Laura 1994 Eau de Parfum

Laura (Eau de Parfum) von Laura Biagiotti
Flakondesign Joel Desgrippes
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
6.9 / 10 366 Bewertungen
Laura (Eau de Parfum) ist ein Parfum von Laura Biagiotti für Damen und erschien im Jahr 1994. Der Duft ist blumig-frisch. Es wurde zuletzt von Angelini Beauty vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Frisch
Fruchtig
Aquatisch
Süß

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
WassermeloneWassermelone MeloneMelone Schwarze JohannisbeereSchwarze Johannisbeere
Herznote Herznote
JasminJasmin AprikoseAprikose LotusLotus weißer Pfirsichweißer Pfirsich RoseRose SeeroseSeerose VeilchenVeilchen GartennelkeGartennelke PflaumePflaume
Basisnote Basisnote
SandelholzSandelholz VanilleVanille AmberAmber MoschusMoschus
Bewertungen
Duft
6.9366 Bewertungen
Haltbarkeit
6.4259 Bewertungen
Sillage
5.7230 Bewertungen
Flakon
7.0253 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.759 Bewertungen
Eingetragen von MartinGE, letzte Aktualisierung am 05.04.2024.

Rezensionen

31 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
6.5
Duft
loewenherz

881 Rezensionen
loewenherz
loewenherz
Top Rezension 31  
Mit ihm in Rom das Jahr
Als ihr die verblasste Kopfnote des Fingerbreits Parfum aus der schmalen Phiole mit dem blaugoldenen Deckel zum ersten Mal seit einem Vierteljahrhundert wieder in die Nase steigt - beim längst überfälligen Aufräumen des Toilettenschränkchens an einem Sonntagnachmittag im Mai - ist plötzlich und ganz unerwartet alles wieder da. Und sie steht reglos mitten in ihrem Badezimmer - die Nase über den Handrücken gebeugt und die Augen zu - während gleich neben ihr die Waschmaschine lärmend Frotteehandtücher schleudert.

Jenes verrückte Jahr damals in Rom. Wassermelone und Johannisbeere. Sein jungenhaftes Lachen und seine Hand auf ihrer Hand. Jasmin und Seerose. Versengte Nächte zwischen zerwühlten Laken, draußen die lärmende Stadt. Rose und Gartennelke. Sein Atem wie ein Gewittersturm auf ihrer Haut. Pfirsich, Pflaume und Aprikose. Abschied auf einem winterlichen Bahnsteig und ein letzter Kuss auf tränenfeuchte Wangen. Vanille, Moschus, Sandelholz. Ein Vierteljahrhundert her. Und die Frage: wäre ER es vielleicht doch gewesen?

Mitte der 90er Jahre war Biagiottis Laura ein populäres - da auf den Marketing-Pfaden von Gassenhauern wie Venezia und Roma wandelndes - Alltagsparfum, das eine Verheißung von Bella Figura und Dolce Vita in deutsche Leben brachte. Ein heiterer und freundlicher Blütenduft mit beigemischten Obstakkorden und aquatischen Anklängen - hübsch, aber so nahbar und gefällig, dass er nur haarscharf an der Grenze zum Banalen und Trivialen entlang navigierte. Einer, der keine(n) störte und der - als Duft - nur kaum etwas zum dran erinnern hatte. Eigentlich.

Düfte verändern sich im Laufe der Zeit - um so mehr, je länger es sie gibt. Dabei verändert sich gar nicht mal der Duft als solcher - das manchmal schon auch, dann aber ganz häufig nicht zum Besseren - sondern vielmehr das, was er für seinen Träger oder seine Trägerin bedeutet. Damals Leichtigkeit und Jugend. Südliche Sehnsucht, ein italienisches Augenzwinkern und ein früher Damenaquate im Gleichschritt mit Cool Water Woman - lange, bevor man solche Parfums so nannte. Heute ganz viel Erinnerung. Verbrannte Nächte. Zärtlichkeit. Bedauern.

Fazit: als sie die Nase endlich hebt und den blaugoldenen Deckel langsam wieder schließt - die Handtücher sind fertig geschleudert, und die Waschmaschine mahnt mit leichtem Piepsen, dass sie ausgeräumt werden möchte - ist sie ein bisschen traurig. Nicht, weil der letzte Fingerbreit Laura doch gekippt ist, und nicht, weil sie ihn wohl nie mehr tragen wird. Und nicht, weil ER vielleicht doch der eine war, mit dem alles anders geworden wäre in ihrem Leben. Sondern weil sie nie mehr herausfinden wird, ob er es gewesen wäre.
8 Antworten
5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
6
Duft
Peanut

218 Rezensionen
Peanut
Peanut
Top Rezension 20  
Lieblichkeit hat einen Namen. Und hoffentlich ein Verfallsdatum.
Ja, Laura ist ´ne Hübsche. Eine liebliche, romantische Mischung aus Frisch-Fruchtig, Gut-Aquatisch und Zart-Blumig (mit Gut-Aquatisch meine ich, dass Laura nicht nach Detergenzien müffelt). Keine Frage, ein schönes Mädchen.

Ehrlich ist Laura auch: Die Duftpyramide stimmt von vorne bis hinten (nur die Vanille hat Laura irgendwie weggefuttert). Viel Melone mit Johannisbeere am Anfang. Unsüße Pfirsich-Aprikose-Mischung mit aquatischen Blumen und lieblichem Blütenpotpourri. Eine kuschelig-weiche, aber sandelholzdominierte Basis zum Abschied.

Alles in allem ein Gemisch, das haargenau so riecht, wie es Aufmachung und Werbespot versprechen (manchmal passen der Duft und das Drumherum einfach). Ein verdammt schöner Duft: Luftig, sonnig, fruchtig und wässerig (ähm—aquatisch). Ach ja, und –ganz wichtig- LIEBlich.

Ein Duft, den ich aber trotzdem nicht riechen kann. Zum einen wortwörtlich. Obwohl er, wie viele 90er-Parfums, recht resolut und kein laues Lüftchen ist, nehme ich ihn als eher fade wahr. Zum anderen kann ich ihn nicht mehr riechen, weil ich mir denke: Wann hören Tanten, Omas und (gute?) Freundinnen endlich damit auf, „Laura“ zu zu allen Gelegenheiten zu verschenken (in der obligatorischen Schlecker-Kombipackung mit 50 ml Bodylotion und Duschgel)?

„Hugo Deep Red“ soll der meist verbreitete Damenduft in der Bundesrepublik sein? Glaub´ ich nicht! Ich wette, die meisten Badezimmer-Spiegel-Schränkchen mit den üblichen drei Regalen links und rechts und den eingefassten Hallogenspots haben in ihrem Leben mit mindestens einer Pulle „Laura“ Bekanntschaft gemacht. Und das Ganze spätestens seit Windows 95.

(Mari—verzeeeeih mir! Der Name ist ein Traum. Den Duft empfinde ich mittlerweile nur noch als Nervensäge.)
14 Antworten
9
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Netlab72

25 Rezensionen
Netlab72
Netlab72
Top Rezension 14  
Erotic for less
Laura von Laura Biagiotti ist eines der erotischsten Frauenparfums, dass ich kenne. Dies liegt wahrscheinlich an den Inhaltsstoffen Moschus, Amber, Sandelholz und Rose, die zumindest auf mich eine aphrodisierende Wirkung haben.

Der Flakon ist schlank und bauchig und ich habe diesen so ähnlich bei anderen Parfümsorten von Laura Biagiotti auch schon einmal gesehen. Handhabbar ist er problemlos, schick sieht er im Bad auch aus.

Sprüht man den Duft auf, empfängt einen eine recht fruchtige Kopfnote. Diese wandelt sich nach einiger Zeit hin zu blumigen Noten nach Rose, Jasmin und Veilchen. Bis dahin ist es ein typisches Frauenparfum. Der Knüller kommt erst in der Basisnote, wenn sich holzige, eigentlich eher männliche Aromen deutlich in den Duftreigen mischen und eine Komposition entfalten, in die ich mich am liebsten hinein legen könnte.

Ich habe außerdem festgestellt, dass der Duft noch besser riecht, wenn man Raucher ist. In Kombination mit dem Tabakgeruch auf der Haut duftet er für mich noch geheimnisvoller, dunkler, rauchiger.

Bei dem durchschnittlichen Preisniveau ist der Duft ein echtes Schnäppchen, denn er hält sehr lange an (die Basisnote ist noch nach Tagen an den Sachen wahrnehmbar) und ist auch wegen seiner hohen Duftstärke sehr ergiebig. Laura ist aus meiner Sicht ein echter High-Quality-Duft, obwohl man dies angesichts dieser Marke nicht vermutet. Die Bewertung von derzeit nur 6,8 ist für mich ein echter Witz.
4 Antworten
7
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Serenissima

1053 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Top Rezension 17  
ein kurzer Nachruf
Als ich heute vom Tod Laura Biagiottis erfuhr, bereute ich, meine Kommentare zu ihren Düften "Roma" und "Venezia" bereits geschrieben zu haben.
So wird also ihr "Laura" zu einer Erinnerung an die Frau, die uns lehrte, dass auch Designermode so richtig tragbar sein kann. Selbst von Frauen, die mehr als gute vierzig Kilo wiegen.

"Laura" beginnt sehr frisch: sehr viel leichte Melone zur Herbheit der Schwarzen Johannisbeere.
Diese Fruchtkombination hat mir schon immer sehr gefallen.
Diese luftige Introduktion trifft nach kurzer Zeit auf einen prall gefüllten Obstkorb, der von duftintensiven Blüten umgeben ist. Die Reife der Früchte macht diesen Duft besonders verlockend.
Eine sommerliche, sehr weibliche Komposition, die sehr viel Zärtlichkeit enthält.
Durch die Basis bekommt diese bis dahin etwas schwebende Duftkonstruktion Halt und Wärme.
Sie vermittelt eine ganz besondere Art der Erotik.
Ein bisschen "Romeo und Julia" ist darin versteckt: die Zärtlichkeit einer jungen Liebe, das Kennenlernen, das gegenseitige Entdecken.

Der Flacon ist ausgesprochen weiblich und anschmiegsam. Gefällig wie die ganze "Laura".
Die Haltbarkeit ist gut mittelmäßig, was aber bei einem reinen Sommerduft - und das ist "Laura" für mich - nichts ausmacht.

Einen Dank an diese große Frau, die nicht nur mit ihrer Mode, sondern auch ganz besonders mit ihren Düften so viel Freude bereitete. Sie brachte uns das italienische Lebensgefühl nach Hause.
Molto grazie, Signora!
4 Antworten
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Kalix

87 Rezensionen
Kalix
Kalix
Top Rezension 22  
Kleine Schwärmerei für Laura
Wenn ich einer Frau begegne, die Laura trägt, erkenne ich diesen Duft sofort. Ich schnüffel ihr regelrecht hinterher. Dazu muss ich keine Frauen lieben, aber ich habe das Gefühl, eine Verbündete gefunden zu haben, keine Konkurrentin oder Rivalin. Ich möchte sie ansprechen (habe ich auch schon), ihr eine Kompliment aussprechen und ihr sagen, ich mag Laura auch und finde diesen Duft wunderschön.

Dieser Duft strahlt so viel Zärtlichkeit und Romantik aus – ich bin immer hin und weg. Vielleicht spricht auch nur mich diese transparente, liebliche Duftkomposition an? Ich glaube es aber nicht, denn dafür ist dieser Duft schon zu lange auf dem Markt. Wir dürfen wohl von einem Klassiker sprechen, der wie selten ein Duft die Werbebotschaft so vollendet transportiert finde ich und die Trägerin auffordert, sich zum Träumen verführen zu lassen.

Laura ist sehr harmonisch, schon die Kopfnote finde ich sehr schön und das bleibt so, bis in die Basis hinein. Keine quietschigen Früchte, sondern feine Aromen von Melone und Litchi strahlen fruchtige Frische aus, leichte florale Duftessenzen, die auch gerne in aquatischen Düften verwendet werden wie Wasserlilie und Lotusblüte, hellen auf und überhaupt habe ich das Gefühl, alle diese Zutaten sind mit Tau benetzt, leicht, kühl und klar und natürlich ist auch mein Jasmin da. Die Rose verzichtet bei mir auf ihren Auftritt, ist ok so! Die Balance wird gehalten durch – nennen wir es Aprikosen-Pfirsich-Kompott. Diese Mausehautfrüchte muss man mögen, sonst läuft nichts mit Laura. In der Basis wird grundiert, fixiert und gepudert, auf meiner Haut mit Vanille und Moschus einen Hauch Vetiver , damit diese zarte Fruchtigkeit nicht entschwindet, es gelingt finde ich.

Für ein EDT, welches ich mir seit sehr langer Zeit und sicherlich in einem sentimentalen Moment zugelegt habe, finde ich die Haftung wirklich gut. Laura begleitete mich einige nicht so erfreuliche Tage lang und machte mir diese Zeit etwas leichter, das mag auch an den durchweg positiven Erinnerungen gelegen haben, die mich mit diesem Duft verbinden. Jedenfalls habe ich mich wie einen Schneekönigin gefreut, als ich mit diesem kleinen blauen Schachtelchen aus dem Geschäft raus bin. Laura ist sicherlich keine herausragende Schöpfung, aber der Duft hält, was die Werbung verspricht und das schon seit vielen Jahren. Bei dem Preis wird sich niemand ruinieren und die kleine Parfümerie bot mir sogar an, den Flakon wieder aufzufüllen zum Vorteilspreis - nur um es mal mitzuteilen.

Ich glaube Laura wird es ewig geben, weil dieser Duft zeitlos und Romantik einfach schön ist.
13 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

40 kurze Meinungen zum Parfum
SaGaSaGa vor 2 Jahren
6
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Aquarellmalerei
Beerige Töne
malen Blumen
mit Moschuspinsel
auf vanillefarbener Leinwand
Zart, freundlich
Nostalgie im Herzen
8 Antworten
Kalinka1973Kalinka1973 vor 10 Monaten
10
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Fruchtig, blumig, aquatisch frisch. Fröhlich, freundlich, lieb + liebenswert. Nie laut, nie zu viel.
Wenn mir nicht nach Parfum ist. Dann.
1 Antwort
SirbennyoneSirbennyone vor 12 Monaten
7
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Es war der Signatur - Duft über ein Jahrzehnt (!)
meiner Mutter. Fruchtig - frisch und blumig.
geht keinem auf die Nerven!
Schöner Duft!
6 Antworten
BadKatBadKat vor 5 Jahren
Ich liebe ihn seit 20 Jahren. Blumig, fruchtig, frisch, wässrig, etwas süß - eine wunderschöne Duftaura die sich nach Frühling anfühlt
3 Antworten
McConrenMcConren vor 5 Jahren
9
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
6
Duft
Galàdriels Phiole des Lichts. Schöner Flakon, ein heller, klarer, jugendlicher Duft. Ich glaube, ich stehe heute eher auf der Dunklen Seite.
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Laura (Eau de Parfum)

Naima84 in Damen-Parfum
Klatschmohn:Auf der Seite der Import Parfumerie (www.impo.ch) wird das rosa Laura tatsächlich...

Bilder

24 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Laura Biagiotti

Roma Uomo (Eau de Toilette) von Laura Biagiotti Roma (Eau de Toilette) von Laura Biagiotti Venezia (1992) (Eau de Toilette) von Laura Biagiotti Sotto Voce von Laura Biagiotti Tempore Donna von Laura Biagiotti Essenza di Roma von Laura Biagiotti Venezia (2011) (Eau de Parfum) von Laura Biagiotti Romamor Uomo von Laura Biagiotti Mistero di Roma Donna von Laura Biagiotti Essenza di Roma Uomo (Eau de Toilette) von Laura Biagiotti Blu di Roma Donna von Laura Biagiotti Aqua di Roma Uomo (Eau de Toilette) von Laura Biagiotti Forever von Laura Biagiotti Biagiotti Uomo (Eau de Toilette) von Laura Biagiotti Lovely Laura von Laura Biagiotti Venezia (2012) (Eau de Toilette) von Laura Biagiotti Venezia Uomo (Eau de Toilette) von Laura Biagiotti Venezia Pastello von Laura Biagiotti Roma Passione von Laura Biagiotti Laura Tender von Laura Biagiotti