Essence of the Park
The Essence of Central Park
2015 Profumo

Essence of the Park / The Essence of Central Park (Profumo) von Carthusia
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.4 / 10 104 Bewertungen
Essence of the Park ist ein Parfum von Carthusia für Damen und Herren und erschien im Jahr 2015. Der Duft ist frisch-grün. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Frisch
Grün
Zitrus
Blumig
Würzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
ZitroneZitrone BergamotteBergamotte maritime Notenmaritime Noten ArtemisiaArtemisia TangerineTangerine LavendelLavendel
Herznote Herznote
RosengeranieRosengeranie MaiglöckchenMaiglöckchen MagnolieMagnolie rosa Pfefferrosa Pfeffer GewürznelkeGewürznelke NeroliNeroli
Basisnote Basisnote
weißer Moschusweißer Moschus AmbraAmbra ElemiharzElemiharz TonkabohneTonkabohne VanilleVanille VetiverVetiver

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.4104 Bewertungen
Haltbarkeit
6.792 Bewertungen
Sillage
5.992 Bewertungen
Flakon
7.193 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.015 Bewertungen
Eingetragen von Apicius, letzte Aktualisierung am 20.11.2023.

Rezensionen

6 ausführliche Duftbeschreibungen
5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
DaveGahan101

535 Rezensionen
DaveGahan101
DaveGahan101
Top Rezension 24  
The Essence of Central Park: is wonderful!!!
Bisher war es immer so, dass mir die Carthusia-Düfte oft sehr sehr gut gefallen haben, nur die Haltbarkeit etwas zu wünschen übrig liess. 1681 ist hierfür für mich das beste Beispiel! Auch die historische Geschichte mit der Insel macht die Marke sehr sympathisch.
Als ich vor 4 Wochen auf der Suche nach einem Frischeduft war, der sich auch bei 40Grad behauptet kann, stiess ich in der Schlossparfumerie in Stuttgart auf diesen Duft bzw. die liebe Verkäuferin hat ihn mir gleich unter die Nase gehalten. Sie scheint mich wohl schon sehr gut zu kennen! Denn Central Park ist einfach superb, dieser Duft ist absolut anbetungswürdig! Meine Knie sind schon ganz schön wund, denn derzeit gibt es so viele wunderbare neue Düfte! Central Park ist einer davon, zumindest wenn es um Sommerdüfte geht!
CP hat mich vom ersten Sprüher an gepackt, da ist einfach alles drinn, was ich an einem Frischeduft so liebe. Durch seine spritzige, zitrische und blumige Frische, verteibt er jede zähe Schwüle mit Leichtigkeit, lässt die Laune sofort nach oben schnellen. Okay, das können viele zitrische Düft, schliesslich heisst es Sauer macht lustig, viele der verwandten Düfte verschiessen aber ihr Pulver oft schon nach 15-30 Minuten. Hier kann CP nachlegen. Nämlich mit einer tollen salzigen/aquatischen Note ala Oltremare oder auch 40 Knoten. Auch die leichte Süsse von beiden Düften im Hintergrund hat er von ihnen übernommen. Dem neuen Panorama nicht unähnlich, hier war für die leichte Süsse die Feige verantwortlich. Hier kann ich bei den vielen Duftnoten noch keinen Verdächtigen ausmachen, zu perfekt sind sie miteinander verbunden.
Ich tippe hier auf Maiglöckchen und Moschus mit minimaler Vanille/Tonka. Ja CP ist auch herrlich grün-blumig, jedoch weniger grasig als Panorama. Leichte Würze durch Pfeffer und Harze kann ich ebenfalls entdecken. Auch Saffran würde ich aufführen, auch wenn er nicht genannt wird. CP wirkt für einen Frischling wirklich ausgeprochen edel und wertig. Kein hopplahopp-zusammengeschraubtes Wässerchen, sondern mit viel Liebe zum/im Detail..quasi wie in Handarbeit veredelt. CP vergisst man nicht so schnell wie viele dieser Duschgelfrische-Düfte, die alle gleich riechen, er sticht meilenweit hervor und hat seine hohe Bewertung hier absolut verdient. Hätte ich von der Marke in der Eleganz und Schönheit nicht unbedingt erwartet. 92€/50ml für ein Eau de Parfum in dieser Duftrichtung ist natürlich auch nicht gerade Nice Price.
Da wären wären wir auch beim einzigen "kleinen" Schwachpunkt, für ein Eau de Parfum hält der Duft nicht extrem lange. Ich dachte vor 4 Wochen, das wäre der extremen Hitze und dem Dauerschwitzen geschuldet, da hielt er nämlich gerade mal 3 Stunden. Aber in den letzten Tagen bei deutlich kühleren Temperaturen waren es auch nur ca. 5 Stunden, bei Anfangs sehr guter Sillage, später dann knapp über hautnah. Das ist das einzige Manko an diesem Duft, was ihn die Höchstbewertung verwehrt blieben liess. Alles andere an diesem Duft ist wunderbar!!! Nächstes Frühjahr für mich ein todsicherer Kandidat!
5 Antworten
8
Flakon
4
Sillage
6
Haltbarkeit
9
Duft
Mustang69

98 Rezensionen
Mustang69
Mustang69
Top Rezension 25  
Federleicht
Ein Duft wie ein Flaum.
Ein Duft wie ein Hauch.

In zarten Schlieren legt er sich
sanft auf die Haut.

Tangerine, schillernd und klar.
Jasmin, luftig und hell.
Dazu Piment, seiner Schärfe beraubt, akzentuiert und erdig.
In sanfter Ergänzung, duftige Blüten.
Und schließlich, in Einklang mit dir,
seelenvoll und warm,
Tonkabohne und smaragdgrüner
milchiger Moschus.

Ein kleines Juwel, sinnlich und fein,
für Engel geschaffen
mehr denn für Menschen.
14 Antworten
7
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Serenissima

1053 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Top Rezension 19  
Nostalgie in Dunkelgrün
Carthusia ist es gelungen mit "Essence of the Park - The Essence of Central Park" den aromatischen Duft und die Atmosphäre eines Sommermorgens im Park einzufangen.
Eines Sommermorgens, an den ich mich noch gut erinnern kann, der aber leider ein wenig verlorenging.

Bei mir weckt dieser Duft durchaus nostalgische Gefühle. Wie schön war es früher, in den Morgenstunden durch Grünanlagen oder Parks zu spazieren und sich an der erwachenden Natur zu freuen.
Große Wiesen und Lichtungen, die nicht nur aus Gras, sondern auch aus vielen Wildkräutern bestanden, luden zum Barfußlaufen ein; der Tau unter den nackten Füßen war ein weiteres Vergnügen dieser Sommerstunden.
Heute ist vieles zertrampelt, mit Brandlöchern vom "wilden Grillen" und sehr viel Unrat und Essensresten übersät.
Viele Parks und Grünanlagen erinnern am frühen Morgen an den Tiergarten nach der legendären "Love Parade"! Auch verbieten sich verschiedene Wege von selbst: sie werden als öffentliche Toiletten benutzt und das riecht man auch.

So erinnert mich "Essence of the Park" lebhaft an die Vergangenheit und an die Morgenspaziergänge auf einem der großen öffentlichen Friedhöfe bei uns ums Eck.
Durch den Mauerbau liegen heute noch große Areale brach, auf denen einfach alles wachsen darf, was dazu Lust hat. Da auch regelmäßig der Rasensprenger läuft, werden diesem "Wildwuchs" nur ab und zu durch gezieltes Mähen die Flügel gestutzt. Die unterschiedlichen Grabbepflanzungen und ein alter Baumbestand verleihen diesem Ort etwas Bezauberndes, Harmonisches, das sich natürlich auch im Duft vereint.
Hier hole ich Sonntagmorgen meine Wildkräuter (Sauerampfer, Löwenzahn und vieles andere), die ich für Salate oder Dressings benutze. Frisch geschnitten und unbehandelt, bieten sie den Sinnen eine pure Aromaexplosion.
Die fast unberührte Flora und Fauna mitten in der Stadt (sogar Spechte und Eichkater wohnen dort) ist eine Erholung für Körper und Seele, die ich sehr zu schätzen weiß.

"Essence of the Park" führt an einem frühen Morgen in duftendes Stadtgrün; ob es nun unbedingt der Central Park sein muss, bleibt jedem selbst überlassen.
Die Frische von Zitrusfrüchten - Zitrone führt hier den Duftreigen leicht an - wird durch das krautige Aroma des Lavendels wunderbar begleitet. Schon dadurch entsteht ein gewisser mediterraner Touch; eine leichte Meeresbrise tut das ihre.
Artemisia fügt dieser Mischung eine leicht bittere Note bei; nicht grundlos gehört Wermut in diese Pflanzenfamilie.
Vielleicht sind das die Bitterstoffe, die NikEy in der Antwort zu meinem Statement erwähnte: sie treten bei dieser Duftkomposition schon ziemlich heftig auf und sind auch sehr ausdauernd!
Schön ist diese Duftlandschaft bisher, wenn vielleicht auch ein wenig kräftig für empfindliche Nasen.
Eine recht ausgeprägte Würze von Pfeffer (offenbar nicht nur in rosa, sondern auch in schwarz) und Gewürznelke, umgibt eine frühsommerliche Blütenmischung.
Die etwas herbe Rosengeranie dominiert diese, Magnolies feiner Duft gerät ein wenig ins Abseits; dafür melden sich Neroli und das immer vorlaute Maiglöckchen deutlich zu Wort.
Auch die Basis bietet hier einen sehr schönen Abschluss des Spazierganges im Grünen: Vetiver, dunkelgrün und erdig, harmoniert ausgezeichnet mit den hellen Lichtpunkten, die Vanille, Tonkabohne und weißer Moschus in das Grün zaubern. Die kühle, etwas strenge Duftanmutung wird dadurch wärmer, lichter und weicher.
Rauchig-goldene Harze - hier das Baumharz Elemi und Ambra - setzen einen edlen Schlusspunkt.
So gewinnt dieser wohlduftende Spaziergang an Tiefe und wird geschickt dem Höhepunkt entgegen geführt.
Vielleicht zu einer sehr schön gelegenen Bank, die zum Verweilen einlädt, oder einem kleinen Parkcafé?

"Essence of the Park - The Essence of Central Park" bringt grünes Erleben und würzige Frische in den Alltag und das bei mir für einige Stunden.
Wobei allerdings die doch recht kräftigen bitteren und würzigen Duftnoten überwiegen und zum Schluss auf meiner Haut auch übrigbleiben.
Dieser Duftfreund ist nicht zart und fein: er ist kräftig, aber gerade dadurch an bestimmten Tagen ein sehr angenehmer Begleiter.
Und er weckt Erinnerungen an ursprüngliche Natur, die ich ältere Frau zum Glück noch kennenlernen durfte.
Deshalb danke ich Heikeso auch besonders für die Überlassung dieser Duftprobe.
9 Antworten
5
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
FabianO

1005 Rezensionen
FabianO
FabianO
Top Rezension 14  
Für nach der fetten Weihnachtsgans....grün-drahtiger Auffrischer der edlen Machart
Oder nach dem deftigen Kartoffelsalat-Würstchen-Mix. Je nach weihnachtsgenealogischer Prägung. Die Kombination aus schwergewichtigem Kulinarischen und ähnlich massigen winterlichen, gourmandigen oder würzigen Düften wird sicher den ein oder anderen Parfumisten hier spätestens am 27.12. dazu bewegen, sich in jeder Hinsicht "erleichtern" zu wollen.

Vielleicht kommt da dieser Carthusia dann gerade recht, denn er ist so ziemlich das Gegenteil von bombastisch, sättigend oder ermüdend. "Essence of the Park" wird seinem Namen gerecht, vereint er auf sehr schöne, harmonische Weise tatsächlich viel Gutes aus Garten und Natur.

Zitrisch, auch leicht scharf und schneidend zu Beginn, kommt alsbald ein wunderbar grüner, leicht strauchartiger, belebend-drahtiger Grundton dazu, der durchaus - Altruismus zieht unten schon einen sehr passenden Vergleich - etwas von Joops wahrscheinlich mit Abstand bestem jemals kreierten Herrenduft, "What about Adam", verkörpert.

Jenes dort reichhaltig eingesetzte Tomatenblatt nun taucht hier nicht höchstselbst auf, aber durchaus recht vergleichbar baut sich ein wunderbar austariertes grün-stengeliges Basisaroma auf, das womöglich Artemisia, Magnolie, Tangerine und Geranie zu entwerfen vermögen.

Dieses sehr schöne, klare, sauber grün geschnittene Aroma bildet die Mittelphase und geht nach einer guten Stunde schleichend über in ein etwas lieblicher werdendes Gemisch aus Pflanzenstengeln und einem Hauch Vanille, wirklich handwerklich so geschickt gebaut, dass man einfach nur das parfumistische Können des Duftaufbaus ausdrücklich loben muss.

Nicht ganz so brillant wie der gute alte "Adam", der noch etwas mehr durch Volumen und Ausdauer zu überzeugen vermag, aber doch nahe dran.
2 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Altruismus

42 Rezensionen
Altruismus
Altruismus
Top Rezension 9  
What about Adam?
Ich war neulich im Duftkontor in Oldenburg. Ein Laden, der ausschließlich Nischendüfte anbietet.
Vom Ambiente eher kühl und schlicht gehalten, reihen sich die Düfte diverser Hersteller in den Wandregalen.
Eine "Selbstbedienung" an den Testern ist nicht erwünscht, so das man artig auf Bedienung warten muss. Nun gut, andere Düfte, andere Sitten ;-)...Als ich dann endlich an der Reihe war und meinen Wunsch nach grasig-grünen Düften äußerte, wurde mir eine kleine Auswahl präsentiert. U.a. Carthusia "Essence of the park". Ein Sprüher auf's Handgelenk und die Duftreise konnte beginnen: Eine zitrisch-grüne Frische kitzelte mir direkt in der Nase, im Hintergrund lauerte etwas dumpf Süßes. Hmmm, irgendwie kommt Dir das bekannt vor, dachte ich mir. Nur woher? Während ich am grübeln war und meine Nase immer mal wieder am Handgelenk schnupperte, merkte ich schon, wie das Frisch-Grüne bereits abebbte und die wahrgenommene vanillige Süße weiter hervortrat. Hier und da tauchten vereinzelt ein paar zarte liebliche Blüten auf, welche sich aber gegen die deutlich durchbrechende Basis nicht behaupten konnten. Recht schnell landete der Duft also in der Basis, wo vornehmlich Tonkabohne und Vanille den Ton angeben, mit einem leicht herb-grünen Hint, schön kuschelig. Ich hätte jedoch der Kopfnote mehr Durchhaltevermögen sowie der Herznote mehr Kraft gewünscht. Mittlerweile kam mir dann auch in den Sinn, woher ich das kenne. In den '90 hatte Joop! bereits dieses Konzept mit "What about adam" verfolgt. Leider wurde dieser Duft auf Grund der Erfolglosigkeit eingestellt. War wohl vielen zu speziell zu dieser Zeit. Schade, gehörte er doch mit zu meinen Lieblingsdüften. Um so mehr freue ich mich, das ich mit "Essence of the park" einen ebenbürtigen Nachfolger gefunden habe, der sicherlich kein 100% Dupe darstellt, jedoch das damalige Konzept aus frisch-grün, dezent blumig, süß vanillig gekonnt umsetzt.
Bei mir schwächt sich der Duft innerhalb von 4-5 Std. auf hautnah ab. Das finde ich persönlich nicht all zu schlimm, da Anfangs eine kräftige Silage gegeben ist.
3 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

26 kurze Meinungen zum Parfum
MarieposaMarieposa vor 3 Jahren
5
Sillage
6
Haltbarkeit
6
Duft
Beim Picknick im Park schmausen wird Stachelbeergelee, grüne Trauben und Kiwibowle, serviert auf einer Blumendecke.
7 Antworten
YataganYatagan vor 8 Jahren
7
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Zitrone, Meer und Moschus. Passt alles erstaunlich gut zueinander und schafft tatsächlich Assoziationen zu einer frischen Brise im Grünen.
3 Antworten
DaveGahan101DaveGahan101 vor 9 Jahren
5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Ein traumhaft frischer Duft, sehr natürlich und hochwertig, hat seine hohen Wertung absolut verdient, leider etwas zu flüchtig :-(
0 Antworten
FvSpeeFvSpee vor 3 Jahren
4
Duft
Danke, Gold! Ich dachte schon, ich bin alleine. Schrecklich spitz-schreiend synthetischer Stoff. Das ist kein Park, sondern Quark.
7 Antworten
MissKittyMissKitty vor 6 Jahren
9
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
9.5
Duft
Kein Wald und keine Blumenwiese. Tatsächlich riecht dieser Duft nach Park. Blühende Büsche und Bäume. Tief, warm, lockend, beruhigend.
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

3 Parfumfotos der Community

Beliebt von Carthusia

A'mmare von Carthusia 1681 von Carthusia Mediterraneo (Eau de Toilette) von Carthusia Corallium (Eau de Parfum) von Carthusia Capri Forget Me Not (Eau de Parfum) von Carthusia Numero Uno von Carthusia Ligea La Sirena (Eau de Toilette) von Carthusia Mediterraneo (Eau de Parfum) von Carthusia Ligea La Sirena (Eau de Parfum) von Carthusia Terra Mia (Eau de Parfum) von Carthusia Fiori di Capri (Eau de Toilette) von Carthusia Carthusia Uomo (Eau de Parfum) von Carthusia Io Capri (Eau de Toilette) von Carthusia Aria di Capri (Eau de Toilette) von Carthusia Gelsomini di Capri (Eau de Parfum) von Carthusia Essence of the Park (Eau de Parfum) von Carthusia Via Camerelle (Eau de Toilette) von Carthusia Ligea La Sirena (Profumo) von Carthusia Via Camerelle (Eau de Parfum) von Carthusia Carthusia Lady (Eau de Parfum) von Carthusia