Vicolo Fiori 1996 Eau de Toilette

Vicolo Fiori (Eau de Toilette) von Etro
Flakondesign Gimmo Etro
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 301 Bewertungen
Ein Parfum von Etro für Damen, erschienen im Jahr 1996. Der Duft ist blumig-frisch. Es wird noch produziert. Der Name bedeutet „Blumengasse”.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Frisch
Pudrig
Fruchtig
Süß

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
GlockenblumeGlockenblume MandarineMandarine
Herznote Herznote
LotusLotus AlpenveilchenAlpenveilchen SeeroseSeerose WildroseWildrose MeloneMelone weißer Pfirsichweißer Pfirsich Ylang-YlangYlang-Ylang
Basisnote Basisnote
MoschusMoschus AmberAmber IrisIris SandelholzSandelholz VanilleVanille
Bewertungen
Duft
7.5301 Bewertungen
Haltbarkeit
6.6227 Bewertungen
Sillage
5.8227 Bewertungen
Flakon
7.6220 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.948 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 15.05.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Vicolo Fiori (Eau de Parfum) von Etro
Vicolo Fiori Eau de Parfum
Battito d'Ali von Profumum Roma
Battito d'Ali
Ciel Woman von Amouage
Ciel Woman
D&G Feminine von Dolce & Gabbana
D&G Feminine
Nivea Sun von NIVEA
Nivea Sun
White Tea von Korres
White Tea

Rezensionen

23 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Aventurin

7 Rezensionen
Aventurin
Aventurin
Top Rezension 49  
Der glückliche Seelenvogel
Als Kind mochte ich ein kleines Buch von Michal Snunit sehr gern, „Der Seelenvogel“. Der Vogel kennt viele Gefühlsfarben, und für jede gibt es eine Schublade im Körper des Vogels.
Da mein Seelenvogel als Kind oft eher traurig und ängstlich war und seine großen Flügel wie eine Decke schützend über seinen kleinen Kopf gelegt hat, habe ich mir vor dem Einschlafen häufig vorgestellt, wie Kummer und Sorgen in den Schubladen verschwinden und mit einem schön verschnörkelten Schlüssel fest verschlossen werden, so dass sie verborgen, irgendwo weit weg in dunklen Orten ruhen, unerreichbar für uns Menschen. Dann konnte ich meistens ruhiger einschlafen.

Vicolo Fiori ist ein Duft, der mich an die schönen Momente der Kindheit erinnert, an die, die ewig in einem leuchten, auch wenn sie manchmal seltsam fremd und fern erscheinen.
Er ist ein einfacher, heller und heiterer Duft von feiner, schlanker Gestalt, nicht auffallend elegant oder gar erhaben, aber auch nicht schmucklos im Sinne von beliebig oder belanglos.
Er ist liebliche Sonnencreme auf reiner, warmer Haut, ist ein Tupfen Nivea auf runden, rosigen Wangen und einem lächelnden Kindermund, ist kleine weiße Blüten im frisch gewaschenen Haar und im sanften Sommerwind.
Er ist der Duft, der uns umgibt, wenn wir still versunken vor einer strahlenden Blume stehen, ihre Schönheit bewundern und dabei an gar nichts anderes mehr denken.
Oder wenn wir mit einem Zitroneneis in der Hand durch lichtdurchflutete Alleen fahren und glauben, dass der Sommer niemals enden wird.
Wenn wir gebrochene Sonnenstrahlen im Wolkenmeer bewundern, ruhig am Strand liegen und Sandengel formen, saftige Pfirsiche essen und gar nichts weiter brauchen, die Welt ist genug, es ist alles da, es ist alles gut.
Einfaches und stilles Glück im Herzen.
Er hängt noch als tröstender Duft in unseren Kleidern, wenn wir uns am nächsten Tag in der kühlen Morgendämmerung daran erinnern, dass der Sommer bald vorbei ist, obwohl wir am Abend doch immer wieder glauben, dass die Tage nie kürzer werden.

Vicolo Fiori ist wie das schwanenweiße, glänzende Gefieder des glücklichen Seelenvogels, der die Welt am Morgen und in der Nacht erkundet, der in uns und unseren Träumen lebt und immer da ist, der ewigen Sommer bringt - im Frühling, Herbst und Winter.
19 Antworten
5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
7
Duft
Leimbacher

2766 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 31  
Der blumigste Duft ever?
Du magst cremige Düfte?
Du liebst helle Blumen?
Du trägst auch als Mann Blüten, Blumen & Feminines?
Du ziehst das leichtere EdT für den Sommer vor?
Du stehst auf Hautcreme?
Auch Sonnencreme macht dir im Alltag nichts aus?
Du magst den natürlichen Hippie-Einschlag der Marke Etro?
Du findest für eine Nischenmarke sind die Etro-Düfte fair verpreist?
Du magst Düfte wie Aqua Universalis Forte, Absoloue Pour le Matin oder das Nivea EdT?
Ist das der blumigste Duft den ich kenne?
Dir fehlt ein Floral für den Sommer?
Du magst den Geruch sauberer Wäsche?
Du willst etwas Leichtes & Helles für den Alltag?
Du begrüßt endlich mal einen hellen Floral ohne Jasmin oder Osmanthus?
Du wirkst gerne rein, naiv & engelsgleich?
Du bist brav?
Du hast meist klare Gedanken?
Du hast einen Plan vom Leben?
Deinen Charakter würden Freunde als lieb, fröhlich, spontan, hübsch & aufgeschlossen bezeichnen?
Ebenso deine Erscheinung?

--> Probier mal diesen blumigen Engelsduft!
6 Antworten
Travana

11 Rezensionen
Travana
Travana
Top Rezension 22  
Nostalgie in italienischen Gassen
Mein Mann ist Italiener und deshalb verbringen wir, seitdem wir beide in Pension sind, fast die Hälfte des Jahres in bella Italia. Außerhalb von Tourismus und Urlaubern kennen wir Italien so wie es Italiener kennen - Stadtteile, die nur Einheimische kennen, enge Gassen, mit Balkonen zu beiden Seiten, und die Gassen so eng, dass man sich auf den gegenüberliegenden Balkonen die Hand reichen kann. Auf diesen Balkonen hängt frisch gewaschene Wäsche, stehen Tontöpfe mit Kräutern und Blumen, Katzen sonnen sich und Vögel nutzen jede Wasserschale um die Schnäbelchen reinzustecken und ein Bad zu nehmen.
In diesen engen Gäßchen findet das pure Leben statt - es wird lautstark der neueste Tratsch verbreitet, Kinder schreien, alte Frauen sitzen vor den Türen und schauen den Kindern zu, alte Männer rauchen ein Pfeifchen, und alles fügt sich dem Alltag.
Wenn man dort schlendert dann riecht man diesen bestimmten Duft von Blumen, Kräutern, Sonne, frischer Wäsche und dem Leben das dort stattfindet. Und genau das empfinde ich, wenn ich Vicolo fiori auftrage.
Ich möchte hier nicht noch einmal die Duftpyramide herunterleiern, das haben meine Vorschreiber schon viel besser gemacht, aber ich möchte versuchen, den Dufteindruck in Worte zu fassen.
Der Duft ist leicht und sanft, keine Blumen oder Blüten, die sich aufdrängen, sondern ein geschmeidiger Einklang davon. Der Beginn läßt mich an die Zitronenbäumchen denken, die alle Italiener auf den Terassen stehen haben, frischer, saftiger Pfirsich, und pastellfarbene Blüten.
Eine herrlich cremige Basis, die ein wenig an Sonnencreme erinnert, aber ohne Kokosnuß und Karibik-feeling.

Danke Hibernation für diesen wunderbaren Duft!
6 Antworten
7
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Serenissima

1067 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Top Rezension 20  
verwunschene Gassen, träumende Höfe
Bei meinen Streifzügen durch italienische Städte muss ich wohl vorher zu einem anderes "Ich" geworden sein.
Anders ist es nicht zu erklären, dass ich zierliche Blondine - wenn auch nur tagsüber - durch malerische Altstadtgassen schlenderte, die so gar nicht von Touristen heimgesucht wurden. Ich fühlte mich einfach sicher!
Das Schauen und Staunen, die Faszination etwas mir doch so Fremden, ließ mich alle Vorsicht vergessen.
Für meine Mutti und einen Teil meines Freundeskreises war es unvorstellbar und sicher auch ein wenig erschreckend, wenn sie anhand der Fotos sahen, wo ich mich wieder herumgetrieben hatte.
Und ich wusste schon, weshalb ich ihnen Fotos von besonders beschaulichen Höfen - in die ich ganz selbstverständlich hineinging - nicht zeigte: es war besser, sie wussten nicht alles!

In einem dieser träumenden Höfen geschah dann auch etwas Erstaunliches, ganz Unerwartetes.
In einer verwinkelte Altstadtgasse, in der alte Frauen noch mit ihrem Strickzeug und von ihren Katzen begleitet vor den Häusern saßen und der Blumenschmuck an den Häusern die quer über der Gasse trocknenden Wäsche einfach vergessen ließ, lockte mich ein schmiedeeisernes Tor, das offen war.
Der Abenteurer in mir "musste" dort hindurch und so landete ich in einem Hof, dessen Ausstrahlung mich heute noch fasziniert. Ich fand eine besondere Idylle mitten in einer italienischen Stadt.
Das Mauerwerk der ihn umgebenden Gebäude war in sehr schlechtem Zustand; bei uns wäre so etwas sicher ein Ziel für die Abrissbirne.
Aber das war ganz schnell vergessen: blühende Pflanzen rankten sich über diese groben Flächen; auf jedem Fensterbrett standen Töpfe und Blumenkästen mit kräftig blühenden Pflanzen und große Kübel mit Oleander und Palmen boten nicht nur Schatten. Nein, sie bildeten auch ein fast abschließendes "Dach".
Willkommen im mediterranden Dschungel, der willkommene Kühle ausstrahlte! Ich drehte mich wie ein kleiner Propeller um mich selbst: das Bedürfnis alles zu erleben, zu sehen und einzuatmen war riesig!
So in diesem grünen Traum gefangen, erschrak ich doch, als ich mit einem fröhlichen "Buon Giorno, Signora!" begrüßt wurde: Oh, Mamma Mia! Woher kam das denn?
In einer von Blättern, Blüten und Ranken fast verdeckten Ecke dieses privaten Botanischen Gartens standen ein Holztisch und mehrere Stühle. Dort saß eine nicht mehr junge, aber ausgesprochen schöne Frau mit einer Tasse Espresso und einem Journal, das sie gerade aus der Hand legte.
Sie lächelte strahlend voller unverstellter Freundlichkeit und bot mir einen Stuhl und - man glaubt es kaum! - einen Espresso an! Gelebte Gastfreundschaft, die mich staunen ließ.
Nun reichte schon damals mein Italienisch für eine schwanglose Unterhaltung; so verbrachten wir beide mehr als eine Stunde plaudernd: anfangs mit Espressi, später dann mit einem großen Krug voll selbstgemachter Limonade!
Dem Eindruck nach hätten wir vertraute Freundinnen sein können.
Ich hätte fotografieren dürfen, aber ich vergaß darauf: ich lebte in einem Traum und genoss jeden Moment in diesem Hof, in dieser Gesellschaft!

Was genau an "Vicolo Fiori" diese Erinnerung wieder so farbenfroh lebendig werden lässt, weiß ich nicht.
Beim ersten Testen war es ein Déjà-Vu der besonderen Art; die Bilder fügten sich ineinander:
Ich streunte wieder durch blumenreiche Gässchen und landete schließlich in diesem Hof!

Glockenblume und Mandarine verleihen diesem Duftgemälde einen mädchenhaft-zarten Auftakt.
Dieser helle und leichte Eindruck wird durch eher "wässrige" Duftnoten, wie Melone, Wasserlilie und Lotus lange Zeit beibehalten: "Vicolo Fiori" wird frisch, bekommt aber trotzdem eine aromatisch runde Körperlichkeit.
Das leicht herbe, so herrlich altmodische Alpenveilchen und viel Rosenduft sorgen für Weiblichkeit in ungekünstelter Form.
Dazu passt auch der weiße Pfirsich, eher zart und feinfruchtig; Ylang-Ylang verwebt alles in goldene Netze.
So entsteht ein Duftschleier voller Anmut.
Auch die Bestandteile der Basisnote wurden für dieses Blumengässchen voller Gefühl und ohne mächtige Ausschläge nach oben oder unten dosiert.
Moschus und Vanille sind präsent, treten aber doch zurückhaltend und dadurch elegant auf.
Iris "pudert" wieder gegen das immer etwas omnipotente Sandelholz; beide treffen sich in der Mitte - und das ist gut so!
Amber schließlich legt das Gold der Abendsonne über dieses zauberhaft duftende Gässchen und lädt so zum Verweilen ein!

Dieser Einladung folge ich gern und verbringe mit diesem blumigen und sehr freudlichen Duftweibchen einige harmonische Stunden.
Eine blumige Frische, die selbst zum Schluss noch einen Hauch von Jungfräulichkeit bewahrt, ist eine doch überraschende Duftentwicklung.
Ich treffe hier auf recht eigenwillige Duftnoten, die sehr gut miteinander korrespondieren und so ein einfach nur schönes Duftgeschöpf lebendig werden lassen.
Dieser Sommerduft, der unkompliziert und charmant umgibt, verdient Aufmerksamkeit.
"Vicolo Fiori" ist kein spektakulärer Duft; er ist in seiner Ganzheit bemerkens- und liebenswert!
Dieser Duft ist eine Einladung zum leisen Genießen, zum Plaudern und zum Wiederfinden verlorengegangener oder verlorengeglaubter Empfindungen.
Dieser Blumengasse zu folgen lohnt sich für jeden, der noch offen für die "kleinen Dinge" des Lebens ist.
7 Antworten
10
Duft
Hyazinthe

44 Rezensionen
Hyazinthe
Hyazinthe
Top Rezension 17  
Sommerlied
Gestern der betörende Duft der Linden
schwer in der Schwüle des Sommermittags,
und noch die Nacht voll der Süße.
Heute hängt der Himmel schwer über der Stadt.
Feiner Regen zischt auf warmem Asphalt.
Der Sommer hat alle Poren geöffnet,
empfängt und atmet.
Alles Leben trinkende Gefäße.
Warme Haut erglänzt in der Feuchte,
hundert Fasern ragender Nerven
wachsen in der vibrierenden Luft wie Glas.
Wenn der Regen verstummt,
strömt kühl die klare Luft in das Fenster,
trägt vom Ferne Musik und Stimmen, rührt an die Sinne.

Dieses Gedicht, das ich in den Achzigern als junges Mädchen verfasst habe, beschreibt genau die Empfindungen zu diesem wunderbaren Duft.
Nein, er ist nicht brav, aber etwas engelgleiches hat er, auch etwas von der alten Nivea-Milch. Hippie-Einschlag okay, hab ja auch ein Gedicht aus dieser Zeit gewählt. Ich finde ihn nicht rein blumig, da kenne ich andere. Eher cremig, hell, auch sauber von mir aus, helles warmes Gelb. Sehr warm, einhüllend und Geborgenheit schaffend, ja, wie nach einem heißen Sommertag, mit anschließendem Gewitter, wenn dieses Gemisch von warmer Nässe und allen möglichen Sommergerüchen ins Zimmer strömen und man geborgen unter der Decke liegt. Er hüllt mich ein, begleitet mich, zaubert ein Lächeln in mein Gesicht, wenn zwischendurch ein Hauch meine Geruchsnerven streift.
Könnte mein 2. Lieblingsduft werden, nachdem ich ihn im Sommer ausgiebig getestet habe, und nach Wochen Ruhepause ich ihn immer noch liebe. Er immer noch Glücksgefühle auslöst.
Ich gehöre bestimmt nicht zu den lieben, saubere-Wäsche-Mädchen, mag auch White Linnen überhaupt nicht. Der Duft löst ganz andere Gefühle in mir aus. Geborgenheit, Glück, und das ist doch mit das schönste im Leben!
3 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

51 kurze Meinungen zum Parfum
FrauKirscheFrauKirsche vor 8 Monaten
6
Sillage
7
Haltbarkeit
6.5
Duft
Sonnengecremte Haut
Zarter Blütenschleier
warmwürzig
floralbunt
fruchtigfrisch
buttrigweich
Sommerkleid
mit Blümchenmuster...
26 Antworten
ViolettViolett vor 1 Jahr
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
An einem trägen Sommertag
Wand ich eine Blumenkette
um meinen Strohhut
Und,nicht genug,
verarbeitete dann alles zusammen
zu Bio-Bodylotion!
37 Antworten
VerbenaVerbena vor 5 Jahren
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Nebeltüll silbrig weich durchbrochen von der Morgensonne. Schleiertanz der Frühlingsblüten. Milchiger Perlenglanz. Zartgecremte Anmut.
3 Antworten
Rieke2021Rieke2021 vor 1 Jahr
6
Flakon
4
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Elfen tanzen in einer Gasse durch üppig blühende mediterrane Gärten. Harmonisch verwobene Blüten. Frisch, zart, samtig, cremig. Sommer pur.
5 Antworten
HeikesoHeikeso vor 6 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Die Sonne scheint, die Blümchen blühen, Zeit sich mit Vicolo Fiori zu besprühen. Sonnige Blütenfrische, cremige Leichtigkeit. Sehr gepflegt.
3 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
KirthiKirthi vor 10 Jahren
Beratung
Hab mal ne Frage zu Vicolo Fiori
Danke @Gaukeleya für den Vergleichstest :).Porcelain:[...]Zwar nicht so sonnencremig wie die Nr. 19 von Parfumerie Générale[...]Oh ich glaube,...

Bilder

12 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Etro

Heliotrope (Eau de Toilette) von Etro Vicolo Fiori (Eau de Parfum) von Etro Rajasthan von Etro Shaal Nur von Etro ManRose von Etro Messe de Minuit (Eau de Toilette) von Etro Etra von Etro Ambra (Eau de Toilette) von Etro Palais Jamais von Etro Paisley von Etro Patchouly (Eau de Toilette) von Etro Magot von Etro Greene Street von Etro Dianthus von Etro Vetiver (Eau de Toilette) von Etro Via Verri (2010) von Etro Jacquard von Etro Sandalo (Eau de Toilette) von Etro New Tradition (Eau de Toilette) von Etro Shantung von Etro