Aigner Black for Men 2004 Eau de Toilette

Aigner Black for Men (Eau de Toilette) von Aigner
Flakondesign Fabien Baron
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.6 / 10 85 Bewertungen
Aigner Black for Men (Eau de Toilette) ist ein beliebtes Parfum von Aigner für Herren und erschien im Jahr 2004. Der Duft ist würzig-holzig. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Holzig
Ledrig
Frisch
Süß

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BergamotteBergamotte OrangeOrange GrapefruitGrapefruit
Herznote Herznote
MinzeMinze KieferKiefer EichenmoosEichenmoos
Basisnote Basisnote
LederLeder MoschusMoschus StyraxStyrax TonkabohneTonkabohne

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.685 Bewertungen
Haltbarkeit
7.368 Bewertungen
Sillage
6.665 Bewertungen
Flakon
7.073 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
8.128 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 19.09.2023.

Rezensionen

7 ausführliche Duftbeschreibungen
7
Duft
Plainsong

16 Rezensionen
Plainsong
Plainsong
Top Rezension 21  
Die angenehme Totalverweigerung eines Statements
Manchmal ist es ja die größere Kunst, auf etwas zu verzichten, zurückzutreten, stilvoll zu schweigen, als Dinge gut, schön oder unterstützenswert zu finden. Es ist leicht, zu brüllen, euphorisch zu jubeln und sich permanent in der Mitte der Welt zu fühlen. Zurückhaltung, einfach mal nichts sagen, in sich selbst ruhen – das bleibt dann ja wohl selten bei anderen hängen.
Genau dieses Understatement fängt Aigner black aber ganz wunderbar ein. Staubig-trocken eröffnet es, sehr ernst und würdig, im ersten Moment erweckt es Erinnerungen an das vollkommen humorlose Encre Noire von Lalique, mit einer Schwermütigkeit, die förmlich nach Kafkas „Prozess“ riecht – als Bleistiftnote in vorangegangenen Kommentaren beschrieben. Wächsern, starr, streng – genau so eröffnet Aigner black.
Erfreulicherweise konterkariert es sein Anti-Bekenntnis schnell. Wo Encre noire humorlos bleibt und endlos über Verwaltungsakte, Zivilprozessordnung und die Notwendigkeit nachhaltiger Entwicklung leblost, entwickelt Aigner black schnell eine Cremigkeit, wird geschmeidig und sogar ein bisschen kuschelig. Ganz wunderbar unprollig bleibt es dabei, mäandert mehr mit der Geduld eines mittleren Alpengletschers durch den Raum als in irgendeiner Form laut, aufdringlich oder oktoberfestig zu werden.
Und die Wärme bleibt dann auch. Keine schwülstige Überhitztheit, keine Eile, in fünf Sekunden Nasenkontakt vereinnahmen zu müssen, keine ultramaskuline Hormonwallung, die durch übertriebene Süße ins Gegenteil verdreht werden müsste – Aigner black muss man tragen können, weil man auf vieles verzichten kann. Oder es einfach nicht nötig hat.
5 Antworten
6
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
FabianO

1005 Rezensionen
FabianO
FabianO
Sehr hilfreiche Rezension 12  
Die ernstere, unsüße, ledrige Variante von "Body Kouros"
Styrax! Das erste Aroma, das sich beim Aufsprühen in den Vordergrund drängt und zeigt, dass es da ist.

Aigners "Black for Men" schmeißt einem - etwas ungewöhnlich - die Basisnoten gleich zu Beginn kräftig in die Geruchsbahnen. Das bleistiftartige, gräulich wirkende, etwas wächsern-rauchige Sytrax spielt dabei die erste Geige.

Recht bald zeigt sich aber auch ein feiner Minze-Akkord, hintergründig macht sich ein leicht karamelliger bis ledriger Unterton bemerkbar. Hier fühle ich mich wirklich vordergründig an Yves Saint Laurents "Body Kouros" erinnert, der mir persönlich etwas zu milchig-süß geraten ist.

Da könnte man den Eindruck bekommen, dass sich an einer unsüßen, dunkleren, nächtlicher gehaltenen Variante von "Body Kouros" versucht wurde. Mit Erfolg, wie ich sagen möchte, denn "Black" wirkt recht harmonisch in seiner Machart.

Im Verlauf dominieren Styrax und etwas vanillig (Tonkabohne?) bzw. schokoladig arrangiertes Leder das Geschehen, die dezente Minze im Hintergrund bereitet einen angenehmen Spannungsbogen. Auf Kosten der gourmandigen Aspekte tritt das Leder im Verlauf der Stunden mehr und trockener werdend in den Vordergrund.

Kein schlechter Bursche für den Herbst und die Abendstunden und unter den neueren Aigners eine gute Wahl!
1 Antwort
9
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Cappellusman

358 Rezensionen
Cappellusman
Cappellusman
Hilfreiche Rezension 10  
Rückkehr zur alten Klasse
Man vergißt ja leicht, daß Aigner weiland mehrere sehr gute bis herausragende Düfte am Start hatte (No. 1, No. 2, Silver, Superfragrance). Ist halt schon ein Weilchen her, und seitdem hatte mich von Aigner nichts mehr richtig überzeugt. "Statement" oder "Clear Day" fehlte nun wirklich die Qualität der vorgenannten Klassiker. Die Verramschung bei Rossmann und andernorts trug dann auch nicht wirklich zum Ansehen der Marke bei.

Dieser Duft war mir bislang irgendwie durch die Lappen gegangen. Umso erstaunter war ich, als ich ihn heute auftrug. Der hat richtig Klasse. Dunkel, edel und schwer. In seinem Gesamteindruck trotz deutlicher Würze und Ledrigkeit sehr ausgewogen. Jeweils nicht zu viel und nicht zu wenig. Man könnte gar meinen, dieser Duft sei eine Blaupause bzw. Inspiration für Lalique gewesen. Da rieche ich sowohl die Bleistiftnote des "Lalique White" (allerdings ohne dessen Frische) sowie die Tiefgründigkeit des "Encre Noir" (allerdings ohne dessen geheimnisvolle Aura und Schlechtgelauntheit). Eine deutliche, aber nicht aufdringliche Kakao-/Schokoladennote gesellt sich dann noch in der Basisnote dazu.

Insgesamt ein überaus positiver Eindruck. Der schwere Flakon ist richtig klasse und ein rechter Hingucker, indes (wie bei schönen Flakons so häufig der Fall) in der Anwendung nicht sonderlich praktisch. Zu einem vernünftigen Preis leicht erhältlich ist er auch noch, also - Daumen hoch! Wer es schwerer und (fast) unsynthetisch mag, sollte den Kollegen einmal testen.
1 Antwort
8
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Schallhoerer

66 Rezensionen
Schallhoerer
Schallhoerer
8  
Understatement als Ausdruck der Selbstwertschätzung
Aigner Black for Men ist Understatement in seiner reinsten Form. Man(n) trägt Grand Seiko. Nicht weil Man(n) sich keine Rolex leisten könnte, sondern weil Man(n) Gefallen an Understatement gefunden hat. Das ist der vestohlene, anerkennende Blick zum Gegenüber und dessen Uhr. Das ist zu schätzen wissen, dass hier jemand sitzt der Geschmack hat und das auch selber ausstrahlt. Eben nicht weil er die Uhr so am Handgelenk unter dem Hemd vorblitzen lässt, dass man sie unweigerlich erkennt.

Aigner Black for Men ist eben dieses Selbstbewusstsein. Man(n) weiß wer er ist. Und dieser Duft unterstreicht das.
4 Antworten
10
Preis
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
MuckiMango

16 Rezensionen
MuckiMango
MuckiMango
Hilfreiche Rezension 7  
Der nette Bruder vom bösen Totengräber?
Den Aigner Black for Men Eau de Toilette erhielt ich als gratis Beigabe einer Souk-Bestellung. Da die bestellten Proben für mich erst einmal interessanter waren, fristete er für längere Zeit ein einsames Dasein in der Proben-Grabbelkiste. Kürzlich fiel er mir zufällig wieder in die Hände und ich sprühte ihn auf.

Ich staunte nicht schlecht denn die ca. 1ml Restmenge aus dem kleinen Plastikzerstäuber mit handgeschriebenem Etikett hatten es ganz schön in sich. Meine Nase nimmt eine angenehme Melange aus pudrig-metallischen Noten, leichter Vanille/Tonkabohne, etwas dunklem Leder und auch der viel zitierten Bleistifte wahr. Die angegebenen zitrischen Kopfnoten bleiben für mich komplett aus. Der Verlauf ist recht linear, Moschus und Tonkabohne werden dominanter und die metallisch-krautigen Noten treten dafür etwas in den Hintergrund. Ich finde den Duft sehr eigenständig, etwas vergleichbares habe ich bis jetzt noch nicht gerochen. Die metallischen Bleistiftnoten (das ist wahrscheinlich das Styrax) lassen ihn eher kühl und distanziert wirken während Moschus und Tonkabohne ihn mit den warmen anschmiegsamen Noten wieder ins Gleichgewicht bringen. Dabei bleibt jegliche Form der Süße außen vor (was ich sehr positiv finde) und der Duft wirkt insgesamt sehr trocken, ja irgendwie auch ein bisschen pudrig (obwohl keine Iris enthalten ist).
Gewisse Parallelen abseits der Duftpyramide zum Encre Noire Eau de Toilette erkenne ich auch. Er könnte tatsächlich der aufgeschlossenere Bruder der schwarzen Tinte sein, denn beide Düfte wirken auf ihre Weise etwas mystisch und dunkel. Der Aigner kommt dabei allerdings positiver und gefälliger daher was wahrscheinlich Moschus und Tonkabohne geschuldet ist. Auch die häufig genannten Friedhofs-/ sakralen Noten (Zypresse + Vetiver) des Encre Noire bleiben hier gänzlich aus. Das macht den Duft für mich deutlich alltagstauglicher. Die Sillage ist angenehm (man wird wahrgenommen aber "beschallt" nicht) und auch die Haltbarkeit ist mit 6-7 Stunden bei 4 Sprühern für mich in Ordnung. Da man die 125ml für 25 bis 30 € bekommt, musste ich nicht lange überlegen und bestellte mir ein Exemplar.

Der Flakon ist sehr hochwertig, schwer und hat ein außergewöhnliches Design. Die Kappe ist aus beschwertem Plastik, auf der Oberseite ist sie mit schwarzem (Kunst)Leder mit eingestanztem Aigner-Logo bezogen. Très chic.

Fazit: mit dem Aigner Black for Men Eau de Toilette erhält man einen besonderen, ausgewogenen Duft mit grandiosem Preis-Leistungsverhältnis. Wer wie ich keine süßen dafür aber umso lieber klassisch männliche, etwas dunkler und trockener geratene Düfte mag, könnte mit diesem hier gut beraten sein.
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

15 kurze Meinungen zum Parfum
AxiomaticAxiomatic vor 10 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Ungewöhnlicher Mix aus Frische (Hesperiden) und Leder am Start. Wird ledriger, süßlich harzig und holzig. Leichte Gumminote.
Markant & gut*
35 Antworten
BastianBastian vor 2 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Paradebeispiel das ein toller Duft nicht exorbitant teuer sein muss!
Schwarzledrig mit etwas Orange und Tonka perfekt verfeinert.
Spitze**
19 Antworten
FloydFloyd vor 2 Jahren
6
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
5
Duft
Ramon hat mattes Frisch gesprüht
Blasen geblubbert aus Saubermoos
Feuchte Tonkabohnen gemörsert
Moschus drüber gepudert
18 Antworten
LicoriceLicorice vor 2 Jahren
9
Duft
Zitrusgrünes Minzpuder
rieselt sanft
auf warmholziges,
leicht tonkarauchiges Leder hinab.
Nicht schwarz,
aber unwiderstehlich…
16 Antworten
GoldGold vor 2 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Sehr positiv überrascht von diesem tollen Duft. Weich, etwas "gummiartig" wie mein geliebter Bvlgari Black. Gute Balance aus Wärme/Frische.
9 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

6 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Aigner

Etienne Aigner Nº2 (Eau de Toilette) von Aigner Explosive / Provocation (Eau de Toilette) von Aigner Aigner N°1 Oud von Aigner Etienne Aigner Nº1 / Etienne Aigner (Eau de Toilette) von Aigner Statement (Eau de Toilette) von Aigner Super Fragrance for Men (Eau de Toilette) von Aigner In Leather Woman von Aigner Silver (Eau de Toilette) von Aigner Private Number / Private Number Women (Eau de Toilette) von Aigner Cara Mia von Aigner Etienne Aigner pour Femme von Aigner Aigner pour Homme (Eau de Toilette) von Aigner Aigner pour Homme Blue Emotion (Eau de Toilette) von Aigner Début von Aigner Private Number for Men (Eau de Toilette) von Aigner In Leather Man von Aigner Aigner N°1 Intense von Aigner Aigner N°1 Sport von Aigner Clear Day for Men (Eau de Toilette) von Aigner Clear Day von Aigner