Percival von Parfums de Marly
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 51 in Parfums für Herren
7.9 / 10 1564 Bewertungen
Percival ist ein beliebtes Parfum von Parfums de Marly für Herren und erschien im Jahr 2018. Der Duft ist frisch-würzig. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Frisch
Würzig
Zitrus
Aquatisch
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
aromatische Notenaromatische Noten BergamotteBergamotte MandarineMandarine rosa Pfefferrosa Pfeffer
Herznote Herznote
LavendelLavendel KorianderKoriander JasminJasmin RosengeranieRosengeranie VeilchenVeilchen ZimtZimt
Basisnote Basisnote
BalsamtanneBalsamtanne GewürzeGewürze MoschusMoschus PfefferPfeffer TonkabohneTonkabohne

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
7.91564 Bewertungen
Haltbarkeit
7.91463 Bewertungen
Sillage
7.51464 Bewertungen
Flakon
8.51407 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.41021 Bewertungen
Eingetragen von eBOSS, letzte Aktualisierung am 23.02.2024.

Rezensionen

67 ausführliche Duftbeschreibungen
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
DaveGahan101

535 Rezensionen
DaveGahan101
DaveGahan101
Top Rezension 80  
Die Parfumo-Falle?
Bin ich in die Parfumo-Falle getappt? Bin ich ein Nischen-Snob(geworden)?
Eigentlich möchte ich mich nicht auf so ein Diskussionsniveau begeben, da ich mit den Schubladen(denken) Nische/Mainstream nicht viel anfangen kann, aber die Aussage in einem Statement zu diesem Duft hat mich zum Nachdenken angeregt.
Bin ich etwa in all‘ den Jahren bei Parfumo zum Nischensnob geworden?!
Mit einem Nischensnob verbinde ich jemanden, der per se Nischendüfte besser als Mainstreamdüfte findet, dann wäre mein Urteil eher nein. Lass‘ ich mich gerne mal vom schönen Äußeren blenden, ja das kommt vor. Das ist für mich aber absolut menschlich und kann man in jedem Lebensbereich entdecken..Frauen, Autos, Klamotten..also warum nicht auch bei Parfums?!

Dazu habe ich in den letzten 3 Wochen eine interessante Erfahrung gemacht. Aus diversen Gründen habe ich mich nicht mehr so häufig und ständig auf Parfumo rumgetrieben und vom ständigen Düftetesten, bewerten, einordnen etc. echt die Nase voll gehabt. Hatte keine einzige (Nischen-)Duftprobe zur Hand, dann kam mit dem letzten Duftpaket eine Probe von Percival mit, dem neuen Duft von Parfums de Marly.
Hab ihn gleich mal per Statement eine verplättet, so ala „Drogerie-Bückware im Nischengewand“, denn auf so Duschgeldüfte stehe ich einfach nicht, die Versace PH‘s, Invictus Aqua‘s und Konsorten sind einfach nicht meine Welt, obwohl ich aus der 2013 kam, bevor ich mich bei Parfumo angemeldet hatte.
Trotzdem gab ich Percival deutlich mehr Chancen als den vergleichbaren Düften aus dieser Duftrichtung, die ich im Müller/Douglas immer gleich abgewunken habe. Und jaaa..Percival gefiel mir immer besser, Tag für Tag, auch wenn mir das Dufterlebnis natürlich irgendwie sehr bekannt vorkam, ohne einen 100%igen Treffer zu finden, alle irgendwie ähnlich und doch anders. Was genau? Keine Ahnung, mich spricht der Duft in seiner würzigen Frische und der leichten Süße einfach irgendwie an. Bin ich dem Nischengewand bereits auf den Leim gegangen? Ich glaub schon, dass mich die Marke und der Flakon generell irgendwie beeinflusst, im Sinne von ihm wohlwollender zu begegnen, den Preis und den schweren Flakon gleichsetzend mit Wertigkeit und Qualität. Bin da schon ehrlich zu mir selber, ganz ausschließen kann ich es in diesem Falle nicht..und bei anderen Düften(inzwischen)auch nicht(mehr). Mir fiel nur über die Wochen der Abstinenz auf, je weniger Nischendüfte ich getestet habe, je weniger ich hier (täglich)darüber gelesen habe, je weniger ich Parfum in den Mittelpunkt gestellt habe, also mehr täglicher Nutzer(ohne groß zu überlegen) als obsessiver Sammler, der Düfte aus 100 Blickwinkel durchleuchtet, zerlegt, analysiert, vergleicht, immer auf der Suche nach dem besten Duft der jeweiligen Kategorie, desto mehr Spaß habe ich an solchen Düften wieder gefunden, sie einfach zu tragen ohne großes Brimborium und ohne aufsteigenden weißen Rauch, so wie früher, als es nur ums gut riechen ging, mir zumindest.
Ich hätte gerne mehr charaktervolle Düfte über die Jahre für mich gefunden. Sie faszinieren mich, würden meinem Selbstverständnis besser entsprechen, glaubte ich zumindest, aber ich werde mit ihnen auf Dauer nicht glücklich, sie passen einfach nicht zu mir, sie schaffen keine Wohlfühlaura um mich herum, sie geben mir nur den Hauch von Exklusivität, das Gefühl etwas Besonderes inn der Hand zu halten, was mir lange irgendwie „wichtig“ war, jetzt frage ich mich wieso nur!?
Diese Sätze hätte ich zu vielen Düften und Marken schreiben können, aber erst Percival hat das nach außen gekehrt, hat mir den Spiegel vor die Nase gehalten. Der vorletzte Lost Cherry-Kommentar hat mich nur nochmal bestätigt. Ich liebe Nischendüfte, ich habe sie nur viel zu lange aus den falschen Gründen getragen. Percival hat nur durch seine geschickte Tarnung mir den Weg „zurück“, zum unbeschwerten Genießen geebnet, so solls doch sein, aber eine Schwarz-Weiß-Welt wird es nie für mich geben, nur noch ein der-eigenen-Nase-vertrauen.
Percival hält außerordentlich gut, 8-9 Stunden gehen problemlos, für einen sog. Frischeduft schon mal ne Ansage, die Sillage ist überdurchschnittlich.
Ich mag einfach seine fruchtige Frische, irgendwie aquatisch und doch irgendwie nicht, herb-würzig und leicht holzig ab der Herznote.
Wer einen unkomplizierten Wohlfühler sucht, wer gerne wie frischgeduscht und gepflegt riechen möchte, der ist hier bestens aufgehoben. Auch hier bin ich ganz ehrlich, für den Ladenpreis von 200€ hätte ich ihn mir sicher nicht gekauft, aber Online bekommt man ihn für ca. 45% weniger, so hats für mich gepasst.
Auch wenn der Kommentar in einem Blog wohl besser aufgehoben gewesen wäre, wollte ich ihn trotzdem hier platzieren.

Alltagstauglichkeit: 10/10
Wohlfühlfaktor: 9/10
Wow-Effekt: 5/10
Preis/Leistung: 5/10
Packaging/Bottling: 9/10
Idee+Umsetzung: 1/10
Ähnliche Düfte: Versace PH, Dylan Blue, Invictus, Invictus Aqua uvva.
17 Antworten
7
Preis
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Basti87

528 Rezensionen
Basti87
Basti87
Top Rezension 31  
Einer der gefälligsten frischen Nischendüfte
Percival - ein Duft den ich schon vor fast 2 Jahren kommentiert habe und nun gelöscht habe. Manchmal muss man seine Meinung revidieren und dies ist bei diesem der Fall. Früher als deutlich überteuert und schlechte Performance abgestempelt. Seit vielen Monaten ist er sogar in meiner Sammlung und ich muss sagen: Es lohnt sich. Die UVP finde ich bei Marly zu hoch angesetzt. Wenn man bei den 125ml ca. 50 Euro-Nachlass bekommt geht das aber in Ordnung bei den meisten Marly's. Bei den absoluten Bestsellern wie Herod, Pegasus, Layton, Delina etc. schwer zu finden. Percival findet man ab und zu zu akzeptablen Preisen.
Parfums de Marly ist einfach ein Nischenlabel, was einfach den Nerv trifft mit meist nicht zu komplexen Konzepten, qualitativ hochwertig. Oft Designer-ähnliche Konzepte zu Nischenqualität. Auch dieser Percival. Ein soooo gefälliger Duft, der fast jedem gefallen wird. Auch massenhaft Komplimente bleiben nicht aus, wie bei den meisten der Marly-Düfte.

Wer was absolut neues und außergewöhnliches sucht ist bei Percival eher an der falschen Adresse. Wahrscheinlich auch aufgrund der leichten Ähnlichkeiten zu Fierce. Wer einen alltagstauglichen Duft sucht der den Nerv der Masse trifft kann diesen bedenkenlos bestellen. Auch wenn er grob in die A&F-Richtung geht ist dieser Percival schon eigenständig und ein Kauf lohnt sich.
ich bin froh, dass ich diesen Duft in meiner Sammlung habe. Speziell da dies ein Immergeher ist und man nie falsch liegt, egal zu welchem Anlass. Im Job, beim Date, im Alltag... Der geht immer und gefällt einfach der Masse. Tragbar ist dieser auch im ganzen Jahr. Im Sommer bei 30 Grad oder im tiefsten Winter. Wie ein Joker wenn man mal extrem wählerisch ist. Besonders geeignet für Leute, die nicht heftig anecken wollen.
Grob geht Percival in die Fierce-Richtung, ist aber eigenständig. Man bekommt einen frischen Duft mit einer total gefälligen Würze. Nicht zu stark, sondern sehr gut abgestimmt zu der Frische. Dazu etwas frischen Lavendel und dezente Früchte sorgen für einen facettenreichen Vibe. Auch die schöne Koriander-Würze wie bei meinem geliebten Dior Homme Eau ist hier aktiv. Für mich absolut keine Störfaktoren und von vorne bis hinten harmonisch. Zum Dry-Down wird er natürlich sanfter und etwas holziger.
Bei meiner Wertung von ca. 2 Jahren war der größte Kritikpunkt der Performance. Da die Wertung hier recht gut ist und ich auch eine sehr gute Haut für Parfum habe gab ich diesem noch eine Chance. Vielleicht habe ich einen schlechten Batch erwischt oder andere Gründe. Auf jeden Fall muss ich sagen dass diese Haltbarkeit für frische Düfte sehr gut ist und meine Meinung revidieren. Auch die Sillage ist über viele Stunden top, auf Kleidung erst recht.

Fazit:
Für mich einer der gefälligsten frischen Nischendüfte. Man kann mit dem nichts falsch machen. Für die richtig ausgefallenden Nischen-Freaks eher zu gewöhnlich. Könnte mir gut vorstellen dass dieser bei den Damen gut ankommt, ähnlich wie früher Fierce. Sollte man sich wenn aber mit Rabatt holen. Eine perfekte Wahl für Leute, die einen gefälligen Allround-Duft suchen.
Kleiner Nachtrag. Da in den Kommentaren und auch in anderen Kommentaren und Statements angeprangert wird: Dieser Duft ist geil so genau wie er ist. Natürlich kann man sich aus dem Designer-Bereich ähnliche Düfte kaufen. Von denen hat mich allerdings keiner zu 100% überzeugt, auch wenn sie recht anständig sind, wie z.B. Legend Eau de Parfum Auch die Performance spielt eine Rolle. Wer diesen Preis kritisiert sollte insgesamt die Nischen-Preise kritisieren. Man zahlt halt grundsätzlich einen "Luxus-Aufschlag" für das Status-Symbol der Marke. Für diesen Percival, der mich auf ganzer Linie überzeugt finde ich ca.150 Euro fair. Die vielen Komplimente bestätigen das.
14 Antworten
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Fraqmental

24 Rezensionen
Fraqmental
Fraqmental
Top Rezension 25  
Der ganz normale Wahnsinn
Diesen Kommentar halte ich bewusst kurz - nicht, weil Percival keinen längeren verdient hätte, sondern einfach wegen der Simplizität.
Das ist mein derzeitiger, liebster allrounder. Mein ertragbares Dior Sauvage. Mein Immergeher, mein dumb-reach.
Ich finde, jede Parfumsammlung sollte mindestens einen Duft dieser Art vorzeigen können. Dieser soll gefällig, nicht zu aufdringlich, nicht zu generisch (!), nicht zu schwach und auch nicht Jahreszeiten- oder übermäßig Temperaturabhängig sein. Einige Eigenschaften werden von einer Vielzahl von Düften tadellos erfüllt - ich will hier wieder mal Sauvage als Referenz nehmen (nicht, weil es mir gefällt, sondern weil es zur heutigen Zeit (leider) einfach DIE Referenz ist und es an jeder Ecke zu riechen ist)
Von solchen Duschgel-Düften mit einer Extraladung Ambroxan habe ich aber sprichwörtlich mehr als die Nase voll.
Percival ist da für mich ein prima Kompromiss. Trotz dem, dass es ein Nischenduft ist, ist er verdammt massentauglich und erinnert an vielen Punkten an andere Düfte - ist für mich jedoch trotz allem ein eigenständiger Duft. Am allermeisten erinnert er mich wohl an mein altes (und leider leeres) Fierce von Abercrombie & Fitch, welches ich, bevor ich zu sammeln und horten begann, ach so sehr liebte. Besonders, weil alle "neuen" Formulierungen nicht mehr viel mit dem alten zu tun haben und vor allem nichtmal mehr 2 Stunden halten.
Percival hält bei mir sehr gut und auch die Sillage ist angenehm. Immer wieder erhascht man über den Tag verteilt mal wieder eine kleine Wolke und wird erinnert, dass er noch präsent ist und seine Arbeit verrichtet.
Percival ist für mich das Parfum, welches ich auftrage, wenn ich nicht weiß, was ich tragen soll. Wenn ich mich nicht entscheiden kann. Wenn es schnell gehen muss und ich Creed Aventus schon satt habe (ja, derzeit rieche ich es sogar um einiges lieber als Aventus)
Trotz allem ist es kein Duft, der einem beim ersten Schnüffeln mit Warp-Geschwindigkeit in ein Paralleluniversum katapultiert. Er punktet einfach mit Versatilität. Er ist einfach der ganz normale Wahnsinn.
4 Antworten
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Kaponi

6 Rezensionen
Kaponi
Kaponi
Sehr hilfreiche Rezension 28  
König Underrated
Percival ist wahrscheinlich DER unterbewertetste und zu Unrecht wenig beachtete Duft überhaupt. Klar, 8.0 im Schnitt ist weiß Gott nicht schlecht, aber wird das der Qualität von Percival gerecht? Nicht mal ansatzweise. Die letzte Bewertung hier liegt einen Monat zurück, was deutlich zeigt, dass einer der genialsten PdM Düfte nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die er verdient.

Percival ist einer der absolut besten frischen Düfte auf dem Markt, meiner Meinung nach um Klassen besser als zb (die neue Formulierung) von Aventus. Er ist frisch, er ist leicht aquatisch und somit sehr angenehm in der Nase, aber kann gleichzeitig mit einer würzigen, pfeffrigen Note punkten. Gut, das können mehrere Allerweltsdüfte wie Dior Sauvage auch, doch nicht nur macht Percival es besser, sondern vereint das ganze als I-Tüpfelchen noch mit einem Hauch von einer grünen Note. Eine Kombination, die ich so noch nicht gerochen habe und die einem tollen, aber recht linearen Parfum dann doch noch die Tiefe und Komplexität eines Nischenparfums verleiht und es klar von der Masse abhebt.

Percival ist ganz großes Duft Kino und eine handwerkliche Meisterleistung. Einzig Haltbarkeit und Sillage könnten minimal besser sein, aber das ist meckern auf ganz hohem Niveau. Das Parfum ist toll, der Flakon ist toll, der Preis ist leider auch toll, aber was solls, Percival muss man einfach haben.
6 Antworten
7
Preis
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Sirbennyone

293 Rezensionen
Sirbennyone
Sirbennyone
Top Rezension 25  
Duschgelduft, doch stimmt dies? / Bringt er Komplimente? / Langzeitbericht
Hallo an alle,

ich beginne diese Rezension etwas anders wie sonst...

Hier haben meine 50 (!) Rezension - ein kleines Jubiläum ;) . Deswegen muss ich mit etwas ordentlichem um die Ecke kommen und hier haben wir einen Duft der einer der Gründe ist wieso ich aktiv wurde.

Wieso das?

Ich bin schon seit 1999 (!) dabei und habe mir im Laufe der Jahre ein gewisses Wissen + Grundkenntnisse zu bekannteren Düften zugelegt (nicht im Indie Nischenbereich aber sonst) und ich bin hier schon sehr sehr lange ein stiller Mitlesen (!), und... es gab ungelogen 2 (!) Düfte weswegen ich aktiv wurde, den Oud Extrait de Parfum und eben den Percival (kurze Anmerkung von mir - habe den seit 2018 und schon den 2 Flakon!) .

Aber warum jetzt genau?

Es gibt Düfte ganz allgemein die erleben einen gewissen Hype und jene werden zu TODE gepusht wie bspw. der XJ 1861 Naxos , der Nefs (und beide sind echt gut!) und es gibt auch Düfte die gepusht werden und gut sind - keine Frage, jedoch nicht so gut sind wie praktisch wirklich und dazu zählt mMn der Ombre Nomade und dann zum Schluss gibt es jene die man sehr sehr gerne nimmt und bspw. auf Arbeit + Privat und sehr gut abschneiden und ankommen, jedoch hier oft belächelt werden, wie der Percival !

Wieso haben die Menschen ein so "massives Problem" mit dem Percival ?

Genau kann ich es gar nicht sagen und eine richtig logische Aussage fällt mir dahingehend echt schwer - eine Vermutung habe ich jedoch! Viele Menschen denken ggf. - so ich gebe jetzt 150€ aus und jetzt will ich was krasses und dann sagen jene BUUUUH das ist ja nur ein Duschgelduft und dies liest man sooooo oft...., zu den Kommentaren komme ich später nur das, am Ende des Tages geht es vielen aktiv ja darum das man für die anderen (war noch nie mein Nr. 1 bestreben) und das tut Percival gefühlt von all meinen Düften mit am allerbesten...

Wir neigen dann sehr schnell dazu gewisse Düfte in eine Ecke zu stellen und jeder darf dies für sich selber entscheiden (!), ich sage nur das dazu (persönliche Meinung), sofern ich einen Duft trage, der MIR zusagt und der meinem Umfeld sehr zusagt - Frage ich mich wo das Problem ist? Er soll erfrischen und dies + edel und hochwertig und wenn er nebenbei noch einen Arbeitstag von 9h hält, dann frage ich mich wo das Problem liegt...?

Wie riecht er eigentlich:

Frisch und am Anfang fruchtig, dann ein Mix aus holzig, leicht blumig mit Vanille und im DD Moschus. Jedoch bleibt diese leichte cremige und clean frische immer bestehen!

"Er arbeitet perfekt mit der Hautchemie im Sinne der Haut + der Außentemperatur, heißt im Sommer kühlend und im Winter wärmend (und dies je angenehm) ."

Alte Batches und neuere:

Der Percival wurde davon weniger betroffen wie andere, er und Oajan sind nahezu (von den Duftnoten und der Performance ist nach wie vor alles prima). Ich hatte je beide Versionen und es gibt keine Unterschiede.

Kurz was zu den angesprochenen Kommentaren:

Ich schreibe hier keinen Roman (obwohl ich es def. könnte) - die Kommentare haben mich indirekt auch dazu bestärkt diese Rezension zu verfassen, denn das hier gesagte Wort und die Wirklichkeit sind sowas von unterschiedlich). Ich benutzte schon seit dem Release den Percival und solange es den gibt werden ICH den tragen! Der Punkt ist, ich nehme auch mal gerne was würzig, süßes, holziges und schweres, aber der "einfache" Percival kommt so krass weg - immer und immer wieder, es ist nahezu beängstigend und wie ich bereits oben sagte, ist es nicht das was viele wollen und möchten?

Ja es gibt Momente wo andere Düfte besser geeignet sind, wie der XJ 1861 Naxos , Layton , Nefs für bspw. ein Date oder allgemein um wahrgenommen zu werden, ABER wenn ich von Arbeit rede, wo ich sauber, clean, gepflegt wirken und auftreten will, dann ist er mMn ganz vorne mit dabei und jener der das massiv anders sieht... schwierig ;) .

________

(Nun noch das gleiche wie quasi immer - weil es zutrifft!)

Nun zum Thema Luxus:

Wie Ihr anteilig u.a. in meinem Profil seht, habe ich echt schon viele Düfte gerochen und es gibt Düfte da riecht man eine gewisse (teils) starke Synthetik und man merkt recht schnell das manche Dufthäuser eher auf auf Quantität statt Qualität gehen und es gibt so manche wo man eben merkt "ach komm wir packen mal mehr + besseres rein" und dies riecht man auch am Ende des Tages.

Ganz kurz was zum Thema OVP, Flakon, Sprayer:

Ich mache es kurz 9 - 10 von 10 in jeder Kategorie und ich weiß sehr gut das Geschmäcker sehr verschieden sind. Wer also ganz ehrlich, hier mit einer 9 oder weniger bewertet... - PUH. Schöner und sehr wertiger und schwerer Deckel, geiles zeitloses Flakondesign .... also ich tue mich sehr schwer es anders zu bewerten und dies sage ich nicht weil eine Marke mag oder nicht!

Jetzt noch was kurzes zum Thema meine Meinung:

Ich werde nicht gesponsert, von jemanden beeinflusst, bekomme Geld oder sonstiges. Das Thema parfumo gehe ich so an wie ich bin, eben ehrlich, alles andere ist nicht meins. Meine wirkliche persönliche Meinung ist mir viel WERT und ich hoffe vielleicht ;) das man dies auch merkt. Wenn mir etwas nicht gefällt wie bspw. OVP, Flakon, Sprayer oder H/S, dann kommuniziere ich dies auch!

LG, der Benny ;)
12 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

443 kurze Meinungen zum Parfum
AxiomaticAxiomatic vor 9 Monaten
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
5
Duft
Blauer Ambroxi mal mit Veilchenblatt stechend gepimmt.
Basis leicht rauchend.
Unser Türsteher nascht gerne Süßes.
All muscles, no brain.
47 Antworten
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 3 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Klein Donald hat im Golfclub
sein Duschgel verloren
Vorsicht: blau und orange mischt lila!
Ruf an unter 0815
großzügiger Finderlohn!
24 Antworten
TherisTheris vor 11 Monaten
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Mit frisch-donnernden Hufen
Tiefseeblauen Augen
Und Entschlossenheit
Reitet Percival über den Ozean
Hinterlässt
aromatische Gelassenheit
28 Antworten
LuwaLuwa vor 4 Monaten
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Herb-frischer Pfeffer
gemahlen im aquatischen Wind
Sehr aromatische Mandarine
Dicker Strauß Veilchen
Gewürze, Moschus & Ambrox
geben Tiefe
41 Antworten
AnduAndu vor 5 Jahren
6
Duft
Als würde man einem Schwein Lippenstift auftragen und es für Natalie Portman verkaufen. Komme mir verscheißert vor. Allerweltsduft-Wucher.
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Percival

Mattimieheg in Herren-Parfum
Also was ich mit Sicherheit sagen kann ist, dass PdM irgendwann im letzten Jahr den Duftölanteil verringert und den Alkoholanteil erhöht hat. Glaub...
ExUser in Unisex-Parfum
Konnte den schon jemand riechen?Liest sich spannend!Kopfnote: Bergamotte, Mandarine, aromatische NotenHerznote Herznote: Jasmin, Koriander,...

Bilder

24 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Parfums de Marly

Layton von Parfums de Marly Herod von Parfums de Marly Oajan von Parfums de Marly Carlisle von Parfums de Marly Layton Exclusif von Parfums de Marly Pegasus von Parfums de Marly Althaïr von Parfums de Marly Delina (Eau de Parfum) von Parfums de Marly Sedley von Parfums de Marly Delina Exclusif von Parfums de Marly Haltane von Parfums de Marly Greenley von Parfums de Marly Godolphin von Parfums de Marly Kalan von Parfums de Marly Delina La Rosée von Parfums de Marly Pegasus Exclusif von Parfums de Marly Meliora von Parfums de Marly Oriana von Parfums de Marly Habdan von Parfums de Marly Safanad von Parfums de Marly