Miroir Miroir - Miroir des Majestés 2012

Miroir Miroir - Miroir des Majestés von Mugler
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.5 / 10 49 Bewertungen
Miroir Miroir - Miroir des Majestés ist ein beliebtes Parfum von Mugler für Damen und erschien im Jahr 2012. Der Duft ist würzig-orientalisch. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wurde zuletzt von Clarins vermarktet. Der Name bedeutet „Spiegel, Spiegel - Spiegel der Majestäten”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Orientalisch
Blumig
Holzig
Harzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
KardamomKardamom KorianderKoriander
Herznote Herznote
OrangenblüteOrangenblüte JasminJasmin WildlederWildleder
Basisnote Basisnote
AmberAmber OudOud

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.549 Bewertungen
Haltbarkeit
8.536 Bewertungen
Sillage
7.735 Bewertungen
Flakon
8.945 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 21.09.2022.

Rezensionen

2 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Profuma

213 Rezensionen
Profuma
Profuma
Sehr hilfreiche Rezension 12  
Ein Spiegel und sein Spiegelbild
Feinste Nadelstiche in meinem Näschen deuten die Gewürze an. Etwas herb und männlich im Einschlag aber dennoch oder gerade deswegen(?) sehr fein und edel. Fast schon ätherisch-ölig legen sich die ersten Dunste kitzelnd in meine Nase und wecken meine Neugier. Minuten später habe ich den Eindruck, als würden diese Gewürze in einen feinen Honig getüncht oder der Honig über sie ergossen. Augenblicklich zieht sich die männlichherbe Note vom Anfang zurück, verschwindet aber nie ganz. Einige Wimpernschläge später kommen deutlich wahrnehmbar Jasmin- und Orangennoten dazu und das sehr im Einklang mit den vorhergehenden Komponenten. Leder und Amber hüllen alles in weiche, sinnliche und schon fast kuschelig anmutende Schleier. Im Hintergrund nähert sich eine Fath de Fath-ähnliche sanfte Schwingung. Wenn man sich also gedulden mag, die Noten sich in die Luft um einem legen und sie darin vibrieren lassen, dann offenbart sich dem Tester ein wahrlich königliches Duftvergnügen!
Ich sehe durch den Spiegel - le Miroir - und der ist gerahmt aus Gold. Die Fläche makellos, nicht beschlagen, keine Risse im Glas, einfach glatt und perfekt. Der Spiegel zeigt mir aber nicht mein Gesicht, auch wer hinter mir steht, zeigt er nicht. Berühre ich seine Oberfläche, beginnt sie zu schwimmen. Wasserkreise ziehen vom Berührungspunkt aus ihre Bahnen bis zum Rahmen, um scheinbar in ihm zu vergehen. Fremd und falsch erscheint dieser Spiegel, aber dennoch verspüre ich den Drang, ausser meiner Hand auch mein Gesicht darauf zu legen. Kurz noch einmal ein paar Finger durch die Wellen führen, nur um sicher zu gehen. Nichts passiert. Vorsichtig lege ich meinen Kopf an die Oberfläche und...ich bin durch. Ich bin mit meinem Gesicht hinter dem Spiegel. Geblendet von gleissendem Licht kann ich erst gar nichts erkennen. Mit der Zeit aber lässt der Schmerz in den Augen nach und ich kann sehen. Ich sehe eine Traumlandschaft getüncht in goldene Lichtschleier, die Ränder scheinen verwischt, die Farben im Zentrum sind stärker und dann ist da dieser unglaubliche Duft! Warm, hell, sinnlich, reif und edel. Wasserfälle aus klarem sonnenfarbenen Honig, eher fliessend wie Balsam, Felsen und Steine aus Harz geformt, gelbe Blüten regnen unaufhörlich vom goldgelben Himmel und orangefarbene Seidenschleier hängen von verschnörkelt gewachsenen Bäumen. Vogelgezwitscher untermalt die kitschige Szenerie, Kolibris huschen wie winzige Elfen zeitraffend flügelschlagend durch den strömenden Odem, der dem Ganzen ein Stück Paradies einhaucht. Weit hinten in der Mitte dieses lebendigen Bildnisses prangt ein halbrundes hohes Tor. Seine Flügel sind filigran gearbeitet und reflektieren goldglänzend das traumvolle Licht. Verlockend und lockend öffnet sich das Tor ganz sacht, als wolle es mich einladen, durch es hindurchzugehen. Ich schiebe meinen Kopf weiter durch den Spiegel und auch die Schultern, da verspüre ich ein Rütteln. Ich wehre mich. Ich will durch dieses Tor gehen. Ich muss! Wieder dieses Rütteln, diesmal energischer. Ich sehe hinter mir einen Schatten. Als ich wieder vor mich blicke, verwischt die Landschaft, die Farben verblassen nach und nach. Als würde man eine Strassenzeichnung strömendem Regen aussetzen, zerläuft das Traumbild von zuvor in eine einzige durcheindandergerührte Masse. Enttäuscht ziehe ich mich aus dem Spiegel zurück, bis ich ihn wieder glatt und glänzend vor mir sehe. Wieder zerrt etwas an mir. Diesmal verbunden mit einer vorwurfsvollen Stimme:
"Sag' mal, was ist nur mit dir los?! So selbstverliebt hast du dich ja noch nie im Spiegel betrachtet," herrscht mich meine gute Freundin an.
Ach ja, wir wollten uns ja gerade für unseren gepflegten Mädelsabend fertigmachen und ich hatte mich gerade mit Miroir des Majestés eingesprüht. Was danach geschah, haben wir wohl total unterschiedlich wahrgenommen...
Bin ich selbstverliebt? - Nein - !
Verliebt? - Ja- !
In Miroir des Majestés von Thierry Mugler!
2 Antworten
10
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
GlamourAngel

35 Rezensionen
GlamourAngel
GlamourAngel
Sehr hilfreiche Rezension 7  
Amber, Oud mit ein paar schönen Blumen....
Diese Woche flatterte ganz unerwartet der siebte Duft der Miroir, Miroir! Reihe zu mir nach Hause.

Miroir des Majetés (MdM) erscheint zur Lancierung kurzzeitig in Frankreich (nur über den Mugler Online Store zu beziehen, die liefern aber nicht nach Deutschland, man braucht also Kontakte zu Leuten mit Wohnsitz in Frankreich) und wird später nur noch in der Vereinigten Arabischen Emiraten erhältlich sein.

Gerüchten zufolge werden insgesamt fünf neue Miroirs dort erscheinen, alle mit Oud als Herzstück der Düfte, Miroir des Majetés ist nach Miroir des Voluptés der zweite Duft dieser Reihe.

MdM startet wunderschön ambrig, mit einem Hauch Jasmin und Oud und startet damit unheimlich schön auf meiner Haut. Ein paar Gewürze kann ich ebenfalls ausmachen.
Nach ca. 15 Minuten geht er eine ca. 10 minütige Phase auf meiner Haut durch, die ich nicht ganz so mag, aber durch die kurze Zeitspanne sehr gut überstehen kann:
Der Amber und der Jasmin verbinden sich zu einem Duft, der einem sehr an einen der Bausteine von Alien erinnert (ebenfalls Mugler), aber zumindest nicht synthetisch rüberkommt, wie es bei Alien der Fall ist.

Danach wird der Duft so richtig schön:

Der Amber wird ganz weich, samtig zart, aber dennoch schön süßlich dominant (ich liebe Amber!), das Oud gesellt sich dezent dazu.
Es ist gut wahrzunehmen, aber nicht vordergründig oder gar penetrant.
So und nur so mag ich Oud.

Wunderschöne Blumen gesellen sich hinzu, welche genau, kann ich nicht beschreiben, aber sie riechen edel und üppig, werden in der Basis zugunsten des Ambers und des Ouds immer weniger, was ich sehr schön finde.
Diese Entwicklung dauert auch einige Stunden an, so dass man den Verlauf wirklich toll geniessen kann.

Zeitweise erinnert mich MdM immer wieder an Amber Oud von by Kilian, ist insgesamt aber weniger holzig, das Oud ist also leiser.
Es gibt aber Parallelen auf meiner Haut.

Miroir des Majetés klingt nach vielen Stunden (die Haltbarkeit ist wie immer bei Mugler sehr gut) ganz warm und weich aus.
Ich bin eingekuschelt in eine Aura aus warmen Ambra, sinnlich süß, vielleicht durch etwas Vanille.
Den Oud kann man noch leicht wahrnehmen, die Gewürze sind extrem dezent, die Blumen quasi komplett verschwunden.

Wie alle Miroir Düfte kommt auch MdM in einer edlen Echtholzbox zu einem, die komplett mit facettierten Spiegeln überzogen ist und gleichzeitig als Showbox dient. (siehe eingereichte Bilder).
Diese Box steckt wiederum in einer goldenen Umverpackung mit Cubemuster in Metalliclook.
Sehr schön!

Alle Miroir, Miroir! Flakons lassen sich öffnen und dadurch wiederbefüllen.
4 Antworten

Statements

9 kurze Meinungen zum Parfum
StanzeStanze vor 3 Jahren
7
Sillage
7.5
Duft
Erinnert mich am Anfang leider an Angel, ist aber ausgewogener. Kurz schaut ein kleines Oud herein. Orangenblüte macht es fast frisch.
6 Antworten
HaraellaHaraella vor 8 Jahren
7.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Schöner würziger Orientale mit einer nicht zu süßen Ambernote. Präsent, aber nicht aufdringlich, bürotauglich mit guter Haltbarkeit. Fein!
0 Antworten
Sunshine00Sunshine00 vor 6 Jahren
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Start Jasmiiiihiiin, zart-würzig, helles Leder, dabei einen Hauch Oud& Amber. Fein u. Edel gemacht, das Ganze. Also bin positiv überrascht!
8 Antworten
Sommer2014Sommer2014 vor 7 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
9
Duft
duftet leicht fruchtig, würzig (Kardamon)mit einem Hauch Amber und Vanille? und etwas Weihrauch? und Oud
0 Antworten
SerafinaSerafina vor 8 Jahren
8.5
Duft
Oud meldet sich gleich zu Beginn, aber nur kurz laut. Wird dann zum kräuterwürzigen, harmonischen Duft, durchaus bürokompatibel.
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

8 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Mugler

A*Men Pure Havane von Mugler Alien (Eau de Parfum) von Mugler A*Men Pure Malt von Mugler Alien Essence Absolue von Mugler Mugler Cologne von Mugler Angel Muse (Eau de Parfum) von Mugler A*Men / Angel Men von Mugler Angel (Eau de Parfum) von Mugler Aura (Eau de Parfum) von Mugler Alien Goddess (Eau de Parfum) von Mugler Alien Liqueur de Parfum - Création 2013 von Mugler Alien Goddess (Eau de Parfum Intense) von Mugler A*Men Ultra Zest von Mugler A*Men Pure Tonka von Mugler Alien Fusion von Mugler Les Exceptions - Oriental Extreme / Oriental Express von Mugler Innocent von Mugler Alien Eau Extraordinaire von Mugler Angel Eau Sucrée 2014 von Mugler Alien (Eau de Toilette) von Mugler Les Exceptions - Over The Musk von Mugler