Cœur de Jardin 2015

Cœur de Jardin von Miller Harris
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.4 / 10 72 Bewertungen
Ein Parfum von Miller Harris für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2015. Der Duft ist blumig-frisch. Es wird noch produziert. Der Name bedeutet „Gartenherz”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Frisch
Fruchtig
Zitrus
Süß

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BirneBirne italienische Bergamotteitalienische Bergamotte italienische Zitroneitalienische Zitrone PfirsichPfirsich
Herznote Herznote
türkische Rosetürkische Rose Jasmin AbsolueJasmin Absolue Tuberose AbsolueTuberose Absolue VanilleVanille
Basisnote Basisnote
MoosMoos PatchouliPatchouli AmberAmber IrisbutterIrisbutter MoschusMoschus

Parfümeure

Bewertungen
Duft
7.472 Bewertungen
Haltbarkeit
6.555 Bewertungen
Sillage
6.257 Bewertungen
Flakon
7.667 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.514 Bewertungen
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 25.04.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
English Pear & Freesia (Cologne) von Jo Malone
English Pear & Freesia Cologne
Eaudemoiselle von Givenchy
Eaudemoiselle
Giardini Toscani - Viale dei Boccioli von Bottega Verde
Giardini Toscani - Viale dei Boccioli
Chloé (2007) (Eau de Parfum) von Chloé
Chloé (2007) Eau de Parfum
Comme une Evidence L'Eau de Parfum von Yves Rocher
Comme une Evidence L'Eau de Parfum
Seductive Kiss von Guess
Seductive Kiss

Rezensionen

5 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Helena1411

104 Rezensionen
Helena1411
Helena1411
Top Rezension 21  
Ein Gartenherz für den Ostwestfalen
Sommerlicher Morgen in Italien, ein überbordendes Erwachen der Natur, die Vögel zwitschern in den Zypressen, überall grünt, blüht und duftet es ganz herrlich, die Sonne steigt langsam höher und gewinnt an wärmender Kraft.

„Mutta, was is‘ das denn hier?! Da hängen ja überall so olle Zitronen und so anne Bäume?!“
„Mensch Vattern, das is‘n typpischer italiennischer Zitrusgarten, steht hier im Reiseführer drinne!“
„Was soll‘n das sein, ein italiennischer Zitronengarten?!“
„Ja, schauma, hier steht's! Mit Zitronen und Bergamotte ...“
„Was‘n das für‘n Zeug, Bergklamotte? Kennich nich‘!“
„Aber was das riecht!!! Herrlich, oder, Vatter, sach doch ma?!“
„Hier riecht es zum Falten aus‘m Gesicht glattziehen! Ich will sonnigen Urlaub, nicht sauren!“
„So‘n Humpes! Das riecht frisch, nich‘ sauer, Du Dussel! Wie‘n italiennischer Zitrusgarten riechen muss!“
„Woher willste das denn nu‘ wieder wissen, Muttern?! Kommste etwa hier wech? Nich‘, dass ich wüsste!“
„Ach Hebbert, nu‘ sei mal‘n bissken romantischer, is‘ doch schön hier!“
„Ich bin Ostwestfale, das reicht, romantisch muss ich nich‘ auch noch!“
„Nu‘ komm, schnupper mal, so richtig was frisch und herb und zitronig! Das is‘ doch lecker!“
„Ach, Du mit Deinem lecker! So‘n Pilsken, das wär‘ mal was lecker und nicht die ollen Botox-Kugeln!“
„Hä? Botox?“
„Na, Falten-Wech-Sauerteile!“
„Ach Hebbert ...! Nu‘ komm‘, lass mal weitergehen, schau, da is‘n Rosenhain!“
„Rosen-Hein?! Neenee, der Hein trinkt auch immer lieber n Pilsken, glaubma!“
„Du kannst einem aber auch alles verderben! Der Rosengarten! Da! Siehste nich‘ ?!“
„Och nee, jetzt auch das olle Gestrüpp! Mit die Dornen! Kann ich schon zu Haus‘ bei der Gartenarbeit nich‘ ausstehen! Immer diese Piekserei! Blödes Kruppzeuch!“
„Heeeebbeeert, jetzt hömma auf! Die Rosen sind sowas schön! Eine größer als wie die andere! Und die duften ...!“
„Hier muffkerts ja noch mehr, wie Ommas Rosenseife, die inner Trecke!“
„Jahaa, richtig nach Rose. Toll, nech? Und auch immer noch nach die Zitronen und so!“
„Zitronen, Rosen... Mann Mann Mann, was gäb‘ ich für‘n lecker Pilsken!“
„Jetzt lass doch ma mit Deinem Pilsken! Genieß lieber die Landschaft!“
„Genießen? Bei 35 Grad im Schatten? Mir kocht schon das Kaffeewasser im Hintern! Was interessiert mich das Grünzeuch! Und sieh ma, Muttern, die ham hier auch mit so‘n Mooskram zutun! Wie bei uns auffe Terrasse dem seine Waschbetonplatten!“
„Nee, ich glaub‘, das muss so...?!“
„Wie jetzt?! Das sieht doch schäbbich aus!“
„Neenee, hier steht‘s auf‘m Schild: Erkunden Sie unseren Garten mit allen Sinnen und Wandeln Sie barfuß über unsere Mooswege, erfahren Sie die Weichheit...“
„Was‘n das für‘n bekloppten Schwachsinn! Das zieht einem ja den Pölter aus!“
„Ach Hebbert, mit Dir kann man sich aber auch nix im Urlaub angucken!“
„Na also, dann können wir ja jetzt schau‘n, wo‘s hier n lecker Pilsken gibt!“

Und der Sommerwind weht den leicht herben zitrischen Hauch in den Rosenhain, indem die Blüten sich in der Sonne Italiens zu voller Pracht entfalten und um die Wette duften. Hier und da ist ein einzelnes Birnenbäumchen zu finden, mit saftigen leckeren Früchten. Und während das Moos leise seinen samtig-grünen Duft versprüht, ganz leicht, wohl ganz nach italienischer Art, scheint eine Ahnung von Amber und Moschus sowie Iris im Hintergrund mit allem zu einem Gesamtduftwerk zu verschmelzen...
20 Antworten
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Girlain

1 Rezension
Girlain
Girlain
Top Rezension 17  
Lovely! Oder zu-lang-für-ein-Statement-Kommentar
Coeur de Jardin habe ich in der Hoffnung auf einen frisch-blumigen Alltagsschmeichler blindgekauft.
Ich habe nicht mal recherchiert, was ich sonst durchaus gründlich tue. Zum Glück, denn hätte ich von der vermeintlichen Birne-Pfirsich-Dominanz gewusst, ich hätte den vielleicht stehengelassen.
Mit Birne kann ich nicht so gut. Wenn ich sie herausrieche, denke ich oft an labbrig-süßes Birnenkompott und bei Pfirsichen ist es nicht viel besser,die riechen für mich oft plastikmäßig oder nach Sahnejoghurt-Aroma.

Die "Gartenreihe" von Miller Harris steht unter dem Motto "jardins d'enfance", was soviel wie "Gärten der Kindheit" bedeutet. Das lässt Idyllisches vermuten und tatsächlich fühle ich mich an einen anderen Ort bzw. vor allem in eine andere Jahreszeit versetzt.
"Coeur de jardin" ist für mich: Frühling!
So unschuldig, wie die Kindheitserinnerungsassoziation glauben macht, riecht der Duft für mich aber trotz aller Idylle nicht.

Die Kopfnote erinnert mich an frischprickelnden Champagner, eventuell mit etwas Fruchtigem zum Cocktail a la Hugo aufgehübscht. Vielleicht findet im Garten eine Party statt!? Frische Säure ist vorhanden, aber ich finde den Duft zu keiner Zeit "säuerlich" oder wirklich zitrisch riechend.
Blumen rieche ich zu diesem Zeitpunkt reichlich, ohne dass einzelne stark hervortreten würden. Rose und Jasmin kann ich erschnüffeln, wenn ich mir Mühe gebe....und die Basis mit ihren Patchouli- und Moosnoten findet sich auch schon in Anklängen ein. Durchgehend ist auch etwas tauartig Feuchtes zu riechen, die Frische im Duft finde ich tatsächlich "taufrisch". Oder es hat vor Kurzem noch geregnet, wäre in einem englischen Garten ja auch kein Wunder.
das Ganze ist belebend und sauber, hat aber in der Basis auch eine gewisse menschliche Wärme - es ist kein verlassener Garten und er lädt in seinen lauschigen Ecken eventuell auch verliebte Pärchen ein, sich näher kennenzulernen ;-).

Nun zu meinem ominösen Titel: Vielleicht hat die eine oder der andere von Euch dabei an Sarah Jessica Parkers "Lovely" gedacht und liegt da auch nicht sooo falsch. Es ist allerdings beileibe kein Zwilling dazu. Lovely hatte ich mal und konnte ihn mir auch mit mehreren Versuchen nicht "schön riechen". Allerdings hatte ich mir Lovely vorher eigentlich genau so vorgestellt, wie "Coeur de Jardin" tatsächlich riecht:
Ein belebendes alkoholhaltiges Getränk, ohne boozy zu riechen, eine frischblumig-saubere Komponente und eine durchaus sinnliche Basis. Den kann man nicht nur zur Arbeit und im Alltag tragen, sondern auch zur abendlichen Gartenparty. Komplimente gab es übrigens auch schon, so schwach auf der Brust, wie ich zuerst dachte, scheint er also nicht zu sein.
Wer also schon ein bisschen Sehnsucht nach Frühling hat, macht damit garantiert nichts falsch :-).
4 Antworten
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Annarosa

93 Rezensionen
Annarosa
Annarosa
Sehr hilfreiche Rezension 7  
Ein moderner Chypre oder Fruitichouli. Mag ich
Nun habe ich mir den "Coeur de Jardin" endlich zugelegt. Blind, auf die Kommentare der Bloger und auf den von Altruismus viel Vertrauen gelegt. Und was soll ich nun zu meinen Eindrucken sagen?

Diese sind nicht so wie erwartet, aber durchaus sehr positiv. Für mich ist der Duft kein Garten wie der Name es so sugggerieren will. Zumindest so stelle ich mir einen Garten nicht vor. Dazu fehlt dem Duft meiner Meinung nach das Erdige und das Grüne (das ja Verhältnismäßig überwiegen sollte). Nein, der Duft ist nicht grün und auch nicht besonders blumig.

Am ehesten läßt er sich als herb-süß bezeichnen oder mit einem duften Honig vergleichen.
Der Duft ist definitiv fruchtig-süß. Eine überreife Birneliegt in seinem Herzen. Aber das ist noch nicht alles. Der Duft ist chypreartig, besonders am Anfang, in seinem sehr markantem Auftakt.

Reife Birnen und Pfirsiche bekommen durch gekonnten Hesperiden-Noten mehr Herbe und Spritzigkeit, auch Moss und Patchouli glaube ich gleich am Anfang wahrzunehmen. Der Duft erinnert mich sogar in dieser phantastischen Phase etwas an "Mitsouko" von Guerlain. Im Herz wird der Duft dann etwas weniger herb und spritzig, und mehr rund und honig-birnig-süß. Aber einfach kann man den olfaktorischen Eindruck nicht nennen. Der base ist warm, weich, schön und erotisch: mochußig-vanillig (minimal patchoulig) und das auf eine feine Art und Weise.

Der Duft hält unglaublich gut auf der Haut-eigentlich den ganzen Tag! (Ungewöhnlich für Miller Harris) und hat eine mittlere Projektion, besonders die ersten 4-5 Stunden, besonders, wenn man den zusätzlich in die Haare oder auf der Kleidung sprüht (wo er allerding an seinen chypreartigen Qualitäten einbüßt)

Fazit: ein traumhaft guter und einzigartiger Duft. Eine klare Empfelung von einem Menschen, der normal keine süß-fruchtige Düfte mag. Dieser hier ist irgendwie ganz besonders.
1 Antwort
8
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
6
Duft
Altruismus

42 Rezensionen
Altruismus
Altruismus
Hilfreiche Rezension 1  
der Garten
Die Interpretation eines Gartens hat Miller Harris recht eigen ausgelegt. Wo man auf Grund des Namens opulente Blumigkeit erwartet wird man schnell eines Besseren belehrt.
Nach dem Aufspühen stellt sich sofort die spritzige säuerliche Frische der Hesperiden ein, mit leicht fruchtiger Süße duch Birne und Pfirsich. Hier erzeugt sich auch der angenehme Frische Effekt welcher den Duft luftig wirken lässt.
Gegensätzlich zeigt sich allerdings sehr schnell die Herznote welche undefiniert erscheint. Ein Wirrwarr aus Rose, Jasmin, Tuberose und Vanille schneidet dem anfänglich frischen Duft regelrecht die Luft ab. Dazu gesellt sich auch noch sehr schnell eine dumpf pudrig wirkende Note aus der Basis. Das erdige Patchouli, Moos und pudrige Iris geben hier deutliche Signale in die Herznote. Einerseits bremst das deutlich den blumigen Auftrieb der Herznote, andererseits missfällt mir der dumpfe Einschlag. Ein wirklicher Kontrast.
Moos,Patchouli und Iris geben jedenfalls deutlich den Ton an, auch wenn die Frucht und Blume der Kopf-/Herznote nach wie vor im Hintergrund zu vernehmen sind, wirkt alles irgendwie gebremst.
War es Absicht von Miller Harris dem Ganzen sozusagen Facettenreichtum zu geben oder wollte man sich nur von den 08/15 blumigen Düften unterscheiden? Wollte man die ganze Bandbreite der Gartendüfte einfangen, dann wäre es für mich hier nicht gelungen.
Durch die deutlichen Spieler Patchouli, Moos und Iris hat es die Basis schwer weitere Nuancen beizusteuern. Amber und Moschus verlieren sich hier fast in der Übermacht ihrer Kollegen. Spuren kann man wohl wahrnehmen, diese gestalten die Basis ausklingend weich.
Wie dem auch sei, der Duft wird polarisieren.
Aber vielleicht ist es gerade der Kontrast, welcher den Duft von der Masse abhebt und interessant macht?!
Die Haltbarkeit liegt bei 4-5 h die Silage ist mittelmäßig. Hautnah ist der Duft natürlich länger vorhanden.
2 Antworten
6
Sillage
6
Haltbarkeit
6.5
Duft
Evvi

6 Rezensionen
Evvi
Evvi
0  
Ein Rosenstrauss für etwas ältere Damen
Ich betrete einen kleinen Blumenladen. Ich suche einen Strauß für meine Nachbarin. Hinter der Theke begrüßt mich eine ältere Dame mit einem süßlichen Birnen-Pfirsich-Getränk. Ich bedanke mich bei ihr und probiere ein Glas davon. Ich schmecke einen gaaaanz leichten Zitronenhauch, der schnell verfliegt. Schade, denke ich, der hätte sich meiner Meinung nach etwas stärker besser gemacht. Ich trinke das Glas aus und gucke mich in dem Laden um. Im Herzen des Ladens entdecke ich viele Rosen auf erdig-moosigem Untergrund. Könnte das ein schönen Strauß ergeben für meine Nachbarin? Sie ist bereits etwas älter und liebt Rosen - im Gegensatz zu mir. Ihre geliebten Rosenparfums erschlagen mich teilweise beinahe wenn sie mich kurz in ihre Wohnung bittet um zu plaudern. Ich blinzle und entdecke auch noch Jasmin, der mit einem tuberosegetränkten Kissen auf das Rosenmeer einschlägt. Eine Kissenschlacht mit weißen, aber von der Erde etwas dreckigen Patchouli-Moschus Kissen. Wow, die Gemüter sind erhitzt...die boxen sich ja richtig! Da bleibt ja kaum Zeit zum Luft holen. Das ist für mich ja schon anstrengend nur dabei zuzusehen. Die ältere Dame mit ihrem ruhigen Gemüt erträgt das ganze viel gelassener als ich. Ich glaub ich bin zu jung hierfür, aber für meine Nachbarin könnte das genau das richtige sein.

Fazit: Für mein Empfinden ist der Duft nicht jung oder verspielt, sondern insgesamt gesetzter. Man könnte sagen, er ist auf gewisse Weise sehr reif, was auch eine positive Eigenschaft sein kann, aber in diesem Fall wirkt er auf mich leider eher altbacken oder etwas spießig. Spießig ist hier nicht direkt abwertend gemeint, sondern im Sinne von korrekt, konventionell und unaufgeregt. Wers floral (rosig!!) mag und sich damit identifizieren kann, go for it.
0 Antworten

Statements

18 kurze Meinungen zum Parfum
Kate130Kate130 vor 4 Jahren
7
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Die Hummel summt im Morgengrauen zum Zitronenbäumchen. Dann testet sie Jasmin und Rosen. Schließlich lässt sie sich im feuchten Moos nieder.
2 Antworten
Helena1411Helena1411 vor 5 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Kopfnote: Spaziergang im italienischen Zitrus-Garten
Herznote: Wandeln im Rosenhain
Basis: Buttrige Iris schmilzt auf weichem Moos
3 Antworten
HeikesoHeikeso vor 5 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Eine Blumenwiese am Ufer eines murmelnden Baches. Im Gras liegen reife Birnen. Fruchtigblumiggrün, leicht pudrig. Weder süß, noch opulent.
4 Antworten
AugustoAugusto vor 4 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Mit zwar ein bisschen zu viel Rose, aber ein veritabler Frühlingsgarten mit viel Licht und weißen Blüten, die von den Bäumen stäuben. Schön!
3 Antworten
ShamisShamis vor 4 Jahren
7
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Zitrone und Birne kommen frisch und etwas synthetisch daher, dann wird es dank der Blumen weicher, wärmer & sinnlicher, aber nicht zu süß
1 Antwort
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

4 Parfumfotos der Community

Beliebt von Miller Harris

Feuilles de Tabac von Miller Harris Violet Ida von Miller Harris L'Air de Rien von Miller Harris Vetiver Insolent von Miller Harris Scherzo (Eau de Parfum) von Miller Harris La Fumée von Miller Harris Étui Noir von Miller Harris Noix de Tubéreuse von Miller Harris Fleurs de Sel von Miller Harris Fleur Oriental von Miller Harris Rose Silence von Miller Harris La Fumée Arabie von Miller Harris Terre d'Iris von Miller Harris Tea Tonique von Miller Harris Le Petit Grain von Miller Harris Blousy von Miller Harris La Fumée Intense von Miller Harris La Fumée Ottoman von Miller Harris Lumière Dorée von Miller Harris Tangerine Vert von Miller Harris