The Exclusifs

Layton Exclusif 2017

Layton Exclusif von Parfums de Marly
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 26 in Parfums für Herren
8.3 / 10 1893 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Parfums de Marly für Herren, erschienen im Jahr 2017. Der Duft ist holzig-würzig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Aussprache
Gut kombinierbar mit Layton
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Süß
Orientalisch
Rauchig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
ApfelApfel BergamotteBergamotte GrapefruitGrapefruit
Herznote Herznote
LavendelLavendel OudOud RosengeranieRosengeranie ZimtZimt
Basisnote Basisnote
GuajakholzGuajakholz VanilleVanille CypriolCypriol PatchouliPatchouli

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.31893 Bewertungen
Haltbarkeit
8.61795 Bewertungen
Sillage
8.31786 Bewertungen
Flakon
8.61731 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.01209 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 23.05.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „The Exclusifs”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Layton von Parfums de Marly
Layton
Vibrant Leather & Tobacco Elixir von Zara
Vibrant Leather & Tobacco Elixir
Dusk von The Woods Collection
Dusk
Vert Gothique / Oakmoss von Morris Motley
Vert Gothique
Andalusi von Arabian Oud / العربية للعود
Andalusi
Mesmerising Oudh Accord & Gold (Eau de Toilette) von Molton Brown
Mesmerising Oudh Accord & Gold Eau de Toilette

Rezensionen

80 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Leon101

4 Rezensionen
Leon101
Leon101
Top Rezension 63  
Lieber Layton Exclusif,
ich möchte nicht lange um den heißen Brei reden, ich habe mich in dich verliebt. Als ich dich das erste mal in Form einer Abfüllung in den Händen hielt und auf die Innenseite meines Armes sprühte, veränderte sich meine Einstellung zum Thema Parfum grundlegend. Ich hatte schon viel gerochen. Aus der Nischen- wie der Designerwelt. Allerdings begann ich erst mit dir, Düfte aus meinem tiefsten Inneren als Kunst zu betrachten. Du begannst ähnlich wie dein kleiner Bruder Layton, süßlich, leicht zitrisch fruchtig, allerdings war mir sofort klar, dass bei dir ein anderer Wind weht. Die holzig- orientalische Basis, welche sich im weiteren Verlauf deiner Zeit auf meinem Arm immer breiter machte, war schon zu Beginn stark wahrnehmbar. Kardamom, Sandelholz und vor allem Oud, wie es schöner kaum sein könnte. Das einzige was du mit deinem kleinen Bruder gemeinsam hast, ist die Vanille, welche in der Familie Marly liegt, mit einem leichten!! Apfel- Zitrus touch. Auch eine weiche Kaffee (Espressonote) fiel mir und auch meinen Mitmenschen auf. Besser abgestimmt könnten deine doch sehr vielfältigen Duftnoten, welche eine doch etwas ungewöhnliche Kombination hergeben, meiner Meinung nach nicht sein. Du bist unique und doch sehr alltagstauglich. Du bist einfach perfekt! Sind das die Endorphine?

Du projezierst ewig. 10 Stunden. Vielleicht auch 12. Oder mehr. Ich vergesse die Zeit mit dir. Jeder in unserer Nähe spürt deine Präsenz, doch bist du kaum einem lästig. Du hast einen gefestigten, angenehmen Charakter, welcher eine Aura von Souveränität, Männlichkeit, Sinnlichkeit und Vertrautheit versprüht. Lass uns auf ewig Mann und Duft sein, bis dass der Tod uns scheidet.

In Liebe
Dein Leon
8 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Patrick259

7 Rezensionen
Patrick259
Patrick259
Top Rezension 45  
Layton vs Layton Exclusif
Achja was soll ich sagen, den Meisten den Layton Exclusif ein Begriff ist, die werden auch Layton kennen und ich denke die Meisten werden sagen, dass Exclusif der bessere und vollere Nichenduft ist. Aber Seite an Seite verglichen, finde ich, ist dies doch garnicht mal mehr so einfach zu sagen.

Wo mir Layton eher wie der junge Mann vorkommt, der für alles zu haben ist, der Mann der auf Partys, Hochzeiten, Dates oder mit Freunden ins Kino geht, der Typ Mann, den man auf jeder Veranstaltung der Stadt sieht, der Mann, den man immer mit einer hübschen Frau um sich sieht, kommt Layton Exclusif eher wie der „Einsame Wolf“ Typ Mann vor. Ein Mann der sein Ding durchzieht komme was wolle und sein Leben komplett im Griff hat, ein Mann der polarisiert, und den man gerne auf seinen Partys und Veranstaltung hätte, aber nur selten zu Gesicht bekommt. Ein Mann der kaum einen Finger rühren müsste, um eine Frau zu verführen, entweder es kommt zu ihm oder nicht.

Nun beide Düfte haben ihre Vor- und Nachteile. Layton kann man immer tragen. Die Leute mögen ihn, sehr sogar, denn er ist ein People Pleaser. Exclusif geht mehr zu besonderen Anlässen und seine Anwesenheit erhält durchaus gemischte Reaktionen, manche mögen ihn, andere finden ihn nicht so sympathisch. Dafür ist er die ausgeprägtere Persönlichkeit, er wirkt reifer und vor allem maskuliner als Layton. Dafür hat Layton mehr Energie und ist positiver, er ist für gewöhnlich länger auf den Beinen, auch wenn Exclusif ihm in dem nicht viel nachsteht.
Beide sind extrovertiert, aber Layton hat die wärmere Aura von beiden, er zieht die Frauen an, dafür ist es interessanter sich mit Exclusif auseinanderzusetzen ..

Das ganze könnte ewig so weitergehen.. und ich wüsste nicht welcher Duft besser sein sollte, beide ähneln sich stark und dennoch haben sie von Grund auf komplett verschiedene Persönlichkeiten.

Ich kann mich nicht entscheiden mit wem ich lieber unterwegs bin, ich mag beide sehr gerne. Exclusif ist halt Exclusif und man findet nicht immer einen gegebenen Anlass, für solche, gibt es aber ja noch Layton. Ihr solltet euch mit beiden anfreunden!

Welcher von beiden ist euer Favorit? :)
8 Antworten
10
Preis
9
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Carpintero

57 Rezensionen
Carpintero
Carpintero
Top Rezension 38  
Der grosse Bruder heiratet
Ich möchte vorweg nehmen, dass diese Rezension wohl die Persönlichste wird, die ich hier jemals verfasst habe, denn - wie es der Titel schon verrät - wird der grosse Bruder heiraten.

Mein kleiner Bruder wagte diesen grossen Schritt in einen neuen, gemeinsamen Lebensabschnitt zusammen mit seiner Frau erst vor wenigen Wochen. Der grosse Bruder, der nun heiratet, bin also ich.

AUFTAKT — Wilde Zeiten.
Gott, was waren das für wilde Zeiten in meinen 20ern… Wer mir hier folgt, kennt die Geschichten. Studium in München, dabei zahllose Dates mit LNDH, One Million und Fierce. Danach der erste Job in Katar, verbunden mit viel Oud, Rosen und rauen Hölzern. Und dann die Rückkehr in die Schweiz, etwas gesetzter, aber immer noch wild: Ich hatte die Nacht mit Hannah in einer deutschen Kleinstadt, war mit Evi in Los Angeles und erlebte die komischste Freundschaft + mit Fucking Fabulous.
Ja, das waren Zeiten… aber irgendwann traf ich sie, die Liebe meines Lebens. Und der Auftakt unserer Liebe war noch wilder als alle Zeiten zuvor.
Wir begegneten uns in einem Supermarkt in Zürich, an der Kasse sprach sie mich an. Sie war mir zuvor schon im Laden aufgefallen mit ihren roten Haaren, ihren Sommersprossen und ihren riesigen stahlblauen Augen. Ich war schockverliebt. Danach ging alles sehr, sehr schnell: Nach dem Gespräch im Supermarkt verloren wir uns noch einmal — ich hatte nicht den Mut, sie nach ihrer Nummer zu fragen. 10 Tage später trafen wir uns wieder. Zufällig. Auf einer Party. Ab diesem Moment waren wir unzertrennlich. Ich viel unterwegs, sie viel unterwegs und trotzdem gelang es uns, meine Einsätze und ihre Dienstpläne so zu legen, dass wir oftmals gemeinsam an den gleichen Orten waren: Bangkok, Los Angeles, New York, San Francisco, Moskau…
Einen Monat später zog sie bei mir ein. Wilde Zeiten, so ungewohnt und doch so vertraut. Und die schönste Versuchung, seit es Adam und Eva gab.

So erging es mir auch mit Layton Exclusif: Der wilde Auftakt mit zitrischer Bergamotte, bitterer und sehr ungewohnter Grapefruit und der süssesten Versuchung, seit es überreife Äpfel gibt. Und trotz der ungewohnten Grapefruit eine Vertrautheit, wie man sie vom „alten“ Layton kennt. Wunderwunderschön.

HERZNOTE — Zeit, sich auf die Magie einzulassen.
Ab dem ersten Tag war es zwischen uns magisch. Wir sahen uns oftmals einfach nur total fasziniert voneinander an. Es war so intensiv, so unglaublich tiefgründig und so wahnsinnig vertraut, so als hätten wir uns schon Jahre gekannt. Und dieses Gefühl hielt an, hielt an und hielt an. Auch wenn die wilden Zeiten des Anfangs nachliessen und sich eine bestimmte, wunderschöne Vertrautheit breit machte, war es immer noch aufregend, ungewohnt und so extrem verführerisch.
Nachdem meine Wohnung in Zürich auf Dauer zu klein war für uns beide, zogen wir in unsere erste gemeinsame Wohnung aufs Land. Wunderschön hell, lichtdurchflutet und ein magischer Ort, um das erste mal mit einer Frau zusammenzuziehen.
Es wurde immer gesetzter, ich wurde immer heimeliger, hatte gar nicht mehr den Drang, so oft beruflich wegfliegen zu wollen. Und sie hängte ihren Job als Flugbegleiterin an den Nagel und ging in ihren ursprünglichen Beruf zurück.
Und obwohl es zwischen uns täglich vertrauter wurde und irgendwann auch der Alltag Einzug zu halten schien, wurde es nie langweilig, sondern blieb aufregend, ungewohnt und verführerisch. Die ganze Zeit.

So auch beim Layton Exclusif: Pure Magie — die blumige Rosengeranie kennt man vom Layton, so auch den Lavendel, auch wenn dieser beim Layton viel früher schon im Auftakt einsetzt. Die bitteren Noten der Grapefruit vom Auftakt des Exclusif bleiben zwar in der HERZNOTE im Hintergrund, machen den Duft aber extrem aufregend und ungewohnt. Man kennt die Vertrautheit des Layton, erlebt aber ständig ein neues kleines Wunder durch den Exclusif: Es taucht zu den wunderschönen Komposition zusätzlich würzig-verführerischer Zimt auf, der den Duft unglaublich tiefgründig wirken lässt. Dazu rundet Oud die gesamte HERZNOTE auf eine sehr tiefgründige und bodenständige Art- und Weise ab, wird niemals zu laut, sondern wirkt heimelig und dabei gleichzeitig aufregend und sexy. Dabei ist die gesamte Duftkomposition als sehr intensiv und tiefgründig wahrnehmbar, wirkt erwachsen und verspielt zugleich.

BASISNOTE — Für immer.
So ging es zwischen Nina und mir einige Jahre. Es blieb immer spannend, aufregend und intensiv. Die Verliebtheit vom ersten Tag schien nie abzureissen. Selbst Jahre später verschlug es mir immer noch die Sprache, wenn sie den Raum betrat — wegen ihrer Schönheit, ihrer Gelassenheit und ihrer Bodenständigkeit. Sie gab mir Halt und verlieh mir gleichzeitig Flügel, bei ihr kam ich an, fand mein Zuhause, das mir immer gefehlt hatte und der Sicherheit und Beständigkeit ihrer Arme fand ich meine grosse Freiheit und das, was ich auf keiner Reise je hatte finden können.
Als ich sie damals im Supermarkt im Zürich zum allerersten Mal sah, wusste ich, mit wem ich mein restliches Leben verbringen wollte. Und dieses Wissen bestätigte sich jeden Tag aufs Neue. Es sollte einfach für immer sein. Es war die endlose Sicherheit, die ich bei ihr fühlen durfte, die Verliebtheit, die bis heute anhielt, das Gefühl von Geborgenheit und gleichzeitiger Freiheit und die Gewissheit, dass ich nie mehr etwas anderes wollte. Wenn sie lacht, dann bebe ich vor Glück. Wenn sie weint, zerreisst es mir das Herz. Ihr Glück ist mein Bestreben und ihre Liebe ist mein grosses Glück.
Mehr und mehr manifestierte sich in mir der Wunsch, den nächsten Schritt zu gehen. Ihr zu zeigen, dass ich sie für immer an meiner Seite will.
Bei Tiffany‘s & Co fand ich den schönsten Verlobungsring, den ich mir hätte vorstellen können: Farbe D, 0.5 Ct, IF. Ein Prachtstück. Ich schmuggelte ihn in unsere Wohnung, versteckte ihn über ein halbes Jahr, da ich immer auf den richtigen Moment warten wollte: In New York, in Florenz oder in Kairo.
Es passierte dann aber ganz unerwartet zuhause in Zürich. An einem kalten, grauen Tag, der erste Schnee der Saison war gerade gefallen, den Vormittag hatten wir Brunch gehabt und dann auf dem Sofa verbracht. Sie war mit ihrer Mutter einkaufen und ich zündete überall Kerzen an, legte duftende Rosenblätter aus, hatte mir bei einem Schreiner unsere Initialen anfertigen lassen. Als sie nach Hause kam und all das sah, kamen ihr bereits die Tränen. Wir standen am Fenster, blickten auf die Stadt. Mir fehlten die Worte. Wie so oft, wenn sie im Raum stand. Ich ging auf die Knie, öffnete die berühmte blaue Box und stellte ihr die Frage aller Fragen. Sie begann zu weinen und brachte ein Ja hervor.

So ergeht es mir beim Layton Exclusif: Zu den herrlichen Noten aus Kopf- und Herznote gesellen sich in der Basis wunderschöne Hölzer. Etwas rauer als beim Layton, aber dennoch nicht ungehobelt. Dies hält den Duft spannend und aufregend. Patchouli lässt den Duft trockener, bodenständiger und auch sexyer als den Layton wirken. Er ist wunderschön, bodenständig, verführerisch und hinreissend. Vanille, die man auch vom Layton kennt, wirkt hier männlicher, erwachsener und insgesamt reifer. Es ist das ganz grosse Glück in Form eines Duftes. Etwas, was man für immer halten und behalten möchte. Die gesamte Komposition verleiht einerseits eine wahnsinnige Geborgenheit und andererseits eine reife Art von Sexyness. Und das hält. Für immer.

Der grosse Bruder heiratet.
6 Antworten
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
Idk

12 Rezensionen
Idk
Idk
Wenig hilfreiche Rezension 12  
Leider, leider...
...der schlechte Bruder des Originals. Meiner Meinung nach. Der Duft hat genug Anhänger und viele würden ihn ohne mit der Wimper zu zucken dem Original vorziehen. Für riecht riecht er zu "dunkel", zu rauchig, zu aufdringlich; der Charakter des originalen Laytons geht hier leider unter. Aber all das ist nur meine bescheidene Meinung - irgendwoher muss ja die Bewertung von 8.7 herkommen :)
1 Antwort
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Flaconist92

13 Rezensionen
Flaconist92
Flaconist92
Top Rezension 18  
Adjektiv-Geschäft
Neulich in der Parfümerie:

„Guten Tag, ich suche ein Parfum für so ziemlich jeden Anlass. Es muss gut auf Arbeit tragbar sein, aber auch für Anlässe am Abend oder in der Freizeit taugen. Es sollte aber kein Allerweltsduft sein, sondern schon etwas besonderes.“
- darauf der Verkäufer:
„Schauen wir uns diesen hier an: [Verkäufer zeigt edlen blauen Flakon mit schwerem silbernem Verschluss] „Vertraut und doch so unbekannt, liebenswert und doch provokativ, Paradiesvogel und doch in sich geschlossen und abgerundet. Uniqueness in seiner schönsten Form. [Verkäufer sprüht mir etwas auf das Handgelenk. Während ich noch nach Worten suche, fährt er fort mit seiner Lobeshymne] Spüren sie den Spagat zwischen aquatisch-frisch und gourmandig in der Kopfnote? Eine Kopfnote, die sich nicht entscheiden kann zwischen synthie-aquatisch und Obstsalat-Süße. [Langsam steigt mir während meine Fantasie noch bei Obstsalat ist, etwas schier unbeschreibliches in die Nase] Ja, die Herznote. Die hat schon manchen verblüfft. Holzig-rosig, animalisch-schweißig, blumig, seifig-floral, seidig schmeichlerisch. Und warten Sie erst die Basis ab: Sie werden nicht mehr wissen, wo Ihnen der Kopf steht... [ich denke mir so: „Das weiß ich schon jetzt nicht mehr!“] … wenn würzige Aromen miteinander Orgien feiern. holzig-süß-vanillig. rauchig-elegant im Hintergrund. Was halten Sie davon?“
„Mmh… [noch ringe ich nach Worten und denke mir: WENN ER NICHT MIT PARFUM HANDELN WÜRDE, KÖNNTE ER AUCH EIN ADJEKTIV-GESCHÄFT AUFMACHEN !!] …ich weiß nicht ... ich glaub... ach was soll‘s ... Packen Sie ihn mir ein.“ - soviel dazu

Tatsächlich kam ich nicht so schnell zu einer Kaufentscheidung. Ich hatte den Duft im Berliner KaDeWe probiert und er ließ mich seitdem nicht mehr los. In der Folge möchte ich ein paar Eigenschaften beschreiben, die bei diesem Parfum sehr zutreffend sind:

#Superlativ - In der Tat spielt der Duft meines Erachtens gleich in verschiedenen Kategorien oberste Liga. Er ist aus meiner Sicht der einer der besten Oud-Düfte und einer der besten animalischen Düfte (hier vielleicht sogar der Beste). Da sich das schweißige Zibet derart virtuos in die holzig-aquatischen Duftnoten einfügt, wird das Parfum durchaus massentauglich. Er bildet damit einen schönen Gegenpol zu YSL‘s Kouros oder Amouages Gold Man. Und er ist auch einer der gegensätzlichsten Düfte. Irgendwie habe ich den Eindruck, man wollte hier die verschiedensten Duftnoten kombinieren um am Ende etwas komplett Neuartiges zu schaffen - eine Art Frankensteins Monster der Parfum-Welt. ja, dieser Duft lässt sich in keine Schublade stecken.

#Unique - Mir ist kein anderer Duft bekannt, der so riecht. Selbst diverse Hersteller von Duftzwillingen haben es meines Wissens noch nicht geschafft Layton Exclusif zu dupen. Wer anders riechen will als alle anderen, ist hier genau richtig. Schon weil er auch vielen zu teuer sein dürfte.

#Alltagstauglich - ich finde Layton Exclusif für alle Alltags-Situationen tragbar. Ob Arbeit, Disco, Date, Theaterbesuch oder ... einzig und allein die Dosis macht‘s. Man sollte tunlichst nicht zu viel aufsprühen. Sonst verliert der Duft sein Gleichgewicht. Dann dominiert schnell das Animalische und man riecht wie ein verschwitztes Räucherstäbchen ;-)

Ich habe lange nach Worten für diesen Duft gesucht. Endlich ist es mir gelungen, das in einen Parfumo-Kommi zu fassen. Lange Zeit war er mein Signaturduft. Tom Fords Fuc...Fabulous hat ihn an dieser Stelle jetzt abgelöst. Aber ich liebe Layton Exclusif und daran wird sich wohl auch nichts ändern.

LG euer Flaconist
2 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

500 kurze Meinungen zum Parfum
PinseltownPinseltown vor 10 Monaten
9
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Zugvögelflug hat begonnen
Herbstlicht wärmt vanillewürzig
Vater stapelt Brennholz vorm Haus
Mutter kocht Marmelade ein
Die stille Zeit naht
42 Antworten
AxiomaticAxiomatic vor 1 Jahr
7
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
5.5
Duft
Kompottapfel, süßes Duschgel, Nillepatch, sehr exklusiv.
Ach ja, noch Ambroxan vergessen.
Wunderformel bringt scheinbar Menschen in Wallung
45 Antworten
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 2 Jahren
8
Sillage
9
Haltbarkeit
6.5
Duft
Nur immer alles hinein in den Topf
Früchte, Holz, Patchouli gar
mit dem Zimtlöffel gemust
bis aller Zucker gelöst ist
kann es dauern
22 Antworten
DuftgroupieDuftgroupie vor 6 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Bitter-krautiger Start/ leicht-süß/ erdig-holzig-rauchig/ Zimt schwimmt seine Bahnen / fein-würzige Blumen entspannen becremt
26 Antworten
SaintPatrickSaintPatrick vor 4 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Oh nein! Der Kevin-Justin neben ihnen trägt Layton. Keine Sorge. Mit Layton Exclusif bleiben sie der höherwertigere Adonis. :D
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
Niko87Niko87 vor 3 Jahren
Herren-Parfum
Parfums de marly layton exklusiv
Beides Top Düfte. Für mich hält ist der Exclusif ein wenig länger. Der Exclusif war bei mir ein Duft der etwas "reifen" musste. Als ich ihn im Oktober 20 gekauft habe, war im Opening sehr wenig...

Bilder

32 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Parfums de Marly

Layton von Parfums de Marly Herod von Parfums de Marly Oajan von Parfums de Marly Carlisle von Parfums de Marly Althaïr von Parfums de Marly Pegasus von Parfums de Marly Delina (Eau de Parfum) von Parfums de Marly Percival von Parfums de Marly Sedley von Parfums de Marly Delina Exclusif von Parfums de Marly Haltane von Parfums de Marly Greenley von Parfums de Marly Kalan von Parfums de Marly Godolphin von Parfums de Marly Delina La Rosée von Parfums de Marly Pegasus Exclusif von Parfums de Marly Meliora von Parfums de Marly Oriana von Parfums de Marly Habdan von Parfums de Marly Perseus von Parfums de Marly