Fierce 2002 Cologne

Fierce (Cologne) von Abercrombie & Fitch
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 750 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Abercrombie & Fitch für Herren, erschienen im Jahr 2002. Der Duft ist frisch-zitrisch. Es wird noch produziert. Der Name bedeutet „wild, grimmig, erbittert”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Frisch
Zitrus
Synthetisch
Holzig
Würzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
TannenharzTannenharz ZitroneZitrone KardamomKardamom OrangeOrange PetitgrainPetitgrain
Herznote Herznote
RosmarinRosmarin MaiglöckchenMaiglöckchen RoseRose JasminJasmin
Basisnote Basisnote
EichenmoosEichenmoos PalisanderholzPalisanderholz MoschusMoschus VetiverVetiver

Parfümeure

Videos
Bewertungen
Duft
7.5750 Bewertungen
Haltbarkeit
7.3602 Bewertungen
Sillage
7.2591 Bewertungen
Flakon
5.1639 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.6259 Bewertungen
Eingetragen von Andi136, letzte Aktualisierung am 26.04.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Legend (Eau de Toilette) von Montblanc
Legend Eau de Toilette
#Fierce von The Dua Brand / Dua Fragrances
#Fierce
Percival von Parfums de Marly
Percival
Legend Intense von Montblanc
Legend Intense
Aviator von Paris Bleu
Aviator
To Be - The Illusionist von Police
To Be - The Illusionist

Rezensionen

56 ausführliche Duftbeschreibungen
1
Duft
DasguteLeben

132 Rezensionen
DasguteLeben
DasguteLeben
65  
Puberkelduft
Stechend, penetrant, vulgäre Vollsynthetik - eben ein Duft für 15-jährige, die gegenüber den Axeträgern in der Klasse einen Distinktionsgewinn verbuchen wollen - nicht, dass Fierce von einem Drogerieprodukt intrinsisch zu unterscheiden wäre. Aber die Marke macht's (nicht mehr lange, allerdings).
Abgesehen davon, dass der widerwärtige Marketing-Rassismus von A&F und das ganze Konzept asiatische Billigware aus garantiert menschenunwürdiger Produktion mit einem Prestigefaktor zu branden, wozu der Duft als olfaktorischer Inbegriff des späten Konsumkapitalismus dann wieder kongenial passt (die Filiale stinkt danach, die Verkäufer stinken danach, der Konsument dann auch), auf mich alten linkskommunitaristischen Sack anwidernd wirkt, muss man A&F doch Anerkennung für den Marketingkunstgriff zollen, eine total schwule weiß-kalifornische Körperästhetik kerzen-straighten latent homophoben Heterobubis in Castrop-Rauxel als Inbegriff von Coolness zu verkaufen. Der A&F Käufer wird quasi auf allen Ebenen, ohne es zu merken, in den A.... gef...
25 Antworten
6
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
3
Duft
FvSpee

323 Rezensionen
FvSpee
FvSpee
Top Rezension 43  
Blitzkommentar: Aberzombie & Flittch
CHAPTER

Nein, das hat nichts mit Wolle zu tun. Hier wollte ich nur erklären, dass ich mir diesen Duft eigentlich geangelt (subtile Anspielung an den Ursprung der Firma!) habe (danke, Flaconesse!), um ihn im Rahmen einer meiner Cologne-Serien zu besprechen. Er heißt auch Cologne, präsentiert sich aber trotz der angegebenen zitrischen Noten und des Rosmarins absolut nicht als anschlussfähig an eine der typischen colognistischen Sippen, weshalb ich ihn als Unköln (subtile Anspielung an den Untoten aus dem Titel) behandele und separat kommentiere.

CORPORATE

Die Marke Abercrombie & Fitch war mir bisher nur vage dem Namen nach bekannt. Das von mir eigens beauftragte Recherchekollektiv Wiki & Pedia ermittelte, dass es sich hier im Ursprung um ein New Yorker Unternehmen handelte, das zunächst vor allem mit dem Verkauf von Angelausrüstungen und dann, noch vor dem Krieg, mit dem Import von Mah-Jongg-Spielen aus China befasst war. Das Unternehmen ging dann unter (bei einer so erratischen Themenpolitik kein Wunder), nur die Firmenbezeichnung wurde gesondert verhökert und mutierte dann nach allerlei undurchsichtigen kapitalistischen Transformationen irgendwann wieder zu einem eigenen Unternehmen, primär für Kleidung.

Anscheinend handelt es sich um eine derjenigen Firmen, die sich ihrer ökologischen, sozialen und ethischen Verantwortung vollumfänglich bewusst sind, denn sie geriet in die Schlagzeilen u.a. wegen Beschwerden über die übermäßige Geruchsbelästigung durch aus den Filialen quellende Parfümwolken, ausbeuterische Herstellungsbedingungen für die Klamotten in Bangladesch und den Verkauf von String-Tangas für 10-jährige.

CAPUT

Schaut man sich den Flakon an, ist zunächst auffällig, dass dieser die Form eines Mannes mit einem Holzkopf aufweist. Erst bei sorgfältiger Prüfung erschließt sich, dass das zylindrische Artefakt am oberen Ende des Flakons gerade nicht den Denkaufsatz dieser Person, sondern bloß eine Verschlusskappe darstellt.

Bei dem Abgebildeten (Torso) handelt es sich um Leberecht-Baptist Schlönzke, den langjährigen Hauptgeschäftsführer der Bezirksgruppe Oberlausitz der Deutschen Kant-Gesellschaft e.V.

Nach seinem Austritt aus dem Verein im erbitterten (darauf spielt der Name "Fierce" an) Streit um die Frage, ob eine transzendentale Ästhetik im Sinne der Kritik der reinen Vernunft auch dann gedacht werden könne, wenn Raum und Zeit gerade nicht als apriorische sinnliche Anschauungen Geltung beanspruchen würden, wandte er sich als Akt der Auflehnung einer zweiten Karriere als Fotomodell zu.

Die Idee mit dem Verschlusskopf stellt, wie allgemein bekannt, eine Anspielung auf die Novelle "die vertauschten Köpfe" von Thomas Mann (1940) dar.

COLOGNE

Den Duft finde ich leider wirklich ganz, ganz, ganz schrecklich. Ich bin ihm, das kann ich nur versichern, unvoreingenommen gegenübergetreten und verspürte keineswegs das innere Bedürfnis, ihn wegen seines etwas prolligen Daherkommens in die Tonne zu treten. Im Gegenteil finde ich es sogar ganz witzig, und der Name "Fierce" gefällt mir auch.

Dennoch kann ich mich beim besten Willen nicht den wohlwollenden Einschätzungen (z.B. Pollita, Leimbacher, Val) anschließen, sondern signiere mit Schmackes bei der Verriss-Fraktion (z.B. Terra) bzw. cum grano salis bei den Mittelfeld-Skeptikern (z.B. Parma, Salva, Basti87).

Fierce tritt mit einer moderaten Performanz auf (schwach wäre klar vorzugswürdig gewesen). Die eigentlich nicht so schrecklich lange Haltbarkeit dehnt sich allerdings durch die komplette Linearität des Duftes in Kombination mit seiner grauenvoll intrusiven Einfallslosigkeit zu einer gefühlten Ewigkeit.

Inhaltlich imponiert dieser Aberzombie durch eine den Träger unentrinnlich debil angrinsende, in sich fest verschraubte und verdübelte Apparatur aus einer wirklich bösartigen Aquatik-Duschgel-Frische-Suppe (der gegenüber die Natürlichkeit und Schönheit vorspiegelnden Duftnotenangaben wie "Tannenharz", "Kardamom" und "Palisanderholz" wie zynische Tritte ins Gesicht anmuten) mit generisch-gemeinen Gewürzen, die das Ganze nur noch penetranter (ja penetrierender) und billig-bombastischen Blumen, die es nur süßlicher erscheinen lassen.

CONTRAST

Es handelte sich für mich - ich versichere allen, denen dieser Duft gefällt, meinen aufrichtigen Respekt - beim Testen dieses Liquefakts um eine traumatisierende Dufterfahrung, die das Bedüfnis weckt, sich anderswo auf der Welt dessen zu versichern, dass es noch so etwas wie das Wahre, Gute und Schöne gibt

Ich werde mir deshalb heute Abend, auch wenn ich ihre Gestik ein Mü zu pathetisch fand, noch einmal den Gedichtvortrag der wunderbaren Amanda Gorman in voller Länge ansehen müssen.
28 Antworten
3
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Pollita

348 Rezensionen
Pollita
Pollita
Top Rezension 35  
Back in the UK!
Ein Duft aus dem Jahr 2002, der mich nach 2001 zurückkatapultiert? Gibt’s das? Ja, das gibt es tatsächlich! Denn der legendäre Fierce, der auf Parfumo einen regelrechten Kultstatus zu haben scheint, war nicht der erste seiner Art.

Ein solcher frischer, angenehmer Duft, der Sauberkeit und eine gewisse Jugendlichkeit ausstrahlt, war im Jahr 2001 in Großbritannien sehr beliebt. Ich vermute sogar, dass es mehrere Düfte gab, die in diese Richtung einschlugen, denn diese Art frische Synthetik mit Zitrus, einer ganz zarten Blumigkeit, feinen grünen Tönen und etwas Holz und Moschus mit einer angenehmen Vetivernote im Abgang konnte ich in UK in diesem Jahr nahezu überall wahrnehmen. Ob im Zug, an der Uni, im Club oder im Studentenwohnheim. Besonders bei den jüngeren Herren gehörte so ein Duft per se dazu.

Als ich im Januar 2001 zum Studium nach Großbritannien aufbrach, begleitete mich Herr Pollito für eine Woche und kam danach in regelmäßigen Abständen zu Besuch. So weit es eben das studentische Budget im teuren Vereinigten Königreich zuließ. Nahezu jedes Mal kam er ohne Gepäck an, denn beim Umstieg am Flughafen Brüssel fehlte dieses stets. So kam es, dass wir ihn fast jedes Mal mit neuen Sachen eindecken mussten. Da auch sein Kulturbeutel abhandengekommen war, benötigte er zumindest ein Deodorant und entschied sich bei Boots für eines von fcuk. Und auch dieses duftete natürlich wie Fierce. Das gefiel ihm, denn auch er wollte gerne einen Duft wie die Einheimischen tragen.

Ich muss gestehen, ich war noch nie in einem Abercrombie-Store. In dieser Zeit waren Markenklamotten für mich total unspannend, da ich nur Wave und Gothic im Kopf hatte und daher eher bei dunklen Samtkleidern, Silberschmuck und dergleichen hängen blieb. Zudem störte mich, dass diese Marke nur ein besonders schönes und reiches Klientel ansprach. Für mich als Anhängerin der schwarzen Zunft war so etwas undenkbar, da Toleranz hier stets groß geschrieben wurde. Daher war mir auch dieser Duft bis heute nicht bekannt.

Doch, halt, stopp. Natürlich kenne ich ihn. Wenn auch nicht als Fierce. Denn genau so duftete UK 2001.

Ganz herzlichen Dank an Medianus76 für die Probe.
27 Antworten
5
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Carpintero

57 Rezensionen
Carpintero
Carpintero
Top Rezension 33  
New York im Sommer
Sommer 2006 — Mein erster Besuch in New York City. Ich war 18, Student und die Welt gehörte mir.
Genau mit dieser Attitüde war ich unterwegs in den Strassen von New York. Neben sehr vielen Museen, einem Besuch bei der UNO (ich war damals als Student mit der Uni in NY) und dem ganzen anderen Touri-Zeugs, war natürlich auch ein Besuch im Abercrombie Flagstore auf der 5th Avenue unumgänglich, so viel hätte ich von diesem Laden gehört, entsprechend hoch waren meine Erwartungen.
Wer schon mal in NY im Sommer besucht hat, weiss wie es dort auf den Strassen zum Teil riecht: die Gerüchte ballern nur so auf einen ein, es ist ein Durcheinander an Abgasen, Schweiss, Hot Dogs und Brezen, etwas salzig wenn eine Brise durch die feuchte und sonst so stehende Luft geht, dann wieder etwas süss von all den Departmentstores, plötzlich stinkt es wieder nach Abwasser und dieser Kreislauf zieht sich durch den gesamten Aufenthalt in der Stadt. Selbst wenn man auf dem Empire State Building steht oder am Exchange Place in New Jersey auf die Skyline schaut (letzteres kann ich wirklich nur jedem empfehlen, der sich NY ansieht - der Blick ist einzigartig und es ist nicht touristisch, manchmal steh ich dort allein!), meint man, den Geruch oder die Gerüche noch wahrzunehmen.

Läuft man aber die 5th Avenue auf der linken Seite aufwärts Richtung Central Park, so kommt man zwangsläufig irgendwann am Abercrombie and Fitch Flagstore vorbei. Zugegeben wirkt der Laden von aussen eher unscheinbar, aber damals, an diesem Sommertag in New York im Mai 2006, da roch ich plötzlich etwas auf der Strasse, was meine Nase noch nie zuvor gerochen hatte. Es zog mich förmlich in diesen Laden hinein. Da war ich nun, 18, jung, quasi chronisch-pleite, im Flagstore von A&F.
Ich kaufte mir ein T-Shirt, zwei Jeans und einen Hoodie — mehr gab das Budget wirklich nicht mehr her.
In Chelsea im Hostel angekommen packte ich meine Beute aus.. da war er wieder: dieser Geruch, den ich auf der Strasse wahrgenommen hatte. Eine Frische, eine Energie, ein Kick, wie ich es noch nie zuvor gerochen hatte. Sex zum anziehen, dachte ich mir.
Ich schnüffelte die ganze Zeit an meinen Klamotten, bis mich eine Kommilitonin fragte, ob ich mir Fierce gekauft hatte. Ob ich mir was gekauft habe? Fierce... dieser Duft, du weisst schon, der von Abercrombie.
Blauäugig wie ich war, dachte ich, der Laden hätte einfach solche Duftstäbchen aufgestellt oder es sei mit einem sehr einzigartigen Raumspray gesprüht worden. Aber man konnte das kaufen?

Den restlichen NY Aufenthalt sparte ich so gut es ging (und wir reden hier von NY), so dass ich mir am Ende der Woche noch den 50 ml Flakon von Fierce kaufen konnte. Ich war so stolz wie Oskar, es war mein allererster Duft, mein Sex zum aufsprühen, mein Heiligtum.
Ich war so sparsam mit diesem Duft, ich muss gerade schmunzeln, wenn ich mich daran erinnere. Zum Rückflug nach München sprühte ich mir etwas von dem Duft auf. Beim Boarding wurde ich zum ersten Mal von einer Flugbegleiterin angesprochen — ‚Wow, was hast du... ich meine Sie.. was haben Sie für einen Duft?‘. Es funktionierte.

Zurück in München hagelte es an der Uni oft Komplimente bezüglich meines Duftes... er war auch unverschämt gut!
Mit ganz viel synthetischer Frische zieht dich der Duft an, mit warmen, holzigen Noten wickelt er dich um den Finger und mit einer sanften und dennoch aufdringlichen Süsse lässt er dich nie mehr gehen. Eben, wie schon gesagt, Sex zum aufsprühen.
Und mein Bonus: Selbst in München kannte fast niemand diesen Duft.

Fierce wurde mein ständiger Begleiter... an die Uni, zu meinen Studentenjobs, in die Bibliothek, ins Gym, in die Bar, in den Club, zu den Dates. Überall war Fierce dabei. Und es hagelte Komplimente aus jeder Ecke. Ich glaube der Höhepunkt war eine verheiratete Dame, die mich ansprach, ob ich ihr meinen Duft mitteilen könnte, da sie sowas an ihrem Mann riechen wolle.
Der Duft flashte mich einfach jedes Mal wenn ich ihn auftrug, es war einfach meine grosse Jugendliebe, würde ich sagen.

Doch ich wurde älter... 31, um genau zu sein!

Heute, 13 Jahre später, nach ingesamt 63 (!!!) Aufenthalten in New York, in einer langjährigen festen Beziehung (kurioserweise mit einer Flugbegleiterin) und einem sehr geerdeten Lifestyle..... liebe ich Fierce noch immer (und meine Partnerin tut es auch).
Gerade im November waren wir zu Black Friday in NY und die Ausbeute bestand aus zwei 200 ml Flakons Fierce.
Ich trage den Duft nicht mehr so oft wie früher, heute besitze ich eine viel grössere Auswahl an Düften. Aber noch immer macht der Duft etwas wundervolles mit mir: Er versetzt mich zurück in das New York von 2006, wo ein junger Student durch die Strassen von Manhattan zog, ihm die Welt gehörte und die ganze Zukunft noch offen stand. Wenn ich den Duft heute auftrage, dann fühle ich mich genau so wieder. Deshalb trage ich ihn vor allem zu wichtigen Anlässen, irgendwie pusht er mich, meine eigenen Grenzen zu erweitern, stösst mich an zu wachsen, gibt meinem Selbstbewusstsein noch so den gewissen Kick (hier in der Schweiz sagen wir ‚s Chriesi ufem Glace‘, die Kirsche auf dem Eis, oder besser: das Tüpfelchen auf dem i) und manchmal glaube ich sogar, der Duft macht was mit meiner Haltung.

Noch immer werde ich angesprochen, wenn ich diesen Duft trage. Nicht mehr so oft, ja, klar, jeder kennt ihn mittlerweile, aber dennoch, es kommt immer wieder mal ein nettes Wort zum Fierce. Meine Partnerin liebt den Duft, gewisse Kollegen nennen mich Mr. Abercrombie und für mich ist dieser Duft definitiv mein persönliches Flagschiff, vielleicht sogar mein Signature-Duft.

Klar, Haltbarkeit und Sillage sind lang nicht mehr so stark wie zum Beispiel bei einem Dior Sauvage EDP oder einem Ombre Leather von TF, dafür sind diese Düfte aber auch keine Zeitmaschinen, die mich in die Vergangenheit transportieren können.

Heute bin ich 31, liebe diesen Duft und wenn man den Feedbacks glauben schenkt, lieben die Leute den Duft an mir.

Danke Dir, Fierce — Du bist meine erste grosse Liebe!
9 Antworten
1
Flakon
7
Sillage
5
Haltbarkeit
7
Duft
Basti87

556 Rezensionen
Basti87
Basti87
Sehr hilfreiche Rezension 16  
Nichts für gestandene Männer
Fierce von Abercrombie & Fitch steht schon viele Jahre hier bei mir rum. Den habe ich mir gekauft, als meine Sammlung nach sehr sehr überschaulich war. Ein Duft, der überall in den Himmel gelobt wurde und den ich früher einfach haben wollte, ohne ihn überhaupt zu kennen. Dass er schwer zu haben war, reizte mich noch mehr. Hinzu kam der Flakon, der zwar trashig ist, aber nach einem Checkerduft aussieht. Anfang 20 und davor auch ist dies ein wichtiger Faktor für einen Duftkauf.
Was ich früher bezahlt habe, weiß ich nicht mehr genau. 50ml waren auf jeden Fall sehr teuer für ein Cologne. Ist dieser Preis gerechtfertigt? Früher fand ich den Duft tragbar, war aber leicht enttäuscht. So wie der Duft in den Himmel gelobt wurde, habe ich deutlich mehr erwartet. Wo ist die Männlichkeit? Ich verbinde mit dem Duft eher einen pubertierenden Babyboy der einen auf Checker macht.
Der Flakon? Passend zu A&F's oberflächlichen Image. Leute mit Übergewicht sind dort nicht erwünscht. Der aalglatte Sixpack ohne Makel ist an Trashigkeit kaum zu überbieten. A&F ist für mich einer der unsympathischen Marken die es gibt. Die Träger passen dabei auch total in das Klischee.
Den Duft finde ich auch als eher aalglatt. Ich finde ihn sehr solide, aber mehr auch nicht. Die Leute, die den Duft feiern kann ich nicht ganz folgen. Für mich ein frischer Duft mit viel Synthetik. Nicht umbedingt schlecht ausgeführt, aber für gestandene Männer ist der meiner Meinung nicht.
Die Performance ist wirklich angenehm über weite Strecken. Warum die Wertung bei Haltbarkeit hier bei 7,8 ist bleibt mir ein Rätsel. Wurde der reformuliert? Der Preis ist genau wie die Stofffetzen von A&F maßlos überteuert. Hier zahlt man viele Euros drauf bloß für den Namen. Ist bei vielen Marken so, aber bei dieser Marke wirklich extrem.
Günstigere Alternativen sind Montblanc Legend und David Beckham's The Essence. Legend ist meiner Meinung nach ein ganzes Stück männlicher und reifer, The Essence ist wirklich sehr sehr angenehm frisch.

Alles in Einem für mich aber ein gelungener Duft für Teenies und Jünglinge, die reichlich Geld für ein überteuerten Duft überhaben. Passt wirklich gut zu den A&F-Mitläufern, die ihr Ego mit Marken aufbessern wollen.
1 Antwort
Weitere Rezensionen

Statements

118 kurze Meinungen zum Parfum
TerelinaTerelina vor 7 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Hey, ich finde den an jungen Männern einfach wahnsinnig sexy, okay? *-*
... Muss ja nicht jeder, wie eine olfaktorische Kirche herumlaufen.
1 Antwort
KlaerchenKlaerchen vor 7 Jahren
1
Flakon
5
Duft
Ich dachte wenn ich meinen Bauch damit einschmiere, würde er so aussehen, wie das Exemplar auf dem Flakon.
Hat nicht funktioniert...
0 Antworten
ErgreifendErgreifend vor 9 Jahren
5
Flakon
5
Sillage
7
Haltbarkeit
4.5
Duft
In meinen Augen ist der Duft wie ein notgeiler Hengst.
Protz von Männlichkeit. Eigentlich eine Memme.
Warme Luft im Inneren. Rasierwasser.
0 Antworten
Andi136Andi136 vor 7 Jahren
Na und, der riecht billig, der riecht banal, zu alt ist man ab 25, aber ich find den trotzdem geil. PUNKT! :D
3 Antworten
SirbennyoneSirbennyone vor 1 Jahr
5
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Vor knapp 21 Jahren (!) begann deine / unsere Reise.
Damals einer meiner allerliebsten,
noch heute gut tragbar.
Reformulierungsopfer :(
3 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
92swarley92swarley vor 11 Jahren
Parfum allgemein
Abercrombie & Fitch - Chargennummer
Hallo Freunde,Habe mir A&F Fierce geholt, und möchte das Herstellungsdatum herausfinden.Auf den Seiten die ich für die Chargennummer gefunden habe gibt es die Marke A&F jedoch nicht. (http://checkcosmetic.net/;http://cosmeticswizard.net/)Kann...
MaxusMaxus vor 11 Jahren
Herren-Parfum
Wo Fierce bestellen?
Scentist:Wenn du "Fierce" testen möchtest klappt das in München, Hamburg und Düsseldorf in Deutschland, da dort die Stores von A&F sind. In Berlin ist meines...
schocktailschocktail vor 12 Jahren
Beratung
Duft für Fierce-Liebhaber gesucht...
@ alleVielen Dank für eure Vorschläge :) Einige darunter werde ich mir für weitere Geschenksideen merken.Schlussendlich hat mich "Dior Homme Sport (2012)" überzeugt und auch meinem Bruder hat er sehr...
ExUserExUser vor 8 Jahren
Herren-Parfum
Paris Bleu Parfums AVIATOR = Abercrombie Fierce
Rittler:Also, ich hab sowohl den Aviator mit und ohne "Authentic"-Aufdruck auf der Verpackung. Der Flakon sieht bei beiden exakt gleich aus und im direkten Vergleich...

Bilder

21 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Abercrombie & Fitch

First Instinct Man (Eau de Toilette) von Abercrombie & Fitch Authentic Man von Abercrombie & Fitch Authentic Night Man von Abercrombie & Fitch First Instinct Extreme von Abercrombie & Fitch Authentic Moment Man von Abercrombie & Fitch Authentic Self Man von Abercrombie & Fitch Authentic Woman von Abercrombie & Fitch First Instinct Woman von Abercrombie & Fitch First Instinct Blue Man von Abercrombie & Fitch Batch No. 46 von Abercrombie & Fitch Authentic Night Woman von Abercrombie & Fitch Away Man von Abercrombie & Fitch Woods (1997) (Cologne) von Abercrombie & Fitch First Instinct Together Man von Abercrombie & Fitch Authentic Moment Woman von Abercrombie & Fitch Fierce Intense von Abercrombie & Fitch Authentic Self Woman von Abercrombie & Fitch Away Tonight Man von Abercrombie & Fitch Away Woman von Abercrombie & Fitch Away Tonight Woman von Abercrombie & Fitch