Into the Void 2016

Into the Void von Juliette Has A Gun
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.6 / 10 105 Bewertungen
Into the Void ist ein beliebtes Parfum von Juliette Has A Gun für Damen und Herren und erschien im Jahr 2016. Der Duft ist holzig-blumig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert. Der Name bedeutet „Ins Leere”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Blumig
Würzig
Süß
Harzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
LakritzeLakritze
Herznote Herznote
schwarze Orchideeschwarze Orchidee TonkabohneTonkabohne
Basisnote Basisnote
GuajakholzGuajakholz Papyrus-HolzPapyrus-Holz PatchouliPatchouli ZedernholzZedernholz
Bewertungen
Duft
7.6105 Bewertungen
Haltbarkeit
8.191 Bewertungen
Sillage
7.992 Bewertungen
Flakon
8.1101 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.924 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 24.02.2024.

Rezensionen

3 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Preis
9
Flakon
8
Sillage
7
Haltbarkeit
10
Duft
Jubel

7 Rezensionen
Jubel
Jubel
Sehr hilfreiche Rezension 9  
Into the Void – In die Leere, das Nichts
Der kanadische Astronaut Chris Hadfield sagte in einem Interview, der leere Raum, zwischen den Planeten in unserem Sonnensystem, würde nach verbrannten Steaks riechen. Into the Void von Juliette Has a Gun beschreibt ganz sicher eine andere Leere.

Mich erinnert dieser Duft, den ich als die wichtigste Duftentdeckung seit Jahren erlebe, an die frische, kühle Luft einer sternklaren Frühlingsnacht:

– Ich trete an die Terrassentür, die meine Spiegelung gegen die völlige Dunkelheit im Freien reflektiert, und öffne sie weit. Während ihre Außenseite nun von Feuchtigkeit bedampft wird und im Mondlicht selbst wie ein Spiegel silbrig glänzt, dringt aus der Nacht eine angenehme Kälte ein. Mein ganzer Körper beginnt zu beben, meine Haut reagiert auf den raschen Temperaturunterschied und lässt meine Lippen zittern. Die Luft ist noch gesättigt mit dem süßlichen Duft weißer Frühblüher, der ihren zarten Blüten durch die milchig-gelbe Frühjahrssonne entlockt wurde. Dieser Duft beruhigt mich, wärmt mich, entspannt mich – ganz und gar. Jetzt, in der Nacht, vermischt er sich mit der Feuchte, die sich sanft auf die Natur legt und morgen Früh zahllose Reifperlen auf allem da draußen gebildet haben wird – bis die Sonne sie wieder in Dampf verwandelt. –

Into the Void erinnert mich (tatsächlich vermutlich die schwarze Orchidee?) an den lieblichen Duft der Mondkerze – #Cierge de Lune – einer Kaktusblüte also, die tatsächlich in der Nacht blüht. Ihren Duft empfinde ich als absolut betörend, sinnlich, voller Weichheit, Weisheit, Liebe und silbrigen (Mond-)Lichts. Eingehegt wird dieser schwindelerregende Duft bei Into the Void durch den schweren, dunkel-süßen Duft des Lakritzes. In keinem Duft, den ich kenne, scheint mir diese Note so gut und gekonnt verwoben, wie in diesem Parfum. Hier dient Lakritz tatsächlich als Gegengewicht und Opponent der helleren Nuance, als Anker, der Into the Void in Dunkel festmacht und den Schwindel bricht, bevor man den Halt verliert.

Süße Tonkabohne rundet den Duft ab. Zeder und Guajak verleihen eine ganz sanfte, hintergründig-holzige Würze. Patchouli, sehr zart, vernebelt Into the Void mit einem düsteren Schleier.

Für mich, die schlagartig eine schwere Abhängigkeit entwickelt hat, ist allein die Haltbarkeit ein kleiner Schock. Dieser Juliette Has a Gun ist (wenigstens bei mir oder besser gesagt: für mich) ein flüchtiger Duft. Selbst auf Textil verschwindet er nach einigen Stunden und erinnert mich daran, dass es immer die schönsten Dinge im Leben sind, die am schnellsten vergehen. Einerseits macht mir das Kummer, andererseits verleitet es mich zu überschwänglichem Gebrauch. So soll es duften – wenn nicht dauernd, dann eben immer und immer wieder.
5 Antworten
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
DonJuanDeCat

2028 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Sehr hilfreiche Rezension 9  
In der Leere duftet es sanft süß und holzig
Hm, es ist lange her, dass ich einen Juliette Duft getestet habe, vor allem eines dieser exklusiveren Düfte, die auch in anderen Flakons kommen. Vielleicht liegt das daran, dass ich eigentlich etwas angst vor der kratzbürstigen Juliette habe, die ja angeblich bewaffnet ist (… ich hoffe doch nur mit Flakons… wobei auch die ziemlich weh tun können, wenn die Furie sie einem gegen den Kopf werfen sollte!!).

Nee,… um die Wahrheit zu sagen, hatte ich für ne Weile einfach nur das Interesse an den Juliettes verloren, da ich mich in Parfümerien in letzter Zeit mit einer freakigen Parfuma traf (oh ja, du, die das hier gerade liest, du weißt genau, dass ich dich meine, mu ha ha ha!!! :D), die mich lieber in Nischenparfümerien zerrte als solche Düfte zu testen, und wo ich dann mich jedesmal irgendwie leicht verloren oder besser gesagt überfordert fühle, weil ich die meisten Nischendüfte nicht wirklich kenne und mich mal wirklich mehr mit diesen Düften beschäftigen sollte. Aber das ist eine andere Geschichte, so dass ich mich jetzt wieder dieser Juliette hier widme.

Der Name des Duftes bedeutet „In die Leere“, was sich schon ein wenig geheimnisvoll anhört, was natürlich immer die Spannung auf einen Duft steigert, findet ihr nicht auch?

Der Duft:
Ah, Lakritze! Man riecht sofort diese schwarze Süßigkeit, die man entweder mag oder einfach nur verabscheut. Ich für meinen Teil mag viele Arten von Süßigkeiten, unter anderem auch Lakritze. Gut, als Duftnote ist es schon ein wenig ungewöhnlich, aber nicht unbedingt schlecht. Dazu kommen weichere Duftnoten, das muss die puderige Tonkabohne sein, von der auch die nette süße Note ausströmt. Dann rieche ich die Hölzer, von denen ich am besten das sanftere Guajakholz heraus riechen kann. Ich erkenne zudem Anflüge von Oud. Nicht zu stark, nicht zuu schwach, einfach nur gut und passend dosiert.
Okay, jetzt habe ich Schwierigkeiten, die schwarze Orchidee heraus zu riechen, weil ich dessen Duft nicht so gut kenne. Da ist etwas schwer-blumiges, aber nicht trocken-stickiges. Es ist schwierig zu beschreiben, da die blumige Note nicht stärker und damit heraus stechender duftet als die anderen Duftnoten wie die Tonkabohne oder die Hölzer, aber vielleicht kommt das ja noch im weiteren Duftverlauf.
Später finde ich den Oud besser riechbar und bin mir nun auch sicher, dass Oud drin ist, auch wenn er nun nicht angegeben wurde. Die puderige Tonkabohne riecht weiterhin hervorragend lecker mit seiner sanften Süße, die blumigen Noten (und auch die Lakritze) klingen dagegen etwas ab, scheinbar werden die Orchideen also doch nicht stärker. Die Hölzer bilden die Grundlage der Basis, von denen man nun auch die Zeder sehr gut erkennen kann.
In der späteren Basis ist der Duft zwar weiterhin leicht puderig, sanft und süßlich durch die Tonkabohne (wobei die Süße auch ein klein wenig an Amber erinnert), doch am intensivsten strahlt nun die Zeder aus, dazu riecht man weiterhin auch ein wenig Oud (und dies irgendwie gemischt mit etwas erdigem Patchouli).

Die Sillage und Haltbarkeit:
Die Sillage ist ganz gut und damit sehr gut an einer riechbar. Großzügig aufgetragen wirkt er für eine Weile sicher sogar raumfüllend.
Auch die Haltbarkeit ist ziemlich gut. Man kann den Duft von morgens bis abends gut riechen.

Der Flakon:
Der Flakon ist rechteckig und hat eine schwarze Tönung von innen (oder die Duftflüssigkeit ist dunkel, so dass der Flakon getönt wirkt, das weiß ich nicht so genau, da ich diesen Duft bzw. den Flakon nicht selber in der Hand hatte). Auf der Vorderseite sieht man in schöner, goldener Schrift den Namen und die Marke. Auch der Deckel ist vergoldet worden, so dass alles sehr hochwertig, aber nicht protzig aussieht. Ein zwar etwas simpel wirkender, aber dennoch nett gemachter Flakon.

Soo, hm ja, ich finde den Duft ziemlich gelungen. Er ist ein weicher, aber sillage-mäßig dennoch intensiver Duft, der ziemlich toll nach Hölzern, puderig-süßlichen Noten sowie Blumen duftet. Wobei die blumigen Noten eher gering und damit eher wenig feminin ausgefallen sind, so dass der Duft eventuell auch von Herren getragen werden könnte, wenn man(n) weichere und sanftere Düfte mag.

Der Duft ist vom Typ her ein Duft für den Herbst und Winter. Ich finde, man kann ihn als Allrounder einsetzen, damit meine ich, dass er sowohl tagsüber gut passt, als auch Abends und zum Ausgehen. Ja, ich finde, der Duft ist sehr nett bzw. schön ausgefallen, und wer sanfte Düfte mag, die oder der sollte diesen Duft mal ausprobieren.

Und ich… ich bekomme sicher von der Parfuma bald wieder etwas zu hören, weil ich sie hier mal wieder als Freak bezeichnet hab. Aber sie ist eben ein Freak! :D Wieso? Ganz einfach, denn wenn wir Düfte testen gehen, dann holt sie immer einen Zettel heraus, wo nie, aber auch NIE weniger als 100 Düfte drauf stehen, die sie testen möchte!! Und sie möchte ALLE testen, selbst wenn sie nach 25 Düften kaum noch riechtig riechen kann :DD
2 Antworten
8
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
InTOXIcation

18 Rezensionen
InTOXIcation
InTOXIcation
Top Rezension 32  
In a world full of princesses I dare to be Batwoman
"Leave the earth to all tis sins and hate
Find another world where freedom waits
Past the stars in fields of ancient void
Through the shields of darkness where they find
Love upon a land a world unknown
Where the sons if freedom make their home"

So lautet der Songtext von Black Sabbaths Song "Into the void"

Und er passt so zu diesem Duft.

Ein melancholischer Duft.
Schwarz wie die Nacht.

Ein Duft, der Dir aber auch Stärke gibt.
Stärke, auch aus einer Nacht voller Tränen das Positive zu sehen.
Wie der goldene Deckel als Sonne auf dem schwarzen Flakon.

Ein Duft für Sehnsüchtige.
Sehnsucht nach Gefühlen.
Der Fähigkeit zu weinen.
Der Fähigkeit zu lachen.
Hoffen können!
Ohne rosa Wolken!
Wie eine Superheldin, die versucht das Schwarz der Nacht mit Sternen zu erhellen! Kein Einhorn Glitzerduft! Ein Sternenstaubduft.
Stark, elegant, tiefgründig. Geerdet auf stabilen Hölzern.
Wie ein Mädchen im Kindergarten, dass im Batmankostüm zwischen rosa Prinzessinen sitzt.
Ein Duft, der trotz seiner dunklen Komponenten durch Tonka ein weiches Herz behällt. Ein wohliges Herz. Mit Liebe, mit Konsequenz, mit Mut.
Und ja dann fahre ich im Oktober nach Island, steh mitten im NIX und sehe verdammt nochmal die Polarlichter!
Auf diesem Berg! Der Himmel verfärbt sich zu dem Schönsten was ich je sah.
So passierte es mir und wenn es einen Duft gibt, den ich genau in diesem Moment gerne getragen hätte, dann diesen.
So wie die Aurora das Schönste war, was meine Augen je sahen, so ist dies das Schönste was ich je als Duft roch!

Ich hoffe Ihr seid nicht enttäuscht, dass ich nicht die Pyramide runtergerasselt hab. Sie erklärt sich von selber.
Ich wollte, dass Ihr evtl. nachvollziehen könnt, was der Duft in mir auslöst.

Die Fähigkeit das Schöne im Dunklen und Melancholie zu sehen.
Die Tatsache, dass schwarz nicht gleich schwarz ist.
Vergleiche man das Schwarz einer Lakritzschnecke mit dem einer Blüte.
Alles einer Frage der Wahrnehmung.

Ich danke Euch fürs Lesen!
Werd jetzt mein Batwoman Kostüm suchen.
War halt noch nie Cinderella, sondern die dunkle Variante eines Mädchens, wie in the Black Swan!
Zwar bin ich physisch nicht so zerbrechlich, jedoch auf der Gefühlsebene schon!
Und da ist es für mich umso toller, dass mir ein Duft zeigt, dass man fragil uns stark zugleich sein kann.

Through the universe the eingines whine
Could it be the end of man and time?

Nein, dein Leben fängt dann an wenn Du willst!
Trau Dich, Dein Leben zu verändern wenn Du nicht glücklich bist.
Scheitern ist besser, als etwas nie zu versuchen!
Also sei Pipi, nicht Annicka.
Sei die Heldin zwischen den Prinzessinen.

FIN
12 Antworten

Statements

45 kurze Meinungen zum Parfum
SeelanneSeelanne vor 7 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
"Juliette Gun's" Shootout: Absolut stimmig seidig-fedrige Holzmischung m. floraler Beinote zieht und trifft mit Schalldämpfer: Volltreffer.
0 Antworten
InTOXIcationInTOXIcation vor 6 Jahren
8
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Gäbe es die Nacht als Duft, wäre es dieser! Eine Nacht voller Träume, Leidenschaft und Gedanken! Verwischter Kajal! Sehnsucht nach Gefühlen!
6 Antworten
SeejungfrauSeejungfrau vor 4 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
6.5
Duft
Lakritzluftschlangen bis zu den Sternen
Peter Pan ~ Orchideen in Nimmerland
Holz & Harz ~ Samtlackschwarz
am Horizont ein Funke violett
11 Antworten
YataganYatagan vor 5 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
5
Duft
Das Problem des Duftes scheint mir die Kombination aus starken Blüten, zu viel Holz (ja, das geht) und Synthetik: Stößt mich ab!
5 Antworten
Rieke2021Rieke2021 vor 9 Monaten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
In schwarzer Sommernacht am rauchenden Feuer glimmt das weiche Holz. Üppige Blüten betören. Wir naschen Lakritz + wälzen uns auf Tonka-Erde.
7 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

6 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Juliette Has A Gun

Not a Perfume (Eau de Parfum) von Juliette Has A Gun Vanilla Vibes von Juliette Has A Gun Lady Vengeance von Juliette Has A Gun MMMM... von Juliette Has A Gun Citizen Queen von Juliette Has A Gun Musc Invisible von Juliette Has A Gun Calamity J. von Juliette Has A Gun Miss Charming von Juliette Has A Gun Moon Dance von Juliette Has A Gun Pear Inc. von Juliette Has A Gun Sunny Side Up von Juliette Has A Gun Oil Fiction von Juliette Has A Gun Vengeance Extrême von Juliette Has A Gun Liquid Illusion von Juliette Has A Gun Gentlewoman von Juliette Has A Gun Anyway von Juliette Has A Gun Midnight Oud von Juliette Has A Gun Romantina von Juliette Has A Gun Mad Madame von Juliette Has A Gun Lipstick Fever von Juliette Has A Gun