Colonia Oud
Colonia Intensa Oud
2012 Eau de Cologne Concentrée

Colonia Oud / Colonia Intensa Oud (Eau de Cologne Concentrée) von Acqua di Parma
Flakondesign Acqua di Parma
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.8 / 10 577 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Acqua di Parma für Herren, erschienen im Jahr 2012. Der Duft ist holzig-würzig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wurde zuletzt von LVMH vermarktet.
Gut kombinierbar mit Colonia Essenza (Eau de Cologne)
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Orientalisch
Ledrig
Rauchig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
italienische Orangeitalienische Orange kalabrische Bergamottekalabrische Bergamotte
Herznote Herznote
OudOud russischer Korianderrussischer Koriander haitianisches Amyrishaitianisches Amyris
Basisnote Basisnote
AtlaszederAtlaszeder indonesisches Patchouliindonesisches Patchouli MoschusMoschus SandelholzSandelholz
Bewertungen
Duft
7.8577 Bewertungen
Haltbarkeit
8.4471 Bewertungen
Sillage
7.7476 Bewertungen
Flakon
8.2455 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.5117 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 28.02.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Oud (Eau de Parfum) von Acqua di Parma
Oud Eau de Parfum
Colonia Intensa Oud Special Edition 2013 von Acqua di Parma
Colonia Intensa Oud Special Edition 2013
Tempest (Parfum) von Kemi / Al Kimiya
Tempest Parfum
Black Intensitive Aoud von Mancera
Black Intensitive Aoud
Kokain Gold von Rammstein
Kokain Gold
Oud Maraam von Al Aneeq
Oud Maraam

Rezensionen

37 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
DerDefcon

131 Rezensionen
DerDefcon
DerDefcon
Top Rezension 34  
Die goldene Mitte für den Alltag.
Meine Suche nach einem holzigen, unsüßen Duft war lang ... sehr lang. Viele Parfüms werden hier auf Parfumo als "würzig-holzig" deklariert, nur um dann am Ende doch als klebrig-süße Brühe auf meiner Haut zu enden und mich mit Fragezeichen zurückzulassen. Vielleicht funktionieren unsere Nasen einfach zu unterschiedlich, aber was beispielsweise an "Layton Exclusif" würzig-holzig sein soll, war und ist mir schleierhaft. Holzig ist er, ebenso würzig, aber halt auch noch immer recht süß, vielleicht nicht so wie der jugendlichere "Layton", aber halt süß ... Punkt.
Dann gibt es jene Düfte, denen jegliche Süße abhanden kam und nach denen ich eigentlich auch suchte. Schnell merkte ich aber, dass solche mir dann oft wieder zu unfreundlich und düster auftraten. "Duro" und "Black Afgano" sind hier zwei "glänzende" Beispiele, wahre Holz- beziehungsweise Oudbomben, der eine medizinisch-bitter, der andere krautig, erdig und vor allem düster, ganz ohne freundliche Seiten - nichts für mich.
Wahrlich kannte ich zu diesem Zeitpunkt schon einige Kandidaten, welche meinen Geschmack eines würzig-holzigen, nicht zu düsteren Duftes bedienten. So kam ich bei "Fars" aus Xerjoffs Oud-Kollektion ins Schwärmen, doch war er mir am Ende des Tages einfach zu preisintensiv. Chanels Bestseller, der Egoist, wusste ebenfalls zu gefallen, ist finanziell absolut vertretbar, auf meiner Haut aber sehr schwachbrüstig. Vielleicht ist es aber auch meine Nase, die mir hier Streiche spielt. Wer weiß ...
Ein weiterer, die goldene Mitte treffender Duft stellte dann "Colonia Oud" aus dem Hause Acqua di Parma dar. Ich kaufte diesen Duft blind im Souk, nachdem ein netter, hier bestimmt mitlesender Parfumo mir dieses Meisterwerk - so viel sei vorweggenommen - wärmstens empfahl. Lohnen sollte sich dieser Blindkauf! Widmen wir uns ihm.

"Colonia Oud" riecht für mich wie eine alte, trockene Holzschale, deren aromatischer Geruch wunderbar rein daherkommt und der Nase zu schmeicheln weiß. Hier ist nichts bitter, medizinisch oder gar muffig. Gefüllt ist unsere Holzschale mit einigen abgepellten Orangenschalen, die ausreichend Frische in das holzig-saubere Spiel bringen, das wohl dem sozialverträglichen Oud und Zedernholz geschuldet sein dürfte. Ich kann daher auch die Stimmen nachvollziehen, laut denen "Colonia Oud" auch im Sommer hervorragend tragbar sei. Vorsichtig dosiert mag das mit Sicherheit gut funktionieren, doch sehe ich diesen Duft eher im Herbst oder WInter, gerade weil ein kleiner Fetzen Leder in der Duftpyramide für das letzte Quäntchen Tiefe in der Komposition und damit auch für ein paar Ecken und Kanten sorgt. Über die Haltbarkeit und Sillage braucht sich - trotz der Deklaration als Cologne - keine Gedanken gemacht zu werden. "Colonia Oud" haftet, morgens aufgetragen, bis zum späten Nachmittag oder gar frühen Abend auf der Haut, ohne das Umfeld dabei zu erschlagen. Tja ... und genau sowas suchte ich. Ich wollte einen holzig-würzigen Duft haben, der auch im Alltag funktioniert ... und da ist er!
11 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
7
Duft
loewenherz

884 Rezensionen
loewenherz
loewenherz
Top Rezension 27  
Don't speak!
Man kennt das. Da schlendert man ahnungslos im Supermarkt umher, und plötzlich steht da ER (respektive: SIE). Ein Lächeln, ein Zucken um die Mundwinkel, und man bleibt stehen und denkt: 'Rrroar!' Und dann geht der Film schon ab, und man sieht sich gemeinsam - je nach persönlichem Temperament - a) in einem Cabrio an der Côte d'Azur die Küstenstraße entlangfahren b) keuchend, kratzend, Haare reißend die Laken durcheinanderbringen c) samstags auf dem Ikea-Parkplatz Billyregale zum Auto schleppen. Während der Sabber buchstäblich die Mundwinkel runterläuft.

Und dann passiert es. Das Objekt unserer Begierde fängt an zu sprechen - ein einziges Wort reicht oft schon aus - und wir hören eine nölige Countertenorstimme, irgendetwas Herablassendes zur Kassiererin oder einfach nur, wie er bzw. sie laut sagt: 'Haschd heute Abend Luschd auf Saidewürschdle?' (nicht böse sein, liebe Bewohner des wunderbaren Postleitzahlengebiets 7) Und der Film bricht abrupt ab, und man wünscht sich, man hätte Ms. oder Mr. Perfect nie sprechen hören. Und fummelt ein Taschentuch aus der Jacke, um den Sabber verstohlen abzuwischen.

Erfahrene Parfum-Aficionados haben in der Regel im Laufe der Zeit gelernt, allzu hinreißenden Kopfnoten nicht vorschnell auf den Leim zu gehen. Besonders insgesamt doch eher mäßige Parfums verlassen sich nur auf ihre glanzvollen ersten zehn Minuten - in denen nicht wenige ja oft schon eine Kaufentscheidung treffen - doch wirkliche Substanz und Qualität und Originalität zeigen sich erst später. Und trotzdem trifft man bisweilen noch mal auf einen, wo man unweigerlich stehen bleibt, die Nüstern bläht und nur denkt: 'Rrroar!' Und der Sabber die Mundwinkel runterläuft.

Acqua di Parmas Colonia Oud hat so eine Kopfnote. Ouddüfte - gar nicht mal unbedingt Oud selbst - sind prädestiniert für solche Kopfnoten - häufig gepaart mit Rose, hier hesperidisch begleitet, was sexy ist und durchaus mal was anderes. Da ist der berühmte Silbertrompetenhall, den so viele westliche Oudinterpretationen haben - breitbeinig, selbstbewusst und vordergründig eben sehr besonders. Colonia Oud riecht wertig, riecht aufregend und verheißungsvoll - exakt die ersten zehn Minuten lang. Und dann bleibt er kurz stehen, zieht die Nase hoch und fummelt sich den Faden hinten aus der (...) und sagt laut: 'Haschd heute Abend Luschd auf Saidewürschdle?' Und ich denke nur: 'Was warst Du eben noch so schön...'

Fazit: eine Kopfnote für Könige. Danach ein weitgehend banaler Duft mit streckenweise ärgerlicher Einfallslosigkeit. Einer, der zum beherzten Nachsprühen einlädt - und das sollte ein wirklich guter Duft einfach nicht nötig haben.
7 Antworten
9
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Viseron

9 Rezensionen
Viseron
Viseron
Top Rezension 32  
Frischekick im Ledersessel: Ein Sommer-Oud par excellence
Nachdem ich nun endlich einen Flakon von Colonia Oud mein Eigen nennen darf, ist es für mich an der Zeit, einen Kommentar zu diesem großartigen Duft zu verfassen.

Zuerst einmal möchte ich die Frage beantworten, wie ich zu diesem Duft gekommen bin. Nun ja, ich bin ein Liebhaber von frischen Düften mit Zitrusfrüchten. Auf der anderen Seite mag ich auch sehr gerne Oud, solange es nicht-animalisch und „stinkig“ ist. Zitrus und Oud hatte ich bislang aber noch nicht als Kombination in einem Duft gesehen, bis ich auf Colonia Oud gestoßen bin. Ich muss dazu sagen, dass ich zum Testzeitpunkt keinen einzigen Acqua di Parma Duft getestet hatte, irgendwie ist die Marke völlig an mir vorbeigegangen, da ich gewisse altherren-Assoziationen mit der Marke im Kopf hatte. Das rührte wahrscheinlich daher, dass meine nahegelegene Parfümerie diverse Acqua di Parmas im Angebot hat, aber dort meist ältere Herren anzutreffen sind. Tja, so kann man sich irren.

Aufgrund dieser sehr interessanten und einzigartigen Kombination aus Zitrus und Oud bestellte ich mir also eine Abfüllung. Und da war es auch schon um mich geschehen. Genau dieses Holzig-Frische habe ich schon lange gesucht!

Wenn in den Noten Oud und Leder steht, mag man dazu tendieren, an Herbst oder Winter zu denken. Dieser Duft passt aber meiner Meinung nach perfekt in den Frühling und Sommer! Das liegt vor allem an der Seifigkeit, die den Duft sehr leicht und luftig erscheinen lässt (ist das der beigemischte Koriander?). Versteht mich nicht falsch, er ist stets dunkel und mysteriös, aber gleichzeitig eben luftig und seifig. Das macht ihn meiner Meinung nach so besonders. Nach einer anfänglichen Explosion an Zitrusfrüchten kommt das dunklere Holz nach einer Stunde gut zur Geltung. Jedoch wird das Holz und der unterstützende Leder-Akkord stets über die gesamte Lebensdauer des Duftes von etwas Orangigem begleitet. Der Duft ist sehr linear – die einzige Entwicklung ist die, dass eben jenes Zitrusartige etwas mehr in den Hintergrund rückt und Oud und Leder sich zum Hauptdarsteller dieser Komposition entpuppen.

Von der Langlebigkeit des Duftes bin ich wirklich begeistert, vor allem weil diese Version als Eau de Cologne ausgewiesen ist. 8 Stunden und mehr sind bei mir locker drin. Die Sillage ist in der ersten Stunde schon stark, wird dann aber immer hautnaher, und pendelt sich dann sehr angenehm ein, was den Duft auch fürs Büro sehr gut tragbar macht. Hier liegt ein weiterer Vorteil: Colonia Oud ist einfach unfassbar vielseitig und unaufdringlich. Ich kann mir eigentlich keine Situation vorstellen, in der dieser Duft nicht funktioniert. In meiner Sammlung nimmt Colonia Oud den Platz ein, den ein Oud Wood von Tom Ford einnehmen würde. Bitte steinigt mich nicht, aber ich war nie begeistert vom Oud Wood und würde den Acqua di Parma im direkten Vergleich ohne Zögern vorziehen. Ich kann verstehen, dass manchen dieser Duft zu eindimensional ist, zu wenig komplex, die Tiefe fehlt. Für mich muss nicht jeder Duft eine 3-seitige Notenauflistung besitzen und im Minutentakt neue Facetten aufzeigen. Bei diesem Duft weiß man, was man bekommt, wenn man ihn kurz getestet hat.

Wem kann ich diesen Duft ans Herz legen? Testet ihn unbedingt, wenn ihr nach einem seriösen, holzig-frischen Duft sucht, der unglaublich vielseitig ist. Wenn ihr einmal Oud testen möchtet, ohne die volle Dröhnung zu bekommen, ist Colonia Oud auch super geeignet. Ihr solltet zudem ein gewisses Maß an Reife mitbringen, um den Duft wertschätzen zu können. Nicht geeignet ist er für Teenies oder junge Männer, die nach den allseits bekannten „Panty-Dropper“-Düften suchen, denn in diese Kategorie fällt er ganz sicher nicht. Ich glaube, dass es einige Frauen da draußen gibt, die diesen Duft nicht besonders mögen. Für mich fühlt es sich so an, als wäre er für mich gemacht. Colonia Oud trägst du nicht, um Komplimente zu erhaschen. Den trägst du, weil du es willst.

Ich las mal irgendwo von „Kirchbank“-Assoziationen, und irgendwie kann ich den Vergleich ganz gut nachvollziehen. Aber lasst euch davon nicht abschrecken. Für mich ist der Duft die erste 10/10, die ich vergebe.

Noch eine kleine Randbemerkung: Ich weiß, dass Acqua die Parma die neuen, schwarzen Flakons in der Eau de Parfum Konzentration auf den Markt gebracht hat. Soweit ich weiß ist Acqua di Parmas Oud EDP aber ein und derselbe Duft. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
9 Antworten
9
Duft
Naaase

109 Rezensionen
Naaase
Naaase
Top Rezension 23  
Colonia meets Oud
Colonia meets Oud

Acqua di Parma ist nach dem eigenen Anspruch der Ausdruck eines exklusiven italienischen Lebensgefühls: Qualität, Kreativität, Eleganz und Exklusivität seien -so die eigenen Angaben im Internet- die Werte, die hinter dem Stil von Acqua di Parma stünden. Die Qualität rühre von der strengen Auswahl der Materialien und der wertvollen handwerklichen Verarbeitung her. Die Kreativität verleihe einer zeitlosen Klassik eine neue Gestalt. Die Eleganz sei ein direkter Ausdruck eines angeborenen Stils, der die schnelllebigen Trends des Augenblicks meide. Die Exklusivität charakterisiere die Einzigartigkeit aller Produkte von Acqua di Parma, die das Wesen der Schönheit hervorheben und zelebrieren sollen. Durch diese herausragenden Merkmale steige die ästhetische Perfektion zu einem authentischen Lebensstil empor. Ein Ausdruck eines diskreten und niemals zur Schau gestellten Luxus, immer auf individuelle Weise gelebt, der Tradition und Moderne zu vereinen wisse Definiert werde er durch feine Details, die nur Kennern geläufig sind: Materialwahl, Detailfreude, hochwertige Manufaktur, hochwertige Verarbeitung gemäß den handwerklichen Traditionen, die seit Jahrhunderten existieren und unter einem modernen Gesichtspunkt neu aufleben. Die Produkte von Acqua di Parma würden auch heute mit der gleichen Sorgfalt und Kenntnis hergestellt, die ihren Anfangserfolg geprägt hätten: Nämlich mit hochwertigsten Essenzen und Extrakten.

Charakteristisch für Produkte aus diesem traditionsreichen Hause sind damit natürliche Rohstoffe, die ihre Heimat vorwiegend im mediterranen Raum besitzen. Dieser Gedanke findet in der hauseigenen "Blu Mediterrano-Reihe" ihren krönenden Höhepunkt.

Das Oud-Öl hingegen wird aus dem Harz des Adlerholzbaumes hewonnen, der hauptsächlich in den Regenwäldern Südostasiens wächst. Eine entscheidende Besonderheit ist dabei, dass das Holz dieses Baumes an sich nicht besonders wertvoll ist. Doch wenn der Adlerholz-Baum in seinem Kernholz verletzt wird verschließt er diese Wunden mit Harz. Im besten Oud-Fall wird dieses gebildete Harz von einer speziellen Schimmelpilzkombination befallen. Je weiter dieser Pilzbefall fortschreitet, desto stärker duftet das Harz, das der Baum zur Abwehr von Parasiten bildet. Anschließend verräuchert man das verharzte Holz in kleinen Splittern.

Daraus folgt, dass -auf den ersten Blick- "Colonia" und "Oud" ein Widerspruch zu sein scheinen.

So ist es bei der Herstellung eines oud-geprägten Duftes stets die Frage, was man dem edlen Oud-Öl als mit-dominierenden Begleiter -gleichsam als "Ehe-Partner"- zur Seite stellt. So gilt die Kombination mit Safran seit geraumer Zeit insoweit als die "Königsdisziplin". Man denke da nur beispielhaft an Armani's "Oud Royal". Aber auch Weihrauch gesellt sich gerne zu dieser erlesenen Essenz des Harzes des Adlerholzbaumes. Oder Leder, wie so überragend von Nasomatto in "Duro" zelebriert.

Soweit jedoch in den Werken von Aqua di Parma zumeist zitrische Düfte -konsequenterweise auf Grund der Konstruktion eines erfrischenden Colonias- dominieren, erscheint prima facie eine "Heirat" dieser Rohstoffe mit dem dunklen und schweren Oud ungewöhnlich. Wenn auch reizvoll. Wird aber dieser Spagat zwischen den Wurzeln dieses traditionsreichen Hauses als Hersteller eines erfrischenden und damit überwiegend zitrisch-geprägten Colonia's und dem (inzwischen gar nicht mehr so) neuen Trend schwerer Oud-Düfte gelingen ?

"Colonia Intensa Oud" von Acqua di Parma beginnt daher auch konsequenterweise mit den ureigensten Wurzeln des Hauses: Mit der obligatorischen Bergamotte und der ebenfalls zumeist verwendeten Orange. Nur stellen sich diese uns bereits hinlänglich vertrauen Zitrufrüchte bereits in diesem (anfänglichen) Stadium der Duftentwicklung nicht strahlend im Sinne ihrer kristall-klaren Brüder aus "Bergamotto di Calabria" oder "Arancia di Capri" vor. Vielmehr lernen wir diesmal eine bereits gereiftere Variante dieser Früchte kennen. Wohl bereits zu diesem Zeitpunkt eine -notwendige- geringfügige Abkehr von den zitrisch-erfrischenden Wurzeln eines Colonia. Es ist eine fraglos natürliche Bergamotte, die bereits einige Zeit am Baum unter der wärmenden Sonne (Calabrien's ?) verbracht hat und die von dieser bereits ausreichend liebkost wurde. Gleiches gilt für die Orange, die möglicherweise schon einige verstohlene Blicke auf die legendären "Capri-Fischer" erhaschen durfte. Natürlich folgt dann konsequenterweise auch sogleich das Oud, das dem Duft ja schließlich seinen Namen gibt. Doch auch dieses harzige Öl des Adlerholzbaumes ist nicht das geradezu fanatisch-dunkle Ungetüm Gualtieri's "Duro", sondern zeigt sich von seiner weichen und anschmiegsamen Seite. Unverkennbar Oud, aber gerade nicht medizinisch-trocken, sondern eher holzig-rauh, um den Zitrusfrüchten ein tiefgründiges Korsett zu geben. Aha ! Bereits in diesem frühen Stadium der Duftentwicklung machen Mittelmeer und Adlerholz einen liebevollen Schritt aufeinander zu, ja reichen sich fast schon die Hand. Begleitet wird diese südländisch-asiatische Romanze von würzigem Koriander, der die beiden Liebenden zärtlich umspielt. Dieses Rendes-Vous dauert dann einige Zeit: Na ja, immerhin muß man sich erst noch kennenlernen und den jeweils Anderen von seinen Vorzügen überzeugen.
In der Basis wird dann nicht gespart: Würzige Zeder, weicher Moschus, anschmiegsames Leder und orientalischer Patchouli gesellen sich zu diesem Liebespaar und sorgen für Tiefe und Ausdruck. Jedoch nur sehr fein und stets im Hintergrund bleibend. Vielmehr überlassen sie nach wie vor dem um sich werbenden Liebespaar die Bühne, liebkosen es nur sanft und zärtlich. Und das für eine sehr sehr lange Zeit. Bis, dass der (Parfum-) Tod sie durch sanftes Ausklingen scheidet.

Mein Fazit:
Ausgehend von den Wurzeln des Hauses Acqua di Parma eine ebenso gelungene wie konsequente Fortführung der Duftpalette ohne logische Brüche. Liebevoll ausgeführt. Hätte ich nicht gedacht...
7 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
7
Haltbarkeit
6.5
Duft
Konsalik

86 Rezensionen
Konsalik
Konsalik
8  
Entzaubert, aber nicht verstoßen
Als ich auf Parfumo das erste Mal von A.d.P.s "Colonia Oud" erfuhr, die Duftpyramide betrachtete und ein paar Rezensionen querlas, erschien es mir, als habe man hier die eierlegende Duftmilchsau zusammengerührt: Ein hochspannender, zwischen spritzig-klassischer Cologne-Frische und geheimnisvoller Oud-Holzigkeit changierender Alleskönner. Einzigartig und doch praktisch immer tragbar. In gewisser Weise stimmt das auch beinahe - dennoch bin ich froh, mir eine Abfüllung ersoukt zu haben und nicht sofort mit einem Flakon-Kauf "all in" gegangen zu sein.

"Colonia Oud" ist direkt nach dem Aufsprühen tatsächlich ein gutes, nicht über-nerolisches Kölnisch Wasser. Einfach und sehr gut gemacht. Andere Noten haben in der ersten Minute noch nicht die bewusste Wahrnehmungsschwelle überschritten, tragen aber hintergründig sicherlich dazu bei, den Eindruck hoher Wertigkeit hervorzurufen. In den nächsten Minuten drängelt sich dann mehr und mehr Oud in den Vordergrund und verschafft in der ersten Stunde tatsächlich jenes versprochene Wechselspiel zwischen Sommerfrische und rauchigem Holzdunkel. Formal zwar etwas simpel, aber solche klaren Zweiklänge weiß ich durchaus zu schätzen. Leider kann man dem Duftverlauf im Folgenden eine gewisse Tendenz zur spröden Einfachheit nicht ganz absprechen. Das Oud wird härter, trockener mit einem Hang zur Künstlichkeit. Ich weiß nicht, ob echtes Oud so riecht, aber der Eindruck ist nun einmal da. Vielleicht hätte etwas mehr Amyris in der Mischung dem Duft gut getan, denn eine gewisse harzige oder balsamische Abfederung wäre wünschenswert. Es sind nämlich mit Sicherheit die hart herausragenden, holzigen Spitzen, die in mir das Gefühl leicht rauer Synthetik erzeugen. Dem hätte man entgegenwirken können. Die Haltbarkeit ist übrigens (zumindest an mir) weniger stark ausgeprägt, als die Bewertungen der Community vermuten lassen, was aber auch nicht tragisch ist, da im Ausklang fast nur noch die (gefühlt) synthetischen Ausschläge wahrnehmbar sind.

Übrigens gehört "Colonia Oud" zu meinen ersten bewusst gerochenen Oud-Düften und ist vielleicht der Erste, bei dem ich diese Note so stark isoliert herausriechen konnte. Bei anderen Parfums wie YSLs "M7" oder auch "Royal Oud" von Creed war das nicht der Fall - im Gegenteil! Und ich war deswegen irgendwie enttäuscht. Mittlerweile bin ich froh, dass diese Düfte so zaghaft mit diesem Duftstoff umgehen. Es scheint, ähnlich wie beim Vetiver, nicht leicht zu sein, diesen Bestandteil richtig dosieren und harmonisch einbinden zu können. Der Hype verleitet sicher auch zu vielen plakativ komponierten One-Trick-Ponys. Ist nun "Colonia Oud" ein schlechter Duft? Nein, das denke ich nicht. Aber eben einer mit deutlichen Mängeln.
6 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

84 kurze Meinungen zum Parfum
SchoeibksrSchoeibksr vor 8 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Giorno Giovanna nascht am holzigen Zitruskorb
Trägt Lederslip wie ein waschechta Gangsta
Florales Korianderblatt am pink-Revers :
Bizarr.
24 Antworten
LuwaLuwa vor 9 Monaten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Im Orient untergehende Sonne gleicht Mandarine
Intensiv holziger Verlauf+Koriander
Im DD kommt Moschus&Patch hinzu
Star ist dunkles Zeder
24 Antworten
0815abc0815abc vor 8 Jahren
10
Flakon
7.5
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Erlesen schön.Steht inSachen golddurchwirkter fliegender (Duft)Teppich Fars in nichts nach.Schleiertanz vorprogrammiert .
0 Antworten
VerbaplexVerbaplex vor 8 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Liebe auf den ersten Schnüff, innig und intensiv. Mit einer Haltbarkeit, das mir am Tag darauf noch die Nasenhaare klimpern!
0 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 6 Jahren
6
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Oud spielt hier eher eine Nebenrolle. Nach kurzem Zitrus-Intermezzo entfaltet sich ein holzig-würziger Duft. Elegant, dunkel, eher maskulin
1 Antwort
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
ExUserExUser vor 3 Jahren
Herren-Parfum
Colonia Oud Concentree abgekündigt?
Die beiden Versionen riechen übrigens relativ identisch. Die schwarze Flasche riecht etwas dunkler, schwerer. Die braune hatte dieses Cologneartige mit sich - das fehlt der schwarzen Version.
DannyboyDannyboy vor 12 Jahren
Herren-Parfum
Neu: Acqua di Parma - Colonia Intensa Oud Eau de Cologne...
Ich habe ihn heute in Hamburg testen können, mir gefällt er ... Wo gibt es den Duft denn in Düsseldorf ??Soll es ja angeblich nur in ausgewählten Geschäften gebenDanke für ne info

Bilder

22 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Acqua di Parma

Fico di Amalfi von Acqua di Parma Oud (Eau de Parfum) von Acqua di Parma Colonia (Eau de Cologne) von Acqua di Parma Bergamotto di Calabria von Acqua di Parma Colonia Essenza (Eau de Cologne) von Acqua di Parma Mandorlo di Sicilia von Acqua di Parma Arancia di Capri von Acqua di Parma Colonia Leather (Eau de Cologne Concentrée) von Acqua di Parma Colonia Intensa (Eau de Cologne) von Acqua di Parma Mirto di Panarea von Acqua di Parma Cipresso di Toscana von Acqua di Parma Quercia (Eau de Parfum) von Acqua di Parma Colonia Pura von Acqua di Parma Chinotto di Liguria von Acqua di Parma Colonia Club (Eau de Cologne) von Acqua di Parma Vaniglia (Eau de Parfum) von Acqua di Parma Magnolia Nobile (Eau de Parfum) von Acqua di Parma Colonia Sandalo (Eau de Cologne Concentrée) von Acqua di Parma Cedro di Taormina von Acqua di Parma Ginepro di Sardegna von Acqua di Parma