Blu Mediterraneo - Mandorlo di Sicilia 1999

Blu Mediterraneo - Mandorlo di Sicilia von Acqua di Parma
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 861 Bewertungen
Blu Mediterraneo - Mandorlo di Sicilia ist ein beliebtes Parfum von Acqua di Parma für Damen und Herren und erschien im Jahr 1999. Der Duft ist süß-gourmand. Es wird von LVMH vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Gourmand
Pudrig
Cremig
Fruchtig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
italienische Bergamotteitalienische Bergamotte italienische Orangeitalienische Orange SternanisSternanis
Herznote Herznote
grüne Mandelgrüne Mandel Ylang-YlangYlang-Ylang
Basisnote Basisnote
Bourbon-VanilleBourbon-Vanille MoschusMoschus LibanonzederLibanonzeder TolubalsamTolubalsam
Bewertungen
Duft
7.5861 Bewertungen
Haltbarkeit
6.8678 Bewertungen
Sillage
6.1680 Bewertungen
Flakon
7.5658 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.0258 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 14.04.2024.

Rezensionen

42 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Duft
Naaase

109 Rezensionen
Naaase
Naaase
Top Rezension 29  
Der süße Pate
Der süße Pate

Wer kennt nicht den im Jahr 1972 von dem Genie Francis Ford Coppola erschaffenen Film-Klassiker "Der Pate" (Originaltitel: "The Godfather") ? Er gilt als einer der besten Filme aller Zeiten und wurde mit der Starbesetzung Marlon Brando, Diane Keaton und Al Pacino für elf Oscars nominiert, von denen er drei gewann. Erzählt wird die Geschichte der sizilianischen Einwandererfamilie Corleone in New York. Das Oberhaupt "Don" Vito Corleone (Marlon Brando) regiert als "Der Pate" nicht nur die Unterwelt der Metropole, sondern der gesamten US-Ostküste und kontrolliert das organisierte Verbrechen. Er ist kein diktatorischer Patriarch, sondern ein höflicher Geschäftsmann, der "Familie" und Freundschaften pflegt und nach einem Kodex lebt. Nur im äußersten Notfall setzt er Gewalt ein. In den weiteren beiden Folgen geht es um den Erhalt der Macht und insbesondere auch um die Frage, welche Einstellung die Familie zu "schmutzigen" Geschäften (wie etwa Rauschgift) einnimmt.

Vielleicht nicht zuletzt auf Grund dieses cineastischen Meisterwerks verbinden wir landläufig mit Sizilien die Mafia. Doch Sizilien hat zweifellos viel viel mehr zu bieten:
Sizilien (italienisch und sizilianisch Sicilia, früher Trinakria) ist mit 25.426 km² die größte Insel im Mittelmeer. Die Küstenlänge beträgt 1152 Kilometer. Gemeinsam mit einigen ihr vorgelagerten kleineren Inseln bildet sie die Autonome Region Sizilien der Italienischen Republik.
Sie liegt südwestlich vor der „Stiefelspitze“ Italiens und ist der Überrest einer Landbrücke, die einst Europa und Afrika verband. Das geographisch markanteste Merkmal der Insel ist der Vulkan Ätna. Die größten Städte sind Palermo, das auch Hauptstadt der Autonomen Region Sizilien ist, Catania, Messina und Syrakus.

Und so sagte schon Leonardo Sciascia: "Weißt Du, was unser Leben ist ? Deins und meins ? Ein Traum, in Sizilien geträumt. Vielleicht sind wir noch dort und träumen."

Gleichzeitig weiß man aber auch: "In Sizilien sind Frauen gefährlicher als Schießeisen." (Der Pate 1).

Doch träumen wir -vorgewarnt- ruhig weiter: So etwa von Mandeln. Von Mandeln, die unserem heutigen Kandidaten "Mandorlo di Sicilia" seinen Namen gegeben haben. Das wollen wir jetzt mal bewerten, denn "für Gerechtigkeit müssen wir zu Don Corleone.". Ich öffnete also die Verpackung und schon der bildschöne Flakon "machte mir ein Angebot, was ich unmöglich ablehnen" konnte. Ich schaute mir den Flakon an und meinte: "Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen", aber über mich sagt man: "Er bittet kein zweites Mal um einen Gefallen, wenn man ihm den ersten verweigert." Keck blickte der Flakon zurück und hauchte mit heiserer Stimme: "Frag mich niemals nach meinen Geschäften", erst recht
"sprechen wir nicht bei Tisch über Geschäfte." Doch, was ist, wenn mir der Duft nicht gefällt ? Denn:
"Mr. Corleone besteht darauf, schlechte Nachrichten unverzüglich zu erfahren."

Na, dann mache ich mich mal an den Test: Zunächst rieche ich wieder die in Düften dieser Reihe offensichtlich obligatorische Bergamotte. Sie wirkt etwas süßer als in seinem Bruder aus Kalabrien. Nun ja, immerhin spielt sie ja hier nicht die Hauptrolle. Kann ja nicht immer sein ! Doch, wer spielt -bereits in der Kopfnote- die Hauptnote ? Eine Mandel ! Ja, es ist keine süße und schon gar keine solche, die wir als Kind auf Rummelplätzen als "gebrannte Mandeln" genießen durften (und es womöglich heute auch noch tun). Sie hat beileibe nichts Klebriges, sondern wirkt fast unschuldig rein. Und da kommt auch schon Neroli zu der (grünen) Mandel und sagt: "Lassen Sie mich Ihr Freund sein. Auch der stärkste Mann braucht Freunde." Ich will Dich begleiten, denn:"Der reichste Mann ist immer der, der die mächtigsten Freunde hat."
Hinzu kommt etwas Würziges. Der Duftpyramide entnehme ich "Sternanis". Und ich vertraue der Duftpyramide, da ich ihr schon gesagt habe:"Lüg mich nie wieder an. Das beleidigt meine Intelligenz und macht mich sehr böse."

Dann lasst uns zur Herznote, mithin zum Höhepunkt, kommen. Und das ist wahrhaft ein Höhepunkt: Die Mandel bleibt uns -natürlich- erhalten. Wird nur süßer. Aber zu keinem Zeitpunkt klebrig-süß, da sie nunmehr von Kaffee unterlegt wird. Und hinzu gesellen sich auch noch fruchtige Noten: Ja, in der Tat, es ist Pfirsich. Aber keinesfalls einer dieser matschigen Dosen-Pfirsiche. Nein, ein ebenso frischer wie fruchtiger (mit einer schönen Säure ausgestatteter) Pfirsich bildet mit der -nach wie vor dominierenden- Mandel und dem würzigen Kaffee ein Dreigestirn, an das nicht einmal Alexandre Dumas "Musketiere" heranreichen. Was für eine geniale Idee !
Und das sage ich jetzt voller Begeisterung obwohl man ja weiß:
"Du darfst nie einen Menschen, der nicht zur Familie gehört, merken lassen, was du denkst."

Und die Basis ? Ja, wie von Acqua di Parma in ihrer blauen Reihe gewohnt, bleibt das jeweils gewählte Thema -also hier die Mandel- auch in der Basis aufrecht erhalten. Es ändert sich nur die Grundstimmung: Zu der inzwischen etwas süßeren Mandel gesellen sich edle Hölzer (ich rieche Sandelholz) und der ebenfalls wieder obligatorische Moschus für die Tiefe. Zusätzlich noch etwas Vanille, die das Ganze jetzt doch etwas ins "Gourmandige" abdriften lässt.

Habe ich bei dem Orangen-Bruder von "Mandorlo di Sicilia" noch über die Haltbarkeit gemeckert, so kann diesem Kandidaten hier eine solche über einen Arbeitstag hinweg bescheinigt werden. Man ist einfach in einen zarten Hauch von Mandel eingehüllt. Sehr schön !

Mein Fazit:
Ein unheimlich gelungener "Mandel-Traum". Das muss man erst mal hinbekommen: Ein Mandel-Thema, ohne so richtig ins Süße oder gar ins Kitschige abzugleiten. Großen Respekt ! Ein Kaufkandidat ? Auf jeden Fall ! Leider von mir nur 90 %, da die Vanille in der Basis dann doch ein klein wenig zu süß wird. Aber das ist Geschmacksache. Ich liebe diesen Duft und überlasse dem Paten das Schlusswort: "Jemanden lieben heißt, als Einziger ein Wunder begreifen, das für alle anderen unsichtbar bleibt."
5 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
6
Duft
Meggi

1019 Rezensionen
Meggi
Meggi
Top Rezension 30  
Werte O.K.? Dann kann’s ja losgehen!
Seit ich über 35 Jahre alt bin, mache ich ungefähr alle zwei Jahre diese ausführliche Alter-Sack-Untersuchung, die von den gesetzlichen Krankenkassen routinemäßig vorgesehen ist (auch wenn die das wohl etwas anders nennen). Die gemessenen Werte sind bisher durchweg tippitoppi, folglich stand einem Test von Mandorlo di Sicilia nichts im Wege. Ich war nämlich von DOCBE fürsorglicherweise gewarnt worden, ich solle zuvor meine Blutzuckerwerte überprüfen lassen. Alles gut – es kann losgehen!

Bereits direkt nach dem Aufsprühen wird der Hinweis verständlich. Die Bergamotte ist ein Phantom und praktisch sofort weg, die Orange (na gut; ich hätte auf Mandarine getippt) hält kaum länger; zum Anis kommen wir später.

Vielmehr wird es süßmandelig, aber sowas von! Rasch entwickelt der Duft jene Art von unwillkürlich-instinktiver Nachspeisen-Köstlichkeit, die für den Auftakt diverser Düfte von Comptoir Sud Pacifique kennzeichnend ist und dort leider zumeist allzu schnell in Vanille-Pampe endet. Oha.

Erstmal zur Mandel: Wo L’Artisans Jour de Fête den Weg in Richtung Jahrmarkt einschlägt, bleibt Mandorlo di Sicilia stiller, man könnte ebenso sagen: intimer. Süße Mandelmilch. Keine Ahnung, was es mit diesem veganen Ersatz-Produkt tatsächlich auf sich hat, doch so stelle ich mir das als gesüßte Variante vor. Vielleicht ist dieser spezielle Dreh des Duftes der arabischen Tradition Siziliens geschuldet. Vielleicht wollten die Acquas allerdings auch bloß ein süßes Schnuckelchen machen. Gleichermaßen gut vorstellbar ist, dass Kleopatra ihre sanfte Haut in Milch mit Mandelöl badet. Ich meine natürlich die altvordere Kleopatra, über die Bade-Gewohnheiten unserer geschätzten Kollegin hier sind mir keine Legenden bekannt.

Sternanis. Aha. Ohne Ansage wäre ich nicht darauf gekommen, Anis ist mit Wissen darum freilich gut erahnbar als erfrischendes Korrektiv. Trotz des Wirkens im Hintergrund ist er mithin unverzichtbar. Bezüglich der Orange bin ich mir nicht sicher, ob da nicht ebenfalls noch weit länger als zunächst gedacht ein insgeheim kontrastierender Beitrag aus dem Off vorliegt.

Der Duftverlauf darf ansonsten getrost als ziemlich übersichtlich bezeichnet werden. Die einzige, große Frage ist schlichtweg: Wie lange schafft der Kandidat es, mit seiner Süße im Erträglichen zu bleiben? Die Antwort: Erstaunlich lange, bis in die achte Stunde hinein. Es ist süß, sehr süß sogar, doch es wird nie unerträglich und schon gar nicht hoffnungslos vanille-pampig, denn bevor es dazu kommen kann, verkrümelt er sich ganz.

Fazit: Ich mag Mandorlo di Sicilia recht gerne riechen, würde ihn indes selbst nicht tragen wollen - also wie bei Jour de Fête. Insgesamt sehe ich den L’Artisan eine Nasenlänge vorne. Was? Lieber ‚Jahrmarkt‘ als ‚Kleopatra (die Altvordere) in Eselsmilch mit Mandelöl‘? Ich bin halt ein braver Familienvater.
20 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Taurus

1050 Rezensionen
Taurus
Taurus
Top Rezension 27  
Erfrischende Mandelmilch für den Sommer
Wenn Acqua di Parma parfümtechnisch etwas kann, dann sind das die wirklich frischen sommerlichen Düfte mit mediterranem Flair. Und genau dies unterstreicht die Blue Mediterraneo Serie umso intensiver.

Allerdings war ich bezüglich der Mandel mehr als skeptisch. Eine Note, die ich nicht unbedingt mit Frische oder Sommer in Verbindung gebracht hätte. Doch Acqua di Parma hat mich definitiv eines besseren belehrt. So wirkt die grüne unreife April-Mandel insbesondere mit dem Ylang Ylang sowie der Orange plus etwas Sternanis ausgesprochen schattenspendend wie in einem üppig blühenden Garten verweilend angenehm.

Ja, die sizilianischen Mandeln schnuppern äußerst lecker. Da bahnt sich enormes Fernweh an inklusive großen Appetit auf eine kalte leicht süßliche schaumiggeschlagene beinahe cremige Mandelmilch mit etwas Vanille (kommt ja auch drin vor) – und dennoch ist dies kein erschlagend-schwülstiger Gourmand-Duft für kalte Winterabende, sondern ein exzellenter Begleiter für sonnigwarme Jahreszeiten.

Grund dafür dürfte wohl das Ylang Ylang sein, welches die Kreation relativ exotisch-floral und ein bisschen seifig-bodenständig macht. Ein bisschen erinnert es an Feige, allerdings ohne die Assoziation zur Kokosnuss zu tangieren, was ja bei vielen derartigen Düften schnell passiert. Entsprechend bin ich mal auf den Fico di Amalfi gespannt.

Ansonsten: Respekt vor dieser positiven Überraschung (mannomann – der hat schon über 20 Jahre auf dem Buckel) und wundere mich, dass die Bewertungen nicht noch höher ausfallen. Eventuell sollten ihn mal mehr Parfumos gerade an sommerlich-heißen Tagen in die Mandel ... ähm, ich meine in die Mangel nehmen.
18 Antworten
7.5
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
loewenherz

881 Rezensionen
loewenherz
loewenherz
Top Rezension 25  
Stellt euch vor: Sizilien neunzehnhundert...
Es beginnt fast immer mit irgendeinem Problem. Vier lebhafte Damen in der Blüte ihrer Jahre - die mannstolle Blanche Deveraux, aufgewachsen auf einer Plantage nahe Atlanta, die gutherzig-naive Rose Nylund aus dem Dorf St. Olaf in Minnesota, die sarkastische Aushilfslehrerin Dorothy Zbornak aus Brooklyn und ihre 'Ma', die lebenskluge Sofia Petrillo aus Sizilien - teilen einen Bungalow in einem Vorort von Miami und meistern das Leben und seine Herausforderungen gemeinsam.

'Stellt euch vor: Sizilien neunzehnhundert...' Wenn es mal nicht weitergeht in der Wohnküche in der Richmond Street, und guter Rat entsprechend teuer ist - oft mitten in der Nacht, es geht um Männer, um Kinder, um schwere Entscheidungen und immer wieder einfach nur das Leben - hilft die weise Sofia oftmals mit einer Geschichte aus ihrer süditalienischen Jugend weiter - unter Zuhilfenahme von Pizza und Pasta, von Cannoli, Käse- und Schokoladenkuchen und anderem sizilianischem Zuckerzeug.

Sizilianisches Zuckerzeug. Innerhalb Acqua di Parmas sommerlicher Blu Mediterraneo-Kollektion - alle namentlich einer duftenden Pflanze einerseits und einer sehnsuchtsvollen italienischen Feriendestination andererseits gewidmet - nimmt Mandorlo di Sicilia, der sizilianische Mandelbaum, eine Art Sonderstellung ein. Sind die anderen aus der blauen Serie mehr oder weniger den Frischlingen zuzurechnen, ist dies eine Gourmandbrumme von fast betäubender südlicher Süße, eben: sizilianisches Zuckerzeug.

Das kulinarische Erbe Siziliens ist stark orientalisch beeinflusst - nach dem Fall Westroms Ende des 5. Jahrhunderts fiel die Insel an Byzanz, und bis ins hohe Mittelalter beherrschten die Sarazenen den Süden Italiens - und lässt sich zusammenfassen mit 'Pasta, pesce e pasticceria', also 'Nudeln, Fisch und Süßspeisen'. Und es sind Cassata, Cannoli und andere Süßwaren, die die Küche der Insel bis heute prägen: mit reichlich Zucker, Wein, kandierten Früchten, Mandeln und Nüssen, Vanille, Schokolade und Likör.

All das - das muss man wissen, muss man mögen und ertragen (wollen) - transportiert Acqua di Parma in seiner olfaktorischen Hommage an Sizilien. Mandorlo di Sicilia ist wuchtig und gewichtig, bleiern süß und in seinen Aromen ungleich dichter arrangiert als sonst üblich bei vielen Parfums aus Italien. Der Mandel- bzw. Marzipanakkord ist prägend, Zitrusfrüchte und süße Gewürze treten hinzu - ausdauernd und raumgreifend - schön gemacht und durchaus raffiniert, aber in seiner Sirupsüße 'love it or leave it'.

Fazit: ausreichend Zucker für eine lange Nacht am Küchentisch, wenn Sofia ansetzt mit: 'Stellt euch vor - Sizilien 1930 - ein blutjunges Bauernmädchen mit einem Po aus Granit bricht auf, um im Nachbardorf einen Esel zu kaufen...'
5 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
pudelbonzo

2368 Rezensionen
pudelbonzo
pudelbonzo
Top Rezension 26  
Sicilia Insula est...
... das war der erste Satz in meinem Lateinbuch.

Das Buch in den Händen zu halten, machte mir schon Freude.
Und - was soll ich sagen ? Mein Gefühl trog mich nicht - Latein wurde mein Lieblingsfach und Sicilia mein Lieblingsreiseziel.

Wenn ich mich an einen Wohlfühlort träume, ist es Taormina.

Ich hatte mit meiner Mutter und meiner Tante dort einen " Mädelsurlaub " verbracht - dem noch viele Besuche folgen sollten.
Da ich kein Italienisch spreche, half mir mein Schullatein bei den aufgeschlossenen Italienern weiter.
Diese haben ja ein sonniges Gemüt - so wie Il Sole, die die gesamte farbenfroh blühende Insel in goldenes Licht tauchte.

Der Duft von den Orangenhainen erfüllte die Luft, sowie citrische Bergamotte.
Ylang betörte die Sinne und die Zedern wiegten sich im Wind.
Wir saßen auf der Kaimauer, blickten auf das Meer und genossen die leckeren vanilligen Mandelküchlein, die in Italien am besten schmecken.

Das alles finde ich in Mandorlo di Sicilia.

Am Kay sitzen
nichts fühlen außer der Wärme der Sonne
nichts hören aus dem Rauschen des Meeres
Und zwischen zwei Herzschlägen glauben - nun ist Frieden.

8 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

171 kurze Meinungen zum Parfum
SalvaSalva vor 1 Jahr
8
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
9
Duft
Wow, wenn frisch-süß, dann so!
Traumhafter Mix aus
Zitrus, Anis, Mandel,Vanille
Herrlich angenehm&sommerlich
Klasse, bin sehr angetan!
32 Antworten
DuftgroupieDuftgroupie vor 1 Monat
10
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Mediterranedelsüßer Gourmand & Mandeltraum
Himmlische Cremigkeit
Flakon ein blauglänzender Traum
Pudrigfruchtige Leichtigkeit
20 Antworten
FragillyFragilly vor 2 Jahren
6
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Aniswinde wehn
zart durch Mandelbäume,
hauchen sich mandelmilchig
auf vanillegesprosste
warme Haut - wie eine Zweite
schimmernd gepflegt
21 Antworten
Flowerbomb4Flowerbomb4 vor 11 Tagen
7
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
5
Duft
Cremige Mandel? Gebäck?
Bekomme hier nahezu ausschließlich das rosane Hubba Bubba Kaugummi mit Ylang.
I Am Sicily ist für mich viel schöner!
19 Antworten
VoulaVoula vor 3 Jahren
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Cremig-grün wie Milchsaft der unreifen Steinfrucht.
Die Mandel darin süßlich-bitter und pudrig.
Mediterraner Spaziergang unter Mandelbäumen!
5 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Blu Mediterraneo - Mandorlo di Sicilia

Goldbaerchen in Unisex-Parfum
Da ich für den Winter noch einen schönen Mandelduft brauche habe ich jetzt ein paar Bewertungen zum Acqua di Parma Blu Mediterraneo - Mandorlo di Sicilia...
Moriarty in Unisex-Parfum
Was mich angeht: Zu süß für überhaupt irgendwas.ABER meine Liebste, die mit dem Duft heimatliche Sehnsüchte und Erinnerungen verbindet, findet...

Bilder

38 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Acqua di Parma

Fico di Amalfi von Acqua di Parma Oud (Eau de Parfum) von Acqua di Parma Colonia (Eau de Cologne) von Acqua di Parma Bergamotto di Calabria von Acqua di Parma Colonia Essenza (Eau de Cologne) von Acqua di Parma Arancia di Capri von Acqua di Parma Colonia Leather (Eau de Cologne Concentrée) von Acqua di Parma Colonia Oud / Colonia Intensa Oud (Eau de Cologne Concentrée) von Acqua di Parma Colonia Intensa (Eau de Cologne) von Acqua di Parma Blu Mediterraneo - Mirto di Panarea von Acqua di Parma Cipresso di Toscana von Acqua di Parma Quercia (Eau de Parfum) von Acqua di Parma Colonia Pura von Acqua di Parma Chinotto di Liguria von Acqua di Parma Colonia Club (Eau de Cologne) von Acqua di Parma Magnolia Nobile (Eau de Parfum) von Acqua di Parma Vaniglia (Eau de Parfum) von Acqua di Parma Colonia Sandalo (Eau de Cologne Concentrée) von Acqua di Parma Cedro di Taormina von Acqua di Parma Ginepro di Sardegna von Acqua di Parma