Collection Grands Crus - Oud Al Sahraa 2015

Collection Grands Crus - Oud Al Sahraa von Berdoues
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.3 / 10 151 Bewertungen
Collection Grands Crus - Oud Al Sahraa ist ein Parfum von Berdoues für Damen und Herren und erschien im Jahr 2015. Der Duft ist holzig-harzig. Es wurde zuletzt von Groupe Berdoues vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Harzig
Würzig
Orientalisch
Frisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
italienische Mandarineitalienische Mandarine
Herznote Herznote
namibische Myrrhenamibische Myrrhe
Basisnote Basisnote
malaysisches Oudmalaysisches Oud

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.3151 Bewertungen
Haltbarkeit
6.3125 Bewertungen
Sillage
6.0121 Bewertungen
Flakon
7.7131 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.831 Bewertungen
Eingetragen von Michael, letzte Aktualisierung am 20.02.2024.

Rezensionen

9 ausführliche Duftbeschreibungen
5
Haltbarkeit
7
Duft
Bertel

236 Rezensionen
Bertel
Bertel
Top Rezension 28  
Myrrhe-Oud-Cologne
Berdoues, das 1902 gegründete französische Traditionshaus mit Sitz in Cugnaux in der Nähe von Toulouse, von wo aus auch die gesamte Fertigungs- und Vermarktungskette in Händen der Familie liegt - war mir bislang völlig unbekannt... Weder der seit Anbeginn erfolgreiche und noch immer geschätzte Duft "Violette de Toulouse" war mir ein Begriff, noch hatte ich eine Ahnung davon dass mittlerweile Marken wie Jacadi und Molyneux zu dieser mittelständischen Gruppe gehören. Die mageren Websites zu Gruppe und Marke Berdoues geben nicht allzuviel her ausser paar Marketing-Informationen, und dass soeben eine neue Cologne-Linie mit der Bezeichnung "Cologne Grand Cru" mit sechs Düften eingeführt wurde verschweigen sie bislang noch sträflich.

Dabei gefällt mir das Konzept dieser Reihe gut: man nehme sechs Regionen der Welt, greife deren typische olfaktorische Botschafter auf, und versuche dies im Kontext von etwas reichhaltigeren Eaux de Cologne (in welchen Berdoues seine Wurzeln und Heimat sieht) umzusetzen und so etwas originelles zu schaffen.

Wir haben gerade vermeintlich die heisseste Woche in diesem Jahr, also ideale Cologne-Zeit. Ich habe mir daher die Reihe mal kommen lassen und näher angeschaut, und am besten gefiel mir spontan gleich "Oud al Sahraa". Zum einen weil er wie ich finde recht zugänglich ist, zum anderen da er das von mir freudig und aufmerksam begleitete Oud-Thema zwar jetzt nicht übermäßig innovativ aber sehr angenehm transportiert.

Oud hat ja ganz viele Aspekte und Gesichter, von dunkel krautig über stechend medizinisch bis hell silbrig, wird es mit Vetiver über Rose bis Weihrauch nit den üblichen Mitspielern kombiniert. Berdoues wählt hier einen nicht so ausgetretenen Pfad und schlägt sich auf die zitrisch-würzige Seite.

Ganz traditionelles Cologne, startet "Oud al Sahraa" mit einer zitrischen Kopfnote. Allerdings nicht hell sauer strahlend schillernde Bergamotte oder Neroli oder ähnlich traditionelles, sondern eine interessante, saftige, angenehm entspannte orangige Mandarine, sehr ansprechend.

Beinahe nahtlos schleicht sich bereits nach wenigen Minuten die Myrrhe hinzu. Diese Komponente beginnt derzeit gerade eine meiner Lieblingsnoten zu werden, mit ihrer aromatischen, oft spröden, manchmal etwas bitteren, wohlriechend harzigen Natur, hier nicht rauchig oder harsch sondern sehr zivilisiert und weich, leicht balsamisch.

Und in diese Struktur hinein passt ganz hervorragend die hier verwendete sanfte, leicht cremig holzige Qualität des Oud. Dieser oft komplexe, vorlaute, sperrige und hochinteressante Akkord ist hier zwar von Beginn an gut erkennbar, aber zu keinem Zeitpunkt aufdringlich oder laut, sondern alles ganz zivilisiert und rund eingebunden.

Sicherlich nicht unbedingt ein großer, innovativer, andersartiger oder überragend hochwertiger Duft, Sillage ist anständig aber Haltbarkeit natürlich Cologne-gemäß - dennoch ein gerade jetzt für diese heiße Zeit sehr schöner Blick durch die Brille eines Colognes auf eine wie ich finde sehr ansprechende und von jederlei Geschlecht wundervoll tragbare Variation des ungebremst populären Oud-Themas.
8 Antworten
7
Flakon
4
Sillage
5
Haltbarkeit
7
Duft
Meggi

1019 Rezensionen
Meggi
Meggi
Top Rezension 28  
Käsekessel und Kinderarzt-Erinnerung
Im sechsten Band der Harry-Potter-Heptalogie unterstreicht Albus Dumbledore die Tatsache, dass er das Gebiet des Spekulativen betreten werde, mit den Worten: „Von hier an könnte ich mich genauso erbärmlich irren wie Humphrey Belcher, der glaubte, die Zeit wäre reif für einen Käsekessel.“

Selbst für uns Muggel (=Nichtmagier) ist die sinnfreie Extravaganz eines Käsekessels unmittelbar einsichtig. Hingegen lassen sich gute Gründe anführen, dass die Zeit reif war für ein Oud-Cologne. Weniger ernsthaft und wuchtig vielleicht, frischer und leichter als gewohnt, universell einsetzbar, maßvolle Sillage und zu guter Letzt womöglich übersichtliche Haltbarkeit, die einen zwar solide durch den Bürotag bringt, doch danach Platz für Neues macht.

Manches aus dieser Aufzählung vermag der Duft mit dem unbescheidenen Namens-Vorsatz zu bedienen.

Der fruchtige Auftakt – spitzer und zitroniger, als allein die angegebene Mandarine nahelegt – ist kaum weiterer Rede wert, denn schnell ist er verflogen. In seinem Windschatten ist schon ein bisschen Oudhaft-Holziges herangeweht. Aha, wir bekommen es mit einer Oud-Variante aus der Holz-Ecke zu tun; das erscheint im Kontext vernünftig. Außerdem ist eine vanillige Süße zu spüren, deren Bedeutung im Fortgang stetig zunimmt. Besonders auffällig ist die sehr zurückhaltende Sillage.

Die sogenannte Myrrhe ist derart weich und süß geraten, dass ich ohne Ansage daran allermindestens ordentlich zu knabbern gehabt hätte. Mein erster Gedanke war dazu „süßer Kinder-Hustensaft“ oder irgendein zuckrig-nussiges Zeug. Daneben - *fingerschnipp, fingerschnipp* - noch eine vage Idee; und wie das mit alten Erinnerungen so ist, wälzen die Überlegungen lange hin und her, bis plötzlich der Einfall da ist: Schluckimpfung! Diese auf ein Stück Zucker geträufelte Flüssigkeit. Jahrzehnte her - ob das nun wirklich hundertpro passt, muss offen bleiben.

Im Laufe des Vormittags entwickelt sich unser Grand Cru ins Zuckrig-Vanillig-Holzige und hält sich unverändert ganz dicht auf der Haut. Dort hat es aber zweifellos Präsenz. Gegen Mittag rieche ich mildes, vanilliertes Harz. Die bereits erwähnte Nähe zu Ambre Sultan kann ich grundsätzlich nachvollziehen, bevorzuge persönlich freilich einen allgemeinen Vergleich mit zig anderen Amber-Vanille-Düften. Was den heutigen Kandidaten hervorheben mag, ist seine angenehm un-penetrante Art. Die leise Holznote im Untergrund sorgt dafür, dass durchweg eine gewisse Leichtigkeit verbleibt.

Während des Nachmittags dreht das Holz charakterlich in eine kräftig-herbe Richtung. Hinter entsprechendem Oud darf wiederum ein Häkchen gesetzt werden, passt jedenfalls nicht schlechter als anderswo. Wir diagnostizieren mithin jetzt einen zuckrig-vanillig-ambrierten Part und - ihm gegenübergestellt - einen dunkel-bitteren Ausgleicher.

Fazit: Von dem, was man sich für gewöhnlich unter einem Cologne vorstellt, ist wenig bis nichts zu bemerken. Die Benennung als „normaler“ Duft (sowie der Verzicht auf den Begriff „Grand Cru“) hätte es da wohl auch getan. Der dezente Auftritt passt allerdings zum Ansatz. Ein stiller, oudhafter Holz-Vanille-Amber-Duft.

Ich bedanke mich bei MisterE für die Probe.
16 Antworten
8
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
DonJuanDeCat

2031 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Top Rezension 16  
Süßliche Wüste
Aaah, Berdoues. Diese Marke geht mir seit dem Duft India Assam nicht mehr aus dem Kopf. Sowohl wegen des tollen Duftes (ihr wisst ja, Duft in Tee = Yeah yeah yeah!) als auch wegen des tollen Flakons. Ja okay, manchmal erscheine ich hier wirklich wie ein Flakonopfer, wenn ich von schönen Flakons schwärme. Ich hätte das hier nie erwähnen dürfen. Und da meine liebste Freundin mich immer deswegen auslacht, sage ich mal an dieser Stelle brutal extra unfreundlich zu ihr: Schnauze!!! Und hör auf zu lachen! :D he he he!
Sie denkt vermutlich noch immer, dass mir der Duft „Artisan“ von John Varvatos nur wegen dem Flakon gefällt, hmm… aber so ist es nicht, ich mag auch den Duft…. Aber das glaubt mir ja mal wieder keiner, was?

*seufz*
Na was soll’s.

Jetzt steht vor mir ein weiterer Duft dieser Marke. Hmm… Oud Al Sahraa klingt aber irgendwie sehr nach heißer Wüsten(oud)Luft, findet ihr nicht auch? Ob es ein Fehler ist, den Duft jetzt an heißen Tagen zu testen? Mal schnell runterscrollen um zu sehen, was die meisten davon halten… aha, der Duft scheint mehr ein Allrounder zu sein, was eigentlich bedeuten sollte, dass er nicht so sehr erdrückend wirken müsste. Ich vertraue euch Parfumas und Parfumos mal und teste jetzt diesen Duft.

Wenn ich hinterher mächtig fluchen sollte, dann wisst ihr, dass der Duft an heißen Tagen so was von gar nicht geht und ich euch alle für blöd halte :D

Der Duft:
Also, der Duft beginnt schon mal recht wohlriechend. Die Mandarine ist etwas schwach geraten, aber dennoch kann man seinen eher süßlichen als zitrischen Duft schön wahrnehmen. Dann wirkt der Oud, fast schon zeitgleich mit der harzigen und weihrauchartigen Myrrhe. Für einen klitzekleinen Moment wirkt alles zusammen wie Medizin, zum Beispiel wie Hustensaft, dann aber wird der Duft wieder parfümiger. Oud ist dominant, aber nicht extrem stark, dennoch kann man den Duft als recht orientalisch bezeichnen, finde ich. Vor allem auch, weil man ja auch süßliche Noten riechen kann.
Das süßliche, was später wohl von der Myrrhe verströmt wird, riecht sehr schön und duftet angenehm in einer netten Duftwolke, die sowohl für einen selber als auch für andere nett duftet.
An sich war es das dann auch schon, da der Duft recht simpel ist, aber mit diesen wenigen Duftnoten trotzdem sehr gut auskommt, da alles wohldosiert wirkt.

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Sillage ist gut, der Duft verströmt eine nette (kleine) Duftwolke und ist daher einigermaßen gut an einer oder an einem riechbar. Für einen Oud-Duft ist er allerdings dennoch ungewohnt mild.
Die Haltbarkeit ist auch nicht soo lange und wird nach fünf bis sechs Stunden schon deutlich schwächer.

Der Flakon:
Der Flakon ist rechteckig mit abgerundeten Ecken, dünn und hoch. Auf der Vorderseite sieht man ein simples, weißes Etikett mit dem Namen des Duftes. Die Rückseite ist mit orientalisch wirkenden Mustern bemalt worden. Hinters Licht geführt… ups ich meine ans Licht gehalten erscheinen diese Muster besonders schön und wirken wie diese Muster in einem Kaleidoskop. Ein nett gemachter Flakon.

Gut… ich brauche also nicht wie angekündigt mächtig zu fluchen! :D
Denn der Duft ist tatsächlich auch an wärmeren Tagen trotz des Ouds und den harzigen Noten gut verwendbar, da er nicht nur nett riecht, sondern auch einfach eine wohlige Atmosphäre versprüht, ohne allzu schwer und damit erdrückend zu wirken. Man riecht zwar eindeutig Oud heraus, aber eben nicht so stechend medizinisch, wie es sonst in einigen Düften der Fall ist.

Man kann den Duft also ziemlich gut im Frühling, aber auch im Sommer verwenden (okay, nicht an brutal heißen Tagen, aber ihr wisst was ich meine, oder?). Im Herbst müsste er ebenso gut gehen wie im Winter. Ein Allrounder eben.

Er ist kein Partyduft, aber man kann ihn neben dem täglichen Gebrauch auch für andere (abendliche) Anlässe benutzen,… Essen gehen, anderweitige Treffen oder so…

Wie auch immer, sofern ihr keine Oud-Feinde seid, dann würde ich den Duft mal testen! Und okay, auch den tollen Flakon müsst ihr mal gesehen haben, mu ha ha ha :DD
Na schön… dann nennt mich eben Flakon-Opfer… *seufz* Ich habe wenigstens Sinn für Ästhetik und bin kein Kunstbanause wie ihr alle, he he he :D
1 Antwort
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
pudelbonzo

2368 Rezensionen
pudelbonzo
pudelbonzo
Top Rezension 12  
würzige Wüste
Meine Freundin hatte mir Bewegung verordnet, und da wir eh eine leichte Tagesdecke brauchten, machte ich mich auf zu Kstadt.

Mal bei den Berdoues rasten, denn sie sind immer einen Schnüff wert.

Doch - hoppla - alle sind um 20 Euro im Preis reduziert!

Das freut und ärgert mich zugleich - hatte ich doch kürzlich für den fraglos schönen Kirschblütenzweig den vollen Preis bezahlt.

Na, vielleicht könnte heute ein Sonderangebot mitgehen?
Oud de Sahraa lacht mich an.

Ein sanfter Orientale, mit süßen Mandarinenanteilen, der dadurch leicht aquatisch wirkt.
Die Myrrhe fügt weiche Würze hinzu und das Oud ist angenehm dezent bis transparent.
Nein, keine staubtrockene Wüste , sondern eher eine mild erfrischende Oase , die zum Verweilen einlädt.

Ein angenehmer Unisex Duft, der hautnah bleibt, aber dennoch wahrgenommen wird.

Jetzt im Sommer ist mir seine Aussage noch zu warm - aber im Winter wird er gut zur Geltung kommen.

4 Antworten
6
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Minigolf

2202 Rezensionen
Minigolf
Minigolf
Top Rezension 8  
Holzmarionette in Sommerlaune
"Oud al Sahraa " war mir bisher unbekannt. Die Marke Berdoues ebenso. Bis jetzt. Denn meine Stammparfümerie hat diesen Duft neu eingeführt, zusammen mit 5 anderen der Firma.
Habe mich da mal durchgerochen und bin bei "Oud al Sahraa" hängengeblieben als einen meiner 2 Favoriten (der andere ist "Az El Rab"... Bei meinen "Vorrednern" werden die Düfte als Eau de Cologne angegeben, doch in der Parfümerie haben die so eine Übersicht zu den 6 Düften mit den wichtigsten Zutaten , darauf sind sie als "Eau de Parfum" angegeben. Was also stimmt nun?
Duftform hin oder her, "Oud al Sahraa" riecht gut. So richtig nach balsamischen Hölzern, "myrrhig" und fast puderig. Nicht so "schwer", wie ich es erwartet hätte bei einem Oud-Duft, eher locker und leicht und hell wie Kiefernholz-Möbel wirken.
Und wandelbar, beweglich wie eine Marionette an ihren Fäden. Die "Frische", die durch Mandarine erzeugt wird, dirigiert ganz sanft den Duft in Sommerliche Richtungen, Feine Myrrhe erwärmt das Gemüt mit seiner balsamischen Ausstrahlung, und pudrige und leichtholzige Aromen könnten von "gedimmtem" Oud stammen.
Nach jedem "Auftritt" macht "Oud al Sahraa" eine elegante Verbeugung und tritt nicht sofort von der Bühne ab, sondern gibt sommergelaunte Zugaben.
Für ein EDC, wenn's eines ist, ist der Duft ziemlich langanhaltend, obwohl kein Sillage-Monster, dennoch längere Zeit gut wahrnehmbar.
Für ein EDP. jedoch wäre die Verweildauer nicht soooo korrekt. Haupsache aber: ES DUFTET GUT!!
MERKLISTE...
2 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

46 kurze Meinungen zum Parfum
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 3 Jahren
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Myrrhefäden am Mandarinenbaum
wehen sanft im Wüstenwind
glänzen trockenwarm im
oudfarbenem Sonnenuntergang
19 Antworten
ChizzaChizza vor 3 Jahren
7
Flakon
7
Duft
Ein eher sanfter Myrrhenduft, lieblich, trocken und auch würzig. Dennoch eher gefälliges Oud und entspannend.
9 Antworten
ArneDArneD vor 1 Jahr
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Sahrah
Im Orient aufgewachsen
So große dunkle Augen
den frischen Okzident anhimmelnd
Mandarinen ernten in Persien
Ihr Leben erzählt es
18 Antworten
CosmicLoveCosmicLove vor 9 Jahren
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Wunderbar wandelbar , wie changierende Farben. Sobald Oud sich allerdings einmischt, hat es den längeren Atem & setzt sich durch.
0 Antworten
SaGaSaGa vor 2 Jahren
5
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Oud ganz leise
fast unbemerkt
verfolgt die süße Myrrhe
Im harzfarbenem Haar
eingeflechtet
ein paar mandarinfarbene Federn
6 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

6 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Berdoues

Collection Grands Crus - Maasaï Mara von Berdoues Collection Grands Crus - Assam of India von Berdoues Collection Grands Crus - Vânira Moorea von Berdoues Collection Grands Crus - Selva do Brazil von Berdoues Vanille & Safran von Berdoues Collection Grands Crus - Arz El-Rab von Berdoues Collection Grands Crus - Hoja de Cuba von Berdoues Collection Grands Crus - Oud Wa Vanillia von Berdoues Collection Grands Crus - Somei Yoshino von Berdoues Collection Grands Crus - Péng Lái von Berdoues Collection Grands Crus - Violette von Berdoues 1902 - Pivoine & Rhubarbe von Berdoues Collection Grands Crus - Scorza di Sicilia von Berdoues Monoï & Tiaré von Berdoues Coco & Bergamote von Berdoues Collection Grands Crus - Azur Riviera von Berdoues Collection Grands Crus - Guaria Morada von Berdoues Collection Grands Crus - Russkaya Кожа von Berdoues 1902 - Figue Blanche von Berdoues 1902 - Freesia & Coton von Berdoues