Molécule 234·38

Molécule 234·38 von Zarkoperfume
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.3 / 10 270 Bewertungen
Ein Parfum von Zarkoperfume für Damen und Herren. Das Erscheinungsjahr ist unbekannt. Der Duft ist holzig-frisch. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Frisch
Synthetisch
Würzig
Pudrig

Duftnoten

ISO-E-SuperISO-E-Super

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.3270 Bewertungen
Haltbarkeit
6.9239 Bewertungen
Sillage
6.1239 Bewertungen
Flakon
7.2234 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.5117 Bewertungen
Eingetragen von AmyAmy, letzte Aktualisierung am 19.06.2024.
Wissenswertes
Der Name des Parfums bezieht sich auf die molare Masse der Iso-E-Super-Isomere von 234,38 g/mol.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Molecule 01 von Escentric Molecules
Molecule 01
Holle 01 - Eau de Waschsalon von Frau Holle
Holle 01 - Eau de Waschsalon
Supercharged Molécule von Zarkoperfume
Supercharged Molécule
MOL intens von Parfum-Individual Harry Lehmann
MOL intens
Mono Molecule von BMRVLS
Mono Molecule
Potion for Woman von Pull & Bear
Potion for Woman

Rezensionen

15 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Duft
Igli

53 Rezensionen
Igli
Igli
Top Rezension 14  
Nichts
Die verkäuferin sprühte es mir auf den streifen. Ich roch nichts.
Sie meinte man muss diese düfte auf der haut testen, da kann es jedoch auch sein, daß man nichts riecht und sich plötzlich, nach einiger zeit wundert, was da so gut duftet. Das ist er dann. Der "duft".
Doch auch auf der hand roch ich nichts.
Okay, nachdem ich einen anderen duft bezahlt hatte, fragte sie mich, ob sie mir den molekule 4711 als tagesbegleitung einhüllend aufsprühen dürfe. Ja, bitte, gerne... Pff pff pff zehn mal...
Ich roch nichts.
Naja doch, als ob ein gänseblümchen auf einem blatt liegt, dieses szenario vielleicht noch in der sonne.
Das war die begegnung mit dieser molekül innovation.

Eine frechheit eigentlich.
11 Antworten
8
Flakon
4
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Pinkdawn

68 Rezensionen
Pinkdawn
Pinkdawn
Top Rezension 32  
Zwischen wunderbarem Waschsalon und Sägewerk
Auf MOLéCULE 234.38 bin ich besonders neugierig. Es ist das zweite Zarkoperfume, das ich nach e’L teste. Inzwischen schon einige Male.

Warum ich so gespannt auf diesen Duft bin? Zarko trägt dieses Parfüm selbst und nennt es einen „Duft für Fortgeschrittene“. Hm. Ob ich fortgeschritten genug für das 2013 erschienene EdP MOLéCULE 234.38 bin? Immerhin gilt es als Meisterstück des dänischen Parfumeurs aus Hornbaek. Ganze 6 Jahre hat Zarko Ahlmann Pavlov angeblich gebraucht, um dieses Molekülparfum zu entwickeln. Im Gegensatz zur klassischen französischen Dufttradition kommt es ohne ätherische Öle aus. Es soll eine enge, fast magische Verbindung mit der Haut des Trägers oder der Trägerin eingehen. Körper und seelischer Zustand beeinflussen die Moleküle. Sie schaffen so eine individuelle Aura, die sich verändern kann und so auf den Menschen, der sie trägt, rückwirkt. Faszinierend! Oder? Es findet also eine lebhafte Interaktion zwischen Mensch und Duftmolekülen statt, die bei jedem unterschiedliche Dufteffekte emittiert. Manche glauben’s, andere halten Zarko für ein Marketinggenie, deas weiß, wie es seine Zielgruppe anspricht. Ich bin offen und möchte mir meine eigene Meinung bilden.

Natürlich hab ich auch die Kommentare dazu gelesen. Sie sind unterschiedlich. Es scheint, dass 234.38 polarisiert. Einige erkennen darin ihren schon ewig gesuchten Traumduft, andere sprechen von „Des Kaisers neuen Kleidern“ und riechen – gar nichts …

Wie wird es mir ergehen?

Erst schnuppere ich am Sprühflakon. Heureka! Ich gehöre also zu denen, die Iso-E-Super wahrnehmen können! Aber da dies nach Perles de Lalique und Ellenas Rosa Rossa mein dritter Iso ist, weiß ich das bereits. Und nicht nur das. Ich liebe Iso! Dieses typische „Schillern“, das den Duft so spannend macht.

Direkt am Flakon duftet 234.38 zunächst erstaunlich „harmlos“: leicht, zart, modern, weich, erfrischend neuartig, irgendwie lieblich, aber zugleich unsentimental. Im ersten Moment erinnert mich dieser ätherische Duft an Skulpturen aus Eis, wie ich sie einmal in einem Weihnachtsurlaub in Slowenien erlebt hab – fragil, transparent und von einer etwas distanzierten Coolness, aber so schön, dass man den Blick kaum von ihnen abwenden kann.

Dann sprühe ich den Duft auf – und merke etwas Frisches am Beginn und danach leider nichts mehr. Ich verbringe diesen Tag im Fitnesscenter, denke oft an Zarko, schnüffle an Hand und am Arm, bin enttäuscht. Nur selten streift mich bei Bewegungen ein Hauch von Nichts, würde ich jetzt fast sagen – ja, etwas Frisches, Trockenes, durchaus angenehm, freilich fast schon zu unaufdringlich.

Am nächsten Tag geb ich dem Zarko noch eine Chance. Und diesmal ist plötzlich alles anders. Keine Ahnung, wieso. Ich spüre den Duft viel deutlicher, nehme ihn klar, unsüß und trocken wahr. Diese frische Sauberkeit kenne ich doch … Dann fällt es mir ein – es ist die gute, alte Kernseife, aber ohne jegliche Zitrusnoten.

234.38 hat etwas Leichtes wie weiße Schäfchenwolken am Sommerhimmel, aber auch Bodenständiges in seiner einfachen Struktur. Ferien auf dem Land! Jemand hängt frisch gewaschene Weißwäsche aus Leinen und Baumwolle im Garten auf. Die Sonne lacht, die Farben sind vergnügt: grüner Rasen, quietschblauer Himmel, weiße Blümeleins – eine überschaubare, ruhige Idylle. Alles gepflegt und wie frisch gewaschen. Hier ist es klar, der Duft schafft eine freundliche Präsenz, die einen lächeln macht.

Ich wundere mich, weil ich Iso eigentlich mehr mit Changieren, Flackern, irrlichternd und etwas irgendwie Unerfassbaren in Verbindung bringe. Aber 234.38 verwandelt die Welt. Mit einem Mal sieht alles aus wie Zeichnungen in einem Kinderbuch. Und nein, ich hab keine verbotenen Substanzen zu mir genommen … Ein kühler, jedoch strahlender Frische-Wäsche-Duft hüllt mich ein. Alles ist einfach, unkompliziert, aber auch sachlich, abstrakt, distanziert. 234.38 vereint Gegensätzliches, was durchaus reizvoll anmutet.

Die Entwicklung ist wie erwartet linear, und dennoch nicht langweilig. Der Duft schwankt nun zwischen wunderbarem Waschsalon und Sägewerk am Waldesrand. Denn jetzt kommen holzige Noten ins Spiel, die sich erstaunlich gut mit dem Waschmittelduft vertragen. Glasklar, staubtrocken, ozonisch, hell.

Man unterstellt 234.38 Nuancen von Patchouli, Vetiver, Ambergris und Zeder. Das Zedernholz ist für mich gut wahrnehmbar. Ich erkenne das Weiche, Balsamische. Aber woher sollen diese Noten kommen, wenn keine ätherischen Öle verwendet werden?

Iso-E-Super erinnert oft an Zedernholz und Ambra. Eigentlich kaum zu glauben, dass dieses synthetische Duftmolekül bereits in den 70er Jahren entwickelt wurde. Ich erkenne inzwischen diese Duftnote, die – ähnlich wie Oud – in jedem Parfum anders duftet.

234.38 ist unaufdringlich, aber doch seltsam intensiv. Entweder man mag Isos oder nicht. Ich mag sie und komme daher mit 234.38 bestens zurecht.

Ich liebe die Gegensätze, die dieser Duft vereint: einfach und sophisticated, synthetisch, aber nicht unnahbar.

Wer innovative Nischendüfte mag und mehr als Mainstream bei einem Parfum sucht, sollte 234.38 probieren. Mich hat der unkonventionelle Highend-Duft begeistert, der natürlich seinen Preis hat.

Wieso ich beim ersten Mal tragen den Duft so gut wie nicht wahrgenommen habe, ist mir immer noch unklar. Isos haben eben ihre Geheimnisse. Sie bleiben unberechenbar - sind sozusagen die Katzen unter den Duftnoten, die wir gerade deshalb so lieben ...

Für mich passt 234.38 von der positiven und unbekümmerten Stimmung her am besten zum Sommer. Gefühlsmäßig kann ich mir diesen Duft besser an Damen vorstellen, weil er so leicht und weich ist.

Die Haltbarkeit ist - so verrückt das klingt - unterschiedlich und schwankt zwischen Null und mehreren Stunden. Die Sillage ist allerdings von Anfang an gering.

Ob Moleküldüfte die Zukunft der Parfumherstellung beherrschen werden? Ich bin nicht sicher. Es wird ein Zweig in der Duftentwicklung bleiben, neben anderen. Ich finde 234.38 interessant, vielleicht gerade weil er nicht dem urbanen Trend entspricht, sondern vom idyllischen Landleben erzählt und hier seine eigene Poesie entwickelt.

Ich denke, man muss bereit sein, in Stimmung sein für diesen Duft. Meinem Empfinden nach passt er gut in die Freizeit, auch zur Arbeit und zum Alltag. Fürs Ausgehen abends, Feste, Events usw. würde ich zu intensiveren Düften greifen, die weniger hautnah erfahrbar sind.

13 Antworten
10
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Eaudechien

7 Rezensionen
Eaudechien
Eaudechien
Top Rezension 23  
Mein Signatureduft - endlich!!!
OMG, ich bin in love!!!!???? Ewigewigewig schon suche ich nach genau diesem Duft: warm, weich, subtil weiblich. Keiner, der „ fi.. mich!“ schreit, eher summt er leise „love me tender“ .
Aber die irritierten Kommentare hier verstehe ich auch. Mich hat der puristische Flakon magisch angezogen. (Bauhaus-Fan!) Ich nehme also einen Teststreifen, sprühe und rieche...NICHTS!!! Also nochmal nachgepüstert und wieder...NICHTS! Das hat mich neugierig gemacht. Ein überteuerter „Deskaisersneuekleider-Duft“? Für Menschen, die Parfüms hassen, aber trotzdem eins im Bad stehen haben möchten? Und, wennschondennschon, natürlich ein Kostspieliges? Also habe ich mutig aufs Handgelenk gefeuert. Reichlich, denn, was kann einem bei einem Nichtduft schon passieren?
Und dann: BÄNG! Da ist er endlich, MEIN DUFT, den ich schon eeeeeeewiiiig suche, aber nie in Worte fassen konnte! Kein klassisches Parfum, mit dem man seinen Eigengeruch kaschiert, sondern eine wunderbar weiche Komposition, die ihn unterstreicht, begleitet. Bei mir ist er meist cremig warm, wie Babyhaut, manchmal aber auch dezent rauchig, erwachsener.
Wirklich ein echter Auraduft. Und gegoogelt habe ich ihn erst nach dem Kauf! Aus meiner Sicht keine leeren Werbeversprechungen. Aber einfach mal ausprobieren. Und nicht übertreiben. Ich nehme ihn bei mir selbst als sehr dezent wahr, mein Sohn meinte neulich, man riecht ihn schon im ganzen Haus! Habe bisher nur Komplimente bekommen - von denen, die ihn riechen können. Es ist wohl kein Duft für jedermann/frau, aber so soll es ja auch sein.
5 Antworten
7.5
Flakon
0
Sillage
5
Haltbarkeit
6
Duft
Leimbacher

2784 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 13  
Moleküle, die die Welt bedeuten
Wie ich mit den Zarkoperfumes in Düsseldorf in Kontakt kam, habe ich ja schon in meinem Kommi zum Inception verewigt. Heute waren 2 weitere Zarkos vorgeladen, da ich mir mit dem Inception-Kauf direkt alle vorrätigen Zarkos habe abfüllen lassen. Nette Geste um diese neue, interessante Firma näher kennen zu lernen. Auch wenn das Konzept von molekularer Parfümerie spätestens seit Geza Schön nicht neu ist. Jedoch würde ich nicht umbedingt von dreisten Kopien sprechen, das wäre etwas zu drastisch. Mutig ist das Konzept noch immer, nur halt keine einzigartige Innovation mehr.

Zarkoperfume steht für extremen Minimalismus und ein durchsichtiges Feeling... in dieser Beziehung ist Molecule 234-38 ein voller Erfolg. Dagegen wirken die meisten Byredo Parfums überladen und pompös. Einseitiger und leichter geht es nicht mehr. Für mich wurde hier nur Iso E verwendet, nicht mehr und nicht weniger. Und für viele reicht dieser holzige Phantom-Duftstoff ja, denn er ist extrem individuell und Hautchemie-abhängig, ein klassischer Aura-Duft ala "Der Träger macht den Duft, nicht der Duft den Träger!". Ist meiner Meinung nach aber auch viel eine Kopfsache und Einbildung, bei der das Gehirnwäsche-Marketing auch eine Rolle spielt. Für mich riecht der Duft holzig und nach Moschus, das heißt luftig und hautähnlich. Mehr nicht, nur sauber und einfach. Ein Grundduft, aber für mich kein ausgewachsenes Parfum. Aber wer einfache Sauberdüfte mag, könnte einen Narren dran fressen. Aber bei mir nicht, für das Geld erst recht nicht. Aber nicht schlechter als Molecule 01.

Flakon: da sehen manche privaten Abfüllungen schicker aus.
Sillage: genau wie Molecule 1 sehr fahrig... Und bei mir eher nicht da.
Haltbarkeit: 5-7 Stunden - auch hier kaum wirklich einzuschätzen.

Wer Molecule 01 interessant fand, wird auch hier aufriechen... Aber mehr denke ich auch nicht. Nichts für mich, mir viel zu wenig...
1 Antwort
6
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
FunnySunny

20 Rezensionen
FunnySunny
FunnySunny
Sehr hilfreiche Rezension 16  
Leicht und mächtig zugleich
Immer noch auf der ewigen Suche nach dem EINEN Duft für mich. Der wirklich perfekt zu mir passt, stieß ich vor ein paar Wochen auf Juliette has a Gun - Not a Perfume. Angefixt von diesem Molekülduft stieß ich auf weitere Düfte dieser Art, bis ich schließlich bei diesem hier landete.

Zunächste einmal las ich mich etwas ein. Ich bin kein Expertin, wie manch eine Nase hier, die tolle Rezensionen schreiben kann. Jedoch war mir sofort klar, dass ich dieses Parfüm haben muss und der Welt mitteilen muss, wie ich es finde.

Also fuhr ich zu einer Parfümerie sprühte es zunächst einmal auf einen Teststreifen, nachdem ich direkt am Flakon noch gar keinen Geruch wahrnehmen konnte. Unmittelbar nach dem Spühen vernahm ich persönlich einen leicht alkoholischen sterilen Geruch. Nachdem es etwas angetrocknet war, kam langsam etwas holziges durch, aber nicht viel. Also auf die Haut damit. Im ersten Moment zunächst das gleiche Erlebnis wie mit dem Teststreifen und dann erst einmal nichts.... Einige Minuten später roch es wieder leicht holzig. Ich liebe generell holzige Düfte. Daher gefiel es mir zwar, erschien mir aber noch sehr schwach. Doch ich wartete noch ein Weilchen und nach etwa 20-30 Minuten roch ich erneut an der Stelle, die ich eingesprüht hatte... Und es roch richtig richtig toll. Holzig, frisch, lebendig, leicht... Ich finde den Duft stark, dennoch sanft. Ich kann nciht sagen, was mich daran so fasziniert. Aber er gefiel mir unglaublich gut.

Eingangs erwähnte ich bereits Juliette has a gun - Not a Perfume. Dieser Duft ist gar nicht so viel anders. Er ist jedoch spritziger, lebendiger und hat etwas mehr Pfiff. Na ja, es basiert ja auch nicht auf dem gleichen Molekül. Ich war aber gerade deswegen so überrascht, dass das Ergebnis auf meiner Haut trotzdem so ähnlich war.

Was mich danach am meisten verwirrt und zugleich beeindruckt hat. Zunächst sagte mein Freund mir, dass ich wirklich stark nach Parfüm rieche, dabei hatte ich nur einen einzigen Spritzer auf einen meiner Arme aufgetragen. Doch auch einen Tag später auf der Arbeit kam meine Arbeitskollegin in den Raum und frage nach dem Duft, ob das mein Parfüm sei. Und sie war sofort begeistert. Unterwegs stellte ich auch fest, dass Menschen, die in meine Nähe kamen alle sehr nett waren, anders als sonst. Also nicht, dass sonst alle Menschen undfreundlich sind, aber ich wurde angesprochen, angelächelt. Ich fiel plötzlich auf, was ich sonst nicht so tue. Und ich kann nciht behaupten, dass mir das nicht gefallen würde, wenn der Duft doch so provozierend ist.

Ich trage ihn jetzt erst einmal weiter und ich bin mir sicher, dass er einer meiner Lieblingsdüfte bleiben wird. Ich werde ebenfalls einmal versuchen, ob das Layern bei meinen vorhandenen Düften etwas bringt. Insgesamt bin ich jedoch voll zufrieden mit diesem Duft und dem was er auf meiner Haut herauskitzelt.

Gestern las ich von Schweißgeruch, Motoröl und anderen seltsamen Gerüchen, verursacht durch dieses Parfüm. Bei mir riecht es einfach toll. Es passt wirklich gut zu mir, zu meiner Art und es unterstreicht meine Persönlichkeit. So etwas habe ich mir immer gewünscht. Ich denke, die Molekularparfüme werde ich noch weiter erforschen und mir auch Escentric Molecules 01 und 02 einmal näher anschauen. Ich freue mich wirklich sehr über diesen Duft.

Achso zum Flakon vielleicht noch kurz: Ich finde ihn ok. Langweilig, aber in Ordnung. Ich finde, dass ihm ein futuristisches Design besser stehen würde. Aber das ist nur mein ganz persönlicher Geschmack.
6 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

97 kurze Meinungen zum Parfum
Sweetsmell75Sweetsmell75 vor 1 Jahr
8
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Passt wie Arsch auf Eimer ;)
holzig-frisch-sauber
wie Molecule 01
nur weicher ...
ich mag diesen Moleküle-Tanz!
30 Antworten
CoraKirschCoraKirsch vor 10 Monaten
7
Flakon
8.5
Duft
Nicht hier, aber da.
Weder hart noch weich,
weder gelogen noch wahr.
Abstrakte Holz-Idee in wabernden Sphären.
Sehr viel für ein Nichts.
26 Antworten
MurabellaMurabella vor 3 Jahren
Ein Duft, der einen an sich bzw. an seinem Geruchssinn zweifeln lässt. Wer bin ich - und wenn ja wie viele?
4 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 1 Jahr
Wie üblich rieche ich außer einer kurzen Alkoholeröffnung mit dem Charme eines Desinfektionssprays nichts. Daher keine Bewertung möglich.
37 Antworten
GenovevaGenoveva vor 7 Monaten
Des Kaisers neue Kleider kommt mir in den Sinn. Anfangs ein Hauch dumpfes Holz, dann NICHTS. Moleküldüfte und ich-das wird wohl nichts mehr.
20 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
GhislaineGhislaine vor 4 Jahren
Parfum allgemein
Zarkoperfume - der Hautchemie-Mythos lebt ;-)
WildeHummel:Wenn diese Düfte erst auf der Haut "aktiviert" werden:- blieben die dann geruchslos, wenn ich sie mir ins Haar sprühen würde?- würde...

Bilder

14 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Zarkoperfume

The Muse von Zarkoperfume Pink Molécule 090·09 von Zarkoperfume Cloud Collection (No.1) von Zarkoperfume Ménage à Trois von Zarkoperfume Purple Molécule 070·07 von Zarkoperfume Youth von Zarkoperfume Molécule C-19 - The Beach von Zarkoperfume Buddha-Wood (Eau de Parfum) von Zarkoperfume Cloud Collection (No.2) von Zarkoperfume Molécule No. 8 - Wooden Chips von Zarkoperfume Buddha-Wood (Parfum-Serum) von Zarkoperfume Sending Love von Zarkoperfume Inception von Zarkoperfume Cloud Collection (No.3) von Zarkoperfume Oud'ish von Zarkoperfume Quantum Molécule von Zarkoperfume e'L von Zarkoperfume Oud-Couture (Eau de Parfum) von Zarkoperfume Oud-Couture (Parfum-Serum) von Zarkoperfume Chypre 23 von Zarkoperfume