L for Men 2014

L for Men von Clive Christian
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.2 / 10 152 Bewertungen
L for Men ist ein beliebtes Parfum von Clive Christian für Herren und erschien im Jahr 2014. Der Duft ist holzig-würzig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Grün
Frisch
Zitrus

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
GrapefruitGrapefruit
Herznote Herznote
PetitgrainPetitgrain RoseRose OudOud
Basisnote Basisnote
TannenbalsamTannenbalsam AtlaszederAtlaszeder MoschusMoschus VetiverVetiver
Bewertungen
Duft
8.2152 Bewertungen
Haltbarkeit
8.8132 Bewertungen
Sillage
8.1145 Bewertungen
Flakon
8.6147 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.042 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 02.01.2024.

Rezensionen

7 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
DaveGahan101

535 Rezensionen
DaveGahan101
DaveGahan101
Top Rezension 47  
Seltsamer Bleistift oder Live aus dem Büro Teil 2
Wer meinen Cedro di Taormina-Kommentar gelesen hat, weiss, das ich 2 Bürokollegen hatte, die Heuschnupfen hatten und sagen wir es mal freundlich, meine Parfumleidenschaft nicht gerade mit extrem vielen Komplimenten überhäuft haben;-)! Das war eine typische Patt-Situation, wegen dem Heuschnupfen konnte man das Fenster nicht aufmachen, aber laut deren Gesichtsfarbe wäre es parfumtechnisch extrem notwendig gewesen...aber das Stereo-Dauerniesen geht einem auch irgendwann mal auf den Sack, gerade wenn man mit Kunden telefoniert. Also was machen??? Ich bin dann in das Büro meiner eigentlichen Urlaubsvertetung gewechselt, der saß da alleine in einem sehr grossen Büro..ist noch sehr jung..und kann bessserwisserische Vorschläge noch gut gebrauchen...achja..und Heuschnupfen hat er auch, kümmert ihn aber auch nicht, Fenster ist trotzdem die ganze Zeit (ganz) offen..hat mit Parfums nix zu tun..ehrlich...er niesst halt ab und zu..auch mal mehr..nun gut..man kann nicht alles haben..hat er sich auch wohl gedacht;-)!
Da ich heute "L" das erste Mal getragen habe, davor immer nur auf dem Handrücken, hab ich ihn gleich heute morgen gefragt "..uuund riechts stark nach Parfum heute?" ( hatte vorsichtshalber nur 3 Sprüher verwendet)...und er so "nöö...aber irgendwie riechts seltsam"...mit hochgezogenen Augenbrauen( er hat den Pfahl in meinem Herzen nicht gesehen) fragte ich..."wie seltsam..beschreib mal..bevor ich mit Herzinfarkt vom Bürostuhl falle"...er überlegte ne Minute(ich glaub er wollte mir was schonend beibringen)...und sagte dann..."das riecht nach Bleistifte wenn man sie in den Spitzer gesteckt hat..die dunkelgrünen von Faber Castell"...wow...da soll noch einer behaupten die jungen Leute wären alle faul und dumm..das riecht tatsächlich so..aber da kommen wir später noch dazu..;-)!
L ist einfach der super Hammer, anders kann ich es nicht beschreiben! Er startet schön göttlich mit einer unglaublichen Grapefruit-Bergamotte-Mischung, die bei mir schon sämtliche Lichter ausschiesst..wie wohl bei Heroin..der erste Schuss macht schon süchtig und abhängig! Am Samstag als ich den in der Hofparfümerie in Hamburg gekauft hatte, fand ich die Kopfnote noch gar nicht mal so genial(eher der spätere Verlauf) da hatte ich wohl den 1872 noch in der Nase(wegen dem bin ich eigentlich gekommen), aber jetzt könnte ich geradezu ausflippen...auch weil sich eine, bei mir dezente, Nadelbaumnote untermischt, was zu Grapefruit sehr gut passt, nicht übertrieben ala Saunaaufguss, Norne, In The Woods oder Fille en Aiguielles...ätherisch, aber nicht Sauna, stark, aber trotzdem mild und weich. Vielleicht liegts auch an dem Oud, das ich zwar isoliert überhaupt nicht rausriechen und erkennen kann, aber wahrscheinlich trotzdem da ist...ich würde sie mit "da ist was ganz unglaubliches drinn" umschreiben...oder am besten mit einem "Stealth-Oud-Accord" beschreiben..also mit einem Tarnkappen-Oud;-)!
Die Entwicklung und die Übergänge von L sind fliessend..und trotz der genialen Kopfnote..ist die Herznote für mich das Highlight des Duftes..ich glaub arg viel besser gehts nicht. Zitrisches Nadel-Oud-Aroma gleitet zu einem traumhaften Rose-Holz-Mix über, alle Bestandteile der Kopfnote sind noch da, nichts ist im Vordergrund..alles perfekt ausgewogen...und dann kommen die Rosenschlieren...wow..geil..die aromatisch-würzigen Hölzer geben mir den Rest. Hier wird L gleichzeitig weicher und würziger, aber auch deutlich maskuliner! Um mal ein Zitat aus Gold's aktuellem Kommentar zu klauen, das ist eine olfaktorische Erschütterung(Danke Gold für dieses Zitat, hoffe ich durfte es übernehmen!?)!!!!
Aber die Entwicklung geht noch weiter...auch der Übergang zur Basisnote ist fliessend, die Rose rückt wieder im die zweite Reihe, bleibt aber leicht erhalten...jetzt gibt das Holz klar den Ton an, jetzt kommt mein Bleistift-Kollege wieder ins Spiel! Die geniale Atlaszeder erzeugt tatsächlich diese Carbone-Bleistift-Note, wie man sie ansatzweise und in anderer Qualität von Laliques White und Carbone de Balmain kennt, nur hier glaubt man, jemand hätte gerade neben einem eine Zeder gefällt und gleich verarbeitet..sowas von lecker..mochte ich auch schon in den 2 anderen Düfte, aber das ist hier ne ganz andere Liga, so intensiv und natürlich, frisch, grün, würzig, maskulin und trotzdem wird der Duft cremig-balsamisch. Herrlich wie der Duft seine Entwicklungsstufen so deutlich durchschreitet, das kennt man eigentlich nur von den Guerlains!
In der Basis, die nach 8 Stunden erreicht ist, nehme ich nur noch einen Holz-Moschus-Mix wahr, der zwar sehr schön ist, aber nicht gerade aussergewöhnlich.
Heute morgen um 8Uhr hab ich ihn mir aufgsprüht, jetzt um 18Uhr kann ich L immer noch gut wahrnehmen..das ist einfach genial. Die rechte Hand befindet sich zu Vergleichszwecken und Kommentarschreibung gerade erst am Anfang der Herznote.
Fazit: Ein genialer Duft, den ich vor einem halb Jahr noch abgelehnt hatte, ein Duft, der eine extreme Haltbarkeit hat und trotzdem einen nicht erschlägt. Ja intensiv, fordernd, polarisierene, aber der nicht anstrengt, man muss sich mit ihm beschäftigen..das will er so..sonst kann man seine wahre Schönheit nicht erkennen. Die Sillage ist fast durchgängig prächtig, aber strengt nicht an, nervt nicht, erschlägt einen und andere nicht..weil er eben diese tolle Entwicklung zeigt und nimmt.
Ein weiteres Beispiel, wie die Nase über die Jahre "mitlernt" und sich entwickelt, wie es sich lohnen kann, wenn man sich in den Duft hineinarbeitet und sich und dem Duft Zeit gibt! Ja der Preis ist heftig, und im Laden an der Kasse dachte ich kurz "bist Du eigentlich komplett wahnsinnig geworden???" und sagte auch zu meiner Freundin, "wir reden nach heute nie mehr über diesen Preis..nie mehr..einverstanden?"...ein ungläubiges Nicken war die Antwort;-). Wenn ich meine fehlgeschlagenen Blindkäufe addiere, die Mainstream-Düfte addiere, die ich nach einmal riechen im Laden gekauft habe und nach 2 Wochen wieder abgegeben habe, dazu noch die Verluste beim Wiederverkaufen rechne, dann ist der Flakon locker 2x im Jahr bezahlt!
Kein Duft für jeden Tag, dann aber absoluter Duft-Olymp, zwischen Lieben und Hassen gibts wohl nicht viel. Zwischen Hexengebräu(Zitat von Cravache) und Offenbarung wird sich das abspielen...
Danke fürs Lesen:-)!
19 Antworten
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
MB1963

9 Rezensionen
MB1963
MB1963
Top Rezension 14  
Eine Duft-Babuschka !
Bis auf das viel zu blumige No1 gefallen mir die Düfte von CL sehr gut, so habe ich mich doch tatsächlich zu einem Blindkauf von L hinreißen lassen.

Hauptgrund war das angepriesene Tannenbalsam, das mir als Duftstoff gut gefällt aber leider meist als „Saunaaufguss“ rüberkommt. So war ich gespannt, wie ein Clive Christian die Herausforderung meistert…

Zum Auftakt die versprochene Grapefruit, wunderbar frisch, leicht, fruchtig, rundum gelungen!
Aber schon nach wenigen Minuten gewinnt eine wabernde Wolke von aufdringlicher Sauberkeit die Oberhand, die in mir Assoziationen von, nun ja, Urinsteinen mit Rosen hervorruft. Nun ist Urinstein ja wohl kaum der gewünschte Eindruck eines Parfums, vor allem bei einer raumfüllenden Sillage! Einziger Lichtblick sind interessante Duftnebel im Untergrund, wie tatsächlich eine milde Tanne, die mich ausharren und hoffen lassen…

Trotzdem bin ich froh, dass nach 30 Minuten der Urinstein verschwunden ist und einer weichen, cremigen Mischung aus dezenter Rose und einem tannenartigen balsamigen Geruch Platz macht. Mit Sauaufguss hat dies nichts zu tun, eher mit einer sehr angenehmen Hautcreme. Die Sillage ist nun auch körpernah und verführt zu häufigem Schnuppern.

Richtig gut wird der Duft aber erst nochmal 30 Minuten später, als sich die Rose zurückzieht und sich eine dezente, aber deutliche Gewürznote Bahn bricht. Ich meine ganz klar Kardamon zu riechen, aber nicht in der strahlend-blitzenden Ausführung von X sondern sehr eingebunden in eine Mischung von Tanne und was weiß ich noch alles. Das Ganze wirkt sehr rund, ausgewogen, leicht süßlich aber für einen Mann gut tragbar und nun eben auch würzig.
Ist das nun ein Orientale? Nein, dafür fehlt ihm die Schwere, der Duft bleibt erstaunlich leicht in der Art eines Fougere.

Die wundersamste Wandlung steht aber noch bevor, mir kommt der Duft wie eine Babuschka vor: kaum hat man die eine Puppe enthüllt, kommt schon die nächste zum Vorschein :-)
Nach zwei Stunden ist die Rose verschwunden und die eigentliche Krönung kommt langsam aber sicher zur Geltung: eine ganz unbeschreiblich schöne Zeder! Keine Spur von Bleistift oder Sägespänen, sondern edel und erhaben übernimmt sie stundenlang das Zepter. Meine Nase klebt am Handgelenk und saugt jedes Duftmolekül auf das sie kriegen kann…
Im Marketinggedöns steht kein Wort davon, aber mich ganz klar: meinen ultimativen Tannenduft habe ich immer noch nicht gefunden, dafür aber den Schönsten aller Zederndüfte!

Alles in Allem ist L für mich ein ungemein vielschichtiges Meisterwerk der Parfumkunst !
Wäre nicht dieses Urinstein-Intermezzo, ich würde den Weltpokal vergeben!
11 Antworten
3
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
ElysaShades

142 Rezensionen
ElysaShades
ElysaShades
Hilfreiche Rezension 12  
Präpotenter Seelentröster
Es taucht ja immer wieder die Frage auf, ob diese extrem teuren Düfte eigentlich ihr Geld wert sind. L for men ist momentan bei einem Kosmetikversandhaus in Aktion und kostet nur noch sagenhafte 300€ für 50ml. Fast geschenkt ha?

Ich bin der Meinung solche Düfte sind entweder für Gstopfte oder eben Sammler, die wirklich Freude empfinden, wenn sie einen schönen Duft tragen. Und DANN ist er sein Geld auch wert. Mir fällt hier langsam die Decke aufn Kopf, kein Ende in Sicht, unser werter Herr Bundeskanzler hat heute angekündigt, dass die Corona-Maßnahmen verschärft werden und wir demnächst alle Schutzmasken tragen werden. Für mich, als sehr unternehmungslustigen und aktiven Menschen, sind das keine schönen Aussichten...
Klarerweise wird mich kein Parfum davor bewahren, mich anzustecken, oder meine Eltern... Die Aussichten werden nicht weniger trostlos, wenn ich mich mit L for Men einsprüh, aber für den Moment wird es etwas erträglicher. Und das kann ich im Moment wirklich brauchen. von daher: JA ich bin froh dass ich ihn habe und er ist mir in diesem Moment jeden Euro wert.

Überladene Schreihälse, nach Aufmerksamkeit heischend, liest man hier oft bei den feinen Nasen in der Community ,über die CC-Düfte. Das ist absolut richtig. Wenn ich ein selbstgerechter Machtmensch, an der Spitze eines großen Konzerns wär, der armen Menschen in Afrika das Trinkwasser wegnimmt oder Einkaufszentren in Naturschutzgebiete stellt, würde ich ihn nicht tragen wollen (hmm wobei... die Aussage ist komisch, weil ich glaub nicht, dass ich mir dann darüber Gedanken machen würd,dass mein Parfum too much sein könnte). Einigen wir uns drauf, dass L for Men ein Statement von einem Duft ist, welches an der richtigen/falschen Person in Überdosierung sehr aufdringlich wirken kann.

An rundum tristen Tagen so wie heute mag ich den Duft aber sehr. Ich rieche hauptsächlich Holz und ein bisschen Vetiver mit dem scharf-zitrischen Geruch von Petitgrain und Grapefruit. Das ist sehr schön, weil der Duft wirkt dadurch einerseits schwer und üppig, aber auch frisch und belebend. Hin und wieder blitzt die beinahe schon zu Tode strapazierte Rosen-Oud-Kombi durch. Mehr Oud als Rose und wirklich sehr dezent. Wenn man von den omnipräsenten Rosenouds (pah von wegen... hier ist mir das noch nirgends untergekommen in freier Wildbahn), die Schnauze voll hat, darf man hier trotzdem reinschnuppern. Die Üppigkeit des Dufts kommt hier von der Intensität, und dass er eben einfach teuer und intensiv riecht, obwohl gar nicht soviel verschiedene Duftnoten drin sind, und es auch keinen großartigen Duftverlauf gibt.

Haltbarkeit und Sillage sind einwandfrei. Ein einziger Sprüher für den ganzen Tag sollte ausreichen. Damit relativiert sich auch der Preis etwas. weil man kommt mit der Flasche (ja der Deckel sieht in echt genauso geschmacklos aus wie auf dem Bild) wirklich lang aus.

Tendenziell sehe ich L for Men schon eher an den Herren, aber er ist auch für Damen durchaus tragbar. Durch Rosenoud im Hintergrund wird der Gesamteindruck etwas aufgelockert. Der Duft wirkt nicht so ruppig, wie es sonst wohl der Fall wäre bei Holz und Petitgrain.

Für mich hat sich also dieser präpotente Angeber als echter Seelentröster entpuppt. Ich hoffe ihr bleibt alle gesund und habt auch Schätze in eurer Sammlung, die euch die schweren Wochen etwas erträglicher machen.
3 Antworten
10
Duft
Indeep

8 Rezensionen
Indeep
Indeep
Hilfreiche Rezension 7  
tanne und grapefruit in perfektion
.....man bekommt von diesem wasser nicht genug....man muss immer wieder am arm riechen wenn die volle herznote erreicht ist ...tanne und grapefruit ...ist so angenehm zusammengestellt .....pino silvestre x 1000 dazu die frische von grapefruit....leicht mentholartig....aber nicht aufdringlich.....ich finde man kann diesen duft das ganze jahr tragen.....

Der duft ist wirklich beeindruckend......muss man gerochen haben......
Der stellt im moment alles in den schatten.....

Viele grüsse

Olli
3 Antworten
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Wattenscheid

6 Rezensionen
Wattenscheid
Wattenscheid
Hilfreiche Rezension 5  
Der Duft für die schlechten Tage.
Zunächst einmal muss ich mich bei L for Men Entschuldigen.
Obwohl ich dran schuld war, habe ich L for Men alles in die Schuhe geschoben.

Als ich ausversehen L Woody Oriental gekauft hatte, habe ich etwa 1,5 Jahre lang gedacht wie man ein Duft so sehr verändern kann, das es 0 mit dem Ursprünglichen zu tun hat.
Als ich dann aber ein Kommentar geschrieben hatte wurde ich drauf aufmerksam gemacht das ich Woody Oriental gekauft habe.
Und in der Tat, ich konnte es nicht wahr haben.

Leute bitte, vlt. bin ich der einzigste auf der Welt der diesen Fehler gemacht hat, aber bitte schaut genauer hin.
Ich sagte auch noch zu dem Verkäufer das ich L for men nicht testen möchte da ich ihn kenne, nehme die OVP mit und nach 1,5 Jahren fällts mir auf das ich was anderes mitgenommen habe für schlappe 350 Euro.

Nun zum Duft.

Sommer 2017 habe ich ganze 4 mal L getestet bis meine Nase verstanden hat, das dies kein gewöhnlicher Duft ist, sondern ein Meisterwerk.
Ein Beispiel: Aventus mit den Batchcodes bis 14
sind für mich die besten Düfte ever , aber denoch kein Meisterwerk, obwohl sie vor L stehen, genauso wie the scent of Peace for men welchen ich auch unnormal feier, aber der No.9er ist leicht zu verstehen.
L for Men braucht seine Zeit und ist kein Komplimentmonster.
Er ist wie ein Personenschützer der einen begleitet, ohne das er auffällt, aber denoch für Sicherheit sorgt.

Zu Beginn steigt mir in der Tat eine Grapefruit Rosen Mischung in die Nase, aber dieser Mix aus den beiden würde ich weder als fruchtig noch als Rose bezeichnen ( das mit dem Bleistift aus DaveGahans Kommi passt sehr gut ), als ob L sagen würde, warte, das riecht zwar sehr angenehm, aber die Messleite ist viel Höher als du denkst.
Genau so und nicht anders, Tannenbalsam sein UhrgrosserFADER :) muss das sein.
Betörend in der Premier League.
Wenns einem nicht so dolle geht einfach L for Men und gut is.
Ich verbinde L mit einem freien entspannte Tag am Sonntag Mittag beim Spaziergang im Wald, wo man zuvor etwas gesundes leckeres gegessen hat, das essen gut verdaut und geduscht hat.

350 Euro sind viel Geld, aber eine kleine Abfüllung würde ich empfehlen oder das man es 1 bis 4 mal testet.
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

34 kurze Meinungen zum Parfum
ProkionProkion vor 8 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
8
Duft
Alsterhaus/HH. Wurde Zeuge einer Beinahe-Ehekrise. Ging um über300€/50ml. Mein Tip: "Allein" kaufen, Klappe halten. Traumduft / Trauma-Preis.
2 Antworten
Eggi37Eggi37 vor 2 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Ein feiner Signature
Saftig-bitterer Grapefruitsaft
Auf holzig und grünen Vetiver gebettet
Oud gibt etwas Tiefe
Balsamisch abgerundet
27 Antworten
LuwaLuwa vor 5 Monaten
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
7.5
Duft
Bittere kurzlebige Grapefruit
herbes Zedernholz,
mit Tannsenbalsam eingepinselt
und mit Petitgrain übertropft
dunkelgrün
leicht säuerlich*
28 Antworten
Konst121Konst121 vor 5 Monaten
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Bitter-würzige Grapefruit
zwischen dunklen Holzscheiten
etwas Oud ist auch dabei
balsamisch verschmolzen
mit tragbarer urinöser Strenge
19 Antworten
JackoJacko vor 5 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Animalischer Urmoschusochse pinkelt an Edeltanne, vergräbt die Grapefruit und verleugnet den Vetiver. Urinöse Note zu ruinösem Kurs. Später.
4 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu L for Men

DaveGahan101 in Herren-Parfum
Notino hat anscheinend noch die ursprüngliche Version von L. :wink:

Bilder

4 Parfumfotos der Community

Beliebt von Clive Christian

XXI: Art Deco - Blonde Amber von Clive Christian Jump Up and Kiss Me Hedonistic von Clive Christian X for Men von Clive Christian 1872 for Men von Clive Christian No. 1 for Men von Clive Christian C for Men von Clive Christian Crab Apple Blossom von Clive Christian No. 1 for Women von Clive Christian Private Collection - C: Woody Leather von Clive Christian AddictiveArts - Jump Up and Kiss Me Ecstatic von Clive Christian Matsukita von Clive Christian V for Men von Clive Christian 1872 for Women von Clive Christian X for Women von Clive Christian Noble XXI: Art Deco - Amberwood von Clive Christian Noble VII - Rock Rose von Clive Christian 1872 Mandarin von Clive Christian AddictiveArts - Vision in a Dream Psychedelic von Clive Christian 20: The Masculine Perfume of an Iconic Pair von Clive Christian Noble XXI: Art Deco - Cypress von Clive Christian