The Exceptional Extraits

Reflection 45 2021

Reflection 45 von Amouage
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 53 in Parfums für Herren
8.8 / 10 774 Bewertungen
Reflection 45 ist ein beliebtes Parfum von Amouage für Herren und erschien im Jahr 2021. Der Duft ist blumig-pudrig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird von Sabco Group / Oman Perfumery vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Pudrig
Holzig
Würzig
Frisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
rosa Pfefferrosa Pfeffer BenzoeBenzoe KardamomKardamom LavendelLavendel MuskatellersalbeiMuskatellersalbei WacholderbeereWacholderbeere
Herznote Herznote
IrisIris JasminJasmin NeroliNeroli TonkabohneTonkabohne AngelikaAngelika VanilleVanille
Basisnote Basisnote
MyrrheMyrrhe PatchouliPatchouli SandelholzSandelholz OpoponaxOpoponax WeihrauchWeihrauch ZedernholzZedernholz VetiverVetiver

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
8.8774 Bewertungen
Haltbarkeit
8.8735 Bewertungen
Sillage
7.7734 Bewertungen
Flakon
9.3719 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.0623 Bewertungen
Eingetragen von KrzysiekPL, letzte Aktualisierung am 16.04.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „The Exceptional Extraits”.

Rezensionen

22 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
6
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Deniz21

20 Rezensionen
Deniz21
Deniz21
Top Rezension 40  
Erwartungen VS Realität
So nun geht es Reflection 45 an den Kragen :)

Ich war schon immer ein Fan von Reflection Man und wollte mir wieder einen Flakon kaufen, da erfuhr ich das diese extrait version erscheinen soll. Meine Augen strahlten nicht schlecht.

Voller Vorfreude startete ich ein sharing und viele liebe Parfumus/Parfumas machten mit. 450€ wechselten den Besitzer und ich war immer noch happy.

Was waren nun meine Erwartungen? Ein Ombre Nomade oder Nouveau Monde , aber eben als Reflection Man einen starken strahlenden Duft, Power ohne Ende, wunderbar komponiert und einfach ein Statement setzt! Und nicht nur mir auffällt und entzückt!

Das Paket aus dem Oman kam schnell und ohne Probleme. Ich zückte mein scharfes Taschenmesser und öffnete vorsichtig das Paket! Die Verpackung ist die Standard Amouage Verpackung, der Flakon ist allerdings ein Gedicht, für mich ganz easy der schönste Flakon den ich habe.

Erhaben steht er da, typisch amouage, und dazu die farbspiele der reflektionen, einfach toll! Die Seiten sind mit einer chrom Schicht bedampft. Dazu die schleife um den Hals, Also der Detail Reichtum und die Ausführung ist hervorragend!

Magnet Kappe ab und der erste sprüher, hmm interessant, herber, würziger als das original. Es duftet herrlich. Der Kardamom ist dort für mich dominierend. Dazu gesellt sich noch etwas Pfeffer und Lavendel. Und nur sehr leichte florale Noten, runden das ganze ab. (Allerdings ohne diese metallischen floralen Noten die reflection man so unique gemacht haben)

Insgesamt deutlich weniger Floral, nicht so süss und sauber. Er wirkt deutlich maskuliner und erwachsener, auch etwas kantiger, nicht so rund und weich wie das original.

Das opening ist wirklich toll gemacht! Und setzt sich auch sehr deutlich vom original ab.

Der Duft wird im weiteren Verlauf etwas süsser und pudriger (Vanille, Iris)
Hölzer kommen hinzu auch der Weihrauch ist wunderbar zu erkennen. Vetiver setzt der Komposition sein I Tüpfelchen auf, mit seiner leichten fruchtigen note, insgesamt sehr intensiv und sehr sehr schön!

Ein toller Duft! Der drydown ist mein klarer Favorit. Wundervoll!

Man könnte stundenlang daran riechen! Kann man zum Glück auch, da die Haltbarkeit sehr gut ist, vom Duft allein ist er ganz klar in meiner top 10!

Aber nun öffnen wir mal die Augen und kommen gemeinsam zur Realität!

Die sillage ist schlechter als beim original! Wir reden hier von 450€ für 100ml! Er riecht absolut wundervoll, keine Frage, aber das ist für mich so enttäuschend. Extrait hin oder her. Dann hätte ich mir lieber ein Edp gewünscht!

Wie kreiert Louis Vuitton so starke Düfte wie Ombre Nomade oder Nouveau Monde?
Die herrlich duften, mit einem tollen Verlauf und wunderbaren Noten die ein bleibendes Statement setzen können. Ein Duft der in Erinnerungen bleibt! Und Räume füllt. Das erwarte zumindest ich in diesem Preissegment.

Amouage liefert hier zwar einen Duft ab, der ohne Zweifel genauso schön ist, wie oben genannte, aber leider so vergänglich wurde, wie der Augenblick der gerade verging.... (ausser ihr drückt euch die Nase an der haut platt, dann habt ihr länger was davon)

Ein olfaktorischer Snack, so könnte man ihn beschreiben. Hervorragend angerichtet keine Frage, aber das reicht mir leider nicht ganz!
Wenn man den vielleicht bekanntesten Amouage Duft wiederbelebt, dann darf man das komplette Paket erwarten.

Es wäre mir lieber gewesen, er wäre nicht so schön, dann wäre die Enttäuschung auch nicht so gross gerade. Und wie so oft, stimmt auch dieser Satz von meinem besten Freund... ERWARTE NICHTS, DANN WIRD MAN DICH AUCH NIE ENTTÄUSCHEN KÖNNEN :)

Es ist ein Duft für euch, andere werden ihn nicht wahrnehmen können, jedenfalls bei weitem nicht so wie man sich das wünschen würde. Vielleicht sollte er auch genau so sein? Man weiss es nicht!

Was ich euch aber sagen kann, es ist ein wunderschöner Duft mit einer leider viel zu schwachen Sillage, und wenn ihr reflection mögt, werdet ihr auch diesen hier lieben. Ob er sich lohnt, müsst ihr allerdings selber entscheiden!

Vielen Dank fürs Lesen.

LG Deniz.

Die Suche geht weiter :)

Nachtrag zur Haltbarkeit nach insgesamt 3 tagen und 3 tests, sie ist sehr gut, man riecht den Duft auch noch locker 12H später auf der Haut. Und er duftet immer noch wunderbar.

Die sillage ist für ca 1h ganz ok, aber danach wird er viel zu schnell ein skin scent an mir. Es gab sogar ein tolles Kompliment an der Tankstelle, 45 min nach dem aufsprühen.

Eine weitere Stunde später konnte ihn ein Freund, auf meine Nachfrage hin, nicht riechen (1m-1,5m Distanz), er bemerkte den Duft nicht. Und er kommentiert in der Regel alle meine Parfüms.
12 Antworten
5
Preis
10
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Sirbennyone

327 Rezensionen
Sirbennyone
Sirbennyone
Top Rezension 53  
Die Erschaffung einer neuen Legende, oder ist das alte besser ... ?
Hallo in die RUNDE,

meine erste Rezension ging um das normale Reflection Man - meinen Hochzeitsduft, deswegen liegt mir diese Rezension allgemein sehr am Herzen, denn ich bin ein großer FAN von beiden Düften und JA ich habe beide als Flakons ;) und von dem normalen habe ich momentan meinen 4 (!) Flakon (je als 100ml), man kann also schon von einer gewissen Expertise ausgehen!

Ich könnte hier xx Rezensionen schreiben über "XJ 1861 Naxos | XerJoff" oder Layton oder Imagination , aber am Ende des Tages sehe ich darin wenig Sinn, denn jene Düfte sind zum einen schon sehr sehr bekannt und meine Meinung wäre eine Rezension von mir eine von sehr vielen und lieber nutze ich jene Rezensionen um Düfte wie den Reflection 45 noch weiter zu pushen" ;).

Wir hatten das Jahr 2021 und wie aus dem nichts kam von Amouage die Meldung das sie das Reflection 45 rausbringen werden und meine Freunde/ Vorfreude war gewaltig, als ich auf deren Homepage ging und es bestellen wollte und um die 400€ (+) gelesen habe, war mir mal kurz anders...., aber naja wir und unser Hobby... gekauft.

Nach x Wochen kam es dann an und ich bewaffnete mich mit dem alten, den neuen und Teststreifen..., Folie weg, rausnehmen und go! Ne.... nicht so schnell - wie schön ist der Flakon - WOW, nachdem die erste Begeisterung langsam abflachte und ich endlich loslegen konnte (nach xx Minuten), das alte auf den linken Teststreifen und das neue auf den rechten.

Anfangs war ich verwundert, im ersten Vergleich nach je 1min waren beide sich "wenig ähnlich", das alte - bekannt im Sinne von metallisch, frisch, blumig mit leichter Würze das neue hatte diese Eigenart auch nur es stach so anders hervor, viel gesetzter, runder, voller und vor allem stärker (!) dies merkte man sofort, für mich war er Reflection Man auf Steroiden + etwas böses was man bspw. von Layton Exclusif kennt! Und dieser Eindruck blieb quasi immer. Beide (alt und neu) sind keine Wandlungsdüfte wie andere und relativ linear, aber diese EIGENSCHAFT hat mich nie gestört, wieso auch!

Kurz etwas zum Reflection Man er begleitet mich nun schon seit 2012 (schon 11 Jahre....) und ich bin nicht unbedingt ein Freund dieser Aussage, aber ich würde sagen er ist zeitlos (!) und einer der "besten DÜFTE" die je kreiert wurden und er wurde (LEIDER!) ein Opfer vieler Reformulierungen - wann alle waren kann ich nicht mehr sagen, aber es waren leider nicht nur 1 bis 2 in 16 Jahren auch verständlich. Ich habe extrem VIELE Erinnerungen mit ihm/ oder wahrscheinlich auch wegen ihm und 2021 kam der Tag der Hochzeit und ohne Mist ich rätselte rund 6 Monate und testete knapp 100 Düfte und letztendlich blieb ich an dem hängen und der Grund/ die Schuld hatte meine Frau: Trage den, weil DAS bist DU! Mehr brauchte ich nicht zu hören und es war der Hochzeitsduft ;).

Ich habe das Thema schon angekratzt - JA - er wurde erneuert, angepasst und im laufe der Jahre etwas anders (frischer, weniger würzig und metallischer), aber die Performance war immer noch sehr gut. Jedoch gibt es mMn einen Punkt den man zwingend beachten sollte bei dem Reflection Man , es gibt OMAN und UK Versionen, dies steht auf der Unterseite des Flakons.

Meine BITTE an euch, kauft keine UK Versionen, sondern nur die OMAN Version. Ich habe selber dies 2x und war so krass enttäuscht wurden, tut es bitte nicht. Jene leben bei mir nur 6 bis 8 Stunden, anstatt das doppelte bei den OMAN Versionen. Und noch ein TIPP von mir (wie es jetzt bei der 2023´er ist, kann ich noch nicht sagen), aber wenn möglich (!) kauft alles bis 2020 Versionen mit dem Made in OMAN Schriftzug und ohne Probleme blind. Alle Versionen von 21 + 22 sind im Vergleich zu den älteren...., nennen wir es ein Trauerspiel.

Nun zum Reflection 45 . Irgendwie erinnert er mich wieder und wieder an die "düstere/ bösere" Form von damals mit mehr Ecken und Kan†en und es gibt 2 massive Unterschiede zum alten und hier lautet das Zauberwort - die Dufftölkonzentration, beim alten hatten wir ein EDP und beim neuen liegen wir bei 45% Duftölanteil, den Unterschied beider merkt man in der H/ S im Sinne bei der Haltbarkeit gewinnt das neue recht deutlich, verliert jedoch bei der Sillage.

Ich liebe den Duft extrem, nun wo fast 75ml verbraucht sind kann ich für mich antworten war er es wert? Für mich gewiss! Blindbuy nein, außer Ihr seid wirklich Fans und mögt den Nervenkitzel + euch ist Geld egal, dann ATTACKE :P !

Zum Thema Komplimente, ja der alte war krass und ist locker in meiner ewigen TOP 10, jedoch der neue (in den ersten 5h wenn die Sillage noch merkbar ist) ist ein wirklich ein wahres Monster und in der Zeit können Düfte wie "XJ 1861 Naxos | XerJoff" , Layton und co., aber sowas von einpacken ;) - wirklich!

Zum Thema Haltbarkeit - ganz elegante 16h++ und auf Kleidung wochenlang (inkl. waschen)!

Ist er besser wie der Vorgänger und hat es ihn gebraucht?
Diese Frage muss jeder für sich beantworten - meine persönliche Meinung, JA! Er erinnert mich sehr an die Zeit von 2012, jedoch mit noch mehr Power wie damals und er ist etwas ruhiger im Sinne der Sillage, was ich im Büro perfekt finde! Denn der damalige war was die Sillage angeht im Büro zu heftig und störte die Mitarbeiter mit dem neuen geht das super UND man fühlt sich nach 12h immer noch fresh/ gut duftend ;).

Nun noch 1, 2 Worte zur OVP, Flakon, Sprüher, Preis.
Zur OVP kurz und knapp - Amouage typisch edel, schick, hochwertig.
Zum Flakon, er ist einer der schönsten von allen und wer was anderes behauptet..., der kann dies gerne, jedoch stimme ich dem nicht zu/ nicht mal ansatzweise zu!
Zum Sprüher, ich habe es schon in gewissen Rezensionen zu Amouage davor gesagt, zum einen bin ich gewiss kein FAN vom Sprühkopf, im Sinne des Aufbaus dessen, die mögliche Dosierung und die mMn sehr zentrische Ausrichtung / Härte des Inhalts der quasi ankommt ;). Lustige Formulierung ich weiß, jedoch wenn ich Chanel und bspw. Dior sehe..., dann Frage ich mich schon wieso ein so tolles Haus wie Amouage dies nicht hinbekommt.

Und nun abschließend zum Punkt mit dem "lieben Preis", ich sage es mal so wenn wir sagen wir haben eine gewisse Lust auf Luxusprodukte / Duftprodukte im Nischenbereich dann finde ich es schwierig oder ganz ehrlich nahezu Sinnlos dies als etwas negatives anzukreiden. Uns zwingt ja keiner dies auszugeben. Wenn man mich jetzt fragt: Benny ist es das WERT? Dann tue ich mich sehr schwer dies zu beantworten - wenn ich die Kreativität bewerten muss, dann würde ich sagen - teste es und bei gefallen kaufe es!

Ich werde den Reflection 45 gewiss nicht mehr hergeben!

LG in die Runde und bleibt Gesund, der Benny
18 Antworten
9
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
LVCAS

6 Rezensionen
LVCAS
LVCAS
Top Rezension 42  
Der Ältere
Zufällig erfuhr ich im Ticker von diesem Release!

Auf Interlude 53 folgen also drei weitere bekannte Düfte, deren Konzentrationen erneut deutlich angehoben wurden: "Epic 56 Woman", "Honour 43 Woman" und "Reflection 45 Man".

Das sind by the way die offiziellen Titel der Düfte. Wundert mich, dass die bei den sonst herrschenden Research-Maßstäben so nicht aufgenommen und durchgewunken wurden, aber sei's drum - anderes Thema.

Reflection 45. In meiner Rezension zum Interlude 53 sprach ich davon, dass es sich um eine neue Konzentration handelt und dem entspricht Amouage mit seiner neuen Definiton: "Exceptional Extrait". Wenn wir uns vergegenwärtigen, dass die als "EDP" deklarierten Düfte aus dem Haus durchweg einen ca. 20 % - 25 % hohen Düftölanteil aufweisen, dann sprechen wir so oder so über "Parfum / Extrakt". Hier kann man Amouage wirklich loben, da sie niedriger deklarieren als sie könnten und aber höher anbieten. Im Designer-Segment wird das ja gerne häufig andersherum gelebt.

Die "45" im Namen steht wieder für den prozentualen Anteil der Duftöle in diesem Parfum und wahrscheinlich die maximale Menge, die bei der Herstellung erreicht werden konnte und sich noch innerhalb bestimmter "Anti Allergens Standards" befindet.

Zur Einordnung stellt Amouage das schön auf der eigenen Homepage dar:

Eau de Cologne (EDC) 3% - 10% oils
Eau de Toilette (EDT) 5% - 15% oils
Eau de Parfum (EDP) 15% - 20% oils
Parfum / Extrait 20% - 30% oils
Amouage Reflection 45 Man - 45% oils

Die Reifeprozesse der ersten Charge betragen 10 Wochen Maturation + 6 Wochen Mazeration, sprich insgesamt wurde der Prozess auf 4 Monate ausgedehnt.

Zur Erklärung:

Maturation = Reifung des Duftkonzentrats vor Hinzufügen von Alkohol.
Mazeration = Reifung der fertigen Mischung, also nach Hinzufügen von Alkohol.

Anders als bei Interlude 53 wurde die DNA durch das Hinzufügen einiger neuer Inhaltsstoffe auf dem Papier stark verändert. Doch lasst euch davon nicht täuschen, denn jeder der den originalen Reflection kennt, wird ihn sofort nach dem Aufsprühen wiedererkennen.
Im Vergleich jedoch entschieden dunkler interpretiert und ohne freudestrahlendes Lächeln.
Vor allem zu Beginn bekomme ich Lavendel und gleichzeitig ist er stark pudrig in der Wahrnehmung was mir wirklich gefällt!
Er ist würziger als das Original, behält aber trotzdem seine balsamisch-weiche Wärme und ich kann nicht feststellen, dass er durch besonders süße, harzige oder rauchige Züge angriffslustig aus der Reihe tanzt. Seine ursprüngliche Blüte trägt er bei sich und bleibt in der weiteren Entwicklung sehr beruhigend und klingt leise nach und nach ab.
Die sanfte Umarmung von frischen, butterweichen Blumen ist nicht mehr so liebevoll wie sie einst war. Trotzdem empfinde ich ihn als einen ausgesprochen harmonischen und runden Duft.

Die erhöhte Konzentration schafft in Verbindung mit der veränderten DNA eine reife Alternative, die es sich definitiv zu testen lohnt, doch verrät der ehrliche Blick in den Spiegel vor allem eines:
Er ist älter geworden. Das macht ihn per se nicht schlechter, denn nach 14 Jahren ist es natürlich sich weiterzuentwickeln. Auch bei uns.

Zum Schluss eine letzte Anmerkung:

Der Duft wird nach relativ kurzer Zeit unfassbar leise. Das habe ich selten erlebt und ist für meinen Geschmack zu ausgeprägt. Ja, wir sprechen über ein im Kern Extrait und das bringt diese Konzentration üblicherweise mit sich. Das ist vollkommen in Ordnung und gilt insbesondere für die, die sich womöglich nach dem Testen darüber wundern. Nicht jeder Duft muss oder will ein Schreihals sein und ich bin mir sicher, dass das kein primäres Ziel bei der Herstellung dieses Duftes war, daher der freundliche Gedankenanstoß Parfums und insbesondere ihn hier nicht gleich aufgrund dessen zu diskreditieren.
Ich wünsche euch ein duftendes Vergnügen beim Testen!
9 Antworten
4
Preis
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
DerDefcon

131 Rezensionen
DerDefcon
DerDefcon
Top Rezension 20  
Besser als das Original? Besser als das Original!
Bewertet wurde der Duft bereits durch mich, ein Statement wurde ebenfalls hinterlassen, allerdings noch kein Kommentar. Allgemein ist es schon einige Monate her, dass ich mich etwas ausführlicher zu Düften äußerte. Tja ... dieses Referendariat macht einem, was zeitliche Ressourcen betrifft, immer und immer wieder einen Strich durch die Rechnung und dann gibt es da noch ein neues Hobby, das in den letzten Monaten viiiiiieeeeel Zeit (und auch Geld) einforderte. Aber nun sind jedoch Osterferien und bevor ich mich an den Korrekturberg setze, will ich Arbeit auch mal Arbeit sein lassen und endlich meine ausführlichere Meinung zu dieser "Reflection Man"-Variante loswerden, die mich in den letzten Tagen und Wochen stets zu begeistern wusste.

"Reflection Man 45" ist ein Duft, der wahrlich sündhaft teuer ist und über dessen Mehrwert gestritten werden darf - gerade auch dann, sollte man das 'Original' bereits besitzen, was bei mir jedoch nicht der Fall ist. Das 'Original' ist ein schöner Duft für all jene, die blumige Oppulenz und eine beträchtliche Portion Süße mögen. Ich gehöre zu 'denjenigen', freue ich mich schließlich schon auf die wärmeren Tage, an denen ich mich wieder an meinem 'APOM Homme' erfreuen kann, der wohl das Sinnbild für den floralen Overkill darstellt. Erstaunlicherweise komme ich aber mit dem nicht gerade unsüßen 'APOM Homme' besser zurecht als mit dem 'originalen' "Reflection Man", dessen Süße mir nach einer gewissen Zeit ziemlich auf die Nerven ging. Weshalb dem so war, kann ich nicht genau erklären ... ist halt so.

Und die 45er-Version?

Diese macht gegenüber dem 'Original' alles besser. In einem der vielen Statements war sinngemäß die Rede vom "Reflection Man" im Baumarkt, eine wahrlich perfekte Beschreibung. So wurde die Süße deutlich gedimmt, ebenso das Florale. Zum Vorschein kommen dafür eine ordentliche Portion an trocken-holzigem Lavendel, der leichte Fougère-Anklänge hat. Iris unterstreicht das Holzige zusätzlich und weiß für ein wenig Pudrigkeit zu sorgen, ohne es dabei aber zu übertreiben. An den Geruch von Bleistiften erinnerndes Zedernholz rundet die Baumarktassoziation wunderbar ab und lässt den 'neuen' "Reflection Man" um Längen reifer, erwachsener und irgendwie auch herbstlicher auftreten als das 'Original', das ich persönlich eher im Frühjahr verorten würde. Selbstredend wird der 45er auch im Frühling eine gute Figur machen. Ach ja, bevor ich es vergesse: ein wenig Süße spielt am Ende natürlich auch hier noch mit. Es ist schließlich nun nicht so, dass die DNA des herkömmlichen "Reflection Man" gänzlich über den Haufen geworfen wurde.

Zum Abschluss:

Ich weiß jetzt schon, dass meine Sharing-Abfüllung bald vollständig geleert sein wird. Zum Glück reicht eine sparsame Dosierung, strahlt der "Reflection Man 45" immerhin recht stark ab. Die Person, welche den Duft trägt, bekommt davon allerdings gar nicht so viel mit, anders als beim 'Original', das mir, ich betonte es bereits, nach einer gewissen Tragezeit selbst ordentlich auf die Nasenschleimhaut ging.

Und nun die entscheidende Frage:

Wird der Duft bei mir einziehen?

Kurz: Nein ... einfach zu teuer. Bei einem gebrauchten Flakon mit meinetwegen 50 Prozent Restinhalt oder noch weniger könnte ich ins Grübeln kommen. Allerdings ist selbst in diesem Fall der Preis pro ml wahnwitzig. Auch das sollte neben all dem Lob nicht vergessen werden!
6 Antworten
6
Preis
10
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Basti87

544 Rezensionen
Basti87
Basti87
Top Rezension 24  
Ein Upgrade? Teilweise
Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit für die letzte Rezension in diesem Jahr. Da es kurz vor Silvester ist gibt es kaum einen Duft der diese Rezension mehr verdient hätte als dieser tolle Reflection 45 aus dem Hause Amouage. Diesen Monat bei mir eingetrudelt handelt es sich von der UVP mit 455€ um den teuersten Duft in meiner Sammlung. Ausgeben sollte man aber definitiv nicht den vollen Preis, 25-50% Rabatt sollten bei diesem Duft noch runter. Findet man auch ab und an in einigen Shops. Die 455€ im Vergleich mit anderen Marken sind nicht komplett überzogen, sprengt aber natürlich die Schmerzgrenze von den meisten.
Der Preis schreckt natürlich ab, so dass ich dieses Release in den ersten beiden Jahren geskippt habe. Zum Glück senkt sich der Preis noch bei den neuen Releases und so bestellte ich eine kleine 1ml-Probe, die auch schon richtig teuer war. Aber diese hat mich überzeugt.
Ein paar Worte zum Original Reflection Man , da ich dieses Jahr bereits meinen 3. Flakon bestellte: Diese beiden Reflections ergänzen sich toll. Ich liebe das Original weiterhin und beide Versionen haben ihre Vorzüge. Das Original ist einfach wie ein Joker. Fast jeder liebt ihn, nicht zu schwer und dennoch mit grandioser Ausstrahlung. Für mich definitiv ein Duft ohne den ich nicht kann. Zudem ist er trotz Sexppeal schon sehr alltagstauglich, deutlich mehr als dieser 45. Ich als Reflection-Fan habe gerne beide Versionen, da sie sich trotz Ähnlichkeiten toll ergänzen.

Das Packaging von Amouage ist auch eine Klasse für sich. Speziell die neuen Verpackungen sind künstlerisch ein Traum mit diesem tollem Print auf dem Umkarton. Auch die Box wirkt sehr hochwertig. Der Flakon ist auf dem Bild schlecht eingefangen. In echt sieht dieser schon recht toll speziell aus mit diesem Silberton. Klare 10 von 10.

Die meisten wissen es bereits wofür dieses 45 steht: 45% Ölanteil, was verdammt viel ist. Speziell wenn man hochwertige Duftöle benutzt. Bei dem Original handelt es sich um ein EdP, dieser 45 ist aufgestiegen zum Extrait de Parfum. Das EdP performt meiner Meinung nach richtig gut, speziell die Sillage ist richtig stark. Bei mehr Öl kann oft die Sillage leiden. So ist es auch hier: Die Haltbarkeit erscheint hier sehr viel besser, die Sillage ist jedoch in etwa gleich zum Original.
Dennoch ist dieser 45 schon ein tolles Dufterlebnis. Hier handelt es sich nämlich nicht einfach um eine andere Duftkonzentartion, sondern dieser Duft hat eine eigenständige Duftpyramide bekommen. Er wirkt schon deutlich komplexer und spezieller als das Original, auch weil man hier einige Noten wie eine hohe Iris-Konzentration hinzugefügt hat. Speziell die ersten 2 Stunden wirkt diese Reflection-DNA toll gepudert, was nicht zu feminin rüberkommt. Die markant-maskuline DNA passt sehr gut zu dieser Iris. Auch diese Frische aus dem Original wurde etwas schwerer gemacht, mit harzigen Noten wie Opoponax, Benzoe und auch etwas Myrrhe. Dennoch ist dieser Duft immer erkennbar als Reflection, was ich toll finde. Dieser 45 ist durch diese schwerere und komplexe Duft-DNA schon perfekt geeignet für besondere Anlässe. Er riecht einfach teuer, edel und nach Euphorie. Er ist auch um einiges maskuliner. Ich finde beide sehr maskulin, aber wem das Original zu weichgespühlt war ist dieser die perfekte Ergänzung. Das Drydown ist auch etwas sanfter und sinnlicher und nicht ganz so schroff wie beim Original.
Performance ist wie zu erwarten sehr gut. Was die Sillage angeht für mich ein Unentschieden, speziell auf den gesamten Verlauf gesehen. Die Haltbarkeit ist beim 45 etwas besser und auf Kleidung hält der einige Tage. Auch auf der Haut wirklich sehr gut.

Insgesamt ein tolles Upgrade für Leute die eine etwas maskulinere Version suchen. Auch für besondere Anlässe schon mal ein tolles Gimmick. Müsste ich mich entscheiden würde ich glaube ich das Original nehmen, speziell da dieses leichter einsetzbar ist. Bei Tagen wie Silvster ist dieser Reflection 45 aber ein wahres Highlight.

In dem Sinne wünsche ich allen einen tollen und gesunden Rutsch ins neue Jahr, vielleicht ja mit diesem Reflection 45.
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

211 kurze Meinungen zum Parfum
Eggi37Eggi37 vor 10 Monaten
8
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Dunkel-wärmere Interpretation
Würzkrautig
Pudrigsüßer mit Tonkanille & Harz
Eher für kältere Tage
Metallisch-kühle DNA des OG's geht unter
48 Antworten
TherisTheris vor 6 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Pudrig und floral empfangen
Entsteht violettes Verlangen
Denn Iris und Lavendel
Geben sich cool die Hände
In metallischer Reflexion
30 Antworten
GoldGold vor 2 Jahren
6
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Wundervoller Iris-Lavendel-Duft, bin positiv überrascht. Würde ich selbst tragen. Leichte Würze, feine Balance, think "Le Mâle" in edel.
16 Antworten
SchoeibksrSchoeibksr vor 12 Monaten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Reflection, so, wie er sein sollte !
Feinstes Lavendelpuder
pfeffrig-metallische Hölzer
harzig balsamische Myrrhe
warmwürzig statt süß.
23 Antworten
SchatzSucherSchatzSucher vor 2 Jahren
7
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Ein dichteres und konzentrierteres Reflection Man, dunkler, weniger blumig, stärkerer Einsatz von Harzen, Hölzern und Würze. Sehr schön.
16 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

29 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Amouage

Reflection Man von Amouage Jubilation XXV Man von Amouage Interlude Man von Amouage Epic Man von Amouage Sunshine Woman von Amouage Sunshine Man von Amouage Memoir Man von Amouage Memoir Woman (Eau de Parfum) von Amouage Interlude Black Iris von Amouage Journey Man von Amouage Dia Man von Amouage Lyric Man von Amouage Dia Woman (Eau de Parfum) von Amouage Enclave von Amouage Beach Hut Man von Amouage Lilac Love (Eau de Parfum) von Amouage Honour Woman (Eau de Parfum) von Amouage Lyric Woman (Eau de Parfum) von Amouage Epic Woman (Eau de Parfum) von Amouage Interlude 53 von Amouage