Eau Duelle 2010 Eau de Toilette

Eau Duelle (Eau de Toilette) von Diptyque
Flakondesign Servaire&Co
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.9 / 10 669 Bewertungen
Eau Duelle (Eau de Toilette) ist ein beliebtes Parfum von Diptyque für Damen und Herren und erschien im Jahr 2010. Der Duft ist süß-würzig. Es wird von Manzanita Capital vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Würzig
Gourmand
Pudrig
Holzig

Duftnoten

Bourbon-VanilleBourbon-Vanille CypriolCypriol KalmusKalmus rosa Pfefferrosa Pfeffer

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.9669 Bewertungen
Haltbarkeit
6.8535 Bewertungen
Sillage
6.1538 Bewertungen
Flakon
7.9492 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.0200 Bewertungen
Eingetragen von Fran, letzte Aktualisierung am 14.04.2024.

Rezensionen

27 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Nurmalso

72 Rezensionen
Nurmalso
Nurmalso
Top Rezension 49  
Wenn ich mal komplett leer bin
Im Job geht es gerade angespannt zu. Der ach so easy Stromwechsel wird zur telefonischen Herausforderung und die Familie tut nicht das, was sie soll und sägt an den eh schon dünnen Nerven. Wenn dann noch die Spülmaschine binnen drei Minuten elektronisch behauptet, fertig zu sein, ist das der berühmte Tropfen.

Für solche Fälle habe ich inzwischen ein Ritual für mich entwickelt. Therapie a la Nurmalso quasi. Bei esoterischen Walgesängen oder spirituellem Gelaber steigt mein Puls eher und trägt nicht zu meiner Entspannung bei. Aber ich habe eine CD mit irischen Weisen, die mich komplett beruhigt. Selbst die fröhlichen Trinklieder knipsen in mir Bilder von frischen Wiesen, glücklichen Schafen und rauschendem Meer an. Der Duft dazu war bislang meine Dr. Vranjes Sandelholzkerze. Aber eine sehr gute Alternative habe ich nun mit Eau Duelle gefunden.

Einmal die fluffige Vanille draufgesprüht (gleich auch mal aufs Couchkissen) und der Puls geht runter, ich fahre in den Entspannungsmodus und träume mich für eine gute Stunde ins Glückseligkeitsland. Eau Duelle ist hautnah aber hält lange. Die natürlich riechende Vanille ist enorm freundlich und wird nur ganz sanft von Moschus und Gewürzen begleitet.

Nach dieser Stunde im irischen Taka Tuka Land bin ich wieder in der Lage, mit normaler Stimmlage Probleme anzugehen. Und Abwaschen wird plötzlich zu einem schönen Wasserplansch-Schaumtraum, bei dem ich geistig entspannt abdrifte.

Natürlich lösen Düfte keine Probleme. Aber dieser hier gibt mir die nötige Gelassenheit, damit besser umzugehen.
15 Antworten
5
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Palonera

467 Rezensionen
Palonera
Palonera
Top Rezension 45  
...nicht einen Atemzug will ich verlier'n!
Eigentlich wollte ich uns noch ein wenig Zeit geben, "Eau Duelle" und mir.
Wollte warten, bis die Tage wieder kürzer werden und die Nächte dunkler, der Himmel grauer und der Wind empfindlich kühl.
Dann, so schien mir, würde ich ihn besser schätzen, diesen Duft, der seinen Noten nach prädestiniert schien, Trost zu spenden und Geborgenheit, wenn der Körper fröstelt und die Seele Trauer trägt um einen Sommer, der "Arrivederci!" sagt.
Doch so viel Zeit ließ "Eau Duelle" mir nicht – seine Kappe war gesprungen und sein Inhalt fast verdunstet bis auf einen Rest des reinen Öls, das nun zur Eile trieb.
Und so trafen wir uns schon im Sommer, "Eau Duelle" und ich, und nicht erst im düsteren Herbstember.

Eine Woche lang waren wir ein Paar, "Eau Duelle" und ich.
Eine Woche lang, bis der letzte Tropfen auf meiner Haut gelandet war, mit ihr verschmolzen und die Flasche leer.
Eine Woche lang, bei Sonne und im Regen, allein, zu zweit und auch in großem Staat.
Und immer war er sanft und doch beständig, unaufdringlich, dicht bei mir und doch präsent.
Eine Aura, chiffonleicht gesponnen, die nur dem Menschen ganz sich offenbart, der mir nah und näher kommen darf.

"Eau Duelle" reicht mir Zitronenküchlein, noch bevor der Bergamotte Grün erscheint, das sich bindet kühl und feinherb-holzig an ein ernstes, silbergraues Harz.
Ein Kaleidoskop, stets in Bewegung und doch fließend choreographiert.
Sacht scheint auf im Hintergrund Vanille, zart und vage noch und halb verhüllt, weicht dem Weihrauch, herb und warm und machtvoll, doch nie übermächtig laut und schwer.
Wieder seh' ich grüne Funken blitzen – "Eau Duelle" irisiert und oszilliert.
Vanille schwebt und tänzelt noch verhalten, hält schüchtern noch sich weit im Hintergrund.
Dicht an der Haut mein Atem, langsam, sachte – nicht einen Atemzug will ich verlier'n.
Feintrocken-würzig ticken die Sekunden, changieren holzig-grün zu harzig-gold – ganz ohne Eile, ganz ohne Brüche, Kanten, stets sanft und weich wie zarte Babyhaut.
Die Zeit vergeht, Minuten werden Stunden und "Eau Duelle" unmerklich wärmer-warm – das Grüne schwindet und weicht tiefgold'nem Weihrauch, dem harzigwarmen, der keine Kirche kennt.
Und endlich – endlich! – erscheint sie auf der Bühne, so strahlend schön und so sehr nahbar doch, so tropisch dunkel und edel-äther-sinnlich, geliebt in "Noir Tropical", im Guerlain auch - eine Vanille, so königlich und zärtlich, die "Eau Duelle" krönt und erdet noch, die sanft liebäugelt mit warmem Bernsteingoldharz, doch niemals wieder in seinem Schatten steht.
Die Trost wird spenden und auch Geborgenheit, wenn dann der Sommer erst wieder Zukunft ist, der Regen kalt und meine Kleidung grau.
24 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
8
Duft
Fran

253 Rezensionen
Fran
Fran
Top Rezension 15  
Sommervanille
Der erste Gedanke: oh, das ist schön! Der zweite Gedanke: hm, das kenn ich... Der dritte Gedanke: na sowas, riecht ja wie Mandorlo di Sicilia von Acqua di Parma! Im Verhältnis ein zu zehn.

Denn wo Mandorlo di Sicilia eine Keule ist, ist Eau Duelle ein Essstäbchen. Wo die Mandel-Dröhnung von Acqua di Parma wetterfeste Schurwolle ist, ist das Diptyque-Parfum hauchzarte Seide. Wo der blaue Italiener Sirup ist, ist der feine Franzose Mineralwasser. Alter Ölschinken - pastelliges Aquarell. Felsbrocken - Feder. Mammutbaum - Grashalm. Ugg Boots - Flip Flops. Schwarzwälder Kirschtorte - Zitronen-Sorbet. Usw.

Eau Duelle ist eine ganz feine, trockene, luftige, transluzente, fast frische Vanille, deren zartes Aroma nur eine klitzekleine, fast weiße Rauchnote hat. Der Duft fühlt sich an wie feinster Puderzucker und riecht dabei so weich und süß, wobei die Trockenheit und die Durchlässigkeit das Parfum fast ein bisschen unsüß machen, obwohl die köstliche Vanille-Note unverkennbar ist. Sie ist ein bisschen "angewürzt", ohne dass sie dabei schwer wird. Alles bleibt so fluffig-schwerelos wie Schäfchenwolken am hellblauen Himmel. Die Intensität ist allerdings toll, das Parfum hat eine super abgestimmte Sillage und eine fantastische Haltbarkeit.

Und weil ich Mandorlo di Sicilia, trotzdem es irgendwie auch ein Gourmand ist, am liebsten im Sommer trage, wenn's trocken-heiß ist, ist auch Eau Duelle für mich ein perfekter Sommer-Kandidat für hohe Temperaturen und flirrende Hitze - denn da darf's ja auch ruhig mal (unsüß) süß sein. Ohne die Gefahr, Mitmenschen zu nerven, denn diese Sommervanille ist einfach nur zart, beschwingt und unaufdringlich.
_______________________________

Hier noch ein paar vanillig-trockene Zusatzinfos:
ALZD hat ein paar Duftnoten mehr im Angebot: Vanille, Bergamotte, Kardamom, Rosa Pfeffer, Elemiharz, Wacholder, Safran, Weihrauch, Schwarztee, Moschus, Ambra, Bourbon-Vanille (irgendwo muss die tolle Vanille-Note ja herkommen...!)
Und Fragrantica führt den Duft als unisex - bin d'accord.
10 Antworten
10
Flakon
5
Sillage
10
Haltbarkeit
8.5
Duft
Unterholz

54 Rezensionen
Unterholz
Unterholz
Top Rezension 27  
Vanille grand cru
Wenn mir jemand prophezeit hätte, dass es mal ein Parfum im meine Sammlung schafft, worin die Vanille im Zentrum steht, hätte ich diesen Jemand wahrscheinlich mit einem scharfen Blick bedacht (und obwohl nicht katholisch: schaudernd das Kreuzzeichen geschlagen!).
Vanille ist wirklich meine Problemnote. Mit Blumen finde ich sie zum Heulen. „Gewürzte“ Vanille und ambrierte oder gar zuckrig-klebrige Orientalen dito. Ist dann noch dick Moschus oder Ambergris im Spiel – mich schaudert wirklich.
Nun denn: Dieses Eau Duelle hat es (oder: mich) trotzdem geschafft. Touché.

Ich war noch nie auf der süssen Parfumo-Seite. Dennoch hab ich auch einige interessante und leckere – im Gourmandsinn – Dufterfahrungen gemacht. Ellénas „Ambre Narguilé“, Lutens‘ „Fille en Aguilles“, beide tragbar und eine süsse Versuchung wert. Sogar das schreiende „Divin‘ Enfant“ ist irgendwie pervers und komisch und hat es in mein Regal geschafft (wobei ich den Bengel mittlerweile lieber meiner Freundin überlasse). Ein toller (Vanille-)Gorumand ist übrigens „Réminiscence“ der gleichen Marke, allerdings eher für den Winter mit ordentlich Pfeffer und Anis.

Gerade bei Süsszeug, Schokolade usw. ist nicht der Zucker die entscheidende Zutat. Schnapp dir ein S… und der Hunger ist gegessen. Klar, Zucker ist billig und sättigt; aber macht er auch glücklich? Es geht eben nicht ums schnöde Vollstopfen. Lieber nur ein Stückchen Schokolade mit 100% Kakaoanteil, statt eine Schachtel Billigpralinen.
Vanille ist wahrscheinlich die Note, die der Mensch am ehesten mit dem geschmacklichen/olfaktorischen Reiz „süss“ verbindet. Eau Duelle ist nun also die Edel-Praline vom Confiseur. Und das, obwohl ich es überhaupt nicht als Gourmand sehe. Wo soll ich nur anfangen? Ich bin schon sehr überrascht, dass es jemand gelungen ist, Vanille so zu inszenieren. Eau Duelle ist Vanille. Vanille ist Eau Duelle. Und dem Monsieur Pelegrin küsse ich die Füsse, sollte ich ihm einmal begegnen.

Frage: Aber WIE ist denn diese Vanille?
- ätherisch (meint: sie fliegt)
- trocken: nix saftiges, cremiges (allerhöchstens darf man an ein fluffiges Sabaion aus Luft & Nichts denken)
- holzig-ambriert, aber nicht wärmend (Widerspruch??)
- nicht die Schote: Die Leutens von Diptyque haben hier nicht bloss das ausgekratzte Mark verarbeitet, sondern gleich den ganzen verdammten Strauch mit. Verhäckselt, pulverisiert, ausgepresst und in Flaschen gefüllt. Direktimport aus Madakaskar. Was soll ich sagen. Dabei nichts von Rasenmäher-Grün, auch kein Chlorophyll, dafür ein wenig Schwarztee. Zart, rauchig, köstlich. Nichts Gekünsteltes, Gewolltes… einfach dieser vordergründig simple realistische Duft von holziger Vanille, schwarz wie ein Lackritzbonbon. Dunkel, sinnlich und gefährlich. Die wächst in einem Dschungel, wo du mit Sicherheit gefressen würdest, solltest du dich unbewaffnet hineintrauen.

Natürlich sind da auch noch ein paar Gewürze drin: von mir aus der angegebene Kardamom. Aber ein Gewürz macht noch keinen Basar. Zum Glück. Möglich, dass eine Spur Weihrauch (oder Elemi?) weiter erdet, aber ED ist dennoch weit entfernt von den vielen aktuellen Weihrauch-Bombe(r)n.

Ich möchte gerne behaupten, dass der Parfümeur auf jedes Molekülchen Vanillin oder Ethyl Vanillin verzichtete, die ja jeden Duft so richtig versauen und verhauen können. Respekt! Überhaupt ist das kein Wasser, das sich irgendwie vordrängeln muss. Aber dennoch ist es stets schön präsent, wahrnehmbar, atembar, wunderbar…

Andere Frage: Geht diese geniale Vanille auch an einem hitzewallenden Sommertag? Es wird sich zeigen, würde mich aber wundern wenn nicht.

Mein Test bezieht sich übrigens auf das Parfum. Das EdT ist zu Beginn etwas leichter, grüner und einen Tick kühler. Was für mich jedoch nicht entscheidend war, da es sich bei beiden um Düfte handelt, die eigentlich nur aus Basisnoten bestehen.

Letzte Frage: Ist der Duft nun für Mann oder Weib? Weder noch. Vanille überlasse ich normalerweise gerne den Damen und den Zuckerbäckern. Aber auf Eau Duelle als Mann mit Faible für Holziges ernsthaft verzichten?? Nöö…! Eau Duelle – Nomen est Omen, denke ich in diesem Fall.

Und für einmal bin ich dankbar, dass diese Edel-Vanille in Sachen Haltbarkeit wie erwartet nichts zu wünschen übrig lässt.
8 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
loewenherz

881 Rezensionen
loewenherz
loewenherz
Top Rezension 28  
'Dein Haar ist Winterfeuer...'
So lautet der Beginn eines Zitats aus 'Es' von Stephen King - dem wahrscheinlich maßgeblichen Grund, weswegen mir Clowns zuwider sind. Das kleine Haiku, das Ben an Beverly richtet, mag ich trotzdem, und es kam mir bei Eau Duelle, dem 'dualistischen', 'zweifachen' Wasser, in den Sinn.

Mit Vanilledüften - und Eau Duelle ist ein solcher, sogar ein doppelter - ist es so eine Sache: es scheint leicht und beinahe spielerisch, aus den fermentierten Kapselfrüchten (Schoten genannt) von 'Vanilla planifolia' oder 'Vanilla tahitensis' - beides Arten einer tropischen Orchidee, daher 'zweifache Vanille' - etwas Wohlriechendes und Schönes zu erschaffen. Vanille empfinden die meisten von uns als angenehm. Um so schwerer fällt es scheinbar dennoch, ihr inmitten der gesichts- und charakterlosen Masse von mittelmäßigen, oftmals belanglosen Parfums, die sich ihres Dufts bedienen, noch etwas Besonderes, Neues, bestenfalls Einzigartiges zu entlocken.

Um so bemerkenswerter erscheinen Diptyques Eau Duelle und das ihm innewohnende kleine Paradoxon: obschon aus einer Vielzahl von Aromen konstruiert (von denen sich die meisten ohne Schwierigkeiten herausriechen lassen - besonders Wacholder, Tee und Weihrauch sind wunderschön) ist er in seinem Wesen einfach, beinahe schlicht. Weit enthebt er sich seinen allzu simplen Vanillebrüdern, die über einen zentralen, plakativ-süßen Gourmandakkord hinaus nichts anzubieten haben - und widersteht gleichzeitig der Versuchung, sich in allzu rauschhafter (und damit oft schwieriger, herausfordernder) Haute Parfumerie zu verlieren, wie viele Guerlain-Düfte es tun - was wunderschön sein kann, aber dem Duft eben ein anderes Gepräge gibt. Stattdessen ist Eau Duelle von gebrochen schöner Wärme und zwar spürbarer, doch gezähmter Süße - ein Duft wie eine Scheibe Brot, ein Stuhl, ein Tisch, wie Sonnenlicht auf einem aufgedeckten Bett und eine Tasse warme Milch, der in seiner Einfachheit unaufgeregt gut und richtig macht, was manchmal verrückt erscheint, vertan, verschoben.

Fazit, in den Worten Bens an Beverly: 'Dein Haar ist Winterfeuer. Heiße Januarglut. Mein Herz brennt lichterloh.'
2 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

132 kurze Meinungen zum Parfum
BastianBastian vor 3 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Tolle Bourbon Vanille mild gepfeffert.
Keine große Entwicklung
Aber als ganzes ein sehr feines Düftchen.
Toll gemacht.
Einfach und gut.
18 Antworten
NiMaJazzErNiMaJazzEr vor 21 Tagen
9
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Ein Vanilleschleier, weihrauchig-fein,
frischgrüne Fäden eingewoben,
bewahrt gewaltfrei und schwerelos
papiergleiche Holzhaut
25 Antworten
SalvaSalva vor 3 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Herrlich sinnlich-erfrischend
Milde Frische mit
würzig-süßer Vanille
Klar, hell, authentisch
Angenehm&wohltuend
Eher feminin für mich
10 Antworten
NisieNisie vor 7 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Kein Duft - eine Offenbarung!Schönste&natürlichste Vanille,etwas herb, leicht holzig&süß& absolut tragbar.Unisex.Gehobener Alltagsduft.
2 Antworten
BelAmiBelAmi vor 8 Jahren
7.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Unkomplizierte, unsüße, leicht rauchige Vanille. Unisex. In seiner Unkomplexität sehr wohltuend!
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Eau Duelle (Eau de Toilette)

Osssi in Unisex-Parfum
Ich schließe mich euch beiden an!Die beiden Versionen unterscheiden sich nicht drastisch, aber ich empfinde das EdP als vanilliger und auch etwas...

Bilder

29 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Diptyque

Philosykos (Eau de Toilette) von Diptyque Philosykos (Eau de Parfum) von Diptyque Eau Duelle (Eau de Parfum) von Diptyque Fleur de Peau (Eau de Parfum) von Diptyque Orphéon von Diptyque 34 Boulevard Saint Germain (Eau de Toilette) von Diptyque Tempo von Diptyque L'Eau Papier von Diptyque Tam Dao (Eau de Parfum) von Diptyque Tam Dao (Eau de Toilette) von Diptyque Volutes (Eau de Parfum) von Diptyque L'Ombre dans L'Eau (Eau de Toilette) von Diptyque Eau Capitale (Eau de Parfum) von Diptyque Oud Palao von Diptyque Do Son (Eau de Toilette) von Diptyque Eau des Sens (Eau de Toilette) von Diptyque Eau Rose (Eau de Toilette) von Diptyque Vetyverio (Eau de Toilette) von Diptyque Eau de Minthé von Diptyque Ilio (Eau de Toilette) von Diptyque