Terre d'Iris 2005

Terre d'Iris von Miller Harris
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.3 / 10 129 Bewertungen
Ein Parfum von Miller Harris für Damen, erschienen im Jahr 2005. Der Duft ist blumig-frisch. Die Produktion wurde offenbar eingestellt. Der Name bedeutet „Irisland”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Frisch
Würzig
Pudrig
Grün

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
Florida-GrapefruitFlorida-Grapefruit kalabrische Bergamottekalabrische Bergamotte sizilianische Bitterorangesizilianische Bitterorange Valencia-OrangeValencia-Orange
Herznote Herznote
tunesische Orangenblütetunesische Orangenblüte französischer Muskatellersalbeifranzösischer Muskatellersalbei spanischer Rosmarinspanischer Rosmarin türkische Rosetürkische Rose
Basisnote Basisnote
französischer Tannenbalsam IrisbutterIrisbutter BaummoosBaummoos indonesisches Patchouliindonesisches Patchouli
Bewertungen
Duft
7.3129 Bewertungen
Haltbarkeit
6.593 Bewertungen
Sillage
5.999 Bewertungen
Flakon
7.7105 Bewertungen
Eingetragen von Nasowas, letzte Aktualisierung am 23.02.2023.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Secrets d'Essences - Iris Noir (Eau de Parfum) von Yves Rocher
Secrets d'Essences - Iris Noir Eau de Parfum
Les Cascades de Rochas - Songe d'Iris von Rochas
Les Cascades de Rochas - Songe d'Iris
Iris Prima von Penhaligon's
Iris Prima
Corallium (Eau de Parfum) von Carthusia
Corallium Eau de Parfum

Rezensionen

6 ausführliche Duftbeschreibungen
7.5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
7
Duft
loewenherz

884 Rezensionen
loewenherz
loewenherz
Top Rezension 24  
Melanie Hamilton
Eigentlich heißt sie ja fast den ganzen Film lang 'Melanie Wilkes' - zumindest seit ihrer Heirat mit ihrem Cousin Ashley, der der Erbe von Zwölfeichen ist und damit Nachbar der O'Haras auf Tara - und der einzige Mann, den Scarlett nicht haben kann. Melanie, gespielt von der großartigen Olivia de Havilland, die im letzten Jahr unglaubliche hundert wurde, ist in fast allem der Gegenentwurf zur eitlen, kapriziösen, sprunghaften und selbstfixierten Scarlett, ist still, bescheiden und der Inbegriff von Sittsamkeit und Treue - und wird trotzdem oder gerade darum Scarletts beste (und wahrscheinlich einzige) Freundin.

Die Düfte von Lynn bzw. Miller Harris sind allesamt ein bisschen wie die ruhige Melanie: zurückhaltend und unaufgeregt - und keiner von ihnen eine Diva oder Rampensau. Manche sind heiter, manche ernst, sie alle sind in Ausdauer und Sillage höchstens mittelstark - absichtlich! - und es überrascht nur kaum, dass es unter ihnen beispielsweise bisher noch kein Parfum mit Oud gibt, dessen Stärken 'zurückhaltend' und 'unaufgeregt' ja so gar nicht sind. Und unter all diesen ruhigen, fast kontemplativen Düften ist Terre d'Iris vielleicht der ruhigste und einer der ernstesten - wie Melanie Hamilton aus Atlanta.

Ich habe schon einige Parfums mit Iris - verwendet wird das aus dem Rhizom der Schwertlilie gewonnene ätherische Öl, nicht ihre Blüte - probiert und kommentiert - und vielleicht ist die Iris unter den verbreiteten Parfumakkorden der gedeckteste und stillste. Oftmals haben Irisdüfte Anklänge von Schminke oder Lippenstift - und mindestens ebenso häufig sind die sie verwendenden Parfums von ihrem Dufteindruck her pudrig, neblig, silbern oder grau. Und beinahe immer erfordern sie ein zweites Hinriechen, enthüllen ihre Schönheit und ihre Qualität erst mit der Zeit, sind hautnah und intim.

Hier treffen nun zwei Leisetreter aufeinander: die Iris und das Duftschaffen von Lynn Harris. Herausgekommen ist ein zurückhaltendes, in sich gekehrtes Parfum, das die graue Iris in ein helles Braun einhüllt, nichts Feuchtes, Moosiges, sondern etwas irden Tröstliches - Leben! Es ist nichts Dumpfes und nichts Schleppendes in Terre d'Iris - nur Feinheit und Einkehr und Ruhe - wie die stille Melanie, die stets freiwillig in die zweite Reihe trat - und die Scarlett (in sündigem Rot!) am Abend ihres vermeintlichen Ehebruchs mit Ashley - es war ja quasi nichts passiert - mit einem Lächeln in ihrem Haus so aufrichtig willkommen hieß.

Fazit: für die einen vielleicht ein bisschen langweilig. Für die anderen ein Duft von unaufgeregter Schönheit und voll stiller Würde.
5 Antworten
10
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Peanut

218 Rezensionen
Peanut
Peanut
Top Rezension 22  
Es ist das Fällige, das uns zufällt
Sagte zumindest Max Frisch. Ich bin da ganz seiner Meinung, es trifft auf so Vieles zu: Uns fällt oft das in den Schoß, wofür wir Antennen haben, wofür wir empfänglich sind und wonach wir eher unbewusst denn bewusst suchen.

So fiel mir "Terre d'Iris" scheinbar zufällig in den Schoß, als ich mit der lieben Hermia Parfums tauschte. Ich versprach mir von dem Tauschduft eine sauberpudrige, kühle Iris, denn sauber mag ich Düfte immer noch am liebsten. Was bekam ich? Zunächst einmal eine kerlige, strenge Kopfnote, die so weit weg von meinen Hoffnungen zu liegen schien, dass ich dachte "Eine Nummer zu groß für dich: Bleib du mal lieber bei deinen Babypopodüften und bei all dem, was in makeupfarbenen Flakons verkauft wird".

Doch dann ermahnte ich meine eilige Fast-Food-Nase zur Geduld und sprühte mich mit "Terre d'Iris" brav jeden Morgen ein, bis der Groschen ganz laut fiel: Zurück auf Anfang! Eine alte Duftliebe, schmerzlich vermisst, weil nur zu astronomischen Ebaypreisen aus fragwürdigen Beständen zu bekommen, ist mir da ins Haus geflattert: "Secrets d'Essences - Iris Noir". Die Geduld des Wartens auf den richtigen Ersatz, die Geduld mit der maskulinen Kopfnote, die Geduld des Tag-für-Tag-Testens hat sich ausgezahlt. Oder anders gesagt: Der war einfach fällig.

Wer meine schwarze Referenz-Iris nicht kennt, dem sei gesagt: Die Kopfnote wird euch wach und munter machen, denn die Agrumen sind herb. Grün und krautig, kalt und botanisch, bitter und böse. Was aber nach und nach unter diesen Agrumen hervorschielt, ist die dunkle, geeiste Nacht-Iris, wie sie sie seinerzeit der grüne Franzose in Flakons abfüllen ließ. Die eine oder andere Note wird sich unterscheiden, aber der Gesamteindruck des Duftes ist so ähnlich, dass ich von Duftzwillingen sprechen würde. Nicht unbedingt eineiig. Dennoch von verblüffender Ähnlichkeit.

Für mich grandios. Sicherlich aber nicht für jede Nase ein Gewinn. Der Duft ist, ob nun im Vergleich mit meiner alten Liebe oder nicht, sperrig, unrund und seltsam. Vielleicht ist er was für Supergeduldige, vielleicht eher was für Banausen, die Meisterwerke wie "Hiris" nicht kennen -- wie ich. Dennoch: Wenn er überhaupt gefällt, dann aber richtig.
9 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Pluto

348 Rezensionen
Pluto
Pluto
Top Rezension 22  
Weihnachten 2015, blauer Himmel, 16 Grad - mir ist nach Sommerduft
2. Weihnachtstag, blauer Himmel, Sonnenschein und 16 Grad im Rheinland, die Kirschbäume tragen Knospen. Eben komme ich vom Sport, nach der Dusche denke ich, das ist das richtige Wetter für Terre d’Iris. Obschon dieser Duft locker noch 20 Grad mehr vertragen kann, ich glaube, dann wird er noch besser, testen konnte ich es aber noch nicht.

Terre d’Iris ist der zweite von drei Miller Harris Düften, die bei mir ein Zuhause gefunden haben. Ich wundere mich ein wenig, dass es bislang nur einen Kommi gibt. Terra hat diesen Duft sehr schön beschrieben und dazu beigetragen, dass ich auf Terre d’Iris aufmerksam wurde.

Terre d’Iris startet ein wenig kratzig-krautig, ich denke, es sind Rosmarin und Muskatellersalbei, die mir den Auftakt ganz kurz verleiden. Bei Fleurs de Sel dauert diese Phase übrigens länger, vielleicht ist es eine Besonderheit der Miller-Harris Düfte, eine Millerinade oder so :o). Aber sehr schnell wird dieser Duft ausgesprochen hell, gelb und freundlich, die Bergamotte ist frisch, ihre Säure ist angenehm, nicht so sauer, dass es einem die Schuhe auszieht, die Bitterorange rundet mit fruchtig –lieblicher Note ab. Zunehmend wird der Duft pudrig, mal meine ich die Orangenblüte zu erschnuppern, dann die Iris. Beide sind feinstens aufeinander abgestimmt, ergänzen sich vorzüglich. Unterlegt wird dieses Duett von einer balsamisch-cremigen Note, die leise im Hintergrund schwingt. Woher sie kommt, ich weiß nicht, wie französische Balsamtanne duftet, aber ich vermute, sie gibt dem Duft diesen leicht cremig-würzigen Charakter, der mich ein wenig Eau d’Ikar erinnert. Terre d’Iris verändert sich nicht sehr, klingt mir leider etwas zu schnell mit Moos und einem Hauch Patchouli aus. Die Haltbarkeit ordne ich mittel bis schwach ein, die Sillage ist eher verhalten. Aber dies ist nun einmal die Regel bei den meisten Düften, die für wärmere Temperaturen konzipiert sind, sie sollen ja nicht erschlagen.

Also wer noch einen Wohlfühlduft für den Sommer sucht, egal ob Mann oder Frau, ist mit diesem Duft bestens bedient. Und man riecht ihn im Sommer nicht an jeder Ecke oder an Hunderten im Bus, wie Cool Water oder Light Blue.
17 Antworten
8
Duft
Terra

646 Rezensionen
Terra
Terra
Top Rezension 0  
Orangenpuder...
Terre d'Iris ist ein richtig schöner Duft. Nicht besonders kompliziert und in meiner Nase noch simpler, als es die Duftnoten vermuten lassen. Das ist in diesem Fall aber nicht negativ. Er zeigt sich eher als fröhlicher Sommerduft, beschwingt, nicht ausschließlich feminin und unbeschwert fröhlich. Der Duft startet mit einer saftig-spritzigen Orange, man riecht förmlich die Fruchtsäure. So sauer, wie es eine richtige Orange eben ist, ohne irgendwelche Zuckerzusätze. Mit der Zeit wird der Duft dann nur noch etwas pudriger. Nicht direkt süß, es wird eine eher pudrige Orange. Ganz zum Schluss kommt noch etwas leicht vanilliges hinzu, aber es wird nie ein süßer Gourmand. Die Basis ist leicht pudrig-vanillig, nicht sehr süß mit einer immer noch schönen und natürlichen Orangennote.

Wem ein Cologne nicht haltbar genug ist und wer einen spritzigen, aber auch anschmeichelnden Sommerduft ohne übertriebene Süße sucht, der ist hier perfekt beraten. Ich finde ihn sehr gelungen.
3 Antworten
8
Flakon
5
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
DasguteLeben

132 Rezensionen
DasguteLeben
DasguteLeben
Top Rezension 6  
Iris derobé en nettoyant...
...ist meine Alternativname für diesen interessanten, für mich schwierigen Duft: Iris verborgen in Putzmittel. Die Duftachse Bergamotte - Kraut - Rose ist es, die bei mir fatale Assoziationen an Domol Haushaltsreiniger u.ä. weckt. Wie es eben so geht bei Gerüchen, die soziobiographische Prägung ist ausschlaggebend für ihre Bewertung, Einordnung und die Emotionen, die sie freisetzen. Glücklicherweise kann ich mich von diesem Bezug doch mittelfristig freischwimmen, oder besser riechen, und halte die Verknüpfung des typischen rauhen MH Zitrusakkords mit floralen elementen eigentlich für ganz (positiv) reizvoll. Allerdings spielt die Iris für ein so benanntes Parfüm hier gar keine so überragende Rolle, eher den pudrig-weichen Mediator zwischen Zitrus, Kraut und Rüben, äh, Rosen, und Neroli. Manchen TrägerInnen kippt der Duft ob letzterer Noten auch ins unangenehm Süße - ich kann nachvollziehen, dass gerade die Frisson zwischen den süß-floralen und zitrischen Noten plus Puder für manche Nasen penetrant statt komplex wirkt - keinesfalls ist dies ein Blindkauf. Letztlich halte ich Terre d'Iris auch nicht für feminin, sondern eher für unisex mit leichter maskuliner Tendenz - aber auch da kommt es denke ich sehr viel mehr auf die individuelle Wahrnehmung an, als bei vielen gradlinigeren Düften. Alles in allem ein interessantes Experiment, aber gewiß nicht die erste oder auch zweite oder dritte Wahl für Sucher eines Iris-Duftes - da wäre alles von The Different Company und Lutens bis dior homme und Prada vorzuziehen.
3 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

22 kurze Meinungen zum Parfum
ParfumAholicParfumAholic vor 8 Jahren
8
Flakon
5
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Absolut wertiger und überzeugender Frühjahr-Sommer Duft. Toller Iris-Orangenblüten-Mix, der frisch, aber trotzdem gehaltvoll ist.
1 Antwort
ParmaParma vor 5 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
6
Duft
Stechender, wächserner Orangenblütenduft. Erinnert stark an Waschmittel. Sehr sauber. Zu Beginn süßfruchtig unterlegt. Enttäuschend.
3 Antworten
FabistinktFabistinkt vor 4 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8.5
Duft
Richtig schön. Puder-Iris ohne Erde, gepaart mit strahlender, sauberer Orangenblüte. Minimale Süße. Klassische Eleganz modern interpretiert.
2 Antworten
Finchen1976Finchen1976 vor 4 Jahren
3
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
5.5
Duft
Unisex-Iris. Krauterig-grün mit Karotten- und Bleistiftnote. Not my kind of perfume.
4 Antworten
HeikesoHeikeso vor 5 Jahren
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Pudrig-grün-erdig. Ein Duft wie kühle Morgenluft. Frische Kräuter, fein zitrisch und eine Orangenblüte die ich angenehm finde - staun!
3 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

8 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Miller Harris

Feuilles de Tabac von Miller Harris Violet Ida von Miller Harris L'Air de Rien von Miller Harris Vetiver Insolent von Miller Harris Scherzo (Eau de Parfum) von Miller Harris Noix de Tubéreuse von Miller Harris La Fumée von Miller Harris Étui Noir von Miller Harris Fleurs de Sel von Miller Harris Rose Silence von Miller Harris Fleur Oriental von Miller Harris La Fumée Arabie von Miller Harris Le Petit Grain von Miller Harris Tea Tonique von Miller Harris Blousy von Miller Harris La Fumée Intense von Miller Harris La Fumée Ottoman von Miller Harris Tangerine Vert von Miller Harris Le Pamplemousse von Miller Harris Hydra Figue von Miller Harris