Noix de Tubéreuse 2003

Noix de Tubéreuse von Miller Harris
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 205 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Miller Harris für Damen, erschienen im Jahr 2003. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftnoten

TuberoseTuberose AmberAmber TonkabohneTonkabohne IrisIris KleeKlee MimoseMimose FeigeFeige VeilchenVeilchen

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.5205 Bewertungen
Haltbarkeit
7.9156 Bewertungen
Sillage
7.2156 Bewertungen
Flakon
7.6145 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.319 Bewertungen
Eingetragen von Seglein, letzte Aktualisierung am 07.07.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Paris est une Fête von Georges Rech
Paris est une Fête
Mayotte von Guerlain
Mayotte
Songes (Eau de Toilette) von Goutal
Songes Eau de Toilette
White Tubereuse (Eau de Parfum) von Réminiscence
White Tubereuse Eau de Parfum
Chinatown (Eau de Parfum) von Bond No. 9
Chinatown Eau de Parfum
L'Heure Bleue (Eau de Parfum) von Guerlain
L'Heure Bleue Eau de Parfum

Rezensionen

9 ausführliche Duftbeschreibungen
7.5
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
ParfumAholic

252 Rezensionen
ParfumAholic
ParfumAholic
Top Rezension 49  
Das Beste kommt zum Schluss
Im November hatte ich eine Anfrage hier im Forum gestellt und um Ideen zu von Männern tragbaren Tuberose-Düfte gebeten. Es gab viele tolle Meldungen (vielen Dank nochmals dafür!), die viele Tests nach sich gezogen haben.
Ich habe gefühlte 100 Tuberose-Düfte erleben und zum Teil erleiden dürfen. In den meisten Fällen war mir die Tuberose einfach zu übermächtig und alles andere erschlagend. Dominant, übertrieben und einfach too much waren oftmals meine Gedanken zu den diversen Interpretationen.
Und als ich schon drauf und dran war, den Gedanken an einen geeigneten Tuberose-Duft für mich zu begraben, zog "Noix de Tubéreuse" in meinem Testbestand.
Gut, dann den also auch noch. Außer einer weiteren Enttäuschung konnte ja nichts passieren.

Doch getreu dem Motto "Das Beste zum Schluss", sollte hier alles andere als eine Enttäuschung auf mich warten.

"Noix de Tubéreuse" startet für mich völlig überraschend mit grün anmutenden Elementen. Feige ist deutlich wahrnehmbar. Allerdings nicht die reifen und fruchtigen, sondern eher die noch etwas unreifen und leicht grünlichen. Eine weitere grüne Note schwingt mit. Ob es der hier gelistete Klee ist, kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall stört mich dieses grüne Opening zu meiner eigenen Überraschung überhaupt nicht. Ich und grün? Hm, seltsam.....

Nach relativ kurzer Zeit wird dieses rein grüne Intermezzo dann von einem ganzen Füllhorn an Dufteindrücken abgelöst. Tuberose, Iris, Amber und Tonkabohne tauchen mehr oder minder zeitgleich auf und nehmen deutlich das Duft-Zepter in die Hand.
Die Tuberose zeigt sich von einer besonders charmanten Seite, ist zwar präsent, aber nicht so penetrant und überbordend wie in vielen anderen Düften. Etwas herunter gedimmt strahlt sie immer noch hell genug, um deutlich erkannt zu werden. Kein narkotisches Blüten-Aroma, sondern viel mehr ein weichgezeichneter Blüten-Duft. Herrlich.
Und als ob alle Duft-Beteiligten die unterschwellige Angst hätten, die Tuberose könnte doch noch "aufdrehen" und zu altbekannter Stärke zurück finden, sorgt der Amber mit einer feinen Würze und die Iris mit einer erwachsenen Pudrigkeit für den ausgleichenden Moment.
Die Eingangs erwähnten grünen Aspekte blitzen hier und da zudem immer mal wieder durch, erden das Spiel aus Blüte und Süße.
Die Tonkabohne ist wahrnehmbar, nimmt für mich aber nur eine untergeordnete und dezent tragende Rolle ein.

Ich bin absolut hin und weg, begeistert von diesem Duft! Dieses Spiel mit den Duft-Gegensätzen aus grün und weiß, hell und dunkel, empfinde ich als absolut gelungen. Bei der Farbe des Dufts (cognacfarben) hätte ich auf einen sehr schweren und erschlagenden Duft getippt, was er aber zum Glück nicht ist.

Natürlich ist "Noix de Tubéreuse" trotz allem kein leichter Duft. Er ist durchaus präsent und raumgreifend (insofern Achtung bei der Dosierung), dies aber auf eine sehr feine, erwachsene und bedachte Art und Weise.
"Noix de Tubéreuse" verzichtet auf übertriebenes Gehabe und Star-Allüren, wirkt wie selbstverständlich nur durch sich selbst.

Aufgrund des Mixes der grünen Aspekte und der nicht zu übertriebenen Tuberose (Männer, traut Euch!) habe ich damit "meinen" Tuberose-Duft gefunden.Mission erfolgreich beendet sozusagen.
27 Antworten
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Minou

2 Rezensionen
Minou
Minou
Sehr hilfreiche Rezension 14  
Bienvenue chez l’amour fou
Es ist Spätsommer an der Küste im Norden Frankreichs. Am Strand liegen keine Gäste mehr, nur Schiffsleichen. Niemand lässt sich hier von der Nebensaison verführen.

ER steht auf dem Balkon der Ferienwohnung und wartet auf seine Liebe. Sie haben sich hier verabredet, in 400 km Entfernung, für ein langes Wochenende. Das Abendessen hat er schon vorbereitet. Der Weißwein, ein Franzose, kühlt noch. Er hat das Bett bezogen, aber er ist sich nicht sicher, ob sie wirklich kommen wird.

SIE sitzt im Wagen, es dämmert schon. Sie hat Angst, auszusteigen und die Wohnung zu suchen, denn sie ist sich nicht sicher, ob er da sein wird. Für alle Fälle muss sie den Duft nochmal nachlegen. Aus dem Handgepäck kramt sie „Noix de Tubéreuse“ aus dem britischen Hause Miller Harris. Je einen Spritzer auf’s Handgelenk. Das Dekolleté bekommt auch einen Sprühstoß ab. Der Duft sagt: Nur Mut. Geh zu ihm. Sie sind jetzt zur dritt. Zur Linken der jungen Frau steht das Mädchen, brav und verliebt, und zu ihrer Rechten die Dame, eine femme fatale, ein Luder. Eingehüllt in ihr Duftkleid tippt die Frau den Zugangscode der Apartmenttür ein.

Die beiden riechen sich – er trägt übrigens Ambre Sultan – und wissen schon, der Mut hat sich gelohnt. Sie sind sich einig: Das hier ist verrückt, und das Beste sowieso.

Noix de Tubéreuse ist eine Romanze, eine amour fou, eine Liason dangereuse – die dominierende Tuberose vereinigt sich mit den anderen Duftnoten der Pyramide zu einem großen Ganzen. Ich kann hier keine Einzelnoten herausfiltern. Als die duftende weiße Blume den Raum betritt, ist eigentlich schon alles klar. Das ist ein Duft, den man(n) mit ins Bett nimmt.

Die Liaison ist sehr haltbar und ein Duftverlauf für mich kaum wahrzunehmen. Einzig wird der Duft mit der Zeit wärmer und hautnäher. Die Tuberose will dann nur noch kuscheln, bevor sie sich leise verabschiedet. Was in Frankreich passiert, bleibt in Frankreich. Aber Miller Harris ist ja die Tochter einer Britin, die kommt mit nach Hause.
1 Antwort
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Tradescantia

96 Rezensionen
Tradescantia
Tradescantia
Top Rezension 10  
Philosykos-Flair mit Tuberose
Noix de Tubereuse ist m. E. ein sehr eigenständiges Parfum.
Liebhaber von Feigendüften kennen sicherlich den Duft Philosykos von Diptyque. Noix de Tubereuse präsentiert ebenso einen grünfruchtigen Feigenduft, etwas weniger an Kokos erinnernd, nicht holzig und milchig-cremig anmutend, aber dennoch sehr fein. Dazu gesellt sich eine pudrig abgemilderte Tuberosennote. Die Veilchen sind apart platziert, Iris dient als Grundierung. Es ist zudem kein kosmetischer kühler Pudergeruch, sondern ein warm durchleuchteter. Die Tuberose bleibt Hauptdarstellerin der Darbietung, doch die Belichtung ist anders, der komplizierten Blume schmeichelnder, es sind keine animalischen Untertöne spürbar, keine grün stechenden.
Die Kombination habe ich vorher noch nie gerochen und sie ist fabelhaft umgesetzt. Der Duft von Noix de Tubereuse breitet sich großzügig aus. Man braucht nicht viel zu verwenden, um auf sein Umfeld einzuwirken und auch die Haltbarkeit ist nicht zu bemängeln.
Ebenso ist Noix de Tubereuse für mich trotz der deutlich blumigen Facette als Unisex-Parfum geeignet.
Dazu riecht Noix de Tubereuse qualitativ hochwertig, nichts sticht und die Noten sind in ihrer Feinheit gut erkennbar.
Für mich ist der Duft auch nicht mit bestimmten Stilrichtungen oder Anlässen verbunden, also er ist weder "Anzugduft" noch "Dateparfum", er ist am ehesten tatsächlich einer für Liebhaber guter Feigen - und Tuberosenparfums, was seine Zielgruppe wahrscheinlich etwas einschränkt. Eine unkonventionelle natürlich wirkende Kreation, zwischen blumig-pudrig, grün, fruchtig und heuartig.
6 Antworten
Lilalique

17 Rezensionen
Lilalique
Lilalique
Top Rezension 7  
Ich will mehr! Oder nach China Town
Miller Harris war mir bis vor diesem Duft gänzlich unbekannt. Nunja, wir leben auf dem Land.... ;-)
Aber, dank Parfumo und seinen oft sehr hilfreichen Parfumbewertungen habe ich schon den ein und anderen erfolgreichen Blindkauf getätigt. So auch diesmal.
Ich gebe Chrisantiss und Snowflake absolut Recht. Der Duft startet etwas "nervös". Da duelliert sich die Touberose mit dem Veilchen und der Iris um die Wette. Klee, Amber und der Rest feuern ihre Favoriten von der Zuschauertribüne aus an.

Fazit: Nach etwa einer halben Stunde harmonieren alle Inhaltstoffe miteinander das sich ein exotisch angenehm süßlicher Duft entwickelt. Nicht zu Körpernah aber auch kein aufdringlicher "Wumser".

Die Iris vereint sich angenehm mit der Feige was eine herrlich pudrige Basis schafft. Touberose und Amber sorgen für die entsprechende Tiefe und Haltbarkeit .

Ein absolut empfehlenswerter Duftzwilling des China Town von Bond No. 9. Nur wesentlich tragbarer und preislich etwas erschwingliche.

Fakt ist für mich: Kaufen! Wunderschöner Duft eher für kühlere Tage aber auch sparsam sommertauglich. Ich werde mich auf jeden Fall nach einem weiteren Duft aus dem Hause Miller Harris umsehen.
2 Antworten
8
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Polyanthes

24 Rezensionen
Polyanthes
Polyanthes
Hilfreiche Rezension 10  
A fun and nutty take on tuberose....
A fun and slightly nutty (pun intended) take on tuberose. Is no one else getting nuts? A bit of almond, macarons and marzipan? This is heading into yum-yum-ti-tum gourmand territory, I want to eat it rather than wear it.
Powder puff sugar on creamy heliotrope (not listed but I'm getting it, must be the mimosa) and sugared almonds ensconce a pillowy, substantial tuberose. Tonka stonker - yes, powdered violet - yes, honeyed clover, yes and dusty pollen laden mimosa making this a crazy, fun, nutty sweet composition that seems to be about a scrumptious edible tuberose.
Posh sweeties for grown up kids. Layers of dusty pink fluffy chiffon. A birthday party perfume.
For those looking for a Tuberose soliflore, this is not the place to go, better to come at this from liking playful, powdery, sweet and comfortable compositions.
Noix de Tuberose wafts and radiates beautifully in my personal space and keeps partying on my skin long past my bedtime.
A fitting image for this perfume is Hermione Granger in that fabulous pink floaty, frilly dress at the Yule ball, she is having a wonderful, head-spinner of a time but is a bit out of her depth and it all ends in tears. But it's going to be ok because her friends are for real.
I know it's classified as a floral oriental, but I smell this as a very good and interesting floral gourmand, contemporary, but with a classic feel to it.
Sillage is moderate/good and longevity great on my skin.

Edit: I wore this out on a really chilly January day and it showed itself to be less edible sweet and more floral - soft, rich, creamy tuberose powdered with almond-like heliotrope and mimosa - I really enjoyed it, very comforting, friendly and easy to wear.

Edit: I'm addicted - This has become my number 1 for a powder fix - just lovely in chilly weather, I think it will also be wonderful in the Spring - full bottle worthy.
1 Antwort
Weitere Rezensionen

Statements

41 kurze Meinungen zum Parfum
MarieposaMarieposa vor 2 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Im Pyjama aus Tuberosenseide
Träumt Mimosa
Von Veilchenblättern
Gecremt und gepflegt
bis zu den Zehenspitzen
41 Antworten
SebastianMSebastianM vor 2 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
Oha. Sehr dicht, süß, und mit der Mimose plus Tonka und Amber mir eindeutig zuviel. Fast essbar. Indische Süßigkeiten.
11 Antworten
PlutoPluto vor 4 Jahren
9
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
Opulente, schwere Tuberose. Pudrig, süß, 50iger Vibe. Mir zuviel, obwohl ich eine Schwäche für Miller Harris habe. Sillage 50 m hier bin ich
7 Antworten
GaukeleyaGaukeleya vor 5 Jahren
5
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Gezähmte Tuberose/energisches Veilchen/prickelnder Champagnercocktail münden in nussig-warmer, goldener Essenz. Elegant und erwachsen.
6 Antworten
ViolettViolett vor 6 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Diese Tuberose betäubt niemand. Leicht fruchtig durch Feige,leise flankiert von Iris und Veilchen u. Iwi muss ich schon wieder *
18 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

14 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Miller Harris

Feuilles de Tabac von Miller Harris Violet Ida von Miller Harris L'Air de Rien von Miller Harris Vetiver Insolent von Miller Harris Scherzo (Eau de Parfum) von Miller Harris Étui Noir von Miller Harris La Fumée von Miller Harris Fleurs de Sel von Miller Harris Fleur Oriental von Miller Harris Rose Silence von Miller Harris La Fumée Arabie von Miller Harris Terre d'Iris von Miller Harris Tea Tonique von Miller Harris Le Petit Grain von Miller Harris Blousy von Miller Harris La Fumée Intense von Miller Harris La Fumée Ottoman von Miller Harris Tangerine Vert von Miller Harris Lumière Dorée von Miller Harris Cœur de Jardin von Miller Harris