Eaux de Parfum Remarquables

Valparaiso 2018

Valparaiso von Le Couvent
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.8 / 10 97 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Le Couvent für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2018. Der Duft ist holzig-würzig. Es wird von Colgate-Palmolive vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Harzig
Rauchig
Süß

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
KardamomKardamom
Herznote Herznote
MyrrheMyrrhe WeihrauchWeihrauch PatchouliPatchouli
Basisnote Basisnote
VirginiazederVirginiazeder VetiverVetiver

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.897 Bewertungen
Haltbarkeit
7.286 Bewertungen
Sillage
6.488 Bewertungen
Flakon
7.776 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.848 Bewertungen
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 30.04.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Eaux de Parfum Remarquables”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Lillipur von Tiziana Terenzi
Lillipur
Salis von Erbario Toscano
Salis
Incenso d'Oriente (Eau de Parfum) von Spezierie Palazzo Vecchio / I Profumi di Firenze
Incenso d'Oriente Eau de Parfum
Nord du Nord von WienerBlut
Nord du Nord
Baume du Doge von Eau d'Italie
Baume du Doge
Pomegranate Noir (Cologne) von Jo Malone
Pomegranate Noir Cologne

Rezensionen

2 ausführliche Duftbeschreibungen
DieBummlerin

6 Rezensionen
DieBummlerin
DieBummlerin
0  
Trockene, warme Zeder
Der erste Eindruck ist eine gewisse Süße, die an reife Pflaumen erinnert. Es geht süß weiter, denn dann kommt die Myrrhe zum Einsatz, die dem ganzen einen leicht orientalischen Touch gibt, der wahrscheinlich durch den Kardamom verstärkt wird, auch wenn ich diesen leider nicht wahrnehmen kann. So schnell die Myrrhe gekommen ist, verschwindet sie jedoch wieder. Die anfängliche Süße verfliegt und im Abgang – auch am stärksten wahrnehmbar – ist dann der Zederngeruch, der Valparaiso einen trockenen, warmen Ausklang gibt. Das Vetiver fügt dem noch eine Rauchigkeit hinzu, die jedoch subtil bleibt.

Gestoßen bin ich auf Valparaiso, weil ich auf der Suche nach einem warmen Holzparfum war, dass nicht zu stark und süß ist. Le Couvent kannte ich wegen meiner Liebe zu den Parfums von Jean-Claude Ellena.
Mir gefällt Valparaiso sehr und ich finde, dass man für einen sehr günstigen Preis ein erstklassiges Parfum bekommt.

Die Haltbarkeit ist leider nicht besonders gut, aber als Zitrusliebhaberin bin ich das gewöhnt ;)
0 Antworten
9
Preis
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
YellaYella

37 Rezensionen
YellaYella
YellaYella
Sehr hilfreiche Rezension 6  
Von Beuteschemata und tatsächlich Liebe
Wie so oft anno 2021 war Valparaiso ein Blindkauf. Diese schwarzen Le Couvent Apothekerfläschchen hatten es mir alleine schon von ihrer Haptik und Optik angetan und die Marketinggeschichte mit den klösterlichen Botanikern von anno dazumal war zumindest gut erzählt. Zudem: Ellena! Einer meiner liebsten Parfumeure. Et voila, alle Ingredienzien für ein Herantesten an die Marke waren gegeben.

Der Einstieg war mit Porto Bello allerdings ein kapitaler Rohrkrepierer, überhaupt nicht mein Ding trotz Weihrauch, den ich fast immer mag. Wurde sofort weitergetauscht. Egal. Next. Valparaiso gab es damals zu verrückten 40 Euro für 100ml aus zweiter Hand, irgendein lähmender Lockdown war mit Sicherheit hier in Österreich und ich war neugierig. Dann kam er an, dieser wuchtige Flakon mit dem sechseckigen, wunderschön geprägten Deckel und ich war vom ersten Moment an..ja, was? Elektrisiert, verzaubert, fasziniert? Ich konnte meine Begeisterung nicht wirklich einordnen, sprich: die Ursache dafür, auch, weil der Duft eigentlich nicht meinem damaligen Beuteschema entsprach. Eigentlich..Zudem ich die einzelnen Duftnoten ohnehin nicht wirklich herausriechen konnte (bis heute bilde ich mir felsenfest ein, dass da Lavendel inklusive ist). Damit tue ich mir aber nach wie vor schwer. Diese Definieren von einzelnen Bestandteilen. Abgespeichert hatte ich ihn in meinem Kopf außerdem als tiefsinnigen Aquaten, warum auch immer. Was meine Duftwahrnehmung noch einmal beeinflusst hat.

Der Duft startet jedenfalls mit einem würzigen Kopfnotenkino vom Feinsten, Kardamom und sehr schnell und unvermittelt auftauchender Myrrhe. Der Weihrauch dreht diesen starken Auftritt sehr schnell in ruhigere Gefilde und macht das Ganze etwas schwerer, gediegener, wiewohl Valparaiso nie in die sakrale Ecke abdriftet. Das gesamte Duftkonstrukt ist als leichtes, schwebendes und ruhiges Etwas konzipiert, würde ich sagen. Im Drydown macht sich noch einmal viel Süße breit, die auch bleibt. Gleichzeitig wird der Dufteindruck wohl durch Zeder und Co., die hier das Zepter schwingen, ein deutlich luftigerer als zuvor und je nach Tagesverfassung auch ein grüner welcher. Ich denke, das ist auch das Faszinosum an diesem Duft: Er ist wandelbar, komplex &vielfältig und behält doch seinen stringenten Auftritt bei, Hauptthema: Gewürze. Ein absoluter Unisex-Kandidat, den ich auch total gerne an einem Mann riechen würde.

Für mich jedenfalls ein höchstpersönliches Lehrstück in Sachen Beuteschema und darüber, was ich dachte zu mögen und was ich tatsächlich mag. Den hier mag ich extrem gerne, unverhoffte Liebe. Und ich wünsch ihm viele neugierige Menschen. (Der nächste Le Couvent Kandidat wurde dann übrigens Anori. Eine absolute Schönheit.)
3 Antworten

Statements

30 kurze Meinungen zum Parfum
AxiomaticAxiomatic vor 8 Monaten
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Eine leicht melancholische Erinnerung an Valparaiso.
Weihrauch wird günlich mattiert begleiten.
Kardamom prächtig, viele Holzbauten.
Ruhe *
40 Antworten
JonasP1JonasP1 vor 2 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Myrrhisch blickend
Den Patchouli-Wolken nah
Auf hohen Kardamom-Bergen
Rieselt sanft Vetiver
Holzige Pfade
Süß Weihrauch umhüllt
37 Antworten
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 3 Jahren
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Im Herbst wird der Kachelofen angezündet
mit würzigen Hölzern die harzig knistern
süßer Weihrauch erfüllt die Luft
die Kacheln sind grün
25 Antworten
FloydFloyd vor 1 Jahr
6
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Nacht verlässt
Die kühlen Täler
Felsen streifen Nebelfelder
Enthüllen helle blaue Zedern
Perlen Tau auf frischen Gräsern
29 Antworten
SchatzSucherSchatzSucher vor 2 Jahren
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Schöne Balance aus Holz und Würze sowie erdigen und harzigen Noten + warm-grünliche Töne. Feiner Weihrauch durchzieht den Duft zusätzlich.
18 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

1 Parfumfoto der Community

Beliebt von Le Couvent

Eau des Missions von Le Couvent Tinharé von Le Couvent Porto Bello von Le Couvent Eau des Minimes von Le Couvent Solano von Le Couvent Heliaca von Le Couvent Theria von Le Couvent Aqua Amantia von Le Couvent Eau Aimable von Le Couvent Nubica von Le Couvent Fort Royal von Le Couvent Hattaï von Le Couvent Aqua Millefolia von Le Couvent Smyrna von Le Couvent Kythnos von Le Couvent Santa Cruz von Le Couvent Anori von Le Couvent Aqua Minimes von Le Couvent Ambra von Le Couvent Aqua Imperi von Le Couvent