Narcissus Poeticus 2007

Narcissus Poeticus von Annette Neuffer
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.9 / 10 77 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Annette Neuffer für Damen, erschienen im Jahr 2007. Der Duft ist blumig-grün. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Grün
Süß
Würzig
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
GalbanumGalbanum Murcott-MandarineMurcott-Mandarine BergamotteBergamotte tunesisches Nerolitunesisches Neroli
Herznote Herznote
französische Narzisse Absoluefranzösische Narzisse Absolue persische Rose Ottopersische Rose Otto tunesische Orangenblüte Absoluetunesische Orangenblüte Absolue ägyptischer Jasminägyptischer Jasmin indische Tuberoseindische Tuberose
Basisnote Basisnote
Honig AbsolueHonig Absolue TonkabohneTonkabohne AmbretteAmbrette Bourbon-Vanille AbsolueBourbon-Vanille Absolue hawaiianisches Sandelholzhawaiianisches Sandelholz KakaoKakao

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.977 Bewertungen
Haltbarkeit
7.372 Bewertungen
Sillage
6.672 Bewertungen
Flakon
8.259 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 22.06.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
L-O-V-E von Annette Neuffer
L-O-V-E
Narcissus Orientalis von Annette Neuffer
Narcissus Orientalis
Ylang Ylang Nosy Be (Extrait de Parfum) von Perris Monte Carlo
Ylang Ylang Nosy Be Extrait de Parfum
Narcisse (Eau de Toilette) von Chloé
Narcisse Eau de Toilette
Samsara (Eau de Parfum) von Guerlain
Samsara Eau de Parfum

Rezensionen

4 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
BeJot

75 Rezensionen
BeJot
BeJot
Sehr hilfreiche Rezension 16  
Vorfrühlingsfreude
Dem Winter die Stirn bietend, schiebt die Narzisse ihre Blütenknospe empor. Sie öffnet sich und sogleich legt sich ein grüngelber Duftschleier über den noch schlafenden Garten, der in pastellfarbenen Bildern die Blüten des kommenden Jahres träumt. Sonnengelber, feiner Honignebel wärmt den noch kühlen Boden, der langsam zu neuem Leben erwacht. Jeder Atemzug lockt den Frühling. Jeder Atemzug weckt die Vorfreude auf das was kommen wird.

Mein herzlicher Dank geht an Marieposa, für die Möglichkeit diesen außergewöhnlichen Duft kennenzulernen. Ihre Beschreibung gibt auch meine Sicht auf den Facettereichtum des Dufts wieder.
14 Antworten
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Marieposa

73 Rezensionen
Marieposa
Marieposa
Top Rezension 47  
Eine Woche voller Winternarzissen
Träume,
braunhaariges Mädchen,
träume tief.
Und wenn du erwachst,
gib dein Geheimnis nicht preis.

„Valerie, gib acht“, flüsterte die Nacht über ihren schlaftrunkenen Atem, doch der Dieb war schon entschwunden wie der Schein der mandarinengoldenen Abendsonne. Nun fiel grünliches Licht durch die gläsernen Dachfenster und die Erinnerung an die Anwesenheit des Fremden schwebet im Raum, ein leicht bittere Hauch nur von Neroli. Fröstelnd legte sich Valerie ihr feines Tuch mit den aufgestickten Jasminsternchen um die schlafwarmen Schultern. Ihre Ruhe war hin genau wie die weißgoldenen Ohrringe mit den Narzissenblüten und sie folgte den Spuren des Diebes im Mondschein.
Wohin nur war der Orangenbaum im Garten verschwunden, dessen Äste sich gleichermaßen unter der Last reifer Früchte und süßer Blüten bog, und was versetzte die Hühner in dem kleinen hölzernen Verschlag am Ende des Hofes in solchen Aufruhr?
Valeries Welt hatte sich ein kleines Stück aus ihrer Verankerung gelöst. Spann sie ein in einen ambrettezarten Traumschleier und noch während sie die Augen über der flackernden Petroleumlampe in ihren Händen schloss, um zu sehen, ob die Nachtfalter mit den blütenweißen Flügeln auch im Blinzeln noch taumelnd um die Flamme tanzten, glitzerten die Geschmeide wieder an ihren Ohrläppchen, als könne sie Mondlicht aus den Blütenkelchen trinken, bis der goldene Tag erwachte. Denn nun fielen die Farben so hell und freundlich auf eine Welt aus verblüffenden Bildern, ein wenig übernatürlich vom Gegenlicht ausgewaschen, kaum merklich überzeichnet.
So kam es, dass das granatrote Honigfunkeln auf den betörend weißen Narzissen in den Beeten, aber auch die tonkasüße Fratze des Iltis sie schlafwandelnd staunen und nicht erschrecken ließ, am Beginn dieser Woche voller Wunder.

**

Dichternarzissen sind Blumen, die nur bis zu einem gewissen Grad blumig duften. Mit etwas Abstand riechen die Blüten zwar genau so frühlingsrein und aprilregenzart, wie man es beim Anblick der seidigen weißen Blütenblätter erwartet, doch wenn man sich näher mit der Nase heranwagt, offenbaren sie schnell eine unerwartete dunkle Tiefe von erstaunlicher Komplexität, die im selten in Parfum verwendeten Narzisse Absolue natürlich noch konzentrierter und deutlicher auftritt. Da sind Ledernoten, Facetten von hellem Tabak und heuartige Akzente von einer betörenden feuchten Wärme, deren weltlichen Aspekt die Indole, ähnlich wie bei Tuberose, noch zusätzlich unterstützen. So entsteht ein Eindruck von warmer Haut, ohne dass man seine Fantasie überanstrengen müsste. Da ist ein Pulsschlag, ein paar zerwühlte Laken, ein sanftes Atmen – und genau diese Intimität der Dichternarzisse ist es, die Annette Neuffer hier ganz leichtfüßig mit anderen Ingredienzien verbindet und so eine surreal-kaleidoskopische Abfolge von sich immer neu zusammenfügenden Traumbildern erschafft.
Zu Beginn tauchen Galbanum und Neroli die Welt in Grün, um langsam von einer reifen Mandarine versüßt zu werden. Schon hier blitzen die Narzissen immer wieder auf, werden mal von Orangenblüten, mal von Jasmin begleitet, ohne dass das vibrierende Grün aus der Kopfnote ganz verschwindet. Was genau ich in dieser Phase des Duftes wahrnehme, wann und in welcher Intensität, variiert sehr stark und lässt mich jedes Mal aufs Neue Staunen, wenn ich den Duft trage. Dabei ist alles hell und zart und leicht, ein Reigen zwischen Schlaf und Wachzustand von fast schon schmerzhafter Schönheit, der es schier unmöglich macht, das eine vom anderen zu unterscheiden. Aber vielleicht spielt der Unterschied auch gar keine so große Rolle.
Dann kommt der Punkt, an dem ich fasziniert beobachte, wie die Narzisse die anderen Blüten überstrahlt – an manchen Tagen stärker als an anderen von Tonkabohne unterstützt – und all die wundervollen Facetten, die ich eingangs beschrieben habe, glänzen lässt. Ein Duft wie ein poetisches Märchen, in dem potenziell verstörende Elemente (in meinem Fall die Tonkabohne) eher verblüffen und faszinieren als erschrecken, und der mich unwillkürlich an „Valerie – Eine Woche voller Wunder“ denken lässt, ein poetisch-surreales Schauermärchen, vom tschechischen Regisseur Jaromil Jireš feinsinnig in eine betörende Bilderflut übersetzt.
Zur Basis hin wird der Duft immer wärmer, ein winziger Tropfen Honig unterstützt die süßen Facetten, hintergründig schlängeln sich feinste Rauchfäden wie von vanilligen Sandelholzräucherstäbchen durch die Blüten und ein kaum wahrnehmbarer Hauch von Patchouli erdet. Diese Entwicklung sorgt dafür, dass ich Narcissus Poeticus, das ohne Weiteres ganzjährig, täglich, zu jedem Anlass und überhaupt immer wunderbar tragbar ist, tatsächlich im Winter bevorzuge, wenn es dunkel ist und ich mich gleichzeitig nach grünen Trieben in den Blumenbeeten, nach kühlen Frühlingssonnenstrahlen, aber eben auch nach ein wenig süßer Wärme sehne.

Liebe Indolic, ich werde jeden Tropfen genießen und danke dir von ganzem Herzen.
38 Antworten
8
Flakon
6
Sillage
5
Duft
Eyris

31 Rezensionen
Eyris
Eyris
Top Rezension 15  
Blindflug Nr. 1 - Stichverletzung
(In meinem Experiment „Blindflüge“ kommentiere ich Parfüms, die ich blind teste, ohne Namen, Marke oder Duftpyramide zu kennen. So möchte ich meine unbeschönigte und unvoreingenommene Erfahrung mit dem Duft wiedergeben.)

Ich rümpfe unwillkürlich die Nase, die vom ersten zitrisch-balsamischen Windstoß brutal freigefegt wird. Mein erster Blindflug beginnt mit einer Note, die mir bekannt vorkommt, auch wenn ich sie nicht so recht zuordnen kann. Ist das Erkältungsmedizin? Oder so etwas, das man sich in der Leichenhalle unter die Nase schmiert?! Ein ganz kleines bisschen harzig-grün riecht es auch, ein Hauch von Nadelwald. Die zitrische (aber dennoch nicht wirklich frische) Komponente in Kombination mit dem stechend-durchdringenden Charakter könnte auch für ein aggressives und höchst effektives Reinigungsmittel sprechen, nach einigen Minuten wird das Ganze einen Hauch sanfter und könnte vielleicht auch als Seife, Spüli oder Duschgel taugen. Aber was macht man üblicherweise mit Seife und Duschgel: abwaschen! Dieses Bedürfnis überkommt mich bei diesem Parfüm leider ziemlich schnell (und ziemlich stark). Aber „für die Wissenschaft“ möchte ich ihm zumindest noch 1-2 Stunden geben, um sich zu entfalten, in der Hoffnung, dass das Schlimmste dann vorüber sein möge.
Tik tok, tik tok.
Nach 20min kommt mir kurz der Gedanke, ob unter dieser anfänglichen Bombe nicht doch noch eine arme Blume zerquetscht am Boden liegt, vielleicht eine Rose? Spontan kommt mir das Bild einer Sonnenblume mit diesen klebrigen Tropfen, die innen an den braunen Samen abperlen. Aber auch nach einer ganzen Stunde traut sich nicht viel Blumiges an die Oberfläche und so bleibt der Duft relativ unverändert, wird höchstens ein klein wenig süßlicher. Glücklicherweise ist die Sillage recht schnell abgeflacht und bewegt sich nun eher im unteren Mittelbereich. Auch nach fast 3h gefällt mir an diesem Parfüm so ziemlich gar nichts und da ich es auf keinen Fall mit ins Bett nehmen möchte (Albträume vorprogrammiert), muss es nun weg.

Fazit
Mir riecht es viel zu balsamisch und stechend, leider gar nicht mein Fall.
Sillage mittelmäßig (nach 2h nur noch körpernah), zur Haltbarkeit kann ich aufgrund des Abbruchs wenig sagen.
Wenigstens weiß ich nun, wie Narzissen-Absolue riecht ;)

P.S.: Bitte verzeiht mir, ich hatte keine Ahnung, wie zum Geier Narzissen riechen! ;(
6 Antworten
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
FLUidENTITY

246 Rezensionen
FLUidENTITY
FLUidENTITY
Top Rezension 17  
Fluis 12 (13) Nuancen
Der Flui findet es toll, wenn sich ParfumeurInnen treu bleiben. Annette Neuffer weiß was sie will und setzt es um. Der original Annette Neuffersche Dufteindruck zieht sich wie ein roter Faden durch die Kollektion. So ist Narcissus Poeticus als reiner Annette Neuffer Schützling sofort erkennbar.

Eine große Nuance wiedererkennbarer Annette Neuffer Signatur

Eine Nuance Annette Neufferschen Harzes bindet die Komposition

Scharf geschnittene florale Nuancen behaupten sich gegenüber der Süße und sie werden von Grün gestützt

Eine sehr geschmackvolle Nuance, da der Süße Antipoden beiseite gestellt werden.

Somit definitv eine Anti-Kitsch-Nuance und nicht wie Si! Oder La vie est belle etc bla bla

Zu dieser Signatur zählt eine helle dabei gleichzeitig natürliche Nuance

Eine sehr ursprüngliche Nuance, da die Ingredienzen nicht künstlich hingetrimmt sind

Bei aller Sommerlichkeit des Duftes eine warme Nuance

Auch eine Unisex-Nuance, obwohl blumig und süß, weil robust grün

Eine sommerliche Nuance obwohl blumig und süß das Grundgerüst aller Nuancen bildet

Grüne Nuancen in einem Blumenbeet

Keine plakativ vordergründige Nuancen obwohl blumig und süß

Fluis (13te) weitere Vorgehensweise: Annette Neuffers Düfte weiter testen. Nämlich Avicenna White Rose & Oud
4 Antworten

Statements

21 kurze Meinungen zum Parfum
DuftgroupieDuftgroupie vor 1 Monat
6
Sillage
7
Haltbarkeit
10
Duft
Animalischledrige, grünkrautig geschmückte Haut/ herbsüßliches Katzenschnurren/ würzige Rosen-Hölzer & Blumenorden/ dominanter Honigmantel
25 Antworten
SchalkerinSchalkerin vor 3 Jahren
10
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Grüner Sommerblumenstrauß, mit Honigsüße
und herrlicher Sandelcreme.
22 Antworten
ZionistZionist vor 8 Jahren
Blütenschwere ohne anbiedernd kitschiger Lieblichkeit eng verflochten mit grünem Harz - die Herznote von unbeschreiblich schöner Tiefe
2 Antworten
ViolettViolett vor 3 Jahren
8
Duft
Einen halben Tag schon, warmer Aprilsonnenduft auf meiner Haut.
Gelb-grün,moosig, honig-blumig weich. Osterglocken blühen, Bienchen summen.
11 Antworten
SeejungfrauSeejungfrau vor 7 Jahren
8
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8.5
Duft
Gelbauge knospt durch die Schneedecke
Honigblumig/grünwarm
Das Wissen
um IMMER_wieder_kehrenden_Frühling
Sonne & glänzendsüßes Harzherz
7 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

5 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Annette Neuffer

Stardust von Annette Neuffer Per Fumum: Ambra Luminosa von Annette Neuffer Maroquin von Annette Neuffer Avicenna Myrrha Mystica von Annette Neuffer Per Fumum: Ambar von Annette Neuffer Fumoir des Anges von Annette Neuffer Hepster von Annette Neuffer Narcissus Orientalis von Annette Neuffer Chocolat Irisé von Annette Neuffer Autumn Nocturne von Annette Neuffer Tabac Santal / For Him von Annette Neuffer Vermilion Orange von Annette Neuffer Mellis von Annette Neuffer Avicenna White Rose & Oud von Annette Neuffer Chyprette von Annette Neuffer Elixir Solaire von Annette Neuffer Per Fumum: A Sanctified Rose von Annette Neuffer Sonnet 18 von Annette Neuffer Flor de Café von Annette Neuffer Avicenna von Annette Neuffer Divincarnation von Annette Neuffer