Collection Hermessence

Ambre Narguilé 2004

Ambre Narguilé von Hermès
Flakondesign Alnoor Design
Platz 100 in Unisex-Parfums
8.4 / 10 813 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Hermès für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2004. Der Duft ist süß-gourmand. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Aussprache

Duftrichtung

Süß
Gourmand
Würzig
Orientalisch
Fruchtig

Duftnoten

AmberAmber gerösteter Sesamgerösteter Sesam

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.4813 Bewertungen
Haltbarkeit
8.1646 Bewertungen
Sillage
7.4631 Bewertungen
Flakon
7.8573 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.4183 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 05.05.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Collection Hermessence”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Oajan von Parfums de Marly
Oajan
Il Capriccio del Maestro von Nobile 1942
Il Capriccio del Maestro
Dolcelisir von L'Erbolario
Dolcelisir
Farah / Harâm von Brecourt
Farah
Ambre Tabac von Daniel Josier
Ambre Tabac
Sugar Leather von Une Nuit Nomade
Sugar Leather

Rezensionen

43 ausführliche Duftbeschreibungen
7.5
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Aura

89 Rezensionen
Aura
Aura
Top Rezension 97  
Für die Frau. Für den Winter. Für’n Arsch.
Ich bin echt kein Spiesser, aber ich hab so meine Schubladen. Eine Schublade für die Frühjahrs-Düfte, eine für den Sommer, eine für den Herbst und eine für den Winter. Und dann noch eine Schublade für die Düfte, die ich am Liebsten daheim trage, welche mittlerweile fast einer Hausapotheke ähnelt: Monoï zum Sonnenbaden, 4711 bei Kater und Holle 01 statt duschen. In dieser letzten Schublade finden sich auch am ehesten mal Mainstreamer, was irgendwie ja doch ein bisschen spiessig ist, dass ich die nur im stillen Kämmerlein trage. Also Halbspiesser.

Als ordnungsgemässer Halbspiesser also ging ich am Samstag morgen in unser Dorflädeli zum Einkaufen. Es war noch ziemlich früh am Morgen, darum trug ich Holle 01, von welchem ich eigentlich zwei Flakons bräuchte, weil er auch wunderbar in die Frühjahrs-Schublade passen würde. Ihr merkt, ich bemühe mich um System.

Es gibt jedoch Mitmenschen, die sich um mein System und meine Schubladen tatsächlich einen Dreck scheren. Auf einen solchen Ignorant traf ich in unserem Dorflädeli. Männlich, Anfang 20, in ausgelatschen Turnschuhen, mit langen Zottelhaaren und in schwarzem Open-Air-Outfit. Beruhigt stellte ich an der Kasse fest, dass er ein Six-Pack Bier in seinen grossen Rucksack packte. Meine Schubladen hielten dicht. Dann drehte er sich schwungvoll um, lief an mir vorbei... und hinterliess nicht, wie erwartet, eine Fahne vorfreudigen Festivalschweisses, sondern er roch nach Ambre Narguilé!

Ambre Narguilé ist zuallererst mal süss und kommt ziemlich schnell auf den Punkt. Weich und tief, narkotisierend kuschelig, aphrodisierend sinnlich, aber nicht uh-la-la-heut-holt-Mutti-ma-wieder-die-Strapse-ausser-Schublade, sondern mehr wie gemütlich begonnenes Sonntagmorgenkuscheln an einem kalten Morgen, aus dem sich spontan mehr entwickelt, bis die Eiskristalle an den Fenstern schmelzen. Warmer Honig-Butter-Streusel-Kuchen mit Amaretto, an einigen Stellen ist der Zuckersaft zu knusprig-rauchiger Karamellkruste verschmort. Einfach „Mjamm“! Ein Damen-Gourmand vor dem Herrn! Wer denkt jetzt ausser mir noch an Winter, Holzhütte und knisternden Kamin? Eben.

Und dieser freche Knabe trägt das an einem Samstag morgen im Sommer, im Dorflädeli, und auf dem Weg zum Open-Air! Das geht doch so bitte nicht! Ich weiss nicht, ob es wirklich Ambre Narguilé war, ob er es von seinen Eltern gemopst hat oder ob’s nur ein ähnlich riechender Duft war, man spricht ja als Enddreissigerin und verlobte Frau im Dorflädeli keine jungen Männer an… aber es roch ganz wunderbar an ihm, so unerwartet und einfach exquisit. Da war der Kerl mir doch tatsächlich voraus!

Heute hat es 27 Grad und ich bin sehr glücklich, dass ich meine Schubladen mal so richtig durchlüfte und mir meine geliebten „Winter“-Düfte nun auch bei wärmeren Temperaturen zugänglich gemacht habe, dass ich es mir "erlaubt" habe, aus mir selbst auszubrechen, und Ambre Narguilé verträgt sich tatsächlich gut mit den warmen Temperaturen! Kokosnuss und Zitrone kann ja jeder im Sommer tragen. Aber ich bin ja nicht jeder. Ich bin ja kein Spiesser.
28 Antworten
FloraBervoix

26 Rezensionen
FloraBervoix
FloraBervoix
Top Rezension 51  
Tanzende Möpse einer Pfarrerstochter…
… oder auch andere Ferkeleien bzw animalische Umtriebe sucht man hier vergebens. Und ganz ehrlich – ich finde das gut so. Denn beinahe ständig liest man von der verführerischen Wirkung eines Duftes, der sinnlichen Aura und noch viel expliziteren Dingen. Als ob ich ständig möchte, dass mir eine Schar an Männern nachrennt, nur weil ich gut rieche. Oder mein Gegenüber vor mir auf die Knie oder über mich her fällt, nur weil ich ein ach so verführerisches Wundermittelchen von Parfum trage.

Sowohl bei Parfums als auch bei Parfumkommentaren habe ich oft das Gefühl, ich müsste mich stets möglichst verführerisch benehmen, alle mit meinem Auftreten betören wollen, wie ein Vamp alle Männer schwach machen und alle möglichen wie auch unmöglichen Spielchen spielen. Jedes süsse Parfum muss noch eine verführerische Komponente aufweisen. Schrecklich! Warum alles für die anderen und nie nur etwa nur für mich? Aber halt, es gibt da doch etwas – nämlich Ambre Narguilé.

Ambre Narguilé riecht nach wunderbarem Apfelkuchen. Vielleicht auch noch Apfeltarte. Ein klein wenig durchweicht, da sie aus etwas zu viel Äpfeln mit etwas zu viel Zimt und Zucker besteht, doch eben das macht ihren Reiz aus. Dazu noch ein mit viiiiel Honig gesüsster Ingwertee und das ist es schon.

All dies konsumiert man an einem Sonntag, faul auf der Couch liegend, den Kuchen mit den Fingern essend. Dabei trägt man noch das alte, ausgeleierte Lieblingsshirt und hört Musik, die seit Jahren nicht mehr aktuell ist. Haare sind irgendwie zusammengebunden, Make-up ist ein Fremdwort.

Es ist ganz einfach nur süss und lecker. An Kalorien denkt man nicht. Denn das, was die geringere Anzahl an Kalorien einen vielleicht attraktiver erscheinen lassen könnte, lässt das ständige Denken an sie einen früher altern, da es zu Sorgenfalten, unentspannten Anflügen und verpassten schönen Erlebnissen führt.

Der Duft ist zudem auch in dem Sinne entspannend, dass er keinen Verlauf aufweist, nicht zu komplex wird, sondern über sehr lange Zeit einfach nur unglaublich lecker riecht. Ein Duft zum Einkuscheln, für Phasen der Entspannung, von Heimweh, von Sch** drauf-Anflügen und vieles mehr.

Erotisch wirken? Warum bitte? Nur weil es uns irgendwelche Leute einreden? Nehmen wir uns doch einmal aus all diesem Diskurs heraus und entspannen uns. Kümmern uns nicht um das Gerede der anderen. Nicht um alle Ansprüche, die an uns (teils auch von der Parfümindustrie gestellt werden). Gehen wir nicht joggen, sondern legen uns gleich nach dem Aufstehen gleich auf die Couch, geniessen dort einen Film, naschen Apfelkuchen und tragen dazu Ambre Narguilé. Und erkennen, dass wir von all den vielen Dingen, die wir zu müssen glauben, kaum etwas wirklich müssen.
15 Antworten
7
Preis
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Ela35

13 Rezensionen
Ela35
Ela35
Top Rezension 33  
Ich kann ohne Dich nicht mehr :)
Du hast mich mit deinen zarten,warmen Noten einfach verzaubert und jetzt kann ich ohne dich nicht mehr... ?

Ein warmer würziger Duft, süß aber nicht aufdringlich. Ich rieche Zimt, Honig und Rum. Vielleicht noch Rosinen und Pflaumen.
Der Duft ist eine Verheißung und ein paradiesisches Versprechen. Langweilig wird es einem niemals mit ihm....

Der Duft ist einfach traumhaft... So zart,warm,weich und wunderschön ? Meine persönliche Kuscheldecke.. !

Der Ambre Narguile wird immer mein treuer Begleiter bleiben.
4 Antworten
5
Flakon
5
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Jasminroedig

58 Rezensionen
Jasminroedig
Jasminroedig
Top Rezension 27  
mein besserer Angels Share
Hallo ihr Duft-Freaks,
heute habe ich mal einen Duft getestet, der mir ohne Anfrage dafür zugesendet wurde. Hier mein Eindruck:

Der erste Schnüffler:

Zimt-Zimt-Zimt
Und das sehr offensichtlich. Das süßliche Gewürz versteckt sich nicht sondern zeigt sich in seiner vollen Pracht. In Kombination mit ein paar anderen Duftnoten, die jetzt auch noch die Luftlinie zu meiner Nase finden, begegnet mir initial ein Gourmand.
Backwaren, deren Teig wohl in einer Schüssel mit vielen aromatischen Gewürzen, wie dem gelisteten Ingwer, und Cumarin geschwenkt wurden. Der Duft wird dann immer wärmer, wobei ich vermute, dass die Vanille ihre Finger da im Spiel hat. Sie sorgt dafür, dass die Würzigkeit den Duft nicht zu sehr prägt, sodass er mehr als gourmandig als würzig beschrieben werden kann. Auch der Weihrauch meldet sich erkennbar stark in der Nase. Der Duft bekommt damit einen antiken, nicht veralteten Charakter, was ich sehr zu schätzen weiß.

Der Verlauf:
Der Duft fährt nur für kurze Zeit diese würzig-aromatische Schiene, dann mache ich ordentlich Ambra ausfindig (zum Glück, sonst wäre die Benennung Ambre Narguilé wohl irreführend) Nach ca 10 Minuten erschnüffle ich nämlich den typischen Ambra-Charakter : etwas tabakartiges, trockenes, wodurch der Duft pudrig, fast schon staubig trocken daherkommt, während er hartnäckig an seinem warmen Grundcharakter hängenbleibt.
Inzwischen empfinde ich das Parfum als aphrodisierend, jetzt wo die Würzigkeit etwas nachgelassen hat. Ambra ist wirklich der Star des Duftes, der ab dieser Entwicklung einzigartig für mich wird. Wunderschön!
Nach 15 Minuten erahne ich dann noch einen ganz anderen Einschlag, etwas blumiges... das muss dann wohl die Orchidee sein.
Was ich im Duft übrigens gar nicht wahrnehme ist Tonka und Sesam... die gehen auf meiner Haut leider total unter.
Auch der Rum ist hier nicht wirklich prominent, er wird vom Zimt total überdeckt, ähnlich, wie es in Kilians Angels Share der Fall ist, den ich übrigens gar nicht mochte.

Der Duftverlauf ist eher linear, auch, wenn ich durchaus die ein oder andere Entwicklung, vorallem zu Beginn, feststellen konnte.
Ich finde leider, dass der Flakon seinem Inhalt nicht gerecht wird, denn den finde ich im Vergleich recht schlicht und unspektakulär.

Fazit:
Das Parfum gefällt mir aufgrund der würzigen Süße sehr gut. Ich mag die trockene Wärme, die der Duft versprüht, sie macht ihn für mich einzigartig. Er wird zwar vorerst nicht auf meiner Wunschliste landen, doch irgendwann wird sich meine Abfüllung dem Ende neigen und du weißt was das heißt...
Was sagt ihr dazu? Schreibt es mir gerne in einem Kommentar
Liebe Grüße Jasmin

4 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
8
Duft
DaveGahan101

535 Rezensionen
DaveGahan101
DaveGahan101
Top Rezension 23  
Duft genial - Parfum ???
Als absoluter Liebhaber von Rum( ich liebe den Stroh-Rum-Duft wie kaum einen zweiten) und Whiskynoten hab ich mir diesen Duft endlich zugelegt...wollte einfach diesen wunderschönen Winterduft endlich besitzen. Im 4er-Set war nun endlich fällig! Auf den Handrücken aufgesprüht...zack..war das Bild aus meiner Kindheit da, in Mathe wieder ne 5( nicht rechnen können in der Nischenduft-Welt ist gaaanz unvorteilhaft)...die Eltern waren sauer..die Brüder haben sich lustig gemacht...dann schnell zur Oma abgehauen...und als Trost gab es dort einen selbstgemachten Apfelkuchen..noch leicht warm und die Welt war für den kleinen Zahlenverbieger wieder in Ordnung:-)!

Ja klingt schön heimelig...gemütlich...so nach "wo die Welt noch in Ordnung ist/war"...so sein können wie man ist. So schön das auf der einen Seite ist, so wenig kann ich mich als Parfum damit anfreunden...als Duft ja..da wirds kaum jemand geben der hier die Nase rümpft..aber als vollständiges Parfum eher nein. Zimt, Lebkuchen, Apfelkuchen kombiniert mit einer leichten Rum-Note...mehr ist dieser Duft für mich nicht..ich mag ihn..keine Frage..und er hat auch die sehr hohe Bewertung verdient..aber ich mag ihn nicht tragen...zumindest in den ersten 2-3 Stunden nicht..danach redzuziert sich die Zimtnote ein wenig...und man kann sogar etwas blumiges entdecken..ohne den Duft entscheidend zu beeinflussen oder zu gar zu prägen. Leider kann ich den Weihrauch nicht entdecken..der hätte für einen schönen und interessanten Gegenpol gesorgt. Vielleichts einfach auch daran dass ich mit Lilipur schon so ein Zimt-Aushängeschild besitze...und es einen Duft gibt den ich über alles liebe, der das heimelige Gefühl noch viel schöner transportieren kann, der zwar auch an Essen erinnert, der aber lange nicht so dick aufträgt...Lumiere Blanche von Olfactive Studio...vielleicht sogar einer der schönsten Düfte überhaupt..hier haperts leider nur an der Haltbarkeit...was bei Ambre Narguile genau das Gegenteil der Fall ist. .12-14 Stunden hält er bei mir..selbst am nächsten Morgen konnte ich ihn noch riechen...wahnsinn..aber vielleicht ist genau das der Reiz und Charme von Lumiere Blanche..eben nicht diese "Dauerbeschallung" zu haben. Sillage ist stark und für jeden deutlich wahrnehmbar. Richtig am Hals aufgesprüht wirkt er auch nicht mehr ganz so süss..aber es bleibt trotzdem Oma's Apfelkuchen...und den esse ich heute immer noch viel lieber:-)!

Klare Empfehung für diese Duftrichtung (nur dezenter und edler): Still Life von Olfactive Studio!
13 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

133 kurze Meinungen zum Parfum
Brelles530Brelles530 vor 3 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
gelungener Duftnoten-Minimalismus
ausgewogene Süße trifft auf harmonische Gewürze
facettenreich, stilvoll
ein in Glas gegossener Traum
30 Antworten
SchatzSucherSchatzSucher vor 3 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Kategorie Naschduft. Zimtgewürztes Gebäck, ein bißchen Trockenobst und ein leichter Schwips.
Die Transparenz steht dem Duft sehr gut.
23 Antworten
SalanderSalander vor 9 Jahren
8.5
Duft
O-Ton von meiner Tochter: "Ich mag deine Parfüms nicht, nur den Zimtkuchen." Sie griff zu Ambre Narguilé und sprühte sich großzügig ein. :-)
4 Antworten
FragillyFragilly vor 2 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Zimtsalabim
TabakraAmberRumnabra
3x tonkaschwarzer Vanilleschater
WinterVanillePudding hasenweich
aus edlem KuschelHut gezaubert
köstlich
19 Antworten
GandixGandix vor 3 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Kombination
Karamell - Honig - Rosinen - Rum
Extrem süffisant u. süß
Klebrig
Wirkt wie überreife Pflaumen
Basis
Amber-Vanillepuder ein Traum
15 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
PappkistePappkiste vor 2 Jahren
Unisex-Parfum
Hermessence Ambre Narguilé eingestellt?
Kann den feinen Ambre Narguilé offiziell nirgends mehr finden, weder bei Hermes direkt noch in den Stores. In anderen Shops heißt es "nicht auf Lager".Schade...

Bilder

21 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Hermès

Terre d'Hermès (Eau de Toilette) von Hermès Terre d'Hermès (Parfum) von Hermès Un Jardin sur le Nil von Hermès Terre d'Hermès Eau Givrée von Hermès H24 (Eau de Toilette) von Hermès Bel Ami (Eau de Toilette) von Hermès Eau des Merveilles (Eau de Toilette) von Hermès Concentré d'Orange Verte von Hermès L'Ambre des Merveilles von Hermès Un Jardin sur le Toit von Hermès Eau de Rhubarbe Écarlate von Hermès Un Jardin en Méditerranée von Hermès Voyage d'Hermès (Parfum) von Hermès Voyage d'Hermès (Eau de Toilette) von Hermès Vétiver Tonka von Hermès Le Jardin de Monsieur Li von Hermès Twilly d'Hermès (Eau de Parfum) von Hermès Rocabar (Eau de Toilette) von Hermès Bel Ami Vétiver von Hermès Terre d'Hermès Eau Très Fraîche von Hermès