Noble Collection

XXI: Art Deco - Blonde Amber 2022

XXI: Art Deco - Blonde Amber von Clive Christian
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 57 in Unisex-Parfums
9.0 / 10 768 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Clive Christian für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2022. Der Duft ist süß-würzig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Würzig
Cremig
Orientalisch
Blumig

Duftnoten

AmberAmber getrocknete Früchtegetrocknete Früchte TonkabohneTonkabohne heller Tabakheller Tabak TuberoseTuberose BitterorangeBitterorange JasminJasmin
Bewertungen
Duft
9.0768 Bewertungen
Haltbarkeit
8.4735 Bewertungen
Sillage
8.1734 Bewertungen
Flakon
8.9715 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
5.2680 Bewertungen
Eingetragen von MiniGBIC, letzte Aktualisierung am 24.05.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Noble Collection”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Amber Malaki von Chopard
Amber Malaki
Amber Collection - Amber Vintage (Eau de Parfum) von Abdul Samad Al Qurashi / عبدالصمد القرشي
Amber Collection - Amber Vintage Eau de Parfum
Amber Star von XerJoff
Amber Star
Vanilla Diorama von Dior
Vanilla Diorama
Jump Up and Kiss Me Hedonistic von Clive Christian
Jump Up and Kiss Me Hedonistic
Roberto Cavalli Uomo Golden Anniversary von Roberto Cavalli
Roberto Cavalli Uomo Golden Anniversary

Rezensionen

34 ausführliche Duftbeschreibungen
4
Preis
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Ergreifend

486 Rezensionen
Ergreifend
Ergreifend
Top Rezension 29  
O du Finstere
Nein, hier geht's nicht um die drei Fragezeichen (???) und deren Fall, sondern schlicht weg darum, dass dieser Duft perfekt in die Weihnachtszeit passt, ohne dabei erschlagend zu wirken und ohne sich ersichtlich aus der Masse zu erheben. Dies würde man beim Preis aber erwarten, denn dieser hat es in sich. Ein paar grüne Scheine muss man nämlich für den Duft auf den Tisch legen. Besonders soll es sein, fast schon komplex. Doch ist es auch so?

Eins vorweg: Der Duft ist wunderschön cremig, anschmiegsam, mit einem Tick "süßer Dunkelheit" Tonkabohne, welche tief sinnlich in ein warmes Meer von Jasmin versinkt, dabei regnet es sachte Zimtflocken und ergiebige fruchitge Noten, zerschmelzen in dem Ganzen, als hätten sie nur darauf gewartet, sich mit anderen Komponenten zu verbinden. Dabei weht ein glasklarer Wind, welcher erst mit der Zeit ein paar Eiszapfen und knarzige Gewürze mit sich bringt. Eine dumpfe Tiefe voller Tabak und warmen Akzenten macht sich alsbald auf. Hier singen die Engel O du Finstere, statt o du Fröhliche. Schneeflocken treiben dabei in Gedanken, es knistert im Kamin. Tabak wird deutlich kräftiger mit der Zeit, hat eine schöne Beziehung zur Jasmin. Tonkabohne dabei immer sehr hervorgehoben, welche einer der schönsten Süßen hervorbringt, welche ich je gerochen habe. Einsinken tut man in den Duft, als wäre er aus schwarzen fluffigen Wolken gemacht. Umrundet zum Schluss mit einem Hauch hochwertigen Alkohol & etwas Tuberose, die hier wirklich samtig eingefordert wurde und keineswegs schrill wirkt, wie so oft.

Ein sehr edles Exemplar, doch für einiges an Euronen weniger, wäre er absolut passabel, in allen Punkten! Der Preis ist nicht gerechtfertigt. Das können auch andere Häuser gut, nur für deutlich weniger. Habe ihn als Sharing Flakon nun daheim und das ist ok so, aber alleine für den Duft blechen reißt ziemlich ein Loch ins Budget. Sei's drum! Wen es tief ins Herz trifft, der wird es auch so holen, aber für die 10 reicht es bei mir nicht. Er ist zwar ein Schönling, perfekt für die Winterzeit, mit einem sachten, finsteren und absolut genialen süßlichen Touch, doch in meinen Augen geht da mehr!

Haltbarkeit und Sillage sind im oberen Feld angesiedelt, vom Flakon ganz zu Schweigen.
Schönes tiefdunkles Schwarz, mit roten/goldenen Akzenten. Dabei schwer in der Hand.
Macht sich auch im Regal gut.
13 Antworten
5
Preis
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Sirbennyone

352 Rezensionen
Sirbennyone
Sirbennyone
Top Rezension 22  
Der (teure) mysteriöse Duftschleier... / Bist Du es wert? / Braucht man den? /Überbewertet?
Hallo in die Runde,

ich habe ungelogen sehr sehr lange überlegt , ob ich dazu (überhaupt) eine Rezension schreibe.

Es geht natürlich um den "Noble XXI: Art Deco - Blonde Amber | Clive Christian" !

Bevor ich auf die (") wichtigsten Dinge komme, die letztendlich wahrscheinlich die meisten interessieren werden, möchte ich gerne was zum Flakon, dem Sprüher, dem Deckel und der OVP! Man kann von der Firma halten was man will (wie bei jeder), aber man muss denen eines zugestehen - die Flakons (mit dem Deckel) sind ein Blickfang und was den Punkt angeht Jann ich nur eine wahre (!) 10 von 10 geben. Wer hier eine 8 oder niedriger gibt, den kann ich dahingehend echt nicht mehr helfen wirklich. Wir liegen hier merkbar und sichtbar im absoluten Highend Bereich...

So aber jetzt...

Überbewertet?

Ja schon - das Video von Marc Eggers und Marc Gebauer haben den hype schon dezent angekurbelt!

Braucht man den?

Wir sprechen hier vom Highend Nischenbereich mal allgemein und das Rad wurde mit dem Duft nicht neu erfunden und man erkennt die Handschrift hier mMn schon deutlich + gewisse Parallelen zu anderen Düften gibt es dahingehend schon (dazu später mehr). ALSO... - nicht zwingend, gewiss nicht, aber man sollte den kennen (meine Meinung) !

Bist du es wert?

Ist wirklich ein leidiges Thema, weil zum einen -

nun zum Punkt mit dem "lieben Preis", ich sage es mal so wenn wir sagen wir haben eine gewisse Lust auf Luxusprodukte / Duftprodukte im Nischenbereich dann finde ich es schwierig oder ganz ehrlich nahezu Sinnlos dies als etwas negatives anzukreiden. Uns zwingt ja keiner dies auszugeben. Wenn man mich jetzt fragt: Benny ist es das WERT? Dann sage ich, wenn Du es ausgeben willst teste und kaufe es dann, aber ich empfehle jedem es mal zu testen! Man muss dies nur mal erleben - die Kunst was möglich ist / sein kann.

Und zum anderen -

wir sind hier im Bereich von 10€ pro ml (je nach Angebot oder teilweise noch mehr) , da ist es mMn schon relativ normal das man sich fragt - Kosten - Nutzenfaktor, ist er bspw. 9x besser wie ein Designerduft und kann man sowas noch reinen gewissens empfehlen...?

Ich tue mich damit sehr sehr schwer...!

Wie riecht er?

Düfte von Clive sind idR sehr vielschichtig mit toller Entwicklung und co. , doch bei dem ist es etwas anders. Man bekommt quasi die ersten 15s alles um die Ohren was den Duft auszeichnet UND die auch sehr linear. Ja 1, 2 Dinge werden mehr oder weniger, das ist normal - meine Meinung!

Siehe Duftnoten (oben) und bis auf den Jasmin (zum Glück nicht zu merkbar) nehme ich alle war, aber sehr prominent sind die Tonkabohne, der Tabak und der Amber. Dies ist eine echt sehr schwierige Kombination die sehr schnell zu Kopfschmerzen oder Übelkeit führen kann (bei falscher Zusammensetzung/ Abstimmung) , jedoch ist Umsetzung hier sehr gut und sagt mir sehr zu!

Ähnlichkeit zu: Es gibt bei dem "Noble XXI: Art Deco - Blonde Amber | Clive Christian" immer einige Momente wo er mich an bekannte Düfte erinnert - "XJ 1861 Naxos | XerJoff" (Tabak, Tonkabohne, Jasmin) , Herod (rauchig - süß + die Charakteristik weniger Sillage und gute Performance = nach 4h Hautduft), etwas Carlisle (diese dunkle - rauchige und süße) , den Amber Star von der grooooben Duftrichtung ( max. 10%) und dem magischen + mystischen und die Machart und feine Abstimmung des "AddictiveArts - Jump Up and Kiss Me Hedonistic | Clive Christian" !

Wie kommt er an?

Wie meinen beiden (2017´er) Herod + Carlisle sehr gut..., manchmal wünscht sich sogar meine Frau das ich den NICHT (!) nehme, weil er so brauchbar bei dem anderen Geschlecht ankommt.

Performance:

Je gut empfinde ich als fair... und man kann jenen hervorragend boosten was die Performance angeht mit bspw. Molecule 01 , Herod ..., aber jetzt mein absoluter GEHEIMIPP , nehmt 4x den "Noble XXI: Art Deco - Blonde Amber | Clive Christian" und 3x den "AddictiveArts - Jump Up and Kiss Me Hedonistic | Clive Christian" meine Lieblingskombination seit Mitte Oktober.

Wenn ich wirklich nicht überzeugt wäre, würde ich euch den nicht Herz legen!
(Testen kann man mal, aber einen Flakon kaufen.... - wenn Ihr den mögt wie ich dann ja)

Und nun einen schönen Tag/ Abend oder immer Ihr diese Rezension lest, LG der Benny
_______
10 Antworten
3
Preis
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
ADLN

8 Rezensionen
ADLN
ADLN
Top Rezension 12  
Hype Hype Overhype
Ich habe mich sehr auf den Duft gefreut und auch lange darauf gewartet da gefühlt jeder ein Video zu diesem Duft gebracht hat.

Zu Beginn nochmal meine Warnung:
Ich habe jetzt nicht die größte Ahnung und bin auch nicht so lange dabei in der Parfümszene deshalb beschreibe ich es mal für Leute auf meinem Niveau:

Versteht mich nicht falsch der Duft ist gut keine Frage aber was man auf den sozialen Medien hört ist schon verrückt mMn. Er ist wie der Cousin 2. Grades vom Herod, welcher mir auch sehr gefällt. Wobei ich beim Blonde Amber die Tabaknote besser und intensiver finde.

Er riecht zu Beginn warm, süß und würzig - der Amber ist sehr schön. Und die Tabaknote gefällt mir persönlich sehr, wobei diese relativ schnell verfliegt. Nach einigen Stunden (3-4) kommt bei mir etwas zitrisches in den Hintergrund, es ist eine 25/75 Abstimmung einer Zitrone und Orange (kann die Bitterorange sein die ich lese aber woher soll ich wissen wie die riecht). Nach weiteren 1-2 Stunden kommt noch eine kleine frische Wäsche DNA die mich verwundert hat, da ich erstmal überlegen musste ob ich nicht etwas falsches angefasst habe.

Im Endeffekt kann ich sagen dass er mir gefällt und ohne den großen Hype würde ich auch nicht eine Art Enttäuschung in mir spüren. Ich bin mit einer hohen Erwartung rangegangen weil es auch nunmal ein 9.0 bewerteter Duft ist. Diese Erwartung wurde leider nicht getroffen daher die etwas kritischere Rezension von mir.

Die Sillage ist nach ca. 6 Stunden relativ hautnah und sowas erwarte ich nicht von einem Duft dieser Preisklasse.

Die Haltbarkeit des Duftes ist gut und in Ordnung.

Preis Leistung ist Quatsch mehr brauche ich nicht zu sagen.
0 Antworten
6
Preis
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Evvi

6 Rezensionen
Evvi
Evvi
Hilfreiche Rezension 12  
Ich und Tabak? Ja, ich will! Und zwar diesen hier.
In meiner Vorstellung ist es später Herbst, der Übergang zum Winter hat begonnen und draußen ist es das erste Mal so richtig eisig kalt. Der Wind fegt einem ins Gesicht und die Kälte kriecht einem in den Nacken. Die Leute laufen warm eingepackt mit dicken Mänteln und Mützen durch die Stadt und keiner hält sich so richtig gerne lange draußen auf. Alle zieht es nach drinnen, ins warme. Es ist 18 Uhr und bereits ziemlich dunkel. Ich laufe durch die Straßen und komme an einem kleinem Café vorbei. Schon von weitem sieht man wunderschöne, warme Lichter durch das Schaufenster leuchten. Teelichter stehen in buntbemalten, gläsernen Kerzenständern auf den Tischen und flackern gemütlich vor sich hin. Man spürt schon von außen, die Luft dort drinnen ist ein klein wenig zu warm und zu stickig. Aber das stört nicht, denn die Leute sind gerne dort. Es ist die Art von Café in dem man sich gerne mit Freunden verabredet, die man lange nicht gesehen hat, wenn sie endlich mal wieder in der Stadt sind. Dieses Café, wo man zwar nicht super oft hingeht, aber immer zu besonderen Gelegenheiten. Wo man gerne stundenlang sitzt und sich unterhält und einen Kaffee nach dem anderen bestellt, einfach weil es so schön gemütlich ist und man sich nicht so schnell wieder trennen kann. Die Wangen leicht gerötet von den angeregten Gesprächen und der warmen Heizungsluft. Ich bin heute nicht gekommen, um das Café zu besuchen, ich laufe nur so gerne daran vorbei. Schon aus der Ferne sehe ich ein Pärchen vor dem Café stehen und rauchen. Schade, denke ich, denn normal kann ich beim Vorbeigehen immer für einen kurzen Moment einen angenehmen Duft nach heißer Schokolade und süßen Stückchen von drinnen erhaschen. Heute wird das wohl kalter Zigarettenrauch werden, denke ich bekümmert. Naja, egal, wenigstens hineinschauen, das ist auch schon schön. Ich laufe also auf den Laden zu und möchte gerade einen großen Bogen um das rauchende Pärchen machen, da setzen sie sich ebenfalls in Bewegung und wir stoßen beinahe zusammen. Huch. Wir entschuldigen uns höflich beieinander und ich fange den Blick der Dame auf. Sie mustert mich interessiert. Wir gucken uns für kurze Zeit direkt in die Augen. Wir stehen ziemlich nah beieinander für zwei Fremde. Sie lächelt mich an und hält noch ein paar Sekunden Blickkontakt zu mir. Gerade als ich mich abwenden und weitergehen möchte dreht sie sich schwungvoll um und kehrt mit ihrem Partner zurück ins Café. Ich gehe einen kleinen Schritt und halte inne. Na nu? Was ist das denn? Ich bin verwirrt. Es riecht nicht nach meiner geliebten heißen Schokolade, aber auch nicht nach dem verhassten kaltem Zigarettenrauch. Nein, ganz und gar nicht nach diesem widerlichen kalten Zigarettenrauch, den ich so wenig leiden kann. Ich kann es kaum glauben, aber gefällt mir etwa dieser dezente Tabakrauch den ich gerade vernehme? Ich und Tabak?? Ich bin ganz perplex, aber ich kann es nicht leugnen. Es gefällt mir nicht nur ein bisschen, ich bleibe wie angewurzelt stehen und sauge den Duft förmlich in mich auf. Was ist das bloß für ein Gefühl, das dieser Tabak in mir auslöst? Ich rauche nicht, ich habe nie geraucht und doch wirkt er so unendlich vertraut. Ja er gibt mir sogar eine gewisse Geborgenheit. Es ist nicht dieser raue, unnahbare Tabak sondern ein leichter, zarter, der ganz kess auf einer wundervollen, warmen, kuscheligen Ambernote herumtänzelt. Und dann holt mich auch noch ein süßer, vorsichtig-fruchtiger Korb aus getrockeneten Früchten ein. Die luxuriöse Tonkabohne zieht mich endgültig in ihren Bann. Ich kann nicht weitergehen. Ich muss hinein und diese geheimnisvolle Frau fragen, was sie für einen Duft trägt. Da sitzt sie und unterhält sich. Sie ist sehr selbstbewusst und sie hat eine unfassbar gute Haltung, sie macht definitv Sport in ihrer Freizeit. Sie hat eine wahnsinnig positive, aber geheimnisvolle Ausstrahlung. Sie hat dieses gewisse Funkeln in den Augen, das einem sagt, von ihr kann man was fürs Leben lernen, aber keine Ahnung was. Man kann ihr vertrauen, oder nicht....?
Blonde Amber, meine Damen und Herren.
Ich bin verliebt, und traurig, dass es gerade nicht Winter wird.... (und das, obwohl ich den Sommer normalerweise um Längen vorziehe...!)

Ich bin ganz neu hier in der Community und habe eine Probe dieses Duftes bei dem sündhaft teuren Erwerb der Meliora mitbekommen.
Diese neue Leidenschaft wird mich arm machen, oder...?
3 Antworten
7
Preis
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
TommiCPunkt

4 Rezensionen
TommiCPunkt
TommiCPunkt
Hilfreiche Rezension 10  
Huiuiui...Schwer verliebt, trotz Preis.
Ob das Ding nun 550 Euro wert ist oder nicht, kann jeder für sich bewerten. Ich finde ja, ist er, weil ich was ähnliches bisher nicht gerochen habe bzw. mich bisher kein Duft so begeistert hat.

Es gab orkanartigen Gegenwind aus allen stinkigen Himmelsrichtungen, weil Marc Gebauer den in seinem Youtube Zimmer präsentiert und alle Parfumekenner natürlich dagegen schießen möchten. Ist teilweise verständlich - weil jeder selbst durch punktgenaue Recherche und jahrelange Erfahrung begründen möchte, warum dies oder das, was die nischenaffine Allgemeinheit mag, eigentlich gar nicht so toll ist...und ob die Inhaltsstoffe den Luxuspreis rechtfertigen? Na Logisch! Genau so, wie man Anoraks für 1500 Euro kaufen kann. Alles gerechtfertigt durch die Qualität.
Falls jemand eine passgenaue Alternative für einen schmaleren Taler hat, trotzdem gerne Bescheid sagen. ;)

Zum Duft ist nur zu sagen, dass er mich dazu bringt, beim geradeauslaufen ständig stehen zu bleiben, um die Duftwolke an mir vorbeiziehen zu lassen, die ich dann genüsslich einatme. Alternativ wandert mein Handgelenk im Minutentakt Richtung Nasenloch 1 und 2.
Ich könnte Blonde Amber immer tragen, auch wenn er tendenziell eher Richtung kühlere Jahreszeit und Abend geht. Zum Duftverlauf, Pyramide usw. gibts hier wahnsinnig starke bildererzeugende Rezensionen, auf die ich nur verweisen kann.

Ich habe jedenfalls die dritte Abfüllung des Duftes und muss mir selbst versprechen, dass es die letzte war. Der Flakon muss her, damit ich Frieden hab. Zumindest vorerst, bis dass der Flaschenboden uns trennt.
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

187 kurze Meinungen zum Parfum
TherisTheris vor 8 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Wo die Wärme ambriert
Glühender Tabak kursiert
Wird der Markt präsentiert
Auf Orientbasis
Werden kl. Tonkabohnen
und getr. Früchte serviert
29 Antworten
Konst121Konst121 vor 6 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Stilles Amberflimmern
Bitterorange offenbart
den wärmenden Tabakschal
in cremig-würziger Tonkasüße
mit Trockenfruchtgarnitur.
30 Antworten
LuwaLuwa vor 6 Monaten
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Viel süßlicher Amber
Leuchtender Tabak
Dichte ambrierte Tonkabohne
Tuberose unfruchtig, aber intensiv
Ein Hauch Orient durch getr. Früchte
39 Antworten
Eggi37Eggi37 vor 2 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Dieser ambrierte Blend ist etwas zu brav&rund geworden
Trockene Würze
Tuberose blickt kurz mal durch
Süß-cremige Amber&Tonka übernehmen
17 Antworten
ParfumAholicParfumAholic vor 4 Monaten
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Dicht gewobener, wärmender Amber-Schal, weich und heimelig mit kleinen, aufgestickten Tuberose-Blüten. Dazu süßlich-würziger Tabak, der….
38 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

21 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder
Weiterführende Links
„Amberwood“ und „Blonde Amber“ - „Clive Christian“ erweitert „Noble Collection“
Das bekannte Luxuslabel „Clive Christan“ erweitert die edle Parfumkollektion „Noble Collection“ um zwei weitere Düfte.

Beliebt von Clive Christian

Jump Up and Kiss Me Hedonistic von Clive Christian X for Men von Clive Christian 1872 for Men von Clive Christian No. 1 for Men von Clive Christian Crab Apple Blossom von Clive Christian C for Men von Clive Christian Private Collection - C: Woody Leather von Clive Christian No. 1 for Women von Clive Christian Jump Up and Kiss Me Ecstatic von Clive Christian L for Men von Clive Christian V for Men von Clive Christian Matsukita von Clive Christian 1872 for Women von Clive Christian X for Women von Clive Christian Noble XXI: Art Deco - Amberwood von Clive Christian Noble VII - Rock Rose von Clive Christian 1872 Mandarin von Clive Christian AddictiveArts - Vision in a Dream Psychedelic von Clive Christian 20: The Masculine Perfume of an Iconic Pair von Clive Christian Noble XXI: Art Deco - Cypress von Clive Christian