Iconoclaste

The Hedonist 2021

The Hedonist von Ex Nihilo
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.2 / 10 236 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Ex Nihilo für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2021. Der Duft ist frisch-holzig. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Frisch
Holzig
Zitrus
Würzig
Synthetisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
IngwerIngwer BergamotteBergamotte
Herznote Herznote
Akigalawood®Akigalawood® ZedernholzZedernholz
Basisnote Basisnote
MoschusMoschus haitianisches Vetiverhaitianisches Vetiver TonkabohneTonkabohne

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.2236 Bewertungen
Haltbarkeit
7.9209 Bewertungen
Sillage
7.5212 Bewertungen
Flakon
7.9189 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.3169 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 19.05.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Iconoclaste”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Turathi (Blue) von Afnan Perfumes
Turathi (Blue)
Le Gemme - Tygar von Bvlgari
Le Gemme - Tygar
Burlington 1819 von Roja Parfums
Burlington 1819
Vibrato von Sospiro
Vibrato
Rosso Pompei von Tiziana Terenzi
Rosso Pompei
Théorème pour Homme von Rue Broca
Théorème pour Homme

Rezensionen

5 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Jazzbob

119 Rezensionen
Jazzbob
Jazzbob
Top Rezension 15  
Moderne, warme Holzigkeit
Der Begriff 'Hedonist' lässt sich auf zwei Arten deuten: Oft wird damit ein Mensch beschrieben, der sich hauptsächlich darauf konzentriert, seinen eigenen Genüssen nachzugehen und demzufolge als egoistisch wahrgenommen wird. Jedoch ist die philosophische Definition eine andere, denn im Wesentlichen liegt dem Hedonismus der Gedanke zugrunde, dass das Leben nun einmal endlich ist und sich der Fokus nicht auf ein vermeintlich existierendes Jenseits richten solle, sondern einzig und allein auf die sinnvolle Gestaltung eines erfüllten Lebens im Diesseits, zu dem das intrinsische Streben nach Lustgewinn (nicht nur des physischen) führe. Genau aus diesem Grund genießen wir ja auch so etwas wie Parfums.

Mit The Hedonist hat Ex Nihilo auf jeden Fall einen recht einfachen Weg gewählt, um genügend Menschen zu finden, die Genuss an diesem Duft haben werden, da er einem bewährten Aufbau folgt. Vorweg muss ich sagen, dass ich ihn nicht als besonders frisch einordnen würden, denn obwohl sich eine gewisse zitrisch-fruchtige Komponente und die leichte Schärfe des Ingwers bemerkbar machen, fehlt mit das Spritzige, was eine wirklich erfrischende Wirkung erzielt. Stattdessen drängen sich sehr schnell die holzigen Facetten hervor. Ambroxan ist durchgehend präsent, aber eher warm und nicht metallisch, wie es in zu hoher Konzentration häufig vorkommt, und die noch angenehm trockene Note des Zedernholzes ergänzt sich damit bestens. Akigalawood scheint gerade sehr en vogue zu sein – jedenfalls habe ich erst in meinem letzten Kommentar zu Bois Impérial von Essential Parfums Bezug darauf genommen. Diese transparente Mischung aus grünlichen und erdigen Nuancen, ohne die dunkle, teils schmutzige Wirkung von reinem Patchouliöl, passt auch hier gut ins Gesamtbild. Vetiver kann ich leider nicht herausfiltern, aber eine dezente, zur warmen Seite von The Hedonist passende Süße hingegen schon. Das Cremige, was echte Tonkabohne mitbringt, ist hier zum Glück nicht vorhanden.

Als erstaunlich langanhaltend präsentiert sich Jordi Fernández' Kreation und die Sillage ist auch nicht zu unterschätzen (was ich anfangs getan hatte). Der Preis ist hierfür sicher überzogen, doch meiner Meinung nach ist The Hedonist ein absolut vielseitig einsetzbarer, moderner Duft, der Wärme und Transparenz vereint. Allerdings muss ich zugeben, dass er bei zu hoher Dosierung zum Kopfschmerz-Kandidat für mich wird.

Und so schließt sich der Kreis um den Hedonismus: Statt immer Neuem nachzujagen und ein unglücklich machendes Gefühl, etwas zu verpassen, mit sich herumzutragen, sollten wir uns öfters an den Dingen erfreuen, über die wir schon verfügen. Wie lange das bei mir mit The Hedonist sein wird, kann ich noch nicht sagen, doch habe ich seinen Duft besonders draußen an der frischen Luft genießen können.
1 Antwort
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
GratWanderer

229 Rezensionen
GratWanderer
GratWanderer
Hilfreiche Rezension 11  
Ingwer, saftig und frisch, klar strukturierter und qualitativ einwandfreier Frische-Duft
Warmer, säuerlicher, grüner Auftakt, ganz frischer, saftiger, pampig zerriebener Ingwer, sehr erfrischend, dazu die auch noch saftigen Zesten der Bergamotte mit viel Fruchtfleisch noch dran. Projeziert diese grüne Frische und Spritzigkeit richtig nach außen, macht direkt Sommerlaune, wobei diese Art Frische schon eigentlich recht Jahreszeiten-unabhängig ist.

15-20 Minuten später, extrem helle, sehr frische, gefühlt auch saftige Hölzer kommen dazu, ätherisch, mit etwas jungem Moos dran, ergänzt sich wirklich glänzend mit dem Ingwer, wirkt alles sehr hochwertig, rein von den Noten erinnert es ja an manche Mainstream-Parfüms. Jedoch ist es hier viel edler umgesetzt, natürlicher, leckerer.

Nach 40-50 Minuten das gleiche Spiel mit dem Vetiver und Moschus, sehr natürlich, frisch, der Übergang ist fließend zu den Hölzern, aber auch immer noch dem Ingwer aus der Kopfnote und zarten Zitrusnoten, ein minimalster Hauch Tonkabohne, eher die grünen Noten rausgearbeitet, passt sehr gut um ein Hauch Süße reinzubringen.

Insgesamt ein wirklich schöner Frische-Duft, gefällt mir irgendwie viel besser als so einige andere (zB zahlreiche MFK) in letzter Zeit, wirkt erwachsen, elegant. Einerseits sehr klassisch strukturiert und doch erfrischend anders. Die Übergänge sind sehr genau und klar bemerkbar, nichts versteckt sich. Der Name ergibt jetzt nicht so 100% Sinn für mich, klar, er hat was laszives vllt. in seiner Ingwersäure und am Ende der Tonkabohne, aber für Hedonismus ist mir das doch alles zu clean und elegant. Ganz oben in meiner sehr kleinen Frische-Favoritenliste.

[auf der Haut getestet]
1 Antwort
7
Preis
6
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Philb

5 Rezensionen
Philb
Philb
7  
Unglaublich frischer und langanhaltender Duft!
Ich habe mich zu diesem Duft in einer Parfümerie beraten lassen.
Ich suche nach einem frischen Duft für meine Hochzeit, die im Sommer statt fand.

Ich hatte fünf verschiedene Düfte zur Auswahl, welche ich auch alle in einem kleinen Flakon als Probe mitbekommen habe.

The Hedonist war für mich schon vor Ort die Nummer 1!
Auch nach dem Auftragen und der Verbindung mit meiner Haut war The Hedonist für mich die Nummer 1!

Ein sehr frischer Duft der mich mit einer starken Ingwer und Bergamottenote verzaubert. Ein sehr langanhaltender Duft der extrem positiv auffällt aber keine Kopfschmerzen bereitet.
Perfekt für die heiße Jahreszeit.

Auch in den Flitterwochen bei 35 Grad war er sehr angenehm zu tragen.

Jeden Tag, wenn ich diesen Duft auftrage werde ich an den heißen Hochzeitstag erinnert!
2 Antworten
7
Preis
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Dennis1104

565 Rezensionen
Dennis1104
Dennis1104
6  
Absolute Empfehlung. Sehr schöner Ingwer-Freshi mit Vetiver Basis
The Hedonist ist ein vordergründig frischer Duft. Einer der Besten des Hauses Ex Nihilo meiner Meinung nach.

Wir bekommen zu Beginn eine absolut schöne Ingwer Note, welche zusammen mit der Bergamotte ein Tänzchen vorführt.
Das Parkett auf das die Beiden ihre Hochzeit tanzen besteht aus Zedernholz welches mit absolut feinen Vetiver versiegelt wurde.
Moschus und die Tonkabohne runden die Basis auf der getanzt wird ab.

Hauptdarsteller bleibt aber die tolle Kopfnote aus Ingwer und Bergamotte. Für mich kommt sogar eine gewisse Würze durch.

Haltbarkeit und Sillage sind in Ordnung, könnten meiner Meinung nach aber besser sein. Zumindest verhält er sich auf meiner Haut so.

Zugegeben kann ich tatsächlich Ähnlichkeiten zum sehr preiswerten Afnan Turathi Blue feststellen. Der Afnan hat sehr ähnliche Vibes die rüberkommen, nur das ihm der Ingwer fehlt, welcher hier beim The Hedonist deutlich zu erschnuppern ist.

Ich finde den Preis etwas zu hoch.
Ansonsten ein wirklich grandioser Duft.

1 Antwort
8
Preis
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
PaktmitSatan

2 Rezensionen
PaktmitSatan
PaktmitSatan
5  
Der moderne Ingwer
Meine erste Rezension widme Ich diesem Meisterwerk.
Den Auftakt macht ein saftiger, frischer Ingwer begleitet und untermalt von einer Bergamotte, die vor allem die frische verstärkt. Häufig hat Ingwer für mich etwas seifiges doch dieser balanciert den Ingwer perfekt zwischen Schärfe und Frische. Dieser Ingwer bleibt bei mir locker 3 bis 4 Stunden auf der Haut.
Währenddessen wird der Ingwer von verschiedenen Noten umgarnt. Zunächst haben wir holzige Noten, die dem Ingwer perfekt angepasst sind. Sie sind leicht grün und frisch.
Dem schließt sich ein angenehmer, fast süßlicher Drydown. Die Tonkabohne umgarnt den Duft und rundet ihn nach 1 bis 2 Stunden immer weiter ab.
Auf meiner Haut bleibt der Duft zumindest im Winter 6/7 Stunden auf der Haut, der Drydown ist nicht mehr so spektakulär, dennoch eine angenehme Beruhigung.
Der Duft eignet sich für mich auch als Geschenk ist, da er extrem gefällig ist. Bisher habe ich keine einzige negative Kritik erhalten und überraschend viele Komplimente von verschiedensten Personen.
Dem schließt sich an, dass der Duft für mich weder ein bestimmtes Geschlecht noch ein bestimmtes Alter anspricht, die Frische macht den Duft für mich auch für ein junges Publikum interessant.
Ich bin selber nicht einmal 20 Jahre alt und trage ihn trotzdem unglaublich gerne, genau wie beide meiner Elternteile ihn einige Male ausgeborgt haben, was selten genug vorkommt ;)
Für mich ist der Flakon von der Verarbeitung einer der hochwertigsten, die ich je besessen habe. Neben dem typisch edlen, aber schlichten Aussehen besticht der Flakon vor allem durch seine schwere Kappe und seinen Zerstäuber.
Es ist zugleich Fluch und Segen, dass Ex Nihilo in Deutschland nur selten zu finden ist, also falls ihr die Möglichkeit bekommt die Düfte zu testen nun dies in jedem Fall.
Gehört für mich definitiv zu einem der unterschätztesten Düfte, die auf jeden Fall mehr Aufmerksamkeit verdienen.
1 Antwort

Statements

63 kurze Meinungen zum Parfum
TherisTheris vor 9 Monaten
8
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Auf hellem Sandelparkett
Tanzen Zitronen ganz nett
Ihren spritzigen Tygardance
Mit Ingwerslides
Nix neues Diggi...
Den kennen die Fans
28 Antworten
Konst121Konst121 vor 9 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Der Hedonist startet mit einem erfrischenden Ingwershot und beschreitet den Weg zum Glück auf synth.-trockenen Holzpfaden & grasigem Vetiver
13 Antworten
SmoetnSmoetn vor 2 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Spritzig, bitter, pfeffrig, holzig, süß. Für mich auch eine leichte Teenote wahrnehmbar, daher nicht unähnlich zu Imagination. Hat was.
8 Antworten
LaCarlottaLaCarlotta vor 3 Jahren
10
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Wow wow wow, seit 9 Jahren der erste Duft, der direkt nach dem Schnuppern gekauft wurde! Rezession folgt …
1 Antwort
AtanarjuatAtanarjuat vor 3 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Freundlich-scharfer Ingwershot am frühen Morgen auf der Sonnenterrasse. Der Name ist Programm!
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

1 Parfumfoto der Community

Beliebt von Ex Nihilo

Fleur Narcotique (Eau de Parfum) von Ex Nihilo Atlas Fever von Ex Nihilo Lust In Paradise von Ex Nihilo Blue Talisman von Ex Nihilo Amber Sky von Ex Nihilo Musc Infini von Ex Nihilo Honoré Delights von Ex Nihilo Sweet Morphine von Ex Nihilo Midnight Special von Ex Nihilo Santal Calling von Ex Nihilo French Affair von Ex Nihilo Vesper Glitz von Ex Nihilo Cologne 352 von Ex Nihilo Devil Tender von Ex Nihilo Bois d'Hiver von Ex Nihilo In Paradise Riviera von Ex Nihilo Love Shot von Ex Nihilo Outcast Blue (Extrait de Parfum) von Ex Nihilo Oud Vendôme von Ex Nihilo Viper Green von Ex Nihilo