Uomo 2016 Eau de Toilette

Uomo (Eau de Toilette) von Salvatore Ferragamo
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.6 / 10 449 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Salvatore Ferragamo für Herren, erschienen im Jahr 2016. Der Duft ist süß-gourmand. Es wird von Salvatore Ferragamo Group vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Gourmand
Würzig
Cremig
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
KardamomKardamom BergamotteBergamotte schwarzer Pfefferschwarzer Pfeffer
Herznote Herznote
TiramisuTiramisu AmbroxAmbrox OrangenblüteOrangenblüte
Basisnote Basisnote
TonkabohneTonkabohne KaschmirholzKaschmirholz SandelholzSandelholz

Parfümeure

Videos
Bewertungen
Duft
7.6449 Bewertungen
Haltbarkeit
7.8410 Bewertungen
Sillage
7.4409 Bewertungen
Flakon
7.2420 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.9178 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 10.05.2024.
Wissenswertes
Das Gesicht der Werbekampagne ist der britische Schauspieler Ben Barnes.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Uomo Signature von Salvatore Ferragamo
Uomo Signature
Halloween Man X von Halloween
Halloween Man X
Ganache Tonka von Zara
Ganache Tonka
Khamrah Qahwa / خمرة von Lattafa / لطافة
Khamrah Qahwa
L'Homme Idéal (Eau de Toilette) von Guerlain
L'Homme Idéal Eau de Toilette
ExtraTime for Him: I Really Need a Day Between Saturday & Sunday von Mercadona
ExtraTime for Him: I Really Need a Day Between Saturday & Sunday

Rezensionen

19 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
BigB

3 Rezensionen
BigB
BigB
Top Rezension 29  
Das Meisterstück des Signore Ferragamo
Ja, es gibt ihn manchmal. Den Moment, wo einen ein Duft auf den ersten Riecher derart (positiv) umhaut, dass man die zu riechenden Sinneseindrücke und Duftnoten gar nicht richtig „verarbeiten“ und aufnehmen kann.

"Uomo" ist für mich ein solcher Duft. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich von einem Duft derart überwältigt und überrascht war. Ich wusste, dass er eine Tiramisunote beinhaltet (da dies ja auch die „besondere Note“ sein soll, mit welcher dieser Duft explizit beworben und angepriesen wurde). Jedoch erwartete ich mir nicht allzu viel, da man bei eher „exotisch“ eingesetzten Duftstoffen oftmals enttäuscht wird.

Herr Ferragamo schaffte es jedoch, einen unglaublich ausgewogenen und meisterhaft schönen Duft zu kreieren, welcher (meiner Meinung nach) ziemlich gut die italienische Lebensphilosophie („la dolce vita“) widerspiegelt. Was den Duft wirklich auszeichnet ist seine Eigenständigkeit, denn mir fällt auch nach mehrmaligen Überlegen kein direkter oder auch nur ansatzweise „naher“ Duftzwilling ein. Natürlich hat dieser Duft eine Kaffeenote, jedoch ist diese sehr viel besser eingearbeitet und mit den einzelnen Bestandteilen miteinander verwoben als wie beispielsweise in „Rochas Man“ oder auch im altbekannten (verdammt oder vergöttertem) „A*Men“.

Nach der ersten Betätigung des Sprühknopfs (welcher, wie ich finde, sehr gut ist und eine gleichmäßige und ordentliche Duftladung freigibt) nimmt man eine warme und sehr schöne Süße wahr, ohne dass sich jedoch einer der verwendeten Bestandteile in den Vordergrund drängt. Nach einiger Zeit kristallisiert sich das Tiramisuaroma immer mehr heraus und ist deutlich wahrnehmbar (jedoch hätte es mich nicht direkt an Tiramisu erinnert, wenn ich vorher nicht gewusst hätte, dass es die italienische Nachspeise sein soll. Vielmehr an ein süßes Kaffeegebäck).

Die gourmandige Süße zieht sich durch den kompletten Duftverlauf, jedoch ohne erdrückend oder stechend zu wirkend. Auch die Orangenblüte kann man herausriechen und das Tiramisuaroma „dämpft“ meiner Meinung nach etwas die Tonkabohne, sodass der Duft nicht erschlagend ist, sondern eine konstante und (ich denke) bewusst „zurückhaltendere“ Süße aufweist, welche jedoch dennoch gut wahrnehmbar ist.

Meiner Meinung nach ist der Duft in allen Jahrszeiten tragbar, im Sommer jedoch eher an kälteren und regnerischen Tagen, da ich denke dass er sonst leider doch etwas in eine zu drückend süße Richtung abdriften könnte (das muss jedoch noch getestet werden).

Auch wenn dieser Duft von fast allen Altersklassen (ab ca. 20 Jahren aufwärts) und zu fast allen Situationen, hoffe ich doch sehr, dass er nicht von der Disco-/Teenagerfraktion, für welche „Pantydropping“ der einzig wahre Grund für einen Duft ist, entdeckt wird, da man hier diese einzigartige Duftkreation, in welche viel Arbeit und Denken investiert wurde (was man auch sehr deutlich riecht), nicht zu schätzen wissen würde.

Salvatore Ferragamo ist es gelungen, einen Duft für den Mainstreammarkt zu erschaffen, welcher jedoch komplett eigenständig ist und sich deutlich vom derzeit angebotenen Designerduft-Segment abhebt und wahrlich Nischen-Niveau aufweisen kann. Ich kann sagen, dass ich auch gerne mehr für diesen Duft bezahlt und es definitiv nicht bereut hätte.

Flakon:
Schwer, griffig und sehr schön getroffen. Der Sprühknopf ist wie bereits gesagt sehr gut gelungen.

Haltbarkeit:
„Uomo“ ist nach 7-8 Stunden immer noch sehr gut wahrnehmbar und präsent. Top!

Sillage:
Die ersten zwei Stunden umhüllt den Träger eine deutliche und gut wahrnehmbare Duftwolke, ohne dass man jedoch negativ auffällt oder der Duft aufdränglich wirkt. Ideal!

Mein persönliches Fazit: Mit „Uomo“ ist Herrn Ferragamo ein Meisterstück gelungen, welches im Jahr 2016 an Kreativität und Eigenständigkeit im Designerduft-Bereich für mich persönlich nicht zu überbieten ist. Natürlich hat das letzte Jahr auch einige sehr gute Designerdüfte hervorgebracht (Valentino´s „Uomo Intense“ beispielsweise, welchen ich wirklich sehr gerne mag und extrem schätze), jedoch ist Salvatore´s „Uomo“ für mich (mit Abstand!) der beste Release im Designerbereich des Jahres 2016.

Congratulazione signore Ferragamo!

P.S. Dies ist mein erster Kommentar in dieser Community, ich hoffe er gefällt euch. :)
8 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Basti87

567 Rezensionen
Basti87
Basti87
Top Rezension 27  
Ein Wort: Unique!
Salvatore Ferragamo Uomo habe ich mir im Dezember letzten Jahres zugelegt. Ein Duft, den ich schon seit langer Zeit interessant finde. Der F Black der gleichen Marke gefiel mir schon sehr gut. Sowohl vom Duft und auch von der Qualität und Performance. Ist definitiv eine Marke mit gutem Preis-Leistungsverhältnis, da man viel Performance und Qualität für relativ kleines Geld bekommt. Diesen wollte ich haben aufgrund der Tiramisu-Note. Eine Note, die man selten antrifft. Die vielen positiven Kommentare haben mich überzeugt für einen Kauf. 50ml für knapp 40 Euro. Sehr fair.

Der Flakon ist nicht der schönste. Der seitliche Aufsatz kommt leicht billig rüber, auch der Deckel bzw. Sprühkopf ist nicht sehr edel. Schlecht aus sieht er dennoch nicht. Geschmackssache, aber da ich Flakons er nebensächlich finde sowieso nicht so wichtig.
Vom Duft ansich handelt es sich von Anfang bis Ende um einen süß-würzigen Duft. Vom Start an besticht dieser Duft mit einer herb-würzigen Kaffee-ähnlichen Note. Verdanken ist diese Note sicherlich Tiramisu. Über den gesamten Verlauf ganz klar der Star dieses Duftes. Vor allem in den ersten Stunden extrem present und total im Vordergrund. Hinzu kommen schöne süß-würzige Noten. Kardamom passt sehr gut zu dem Tiramisu und sorgt für einen Crowdpleaser par excellance. Alles insgesamt sehr lecker mit gourmandigen Anklängen. Er wird aber auch nicht zu gourmandig dank der schönen angenehmen Würze. Auch eine sanfte Orangenblütennote ist anwesend, wobei eher im Hintergrund. Auch Tonka darf natürlich in solch einer Kreation nicht fehlen. Auch hier klasse in Szene gesetzt. Tiramisu, Kardamom und Tonkabohne. Drei Duftnoten die perfekt harmonieren. Klasse! Dazu noch ein wenig sanftes Holz und fertig ist eine gut-tragbare Kreation für kältere Tage.
Performance 1A. Speziell die ersten drei Stunden extrem gute Sillage, auch danach noch gut wahrnehmbar. Insgesamt mit extrem guter Haltbarkeit. 8+ Stunden minimum, genau getestet habe ich das noch nicht, dürfte aber an der Zweistelligkeit kratzen.

Insgesamt ein Duft den ich absolut empfehlen kann. Diese krasse Tiramisu-Note macht ihn so unique. Der Wiedererkennungswert ist so extrem hoch. Viele Düfte ähneln sich. Auch wenn viele gute Düfte ihre Daseinsberechtigung haben, überlappen sie sich mit vielen anderen Düften von der Richtung. Ist nicht immer schlimm, aber dieser tanzt halt aus der Reihe mit dieser extravaganten Note. Sollte man mal testen sowie die anderen dieser Marke.
Speziell gut tragbar an kälteren Tagen in der Freizeit und zum Abend. Eventuell auch zum Clubbing, dank einer tollen Performance und ordentlich Sexappeal. Auch bei milden Temperaturen kommt er gut, da er trotz guter Performance niemanden erschlägt. Klare Kaufempfehlung.
3 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Leimbacher

2782 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 17  
Café Society
Ich bin 27 & trinke (immer noch) keinen Kaffee. Ich mag den Geschmack einfach nicht & schaffe es auch so irgendwie am frühen Nachmittag das Suppentief zu überwinden. Selbst in den überzuckerten Starbucks "Kaffees", schmecke ich noch zu viel der guten Kaffeebohne heraus. Verrückt & vielleicht unreif, aber eben Geschmacksache & sicher kein Einzelschicksal. Alle paar Jahre probiere ich aber immer mal wieder, da sich Geschmack- wie Riechsinn ja immer wieder erneuern (alle 7 Jahre laut Legende?!). Doch eins ist sicher: in Düften liebe ich den Geruch des Kaffees. Egal ob Pure Coffee oder Rochas Man, New Harleem oder Legend von Michael Jordan - egal ob sirupartig, dunkel oder unterschwellig. Kaffee macht meine Duftwelt schöner & den Träger reifer. Und der neue "Ferragamo Uomo" ist ein weiterer Vertreter dieser gefragten Gattung - nur eben unter dem innovativen Tiramisu-Deckmantel.

Kurz gesagt: einer der leckersten Düfte seit langem, Ferragamos neues Flaggschiff & gerade für süße Nasen, eine der besten Neuerscheinungen 2016. Schön, dass ich ihn noch kurz vor Jahresende testen kann. Passt wunderbar in diesen Spätherbst. Das Tiramisu-Feeling wird ziemlich perfekt getroffen & der Duft erinnert an leckere Plätzchen in Kaffee getunkt. Oder eben Tiramisu in seiner ganzen Pracht. Alles nicht meins beim Essen & ich bin kein Experte auf diesem kulinarischen Gebiet, doch der Duft fängt das meisterhaft an. Eigentlich "nur" ein weiterer Tonkaduft mit hohem Koffeinpegel - aber trotzdem haut einem die Kopfnote sämtliche Superlative um die Ohren, die einem zu köstlich einfallen. Hinten raus verliert er sich etwas in Tonkabeliebigkeit, was ihn jedoch alltäglich tragbarer macht. Kein Partychecker, zumindest nicht nur. Und wenn dann mit Stil & Charme, sogar etwas Helligkeit der Orangenblüte. Fast wie George Clooney in seiner Kaffeewerbung. Passt ja. What else? Dieses Jahr nicht viel, was ihm das Wasser reichen kann.

Flakon: klobig, aber eigen & mit einem klasse Sprayer.
Sillage: fast bürotauglich trotz Zucker- & Koffeindichte.
Haltbarkeit: 7 Stunden beehrte mich der leckere Nachtisch.

Fazit: für Tiramisu-Fans ein wahr gewordener Traum. Hinten raus gewöhnlicher als zu Beginn, doch die erste Stunde ist für Gourmand-Näschen eine orgiastische Explosion im Riechkolben.
5 Antworten
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Honk1510

30 Rezensionen
Honk1510
Honk1510
Top Rezension 20  
A new SignaturDuft is born
Es muss so 1993 gewesen sein,ich schlenderte durch unser kleines Städtchen und landete
dann in unserer kleinen Parfümerie.
Auch damals haben mich Düfte interessiert und fasziniert.Auch schon Jahre vorher hatte
ich fleissig Parfümproben gesammelt und hatte ein riesiges Glas davon voll.
Jahre später habe ich sie dann dummerweise alle entsorgt.Heute ärgere ich mich darüber
weil doch einige Schätze dabei waren,die schon lange nicht mehr produziert werden,darunter
auch viele Minis.Ärgerlich,aber so ist das nunmal...

Ich gehe also an diesem Tag in die Parfümerie und lasse mich beraten.Nichts was mich an
diesem Tag vom Hocker reisst.Dann entdecke ich jedoch eine knallrote Umverpackung.Sie
stoch mir sofort ins Auge.Otto Kern - Cycle
Bammm...genau das isses.Was für ein toller Duft.Mitgenommen und geliebt.Die folgenden
Jahre hab ich kaum einen anderen Duft benutzt.Ich hatte den perfekten Signaturduft
gefunden.
Das ging solange,bis er irgendwann eingestellt wurde und plötlich ganz schnell vom Markt
verschwand.Damals war nix mit : Schnell mal online noch ein paar Flakons sichern ;-)
Zack war er verschwunden.
Seitdem sind viele Jahre vergangen.Ich habe viel getestet.Dann kam irgendwann Parfumo.
Ich habe noch mehr getestet.Es waren gute und auch sehr Gute Düfte dabei,aber keiner wo
ich sage könnte,der könnte mein geliebtes Cycle als Signatur ersetzten.

Aber jetzt nach so langer Zeit habe ich endlich wieder einen Signaturduft.Und nicht das das
falsch rüberkommt.Ferragamo Uomo riecht keinesfalls wie Cycle.Er ist nur nach Jahren
mein neuer Signurduft geworden.

Ich möchte mich bei der Beschreibung des Duftes kurz halten.Ich habe soetwas in der
Richtung noch nicht gerochen.Das macht ihn so unique.

FU startet mit 2 Komponenten: Tiramisu und Orangenblüte.
Eine tolle Mischung.Hätte da jetzt Kakao oder Kaffee gestanden,hätte ich es aber auch
so unterschrieben.Orangenblüte ist bei mir eigentlich sehr schwierig.Ich mag sie in vielen
Düften nicht,da sie sehr oft penetrant ist und vieles überdeckt.Hier ist das anders,sie
schmiegt sich schön in die anderen Bestandteile ein.
Im Hintergrund ist noch etwas leicht holziges und Kardamom.
Die Duftpyramide hat mir von Anfang an zugesagt und FU duftet noch etwas besser,als
ich mir vorgestellt habe.
Haltbarkeit und Sillage könnten bestimmt noch etwas besser sei,aber für mich genau
passend.Kein Wummser,aber er hält 7 Std auf meiner Haut.

Ein toller Duft,der es verdient hat getestet zu werden!

My new Signature :-)

Danke fürs lesen meines Kommentares

4 Antworten
6
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
5.5
Duft
FabianO

1005 Rezensionen
FabianO
FabianO
Sehr hilfreiche Rezension 9  
Kaffeetörtchen zum Aufsprühen - es wird wieder Herbst....
Von Ferragamo habe ich noch nie einen Duft besessen. Die wenigen Erscheinungen der letzten 10 Jahre habe ich schon wieder als unbedeutend abgehakt und verdrängt, dunkel erinnere ich mich an den 1999er "Salvatore Ferragamo", der markant war, aber auch ziemlich speziell.

Dieser nun wird - so will es das Mainstreammarkt- und Jahreszeitengesetz - sicher wieder häufig über den Ladentisch bei Douglas, Schuback und Co. wandern, emsig von Verkäuferinnen beworben, die ihn als "lecker", "gemütlich" und "kuschelig" anpreisen.

In der ersten halben Stunde vermag er mir durchaus zu gefallen. Etwas verpudert würzig kommt er daher, Kardamom und eine Prise Pfeffer paaren sich mit leicht auffrischenden Orangenblüten. Das Ganze etwas holzig umrundet, wobei schon angedeutet wird, dass da später noch ein Süßepaket auf den Träger lauert.

Mehr und mehr schält sich dann der im Mittelteil wesentlich wirksame Tiramisueindruck hervor, wobei der als eine kräftige Mischung aus Kaffee- und Schokopuderaromen daherkommt. Die Schokolade dabei gar nicht mal so süß, wobei - leider - die unten auch schon mehrfach kritisierte, etwas dumpsüße Tonkabohne etwas wuchtig reinprescht.

Ansonsten verbleibt "Uomo" recht konstant für weitere 3-4 Stunden in diesem Tiramisustadium. Dank des Kaffees entsteht insgesamt ein passabel herbes Gegengewicht zur platten Tonkabohnensüße, sodass in der Summe hier ein nicht berauschender, aber durchaus höherwertiger Gourmandduft vorliegt, der einem in punkto Süße nicht so gewaltig (und auch nicht ganz so künstlich) die Schuhe aussieht wie die meisten Zuckerwässerchen, die in der dunklen Jahreszeit auf den Markt kommen.

Aber auch dieser wird höchstwahrscheinlich nicht mein erster Ferragamo....
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

90 kurze Meinungen zum Parfum
TheScenterTheScenter vor 7 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
4.5
Duft
So stell ich mir den Geruch auf dem Werksgelände von Coppenrath & Wiese vor.
2 Antworten
GaukeleyaGaukeleya vor 8 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
5
Duft
Deo-über-Männerschweiss-Eindruck zu Beginn, dann monoton-süss-synthetische Tiramisu-Note über Stunden. Möchte ich am Mann nicht riechen.
1 Antwort
ApiciusApicius vor 8 Jahren
Kaffee Auftakt ist gut und spannend, tritt aber schnell zurück. Danach ein etwas lauter und kräftiger Orientale.
0 Antworten
MelOnMelOn vor 3 Jahren
6
Flakon
8
Sillage
9
Duft
Zuerst frisch geduscht, dann sexy und süß wie ein Tiramisu, ich roch sofort die Tonka heraus. Kaschmir&Sandelholz machens warm. Sabber....
3 Antworten
MichHMichH vor 7 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Es gibt Düfte, die einfach alles richtig machen, aus der Masse hervorstechen und auf Anhieb umhauen. Traumhaft!
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
OPomoneOPomone vor 8 Jahren
Herren-Parfum
NEU - Salvatore Ferragamo UOMO
Ich finde ihn auch eher kaffeelastig bzw. der Kaffee dominiert doch zu sehr und der Rest geht leider unter. Ist zumindest nicht alltäglich ...

Bilder

21 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Salvatore Ferragamo

F by Ferragamo pour Homme Black (Eau de Toilette) von Salvatore Ferragamo Uomo Signature von Salvatore Ferragamo Amo Ferragamo (Eau de Parfum) von Salvatore Ferragamo Tuscan Soul - Terra Rossa (Eau de Toilette) von Salvatore Ferragamo Salvatore Ferragamo pour Homme (Eau de Toilette) von Salvatore Ferragamo Signorina Misteriosa von Salvatore Ferragamo Emozione (Eau de Parfum) von Salvatore Ferragamo F by Ferragamo pour Homme (Eau de Toilette) von Salvatore Ferragamo Acqua Essenziale Blu (Eau de Toilette) von Salvatore Ferragamo Uomo Casual Life (Eau de Toilette) von Salvatore Ferragamo Tuscan Soul - Viola Essenziale (Eau de Toilette) von Salvatore Ferragamo Tuscan Scent - Golden Acacia von Salvatore Ferragamo Signorina (Eau de Parfum) von Salvatore Ferragamo Signorina Eleganza (Eau de Parfum) von Salvatore Ferragamo Acqua Essenziale Colonia von Salvatore Ferragamo Signorina Ribelle (Eau de Parfum) von Salvatore Ferragamo Tuscan Creations - Testa di Moro / Tuscan Scent - Incense Suede von Salvatore Ferragamo Uomo Urban Feel von Salvatore Ferragamo Ferragamo Intense Leather von Salvatore Ferragamo Attimo von Salvatore Ferragamo