti-Disco“
ist aber gar kein Patchouli drin
8 Antworten
Silvi222Silvi222 vor 3 Jahren
8
Flakon
5
Sillage
8
Haltbarkeit
4.5
Duft
Riecht wie ein alter Holzbuddha, der jahrelang in einem Raum zusammen mit Räucherstäbchen stand. Möchte man so riechen?
7 Antworten
GaspariGaspari vor 5 Jahren
6
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Gelbe Früchte (Steinobst, Quitte, Sternfrucht) + Sandelholz. Sehr edel und beruhigend! Schöner Duft!
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

2 Parfumfotos der Community

Beliebt von Zarkoperfume

The Muse von Zarkoperfume Pink Molécule 090·09 von Zarkoperfume Cloud Collection (No.1) von Zarkoperfume Molécule 234·38 von Zarkoperfume Ménage à Trois von Zarkoperfume Purple Molécule 070·07 von Zarkoperfume Molécule C-19 - The Beach von Zarkoperfume Youth von Zarkoperfume Cloud Collection (No.2) von Zarkoperfume Buddha-Wood (Parfum-Serum) von Zarkoperfume Molécule No. 8 - Wooden Chips von Zarkoperfume Inception von Zarkoperfume Oud'ish von Zarkoperfume Cloud Collection (No.3) von Zarkoperfume e'L von Zarkoperfume Quantum Molécule von Zarkoperfume Oud-Couture (Eau de Parfum) von Zarkoperfume Sending Love von Zarkoperfume Oud-Couture (Parfum-Serum) von Zarkoperfume Chypre 23 von Zarkoperfume