Prestige Collection

Nefs 2019

Nefs von Nishane
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 36 in Unisex-Parfums
8.9 / 10 1118 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Nishane für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2019. Der Duft ist süß-würzig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Würzig
Orientalisch
Holzig
Blumig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
HonigHonig FeigeFeige SafranSafran SalbeiSalbei VeilchenVeilchen
Herznote Herznote
RoseRose OsmanthusOsmanthus RosengeranieRosengeranie JasminJasmin MuskatMuskat
Basisnote Basisnote
WhiskyWhisky ZedernholzZedernholz AmberAmber GurjunbalsamGurjunbalsam LederLeder OudOud ZimtZimt VanilleVanille

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.91118 Bewertungen
Haltbarkeit
9.11058 Bewertungen
Sillage
8.81053 Bewertungen
Flakon
9.11017 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
5.8891 Bewertungen
Eingetragen von ExUser, letzte Aktualisierung am 26.05.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Prestige Collection”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Nefarious von Alexandria Fragrances
Nefarious
Yakamoz von ArteOlfatto - Luxury Perfumes
Yakamoz
The Secret Collection - Scirocco von Moresque
The Secret Collection - Scirocco
Amber Aoud (Parfum) von Roja Parfums
Amber Aoud Parfum
Soul of Oud von Ramón Monegal
Soul of Oud
Emeer von Lattafa / لطافة
Emeer

Rezensionen

33 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Preis
9
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
MuNic

1 Rezension
MuNic
MuNic
Top Rezension 42  
Eine Umarmung des Königs höchstpersönlich. Was soll jetzt noch kommen?
Wo fange ich an, wo höre ich auf? Eine 10 von 10, welcher Duft hat so etwas verdient? Und welche Kriterien zieht man für so eine Bewertung überhaupt heran? Es folgt meine persönliche Darstellung eines perfekten Duftes.

Diese 10/10 heißt für mich, dass ich nicht genug von Nefs bekomme. 1-2 Sprüher bevor ich aus dem Haus gehe und meine Stimmung verbessert sich auf Anhieb drastisch. Anfangs dominiert für mich der Honig. Nicht zu süß, nicht schwer sondern leicht wie die kleine Biene Maja, die über die blumenbestückten Felder fliegt. Nicht leicht dümmlich wie ihr guter Freund Willy sondern edel wie die Königin der Bienen, welche über allem thront. Leichte Safran- und Feigennoten begleiten die Biene Maja klar wahrnehmbar auf ihrer Reise und unterstreichen den einzigartigen, unnachahmlichen ersten Eindruck.

Dann, langsam verfliegt die Kopfnote, und Rose, Whiskey und Oud recken ihr Gesicht zwischen den Honigtöpfen hervor. Speziell Oud und Whiskey spielen eine entscheidende Rolle im weiteren Verlauf und geben Nefs die gewisse Würze, eine Art "Dirtyness", die besser nicht abgestimmt sein könnte. Mit Sicherheit spielen hier auch Zedernholz und Leder mit hinein, die ich allerdings nicht aktiv wahrnehmen kann.

Diese zwei Absätze und alles was zwischen den beiden passiert, definieren für mich einen Duft, dessen Wirkung und Vollkommenheit in Worten fast gar nicht beschrieben werden kann. Es gibt keine einzige Note oder Übergangsphase in der ich denken würde, dass etwas nicht 100%ig stimmig ist. Ich werde auch nicht blind für den Duft innerhalb der ersten Stunde, sondern nehme ihn über einen ganzen Abend hinweg wahr.
Ich bin kein Freund von blendenden Oberflächlichkeiten. Nicht bei Anderen und erst Recht nicht versuche ich selbst zu blenden mit Oberflächlichkeiten. Aber ganz unbewusst und ungewollt, trete ich mit Nefs am Hals anders auf, als mit anderen Düften. Diese Selbstverständlichkeit, dieses Gefühl absoluter Perfektion, welches man in der eigenen Nase dauerhaft wahrnimmt, strahlt nun auch von einem selbst ab.

Dieser Duft nimmt einen ein. Er fühlt sich an wie eine Umarmung vom großen König höchstpersönlich. Warm, angenehm, einladend. Gleichzeitig edel, bestimmt, groß. Einzigartig. Etwas, das man so nicht so schnell wieder erlebt. Und damit kommen wir auch zum Preis von Nefs.

Was darf ein solcher Duft kosten? Sind 500 Euro zu viel? Viele werden sagen: "auf jeden Fall". Denn so ist dieser atemberaubende Duft kaum zugänglich für die breitere Masse. Aber wollen wir das überhaupt? Will Nishane das überhaupt? Selbst wenn sie den Duft günstiger anbieten könnten, würden sie das tun? Wollen wir jeden Abend 2-3 Leute riechen, die Nefs tragen und den Duft damit zu Mainstream-Ware machen? Ich persönlich glaube nicht, würde dem sogar widersprechen. Ja, der Preis ist extrem und reisst ein Loch in fast jeden Geldbeutel da draußen (meinen inkludiert).
Dennoch ist dieser Preis Fluch und Segen zugleich. Denn neben dem großen Loch in deinem Geldbeutel darfst du dir sicher sein, dass an diesem einen Abend mal wieder niemand so gut riecht, wie du.

p.s. ich habe mich hier zum ersten Mal an einer Rezension zu einem Duft versucht und freue mich entsprechend über jegliche positive, wie negativ-konstruktive Kritik :)
6 Antworten
7
Preis
10
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
DarkWinterCS

276 Rezensionen
DarkWinterCS
DarkWinterCS
Top Rezension 27  
Knock Knock Knockin on heavens door
„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden“
Mark Twain

Nie, tatsächlich nie hätte dieses Zitat besser gepasst als zu meinem Test des Nefs von Nishane. Denn ohne meine Offenheit zu neuen Düften, mir eigentlich ungeliebten Noten, wäre nie ein Test zustande gekommen und ich hätte nie den Genuss dieses Werkes erfahren. Es mussten schon einige glückliche Zufälle zusammenkommen um mir diesen Nishane zu präsentieren.

Der Duft ist jetzt zwar schon ein paar Tage in meiner Sammlung und auch die Nachwirkungen sind längst verflogen. Doch ich musste mich innerlich ordnen um diesen Duft mit seiner Pracht gerecht zu werden beziehungsweise die passenden Worte für eine Rezension zu finden.

Ich muss wahrscheinlich an dieser Stelle nochmals Danke sagen an den Berater in der Königsparfümerie in Dresden. Denn, wie in meinem Blog zu meiner Dresdner Parfümeriereise beschrieben, hat er mich auf die Fährte des Nefs geleitet, ohne dass ich Intentionen hatte hier wirklich aktiv zu werden. Ich wusste, hier ist Rose enthalten. Daher versuchte ich erstmal Auswege zu finden um seinem Vorschlag nach einem Test auszuweichen. Er blieb dennoch beharrlich und ich bewilligte den Test auf Papierstreifen und Haut. Ein Segen wie ich dann feststellte.

Nefs ist für mich DIE Inkarnation der Parfümkunst in einem Flakon. Ein Duft, der mehr ausdrückt als seine eigene Kreation, eher die Konzentration der Kunst, der Liebe und der Faszination. Gemischt in einem Glasbehälter um den vermeintlichen Träger in einer Art zu beglücken, die man schwer in Worte fassen kann.
Nefs muss man riechen, spüren, olfaktorisch in den Körper saugen um die Hingabe des Parfümeurs zu vernehmen. Hier reicht es nicht sich die Nase an einem Teststreifen platt zu drücken, dies wird dem Duft nicht gerecht. Es ist vielmehr ein Erlebnis, welches man schon allein auf Grund des Preises nicht an jeder Ecke vernimmt und auch nicht zum Testen bekommt.

Wie will man jetzt einen Duft erklären, der so verwoben ist, viele Noten schmelzend miteinander verbindet und ein Konstrukt voller Komplexität schafft, dessen man sich spielend zurückerinnert. Lange dachte ich darüber nach, doch auch nach vielen Stunden des Schnupperns kann ich bis heute nicht alle Ebenen dieses Meisterwerks beschreiben. Um aber grundsätzlich mal einen Vergleich zu einem anderen Duft zu nennen, den einige kennen und den ich auch in der Sammlung hatte, würde "Oud Stars - Mamluk | XerJoff" ganz gut passen. In eine ähnliche Richtung geht auch Nefs, jedoch noch einmal viel feiner, sinnlicher und vor allem weicher.

Wer Honig mag, wird Nefs lieben. So könnte der Einstieg heißen. Warm, schmelzend und von raffinierter Süße geprägt läuft dieser langsam der wärmenden Haut entlang. Kein Produkt aus der Massenindustrie, sondern komplex, weich mit der gewissen Würze. Dazu kommt im Kopf eine sanfte und markante Safrannote, die bekannt schnuppert, jedoch viel feiner mit dem Honig verwoben ist. Selbst meine Abneigung gegen die inflationäre Nutzung dieser Note scheint hier keine Rolle zu spielen. Der Honig wirkt weniger süß als erwartet, fließt über den dargebrachten Safran und nimmt dessen Noten in sich auf. Es gesellt sich noch eine Note aus älteren Colognes dazu, die Feige. Fein-fruchtig, milchig kommt die daher und gibt noch ganz spezielle Gerüche dazu. Fruchtigkeit ohne richtige Süße, nur leicht wahrnehmbare Fruchtsäure, dazu milchige Anklänge, die den Honig noch cremiger erscheinen lässt.
Schwer, gewürzt, leichte Süße, feine Fruchtigkeit, kein verkleben. Eine Kopfnote aus dem Himmel, die vom Gedeck der Götter kommen könnte.

Passend im Verlauf kommt in der Herznote eine Rose dazu. Da ich dieser Note normalerweise nichts abgewinnen kann und ich dazu neige eine zuklappende Nase zu bekommen, war hier sicherlich Vorsicht angebracht. ABER, diese Rose hier ist weder schwülstig, noch stark blühend. Mehr eine welkende Rose, die in den letzten Zügen noch gewisse Blütennoten von sich gibt. Diese werden wiederum von der Kopfnote sehr gut eingeschlossen und damit im Zaum gehalten. Netter Nebeneffekt dabei ist, die Noten werden für den weiteren Verlauf konserviert und damit die Haltbarkeit verlängert. Ehrlicherweise muss man sagen, diese Note ist keine reine Herznote, es ist viel mehr ein fließender Übergang, der bereits nach wenigen Minuten einsetzt und in der Basis endet. Unterstützt durch andere Blumen und blumenähnliche Gewächse schert die Rose nicht aus.

Wenn man einen harten Cut machen will und den Duft beschreiben möchte, muss man sagen, dass vom olfaktorischen Verlauf nur eine sehr lange Kopfnote existiert und eine Basis. Die Herznoten existieren in meiner Nase nur auf dem Papier und sorgen eher für einen komplexen Übergang der obersten Ebene auf die unterste. Viel wird hier mit verschiedenen Noten gespielt um den bisher geschilderten Eindruck zu kreieren.

Die Komplexität verschwindet aber nicht so einfach. In der Basis angekommen fährt diese noch mal richtig hoch, denn hier wird es schwierig einzelne Noten zu vernehmen. Zu perfekt ist das Gemisch aller Ingredienzien, alles verschwimmt in einem Nasenorgasmus-erzeugenden Bild von Duftölen. Whiskynoten, die man aus sehr klassischen Düften kennt. Zimt, Leder und Vanille in einer weichen und leichten Form, die gewürzt, fluffig und anschmiegsam daherkommt. Vor allem aber die wohl sinnlichste Oud-Note seit der Erfindung des Kamelbetriebs. Keinerlei Animalik, zart verwurzelte Holztöne die nur in den Tiefen der Sinnlichkeit etwas Dunkelheit und leichte Raucharomen aufzeigt. Die südeuropäische Art eines türkischen Hauses um eine arabische Note zu präsenteren.

Zusammen mit der absolut tollen Performance des Dufts ist hier ein Meisterwerk gelungen. Wenn man sich einduftet und dann locker drei Stunden abstrahlt wie ein Honigkuchenpferd, dann weiß man, hier ist was Grandioses am Hals. Nach den drei Stunden wird er zwar hautnäher, aber als Träger vernimmt man bei jeder Bewegung diesen Duft. Mit mehr als zehn Stunden aktiver Wahrnehmung auf der Haut liegt er auch in der Upper Class der Parfüms. Für diese Art von Duft ist es auch in keiner Weise störend.

Der Duft hat aber ein großes Problem und zwar der aufgerufene OVP von über 500 Euro. Hier empfiehlt es sich wirklich eine Rabattaktion abzuwarten oder einen gebrauchten Flakon im Souk zu erhaschen. So gut wie der Duft auch ist, in einer Preisklasse um die 300 Euro wäre dieser Duft ein schnellerer Kaufkandidat.

Auch den Flakon möchte ich noch ansprechen. Selten hat man so einen schönen und auch qualitativen Flakon gesehen, der 1:1 den Duft widerspiegelt. Kleiner Wermutstropfen, der Sprühkopf lässt sich leider nicht in dem Maße dosieren, wie man es sich gerne wünschen würde.

Trotzdem ist dieser Duft eine Offenbarung, eine sowohl künstlerische, als auch tragbare Erfahrung, die seinesgleichen sucht. Für mich mit der DNA ein perfekter Duft.

Dies ist kein Duft, kein Meisterwerk – es ist ein Lebensgefühl eines Dufts

Nachtrag 08.08.22
Es stellte sich heraus, dass die Sillage und die Basis eine generische Rose-Oud Kombi aufzeigte. Die ändert nichts an meiner Zuneigung zu diesem Duft, jedoch machte es ihn etwas austauschbar im Verlauf.
7 Antworten
6
Preis
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
9.5
Duft
Sirbennyone

352 Rezensionen
Sirbennyone
Sirbennyone
Sehr hilfreiche Rezension 37  
Die Benchmark der orientalischen Gourmanddüfte mit Rose Oud Safran / ein Komplimente Ungeheuer / ist er den Preis Wert?
Hallo in die Runde,

heute geht es um einen Duft der anteilig parfumo etwas spaltet und es gibt 2 Lager, zum einen jene die den Duft nicht haben, nicht getestet haben und ihn ua. (!) wegen dem hohen Preis nicht wollen/ mögen und eben jene die ihn besitzen oder getestet haben. Doch wieso ist dies so extrem - gefühlt?

Es liegt an dem Preis vom Nefs !

Denn 525€ für nur 50ml (!) ist alles andere als preiswert, ok, oder etwas was man mal so vertreten kann, also als normaler Bürger mit einem normalen Einkommen ist dies fast unmöglich. Jedoch habe ich meinen Flakon als quasi Second Hand bekommen und nur etwas mehr als die hälfte bezahlt - also ehrlich wie ich bin 300€. Und dies ist noch immer eine Summe die echt nicht ohne ist ....

Deswegen BITTE (!), wenn Ihr euch für den Duft interessiert, dann testet jenen und kauft jenen nicht blind, denn ein gewaltiger Verlust (sofern er euch nicht gefällt ist vorprogrammiert.

Nun endlich zum Duft:

Was erwartet euch - er ist an sich ein Rose + Oud + Safran Duft mit süßen orientalischen Wurzeln + Honig und Whisky! In kurzen Worten sagt dies schon alles, jedoch wird es dem Nefs nicht mal ansatzweise gerecht, ua. weil er sich x mal entwickelt/ verändert und dies bei jedem mal tragen. Heißt der Whisky der bspw. klar merkbar ist, kann heute weniger intensiv sein und morgen denkt Ihr steht direkt neben einem (Fass) und dies haben wir bspw. mit der Rose, dem Oud, der Vanille usw. so.

Ebenso haben manche behauptet das er eine leichte animalische Note hat... - ich frage mich wo? Man riecht nach 17h etwas leicht böses, aber wen ich nicht wüsste es ist Oud enthalten ist, würde ich sagen es ist Guajakholz. Jedoch arbeitet das Oud mit vorhandenen Noten das es eher "soft" und sehr (!) verträglich ist.

Der Duft ist süß und dies merkt man auch und dies eine Weile so - im Sinne von die erste Stunde viel Honig, danach bis zur dritten Stunden die merkbare Feige, welche sofort von der fruchtigen Rose eingeholt wird und bis sechsten Stunde so bleibt und danach bis grob zehnten Stunden zeigt sich erst die Vanille und danach nach knapp 17h zeigt sich der holzig und leicht harzige Charakter des Nefs !

Wie man anhand meiner Beschreibung sieht entwickelt sich der Duft exorbitant langsam, was ua. ein Merkmal hohen Duftölkonzentration ist und allgemein würde ich empfehlen max. 4 Sprüher zu nehmen, weil ggf. Kopfschmerzen vorprogrammiert sind, er ist wirklich heftig!

Und dies bringt mich direkt zum Punkt H/S:

Sillage - Wohnungsfüllend oder beim Haus - Etagenfüllend 10/10.
Haltbarkeit - halt locker bis zum kommenden Tag inkl. 1-2x duschen, total WAHNSINN 10/10
(bei 4 Sprüher)

Und nun zum Thema Komplimente:

Ich bin ehrlich, ich habe mir noch nie einen Duft nur deswegen gekauft, wenn es aber dazu führt das jene die meiner Nähe sind mir was sagen (positiv/ oder auch wenn negativ), dann bin ich am Ende des Tages jemand der dankbar ist für Feedback!

Doch was hier geschah ist sehr sehr schwer zu beschreiben, mehrmals hatte ich schon Proben da und jene trug ich nur auf der Hand und 2x am Hals, die Menschen Arbeit + in der Stadt (auf der Bank, beim einkaufen, im Parkhaus usw.) drehten sich um und sprachen mich an, nicht nur 1x, 8x, 15x es war fast nervig - so krass war dies und ich habe es nicht erwartet, ua. deswegen war ich ggf. sprachlos!

Meine Frau liebt den so HART an mir, ich muss den Nefs , neben Reflection 45 (und 2, 3 Xerfoffs) jetzt immer tragen, wenn es nach Ihr geht. Sie kennt schon einige Rose Oud Düfte von mir, doch Safran + Honig und Whisky ...

Ich finde den toll und bereue es nicht das ich mir den gekauft habe.
Würde ich mir den nun NEU erneut holen..? NEIN!
Wieso?
Ich habe xx Düfte und wenn ich bei 50ml nur 1 - 4 Sprüher nehmen, wie lange wird er halten 8 Jahre bis 10 Jahre geschätzt ;) .

Ganz kurz was zum Thema OVP, Flakon, Sprayer:

Ich mache es kurz 10 von 10 in jeder Kategorie und ich weiß sehr gut das Geschmäcker sehr verschieden sind. Wer (von den 3 Dingen nicht mit einer 9 oder 10 bewertet "DER IST DOCH ...", also ganz ehrlich, Leder OVP, Vollmetall Deckel, geiles zeitloses Flakondesign.... also ich tue mich sehr schwer es anders zu bewerten und dies sage ich nicht weil eine Marke mag oder nicht!

Nun zum Thema Luxus:

Wie Ihr anteilig u.a. in meinem Profil seht, habe ich echt schon viele Düfte gerochen und es gibt Düfte da riecht man eine gewisse (teils) starke Synthetik und man merkt recht schnell das manche Dufthäuser eher auf auf Quantität statt Qualität gehen und es gibt so manche wo man eben merkt "ach komm wir packen mal mehr + besseres rein" und dies riecht man auch am Ende des Tages und am Ende der Kette steht der Nefs was Gourmanddüfte (im orientalischen) angeht , es fällt mir echt schwer es zu beschreiben... - doch wenn ich hier schreibe man merkt die Qualität, dann wird dem dies nicht mal ansatzweise gerecht. Meine persönliche Meinung (!), dieses Level muss man erstmal erreichen. Geht mehr Luxus? Weiß ich nicht es wird definitiv schwer - was das Thema LUXUS angeht ist das Gefühl hier die BENCHMARK!

Jetzt noch was kurzes zum Thema meine Meinung:

Ich werde nicht gesponsert, von jemanden beeinflusst, bekomme Geld oder sonstiges. Das Thema parfumo gehe ich so an wie ich bin, eben ehrlich, alles andere ist nicht meins. Meine wirkliche persönliche Meinung ist mir viel WERT und ich hoffe vielleicht ;) das man dies auch merkt. Wenn mir etwas nicht gefällt wie bspw. OVP, Flakon, Sprayer oder H/S, dann kommuniziere ich dies auch!

LG, der Benny ;)
9 Antworten
10
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
TuncayKa

36 Rezensionen
TuncayKa
TuncayKa
Sehr hilfreiche Rezension 26  
Caligula oder - Orgie for one !
Caligula ausm Flakon. Ohne Massen.
Nur du allein. Und dieser Duft. Dafür sorgen Honig, Whisky, Oud, Vanille, Amber, Rose und ein Korb voller weiterer wilder und verführerischer Ingredienzien.
Und das alles in einer Art von -ineinander Verwobenheit und Verschlungenheit - (wer den Film kennt weiss was ich meine…), die unmöglich wieder aufzulösen ist und es auch nicht soll !
Man will versinken und verschwinden in dieser Melange aus Verführung und Erfüllung und will nie wieder auftauchen.
Verfallen in Extase, beinahe wie in Trance und nahe dem Kontrollverlust, je wärmer und näher der Duft auf der Haut und in der Luft wird !
Und man begreift weshalb der Flakon hinter einem Käfig gefangen werden musste.
Man könnte meinen, dieser Duft ist so schön und so wunderbar und so paradiesisch; wäre er nicht gleichsam so verrucht und so zügellos, so prätentiös und so "irgendwie dreckig“, sodass er nur aus Mephisto‘s Reich stammen kann !..

Am Ende ist er vlt beides. Aber eigentlich ist es egal. Denn so oder so, ist er eigentlich, nicht von dieser
Welt !…
3 Antworten
5
Preis
9
Flakon
9
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Connie

288 Rezensionen
Connie
Connie
Hilfreiche Rezension 14  
Wenn man wie eine Million riechen möchtet..
Der Duft riecht unfassbar gut, so gut das es eigentlich verboten sein sollte und ob der Duft den Preis von über 500 Euro wert ist, muss jeder für sich wissen..Der Duft riecht teuer, unfassbar teuer soviel ist sicher aber orientalisch finde Ich den nicht unbedingt, was ja kein Minus sein muss. Ich wurde den als Floral/holzig mit einen Hauch Würze bezeichnen.

Der Duft hat so viele Duft Noten das es fast unmöglich ist, die unterschiedliche Noten auseinander zu halten. Ich versuche einfach meine Dufteindrücke zu erklären.

Die opening ist zugegeben nicht wirklich meins. Im opening rieche Ich am meisten Veilchen und Honig und eine Hauch Salbei. Die Feige riecht bei Nishane ganz anders als in den meisten andere Parfums. Fruchtig und sehr reif. Wie wenn man eine getrocknete Feige durchschneidet und das klebrige was sich in der Feige befindet rausdrückt und danach riecht. Eine merkwürdige Mischung aus klebrige Feige, Veilchen und Honig mit ein wenig Salbei. Den Safran rieche Ich absolut nicht.

Im drydown ist aber der Himmel voller Geigen und jetzt glänzt der Duft so richtig toll und jetzt wird der sehr sehr schön und fast himmlisch edel. Eine Menge samtige/parfümierte Rosen und ein bisschen Osmanthus mit eine Menge Muskat, glänzen plötzlich wie die Sonne als wenn es kein Morgen mehr geben würde. Jetzt verstehe Ich langsam den Preis, weil jetzt wird der Duft so richtig spannend und sehr außergewöhnlich. Im weiteren drydown, der für mich am allerschönsten ist, kommt eine deutliche Whisky Note und eine leichte Zimt Note dazu und eine Menge Holz, der aber nicht wirklich nach Oud riecht, mehr nach pure Holz, wenn es am aller schönsten riecht. Leder rieche Ich zum Glück gar nicht. Trotz Whiskey wirkt der Duft zum Glück nicht sehr boozy. Der Duft hat ein unfassbar schönen Sillage, der mindestens ein halben Tag sehr gut ausstrahlt. Ein Traumduft, der oben als. Immer 1 auf meine WL steht. Der Preis ist aber unverschämt teuer.

Ich habe selten ein Duft getestet der so teuer und so fantastisch riecht. Ein Duft für ganz besondere Anlässe. Aufpassen, weil zum diesen Duft passt am besten ein Bentley, eine Rolex Uhr und eine Chanel 2.55 Tasche

Es ist ein Unisex Duft aber Ich sehe den Duft persönlich mehr an einer Frau.
5 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

264 kurze Meinungen zum Parfum
PinseltownPinseltown vor 3 Monaten
Schönheit des Lichts
In deinen Augen
Rose im Haar
Honigsüßer Kuss
Schatten verblassen
Schwebe in Sehnsuchtswelt
Ooh baby I love your way +
36 Antworten
SerenissimaSerenissima vor 1 Jahr
9
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Von Meisterhand kreiert, wonnig-warm, die Sinne langanhaltend betörend. Ein Rosen-Leder-Oud voll Honig und Whisky durchwobener Duftvielfalt
8 Antworten
BakLoverBakLover vor 2 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Man stelle sich einen Duft vor für
„die Seele, die Ruhe gefunden hat“
(arab. „nefs al-mutma’inna“)
Ich kehre in mich, ehrfürchtig.
8 Antworten
SmoetnSmoetn vor 1 Jahr
9
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
8.5
Duft
Schöner, sehr orientalischer Duft, der viele Facetten mit sich bringt. Blumen, Honig, Safran, Leder, Oud, alles da.Gut, aber auch sehr viel.
13 Antworten
SABIRSABIR vor 3 Jahren
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Leckerer Honighappen mit Rose, Oud, Whisky & Vanille.
Hält super lange. Einer meiner lieblingsdüfte ?
1 Antwort
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

52 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Nishane

Ani (Extrait de Parfum) von Nishane Hacivat von Nishane Wūlóng Chá (Extrait de Parfum) von Nishane Fan Your Flames von Nishane Hundred Silent Ways (Extrait de Parfum) von Nishane Ambra Calabria von Nishane Sultan Vetiver von Nishane Ani X von Nishane B-612 von Nishane Safran Colognisé von Nishane Kredo von Nishane Mana von Nishane Zenne von Nishane Karagoz von Nishane Tero von Nishane Ege / Αιγαίο von Nishane Colognisé von Nishane Pachulí Kozha von Nishane Papilefiko von Nishane Wūlóng Chá X von Nishane