First Instinct Man 2016 Eau de Toilette

First Instinct Man (Eau de Toilette) von Abercrombie & Fitch
Flakondesign Studio Pi Design
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.2 / 10 415 Bewertungen
Ein Parfum von Abercrombie & Fitch für Herren, erschienen im Jahr 2016. Der Duft ist frisch-fruchtig. Es wurde zuletzt von Inter Parfums vermarktet. Der Name bedeutet „erster Instinkt”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Frisch
Fruchtig
Süß
Synthetisch
Würzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
KiwanoKiwano Gin TonicGin Tonic
Herznote Herznote
VeilchenblattVeilchenblatt SzechuanpfefferSzechuanpfeffer zitrische Notenzitrische Noten
Basisnote Basisnote
AmberAmber WildlederWildleder

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
7.2415 Bewertungen
Haltbarkeit
6.3373 Bewertungen
Sillage
6.3373 Bewertungen
Flakon
7.0388 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.8191 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 08.04.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
First Instinct Extreme von Abercrombie & Fitch
First Instinct Extreme
Le Beau Paradise Garden von Jean Paul Gaultier
Le Beau Paradise Garden
L.12.12 Blanc (Eau de Parfum) von Lacoste
L.12.12 Blanc Eau de Parfum
Invictus Aqua (2016) von Paco Rabanne
Invictus Aqua (2016)
L.12.12 Blanc / Eau de Lacoste L.12.12 Blanc (Eau de Toilette) von Lacoste
L.12.12 Blanc Eau de Toilette
Millésime Impérial von Creed
Millésime Impérial

Rezensionen

16 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Basti87

565 Rezensionen
Basti87
Basti87
Top Rezension 23  
Casual Only!
Eigentlich ist die Marke Abercrombie & Fitch gar nicht mein Geschmack. Weder vom Image, noch vom Stil her. Vor einigen Jahren kaufte ich mir den Klassiker Fierce blind. Weder früher noch heute hat er mich jedoch komplett überzeugt. Zumal der wirklich sehr teuer ist, auch für A&F-Verhältnisse. Die restlichen Düfte dieser Marke sind ungetestet an mir vorbeigezogen. Wäre dieser auch, wenn Jeremy ihn nicht vorgestellt hätte.
Ich gucke seine Videos regelmäßig, da er wirklich ein sympathischer Entertainer ist und ich schon den ein oder anderen guten Tipp genutzt habe. Zwar wiederholen sich viele Videos, aber das was er hyped hat durchaus Potential und das meiste gefällt mir. Von günstig bis teuer hat er einen bunten Strauß an Düften, wo die meisten meinen Geschmack treffen. Auch wenn ihn einige hier nicht mögen, die Videos finde ich unterhaltsam und sehr informativ.

Zielgruppe sollte klar sein für diesen Duft: Das junge Casual-Publikum wird hier meiner Meinung nach angesteuert. Dieser Duft geht schon sehr in die Richtung der Invictus-Reihe. Dass hier der Invictus Aqua als Duftzwilling angegeben kann ich so nicht unterschreiben, obwohl Fans dieses Duftes diesen Duft auch mögen könnten. Ich mag solche Art Düfte sehr, da sie einfach unkompliziert sind auch gute Laune versprühen. Dass alle modernen Düfte, die in die Richtung gehen hier schlechtgeredet werden kann ich nicht nachvollziehen. Selbst wenn ich diese nicht tragen würde: Für moderne Teenies und junge Herren sind diese Düfte top. Dieser Duft trifft mit Sicherheit nicht jeden Geschmack aber meiner Meinung nach ist er nicht langweilig. Aber grundsätzlich muss man sagen: Nischen-Fans wird er wohl eher nicht gefallen.

Ich habe mir diesen Duft 2 mal gekauft. 100ml habe ich im Net für 45 Euro gefunden, was ein durchaus fairer Preis ist. Einen für meine Sammlung zu Hause, einen für meinen Spind auf der Arbeit. First Instinct ist ein wenig komplexer Duft und hauptsächlich für die warme Zeit des jahres geeignet. Hauptsächlich neugierig gemacht hat mich die Melonen-Note. Habe mich gewundert, warum keine Melone in der Duftpyramide zu finden ist. Googelt man Kiwano findet man eine Frucht, die übersetzt Horngurke heißt. Daher wahrscheinlich der leicht melonige Geruch. Wie eine gewöhnliche Wassermelone riecht die Note nicht, sondern exotischer. Schön gemacht, zumal mit dem Gin-Tonic-Akkord eine passende Note dazukommt. Eine angenehme fruchtige Frische mit einer leichten zitrischen Note und eine leicht angepfefferte Note, welche eine dezente Würze bringt. Anfangs fängt er eher synthetisch an und wird mit der Zeit aber sanfter und angenehmer. Vom Start her kommt er einem Drogerie-Duft ähnlich. Nach einer halben Stunde wird er edler und versprüht eine leichtherbe fruchtige Frische.
Die Komposition im Ganzen ist für mich unkompliziert und für einfache Typen geeignet. Ich bevorzuge im Sommer einfache Düfte. Ob sie edel rüberkommen spielt für mich keine große Rolle. Für Casual-Typen wirklich eine tolle Alternative zu den gefühlten 1 Milliarde Zitrus-Düften. Auch die Performance ist für einen frischen Duft dieser Preisklasse durchaus gut.
Der Flakon sieht auf Bildern billiger aus als er in Wahrheit ist. Der Flakon ist schön wellig, hat einen schicken Deckel und eine schöne silberne Plakette an der Seite.

Fazit: Ein wenig komplexer Duft für den Sommer für den Casual-Typ. Bei Nischen-Fans wird er nicht ziehen, aber unter den Otto-Normal-Verbrauchern könnte er einige Komplimente bringen ähnlich wie Invictus Aqua.
7 Antworten
5
Preis
5
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
3.5
Duft
Ergreifend

491 Rezensionen
Ergreifend
Ergreifend
Hilfreiche Rezension 9  
Wie der erste Mensch
First Instinct Man ist wieder einmal so ein Duft, der an mir sprach- und spurenlos vorbeigeht, ohne dass er mir auf irgendeine Weise auffallen würde. Gekonnte Langeweile, verpackt in einem Flakon, der Frische und Standhaftigkeit signalisieren will. Dazu eine hippe Botschaft des Hauses. Doch irgendwie ist hier alles so lasch und unterbelichtet, wie der erste Mensch, der sich erstmals durch die Dinge des Lebens durchwühlen musste. Sehr aufwendig und irgendwie eindimensional. So stellt man sich das vor.

Das Parfüm ist genauso - aufwendig im Sinne, ich nerve dich, bis deine Nervenstränge alle knicken und eindimensional im Sinne von, ich bin totlangweilig und langweilige mich auch selber.

Anfangen tut diese Ödigkeit mit einer Prise Frucht, die deutlich unterlegt ist von einer heftigen alkoholischen Note. Leicht verpuffen tut es in wenigen Minuten und es bleibt ein Nebel voller halblustiger Früchte (es ist vor allem ein lascher Melonenduft, den ich wahrnehme mit seichter Ananasnote) über, die sich über ein weites Meer streuen. Frische kommt zwar hervor, aber diese Lichtmomente sind wirklich nur halbherzig und irgendwie nerven sie. Weil sie einfach nicht mit den Früchten mitspielen wollen. Und es wirkt alles irgendwie aufgezwängt. So, als würde man etwas unbedingt verbinden wollen, aber die Verbindung nie richtig zu Stande bringen. Schwammig, so würden wir Österreicher gleich sagen. Denn der Duft bringt sich selbst nie auf einen Punkt, sondern treibt wie ein herrenloses Boot durch die Gegend.

Nach einigen sperrigen, langweiligen Momenten (einer der langweiligsten Minuten in meinem ganzen Parfumoleben) kommt etwas Pfeffer herbei. Wird mit einer Wucht reingeblasen, als ginge es um Alles oder Nichts. Doch so schnell dieser Pfeffer hier reingebrettert wurde, so schnell flachte er ab. Was soll das?!

Die Zitrone die sich dann auch halbherzig herzeigt, wirkt leicht angetrocknet und auch kommt sie nie so richtig zum Vorschein. Es ist eben eine halbe Sache. All das, was hier geboten wird. Denn nachdem sich der Pfeffer verzogen hat und auch die Zitrone vor sich hin döst, kommt da nicht viel mehr daher. Die fruchtige Note bleibt schwach am Horizont picken, leicht angeraunzt von einer nervigen Würzigkeit, die sich hier auch nicht so richtig einbringen will.

Der Parfümeur der diesen Duft erschaffen hat, war entweder apathisch oder er wollte etwas in eine Flasche packen, was nicht all zu viel suggeriert und bringt.

Die Haltbarkeit und die Sillage bewegen sich im Mittelfeld.
Mehr ist da nicht.
Ich langweile mich wirklich zu Tode und bin überaus froh, dass auch mein Mann nichts an ihm findet. Er soll und mag ja seine Liebhaber haben und finden. Das ist auch gut so. Nur, bitte weit entfernt von mir.

4 Antworten
PBregovich

32 Rezensionen
PBregovich
PBregovich
Hilfreiche Rezension 5  
Clickbait
Mit diesem Insidertrick werden Sie jeden davon abhalten, je wieder Ihre Marke in Erwägung zu ziehen!

Es sei von Anfang an gesagt, dass ich diesem Duft sehr skeptisch gegenüber war. Ich finde zwar den Fierce ziemlich gut, finde die Marke aber insgesamt komplett überteuert und mag auch nicht deren Zielgruppe. Einfach nicht meine Welt.
Nun wurde ja dieser Duft von Youtubern, wie z.B. Jeremy, zu Tode gelobt. Melone, Frische, Sauberkeit. Da ich momentan versuche meine Frühlings-/Sommerdüfte aufzustocken, habe ich nachgegeben und ihn heute auf meine Hand gesprüht.
Und siehe da: der riecht ja wirklich verdammt gut. Der Auftakt, irgendetwas fruchtiges, was ich aber der Duftpyramide nicht entnehmen kann. Ist das nicht Melone? Ja stimmt, wurde ja auch von vielen bereits gesagt. Dieser verdammt leckere Auftakt dauert eine Stunde, projiziert wie verrückt und erinnert mich an Spaziergänge im Freien bei über 20°C.
Und dann merkt man, dass dieser Duft genau wie die Medien ist, die ihn empfehlen. Ein reiner Clickbait. Er lockt mit dem guten Ruf, mit dem Namen Abercrombie & Fitch, man probiert ihn aus und er ist super. Eine Stunde lang. 60 verdammte Minuten und aus ist die Maus. Das Haltbarkeitsdatum der Melone verfällt, der Duft geht in eine stinkige Synthetikgrütze über, die für mich nichts attraktives mehr hat. Sagen wir mal so: Gott sei Dank ist es dann auch mit Sillage vorbei, denn beim Versuch die Überreste zu erriechen ist es wahrscheinlicher, dass meine Armhaare in der Nase landen.

Fazit: Ich bin enttäuscht. Würde dieser Auftakt anhalten, würde er einfach linear 4-5 Stunden halten, dann wäre es definitiv ein Kauf gewesen. Aber so geht das nicht, liebe Freunde. A&F hat es abermals geschafft mich nicht für sich zu gewinnen.
0 Antworten
6
Flakon
8
Sillage
7
Haltbarkeit
5
Duft
DonJuanDeCat

2035 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Hilfreiche Rezension 7  
Abercrombie & Langeweile
Ja, ich bin wahrlich kein Fan von Abercrombie & Fitch, überhaupt nicht, da mir diese Marke bzw. das ganze Unternehmen total unsympathisch erscheint. Normalerweise würde ich diesen Duft hier auch nicht testen,…

Aber, eine liebe Freundin wollte unbedingt meine Meinung hören, mal wieder, und ehe ich mich wehren konnte, landete eine Probe in meine Tasche, so dass mir nichts anderes übrig blieb, als diesen Duft nun zu testen. Denn sie wird mich bestimmt mit Fragen bombardieren…

*seufz* was man nicht alles für nette Freunde tut…

Der Duft:
Also, der erste Eindruck: Nicht soo übel, aber auch meeeeilenweit davon entfernt, als gut zu gelten. Er beginnt synthetisch süßlich, geht vom Typ her in Richtung von CK und 1 Million, nur schlechter gemacht. Dazu ist er leicht zitrisch und wirkt dadurch frisch. Den GinTonic nehme ich allerdings kaum wahr.
Ab der Herznote kann man nur leichten Pfeffer wahrnehmen, dadurch ist der Duft nun nicht so stickig bzw. stechend.
Die süßen Noten bleiben, da später noch Moschus und kaum merkbarer Amber dazukommen mit einem leicht fruchtig-blumigen Hintergrund.

Die Sillage und Haltbarkeit:
Der Duft strahlt gut aus und ist dadurch auch gut an einem riechbar. Auch eine größere Duftwolke wird hinterlassen, vor allem, wenn sich die Leute von oben bis unten damit einsprühen.
Die Haltbarkeit ist sehr gut, da der Duft mehr als acht Stunden aushält.

Der Flakon:
Der Flakon ist rechteckig und hat auf der Seite eine metallene Plakette mit dem Markennamen drauf, was so gesehen gut aussieht und auch ein wenig an Pradas Amber pour Homme erinnert. Nur ist die Vorderseite des Flakons „verbeult“, das soll wohl ein muskulöser Oberkörper oder Arm sein,… ich weiß nicht. Das zieht den Flakon wieder etwas runter, finde ich. Der Deckel dagegen sieht wieder nett aus.

First Instinct. Ja, ich gebe zu, dass ich immer zuerst an Basic Instinct denken muss. Ja ich bin nun mal ein Kerl… ach egal…! Zurück zum Duft!

Also, wie ihr anhand meiner Bewertung sehen könnt, ist der Duft nix für mich. Ich hätte ihn sogar am liebsten noch niedriger bewertet, … aber ich muss leider zugeben, dass er eben auch nur unterdurchschnittlich riecht und damit nicht grausam ekelhaft genug ist für eine niedrigere Bewertung. Vor allem Jugendlichen wird er eher sogar gefallen, da er eben süßlich riecht und damit ein perfekter Ausgehduft für diese Kerlchen ist. Somit findet der Duft auf jeden Fall seine Käufer.

Am meisten stört mich die extreme Synthetik, die der Duft nicht einmal zu verstecken versucht. Darüber hinaus ist er soo langweilig. Er hat nix besonderes an sich. Er ähnelt zig anderen mittelmäßigen Düften, wird aber wie gesagt seine Käufer finden…

Als Dufttyp ist er jedenfalls ein Allrounder, der immer benutzt werden kann, wenn es einem gefällt. Er wird wohl auch oft als Ausgehduft verwendet werden.

Naja, für mich ist er also eindeutig nix. Ich hoffe die eine nervende Freundin gibt sich mit dem Kommentar zufrieden… he he he… :D … jetzt bekomme ich nie wieder eine Probe von ihr… :(
0 Antworten
Fraqmental

24 Rezensionen
Fraqmental
Fraqmental
4  
Jungspund mit Ablaufdatum
Dieser sehr süße und doch fruchtig frische Duft ist wie gemacht für den Sommer. Soweit ich weiß, ist da Birne(?) mit drin, was First Instinct schon einzigartig in seiner Kategorie macht. Ich würde ihn zwar nicht als Teenie-Duft bezeichnen, jedoch sehe ich mich mit 25 schon hart an der Grenze, ihn zu tragen, weil er mit seiner Duft DNA doch sehr auf die jüngere Zielgruppe ausgerichtet ist. Nichts desto trotz habe ich erst letztens von einer ca. 50 jährigen Dame ein Kompliment dafür erhalten und generell scheint er auch bei erwachsenen Frauen doch recht gut anzukommen, da dies kein Einzelfall war. Mir persönlich fehlt aber ein bisschen das Erwachsene in dem Duft und es betont nicht so wirklich meine Männlichkeit.

Die Haltbarkeit ist ganz in Ordnung, in der Sommerhitze gut & gerne mal 5-6 Stunden, das finde ich in Ordnung - einen ganzen Tag schafft er aber nicht.
Projektion und Sillage sind gut, anderen fällt der Duft auf.
Mein Flakon ist bald leer, gut dass ich nur einen kleinen hatte, ich werde mir diesen Duft nicht mehr nachkaufen - nicht weil er nicht gut ist aber einfach weil ich mich damit nicht mehr (länger) identifizieren kann - Fierce ist da deutlich mehr mein Gebiet bei A&F.
Für die Jüngeren unter uns ist er aber wenn man den Preis bedenkt auf jeden Fall einen Blindkauf wert und wird den meisten gefallen.
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

85 kurze Meinungen zum Parfum
AchillesAchilles vor 8 Jahren
4
Flakon
4
Sillage
4
Haltbarkeit
2.5
Duft
Affenzombie & Bitch, der x-te: Getestet bei Müller, mein erster Instinkt sagte gleich(und irrte nicht): Ja, der hat dieses gewisse Nichts.
10 Antworten
Fresh21Fresh21 vor 4 Jahren
7
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
6
Duft
Süßfruchtig angewürzter 0815er, der keine 140 Zeichen braucht ;-)
5 Antworten
Grasse1988Grasse1988 vor 7 Jahren
7
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Mein kleiner grüner Kaktus zerhäckselt im Flakon.
hollari, hollari, hollaro!
Gin-Tonic mit Zitronen und Veilchenblatt dazu.
hollari, ...!
0 Antworten
BigBBigB vor 7 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Hohe Kunst? Nein. Komplexer Duft? Nein. Für Duftkenner? Nein. ABER: Ein schöner, unkomplizierter Duft, der absolut gute Laune bringt!
1 Antwort
Basti87Basti87 vor 7 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Klasse Duft für den Casual-Typ. Frische Melone, alles andere als langweilig. 2x100ml geordert für den Sommer. Fruchtige Frische, H/S top
1 Antwort
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

8 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Abercrombie & Fitch

Fierce (Cologne) von Abercrombie & Fitch Authentic Night Man von Abercrombie & Fitch Authentic Man von Abercrombie & Fitch First Instinct Extreme von Abercrombie & Fitch Authentic Moment Man von Abercrombie & Fitch Authentic Self Man von Abercrombie & Fitch Authentic Woman von Abercrombie & Fitch First Instinct Woman von Abercrombie & Fitch First Instinct Blue Man von Abercrombie & Fitch Batch No. 46 von Abercrombie & Fitch Authentic Night Woman von Abercrombie & Fitch Away Man von Abercrombie & Fitch Woods (1997) (Cologne) von Abercrombie & Fitch First Instinct Together Man von Abercrombie & Fitch Authentic Moment Woman von Abercrombie & Fitch Fierce Intense von Abercrombie & Fitch Authentic Self Woman von Abercrombie & Fitch Away Tonight Man von Abercrombie & Fitch Naturally Fierce von Abercrombie & Fitch Away Tonight Woman von Abercrombie & Fitch