Alien Liqueur de Parfum - Création 2013 2013

Alien Liqueur de Parfum - Création 2013 von Mugler
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.4 / 10 204 Bewertungen
Alien Liqueur de Parfum - Création 2013 ist ein beliebtes limitiertes Parfum von Mugler für Damen und erschien im Jahr 2013. Der Duft ist süß-orientalisch. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wurde zuletzt von Clarins vermarktet.
Aussprache Limitierte Edition
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Orientalisch
Gourmand
Blumig
Pudrig

Duftnoten

MandelMandel AmberAmber RumRum
Bewertungen
Duft
8.4204 Bewertungen
Haltbarkeit
8.9152 Bewertungen
Sillage
8.5161 Bewertungen
Flakon
8.8183 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.012 Bewertungen
Eingetragen von Elchen50, letzte Aktualisierung am 06.01.2024.

Rezensionen

14 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Duft
Kleopatra

229 Rezensionen
Kleopatra
Kleopatra
Top Rezension 43  
Königin der Nacht
Vor den Aliens nehme ich mich in Acht. Schon mehrmals haben sie mich auf ihre Raumschiffe entführt und irgendwelche Experimente mit meinem Riechvermögen gemacht. Seitdem bin ich vor ihnen auf der Hut. Doch nun lockte mich schon wieder eins. Es lächelte freundlich und lullte mich mit seiner Sanftheit ein. Ich solle ruhig mitkommen, schmeichelte es, es würde auch einen Liqueur geben…

Sein helles, goldglänzendes Gewand wirkte so vertrauenerweckend und tat das Übrige, und ehe ich mich versah, war ich schon wieder auf einem Raumschiff. Dort war es tatsächlich anders als auf den anderen. Auf dem kräftig lilafarbenen damals war das Licht grell und ich ahnte gleich, dass das kein Spaß werden würde, und auch an das gelbe habe ich keine guten Erinnerungen. Doch hier war das Licht sanft und gedämpft. Die Inneneinrichtung bestand aus dunklem Holz, und die bequemen Sofas zierten zahlreiche, golddurchwirkte Kissen. Sehr edel, prächtig und opulent.

Obwohl dieses Alien mir vorher versprochen hatte, nicht die Jasminkeule hervorzuholen, hielt es dieses Versprechen nicht ganz. Gleich beim Eintreten sah ich nämlich das Jasminbukett auf dem Tisch stehen und kriegte leichte Panik, aber es war nicht so schlimm wie bei den anderen. Das freundliche Alien nahm dann sogar die Blumen vom Tisch, so dass bald nur noch ein zarter Jasminhauch in der Luft hing. Dann servierte es eine Schale mit köstlichen Mandeln, die etwas karamellisiert und mit einem wunderbaren Aroma versehen waren. Dazu gab es einen hellen, schweren goldfarbenen Likör, der sehr lecker war. Süß und angenehm berauschend.

Wir plauderten nett, und mir wurde immer wärmer ums Herz. Im Raum breitete sich mehr und mehr ein warmer, blumig-süßer, holzig-ambrierter Wohlgeruch aus, der mich so richtig einhüllte und wegdämmern ließ. Ich weiß nicht, was alles in diesem köstlichen Getränk drin war, aber ich tippe auch auf ein Schlückchen Rum. Schließlich trieb ich auf Wattewölkchen davon und fand mich in einem traumhaften goldenen Kleid auf einem rauschenden Ball wieder. Ich war die Schönste und tanzte mit einem gut aussehenden Mann; das Publikum stand um uns herum und sah uns bewundernd zu…

Ich weiß nicht, wie lange ich weggedriftet war, aber es müssen viele Stunden gewesen sein. Schließlich zupfte mich das freundliche Alien am Ärmel und sagte, ich müsse jetzt gehen. Mit tiefem Bedauern tat ich wie mir geheißen, aber das Alien versprach, ich dürfe jederzeit wiederkommen. Und dieser Einladung werde ich bestimmt schon bald gerne nachkommen, ich weiß ja jetzt, wo es wohnt!

Fazit: Dieses Alien macht Euch Mädels zu Königinnen der Nacht! Es kann nicht verhehlen, dass es ein Alien ist, aber es ist das schönste, das ich bislang gerochen habe. Ein einzigartiges, ganz besonderes Parfum für den großen Auftritt. Warm, tief, sinnlich und sexy – ein Duft, der im Gedächtnis bleibt. Danke, Nanaami!
22 Antworten
10
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Mandelmaus

132 Rezensionen
Mandelmaus
Mandelmaus
Top Rezension 35  
Ich hasse dich, verlass mich nicht!
Ich gebe es zu, auch ich bin dem Alien-Hype erlegen. Anfangs noch heftig boykottiert, da er einfach nur überall zu sehen und wahrzunehmen war. Ne, da mach ich ganz bestimmt nicht mit. Riecht ihr ruhig alle schön gleich, das macht es mir dann letztendlich leichter aus der Masse herauszustechen. Völlig kalt ließ er mich dennoch nie. Die abgefahrene Kampagne, dieser skurrile Flakon, der schon irgendwie so wirkt, als ob da wirklich ein Wesen von einem fremden Stern darin leben könnte. Sieht auch ein bisschen so aus wie diese Rettungskapseln eines Mutterschiffes aus einem Sciencefiction-Film.

Ehrlich, ich liebe den Ur-Alien. Dir steige ich willenlos mit verdrehtem Kopf nach, schmeiße mich seufzend in jede noch so dezente Bugwelle, nach dir lecke ich mir alle zehn Finger ab und schäme mich nicht dafür. Aber du kriegst mich nicht, niemals. Du hast zu viele Geliebte, und zu oft sind sie blutjung. Da bleibe ich lieber eine frostige Eisprinzessin als eine unter vielen.
Lassen sich blauäugig von dir verführen, hoffen etwas von deinem außerirdischen Charisma und Glanz zu erhaschen indem sie sich zu dir auf dein schwindelerregend hohes Podest stellen. Leider wissen sie nicht, dass es nur bei deinem heißen Atem auf ihrer Haut bleiben darf. Blind stürzen sie sich in deine Arme, lassen sich nur zu gern von deinem süßen, süffigen Gift berauschen, am liebsten in rauen Mengen. Sie wissen nicht, dass die Gier nach Leben auch gleichzeitig Benzin für das Auto namens Todessehnsucht ist. Dass man dich wachsam und mit Vorsicht genießen muss, um deinen unbeugsamen Willen, deine herrische Ader und deine unerhörte Dominanz wissen muss. Gleichzeitig ein Charmeur, ein knallharter Schwerenöter, unglaublich subtil und einschmeichelnd. Dich muss man beherrschen und benutzen, sonst ist man verloren.

Den ersten Kontakt stellte dann die liebe Tivellon her. Hier nochmals herzlichen Dank. Mit Le gout du Parfum wars dann um mich geschehen. Immer her mit den Flankern, sind doch alle limitiert und einige werden auch schon nicht mehr hergestellt. Diese Aliens sind auf Grund ihrer "Seltenheit" bei mir äußerst willkommen. Ihr dürft mich entführen und als meine wirkungsvollen Komplizen dienen.

Diese Kreation begleitet mich nun schon seit Dezember und gefällt mir immer besser. Die starke Alien-DNA lässt sich auch hier nicht leugnen. Ätzt sich jene doch rasch in die Gehirnwindungen und hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Ob positiv oder negativ hängt vom Gegenüber, der Situation und vor allem der Dosierung ab. Da werden wahrscheinlich einige großes Leid klagen können, mich inklusive.
Der Einstieg ist wie gewohnt schwer, süß, orientalisch, pudrig, opulent, opiatgleich. Eine Ahnung davon was kommen wird. Auf sympathische Art auch etwas trashig und dreckig. Die Lippen ein klein wenig zu rot, der Rock beinahe zu kurz, insgesamt schrammt der Duft haarscharf an der Grenze zwischen sexy und nuttig vorbei. Kriegt dennoch gekonnt die Kurve gekratzt durch die weiche, aromatische, minimal fruchtige Rumnote. Irgendwie verleiht sie dem Duft etwas erhabenes, feierliches und einzigartiges. Leicht oder fluffig wirkt dieser Alien nicht. Äußerst prägnant, dunkel, geheimnisvoll, schimmernd und unergründlich. Eine knackige Mandelnote wie ich sie noch nie wahrnehmen durfte, dazu der schmelzende, träge fließende und goldene Rum, eingebettet in samtigen, geschmeidigen Amber. Jener von der schüpfrigen und verruchten Sorte. Meneaterstyle vom feinsten kann ich nur sagen.
Ein sehr interessanter Gourmand. Vereinnahmend und aufregend, gleichzeitig auch sehr glamourös, feminin und narkotisierend.
Gen Ende gewinnen die holzigen, orientalischen Akzente immer mehr die Oberhand. Die Mandeln scheinen karamellisiert worden zu sein, natürlich mit einem ordentlichen Schuß Rum. Leicht würzig und harzig nehme ich ihn auch war, scheint ein kleiner Gestaltwandler zu sein, diese Spezies.

Muglertypisch natürlich Hammersillage. Auf kraftvollen Schwingen treibt mich der Duft voran, hüllt mich in seine mystische Aura und weicht mir stundenlang nicht von der Seite. Dabei geht er mir nie auf die Nerven, sondern verschafft mir gute Laune, ein angenehmes Kribbeln und sitzt mir wie ein kleiner Teufel auf der Schulter. Am liebsten nehme ich ihn mit zum Ausgehen, große Anlässe oder einfach nur zum Genießen in der Freizeit. Wahrscheinlich fühlt es sich bei kalten Temperaturen am wohlsten, das gold glänzende Alien. Kalte Frühlingstage sind aber dennoch durchaus zumutbar.
Zur Altersgruppe wurde wahrscheinlich schon alles gesagt, aber da will ich auch meinen Senf dazugeben. Mitte zwanzig, je nach emotionaler Reife auch etwas jünger, aber bitte keine Teenager.
Leute, das Zeuch ist die Wucht, ein Aphrodisiakum allererster Sahne und das bei homöopathischer Dosierung. Minimal Sprühen, nicht einnebeln. Einmal hatte ich leider etwas zu viel erwischt und durfte den Abend mit Kopfschmerzen des Todes verbringen. Welch unwissender hat mal behauptet zu viel sei niemals genug?

Weniger ist oft mehr. Geizt lieber mit euren Reizen und schafft nur ein sehr kleines, magnetisches Feld mit diesem Alien um euch. Das kann schon fatal genug sein. ;-)

Tausend Dank an Haley74 für den netten Soukdeal.
13 Antworten
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
LLoveAstaire

3 Rezensionen
LLoveAstaire
LLoveAstaire
Top Rezension 22  
SEX from outta space
Dieses Alien kommt von ganz weit her und wurde persönlich von der Sonne geküsst. Sex und Sonnenschein in einem - in einem atemberaubenden Flakon, der goldüberzogen in meine Sammlung wandert. Dieses Alien übt eine sexuelle Anziehungskraft aus, weil diese Andersartigkeit irgendwie nicht greifbar ist, nicht für uns Erdlinge, denen es nur in Gedanken möglich ist, zwischen den Planeten hin und her zu wandern. Alles was anders ist, was uns fremd vorkommt, ist zum einen anziehend, zum anderen abstoßend. Alien Liqueur gelingt es, mich in seinen Bann zu ziehen und nackt trägt sich dieser am besten, weil er einem einen extraterresten Charakter verleiht - humanoide Züge, die sich klebrig über unseren Körper ziehen. Der goldene Fluss wird begleitet von einer starken Rum Mischung, die auf meiner Haut voll auf ihre Kosten kommt. Ein beschwipstes Alien, welches pure Sinnlichkeit innehält. Ein großer Unterschied zum früheren A-Liqueur ist nicht auszumachen, beide riechen fast identisch, das Alien 2.1 unterscheidet nur eine etwas würzigere Süße, ist von der Haltbarkeit aber genauso wie seine ältere Schwester intergalaktisch. Alien Liqueur befindet sich im Goldrausch und steckt damit an, wer sich einmal drauf eingelassen hat, der wird es immer wieder tun. Es ist wie mit Sex; Die schönste Nebensache der Welt ist tief in uns verankert und wir tun es immer wieder. Wir lassen uns immer wieder drauf ein, genau wie auf unser Alien from outta space. Wir wollen zwar wegschauen, aber sind dennoch von seiner Kraft gebannt. Wer sich traut, der wird belohnt und tut es immer wieder. Ein erotisches Ja zum Alien Liqueur, welches uns davon trägt, in eine Welt, Lichtjahre von uns entfernt!
7 Antworten
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Leimbacher

2762 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 18  
Return of The Diva
Während das sehr leichte Eau Extraordinaire eher ein sommerlicher Schatten eines Aliens war, war der heutige Test der 2013er Liqueur Version die glorreiche Rückkehr zum wahren Alien. Als Abendversion voller Amber, Rum & Mandeln, voller Pracht, Prunk & Protz, vielleicht sogar ein noch stärkeres, überzeugenderes Wesen aus einer fremden Galaxie. Ich würde mich also nicht wundern, wenn man Liqueur als Pure Malt für die Damen bezeichnen würde - denn auch dieses hat bei den Herren dem Original zumindest bei Kennern in den letzten Jahren den Rang abgelaufen.

Wie ein Alien auf hoher See, voll im Piratenleben kommt Liqueur rüber. Sogar eher noch edler, kein Billigfusel von der Black Pearl. Ein ideales Alien für den großen Auftritt am Abend, egal ob Edeldisco, Hochglanzbar oder Oper. Typische helle Blüten eines Alien wurden in Fünf-Sterne-Rum getaucht, verdunkelt, versüßt. Wie eine Kreuzung aus edlem Guerlain und plakativ-wuchtigem Mugler. Der Wahnsinn und dem Original absolut würdig, ebenbürtig bzw. wenn man auf boozy Stuff steht sogar eine Schnapslänge voraus.

Flakon: Heller und weicher als die 2009er Originalversion. Erinnert nun unpaasebderweise eher an die Sommerversionen.
Sillage: dick, divenhaft, dauerhaft, Doppel-D
Haltbarkeit: One Night in Bangkok - 12 Stunden und mehr und mehr.

Fazit: für mich das beste Alien aller Zeiten. Punkt.
1 Antwort
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
DonJuanDeCat

2032 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Sehr hilfreiche Rezension 16  
Edle Aliens
Ein weiterer Alienduft. Ich habe in letzter Zeit echt viele davon getestet. Mir jedenfalls hat es aber auch viel Spaß gemacht, mich durch die Aliendüfte durch zu testen und ich hoffe, ihr findet die meisten Düfte genauso toll wie ich sie finde.

Es gibt zwar noch einige weitere, aber die sind im Handel vermutlich eher rar und wenn ich sie sehen sollte, müsste ich mich eh erst mal trauen, in die Nähe dieser Düfte zu gehen, wisst ihr ja... und zu den von mir getesteten Düften hatte ich bisher glücklicherweise Proben.
Aber, das wird so langsam besser bei mir. Morgen werde ich unterwegs mal wieder in Douglas oder so reinschauen, und vielleicht gehe ich mal zur Damenabteilung,… vielleicht… ihr werdet es ja irgendwann erfahren, wie es dann lief :D

Naja,…
Jetzt kommen die Aliens in einem mehr als edel aussehenden Raumschiff und bringen uns diesmal, neben dem allgemein bekannten süßen Alienduft, Mandel- und Rumnoten mit, die für einen tollen und sanften Duft sorgen. Obwohl eigentlich die meisten Aliendüfte ohnehin überzeugen können, gehört Liqueur de Parfum 2013 zu den besten Düften aus dieser Reihe.

Der Duft:
Der Anfang ist von Amber und Rum geprägt, dazu kommt auch eine zunächst schwache Mandelnote dazu. Der Amber ist in der Kopfnote am stärksten. Der Duft ist sehr süß und man kann deutlich die Alien Grundnote herausriechen. Er hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Alien Essence Absolue.
Später hat man das Gefühl, als ob der Duft auch eine leichte Myrrhe bzw. Weihrauchnote hätte, die dann gemeinsam mit der Mandel wirkt. Durch die süßen Noten wirkt die Mandel aber zunächst ein wenig wie Tonkabohne.
Im Hintergrund scheint außerdem eine ganz leichte, fruchtig-grüne Note zu sein.
Ab der Basis ist die Mandel stärker und kann besser wahrgenommen werden und riecht auch ziemlich gut, gemeinsam mit dem weiterhin starken Amber. Dazu wird der Duft trotz seiner einigermaßen starken Ausstrahlung dennoch sanfter und sogar leicht pudriger.

Die Haltbarkeit und Sillage:
Top! Die Haltbarkeit ist stark und der Duft hält gut zwölf Stunden und mehr aus.
Die Sillage ist ebenfalls stark, aber im Vergleich zu den meisten anderen Aliens etwas schwächer, bzw. braucht der Duft sehr lange, um sich aufzubauen und intensiver zu strahlen, so dass man hier sich fälschlicherweise überdosieren könnte, da man denkt, er sei schwach. Es braucht so mindestens 10-15 Minuten, bis er allmählich sein Potenzial entfaltet und stärker wird. Das heißt, er wird auf jeden Fall sehr gut wahrgenommen werden und wird auch, wie man so schön sagt, raumfüllend sein.

Der Flakon:
Der Flakon, der mit seinen vielen eckigen Stellen wie ein kristallines Raumschiff aussieht, ist im unteren Bereich vergoldet, was ganz besonders Edel aussieht. Dazu kommt, dass der obere Bereich, wo der Sprühkopf sitzt, transparent ist, so dass das Ganze einen ganz tollen Look bekommt, ohne protzig zu wirken. Der Flakon ist (wie alle anderen Alien Flakons auch) sehr hochwertig und immer ein toller Blickfang, d.h. er gehört zu den besten und kreativsten Flakons, die man sich ins Regal oder Schrank stellen kann.

Was für ein toller Duft! Obwohl es schon fast egal ist, welchen Alienduft man sich holt (da alle mehr oder weniger gleich gut riechen), ist dieser Duft vor allem wegen seiner Mandel-Rum Kombination besonders schön ausgefallen und dürfte den meisten genauso gut gefallen. Natürlich ist er auch sehr süß, durch die Mandel und den leicht rauchigen Hintergrund wirkt er sogar noch etwas süßlicher.

Etwas überdosiert könnte er eventuell erdrückend wirken (bzw. sagen einige wohl Kopfschmerzen dazu), daher ist auch dieser Duft mal wieder für den Herbst und besser sogar für den Winter am besten geeignet.

Création 2013 ist meiner Meinung nach ein perfekter Ausgehduft. Während man beim Ausgehen ohnehin sich etwas mehr chic als sonst macht, könnte dieser Duft das i-Tüpfelchen von allem werden. Rrrrrr…. alle Damen mit diesem Duft müssen so lecker sein :D (Boah das sage ich in letzter Zeit aber oft…rrrrr bah, was könnte ich denn noch sagen?! Mir fällt nix ein…)

Normalerweise sage ich immer, dass ihr einen Duft mal testen solltet. Jetzt schreibe ich, dass ihr den Duft einfach nur mal getestet haben MÜSST!!
3 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

18 kurze Meinungen zum Parfum
AmylovesyouAmylovesyou vor 7 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Was wohl Peta dazu sagt dass Herr Mugler das Tierchen mit Mandeln fett gefüttert,mit Rum abgefüllt und dann ins Fass gesperrt hat? I like it
2 Antworten
Pepper81Pepper81 vor 9 Jahren
9
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Unglaublich dieser Duft! Sowas leckeres, fast schon zum reinbeißen! Ein Traumhafter Orientale mit einem süßlichen Schleier und sehr Edel!
0 Antworten
StanzeStanze vor 5 Jahren
7
Sillage
7.5
Duft
Beschwipstes Marzipanalien fährt in den Orient. Da fahr ich mit.
4 Antworten
ParfumAholicParfumAholic vor 2 Jahren
10
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Das Mutterschiff blitzt durch, aber dieser Alien steht auf Mandeln & Rum, was ihn super warm, weich & elegant macht. Vorsichtig dosieren ;-)
4 Antworten
EaudeAnniEaudeAnni vor 3 Jahren
Es ist Alien. Nicht mehr und nicht weniger. Keine Mandel. Kein Rum. Alien. Höchstens ein leichter Hauch Essence Absolue. Lohnt sich nicht.
1 Antwort
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Alien Liqueur de Parfum - Création 2013

Anna1991 in Damen-Parfum
Ich habe ihn heute im Douglas testen können und ihn gleich gekauft. Der erste "Alien" den ich kaufenswert fand.Es gab heute zudem 10% Rabatt bei Douglas.Also,...

Bilder

25 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Mugler

A*Men Pure Havane von Mugler Alien (Eau de Parfum) von Mugler A*Men Pure Malt von Mugler Alien Essence Absolue von Mugler Mugler Cologne von Mugler Angel Muse (Eau de Parfum) von Mugler A*Men / Angel Men von Mugler Angel (Eau de Parfum) von Mugler Aura (Eau de Parfum) von Mugler Alien Goddess (Eau de Parfum) von Mugler Alien Goddess (Eau de Parfum Intense) von Mugler A*Men Ultra Zest von Mugler A*Men Pure Tonka von Mugler Alien Fusion von Mugler Les Exceptions - Oriental Extreme / Oriental Express von Mugler Innocent von Mugler Alien Eau Extraordinaire von Mugler Angel Eau Sucrée 2014 von Mugler Alien (Eau de Toilette) von Mugler Les Exceptions - Over The Musk von Mugler