Masculine Signature Collection

Perseus 2024

Perseus von Parfums de Marly
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 696 Bewertungen
Ein neues Parfum von Parfums de Marly für Herren, erschienen im Jahr 2024. Der Duft ist zitrisch-frisch.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Zitrus
Frisch
Holzig
Grün
Fruchtig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
GrapefruitGrapefruit BergamotteBergamotte Schwarze-Johannisbeere-KnospeSchwarze-Johannisbeere-Knospe
Herznote Herznote
grüne Mandarinegrüne Mandarine VetiverVetiver RosengeranieRosengeranie
Basisnote Basisnote
AmbraAmbra KaschmirholzKaschmirholz trockene Hölzertrockene Hölzer
Videos
Bewertungen
Duft
7.5696 Bewertungen
Haltbarkeit
7.8625 Bewertungen
Sillage
7.4624 Bewertungen
Flakon
8.3599 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.0558 Bewertungen
Eingetragen von Spl3xx, letzte Aktualisierung am 22.05.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Masculine Signature Collection”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Terre d'Hermès Eau Givrée von Hermès
Terre d'Hermès Eau Givrée
Light Blue pour Homme Forever von Dolce & Gabbana
Light Blue pour Homme Forever
Terre d'Hermès (Eau de Toilette) von Hermès
Terre d'Hermès Eau de Toilette
Elysium Parfum Cologne (Eau de Parfum) von Roja Parfums
Elysium Parfum Cologne Eau de Parfum
Orange x Santal von Essential Parfums
Orange x Santal
Engel Pure von Rammstein
Engel Pure

Rezensionen

43 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Preis
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Cimi

144 Rezensionen
Cimi
Cimi
Top Rezension 39  
Revitalisierende Frische mit grünem Twist und holzig, ambriertem Drydown! I Zu gefällig für "Nischensnobbs"? Ich sehe es kommen...
Vorab: Dieser Duft wird die Parfumos spalten - viele, die zu hohe Erwartungen haben werden an "Kreativität" und "Nischigkeit", werden den Duft als wenig erfolgreich abstempeln…

Erstens, ja, ich verstehe, dass wir extrem hohe Erwartungen an Düfte haben, aber let's be honest: welcher frische Duft haut einen aus den Socken mit einer unendlich tiefen Komplexität und einer Wandlungsfähigkeit von David Copperfield?! Kommt mir bitte nicht mit Isola Blu Parfum ; ja der ist gut, Roja Branding halt, aber auch nicht weltbewegend, schon gar nicht für den Preis pro ML; und leider oft mit Terre D'Hermes assoziert, einem frei zugänglichen Duft für praktisch alle.

Zweitens, ja, der Duft ist gefällig, aber bedeutet denn Gefälligkeit automatisch "schlecht"? Wir müssen uns vor Augen halten, dass Firmen wie PDM nicht existieren, um nur uns zu gefallen, sondern irgendwie auch finanziell überleben zu können. Wenn Sie hier jetzt einen frischen Weihrauchduft gemacht hätten - wie der "XJ 1861 Zefiro | XerJoff" - ja dann hätten Sie den nächsten Ladenhüter für 10% der Nischenliebhaber, und praktisch keinen Käufer ausserhalb der typischen Nischenkäufer. Sind wir ehrlich; wie gut läuft denn ein "XJ 1861 Zefiro | XerJoff" ; kann euch eins sagen; nicht sehr gut, habe da recherchiert, auch wenn er speziell ist und gut.

Insofern erhoffe ich mir, dass dieser Beitrag euch auch dabei verhilft, diese Hintergründe ein bisschen zu reflektieren, bevor ihr voreilig darüber entscheidet, ob der Duft gut/schlecht ist, nur weil er nicht allzu "nischig" ist. Riecht ihn einfach, unvoreingenommen. Natürlich ist es kein "komplexer" und schwerer Oajan , oder Herod oder Carlisle , aber Sommerdüfte haben einfach eine simplere Aufbaustruktur.

Nun aber zum Duft selbst, zum Perseus :

- Der Duft startet extrem frisch und zitrisch; eine wunderschöne Bergamotte-Grapefruit Kombination, die sehr revitalisierend ist und einem wegbläst! Den Vergleich zum Le Gemme - Tygar verstehe ich nicht, es ist definitiv nicht der gleiche Grapefruit-Vibe. Am ehesten - un da sind wir auch ein bisschen weiter weg von - kann man ihn mit Isola Blu Parfum und Terre d'Hermès Eau de Toilette vergleichen, aber auch da sind die Unterschiede gross.

- Zeitnah kommt eine wunderschöne, frische grüne, leicht säuerlich Mandarine zusammen mit dem Vetiver und verleiht dem zitrischen Opening noch einen grünen Twist! Wirklich cool gemacht!

- Im Drydown wird der Duft weitaus holziger und erdiger dank des Kaschmirholzes und der holzigen Akkorde; verbleibt aber noch frisch. Die Amber-Akkord spielt im Hintergrund mit, aber ist weder aquatisch noch salzig.

- Die Performance bis anhin ist für einen frischen Duft durchaus respektabel; die Haltbarkeit ist ziemlich gut im oberen Drittel und die Projektion lässt sich auch sehen! Natürlich kein Beast, aber das erwarten wir auch nicht von "Freshie".

Ich empfinde den Perseus als wirklich tollen Release für den Frühling und Sommer und eine tolle Ergänzung zur PDM-Line im Frische-Segment: Sedley deckt einen frisch-minzigen Bereich, Greenley einen frischen Apfel-Moschus-Duft, Percival deckt eher den Shower-Gel "daily" Markt und Galloway einen eher frisch-floralen Markt ab.

Insofern reiht sich der Perseus mit diesem zitrischen Blast und dem grünen Twist sowie einem holzig-leicht-erdigen Drydown perfekt ergänzend ein; auch wenn es vielen Nasenverrückten eventuell nicht so gefällt. Zum Schluss habe ich lieber ein Parfüm-Haus, welches qualitativ abliefert und sich den finanziellen Erfolg sichert, als eine Brand, die für 500 Nasen Düfte herstellt und Pleite geht über die Zeit :).
10 Antworten
6
Preis
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
Sirbennyone

350 Rezensionen
Sirbennyone
Sirbennyone
Wenig hilfreiche Rezension 26  
PDM´s letzter Sargnagel...
Hallo in die Runde,

heute geht es um einen sehr gesuchten und fast schon gehypten Duft (wie bei PDM fast üblich) den Perseus .

Vorgeschichte:

Ich bin offen und ehrlich zu euch, ICH war ein großer Freund des Hauses und bereits seit 2012 habe ich (nahezu) jeden Duft gekauft, jedoch hörte die mit dem Althaïr auf. Wieso gleich mehr! Ich habe hier Mitte Juli 2023 einen Blogbeitrag verfasst der einige ggf. interessieren kann/ könnte/ und wird.

https://www.parfumo.de/Benutzer/Sirbennyone/Blog/Eintrag/unverstandnis-pure-traurigkeit-ein-niedergang-der-schon-seit-21-22-angebahnt-hat-und-nun-im-vollen-gang-ist-der-fall-von-parfums-de-marly

Ungefähr zu einem ähnlichen Zeitpunkt (glaube ich grob) wurde der Verkauf von PDM bekannt gegeben und meine Freunde oder Zuversicht waren.... nennen wir es mal bescheiden. Wenn man mich als Kaufmann fragt, möchte der neue Eigentümer natürlich Geld verdienen!

Was ist die Konsequenz daraus (ua,) ? Man passt die Formeln aller Duftes an zu einem gewissen Datum und man macht alle folgenden Düfte die neu erscheinen "safe" , sodass er der breiten Masse zusagt, mit anderen Worten so gefällig wie möglich für die Masse, denn so kann man am meisten verdienen (bzw. Umsatz machen).

So beginnt auch meine Rezension dazu:

Das was ich eben sagte ist 1:1 der Punkt auch hier bei dem Perseus .
+ er ist:

- zu zahm
- zu gefällig
- zu sicher
- nix neues..., leider

Ich beschreibe den mal in wenigen Worten!

Zitrisch frisch, fruchtig, PDM Moschus und Hölzer und immer mal eine Blume die kurz grüßt!

Es ist KEIN schlechter Duft, definitiv nicht nur es gibt bestimmte Denkweisen von mir zu dem Thema. Wenn ich die Geschichte der Marke kenne, deren Düfte sehe und kenne und die Kreativität sehe, die jene hätte und seitdem Sedley , Greenley , Haltane + Althaïr und co. bringt man etwas sehr gefälliges und softes raus... Der Perseus reiht sich für mich perfekt dort ein weil "Massenkompatibel" Hauptsache das und es ist merkbar das man diese Anweisung wahrscheinlich dem Parfümeur gegeben.

Es ist gewiss nicht schlimm mal auf dem Markt nach links und rechts zu sehen, denn dies macht ua. Nishane auch - jene lassen sich inspirieren und setzen ihre Noten dazu. Es wirkt so, als ob beim BRIEFING geguckt wurde, welche Düfte (frisch) zur Zeit am Markt einen guten Absatz machen und da vielen Namen wie Xerjoff, Roja und co. und dazu packen wir noch Mandarine, Grapefruit, etwas von zzt. angesagten schwarzen Johannisberrenknospe, nehmen unseren Moschus noch 1,2 Hölzer und fertig.

Zu mindestens wirkt es so ;) !

Und ja man erkennt gewisse ähnliche Momente von gewissen Roja Düften...

Zur H/S, für ein frisch - fruchtigen Duft gut...!
(Wenn das nicht klappen würde..., dann macht den Laden zu^^.)

Und der Deckel, Sprayer und der Flakon ist top - wie damals.
Nur die neuen OVP´s sind naja...

Zum Preis.

Jetzt mal ehrlich (ohne Zurückhaltung).

Es ist vollkommen iO die Preise für Nischendüfte so anzusetzen und zu wählen - absolut. WIR, müssen jene ja nicht kaufen und es ist kein Zwang (alles cool), aber ich finde am Ende des Tages sollte man ein gewisse P/L haben um zu argumentieren ist er es wert oder nicht.

Hier haben wir 265€ für 125€ml (Preis vom Hersteller) , und diese sind echt sportlich (geworden). Und für mich ein no go! Mir wäre er nicht mal die hälfte wert - subjektive Meinung.

Ob man den gut findet oder nicht,
muss jeder für sich entscheiden...

Mal was anderes..., wann war eurer Meinung nach das letzte richtig richtig gute Release... , also ich bin da im Jahre 2018 beim Layton Exclusif und dann wieder im Jahre 2015 beim Carlisle und wieder -3 Jahre beim Herod .

Für mich war der Perseus der letzte Sargnagel für PDM und quasi das i Tüpfelchen weswegen ich jetzt der Marke (aktiv im Sinne von neu kaufen) den Rücken kehre...

Und nun einen schönen Tag/ Abend oder immer Ihr diese Rezension lest, LG der Benny
_______
40 Antworten
7
Preis
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Catchmynose

48 Rezensionen
Catchmynose
Catchmynose
Top Rezension 21  
Das Perseus – Paradoxon

Bevor ich auf den Duft selbst eingehe, muss ich hier etwas zur Namensgebung sagen.

Perseus ist/war/wird sein… ein Halbgott aus der griechischen Mythologie. Sein größter Verdienst war es, der Gorgone Medusa den Kopf von den Schultern zu schlagen. Nun also, eher untypisch für die auf Pferdenamen fixierten Lustschlössler aus Marly (wenn der Name dann doch einen Bezug zu den galoppierenden Vierbeinern hat, kann das gerne mitgeteilt werden), dieser Name für den neuen Duft.
Als wäre das nicht schon merkwürdig genug….Aber…und jetzt wird es wirr:
Perseus ist der Name eines Dupes (von einer Brand, die hier nicht genannt werden darf) des PDM Duftes Pegasus . Wenn jetzt diese Voldemort-Brand auf die Idee kommen sollte, ihren potentiell künftigen Perseus Klon „Pegasus“ zu nennen, hätten wir richtig Spaß….
Zum Duft:
Als weltgrößter PDM-Fanboy (alle Düfte werden in meinem Blog im Speed-Dating beschrieben), bin ich selbstredend von diesem Duft sehr angetan. Eine krautige-Zitrone eröffnet….klingt blöd, aber besser kann ich es nicht beschreiben. Leicht stechend aber noch weit entfernt von nerviger Synthetik. Wahrscheinlich sorgt die Kombination aus Zitrusfrüchten, Blüten und Vetiver für dieses Dufterlebnis….ungewöhnlich. Für einen Freshie definitiv zu würzig; für einen PDM-Gewürz-Souk-Duft definitiv zu frisch. Nach einer guten halben Stunde kommen das erste Mal leichte Marly-Vibes in mir auf. Eine leichte Wärme breitet sich aus und zarte Anleihen an Carlisle sind wahrzunehmen. Die Zitrik ist verschwunden zudem übernimmt eine balsamische Pudrigkeit. Das Schöne an allen Düften dieses Hauses ist die niemals linear verlaufende Duftwahrnehmung. Denn aus der Wärme entspringen später einzelne hölzerne Akzente (ja…ich weiß…springende Hölzer..wie komisch). Ambra ist ganz am Rande wahrzunehmen und wirkt wie ein Triangelspieler im Symphonieorchester; dennoch eine kleine aber feine Randerscheinung.
Leichte Ähnlichkeiten zu Elysium Parfum Cologne Eau de Parfum oder A Midsummer Dream sind genauso vorhanden wie zu Aventus oder einigen anderen PDM-Düften. Aber dennoch ist dieser Mix eigenständig. Nicht der beste – aber auch nicht der schlechteste Duft der Franzosen. Ach ja….weil wichtig: Haltbarkeit liegt etwas unter den hausintern üblichen 8-10 Stunden. Sillage ist angenehm defensiv wird aber durch die Umgebung durchaus positiv aufgenommen.
4 Antworten
7
Preis
8
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
VincC

3 Rezensionen
VincC
VincC
Hilfreiche Rezension 21  
Kalan Phänomen?
Ich habe mir den Perseus vor paar tagen blind gekauft und bin froh es getan zu haben.
Ich verstehe wieso der Duft so polarisiert da die Erwartungen an PDM immer sind noch einen Oajan/Carlisle/Herod/Layton- banger rauszubringen.

PDM hat sich mit diesem Duft etwas getraut und es ist interessant was man hier so ließt und wie unterschiedlich man eben Düfte wahrnehmen kann.
Für manche ein Allerweltsduft den die crowd mögen wird aber naja.... für die anderen Klostein etc... und dann eben noch Leute die sich in diese Art der sommerlichen Darstellung verliebt haben.
Das ist ja irgendwie auch das geile an unserer Sucht nicht wahr?
Wäre ja blöd wenn jetzt gleich alle ihn lieben würden und damit rumlaufen und er überall gerochen wird :D
Wenn die Meinungen so auseinander gehen interessiert´s mich meistens umso mehr.

Ich sehe eine kleine Ähnlichkeiten der Reaktionen zu Kalan. Man liebt oder hasst Ihn. (ich liebe ihn :D)
Ich finde dieser Herbe zitrik gepaart mit diesem krautigen Vetiver und Kashmirholz besonders und sowas habe ich noch nicht in meiner Sammlung. In den frischen Sommerdüften bei PDM reiht er sich somit eben auch gut ein. Ein Verkaufsschlager wird er deshalb nicht da die anderen likeable sind und eben nicht so "gewagt".
Außerdem ist es auch schwer Düfte dieser Art zu finden die so lange halten.
Auf ich bin noch gespannt wie er im Sommer (für was er ja vorgesehen ist) performt, da es momentan ja schwierig ist herauszufinden wie er sich in der Sonne und Hitze wandelt. (Drecks Wetter...)

Der Preis ist natürlich heftig muss man sagen und lässt sich nicht schön reden.
Muss man eben immer selber abschätzen ob dieser Duft es einen Wert ist oder nicht.
Wenn er für einen wie ein 0815 Parfüm duftet macht es logischerweise wenig Sinn.

Mir tat es schon immer mehr weh für Sommerdüfte so viel zu zahlen als für Herbst/Winterdüfte da eben meistens bei Parfüms für die kalten tage mehr im Verlauf abgeht als für die im Sommer.
Aber mit diesem freu ich mich jetzt richtig auf die warmen tage und darauf Erinnerungen zu schaffen die man nicht mehr vergisst :)

Ich hoffe ich konnte meine Meinung gut vermitteln und dem ein oder anderen weiterhelfen :D

Grüße VincC und guten Duft :)

8 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Huchleer

7 Rezensionen
Huchleer
Huchleer
Top Rezension 15  
Die Tagesschau: Perseus
Die Duftpost kam an, jedoch habe ich bewusst darauf gewartet dass ich ihn erst auftrage, sobald ich einen ganzen Tag etwas davon habe.
Gesagt und getan, heute war es dann soweit - ab ins Büro mit Perseus !

Als ich ihn aufgetragen habe, kam mir direkt eine zitrisch-herbe, fast schon leicht grüne DNA entgegen. Ich war positiv überrascht, soweit so gut dachte ich mir nur.
Nach einiger Zeit hat sich das ganze Spiel dann gelegt und der Duft konnte sich endlich etwas besser entfalten, für mich war das plötzlich ein frisch-herber Duft der schon ziemlich in die Richtung a la Isola Blu Parfum , Terre d'Hermès Eau de Toilette oder auch ggf. Basso geht, aber das Vetiver ist hier deutlich zurückhaltender gestaltet als bei den genannten Düften.
Der Perseus scheint diese Vetiver Note, die mir wie gesagt ähnlich zu den genannten Düften scheint, zu nehmen und versucht diese in einen "jugendlichen Schleier" zu umhüllen - alles dank den zitrischen und leicht holzigen Noten. Aber das schöne, bekannte Vetiver taucht hier und da immer wieder aus der "jüngeren Menge" auf und grüßt einen.
Warum "jugendlich", weil ich in meinen Umkreis immer wieder höre dass diese Düfte eher etwas für die ältere Generation (je nachdem was man als "älter" bezeichnen möchte) ist und gleichzeitig ein Bild eines älteren Gentlemans im Kopf auftaucht.

Dieses Spiel aus zitrik und dem Vetiver im Hintergrund nehme ich unverändert über die nächste Stunden wahr, jedoch hatte sich etwas Richtung Feierabend dann doch noch getan..
Zum Ende hin verfliegt dieses frische, welches durch diese Zitrik geschaffen wird und zurück bleibt dieses leicht grün, holzige Spiel mit dem Vetiver. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber nach 10 Stunden meine ich leichte parallelen zum Bois Impérial wahrzunehmen - ich bemerke so ein leicht metallisches Vetiver und werde dadurch positiv überrascht! :)

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir der Duft im allgemeinen gut gefällt. Würde ich ihn mir kaufen? Ich weiß es nicht, dafür müsste ich ihn jedenfalls öfters tragen und weiter testen. Aber eine Sache würde ich mir schon wünschen, da die DNA mir sehr gefällt, er könnte ruhig etwas präsenter sein! Ich könnte jedoch auch einfach etwas Duftblind geworden sein :)

Rückblick auf den Tag:
Toller Duft für den Alltag, für die Arbeit bzw. für das Büro. Mit dem eckt man nicht an, das "alte Vetiver" ist zurück in die 20er getrieben worden und begleitet einen dann durch den Tag - sehr schön, jedoch etwas zu schüchtern für meine Nase (Duftblind?).

Nachtrag, 14.03.2024:
Den Duft habe ich nun also erneut getragen, die Haltbarkeit ist für diese DNA wirklich sehr gut (zumindest bei mir) und heute kann ich euch auch etwas zur Sillage sagen :)
Es gab auch ein Kompliment, kurz darauf (bin ja neugierig) kam die Frage der Fragen - "Nimmst du den Duft stark wahr?"
Zur Sillage wurde mir gesagt, dass er anwesend ist jedoch nicht aufdringlich - also ideal für das Büro!
Er füllt also keine Räume, was er meiner Meinung nach auch nicht soll, sondern verbreitet sich dort wo man sich gerade aufhält - schön! :)
6 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

229 kurze Meinungen zum Parfum
TherisTheris vor 2 Monaten
7
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
5
Duft
Herber Held
Aus der Geranienwelt
Schneidet mit Synthischwert
Saure Grapefruits geschwind
Nur die Sache hat seinen Preis
Da er Perseus heißt
37 Antworten
Flowerbomb4Flowerbomb4 vor 2 Monaten
6
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Spritzig zitrischer Auftakt von Grapefruit u. Mandarine.
Mit herber, kratziger Schale.
Vetiver gibt leichte Wärme, Kunstholz gibt Synthetik.
21 Antworten
SmoetnSmoetn vor 2 Monaten
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Hat leider nix mit Roja gemein. Netter, holziger Zitrusduft, über dem aber die typische PdM Synthetik liegt. Da muss mehr kommen.
19 Antworten
TwinTwin vor 3 Monaten
tolle Kombo aus Grapefruit und Bergamotte, nicht stechend, sehr frisch.
kurz darauf leicht holzig und cremig, richtig toll !!
6 Antworten
Orodion94Orodion94 vor 3 Monaten
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
Zitrusfrüchte
versammeln sich
im Blumenbeet,
zwischen
Rosengeranien
liegt warmes
Vetiver. Im Verlauf
etwas seltsame
Hölzer
9 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

5 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Parfums de Marly

Layton von Parfums de Marly Herod von Parfums de Marly Oajan von Parfums de Marly Carlisle von Parfums de Marly Layton Exclusif von Parfums de Marly Althaïr von Parfums de Marly Pegasus von Parfums de Marly Delina (Eau de Parfum) von Parfums de Marly Percival von Parfums de Marly Sedley von Parfums de Marly Delina Exclusif von Parfums de Marly Haltane von Parfums de Marly Greenley von Parfums de Marly Kalan von Parfums de Marly Godolphin von Parfums de Marly Delina La Rosée von Parfums de Marly Pegasus Exclusif von Parfums de Marly Meliora von Parfums de Marly Oriana von Parfums de Marly Habdan von Parfums de Marly