Juliette Has A Gun

Frankreich Frankreich Aussprache
Filtern & Sortieren
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 27
1 - 20 von 27

Wissenswertes

„Juliette Has a Gun” – im Namen der Rose, der Blume der Liebe! Inspiriert zu seinen Werken wurde der Gründer von Juliette has a Gun, Romano Ricci, von Shakespeares Drama „Romeo und Julia”. Die Hauptrolle in den Duftkompositionen spielt die Rose, die Königin der Blumen. Sie ist das beste Geschenk eines liebenden Mannes an die Frau seines Herzens. Und darum geht es Ricci auch, um die Liebe. In diesem Label trägt die moderne Julia eine Pistole, sie soll für Tradition und Provokation stehen.

„Zerbrechlich, unnachgiebig, romantisch oder glamourös – Frauen haben viele Facetten. Eines jedoch haben sie gemeinsam: sie verfolgen heute mehr denn je den Wunsch nach Unabhängigkeit. Diese Vision inspirierte mich, meine eigene Parfum-Marke zu kreieren. Der Name? Juliette has a Gun... oder die Interpretation von Shakespeares Heldin im 21. Jahrhundert. Eine fragile und zugleich starke Frau, nun bewaffnet, ihre geheimsten Wünsche zu leben”, sagt Romano Ricci selbst über sein Label.

Romano Ricci ist der Urenkel der bekannten Designerin Nina Ricci und der Enkel des Parfümeurs Robert Ricci. Er trägt also die besten Voraussetzungen für ein solches Projekt bereits in den Genen. Eigentlich sollte er Nachfolger von Robert Ricci werden, zog es aber vor, seine eigenen Wege zu gehen und seine Träume zu verwirklichen. 2006 gründete Romano das Label Juliette has a Gun. Er schaffte es, den bekannten Parfümeur Francis Kurkdjian für sich zu gewinnen, welcher an einigen der Düfte beteiligt war. Mit seinen Parfums soll Ricci für den neuen Trend der „Rock’n’Roll-Perfumery” mitverantwortlich sein.
Recherchiert und verfasst von SaniSani