Etienne Aigner Nº2 1976 Eau de Toilette

Etienne Aigner Nº2 (Eau de Toilette) von Aigner
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 229 Bewertungen
Etienne Aigner Nº2 (Eau de Toilette) ist ein beliebtes Parfum von Aigner für Herren und erschien im Jahr 1976. Der Duft ist würzig-frisch. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Frisch
Holzig
Grün
Zitrus

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
MuskatellersalbeiMuskatellersalbei BergamotteBergamotte LavendelLavendel ZitroneZitrone
Herznote Herznote
ZedernholzZedernholz SandelholzSandelholz VetiverVetiver FarnFarn HeliotropHeliotrop IrisIris RoseRose RosengeranieRosengeranie
Basisnote Basisnote
MoschusMoschus MoosMoos TonkabohneTonkabohne LabdanumLabdanum VanilleVanille
Bewertungen
Duft
7.5229 Bewertungen
Haltbarkeit
7.8185 Bewertungen
Sillage
7.2180 Bewertungen
Flakon
5.9184 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
8.153 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 02.03.2024.

Rezensionen

24 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Salva

78 Rezensionen
Salva
Salva
Top Rezension 28  
Der nächste Gute aus der Bückwarenzone...
Die Marke Aigner lernte ich neulich - noch vor dem Lockdown - bei meiner Stamm-Drogerie kennen, als ich nämlich wieder auf Erkundungsreise durch die sogen. Bückwaren-Düfte zu Gange gewesen bin. Dass es ein amerikanisches Haus ist, war mir nicht bewusst. Intuitiv hatte ich doch zuerst an die Schweiz gedacht, klang oder klingt der Name für mich zumindest (warum auch immer) nach der schönen Schweiz...

Wie dem auch sei. Wirklich solide und für kleines Geld sehr ordentliche Düfte findet man unter der Marke auf alle Fälle. Die No.1-Reihe bspw. finde ich sehr gelungen; alles astreine, saubere und angenehme Schätze ohne großen Tamtam und anderem unnötigem Gedöns. Frisch, geschmeidig, wolhtuend und leicht synthetisch riechen sie. Übrigens muss Synthetik nicht immer negativ konnotiert sein, denn mMn gibt es auch recht freundliche Synthetik, die eben bei mir und auch ja generell der Masse oftmals gut ankommt.
[...]

Diesen Etienne Aigner No. 2 schenkte ich meinem Bruder zu Weihnachten, und zwar samt dem Duschgel und Aftershave. Ist er zwar sonst kein allzu großer Parfum-Freak wie sein jüngerer Bruder, kann er dennoch auch immerhin mittlerweile 3(!) Düfte sein Eigen nennen (Mich hält er ja ohnehin für total bekloppt, dass ich hier angemeldet bin und mehr als 3 Düfte besitze. Und ich grinse nur, wenn er mich drauf anspricht und denke mir "tja, wenn du wüsstest, was hier so abgeht..." XD).
Naja, und da er außer Frisch-Sauberem gegenüber anderen Richtungen sehr skeptisch ist dachte ich, das könnte ihm gefallen. Vorne weg: Der Duft gefällt ihm sehr.

Als ich über die Weihnachtstage bei ihm zu Besuch gewesen bin, hatte er das EdT drauf gehabt. Und es riecht bzw. roch an ihm herrlich schön. Ich selber testete ihn natürlich zuvor an mir ebenfalls, doch habe ich mich jetzt erst dazu entschieden einen Kommentar zu verfassen.
[...]

Der Etienne No. 2 ist vom Grundcharakter ein aromatisch und würzig-frischer Sauberduft, der denke ich insbesondere Leuten gefallen würde, die sogen. Barbershop-Düften zugeneigt sind.
Gleich zu Beginn erfährt man diesen angenehmen zitrisch-frischen Ton, der mit ordentlich intensivem und würzig-pfeffrigem Muskat untermalt ist. Man muss schon ein Liebhaber von dieser Note sein und ich könnte mir vorstellen, dass dem ein oder anderem diese zu stark wäre, doch ich persönlich finde den Beginn sehr männlich und anziehend. Hinzu nehme ich einen Hauch von krautigem Lavendel wahr, doch dies wirklich nur eher dezent im Hintergrund.

Kurze Zeit später wird der Duft seifiger und sogar leicht pudrig für mein Empfinden. Der Pfeffer vom Beginn tritt zurück und überlässt der Seife sozusagen die Bühne. Man riecht quasi wie gerade geduscht und frisch rasiert. Dies bleibt auch im Prinzip bis zur Basis, außer einem minimalen holzigen Unterton, den ich zusätzlich noch wahrnehme, so bestehen.
[...]

Aufgrund des Charakters und der Zusammmensetzung hat dieser Duft durchaus die Aura eines Signatur-Kandidaten, wie ich finde. Persönlich würde ich ihn wohl bevorzugt im Frühling oder Herbst im Alltag oder auf der Arbeit tragen. Denke insbesondere zu diesen genannten Jahreszeiten und Anlässen kann er sein gesamtes Potenzial ausschöpfen und dort so richtig glänzen.

Für einen frischen Duft überzezugt er auch in Sachen Ausdauer. Auf meiner Haut nehme ich ihn gute 6-7h wahr und insbesondere in den ersten 2h zeigt er ordentlich Muckis, ehe er sich Gentlemanlike nach und nach zurückzieht.

Fazit:
Ich bin gestern dann nochmal zu meinem Bruder gefahren und habe mir einen 5ml-TZ von seinem Duft abgefüllt, den ich auch gerade daheim trage. Mir gefällt er so sehr, dass er über kurz oder lang (spätestens im Frühling) sehr gute Chancen hat bei mir als Flakon einzuziehen. Denn für das wenige Geld bekommt man einen mMn qualitativ ziemlich guten Duft, der in eine meiner bevorzugteren Richtungen geht.

Für Fans von sauber-seifigen und pfeffrigen Herren-Düften ist dieser Klassiker zumindest einen Test wert. Vermutlich kennen ihn viele bereits von ihren Vätern, Onkeln oder Großvätern, wenn sie ihn denn nicht bereits selber getragen haben. Für mich ist er jedoch eine Neuentdeckung und als Klassik-Fan - fast schon logischerweise - natürlich ein toller Duft.

Und sicherlich ist auch dieser hier der ein oder anderen Reformulierung bereits zum Opfer gefallen, was ich jedoch nicht beurteilen kann, da ich ihn erst kürzlich entdeckte.

Refos hin oder her - in Gänze gefällt er mir sehr. Und das ist das, was zählt.
[...]

Vielen Dank für's Lesen!
22 Antworten
5
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Minigolf

2181 Rezensionen
Minigolf
Minigolf
Top Rezension 21  
Weites Land
Aigner N0 2 gehört nicht zu den "Billigparfüms", obwohl der Preis dafür bei einer Drogeriekette es vermuten lassen könnte, besonders im Angebot. Dieses Eau de Toilette ist ein Beispiel für Parfümkreationen der 70er Jahre, von denen es heute nur noch wenige gibt. Vielleicht nicht Jedermanns oder Jederfrau Geschmack, weil kein Mainstream, aber gerade deswegen meiner. Ein Duft mit hohem Wiedererkennungswert und weder ausgesprochen männlich noch weiblich. Eine frische, feinherbe Duftbrise umweht die Nase, nicht aufdringlich, aber deutlich vernehmbar. Frische, launenhebende und muntermachende Zitren und Kräuter im Auftakt, herbholzige Blumigkeit im Mittelteil geht, ohne zu verschwinden, in eine herrliche Grünheit über, die moosige Anteile mit wohltuend weichen leicht pudrigen Aspekten vereint(Vanille?). Ein weites Land zeigt sich vor meinem geistigen Auge. Wiesen im leichten Frühherbstnebel, Waldstücke mit frischgeernteten Baumstämmen, die noch aromatisch duften, Moosplätze zum Ausruhen. Ein Hochsitz am Waldrand zeugt von frühmorgendlichen Wildhütern, die aufmerksam durch ihren Feldstecher sehen, und Tiere und Landschaft betrachten. Ein rundes Wetterschutzhäuschen mit hölzerner Sitzbank lädt bei einem Regenschauer zum gemütlichen Verweilen ein. Wochenenden und Feiertage, die ich gern in einer solchen Umgebung verbringen mag. Abseits von Sommerhitze und anstrengendem Alltag.Aigner No 2 ist ein Duft, mit dem man sich entspannen kann, der aber trotzdem interessante Facetten zeigt. Deshalb von mir die 90 %.
5 Antworten
5
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
7.5
Duft
Ajlen

122 Rezensionen
Ajlen
Ajlen
Top Rezension 13  
Von Seife und Seife
Viele bekannte und beliebte Düfte erinnern mich an Seife, haben zumindest seifenartige Akkorde oder lösen sauber-seifige Assoziationen bei mir aus. Unterscheiden kann man da aus meiner Sicht nochmals in eher pudrige Noten, die Erinnerungen an edle Luxus-Seifen wecken, wie zum Beispiel den Super-Saubermann "Infusion d'Homme" von Prada. Oder rasierseifenartige Düfte, zu denen ich Aigners Nummer zwei fast schon vorbildhaft zählen würde.

Tatsächlich kenne ich kein anderes Parfum, das diesen Barbershop-Style besser rüberbringt. Aigners Zweiter ist ein echter Klassiker aus den Siebzigern. Ob er in all den Jahren überarbeitet oder reformuliert wurde, kann ich nicht sagen. Jedenfalls hat er hinsichtlich der Intensität trotz seines fortgeschrittenen Alters nichts an Power eingebüßt. Hier gibt es Frische und Würze en masse. Ganz typisch startet der Duft mit einem Mix aus Zitrusfrüchten und würzigem Salbei. Der Auftakt ist wirklich sehr kräftig, man sollte bei der Dosierung lieber etwas vorsichtiger vorgehen als bei vergleichbaren Kandidaten. Sehr schnell wird der frische Start in eine herb-grüne Duftrichtung gelenkt. Auch holzige und wärmere Komponenten sind schmückendes Beiwerk, der Dufteindruck bleibt aber die ganze Zeit sehr maskulin und wird zu keinem Zeitpunkt süß. Gegen später stößt ein sehr cleaner Moschus dazu, trotzdem hält sich den ganzen Tag und den kompletten Drydown eben jener sehr eigene Gesamteindruck von Rasierseife. Und das im besten Sinne.

Mein erster Eindruck von Aigner No. 2 war zuerst einmal sehr überrascht. In dieser Intensität und Konsequenz war mit solch ein Parfum noch nicht untergekommen. Fast unweigerlich fragte ich mich, ob so etwas überhaupt noch zeitgemäß und tragbar ist. Diese Kreation hat wirklich nichts gemein mit aktuell erfolgreichen Mainstramern. Er kam mir total aus der Zeit gefallen vor und trifft im Prinzip auch gar nicht meinen primären Geschmack, der eher in die süße Richtung geht.

Warum aber bin ich zwischenzeitlich trotzdem so überzeugt? Das hat mehrere Gründe: Zum einen handelt es sich (vom überstarken Beginn abgesehen) um eine sehr harmonische Gesamtkomposition. Tatsächlich funktioniert der Duft irgendwie fast immer und überall und vor allem auch dann, wenn man unentschlossen ist. Wenn ich mich mal wieder gar nicht entscheiden kann, wird es entweder "Hommage à l'Homme" oder dieser hier. Dann ist Aigner No. 2 tatsächlich sehr ausdauernd. Auch bei relativ geringer Dosierung bekommt man über den ganzen Tag hinweg immer mal wieder einen schönen Eindruck seiner eigenen Sillage um die Nase geweht. Diese ist (wieder mal den Start außen vor gelassen) jedoch nie aufdringlich sondern immer dezent aber trotzdem präsent! Und zu guter letzt ist dieses Parfum ganz neutral betrachtet ein echter Preis-Leistungs-Kracher: So viel Power und Retro-Charme für so wenig Geld ist einfach eine absolute Testempfehlung wert. Der Duft wird regelmäßig bei Rossmann zu Ramsch-Preisen rausgehauen, dass man sich fast ein wenig dafür schämen kann.

Eine kleine Anmerkung noch zum Thema unisex-tauglichkeit, die ich hier in manchen Kommentaren wiedergefunden habe: Natürlich könnte auch eine Frau Aigners Zweiten auflegen. Bei welchem Duft ginge das (technisch gesehen) wohl nicht? Ich persönlich empfinde diese würzige Frische jedoch sehr herb und maskulin und daher sehr weit entfernt von unisex.

Zum Flacon spare ich mir zum Abschluss jegliche Ausführungen. Ihr seht ja die Bilder dazu. Noch langweiliger kann man ein Parfum nicht präsentieren. ;-)
3 Antworten
6
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Benlives

64 Rezensionen
Benlives
Benlives
Top Rezension 12  
Barbershop "in your face"
Toller Klassiker. Seife satt, direkt nach dem Aufsprühen umgibt einen die dichte Seifenwolke. Eben wie frisch aus dem Barbershop. Frisch-würzig und gepflegt geht es so sieben oder auch mal acht Stunden ab, bevor er so langsam in die Knie geht. Oldschoolmäßiger Sauberduft, den ich oft benutze, wenn ich mich nicht so recht entscheiden kann.

Andere bekommen von dem Kopfschmerzen, ich hingegen gute Laune.

Ein Klassiker, der dir direkt auf die Mattscheibe gibt ("in your face" eben), ehrlich und geradlinig. Von der frisch-seifigen Sauberkeit, welche dieser (vermutlich sogar unreformulierte) Klassiker ausstrahlt, könnten sich so manche Mainstream-Label eine oder auch mal mehrere Scheiben abschneiden. Gerade auch was die natürliche Anmutung der Zutaten betrifft...
5 Antworten
8
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Unterlaender

6 Rezensionen
Unterlaender
Unterlaender
Top Rezension 15  
Nummer 2 ist und bleibt meine Nummer 1
Wie verfasse ich meinen ersten Kommentar zu einem Duft, zu welchem eigentlich schon alles und vor allem kompetent gesagt wurde?

Aigner No 2 ist ein wunderbarer Klassiker, der mich bereits seit über 30 Jahren zuverlässig begleitet, mein Signature-Duft, mein zweites Ich, mein olfaktorischer Schatten. Ich liebe seine Seifigkeit, seine zitrische Frische, die am Anfang fast ZU überbordend daherkommt, ja, Zitrone, Limette, etwas Lavendel und Bergamotte eröffnen den munteren Reigen, um dann nach und nach den Aledhyden die Bühne zu überlassen, Muskatellersalbei meldet sich zu Wort, bevor Aigners Zweiter etwas runterschaltet, pudriger wird und etwas an der anfangs zu vernehmenden Schärfe verliert (zumindest in der aktuellen Version).

In der Herznote und vor allem zur letzten Runde in der Basisnote kurz vor der Zielgeraden wird dann nach geraumer Zeit doch der anfangs schüchterne Lavendel von der Leine gelassen und darf sich, einhergehend mit Sandelholz, das T-Shirt zerreißen, bevor dann, nach vielen Stunden, langsam wieder Ruhe einkehrt und Basilikum und Moos -- vernehme ich da nicht auch ein kleines bisschen Zedernholz? -- gemeinsam das Licht ausknipsen.

Auch wenn er immer wieder mal reformuliert wurde -- Aigner No 2 hat es verdient, dass er auch nach 44 Jahren noch auf dem Markt ist. Leider hat dieser Duft viele der hervorragenden Aigner-Herrendüfte kommen und gehen sehen, umso schöner ist es, dass er als letzter und einziger Duft noch das Hufeisen von Aigner mit Stolz tragen darf. Alles andere aus dem Hause Aigner ist der Rede nicht wert, ist billig duftende Einheitsplörre, bei dem man die Lustlosigkeit und den Mangel an Kreativität der Parfümeure -- oder hat man da die Azubis rangelassen? -- anmerkt. Deshalb, Aigner No 2 -- bleib so, wie du bist und sorge auch weiterhin für gute Laune, wann immer ich dich trage! Auf die kommenden mindestens 30 Jahre mit dir! Bist ne echte 70er-Jahre-Powerhouse-Schlampe ;-)!
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

48 kurze Meinungen zum Parfum
ErgoproxyErgoproxy vor 10 Tagen
6
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Zeittypisch fougèrig und mit positiven Daddyvibes. Krautig-zitrusfrisches Opening, trockene Hölzer mit floralem Hauch, moosig weiche Basis.
41 Antworten
BleudegonseBleudegonse vor 8 Jahren
8
Duft
Aigner No. 2 macht aus jedem Gebrauchtwagenhändler einen frisch gewaschenen, grundanständigen Kerl, dem man jedes Wort glaubt.
1 Antwort
GoldGold vor 2 Jahren
3
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Moos, Holz, Seife, Moschus. Grundsolider (o Gott, ich habe es benutzt, dieses Wort, verzeiht) Barbershop - Klassiker.
Aber WOW geht anders.
10 Antworten
Zauber600Zauber600 vor 5 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Die Gewürzseife für Männer
Hat alle Refos gut überstanden
Ich mag solche Düfte!
0 Antworten
StulleStulle vor 2 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
The 80s, Baby! Großer, selbstbewusster Klassiker voller Wärme, Würze und Fülle: vor allem Muskatellersalbei, Rosengeranie, Zeder &Vetiver°°°
13 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Etienne Aigner Nº2 (Eau de Toilette)

ExUser in Herren-Parfum
Troll - Alarm

Bilder

16 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Aigner

Explosive / Provocation (Eau de Toilette) von Aigner Aigner N°1 Oud von Aigner Etienne Aigner Nº1 / Etienne Aigner (Eau de Toilette) von Aigner Statement (Eau de Toilette) von Aigner Super Fragrance for Men (Eau de Toilette) von Aigner In Leather Woman von Aigner Aigner Black for Men (Eau de Toilette) von Aigner Silver (Eau de Toilette) von Aigner Private Number / Private Number Women (Eau de Toilette) von Aigner Cara Mia von Aigner Etienne Aigner pour Femme von Aigner Aigner pour Homme (Eau de Toilette) von Aigner Aigner pour Homme Blue Emotion (Eau de Toilette) von Aigner Début von Aigner Private Number for Men (Eau de Toilette) von Aigner In Leather Man von Aigner Aigner N°1 Intense von Aigner Aigner N°1 Sport von Aigner Clear Day for Men (Eau de Toilette) von Aigner Clear Day von Aigner