1969 von Histoires de Parfums
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.2 / 10 215 Bewertungen
1969 ist ein Parfum von Histoires de Parfums für Damen und Herren und erschien im Jahr 2006. Der Duft ist fruchtig-süß. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Fruchtig
Süß
Würzig
Gourmand
Blumig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
PfirsichPfirsich FrüchteFrüchte
Herznote Herznote
RoseRose GewürznelkeGewürznelke KardamomKardamom weiße Blütenweiße Blüten
Basisnote Basisnote
SchokoladeSchokolade PatchouliPatchouli weißer Moschusweißer Moschus KaffeeKaffee

Parfümeure & kreative Köpfe

Bewertungen
Duft
7.2215 Bewertungen
Haltbarkeit
7.7157 Bewertungen
Sillage
6.7155 Bewertungen
Flakon
7.1143 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.037 Bewertungen
Eingetragen von Lobelia, letzte Aktualisierung am 18.03.2024.

Rezensionen

10 ausführliche Duftbeschreibungen
7
Preis
6
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
9.5
Duft
Stanze

105 Rezensionen
Stanze
Stanze
Top Rezension 28  
Picknickkorb der Revolte
1969 war das Jahr der ersten Mondlandung der Geschichte. Nach Raketentreibstoff riecht 1969 jedenfalls nicht. Es war auch das Jahr der brutalen Morde der Manson-Familie. 1969 riecht nicht nach Blut. Georges Pompidou wurde französischer Präsident. Kann mir nicht vorstellen, dass er etwas mit 1969 zu tun hatte und schonmal gar nicht mit Revolte. Ursprünglich hieß 1969 wohl "1969 Parfum de Revolte". Karl Marx, Vladimir Lenin und Che Guevara waren 1969 schon tot und können auch nichts damit zu tun haben.

Was bleibt? Genau. Woodstock! 1969 beschreibt den möglichen Picknickkorb einer jungen Frau. Warum sind wir nicht gleich drauf gekommen? Die Revolte ist in diesem Fall der fehlende Haarschnitt oder, dass sie mit dem jungen Mann geht, den ihre Eltern unpassend finden und der ihr immer erklärt, dass freie Liebe eine tolle Sache sei, damit er sich auch noch um andere junge Damen kümmern kann. Nennen wir das junge Ding Silvia.

Silvia hat also Früchte eingepackt in ihren Picknickkorb für Woodstock, besonders Birnen. Wahrscheinlich ist sie Vegetarierin. Früchte sind praktisch, die halten sich das ganze Wochenende. Außerdem hat sie eine Flasche Rosenbrause mit. Das ist zwar ungewöhnlich, aber warum nicht. Man brauch beim Tanzen definitiv etwas zu trinken. Außerdem ist noch jede Menge Schokolade in dem Picknickkorb. Das ist vielleicht nicht gesund, macht aber satt. Und wenn man geraucht hat, stillt es den Heißhunger. Woodstock eben. Was daran laut Herstellerseite Erotik evozieren soll, erschließt sich mir allerdings nicht. Vielleicht tanzt Silvia leicht bekleidet barfuß im Regen während sie lasziv ihren Picknickkorb schwenkt. Ich weiß es mal wieder nicht. 1969 riecht nicht nach Revolte und macht auch sonst keinerlei Aussage. Ich hab aber die alte Woodstockschallplatte hervorgekramt und höre die Musik jetzt beim Schreiben.

Mir und familiärem Tester M gefällt 1969 gut. Ich würde es vielleicht sogar kaufen. Es ist das erste Mal, dass ich ein Parfum von Histoires de Parfums kaufen würde! 1969 riecht wie Birnen-Rosen-Brause mit Schokolade. Es ist also ein fruchtiger Gourmand.

Auf der Arbeit musste ich nachsprühen. Beschwert hat sich niemand. Hätte mich auch sehr gewundert. Zum Ausgehen hätte 1969 wahrscheinlich zu wenig Projektion. Selbst auf der Arbeit hätte ich etwas mehr Sillage nicht bedauert. 1969 nervt nicht. 1969 eignet sich eher für Frauen. Mutige Männer, die gegen sexistische Stereotype rebellieren wollen, können es natürlich auch tragen. Da ich schon 1966 geboren bin, bin ich wahrscheinlich zu alt für 1969. 1969 wird dann mein Protest gegen Altersdiskriminierung sein.
15 Antworten
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
7.5
Duft
MarieLaVie

45 Rezensionen
MarieLaVie
MarieLaVie
Top Rezension 21  
Elle Woods trägt 1969
Ich bin ja immer wieder erschrocken, wie sehr meine Meinung von den durchschnittlichen Erfahrungsberichten abweicht. Nein, eigentlich ist es nicht das, was mich erschreckt. Es ist, wie sehr mich unterschwellig und ungewollt die durchschnittliche Meinung beeinflusst.

Ich habe viel hin und her überlegt, ob ich eine Abfüllung oder sogar den wundervoll gewitzten kleinen Flakon von 1969 meiner Sammlung hinzufügen soll.
Die Pro-Argumente in Kürze:
- Ich mag den Duft,
- er hält lange,
- hat eine angenehme Sillage
- und hat sich sowohl in kaltes als auch warmes Wetter bestens eingefügt.
- Bonuspunkt: Komplimente von Freunden (das ist nebenbei gesagt selten).

Beschreiben würde ich ihn als "pink". Eigentlich nicht meine Farbe, ernsthaft, ich mag kein pink. Mochte ich noch nie. Es ist süß, startet mit einer leicht trockenen Kakaonote, aber eigentlich geht es sofort über in die Pfirsich-Nektar-süße Herznote, die hält und hält und hält. Pink, pink, pink.
Aber irgendwas ist da noch. Es ist nicht rein-gourmand, nichts, das nur an Weihnachten getragen werden kann. Es ist nicht Angel, so zuckersüß, dass es einem das Gesicht verzieht und an falsch-lächelnde Verkäuferinnen mit mega Duftwolke denken lässt.
Es ist eher wie Reese Witherspoon in Natürlich Blond. Pink, aber nicht so dümmlich wie es der erste Eindruck vermuten lässt. Ein bisschen flippig, nicht der furchtbar langweilige Spießer und im Grunde genommen vollkommen ok, solange der Betrachter mal weg kommt vom Stereotypen-Denken.

Passt Elle Woods ins Jahr 1969? Darüber lässt sich streiten. Ich war damals noch nicht geboren und auf den ersten Blick erinnert sie vielleicht eher an das Typ Mädchen, das die Hippies gerade nicht verkörpern wollten: Elle Woods kifft nicht und ist auch sonst nur gepflegt anzutreffen. Aber der klassische Yuppie der 60er wäre sie auch nicht.
Ich wage die vollkommen irrelevante Behauptung aufzustellen, dass Elle Woods auch damals ihren eigenen Weg gegangen wäre und sich weder sonderlich an Hippie-Trends noch konventionellen biederen Gepflogenheiten gestört hätte.

Gut, nicht jeder mag "Natürlich Blond" und nicht jeder schafft es, revolutionäres Denken vom Woodstock-Peace-Zeichen zu befreien. Das ist ok. Für die restlichen leicht unkonventionellen Freidenker gilt: Erlaubt ist, was gefällt und ich und Elle Woods tragen 1969.

Doch noch kurz zurück zum Anfang: Die schlechten Bewertungen. Sie haben es tatsächlich geschafft, dass ich seit 1 1/2 Jahren überlege, ob ich etwas Wesentliches im Duft missdeute oder anders rieche. Schlimmer noch, ob ich dumm rieche, wenn ich den Duft trage. Also habe ich mir heute noch einmal alle Parfumo Bewertungen durchgelesen und mich dazu entschlossen, ein für allemal auf die allgemeine Meinung zu pfeifen. Ich trage zwar kein pink, aber ich und 1969 kommen ganz wunderbar miteinander aus. Für mich ist es definitiv ein Parfum de Revolte.
9 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
1
Duft
Florblanca

1143 Rezensionen
Florblanca
Florblanca
Hilfreiche Rezension 17  
It was the winter of '67
3. Februar 1967, es war saukalt und es lag eine Menge Schnee. Sehr sehr früh am Morgen aufstehen, warm anziehen, die restlichen Habseligkeiten zusammenpacken und mit Eltern, Großeltern beiderseits, Tanten, Onkeln und Cousinen zum Zug. Viele Tränen und warme Abschiedsworte - dann fuhr der Zug los. Über Karlovy Vary ging es nach Nürnberg. Irgendwann am späten Nachmittag sind wir dort angekommen und wurden in einem Gebäude für Flüchtlinge untergebracht. Auch in Nürnberg war es saukalt und es lag Schnee. Zwei Tage später ging es weiter nach Langen in Hessen und von dort nach Eppertshausen (das Kaff heißt wirklich so). Schon in Nürnberg ist es mir aufgefallen und dann auch in Eppertshausen - hier war alles so gerade und geordnet und so sauber...

1968 kam dann in meiner ehemaligen Heimat der Prager Frühling und auch hier in Deutschland begann es überall zu brodeln. Noch war ich sehr behütet und habe von den Studendenrevolten in Frankfurt nicht viel mitbekommen, denn ich war gerade 15 und ging noch zur Schule - erst in Eppertshausen und das letzte Schuljahr in Ober-Roden, das heute Rödermark heißt. Erst ab September 1968, als ich in Frankfurt am Main meine Lehre begonnen habe, wurde ich mit diesen Dingen konfrontiert und konnte so gar nichts damit anfangen. Ich war weder Studentin noch informiert oder interessiert genug, um diese Ereignisse überhaupt erfassen zu können. Das kam erst einige Jahre später, als ich das dörfliche Naivchen aus dem 400 Seelen-Kaff abgelegt hatte.

Und ich schwöre, es roch zu der Zeit nach allem möglichen, aber nicht nach Pfirsichschnaps mit Blümchen und Kakao.

Es war die Zeit des gesellschaftlichen Umbruchs, die sich da anbahnte und die Jugend war grundsätzlich erstmal gegen alles, was von der Eltern- und Großelterngeneration vorgegeben und vertreten wurde. Abgesehen von der Gesinnung und von allem Äußerlichen, wie Make-up, Haare, Kleidung, war auch unser Musikgeschmack ein ganz anderer und auch unsere Düfte. Nach einer kurzen Episode mit Worth's "Je Reviens" war mein Duft über viele Jahre, bis Anfang der 80er "Fidji" von Guy Laroche.

Mit einem Pfirsichdüftchen mit Blümchen im Kakao hätten wir damals wirklich nichts anfangen können. Und so leid es mir tut, ich kann's auch heute nicht!

Diesen Duft hätte man sich bei Histoires de Parfums wirklich schenken können, oder einen Parfumeur dafür einspannen, der die Zeit 1969 miterlebt, bzw. zumindest nicht verschlafen hat...
12 Antworten
7.5
Haltbarkeit
7
Duft
Apicius

1106 Rezensionen
Apicius
Apicius
Top Rezension 14  
Dosenpfirsich und Kakao
Mich hat interessiert, was man sich bei Histoire de Parfum unter einem Duft vorstellt, der den Geist der 68er Revolte zum Ausdruck bringen soll. Ich persönlich würde hier ein optimistisches, freundliches und sonniges Parfum erwarten, so etwa wie Lubins L’Eau Neuve, das ursprünglich 1968 erschien.

Auch bei Histoire de Parfum entschied man sich für einen optimistischen Duft, wobei man den Gourmand Stil wählte.

Beim Aufsprühen wird man von einer intensiven süßlichen Pfirsich-Note getroffen. Glücklicherweise setzt die sich sofort wieder. Und zwar in ein Bett aus dunkler Schokolade. Pfirsich und Schokolade ist hier die Grundtendenz. Damit das aber nicht allzu platt wirkt, wurden florale Noten, etwas Gewürz sowie Kaffee und Patchouli drum herum gebaut. Etwas Moschus gibt ein wenig cremiges Volumen dazu. Leider droht der Moschus zwischenzeitlich, die Schokolade ein wenig zu dominieren.

Also, ganz schlecht ist das nicht, aber man muss so etwas mögen. Ich persönlich mag Gourmand Parfums meistens nicht. Es irritiert mich, wenn Leute riechen wie ein Nachtisch. Ein Bezug zur 68er Revolte ergibt sich für mich nicht automatisch. Eher ist ist dieses Parfum wie Einkaufen bei Aldi, weil Dosenpfirsich und Kakao sind da billig. Ich würde sagen, dieser Duft ist zwar seltsam, aber originell; eine Empfehlung für Gourmand-Liebhaber darf man schon geben.
3 Antworten
5
Haltbarkeit
6
Duft
FrauHolle

555 Rezensionen
FrauHolle
FrauHolle
17  
Zitronentee mit Honig und Rosen
Ich mach' das immer so; der Duft wird grundsätzlich, mit einem Drücker, auf den Handrücken gesprüht. Unvoreingenommen und ohne zu wissen was da so drinnen ist, versuche ich mich zu erinnern oder Einzelbestandteile wahr zu nehmen. Ja klar, ich habe die Probe irgendwann mal aufgrund der Pyramide hier bestellt, aber ich bin sowas von vergesslich.

Erste Assoziation, ich hocke bei einer Freundin in der Küche und sie hat wie immer keinen Kaffee mehr da. Statt dessen gibt es Tee. Zitronentee. Aber nicht der gute von Reinhold Meßmer, nein, der Krümelinstanttee von Aldi. Egal, geht auch, der ist aber schon süß und eh ich mich versehe, drückt Uschi (Name geändert), noch ne halbe Pulle Flotte Biene in die Kanne. Ich nippe nur dran und kann dann nicht mehr reden, weil das Zeug mir die Lippen verklebt.

Zweite Assoziation, nach zwei Stunden, Rosenwasser aus Marrakesch.
Nicht, dass ich da schon'mal war, aber es wurde mir einmal, wieder von Uschi, von dort mitgebracht. Eine Essenz zum Einparfumieren, Pflegen, Würzen, einfach für alles, so die arabisch-deutsche Übersetzung auf der Umverpackung. (Tipp: das muß man rückwärts lesen) Ich mag das Krams jedenfalls weder als Duft, noch in irgendwelchen Speisen.

Fazit, vielleicht sollte ich Uschi einfach mal zu meinen geschmacklichen Vorlieben informieren.. genau, das mach' ich auch, wenn ich's nicht vergesse.
6 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

32 kurze Meinungen zum Parfum
R3mt9R3mt9 vor 2 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6
Duft
Altes Frühstücksgedeck mit angegorenem Obst, Blumentabaksirritation und Süßbraungetränk auf seinem verdienten Weg ins Spülwasser.
20 Antworten
HasiHasi vor 4 Jahren
6
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
überraschend schöner Duft. Rose lümmelt sich lasziv auf Fruchtbett und wedelt mit einem fein geschnitzten hölzernen Fächer.
6 Antworten
FirstFirst vor 5 Jahren
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Wenn der anders hieße, käme er nicht so schlecht weg. Authentischer Pfirsich wird zur Pflaume mit Kardamom und Nelken - innovativ!
6 Antworten
YataganYatagan vor 6 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Die Revolte war schon 1969 offenbar wieder vorbei, denn man trauert den wilden Zeiten mit Pfirsich, Leckereien und sanften Blüten nach.
3 Antworten
StanzeStanze vor 5 Jahren
6
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
9.5
Duft
-"Hey Karl, schenk mir noch ein Glas Rosen-Pfirsich-Brause ein." -"Dann gib mir ein Stück Schokolade, Che."
1 Antwort
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

18 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Histoires de Parfums

Ambre 114 von Histoires de Parfums 1740 von Histoires de Parfums 1899 von Histoires de Parfums 1889 - Moulin Rouge von Histoires de Parfums 1725 von Histoires de Parfums This is not a Blue Bottle 1.2 / Ceci n'est pas un Flacon Bleu 1.2 von Histoires de Parfums 1828 von Histoires de Parfums 1826 von Histoires de Parfums Tubéreuse 3 Animale von Histoires de Parfums Noir Patchouli von Histoires de Parfums 1904 (Absolu Eau de Parfum) von Histoires de Parfums Édition Rare - Fidelis von Histoires de Parfums 1804 von Histoires de Parfums Prolixe von Histoires de Parfums Édition Rare - Veni von Histoires de Parfums Édition Rare - Ambrarem von Histoires de Parfums Irrévérent von Histoires de Parfums Édition Rare - Pétroleum von Histoires de Parfums This is not a Blue Bottle 1.3 / Ceci n'est pas un Flacon Bleu 1.3 von Histoires de Parfums Encens Roi von Histoires de Parfums