Blackberry & Bay 2012 Cologne

Blackberry & Bay (Cologne) von Jo Malone
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.8 / 10 390 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Jo Malone für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2012. Der Duft ist fruchtig-frisch. Es wird von Estēe Lauder Companies vermarktet. Der Name bedeutet „Brombeere & Lorbeer”.
Aussprache
Gut kombinierbar mit Wood Sage & Sea Salt (Cologne)
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Fruchtig
Frisch
Grün
Holzig
Würzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BrombeereBrombeere GrapefruitGrapefruit LorbeerblattLorbeerblatt
Herznote Herznote
BlütenBlüten
Basisnote Basisnote
ZedernholzZedernholz VetiverVetiver

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.8390 Bewertungen
Haltbarkeit
6.4318 Bewertungen
Sillage
6.0319 Bewertungen
Flakon
7.7297 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.4119 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 20.04.2024.
Wissenswertes
2021 wurde der Duft zusätzlich in der Kollektion "Brits Marmelade" vermarktet.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Blackberry & Bay (Solid Scent) von Jo Malone
Blackberry & Bay Solid Scent
In Love Again (2011) von Yves Saint Laurent
In Love Again (2011)
Bright Crystal von Versace
Bright Crystal
Rouge Trafalgar von Dior
Rouge Trafalgar
Prakt von Svensk Parfym
Prakt
Zara Olfactive N°02 - Stunningly Venice von Zara
Zara Olfactive N°02 - Stunningly Venice

Rezensionen

16 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Serenissima

1071 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Top Rezension 25  
Daphne und Apollo
Von heftiger Liebe geplagt, verfolgte Apollo die jungfräuliche Nymphe Daphne, die reizende Tochter des Flußgottes Peneios. Von der Flucht erschöpft, bittet Daphne ihren Vater, sie so zu verwandeln, dass sie dem Verfolger nicht mehr gefalle.
Ovid schildert in seinen "Metamorphosen" diese Verwandlung der schönen Daphne in einen Lorbeerbaum wie folgt:
"... Wie sie kaum es erfleht, fasst starrende Lähmung die Glieder,
Und mit geschmeidigem Bast umzieht sich der schwellende Busen.
Grünend erwachsen zu Laub die Haare, zu Ästen die Arme;
Fest hängt, jüngst noch flink, ihr Fuß am trägen Gewurzel.
Wipfel verdecken das Gesicht; nichts bleibt als die glänzende Schönheit.
So auch liebt sie der Gott. An den Stamm die Rechte gehalten
Fühlt er, wie noch bebt in der bergenden Rinde der Busen,
Und mit den Armen die Äste umfangend, als wären es Glieder, umfassend
Gibt er Küsse dem Holz. Den Küssen entzieht sich das Holz auch.
"Weil Du", sprach er sodann, "nicht mein werden kannst als Gattin,
Werde denn mein als Baum. Dich soll nun ständig die Leier,
Dich soll tragen das Haar, Dich ständig der Köcher, o Lorbeer!"

"Laurus Nobilis" (wie vornehm das schon klingt!) soll künftig eine ganz besondere Auszeichnung darstellen.
Wenn das keine Liebe ist!

Nun, einen Lorbeerkranz wird Jo Malone mit "Blackberry & Bay" sicher nicht erringen.
Und doch ist auch dieser Duft in seiner Klarheit wieder etwas ganz Besonderes.
Die Süße der prallen, sonnengereiften Brombeeren allein, erfüllt mit den Bildern des unendlichen Sommers.
Fast kann ich sie schmecken, diese Beeren.
Ein Spritzer der Bitternis von Grapefruit, nur so leicht im Vorübergehen versprengt, rundet geschickt ab.
Aber ihren ganz besonderen Reiz erhält diese Duftkomposition durch den Lorbeer: herb und sehr würzig, ein bisschen kratzig - wie auch aus der Küche bekannt -, wird die fruchtige Beerensüße an die zweite Stelle gedrängt.
Der Lorbeer dominiert; er macht diesen Duft außergewöhnlich, verleiht ihm Würze und vielleicht auch ein bisschen Aggressivität - ja, manchmal fast schon Stacheln!
Das macht "Blackberry & Bay" an den Tagen, an der besonderen Dünnhäutigkeit, als Begleiter sehr wertvoll.
Im Gegensatz zu den meisten anderen mir bekannten Jo Malone-Düfte wird er dadurch dauerhafter, aussagekräftiger.
Ein Hauch von Blüten, wie auf Zedernholz gepfropft, vollendet diese Sommersymphonie, die man bis zum letzten Ton genießen sollte.
Sich vielleicht hier und da noch ein "da Capo" gönnen: mit zwei, drei Sprühstößen ist das kein Problem!

Es ist wahrhaftig kein Duft für zarte, anschmiegsame Frauen oder entsprechend zärtliche Momente.
Sensibelchen lassen vielleicht besser die Finger davon!

"Blackberry & Bay" ist laut, fordert Aufmerksamkeit!
Er verleiht seiner Trägerin Kraft, lässt sie in seiner Klarheit den Kopf höher tragen und damit in dem Glauben, gemeinsam mit ihm einen Lorbeerkranz erringen zu können!
Und das ist gut so!
8 Antworten
10
Preis
6
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
FrauMieze

273 Rezensionen
FrauMieze
FrauMieze
Sehr hilfreiche Rezension 32  
der Garten an der Klippe
Blackberry & Bay Cologne ist für mich ein spezieller Jo Malone. Er ist krautig grün, frisch und irgendwie beerig, aber unsüß und eher trocken.

Für mich ein ganz besonders toller Duft den ich am liebsten mit Wood Sage & Sea Salt Cologne layer. Diese Kombi gibt nochmal den extra Schliff.

Sprühe ich ihn auf, bin ich sofort an einer steilen Klippe, ganz oben auf einer grünen Plattform überm tosenden Meer.
Dort steht ein kleines, uriges Fachwerk-Häuschen mit einem wunderschönen, wilden Garten in dem allerlei Kräuter, Bäume, Sträucher und Beeren wachsen.
Es duftet nach Lorbeeren, unsüßen Zitrusfrüchten.
Die Beerensträucher sind grün aber noch nicht voll früchtetragend. Zarte, feine Blümchen sind vereinzelnd zu finden, sie machen den Garten bunt und fröhlich.
Die steife Brise auf der Klippe bringt eine Frische mit sich, die mit den Düften im Garten eine vollkommene Symbiose eingeht...
Die Gedanken sind frei, innerer Frieden und Ruhe zu finden, fällt hier so leicht.
Ein Ort zum Krafttanken.
Ja genaus so fühlt sich Blackberry & Bay für mich an.

Ich fühle mich damit unglaublich frisch, energiegeladen, überhaupt nicht sexy aber selbstbewusst und stark, clean und frei.
8 Antworten
7
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Leimbacher

2768 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 17  
Die Farbe Lila
Was gibt Erfrischung an einem heißen Tag wie heute?
Ist es vielleicht diese fruchtig-waldige Beute?

"Blackberry & Bay" ist einer von Jo Malones Hits,
ein trocken-lilaner Sprühstoss und gefühlt reicht es für's Ritz.

Selten wurde die Farbe Lila von einem Parfum mehr in meinen Kopf transportiert,
von Mai bis Septmber man, wenn man ihn besitzt, immer wieder gerne nach ihm giert.

Verspielt und edel, luftig und reif,
eine verlässliche Waffe gegen Verspannungen, u.a. deswegen ich immer gerne zu ihm greif'.

Relaxed aber irgendwie auch belebend,
ist man gerne bei seinen Trägern in der Gegend.

Krautig, frisch, stachelig und ein Waldgeist von erhabener Transparenz,
da lässt es sich noch viel leichter und ohne schlechtes Gewissen machen einen Lenz.

Schwarze Beeren können einen leicht bekehren,
als hätte man sie ideal abgenommen, nur Sekunde bevor sie gähren.

Ein guter Zuhörer, ein treuer Begleiter,
ohne aufdringlich zu sein macht er mich schnellstens heiter.

Grün, trocken, es droht ein Brand im Wald,
er ist einer der einlullt und nicht besonders knallt.

Zart und transparent, ein Stückchen vom roten Wein,
hängt er einem nicht allzu lange am Bein.

Wie eine warme Brise in der Bretagne, transparent und naturgetreu,
ist dieser zahme Wallach anfangs noch ein wenig scheu.

Doch er hat das Zeug zum besten Freund und auch zum Layern,
sollte man sich ihm nur behutsam genug nähern.

Wie ein Zentaur oder eine Gestalt aus der Sage,
danach ich direkt nur noch halb so viel über die 35 Grad klage.

"Blackberry & Bay" verlegt den matschig-pieksigen Frucht-Dornen-Wald an die Küste,
ein ölig-fluffiger Traumhauch, der eigentlich noch ein ganzes Stück bekannter sein müsste.
2 Antworten
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Farneon

107 Rezensionen
Farneon
Farneon
Top Rezension 11  
Eher Strauch als Beere, oder: britisches Understatement, perfekt ausbalanciert
Wir haben es hier mit einem Cologne zu tun, und das merkt man auch. "Blackberry & Bay" (BB) ist ein eher hautnaher und zarter Vertreter seiner Zunft. Aber ein immes guter! Die Blüten in der Herznote sowie die überwiegende Klassifizierung als Damenduft hilten mich lange von einem Test ab. Aber weder rückt das eine in den Vordergrund noch entspricht das andere meiner persönlichen Einschätzung.

Kommen wir direkt zur namensgebenden Hauptzutat, der Brombeere! Auch hier hatte ich die Befürchtung, ich würde am Ende mehr oder weniger an einem Glas Schwartau-Konfitüre riechen ... mitnichten! Denn welche Essenzen auch immer Anwandung finden in BB - was sich in mir breit macht, ist eher das Gefühl, ich stünde vor einem reifen Brombeerstrauch im Spätsommer. Die Frucht ist wahrnehmbar, aber nicht dominant. Das Grüne, Holzige und Erdige schwingt stets auf recht natürliche Weise mit. Vorrangig dürfte das dem Lorbeer, der Zeder und dem Vetiver geschuldet sein, denn selbstredend hat man hier keine Brombeerhecke gerodet, in den Hecksler gesteckt und alles darin Enthaltene irgendwie extrahiert! ;-)

Die große Stärke dieses Colognes liegt eindeutig in seiner Unaufgeregtheit und in seinem verführerischen Aroma, das der Phantasie weiten Spielraum lässt. Hier ist nichts zu dick aufgetragen, was manch einer anfangs vermissen mag. Dafür führe ich meine Hand immer wieder an meine Nase und roch auch gestern vor dem Einschlafen etwas Lieblich-Balsamisches, das freilich nicht für die grelle Welt da draußen bestimmt ist.

Obwohl er olfaktorisch in eine ganz andere Kerbe schlägt, würde ich BB vom Eindruck, der Machart, der feinen Nuancen und der unaufgeregten Art in meiner (!) Sammlung am ehesten mit "Voyage D'Hermes" vergleichen. Im aktuellen Mainstream jedenfalls wäre die Brombeere ganz sicher eine stark gezuckerte Frucht und keine Pflanze, die mit einer spätsommerlichen Umgebung perfekt in Einklang gebracht wird. Daher großes Kompliment!
4 Antworten
10
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
10
Duft
FLUidENTITY

246 Rezensionen
FLUidENTITY
FLUidENTITY
Top Rezension 11  
Ein olfaktorisches Frühlingsgedicht
Seit dem Münchner-Parfumo-Sommer-Treffen anno 2013 thront dieser wunderschöne Flakon mit Box und allem drumherum auf meinem Duftregal gaaaaaanz oben.

Wundervoll zurückhaltend, geschmackvoll, subtil dezent und fast schon poetisch duftet B&B dann herunter.

Es ist eine gewisse Art von leicht pudriger Rauigkeit dabei, die mit den Blüten verschmilzt, aber dennoch voneinander getrennt duften. Wie sagte doch mal ein Prof von mir:
"Man kann die beiden Dinge unterscheiden, aber nicht voneinander trennen". (Prof v. Brück)

Das "Wie": leicht pudrig rau, ist hier mit dem "Was": Frucht und Blüten, perfekt aufeinander abgestimmt.

Die Kopfnote bezieht die Herznote langsam aber sicher mit ein. Das Lorbeerblatt präsentiert sich auch in diesem leicht pudrig-rauen Gestus, und so auch die Brombeere. In der Süße zurückgenommen, merci Fabrice :), passt sie ganz harmonisch in die Komposition hinein. Von der Kopfnote geht ein schöner, stimmiger, abgerundeter Nachhall aus. Die Blüten sind keinesfalls nackt oder auf sich alleine gestellt. Es ist wie bei einer Staffel, Läufer B rennt schon los und im Lauf übernimmt er von Läufer A die Grapefruit, äähhh den Stab.

Die subtile Rauigkeit ist sozusagen das Vehikel, wie erst das Fruchtige und dann das Jasminige transportiert werden. Keine Brechstangen Blumigkeit offenbart das Herz, kein lautes florales Auftrumpfen, sondern zurückgenommen, fein und dezent.

Für mich als Mann ist der Duft damit perfekt tragbar, frag mich warum ich hier die einzige männliche Nase bin, die den hat...naja nicht so tragisch.

Ähnlich pianissimo geht es weiter. Vetiver schleicht sich ein und niemand hat´s gemerkt. Aber es ist auch so nahtlos alles komponiert, die holzige Basis passt nicht nur ins Gesamtkonzept, sondern gibt mit den Blüten auch irgendwie Sinn, back to nature, sozusagen. Vetiver gibt nocheinmal etwas Natur dazu und ich kann CatwithaHat voll verstehen. Lorbeer schimmert immernoch etwas nach, so dezent der Duft auch ist, so sublim, so haltbar ist er in sich selbst. Die Basis ist noch ganz dezent floral und fruchtig, nur bisschen robuster. Doch war die Basis nicht untätig bis dato, sondern stützte den ganzen Verlauf bis hierher. Genau in dem Maß, wie es sein sollte, die fruchtigen-rau-pudrigen-Blüten werden nicht vom Holz umgekloppt, was wäre das denn, aber die ein oder andere Basis soll das schon mal verbockt haben, sondern werden stabilisert und im wahrsten Sinne des Wortes unterstützt.

Die Projektion ist, wie ich schon angedeutet hab, nicht "all eyes on me"-mäßig. Das würde auch irgendwie nicht passen, so subtil gearbeitet, da hat man es nicht nötig "Hier" zu schreien (und will es auch vielleicht gar nicht, also ich zumindest nicht).

B&B ist ein Frühlings- und Sommerduft wie er im Bilderbuche steht. Im Herbst werde ich ihn auch noch tragen, aber nur an strahlend goldenen Herbsttagen, wenn die Blätter kräftig rot-gold von den Bäumen funkeln und die Kastanien auf dem Boden liegen.
5 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

82 kurze Meinungen zum Parfum
BastianBastian vor 2 Jahren
6
Sillage
7
Haltbarkeit
6.5
Duft
Idee ist garnicht schlecht
Fruchtiges mit dem Lorbeerblatt zu Kombinieren.
Die Blüten und die Holzigen Noten passen irgendwie nicht rein..*
19 Antworten
Lenka85Lenka85 vor 1 Jahr
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Schöne Beerennote auf herb grünem Lorbeer. Ein leicht stechender Unterton und seifige Noten mindern die Begeisterung leider etwas.
8 Antworten
JumiJumi vor 8 Jahren
5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
9
Duft
Ich bin ne Loorbeere... Nein, ne Brombeere... Nein,.. Ach, ich bin einfach ein frech-würziges, herb-spritziges, zart-holziges Früchtchen!
2 Antworten
HeikesoHeikeso vor 3 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Anfangs herb-beerig und bitter-grapefruitig. Cremige saubere Frische kommt dazu. Lässt mich strahlen und aufleben.
9 Antworten
AnnabrauchtAnnabraucht vor 2 Jahren
7
Duft
Brombeer-Süße und Minz-Frische.
Was für ein zauberhafter Frühlings- & Sommerduft.
Ganz natürlich, wie ein Spaziergang über eine nasse Wiese.
1 Antwort
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

12 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Jo Malone

Wood Sage & Sea Salt (Cologne) von Jo Malone Myrrh & Tonka von Jo Malone Scarlet Poppy von Jo Malone Velvet Rose & Oud (Cologne Intense) von Jo Malone Mimosa & Cardamom (Cologne) von Jo Malone Oud & Bergamot von Jo Malone English Pear & Freesia (Cologne) von Jo Malone Dark Amber & Ginger Lily von Jo Malone Peony & Blush Suede (Cologne) von Jo Malone Ginger Biscuit von Jo Malone Blue Agava & Cacao von Jo Malone Lime Basil & Mandarin (Cologne) von Jo Malone English Oak & Hazelnut von Jo Malone Nectarine Blossom & Honey (Cologne) von Jo Malone Jasmine Sambac & Marigold von Jo Malone Orange Bitters von Jo Malone Wild Bluebell (Cologne) von Jo Malone Vetiver & Golden Vanilla von Jo Malone Earl Grey & Cucumber von Jo Malone Pomegranate Noir (Cologne) von Jo Malone