Concentré d'Orange Verte 2004

8.0 / 10 476 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Hermès für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2004. Der Duft ist zitrisch-frisch. Es wird noch produziert.
Aussprache

Duftrichtung

Zitrus
Frisch
Grün
Fruchtig
Würzig

Duftnoten

OrangeOrange BasilikumBasilikum ZederZeder AmberAmber PatchouliPatchouli

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.0476 Bewertungen
Haltbarkeit
6.1385 Bewertungen
Sillage
5.6362 Bewertungen
Flakon
7.5356 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.9108 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 15.04.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Eau d'Orange Verte von Hermès
Eau d'Orange Verte
Eau des Vignes von Caudalie
Eau des Vignes
Eau des Sens (Eau de Toilette) von Diptyque
Eau des Sens Eau de Toilette
Agua Miami von Loewe
Agua Miami
Aegea Blossom von Aerin
Aegea Blossom
Bigarade Concentrée von Editions de Parfums Frédéric Malle
Bigarade Concentrée

Rezensionen

18 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Fabistinkt

29 Rezensionen
Fabistinkt
Fabistinkt
Top Rezension 26  
Das perfekte Eau de Cologne
Lasst die Korken und Zerstäuber knallen, wir ham Grund zum Feiern: heute Morgen habe ich den ersten Parfumflakon meines Lebens geleert! Nach 6-7 Jahren Parfümtragens scheint das reichlich spät, doch ich bin schon früh sammlungstechnisch in die Breite gegangen und habe zudem alle meine Schätzchen schwäbisch-sparsam verwendet. Concentré d'orange verte ist einer meiner ersten Düfte überhaupt und jetzt, nach knapp 7 Jahren, sind die 50ml endlich aufgebraucht.

Das grüne Orangenwasser ist typisch für das Haus Hermès – ein Vertreter aus der Familie der Eaux de Cologne, zitrisch, sonnig und elegant. Es eröffnet dementsprechend mit einem Strahl Orange, aber mit einem holzigen Beigeschmack. Ich meine auch, etwas Bergamotte wahrzunehmen. Für einen zitrischen Duft ist es durch das Gehölz ziemlich dicht und dunkel. Auch fehlt ihm die momentan moderne Süße - wie der Name schon sagt ist der Gesamteindruck relativ grün. Später zieht sich die Orange langsam zurück, hinterlässt einen schönen holzig-säuerlichen Geruch und erinnert damit entfernt an seinen Neffen "Terre d'hermes". Die leichte Säure dürfte vom Patchouli stammen, ein Hinweis auf die 70er Jahre, in denen das ursprüngliche Eau d'orange verte lanciert wurde. Zu dieser Zeit waren allgemein Eau de Cologne-artige Düfte in Mode, man denke an „Ô de Lancôme“, Sisley's „Eau de Campagne“ oder „Eau de Guerlain“.

Concentré d'orange verte ist das perfekte Kölnisch Wasser: der klassische Charakter eines Eau de Cologne, aber tiefer und vor allem haltbar, was den allermeisten Verwandten des Genres fehlt. Es hält über viele Stunden, was ich bei „Colonia“ von Acqua di Parma oder Tom Fords „Neroli Portofino“ vermisse.
Man kann auch nicht übersprühen, von daher ist es der ideale Duft für Menschen wie mich, die in der Hektik morgens gerne mal zu viel erwischen. Zudem ist es enorm flexibel, es passt zu jeder Gelegenheit und man ist immer gut damit angezogen. Ein idealer Begleiter sowohl beim Sport oder in der Arbeit als auch bei festlichen Anlässen, da es gleichzeitig erfrischend und unaufdringlich-elegant duftet. Auch durch Jahreszeiten lässt es sich nicht einschränken, es kühlt angenehm im Frühjahr und Sommer, wärmt im Herbst und passt selbstverständlich super in die Mandarinensaison.
Eine weitere Stärke: das Concentré versprüht immer ein mediterranes Gefühl von Luxus. In meiner Vorstellung flanieren weiß gewandete Menschen mit Sonnenhut über südfranzösische Strandpromenaden und ziehen dabei einen eleganten Schleier der grünen Orange hinter sich her.

Jetzt stellt sich nur die Frage: was passiert mit dem leeren Flakon und der Verpackung? Beides ist fast zu schade zum Entsorgen. Was macht ihr für gewöhnlich in dieser Situation?
10 Antworten
Anosmia

14 Rezensionen
Anosmia
Anosmia
Top Rezension 19  
Lufterfrischer?!
Geerbt habe ich den schon vor Jahren von meiner Mutter: Die mochte das Frucht-mit-Holz, stolperte aber regelmässig über eine Duftphase, die sie als "Apothekennote" beschrieb: bitter und störend. Nach dem 10. Gebrauch gab sie den Kampf auf und das Fläschchen wanderte noch randvoll zu mir. Jetzt ist es fast leer.

Und das kam so:
Das Konzept des Lufterfrischers, der schlechte Gerüche neutralisieren soll, ist ja nun eigentlich eher außerhalb des Parfum-Markts verbreitet.
Meine Oma pflegte zum Beispiel immer große Mengen "Glade" zu versprühen, wenn sie geraucht hatte - meistens abends, nachdem mein Opa nach 2 Tafeln Schokolade und getotterten Lamento über unfähige Politiker im Sesseln weggedöst und von ihr ins Bett geschickt worden war.
Meiner Mutter zufolge diente die Glade-Spüherei nur dazu, der Rauchnote noch ein aufdringliches Meeresbrisen- oder Blumen-Aroma hinzu zu fügen.
Auch sehr beliebt: Polster, Gardinen und Klamotten mit Febreeze bearbeiten.
Und, so hörte ich, das mit Abstand schauerlichste Produkt sind wohl diese Tannenbäumchen, die vor allem in den 90ern (den fiesen, absonderlichen, stilfeindlichen 90ern) in vielen Autos herumbaumelten - wohl einer dieser Fälle (so wurde mir berichtet), in denen es ganz fabelhaft ist, nicht riechen zu können.

Concentré d'Orange ist mein Sportduft. Und im Sommer auch Arbeitsduft. Nicht nur weil er herb-mackerig zitrisch-frisch riechen soll, sondern weil er immer(!) als Leuchtfackel des orangigen Wohlgeruchs in stinkenden Umgebungen gelobt wird.

Die besten Ergebnisse erzielt dieser Duft in Situationen, die mit Gestank einher gehen. Sport und Clubs morgens um sechs, zum Beispiel. Dann kann ich mir sicher sein, dass sich irgendwer erleichtert an meine Schulter hängt und einmal tief durchatmet. Beim Sport hat er mir einmal das Kompliment eingetragen: "Du bist die Einzige, die hier nicht stinkt, sondern duftet."
Bei mir hat sich deshalb das Bild durch gesetzt, dass das Orangenkonzentrat ein wirklich gut gemachter teurer Lufterfrischer ist. Ein Duft also, der mit Rauch, Schweiß und Biergeruch nicht ein widerliches Ganzes bildet, sondern tapfer kämpft, diese Gerüche zu vertreiben.

Und ich weiß immer noch nicht, wie er das eigentlich macht.

Über die "Apothekennote" habe ich übrigens nie wieder von jemanden Beschwerden gehört.
3 Antworten
7
Preis
7
Flakon
5
Sillage
3
Haltbarkeit
10
Duft
Volantis

1 Rezension
Volantis
Volantis
Top Rezension 30  
So werden Erinnerungen gemacht

Es ist Sommer und mein Mann und ich stecken in einem Taxi fest. Der Wagen verliert, langsam aber sicher, den Kampf gegen die Klimaanlage.

Die ganze Stadt glüht in der Hitze. Wir aber kommen gerade aus dem bewölkten, kühlen London. Wir hatten ein Frühstück im Hotel, da es zu kühl war, um draußen zu sitzen. Wir tragen Cashmerepullis - ich sogar einen Seidenschal.
Ich schäle mich aus meinem Pullover. Auf den Bürgersteigen passieren Frauen in Sommerkleidern unseren Wagen, Männer, die sich das Jackett unter den Arm geklemmt haben und die Hemdsärmel bis zum Ellenbogen aufgekrempelt haben. Damen in Seidenkaftan. Kinder mit Eis. Touristen mit kurzen Hosen.
Das Taxi schiebt sich nur langsam durch das sommerliche Paris ins Zentrum. Straße für Straße. Es geht nicht besonders schnell voran. Es wird enger und langsamer. Staatsfeiertag, erklärt der Taxifahrer.

Unser Hotel ist wunderschön. Perfekt temperiert und… oh, es duftet so gut. Erfrischend. Angenehm. Elegant. Wir erholen uns ein paar Minuten im schattigen Innenhof. Ein Brunnen plätschert. Rote Beeren und Zitronenscheiben schwimmen in meinem Glas. Der Portier informiert uns, dass er, wegen der Hitze, eisgekühlte kleine Flaschen Volvic bereit hält, mit denen er uns stets versorgen wird, wenn wir das Hotel verlassen.

Als uns unsere Räume gezeigt werden, wird der Duft noch intensiver. Herb. Frisch. Grün. Elegant. Zitrone, ohne sauer zu sein. Tief. Dunkel. Eine Spur holzig.
Uns wird stolz berichtet, dass das Haus traditionell von der Hermés Boutique in der Nachbarschaft versorgt wird – der ältesten Boutique des Traditionshauses.
Ich schnupperte mich fasziniert durch die Räume und im Badezimmer sehe ich sie das erste Mal. Die dunkelgrünen Flaschen und Flakons mit der schwarzen Kappe. Seife, Duschgel, Shampoo, Bodylotion, Conditioner, Eau de Toilette.

Der pure Sommer. Ich bin schockverliebt. Der Duft erinnert mich an die Sommer meiner Kindheit. An die in der Hitze glühende Dachterrasse meiner Eltern, an große, bepflanzte Kübel mit Strelitzien. An Geranien und Eistee und heißen Terrakotta und einen Pool. An römische, kühle, schattige, marmorne Treppenhäuser mit hunderten Stufen, an Sonntage mit Familienessen und die Hemden meines Großvaters. An das Meer, an meine nackten Füße auf kalten Fließen, an schwüle, feuchte, duftende Luft und das Zirpen von Grillen.

Mein Mann und ich verbrachten eine unglaublich schöne Woche in Paris. Wir genossen jede Sekunde. Die Hitzewelle des Jahres rollte über die Stadt, in den Brunnen unter dem Eifelturm badeten Kinder und auch Erwachsene, die Stadt glühte und vibrierte. Die Tage waren brennend heiß, die Nächte ebenso. Wir aßen und tranken und taten all das in schöner Zweisamkeit, nach was uns der Sinn stand.

Wir duschten drei Mal am Tag und als ich die Koffer für die Weiterreise packte, tat ich etwas, was ich noch nie im Leben getan habe. Ich nahm eine Flasche Eau de Toilette mit, damit ich diesen Duft bloß nicht vergas.

Irgendwann wieder zu Hause angekommen spazierte ich zielgerichtet in die nächste Hermés Boutique und erstand Bodylotion, Duschgel und Eau de Toilette.
Seit dieser Zeit erinnert mich der Duft an diese heißen Tage in Paris, die wir miteinander und mit der Stadt verbringen durften. Jeden Frühsommer stehe ich bei Hermés, erstehe die Orange Verte Serie und genieße sie den gesamten Sommer. Auf den Duft freue ich mich das gesamte Jahr. Sommer in einer Flasche.

Ich verwende Orange Verte bei heißen Temperaturen, gerne in Verbindung mit dem Duschgel (und manchmal auch der Bodylotion). Ich habe das Gefühl, den ganzen Tag „frisch“ zu duften, doch er ist ganz klar ein „tagsüber Duft“ für mich. Er hält nicht ewig, gegen Mittag lege ich gerne noch einmal nach.
Heißer Sommerwind, offene Bürofenster, Leinen oder Seide, hochgebundenes Haar, Espresso oder iced coffee statt meinem normalen Kaffee, Bienen summen, im Hintergrund ächzt der Kollege gegen die Hitze...

Es ist einer der wenigen frischen Düfte die auch mein Mann an mir mag. Definitiv unisex, auch ich rieche ihn gerne an meinem Mann.
8 Antworten
5
Flakon
2.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Turandot

834 Rezensionen
Turandot
Turandot
Top Rezension 23  
Mein Muntermacher
Concentré d`Orange Verte begleitet mich schon viele Jahre durch den Alltag. Und zwar durch den ganz normalen, manchmal lästigen und banalen Alltag. Und wenns besonders banal und lästig wird, dann hilft mir dieser Duft immer wieder auf die Sprünge. Er ist mein Muntermacher, mein Tritt in den Allerwertesten, wenn der innere Schweinehund zu mächtig wird und wenn ich ihn dann benutze, bekomme ich augenblicklich wieder Schwung.

Nun ja, Schwung geben auch manche blumig-fruchtigen Düfte, aber bei denen hätte ich dann schon gar keine Lust auf all das, was halt so erledigt werden muss, und das ich so gerne meiner Aufschieberitis in die Schuhe schiebe. Nein, dieser Duft hat für mich die Wirkung als wenn ich mir die Ärmel hochkremple und in die Hände spucke.

Ich habe keine Ahnung, wie der Duft das schafft. Ich empfinde ihn würzig-fruchtig-ernsthaft. Ja, hört sich seltsam an. Die Orange ist natürlich deutlich erkennbar, aber durch Patchouli und Zeder wirkt sie nicht quitschig-orange-süss, sondern dunkelgrün, fast moosig. So als ob ein Orangen-Pomander schon lange im Zimmer liegt. Das ist kein Orangenduft, der einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt, sondern mich eher zum tief durchatmen animiert. Amber macht den Eindruck allerdings weicher und das Basilikum gibt ein bisschen italienische Würze dazu.

Concentré d`Orange verte ist für mich inzwischen so selbstverständlich im "normalen" Leben geworden, dass ich ihn schon gar nicht mehr als Parfum sehe. Ich glaube er ist für mich das geworden, was für meine Großmutter 4711 war. Und das meine ich nicht abschätzig. Schließlich war 4711 auch als Stärkungsmittel, als Tonikum konzipiert. Und diesen Stellenwert hat für mich heute dieser Hermes-Duft.

Inzwischen folgen übrigens einige Kolleginnen meinem Beispiel und im kommenden Weihnachtsgeschäft wird sicher wieder ein Zerstäuber dieses Duftes bei uns im Aufenthaltsraum stehen.

Noch ein Nachtrag: Die Beschreibung passt nur auf das Concentre, es gibt ja auch einfach Orange Verte, das ist ein langweilig-fruchtiges Wässerchen. Kein Vergleich.
5 Antworten
7.5
Flakon
2.5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Leimbacher

2766 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Sehr hilfreiche Rezension 28  
Let's get ready 2 ruuuumbleeeee !!!!
Willkommen zum heutigen Meisterschafskampf/ Doppelkommentar im Fliegengewicht auf den sich schon Viele Monate lang gefreut haben, mir inklusive, und den wir heute am gefühlten Sommerende live aus Köln endlich erleben dürfen.

Beide Kontrahenten kommen aus der selben Familie, aus dem selben Stall und sehen sich sau ähnlich... Aber es kann nur einen geben und so eindeutig head-to-head wurden sie noch nie verglichen. Ladies & Gentlemen, Parfumos & Parfumistas, haltet eure Strohhüte fest, zieht nochmal an euren O-Saft-Longdrinks, kauft euch neue Badehosen - wir bringen den Sommer zurück!

Das Main-Event des heutigen Abend beginnt in wenigen Momenten. Hermes ist stolz. Und da kommen auch schon die beiden ähnlichen Konkurrenten. Man bin ich aufgeregt, das könnte der Fight dieses Sommers werden. Ein super knappes, hartes Duell. Ok, ich weiß liebe Parfumo-Community, auf Kämpfe, Battles und Konfrontationen steht ihr nicht so (s. Dons neuestes VS-Feature)... Aber heute wird's blutig! Auch wenn es vielleicht nur die Blutorange wird...

In der hellgrünen Ecke, der amtierende Alt-Champion, der Klassiker, der Ursprung, der Originator, mit einer Sillage von gefühlt 0 und der Haltbarkeit einer Dusche:
Eau d'"Killer"Ooooooorangeeeeee Veeeerte !!!!

In der dunkelgrünen Ecke, der Herausforderer, der konzentrierte Zitrus-Kraftprotz, der Jungspunt, Weltranglisten Nummer 1, mit der Sillage einer frisch gepressten Zitrone und der Haltbarkeit von 2 Duschen:
Concentreeee "Zitruscrusher" d'Orange Veeeerte !!!!

Bevor es im Ring los geht, schalten wir noch kurz zur Legende am Rand des Ringes. Bigarade Concentree, wer ist für sie der Favorit: "Ich sehe leichte Vorteile für den jüngeren Concentree, aber auch das Original gegen das ich schon kämpfen durfte sieht definiert und austrainiert aus wie lange nicht mehr... Auch wenn wohl keiner der beiden auch nur annähernd an mich heran kommt, es wird ein heißer Kampf, und beide sind perfekt in großer Hitze, das weiß ja jeder..."

*Ding Ding*

Und da geht der Kampf auch schon los, beide stürmen in die Ringmitte als wäre das ihr letzter Sommer, der letzte O-Saft, der letzte Ellena-Duft.

Concentree besticht durch seine grüne Bitterkeit. Man merkt, dass hier sogar die Zitrusschalen mittrainiert wurden. Genauso prickelnd und erfrischend zitrisch der Duft ist, ist er auch grün. Nicht grün hinter den Ohren sondern eher grün wie der Hulk. Ein beeindruckendes Schauspiel und definitiv einer der besten Sommerboxer aller Zeiten. Seltsam dass in der Community nicht mehr über ihn gesprochen wird. Wenn man eine Schwäche nennen müsste, wäre es die leicht metallische Unternote die immer wieder zwischen seinen Jabs hindurch huscht. Aber das sieht beim Gegner nicht sehr anders aus...

Auch bei Eau Verte ist diese metallische Schwachstelle auffindbar, vielleicht sogar noch etwas penetranter, verrosteter und gar etwas schweißig. Aber ist ja auch ein schweißtreibender Schlagabtausch, beide schenken sich nichts. Der Herausforderer hat gut vom Oldie gelernt, abgeschaut sage ich jetzt mal nicht. Auch Eau ist eine schöne, pure Orange, nur verwässerte, süßer, mit kürzerem Atem und etwas langweiliger. Trotzdem gibt es Bonuspunkte weil er zuerst im Ring der Parfumwelt stand.

Beide sind Zitrus-Ausleger und Vorboten der Ellena-Schule. Leicht grün und mit Basilikum ist auch Eau, jedoch scheint mir nun nach der Hälfte des Kampfes der Herausforderer klar überlegen, austrainierter und mit den spritzigeren Ideen.

Und als hätte ich es geahnt, das alte Eau geht K.O., er konnte sich nicht mehr in die Punkte retten... Ist dies das Karriereaus? Warten wir es ab...

And the Winner is: Concentreee, "the Kampfschweeeeeiiiin" !!!

Good Night, good fight!
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

56 kurze Meinungen zum Parfum
SchoeibksrSchoeibksr vor 3 Monaten
6
Sillage
7
Haltbarkeit
6.5
Duft
Unverkennbar Orange Verte mit dieser von grünen Minzblättern umwobenen Orange, seifigen Moos, trockenholziger Zeder & würzigen Patchouli…*
27 Antworten
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 3 Jahren
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7.5
Duft
Frischer Orangentraum
mit würzigem Basilikumschaum
auf Zeder und Patchflocken
versinkt in süßer Ambercreme
23 Antworten
GandixGandix vor 3 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Ein Spaziergang durch noch
unreife Orangenfelder
spritzig,erfrischend
Wind weht sanft übers Gras
Sonne versinkt bernsteinfarben
am Horizont
15 Antworten
StulleStulle vor 3 Jahren
6
Sillage
4
Haltbarkeit
9.5
Duft
Saftige Bitterorange + zedrig-blumige Basis: feine (nicht nur) maskuline Transparenz und Leichtigkeit. Klasse!
9 Antworten
YataganYatagan vor 6 Jahren
9
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Mir gefällt das Original (ohne concentré) einfach noch besser, weil es unprätentiöser, natürlicher orangenfruchtig und klarer strahlt!
4 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

19 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Hermès

Terre d'Hermès (Eau de Toilette) von Hermès Terre d'Hermès (Parfum) von Hermès Ambre Narguilé von Hermès Un Jardin sur le Nil von Hermès Terre d'Hermès Eau Givrée von Hermès H24 (Eau de Toilette) von Hermès Bel Ami (Eau de Toilette) von Hermès Eau des Merveilles (Eau de Toilette) von Hermès L'Ambre des Merveilles von Hermès Un Jardin sur le Toit von Hermès Eau de Rhubarbe Écarlate von Hermès Un Jardin en Méditerranée von Hermès Voyage d'Hermès (Parfum) von Hermès Vétiver Tonka von Hermès Voyage d'Hermès (Eau de Toilette) von Hermès Twilly d'Hermès (Eau de Parfum) von Hermès Le Jardin de Monsieur Li von Hermès Bel Ami Vétiver von Hermès Rocabar (Eau de Toilette) von Hermès Terre d'Hermès Eau Très Fraîche von Hermès