1804 von Histoires de Parfums
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.1 / 10 161 Bewertungen
Ein Parfum von Histoires de Parfums für Damen, erschienen im Jahr 1999. Der Duft ist fruchtig-blumig. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Fruchtig
Blumig
Süß
Würzig
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
hawaiianische Ananashawaiianische Ananas korsischer Pfirsichkorsischer Pfirsich TiaréTiaré
Herznote Herznote
GewürznelkeGewürznelke indischer Jasminindischer Jasmin MuskatMuskat MaiglöckchenMaiglöckchen marokkanische Rosemarokkanische Rose
Basisnote Basisnote
PatchouliPatchouli SandelholzSandelholz BenzoeBenzoe VanilleVanille weißer Moschusweißer Moschus

Parfümeure & kreative Köpfe

Bewertungen
Duft
7.1161 Bewertungen
Haltbarkeit
7.3119 Bewertungen
Sillage
6.8119 Bewertungen
Flakon
7.1110 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.415 Bewertungen
Eingetragen von Lobelia, letzte Aktualisierung am 25.11.2023.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Le Delicieux von Nejma
Le Delicieux
Madame Grès von Grès
Madame Grès
Accento von XerJoff
Accento
The Scent of Peace (Eau de Parfum) von Bond No. 9
The Scent of Peace Eau de Parfum
Chance (Eau de Parfum) von Chanel
Chance Eau de Parfum
Lolita Lempicka (Eau de Parfum) (2012) von Lolita Lempicka
Lolita Lempicka (2012) Eau de Parfum

Rezensionen

4 ausführliche Duftbeschreibungen
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
pudelbonzo

2370 Rezensionen
pudelbonzo
pudelbonzo
Top Rezension 12  
lebensfrohe Feministin
Ich sah einen Film über George Sand, der sie als interessante Person darstellte - ein Freigeist und eine Feministin der ersten Stunde.

Sehr sympatisch, und ohne den Emanzen Beigeschmack, den man ja zu unterstellen bereit sein könnte.
Dennoch befürchtete ich, dass dem Duft eine Ungebärdigkeit inne wohnen würde, die nicht zu mir passt.
Doch dem ist - zum Glück - nicht so.

Sand ist erfreulich zugewandt - geradezu lebensfroh.
Dieser Duft passt zu lässigen Damen, die ihren eigenen Kopf haben, ohne eine Weltanschauung daraus zu machen.
Selbstverständnis ist hier Programm.

Freundlich und lecker begrüßen mich Pfirisch und Ananas , jedoch ohne gourmandige Schwere.
Ein Hauch Nelke und Muskat ist dazu apart, wie die Zigarre in den schlanken Händen der Mme Sand.
Der Jasmin ist hell und aufgeschlossen, gepaart mit der Tiefe einer samtroten Rose.
Sandelholz und Vanille erscheinen geschmeidig und versüßen den durchaus femininen Duft, in dem auch Boheme mitschwingt.

Ein stimmiger, stimmungsvoller Duft, der keine Ecken und Kanten benötigt um individuell zu sein.
Ich fühle mich mit George rundum wohl.
3 Antworten
5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Callas

134 Rezensionen
Callas
Callas
Sehr hilfreiche Rezension 11  
knackige Wandlung
Die Kopfnote ist anfänglich gewöhnungsbedürftig für mich.
Jede Menge süßer Ananas, mit gleichzeitigem Auftritt der Gardenie, Flieder/Jasmin hüllen mich ein.
Doch dann tritt unmittelbar die knackige Gewürznelke hinzu und ich bin erstaunt über diesen schnellen Wandel.
Blumig orientalisch, gewürzt, leicht süß, und, wie bei Ergoproxy, zeigt sich auch bei mir die Gardenie im Verlauf zum Herz.

Dieses außergewöhnliche Dufterlebnis habe ich wahrlich nicht vermutet. Auch zeigt sich mir persönlich immer mehr, dass ich auch auch Gourmanddüften nicht abgeneigt bin. Daran war vor einem Jahr nicht zu denken.

Die leicht süße, holzige Basis lässt mein Herz noch höher schlagen.
Die Ananas ist bei mir hier nicht mehr präsent aber ja, Flori, Würze und Cremigkeit, das sind auch meine Worte an dieser Stelle.

Ich habe 1804 leicht dosiert aufgesprüht.
Im Büro wäre ich genauso vorsichtig.
Der Duft ist langanhaltend, haftet sehr gut auf meiner zur Trockenheit neigenden Haut.
Dank KarateArwen besitze ich diesen Gewinnflakon (ALzD), den sie mit mir gegen meinen Gewinn Blanc Violette getauscht hat.
5 Antworten
10
Haltbarkeit
9
Duft
Ergoproxy

1123 Rezensionen
Ergoproxy
Ergoproxy
Top Rezension 9  
Emanzipierte Gewürznelke
Ja, der könnte mir gefallen! Ein Duft für Frauen? Wen interessiert das schon! Und die Namensgeberin für dieses Parfum nahm es mit der Heterosexualität ja angeblich auch nicht so genau.

Über George Sand werde ich mich nicht groß auslassen, da ich noch nichts von ihr gelesen habe. Ein Roman jedoch, würde mich interessieren: Leila! Allerdings in der Originalfassung und nicht in der Überarbeiteten, aber das hat hier nichts zu Suchen...

Ob dieser Duft der Persönlichkeit Sands gerecht wird? Wer kann das schon sagen!

Durch den gesamten Duftverlauf nehme ich eine bestimmte Note wahr. Gewürznelke! Diese wurde hier sehr gekonnt eingearbeitet und sie verleiht diesem Duft das Besondere.

Die Kopfnote ist ananaslastig fruchtig und der Hauch Gardenie bereitet den Weg zu den Blumen im Herz.

Hier kommt auf meiner Haut die Rose etwas mehr durch, als all die anderen Blüten und zusammen mit der entschärften Gewürznelke macht dieser Duft mich regelrecht süchtig.

Die Basis wird dominiert von einer schönen Patchoulinote und letzte Spuren der Gewürznelke halten auch hier das Thema aufrecht.

Ein klein wenig erinnert GS mich an den ersten Damenduft von Basile, der ebenfalls Nelke als Hauptnote hatte.

Ist GS ein Duft für eine emanzipierte Frau? Nicht nur! Er ist ein Duft für alle emanzipierten Menschen, mit einer Vorliebe für eine Spur Nelke im Duft.
6 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Florblanca

1143 Rezensionen
Florblanca
Florblanca
Hilfreiche Rezension 10  
Der Duft einer emanzipierten Frau?
Fragt man die Menschen auf der Straße wer George Sand war, dann kommt höchstwahrscheinlich die Antwort "war das nicht die Geliebte von Chopin, mit dem sie auf Mallorca wohnte?". Ja, das war sie tatsächlich, ganze 98 Tage wohnten sie und Chopin auf Mallorca. Dann verließen sie die Insel wieder.

Aber George Sand war viel mehr! Eine sehr interessante und sehr eigenständige Frau, eine Schriftstellerin, die ihrer Zeit weit voraus war. Von 1822 bis 1836 war sie verheiratet, bis die Ehe geschieden wurde, und hat zwei Kinder zur Welt gebracht: Solange und Maurice. 1831 trennte sie sich von ihrem Mann, weil dieser in seinem Testament nur abfällige und verachtende Äußerungen für sie hatte und ging zu ihrem Geliebten, mit dem sie gemeinsam ihren ersten Roman schrieb. Zu dieser Zeit nahm sie ihren Künstlernamen George Sand an und sprach von sich in maskuliner Form. Bevor sie 1838 Chopin kennen lernte und mit ihm eine Beziehung begann, hatte sie bereits einige Liebesbeziehungen mit Männern und angeblich auch Frauen hinter sich. Mit Chopin war sie bis 1847 zusammen, bis auch diese Verbindung zerbrach.

Nun zum Duft - 1804 ist ein weicher, cremiger Gourmandduft, in dem genau das drin ist, was hier steht. Hätte sich George Sand wirklich für einen solchen Duft entschieden?

Ganz klar sind zum Auftakt eine frische, sehr reife Ananas und ebenso reife Aprikosen und Pfirsiche wahrzunehmen. Ein wenig Honig dürfte hier auch noch dabei sein, denn die Kopfnote kommt sehr süß daher, aber nicht unangenehm. Die Gardenie ist sehr vorsichtig dosiert und im Grunde nur ein "Weichmacher".

Das Herz öffnet sich in voller Blütenpracht, vor allem der Jasmin, gefolgt von Rose ist klar wahrzunehmen. Flieder und Maiglöckchen, sowie die Gewürznelke sind eher homöopathisch dosiert bzw. dienen dem Jasmin als Unterstützung. Nach wie vor ist eine leichte Fruchtigkeit vorhanden mit der gewissen Portion Süße.

Die Süße lässt erst in der Basis nach, wobei die Ananas interessanterweise sehr sehr lange wahrnehmbar bleibt. Die Duftbausteine der Basis sind hervorragend dosiert und abgestimmt. Der Duft ist noch immer weich, wenn auch nicht mehr ganz so, wie in der Herznote, und er bekommt eine angenehme Würze und Cremigkeit. Die Haltbarkeit ist gut, die Projektion enorm. Vorsichtiges Dosieren ist tagsüber angesagt. Ins Büro würde ich diesen Duft ohnehin nicht tragen.

Mir gefällt 1804 sehr gut, ob George Sand ihn getragen hätte, ist fraglich.
5 Antworten

Statements

24 kurze Meinungen zum Parfum
AukaiAukai vor 2 Jahren
6
Sillage
3.5
Duft
Wer hat Waschpulver
in den Multivitaminsaft getan?
Und warum schwimmt da
eine Gewürznelke drin rum?
Oder ist das
eine ertrunkene Fliege?
29 Antworten
R3mt9R3mt9 vor 2 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Auf warmer Amberdecke
in einem Würzchenbette
süß Ananas entblättert liegt,
olfaktophonisch unbesiegt.
17 Antworten
MichelangelaMichelangela vor 4 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Fruchtig, würzig, warm, süß und saftig. Ich dufte so lecker! Beiß in mich rein oder ich tu es selbst!
(...im berauschten Zustand verfasst!)
2 Antworten
HeikesoHeikeso vor 5 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Ananas, zuckersüß und seelenvoll. Gewürznelke, Sandel, Vanille. Blumig dazu. Hier quengelt nichts. Ein sehr behaglicher Duft.
6 Antworten
MilaMintMilaMint vor 8 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Elegante Frau mit ledernem Sommerhandschuh hält ein Glas süß duftenden, frisch gepressten Ananassaft, garniert mit üppiger Gardenie!
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

2 Parfumfotos der Community

Beliebt von Histoires de Parfums

Ambre 114 von Histoires de Parfums 1740 von Histoires de Parfums 1899 von Histoires de Parfums 1889 - Moulin Rouge von Histoires de Parfums This is not a Blue Bottle 1.2 / Ceci n'est pas un Flacon Bleu 1.2 von Histoires de Parfums 1725 von Histoires de Parfums 1828 von Histoires de Parfums 1826 von Histoires de Parfums Tubéreuse 3 Animale von Histoires de Parfums 1969 von Histoires de Parfums Noir Patchouli von Histoires de Parfums 1904 (Absolu Eau de Parfum) von Histoires de Parfums Édition Rare - Fidelis von Histoires de Parfums Prolixe von Histoires de Parfums Édition Rare - Veni von Histoires de Parfums Édition Rare - Ambrarem von Histoires de Parfums This is not a Blue Bottle 1.3 / Ceci n'est pas un Flacon Bleu 1.3 von Histoires de Parfums Irrévérent von Histoires de Parfums Édition Rare - Pétroleum von Histoires de Parfums This is not a Blue Bottle 1.1 / Ceci n'est pas un Flacon Bleu 1.1 von Histoires de Parfums