Colonia Sandalo 2016 Eau de Cologne Concentrée

Colonia Sandalo (Eau de Cologne Concentrée) von Acqua di Parma
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.9 / 10 205 Bewertungen
Colonia Sandalo (Eau de Cologne Concentrée) ist ein beliebtes Parfum von Acqua di Parma für Herren und erschien im Jahr 2016. Der Duft ist holzig-würzig. Es wurde zuletzt von LVMH vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Frisch
Zitrus
Grün

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
PetitgrainPetitgrain BergamotteBergamotte OrangeOrange ZitroneZitrone
Herznote Herznote
KardamomKardamom LavendelLavendel
Basisnote Basisnote
indisches Sandelholzindisches Sandelholz TonkabohneTonkabohne AmberAmber
Bewertungen
Duft
7.9205 Bewertungen
Haltbarkeit
7.7178 Bewertungen
Sillage
7.2178 Bewertungen
Flakon
8.1184 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.368 Bewertungen
Eingetragen von Michael, letzte Aktualisierung am 16.12.2023.

Rezensionen

12 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
DonJuanDeCat

2028 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Top Rezension 16  
Nicht noch ein Sandalenfilm! :D
Hallo Leute und einen schönen Abend :)
Ja ja ja, ich weiß ich weiß, dass Sandalo nicht „Sandale“ bedeutet, sondern Sandelholz ist. Aber dennoch hört sich für mich Sandalo halt zuerst einmal wie Sandale an, und da muss ich irgendwie an diese alten Sandalenfilme denken. Ihr wisst schon, diese Filme, in der die Helden mit mehr oder weniger schweren Rüstungen und recht muskelbepackt Schwerter und Äxte schwingen und dabei ihre schwitzigen Füße (igitt!!) lediglich in Sandalen gesteckt haben, was dann auch meist ihre größte Schwachstelle ist, sobald sie mal den großen Zehennagel gegen etwas stoßen, was ja auch höllisch weh tut und man dann nur noch am fluchen ist und am liebsten vor Wut alle um sich brutal niedermetzeln möchte, was anderseits dann auch sehr passend ist, da man ja ohnehin wohl ständig auf Feinde trifft, wie die Römer… oder wenn man selber Römer ist, eben auf einen Feind der Römer,… Gallier zum Beispiel, oder so ähnlich :D

Na jedenfalls ist Sandelholz ein Duftstoff, der orientalisch duften und einem das Morgenland ins Haus holen soll. Er soll sanft und balsamisch, aber auch verführerisch duften. Angeblich soll er aphrodisierend wirken, weil seine Zusammensetzung männlichen Hormonen ähneln soll. Pah! … das stimmt sowas von nicht! Ich habe schon wer weiß wie viele Düfte mit Sandelholz benutzt (sowohl mit als auch ohne wie wild in der Nähe von Frauen mit den Händen zu wedeln, um meine aphrodisierende Duftwolke in deren Richtung zu bewegen!), nie hat sich deswegen eine Frau nach mir umgedreht oder sich gar mir an den Hals geworfen *seeeeeeufz*
(Ist so wie diese Axe-Deo-Werbung von damals, man(n) kann sprühen so viel man möchte, die Frauen reißen einem nicht die Klamotten vom Leibe…!).

Na wie dem auch sei, jetzt komme ich zu Sandalo von Acqua di Parma, eine Marke, die mir allgemein gut gefällt (Fico di Amalfi ist beispielsweise eines meiner Lieblingsdüfte, ist einen Test auf jeden Fall wert! :) Und Sandalo ist ebenfalls ein recht gelungener Duft, der mir gut gefallen hat.

Der Duft:
Sandalo beginnt mit zitrischen Noten, allen voran Bergamotte und Orangen, die frisch und gut riechen und zudem einen leicht klassischen Touch haben, was an der Lavendel liegen dürfte, was ja in vielen klassischen Düften oftmals auch Bestandteil war bzw. ist.
Zeitgleich aber duftet der Duft auch modern, so dass er zwar etwas reifer duftet und damit mehr für Erwachsene als jüngere Kerle gedacht ist, aber dadurch nicht unbedingt altmodisch duftet. Natürlich wird der Duft schnell sanft-balsamisch holzig. Das Sandelholz ist nett zu riechen, kommt aber noch schwach rüber, dies ändert sich aber zur Basis hin noch. Eine nette Süße ist ebenfalls vorhanden, welche aus einem Mix aus Amber und Tonkabohne zu kommen scheint.
Der Hintergrund ist leicht harzig, oder zumindest mir kommt dies so vor, und das gefällt mir, da ich persönlich harzig duftende Duftnoten mag. Das Kardamom hat einen würzigen, aber auch einen leicht grünen Duft. Kardamom ist bei mir ja immer so eine Sache an sich, da ich manchmal diese Duftnote als störend empfinde, aber vermutlich lag dies in der Vergangenheit an der Kombination mit anderen Duftnoten, die das Kardamom eher überlagert hatten mit ihrem teuflischen Duft, wie Koriander beispielsweise :D
Denn hier finde ich das Kardamom ganz nett und sehr passend zum restlichen Duftverlauf.
Soo… mit der Zeit werden bei den zitrischen Noten die Orangen die stärksten zitrischen Duftnoten. Allerdings klingen die zitrischen Düfte gegen Ende ab, so dass man am Ende am besten Lavendel und wundervollen Sandelholz riecht, mit einer schönen, ambrigen Süße und den harzigen Noten. Ich finde Sandalo allgemein sehr gelungen.

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Ausstrahlung ist ganz okay, hätte aber ein klein wenig stärker sein können. Die Duftwolke, die man ausstrahlt, ist zwar gut, aber ich hatte das Gefühl, dass die Sillage etwas schnell wieder runtergegangen ist. Naja, auf normaler Entfernung ist er eine Weile gut zu riechen, nur ist er eben kein Kracher, aber das braucht er auch nicht zu sein. Ich kann mich hier nicht zwischen sechs oder sieben Punkten entscheiden und vergebe hier erst mal sechs Punkte,… stellt euch dies einfach als 6.5 Punkte vor :D
Die Haltbarkeit ist ebenfalls ganz okay. Der Duft hält mindestens acht Stunden aus, was ich ganz gut finde.

Der Flakon:
Der Flakon ist zylindrisch und wird in der Höhe leicht breiter. Er ist dunkelbraun und hat ein glänzend hellbraunes Etikett mit Name und Logo auf der Vorderseite. Der Deckel ist genauso braun wie der Flakon, ebenfalls zylindrisch und wird genau wie der Flakon in der Höhe breiter. Er liegt sehr gut in der Hand und ist allgemein ein sehr schöner Flakon.

So! Sandalo hatte ich aus irgendeinem Grund übersehen, ich weiß auch nicht warum. Sonst hätte ich mich sicher daran erinnert, diesen Duft mal getestet zu haben. Denn er duftet wirklich wunderbar. Er ist klassisch mit modernen Akzenten und ist damit nicht wirklich altmodisch, auch wenn er jüngeren nicht so sehr stehen dürfte, denke ich zumindest.

Er ist ein toller Alltagsduft, der zwar weniger zum Ausgehen geeignet ist oder besser gesagt für den Abend, aber für Tagsüber stellt er für mich einen wunderbaren Begleiter dar, egal ob Job, Freizeit, auf ein Treffen mit jemanden auf einen Kaffee (oder zum Düfte schnüffeln, bei der man dann von Laden zu Laden gezerrt wird, selbst wenn man olfaktorisch längst gesättigt sein sollte… :D) oder so und eben solche Dinge. Am besten benutzbar im Frühling, Herbst und Winter.

So, das war’s. Ich wünsche allen einen schönen Abend und ein schönes Wochenende. Morgen bin ich vermutlich wieder in einem kleineren Dorf, mal sehen, ob ich morgen bzw. die Tage hier schreiben kann, ach ihr seht es ja so oder so hier :)
2 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Leimbacher

2758 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Sehr hilfreiche Rezension 12  
Lattenkracher
Schon länger breitet Acqua di Parma seine Flügel aus und fliegt zu neuen Ufern, um diese dann mit ihrer klassisch-zitrischen Duft-DNA zu verschmelzen. Bei "Colonia Sandalo" trifft cremiges Sandelholz auf schwitzige Zitrusfüsse - klingt komisch, ist aber so. Zumindest in meinem Kolben zwischen den Augen.

Dieser frische Sandler startet AdP-typisch - zitrisch, hell, prickelnd. Vor allem das Petitgrain ist famos. Das ist für mich der beste Part des Duftes, das können die Italiener, nahezu egal was danach kommt. Hier folgt eine ungewöhnliche Kombi, erst recht mit dem sommerlichen Start: der Duft wird zu einem würzigen Sandalero. Immer noch sehr italienisch, aber definitiv gewagt. Sandelholz ist cremig, Kardamom ist würzig-cremig, Tonka kann cremig sein - und dennoch wirkt die Zusammenstellung anfangs arg unrund. Auf den ersten Blick. Denn von Minute zu Minute gefällt er mir mehr. Obwohl er sich gar nicht sonderlich bewegt oder verändert.

Italiano vero, ein echter Römer könnte man fast sagen. Russel Crowe aka Maximus würde der stehen. Nichts für Kerlchen. Ein reifer, sonniger, saftiger Allrounder, der schnell nerven oder erst gar nicht ankommen kann, der bei mir jedoch mit seiner leger-sommerlichen Interpretation sonst wesentlich schwererer Duftstoffe punktet. Ein Must-Test für jeden Citytrip in eine Stadt auf dem Stiefel. Egal ob Turin oder Palermo, egal ob bewölkt oder brühend heiß - der Duft sitzt. Da wird das Collosseum zum Friseursalon. Ölige Massageuntertöne machen sich breit.

Flakon: auch in braun schön, die AdC's
Sillage: oldschool geht auch (einigermaßen) dezent
Haltbarkeit: 7 Stunden Retro-Glückseeligkeit

Fazit: ein Gladiator auf Freizeit. Da muss auch schonmal der Bart gestutzt werden... Ein wundervoll zeitloser Barbershop-Kämpfer.
1 Antwort
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
CD1810

30 Rezensionen
CD1810
CD1810
Top Rezension 11  
Bleu de Chanel für Erwachsene oder: Das Masculin Pluirel von Acqua di Parma
Zwei Überschriften und zwei Schwerpunkte in meiner Wahrnehmung dieses Dufts aus der Ingredient Collection von Acqua di Parma:

Zum Ersten: Colonia Sandalo passt immer, zu jeder Zeit, zu jeder Gelegenheit. Genauso wie Masculin Pluriel, mein Signaturduft von Francis Kurkdjian. Um nicht missverstanden zu werden: Sandalo und Pluriel sind zwei grundverschiedene Düfte. Aber ich finde, dass beide sehr ähnliche, nämlich sehr hohe Qualitäten haben.

Zum Zweiten: Colonia Sandalo erinnert mich aufgrund der großen Sandelholzdominanz sehr an Bleu de Chanel (EdP, vor allem aber Parfum). Nur dass Colonia Sandalo sehr viel runder, weicher und edler daherkommt als die aktuelle Melkkuh aus dem Hause Chanel (die ich übrigens in der Parfumvariante sehr schätze). Viel weniger Schärfe und Duschgel, einfach nur pure holzige Sandelfrische.

Zunächst kommt die Colonia Ur- DNA mit den bekannten zitrischen Noten. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie Acqua di Parma es hinbekommt, diesen Auftakt bei so vielen und so unterschiedlichen Düften zu bringen. Das Sandelholz, das bei mir nach etwa 10 Minuten zu riechen ist, ist klar dominant. Hier wird aber jede Künstlichkeit durch wenig Kardamom und bei mir viel Lavendel vermieden. Der Coloniabezug bleibt bei mir klar erkennbar. Nach etwa einer halben Stunde bis Stunde wird Colonia Sandalo durch Tonkabohne weicher und runder, jedoch nicht süß.
Colonia Sandalo ist prägnant, präsent, jedoch nicht laut und daher ein holzig- frischer Immergeher ohne Synthetik- ein Bleu de Chanel für Erwachsene eben.
Namensvergleiche im Bereich der Fußbekleidung scheinen mir nicht zielführend!
2 Antworten
10
Preis
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Michl379

20 Rezensionen
Michl379
Michl379
Sehr hilfreiche Rezension 15  
Eau de Cologne Concentree vs. Eau de Parfum
Selten habe ich einen so perfekten Duft gesehen, oder gerochen, zumal ich mir davon nichts erwartet habe, auch geschuldet der Tatsache, dass die gelben und blauen AdPs zwar ganz nett sind, aber auch nicht mehr. Das Konzept, am Anfang mit der Zitrone zu spielen, um die Nase anzulocken ist alt, auch altbekannt bei Kandidaten wie Eau Sauvage (nicht zu verwechseln mit dem grauenvollen Sauvage und seiner noch grauseligeren Ableger) oder auch Pour Monsieur, wenngleich AdP das Spiel immer noch so weitertreibt. Nichts gegen die Zitrone am Anfang, wenn sich dann im Herz und in der Basis noch schöne andere Duftnoten dazu gesellen. Ich finde, wenn man das hinkriegt, dann ist für mich die Zitrone am Anfang immer recht gern gesehen, wenngleich es noch schöner ist, wenn sie bis zum Schluss immer noch ein bisschen im Hintergrund präsent bleibt, was meiner Meinung nach hier der Fall ist. Das schaffen heutzutage die wenigsten. Beide Varianten vom Sandalo haben meiner Meinung wirklich ihre Berechtigung. Umso trauriger ist es, dass der Vintage eingestellt wird. Das Sterben der guten Düfte hört nicht auf. (Hier auch ein Querverweis zum Acqua Amara, schon weg, obwohl erst 2014 heraus gekommen) Andererseits muss man sich dann heutzutage mit zig Ablegern eines Stronger with you zumüllen lassen, die kein Mensch ernsthaft braucht. Genau genommen hätte es von diesem Mist noch nicht mal die Ursprungsvariante gebraucht. Wenn Armani in den letzten Jahren im Gourmand-Bereich mal was richtig gemacht hat, dann der 2021er Code. Fast hätte er es geschafft in meine Sammlung zu kommen, da er echt gut ist, aber nur fast. Neckbreaker war dann im Endeffekt die Vanille.
Aber zurück zum Sandalo.
Beiden Sandalos gemeinsam ist das Holz und Zitrus Konstrukt, was für meinen Geschmack beim Vintage eher etwas besser umgesetzt ist, und sich auf das Wichtige und Wesentliche beschränkt, und genau dadurch besser ist. Die neue Variante ist etwas ergänzt durch cremig-süße Noten, was eher dem heutigen Zeitgeist entspricht, und er auch in der Käuferschicht der unter 30 jährigen Anklang finden könnte, wenngleich ein AdP-Duft, egal welcher, nicht für das bubi-hafte Klientel gemacht ist. Die tatsächlich starke Sandelholznote ist beiden gemein, und für mich das allerschönste an dem Duft. Ich kenne den Duft erst seit kurzem, trotzdem finde ich den Vintage derart perfekt, dass ich gleich mal geschaut habe, welcher große Online-Händler den zum mutmaßlich besten Preis vertreibt. Als ich gesehen habe, dass bei den großen 3 Online-Händlern als Vintage überhaupt nicht mehr vetreten ist, habe ich das Unheil nahen sehen, und gleich mal in den 2 Premium-Stores ins Würzburg nachgefragt. Ja leider, der Vintage wurde eingestellt, wird in Deutschland nicht mehr vertrieben, und es können nur noch Restbestände online abgegriffen werden.
Was etwas verwirrend ist, ist auch die Bezeichnung des Dufttyps der beiden, und das was draufsteht wirklich konträr zu dem ist, was man dann erwarten darf oder dürfte, (auch unter der weiteren Berücksichtigung der Farbgebung), also bei Haltbarkeit und Sillage.
Als ich den neuen schwarzen EdP getestet habe, und dann hier in der Bewertung nachgeschaut habe, war ich der Meinung, das mit H+S wie hier angegeben, ja, das passt. Soll dann er braune, also farblich schwächere, und auch mit Cologne Concentree als Benennung angegebene wirklich stärker sein? Ich dachte nein, da es der Vintage ist, haben bestimmt viele (ältere und konservative) AdP Liebhaber (die mehr den hellen AdPs verhaftet sind) ihn um Welten stärker bewertet, weil sie eben auch die ganz leichten AdPs tendenziell eher mit 7 bewerten, obwohl eigentlich nur eine 6 in H+S schon mehr ist, als das was es dann auch ist. Während mein Paket auf dem Weg war, hab ich mehrmals gegrübelt, o Gott hab ich da einen echt beschissenen Blindkauf gemacht? Die Erwartungen waren groß, aber nicht zu groß. Und wurden sie enttäuscht? Nein, nicht wirklich. So wie das hier drin steht mit 7.5 bis 8 im Durchschnitt, ja das stimmt. Wer hier ernsthaft von einem Cologne spricht, der liegt hier falsch. Wenn einer der beiden Kandidaten ein EdP ist, dann auf jeden Fall der Cologne. Erst letztens kurz davor wieder eine Erfahrung gemacht, ein absolut schönes Neu Release, auch ein Cologne, auch mit 7.5/7.5 bewertet, hat sich dann als Augenwischerei heraus gestellt. Es war/ist das neue Azzaro Cologne Intense. Also vom Duft her wahrlich perfekt. Wer sich mit etwas weniger H+S begnügen kann, oder öfter mal nachsprüht, der ist mit diesem Cologne trotzdem gut bedient. Vom Duft her eine absolute 10. Das wirft für mich im Weiteren die Frage auf, warum müssen soviele hervorragende Düfte viel zu oft so schwach sein. Und warum um Himmels Willen müssen so viele 2000er und 2010er Schrott-Gourmands so unerträglich nervig laut sein. Tut mir leid, ich weiß es nicht.
Ich habe somit für mich mal wieder einen unbestritten perfekten Duft gefunden. Ob ich das nun gut finden soll, weiß ich auch nicht, zumal der mega Vintage leider bald aussterben wird. Das EdP kann dem Vintage in keinster Form das Wasser reichen, sowohl nicht vom Duft als auch nicht von der Präsenz. Aber wenn er irgendwann dann mal ganz tot sein sollte, dann auf jeden Fall lieber den schwarzen, immer noch besser als vieles, was man mithin ertragen muss.
5 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Taurus

1041 Rezensionen
Taurus
Taurus
Hilfreiche Rezension 12  
Sandelholz oder doch eher Sandale?
Selbstverständlich ist mir klar, dass Sandalo aus dem Italienischen übersetzt Sandelholz bedeutet. Allerdings sollte den Signore von Acqua di Parma auch bewusst sein, wie jenes als natürliches Original schnuppert.

Doch der Reihe nach: in den ersten paar Nanosekunden kommt einem der typische AdP-Kosmos mit Bergamotte entgegen gepaart mit ein paar seiner zitrischen Verwandten. Kaum ausgesprochen marschieren vor allem Sandelholz und Kardamom schnell nach vorn und walzen alles andere nieder. Selbst Lavendel hat nur geringe Durchsetzungschancen. Das würde ja auch ok gehen, schließlich ist Sandelholz hier der große Hauptdarsteller. Dennoch keimt in mir der Verdacht auf, dass wir es hier bloß mit einem Double zu tun haben, der nur so tut als ob – und das leider nicht vollends überzeugend bzw. authentisch. Auch sein Sidekick Kardamom spielt da ein seltsames Spiel.

Gemeinsam empfinde ich sie wirklich als etwas zu penetrant bzw. aufdringlich, anstrengend und ermüdend. Sie geben dem Rest keine Chance sich zu entwickeln und verhelfen dem Duft mehr zu einer Schuhcreme-Attitüde als zur scheinbar gewünschte Sandelholz-Atmosphäre. Und da ist halt schnell die Assoziation zu alten Sandalen (nur eben ohne Leder).

Dieser olfaktorische schnell nervige Sinuston bleibt und bleibt und bleibt ... bis zum langen Drydown ohne, dass Amber und Tonkabohne mal groß durchblitzen könnten.

Als kleine Fußnote (wie passend) sei noch erwähnt, dass eine Kollegin, die selber mit den Einsatz ihrer Parfums nicht geizt, noch fragte, was denn hier so seltsam riechen würde. Als ich sie an meinem Handgelenk schnuppern ließ, verzog sie leicht das Gesicht, und meinte, dass es billig wirkt.

Na, ganz so dramatisch finde ich es nicht, aber als Liebhaber von Sandelholz hatte ich tatsächlich mehr erwartet. Man könnte jetzt unken, dass Acqua di Parma als Schuster lieber bei seinen Leisten bleiben sollte und dass Colonia Sandalo eher zum Clonia Scandalo wird, doch so viel Häme will ich dem Ganzen auch nicht mit auf dem Weg geben. Ist halt eben nicht mein Ding!
5 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

53 kurze Meinungen zum Parfum
Brelles530Brelles530 vor 3 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
eine Schale mit getr. Orangen und Bergamotte am Fenstersims
der Blick raus aufs toskanische Lavendelfeld
Sandelholz Aromen wehen übers Land
24 Antworten
Flingo71Flingo71 vor 8 Jahren
Ich hasse diesen "Harrods-exklusiv"-Wahn!!!
5 Antworten
SalvaSalva vor 3 Jahren
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Italienische Filigranarbeit à la AdP
Würzig-freches Kardamom
umhüllt feine Zitrusnoten
&wird sandelweich abgerundet
Kultiviert&Schön
17 Antworten
YataganYatagan vor 5 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
So rochen sie früher gefühlt alle mal - die würzig-zitrischen Sandel-Herrendüfte, die Papa im Bad stehen hatte. Barbershop at it's best!
7 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 5 Jahren
5
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Ein Barbershop-Sandelholzduft. Herb, frisch, knarzig und würzig. Das Ganze mutet fein oldschool-mäßig an. Eher was für Männer, finde ich.
3 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

11 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Acqua di Parma

Blu Mediterraneo - Fico di Amalfi von Acqua di Parma Oud (Eau de Parfum) von Acqua di Parma Colonia (Eau de Cologne) von Acqua di Parma Blu Mediterraneo - Bergamotto di Calabria von Acqua di Parma Colonia Essenza (Eau de Cologne) von Acqua di Parma Blu Mediterraneo - Mandorlo di Sicilia von Acqua di Parma Colonia Leather (Eau de Cologne Concentrée) von Acqua di Parma Blu Mediterraneo - Arancia di Capri von Acqua di Parma Colonia Oud / Colonia Intensa Oud (Eau de Cologne Concentrée) von Acqua di Parma Colonia Intensa (Eau de Cologne) von Acqua di Parma Blu Mediterraneo - Mirto di Panarea von Acqua di Parma Blu Mediterraneo - Cipresso di Toscana von Acqua di Parma Quercia (Eau de Parfum) von Acqua di Parma Blu Mediterraneo - Chinotto di Liguria von Acqua di Parma Colonia Pura von Acqua di Parma Colonia Club (Eau de Cologne) von Acqua di Parma Magnolia Nobile (Eau de Parfum) von Acqua di Parma Blu Mediterraneo - Cedro di Taormina von Acqua di Parma Vaniglia (Eau de Parfum) von Acqua di Parma Blu Mediterraneo - Ginepro di Sardegna von Acqua di Parma