Arabie von Serge Lutens
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.3 / 10 460 Bewertungen
Ein Parfum von Serge Lutens für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2000. Der Duft ist würzig-orientalisch. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird von Shiseido Group / Beauté Prestige International vermarktet. Der Name bedeutet „Arabien”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Orientalisch
Fruchtig
Süß
Harzig

Duftnoten

DattelDattel getrocknete Feige GewürznelkeGewürznelke KreuzkümmelKreuzkümmel MuskatMuskat BenzoeBenzoe HarzeHarze kandierte Mandarinenschalekandierte Mandarinenschale LabdanumLabdanum MyrrheMyrrhe SandelholzSandelholz TabakTabak TonkabohneTonkabohne ZederZeder ZistroseZistrose

Parfümeure

Bewertungen
Duft
7.3460 Bewertungen
Haltbarkeit
8.7349 Bewertungen
Sillage
8.0318 Bewertungen
Flakon
7.6306 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.145 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 27.01.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Aziyadé von Parfum d'Empire
Aziyadé
Île Mythique von Chabaud
Île Mythique
Tobacolor von Dior
Tobacolor
Dubai - Majalis von Nabeel
Dubai - Majalis
Une Nuit à Doha von Stéphane Humbert Lucas
Une Nuit à Doha
Diaghilev (Parfum) von Roja Parfums
Diaghilev Parfum

Rezensionen

45 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Flakon
7
Sillage
10
Haltbarkeit
8
Duft
Aliana

28 Rezensionen
Aliana
Aliana
Top Rezension 23  
Die Gerüche einer wunderbaren Umgebung
Länger als 10 Jahren behielt ich ihn im Auge - und nun gehört dieser Duft jetzt mir. Ich war eigentlich noch nicht so weit! Als ich ihn aber heute geschenkt bekam, da wusste ich - es gibt kein zurück.

Fast ehrfürchtig gebe ich ein vorsichtiger Tupfer auf meinen Handgelenk.
Ich kann keine Düfte sezieren und obwohl ich beachtliche Mengen Harze und Hölzer besitze, und mehr als 300 Gewürze - ich kann sie nie einzeln heraus riechen! Bei mir hervorrufen Düfte Szenen und Bilder, Stimmungen, Erinnerungen, Sehnsüchte, ja manchmal Ängste!
Und dieser Duft?
Er ist wie ein üppig gedeckter Tisch! Da stehen aufgetürmt überreife Feigen und frische Datteln und daneben - salzig eingelegte marokkanische Zitronen in Tonschalen! Katayyif auf silberne, ziselierte Platten und algerische grüne Oliven in Salzlacke! Muhallabiya mit Rosenwasser schimmert wie Perlmutt in den Schüsseln! Salzige Mandeln mit Gewürzkruste, noch heiß aus dem Ofen! Weiße und schwarze Maulbeeren versprechen saftige, süße Kühle! In Orangenblüten-Sirup getränkte Baqlawa glänzt verführerisch. Aromen, Gerüche, Düfte mischen sich so natürlich, wie es im wahren Leben wirklich ist. Süß und salzig, kalt und warm, fruchtig und würzig! Wie die Frau, die Morgens duscht und edlen Parfum auflegt, und später am Tag an dem Herd steht und kocht! So riecht das Leben nun mal in Wirklichkeit! Ich setze mich etwas abseits des Tisches und betrachte diese Üppigkeit! Und plötzlich rieche ich sie.... Ich muss sie etwas länger suchen, aber dann! Shahi tukra! Arabie in Indien... Ist eigentlich gar nicht so abwegig und passt unheimlich gut dazu! Shahi Tukra sind panierte Brotscheiben, ähnlich wie Armer Ritter, allerdings werden sie mit süße Safran-Milch übergossen! So safranig, dass man dann für lange keinen Safran mehr riechen will.... Hier aber, an diesem Tisch, glänzen sie golden und saftig, und mir läuft das Wasser im Mund zusammen! Aus Räucherschalen steigt schwerer, duftender Rauch - Siam-Benzoe und griechischer Labdanum, ein Paar Kohle-Körnchen Styrax - vielleicht aber ist alles auch nur ein Hirngespinst!
Jetzt schon bin ich mir sicher - nicht oft, aber wenn ich in diese ganz besondere Nostalgie verfalle, werde ich mich zurück an diesem Tisch träumen... Ich werde wieder um ihn herum gehen, werde mein Finger in den Muhallabiya stecken und ihn dann genüsslich ablecken! Ich werde die Aromen einatmen und wissen, dass meine Haut sie für lange speichert und ich sie vielleicht noch Tage später auf meine Schals riechen werde! Aber was bedeuten schon ein Paar Tage? Hier läuft das Leben nicht, es tröpfelt dickflüssig und reich-aromatisch dahin...
3 Antworten
1
Preis
8
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
1.5
Duft
Hektor

17 Rezensionen
Hektor
Hektor
Top Rezension 21  
Shel Drake zu Lu 'Tens: "Amb'e Sultan ist abe' jetzt fe'tig, Maste'. Wo wi' sollen mit den üb'igen Gewü'zen hin?"
Bevor der Master of the Scent-Universe diese Frage seines kongenialen Zuarbeiters beantwortet, hier eine kurze Einführung... Wir befinden uns an irgendeinem Ort in längst vergessener Zeit. Aus einem unerfindlichen Grund sind die Protagonisten chinesische Muttersprachler. Lu 'Tens gilt als Duft-Ordinarius im Reich der Mitte und wird von aller Welt bewundert. Da niemand seinen chinesischen Namen aussprechen kann, nennt man ihn nur den Master. Wer ihn aber näher kennt weiß zu berichten, dass sein Imperium nicht nur auf den natürlichen und aus aller Welt herbeigeschafften Rohstoffen sowie einer guten Mund-zu-Mund-Propaganda beruht, sondern auch auf der Expertise seines Teilhabers, den Master Lu dereinst als Kuli für niedere Dienste eingekauft hat. Durch Zufall entdeckte er aber das große Talent Drakes und nach einigen ordentlichen Duftexperimenten unter dem Deckmantel der japanischen Niederlassung Master Lus ("Shi Sei Do") erhob jener seinen Zögling in den Stand des Teilhabers. Seitdem hat Drake als Erkennungsmerkmal immer ein weißes Hemd zu einem schwarzen Sakko an.

Man wollte also einen Duft kreieren, der den westlichen Nachbarn im Orient schmeicheln sollte. Die schon lange gepflegten Kontakte plante man in einem olfaktorischen Präsent zu bündeln. Lauschen wir dem Gespräch...

S.D.: Maste'! Duft fe'tig sein! Qualität de' do'tigen Gewü'ze wi'klich seh' gut. Seh', seh' gut! Sehen Amb'e Sultan. Seh' gute Duft, Maste'!
L.T.: Ajii jah. Stimmen. Wi' wiede' seh' gut hinbekommen, alle Händle' haben wollen, ve'kaufen an alle Leute wie geschnitten B'ot.
S.D.: Amb'e Sultan ist abe' jetzt fe'tig, Maste'. Wo wi' sollen mit den üb'igen Gewü'zen hin? Viele Gewü'ze, Maste'!

Halten wir also fest: Diese beiden Duftnasen, in fast der ganzen geruchstechnisch bewanderten Welt bekannt und bewundert, haben einen Duft ersonnen, der für die wohlhabenden Nasen im Westen gedacht war: "Ambre Sultan". Wer ihn kennt, schätzt ihn, obwohl seit 1993 oft und gern reformuliert, sehr. Nun hat man aber offenbar bei der Bestellung einen Fehler gemacht. In der Ecke des Duftkontors türmen sich Säcke voll orientalischem Allerlei.

S.D.: Maste', Maste'! So viele Gewü'ze!
L.T.: Setzen neuen Topf auf! Wi' Expe'iment machen, viel heiße Fett aufsetzen, alle Säcke 'einkippen. Alle, die noch sein da. Alle! Lassen stehen lange Zeit. Da'aus machen neue Duft, ebenfalls ve'schicken an F'eunde aus O'ient.
S.D.: Ajii jah, gefäh'liche Expe'iment, Maste'!
L.T.: Nicht wissen wollen! Zünden Feuer an, machen schnell!

Uiuiui, was hat sich der gute Master Lu dabei nur gedacht? Waren seine Duftkompositionen nicht dafür gedacht, Wohlgefallen auszulösen? Dieses gewagte Experiment musste scheitern... Als der Duft fertig ist, nimmt Shel Drake eine erste Nase.

S.D.: Ajii Jah! Stinken wie gesetzloses Stück Hundefleisch auf launigem Gewü'zmarkt. Nicht e'kennen können einzelne Inhaltsstoffe... und gleich kommen Maste'! Was bloß machen?

Man hört Master Lu tatsächlich schon die Treppe heraufkommen. Und... da ist er.

L.T.: Nun?
S.D.: Gute Duft, Maste'! Siche' gut ve'kaufen...

Nachdem sich auch Master Lu eingestehen musste, dass hier ein Experiment in die Binsen gegangen war, entschloss man sich, das Ganze trotzdem anzubieten. Irgendwer würde sich schließlich immer finden, der das mag.

Ich hatte beim Tragen des Duftes allergrößte Mühe, einzelne Komponenten herauszuriechen. Wo andere Düfte übermäßig süß sind, ist dieser hier einfach nur ... würzig wäre zu wenig gesagt und würde diesen Eindruck nicht im Mindesten widerspiegeln. Kurz: Man wird erschlagen von einem Gewürzsack.

Ich weiß nicht, wo ich diesen Duft tragen könnte. Auf einem Weihnachtsmarkt? Das wäre ja, als ob man den Versuch starten wollen würde, eine Art Unsichtbarkeitsmaske aufzusetzen. In dem Duftchaos, das dort gemeinhin vorherrscht, fällt man mit diesem Duft sicher am allerwenigsten auf. Für Zuhause? Dafür ist der Duft zu fordernd, zu anstrengend.

Ich habe oft gelesen, dass man sich Düfte "erarbeiten" muss, um sie zu verstehen. Ich habe das hier wirklich versucht. Aber so sehr ich Serge Lutens schätze und liebe, diesem Duft bin ich nicht gewachsen.
12 Antworten
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Sonnenwende

10 Rezensionen
Sonnenwende
Sonnenwende
Top Rezension 22  
Ein Licht im Dunkel
Ein Mitbringsel der besonderen Art hatte Serge Lutens im Gepäck, als er von einer Reise aus dem Orient zurückkehrte.
Wieder Zuhause, träumte er von den Wundern Arabiens, von Serails und den Märchen aus 1001 Nacht.
Inspiriert von den Düften orientalischer Märkte, schuf er ein Parfum, in dem er Komponenten verband, die getrocknet besonders gut duften.

So nimmt mich Arabie bei der Hand und führt mich vorbei an den üppig gefüllten Ständen der Händler, die mir Feigen, Datteln, Nüsse und Mandarinen feilbieten....
und weiter zu den Gewürzschalen mit Kreuzkümmel, Muskatnuß und Nelken.

Eine uralte Lehre besagt,
daß trockene Bestandteile ihrem Wesen nach edel sind,
während feuchte Inhaltsstoffe die Wollust verkörpern.....
So liegt die Verbindung zu den Serails nahe, in denen man sich körperlichen Freuden jeglicher Art hingab.

Arabie ist eine sehr sinnliche Komposition.
Es gibt keinen Duftverlauf von Kopf, Herz und Basis im üblichen Sinne.
Mit dem ersten Tropfen zeigt sie eine Präsenz, wie sie seinesgleichen sucht.
Die getrockneten Früchte und Gewürze gehen eine Verbindung ein und entfalten auf der Haut eine volle goldene Wärme.
Sandelholz und Zedernharze tragen mit holzigen Noten bei und vermitteln fast schon meditative Ruhe und Entspannung.

Diese Stimmung verführt mich zu einer Zeitreise.
Ich sehe mich in der Küche meiner Großeltern sitzend.
Es war in der Vorweihnachtszeit und während meine Eltern in ihrer hektischen Betriebsamkeit fortfuhren, fand ich hier die besinnlichen Stunden, die das Miteinander so wertvoll machen.
Kerzenschein erleuchtete den Raum und tauchte alles in ein warmes Licht:
den Nussknacker, das Räucherhäuschen, die Schale mit Mandarinen, Nüssen und Lebkuchen.
Ein köstlicher würziger Duft stieg mir in die Nase und gab mir zu verstehen, daß der Heiligabend nicht mehr weit war.
Mit Hilfe meines Großvaters schrieb ich Wunschzettel und oft war die Vorfreude auf ein Spielzeug viel intensiver, als das Geschenk selbst.
Als ich zweieinhalb Jahre war, hatte sich folgende Geschichte zugetragen, an die ich keine Erinnerung habe, die jedoch durch eine Tonbandaufnahme festgehalten wurde.
Meine Eltern hatten unter dem Weihnachtsbaum zahlreiche Geschenke platziert, unter anderem einen kostspieligen Puppenwagen mit einer Puppe darin.
Als ich ins Wohnzimmer gerufen wurde und den geschmückten Baum mit all seinen Lichtern erblickte, war ich so beeindruckt von dieser Pracht, daß ich die Spielzeuge nicht zur Kenntnis nahm.
Lediglich einem kleinen Pilz, der am Baum befestigt war, galt meine ganze Aufmerksamkeit.
Auf die Frage meiner Mutter: "Was ist denn nun das Schönste? " rief ich voller Begeisterung:
" Ein kleiner Pilz !"

Arabie ist mein Weihnachtsduft.
Er erinnert mich an diese Kindheitstage, die vor allem mein Großvater mit dem ausgefüllt hat, was für mich wertvoll war:
Wärme und Geborgenheit.

Arabie mit seiner raumfüllenden Opulenz, strahlt auch noch nach Stunden auf der Haut eine volle würzige Wärme aus.
Ein paar getrocknete Früchte und Gewürze reichen für ein kleines Glück.

Wer im Dunkeln sitzt, zünde sich einen Traum an.
Was eignet sich als Stimulation besser, als ein schöner Duft?!
3 Antworten
5
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
8.5
Duft
KingLui

56 Rezensionen
KingLui
KingLui
Top Rezension 16  
Zeitreise
Ich rieche an Arabie und die Welt beginnt, sich zu drehen. Als sie wieder stehen bleibt, bin ich plötzlich auf einem Weihnachtsmarkt, es ist schon dunkel. Ich wärme meine Hände in einem Muff, der Schnee knirscht unter meinen Sohlen.

Doch halt, was ist das? Auf diesem Weihnachtsmarkt gibt es ja gar keine Currywurst-Buden, keine blinkenden Fahrgeschäfte und Schießstände mit billigen Riesenplüschtieren gibt es auch nicht. Außerdem rempeln mich keine Betrunkenen am Glühweinstand an. Wie kann das sein? Ich muss in den 20er Jahren gelandet sein.

Und was ist dieser verführerische Duft? Ich drehe mich um und es lächelt mich an: Ein dicker Schnurrbart mit einer noch dickeren roten Nase darüber. Lustige alte Augen. Ist das der Weihnachtsmann? Nee, es ist der Maronimann! Ich kaufe eine große Tüte voll und pule mit spitzen Fingern die heißen Schalen auseinander. Ich stelle fest: Die sind ganz schön verkokelt. Das schadet den dampfenden weichen Maroni aber nicht und ich esse sie so gierig, dass ich mir die Lippen verbrenne.

Weiter geht es zum Lebkuchenstand. In der Auslage finde ich ganz dunkle, pralle Pfefferkuchen, die mit kandierten Orangenwürfeln dekoriert sind, neben gebrannten Mandeln. Das riecht alles nicht so süß, wie man jetzt denken würde.
Nebenan sitzt noch der arabische Gewürzhändler mit seiner Freundin, der Räuchermännchen-Verkäuferin.

Wunderschön ist dieser Weihnachtsmarkt, ich fühle mich wie ein Kind, meine Augen leuchten.

Die Zeitreise dauert ganz schön lang an. Ich würde sagen, dass ich erst nach 8 Stunden wieder im sonnigen Herbst lande. Ein Einzelticket ist Arabie auch nicht, meine Mitmenschen können alle mit auf den schönen Weihnachtsmarkt.

Ein Erlebnis, das sein Geld unbedingt wert ist!
2 Antworten
7
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
7.5
Duft
Turandot

834 Rezensionen
Turandot
Turandot
Top Rezension 17  
Was heisst hier Gewürze! Spezereien sind das!
Nachdem hier schon so viel über diesen Duft geschrieben wurde, verhalf mir Eule nun zu einem besonderen Dufterlebnis.

Wie an anderer Stelle schon erwähnt bin ich ja nicht in erster Linie hier, um für mich einen Duft zu finden, sondern um neue Dufterlebnisse zu feiern. Und dafür ist Arabie genau richtig.

Ich war bisher noch in keinem arabischen Land. Meine heutigen Assoziationen resultieren also aus Tourismusbroschüren, aktuellen Berichterstattungen, Urlaubsschilderungen von Freunden usw. Ein Kaleidoskop von Einzelbildern, aus denen sich Turandot dann ein Mosaik bastelt. Wahrscheinlich von der Wirklichkeit meilenweit entfernt. Und doch lässt Arabie auch Bilder entstehen, von denen mir als junges Mädchen eine Dame erzählte, die in den 50er Jahren mit ihrem Mann, einem Architekten in Bagdad gelebt hat. Der Irak war damals noch ein Königsreich. Bilder von prächtigen Moscheen, herrlichen Gärten, köstlichen Speisen und einem Frauenbild, das ihrer Meinung nach in Wirklichkeit ganz anders war, als wir in Europa uns das vorstellten. Eine vage Vorstellung von 1001Nacht, aber nicht in dem abgedroschenen Sinn, in dem wir das manchmal benutzen, sondern eben als Ausdruck einer Kultur, die vielleicht längst untergegangen ist.

Ich werde Arabie jetzt nicht in seine Bestandteile zerpflücken. Das könnte ich gar nicht, aber ich bin begeistert von der Aura, die meiner Haut entströmt. Ein nicht endenwollendes Kopfkino wird da in Gang gesetzt und Arabie bringt mich zum Träumen.

Tragen wollte ich den Duft nie und nimmer. Das bin ich nicht. Ich käme mir vor, als würde ich z.B. meinen mitteleuropäischen Durchschnittskopf über einem prächtigen japanischen Kimono durch die Stadt tragen. Das würde ebensowenig passen. Aber dran schnuppern, das werde ich sicher oft.

Wenn Ihr wissen wollt, wie Arabie nun denn riecht, dann lest die Kommis unten. Ich wollte, Duftstick könnte mir seinen Souk zeigen, ich hätte Freiherrs duftendes Massageöl oder könnte mit Esther durch Marrakesch bummeln. Aber ich werde es wohl mit Apicius halten und mir ein schönes altmodisches Potpourri aus getrockneten Blüten ins Bad stellen und ab und zu Arabie draufsprüchen. Vielleicht bekommt mein Schlafzimmer-Store auch mal was ab und ich werde entdecken, wie Arabie in einer warmen Sommernacht vom Wind in mein Boudoir getragen wird...
9 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

51 kurze Meinungen zum Parfum
SalvaSalva vor 1 Jahr
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Serge
Im arabischen Frühling
Verteilen wir Orientbriefe
Für Frieden&Liebe weltweit
Mit Datteln, Feigen, Harzen
Muskat, Zistrosen&Tabak
29 Antworten
JoTJoT vor 8 Jahren
7.5
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Dieser Duft will unbedingt im Winter getestet werden. Haltbarkeit: Am 1. Advent auftragen und sich noch am Heiligabend daran erfreuen :-)
0 Antworten
Amadea70Amadea70 vor 3 Jahren
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Oh, du arabische Schönheit
ich folge dir
unter deinem Schleier herrliche Früchte
gewürzt mit allem was der Basar hergibt
jetzt bist du mein
11 Antworten
Sweetsmell75Sweetsmell75 vor 8 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Im Orient mit einem Sprüh ... Gewürze, Trockenfrüchte, Wärme! Tolle Erfahrung ... könnt ich ihn tragen? Viel zu viel von allem u.doch schön!
7 Antworten
ChizzaChizza vor 4 Jahren
7
Flakon
7
Duft
Leider drängen sich die Dattel und die Feige sukzessive in den Vordergrund. Was die Gewürze angeht, ist der Arabie schön. Wenn nur nicht...
10 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
DonVanVlietDonVanVliet vor 13 Jahren
Unisex-Parfum
Arabie von Serge Lutens Les Salons du Palais Royal Shiseido
Habe es wieder nachgekauft, der tank ist wieder voll. Eine arabische Droge! Super.

Bilder

33 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Serge Lutens

Chergui (Eau de Parfum) von Serge Lutens Ambre sultan (Eau de Parfum) von Serge Lutens Fille en aiguilles von Serge Lutens Five o'clock au gingembre von Serge Lutens Féminité du bois von Serge Lutens Un bois vanille von Serge Lutens Gris clair... (2006) von Serge Lutens Datura noir (Eau de Parfum) von Serge Lutens Santal majuscule von Serge Lutens La fille de Berlin (Eau de Parfum) von Serge Lutens Fleurs d'oranger von Serge Lutens Vétiver oriental von Serge Lutens Serge noire von Serge Lutens De profundis von Serge Lutens Cèdre von Serge Lutens Fourreau noir von Serge Lutens Daim blond von Serge Lutens Fumerie turque von Serge Lutens Iris silver mist von Serge Lutens Douce amère von Serge Lutens