Bvlgari Man In Black 2014

Bvlgari Man In Black von Bvlgari
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 100 in Parfums für Herren
7.9 / 10 1170 Bewertungen
Bvlgari Man In Black ist ein beliebtes Parfum von Bvlgari für Herren und erschien im Jahr 2014. Der Duft ist würzig-holzig. Es wird von LVMH vermarktet.
Gut kombinierbar mit The One for Men (Eau de Parfum)
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Holzig
Orientalisch
Süß
Ledrig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
RumRum TabakTabak
Herznote Herznote
LederLeder Iris AbsolueIris Absolue TuberoseTuberose
Basisnote Basisnote
GuajakholzGuajakholz TonkabohneTonkabohne BenzoeBenzoe

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
7.91170 Bewertungen
Haltbarkeit
7.11019 Bewertungen
Sillage
6.81027 Bewertungen
Flakon
7.51032 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.3559 Bewertungen
Eingetragen von Michael, letzte Aktualisierung am 13.04.2024.
Wissenswertes
Das Gesicht der Werbekampagne ist das französische Model Patrick Petitjean.

Rezensionen

51 ausführliche Duftbeschreibungen
5
Preis
7.5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
ParfumAholic

252 Rezensionen
ParfumAholic
ParfumAholic
Top Rezension 28  
Vorbehalte überwinden und Freundschaften schließen
Lieber Freund,

unsere ersten Begegnungen vor einigen Monaten standen unter keinem guten Stern. Obwohl ich Dir gegenüber um Objektivität bemüht war, war dies leichter gesagt als getan. Deine noble Herkunft (drittgrößter Schmuckhersteller der Welt, zum Luxus-Konzern LVMH gehörend), Dein gelacktes Auftreten und Deine „Hoppla-hier-bin-ich-Attitude“ ließen mich zweifeln, ob wir freundschaftliche Bande würden knüpfen können.

Ich mag selbstbewusste Charaktere, die wissen, was sie wollen und wer sie sind. Du allerdings bist eher selbstverliebt und arrogant in mein Leben getreten. Mit viel Tam-Tam warst Du plötzlich da, hast lauthals rumgeplärrt und direkt am Anfang Dein ganzes Pulver verschossen, um dann genauso schnell und grußlos von dannen zu ziehen.

Da ticke ich anders und deshalb war der Fall auch damit für mich erledigt. Eine flüchtige Begegnung, die mich nicht nachhaltig beeindrucken konnte.

Vor einigen Tagen jedoch hast Du unvermittelt einen erneuten Anlauf genommen. Deine ungestüme Art der Begrüßung [ordentlich Rum und viele (weihnachtlich anmutende) Gewürze] hast Du zwar nicht abgelegt, allerdings macht sie jetzt Lust darauf, Dich besser und näher kennen zu lernen, da Du insgesamt offener für neue Begegnungen und weniger selbstverliebt erscheinst.

Der ungewöhnliche Tuberose-Iris-Duft-Mix, der in Deiner schwarzen und sehr feinen Lederjacke haftet, umweht Dich und mich gleichermaßen. Eine Eleganz macht sich breit, die ich Dir in der Form nicht zugetraut hätte.

Die Iris sorgt mit leicht metallischen Anklängen dafür, dass die Tuberose nicht zu dominant wird ohne ihr dabei aber den Raum zu nehmen, den sie zur eigenen Entfaltung so dringend benötigt.

Beiden bietet das handschuhweiche, schwarze und sicherlich sündhaft teure Leder die entsprechende Plattform, um sich mondän-elegant in Szene setzen zu können.

Doch Du bist niemand, der sich lange aufhalten mag. Zum Abschied noch etwas Tonkabohne und Holz und schon zieht es Dich weiter.

Und obwohl Dein Besuch, im Gegensatz zur näheren Verwandtschaft (Guerlain, Dior), eher kurz war (ca. 5 Std.), hast Du es verstanden, mich für Dich einzunehmen.

Bei genauerem Hinsehen bist Du nämlich kein jugendlicher Draufgänger im klassischen Sinne, sondern ein wirklich netter Kerl mit Tiefgang und Potential, der charmant, einnehmend und überzeugend daherkommt.

Insofern revidiere ich mein anfängliches Urteil nur zu gerne, denn mit einem Freund wie Dir kann man viel erleben, Freizeit- und Abendveranstaltungen gleichermaßen schließen sich mit Dir nicht aus.

Es lebe die Freundschaft!
11 Antworten
8
Preis
10
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Bastian

35 Rezensionen
Bastian
Bastian
Top Rezension 21  
Mann in Schwarz
Der letzte Kommentar in diesem Jahr schreibe ich über Bvlgari Man in Black.
Ja die Farbe schwarz was bedeutet sie eigentlich.

Sie wird wohl mit Mystisch, Angst , Trauer, Tod in Verbindung gebracht.
Man kann aber auch sagen die Farbe strahlt Macht, Kraft, Selbstbewusstsein aus.

Denken wir doch mal an schwarze Lederjacken oder an ein stilvoll edles schwarzes Abendkleid.

Bvlgari Men in Black ist ein guter männlicher Duft.
Ganz so schwarz ist er nicht.

Den Tabak und Rum riecht man in einer gut dosierten Art und Weise heraus. Auch die Holzigen Noten tragen den Duft die ganze Zeit im Duftverlauf sanft durch die gesamte Performance.
Leder rieche ich nur sehr zurückhaltend heraus.
Als gesamtes ist der Duft sehr harmonisch und sehr schön aufeinander abgestimmt.
Lob an Alberto.
Wer hier einen heftig schweren Duft erwartet wird wahrscheinlich enttäuscht sein.

Er passt aber hervorragend zu einer Lederjacke.
Das Preis-Leistungsverhältnis ist für mich in einem fairen Bereich. Die Haltbarkeit könnte etwas länger sein. Die Sillage ist in Ordnung.
Ich persönlich mag Düfte mit denen ich meine Mitmenschen erschlage sowieso nicht.

Zu guter letzt.....
Am 06.01 bin ich ein Jahr auf Parfumo aktiv.
Ich habe viel über Düfte gelesen sowie gelernt.
Das wichtigste war oder ist für mich aber gewesen , dass ich meine Duftvorlieben eingrenzen konnte.
Der schönste Nebeneffekt war in diesem nicht ganz einfachen Jahr, das ich viele nette Leute kennengelernt habe. Zu ein paar habe ich mittlerweile eine sehr gute Freundschaft aufgebaut.
Und ja es gibt auch welche die mir mittlerweile auch sehr ans Herz gewachsen sind.
Dafür möchte ich mich bedanken.

Jetzt wünsche ich allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt Gesund und haltet euch tapfer.

Wir hören voneinander.
Und die einen oder anderen werde ich auch sehen.
Bis dahin
Sebastian, Sebastiano, Sebba, Sebbi, Basti
14 Antworten
10
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Basti87

544 Rezensionen
Basti87
Basti87
Hilfreiche Rezension 9  
Starker Duft - Schwache Performance
Nach über einer Woche ist mein Notino-Paket endlich angekommen. Mit von der Partie war dieser schöne Bvlgari. Wer meine Kommentare verfolgt, weiß dass ich diese Marke sehr gerne habe. Vor allem die Aqva-Reihe, aber auch diese Bvlgari Man-Reihe ist sehr gelungen.

Der Flakon ist schon mal sehr edel. Ähnlich wie das Original, nur in einem edlen schwarzen Flakon passend zum Name. Das Glas ist in zwei Arten. Unten matt, oben glänzend. Wirklich sehr hübsch, besonders durch die goldene Schrift. Dazu ein paar schöne Ecken udn Kanten. Sehr gelungen.
Das Original besitze ich auch. Dieser Man in Black kommt diesem sehr nahe. Die DNA ist identisch, dennoch ein paar Unterschiede. Das Original ist auch sehr markant und männlich, das toppt dieser allerdings noch locker. Leder,Tabak und vor allem Rum kommt sehr maskulin und Macho-Like rüber. Besonders diese schöne Rum-Note sagt mir sehr zu. Die ersten zwei Stunden gibt er sehr Gas auf die maskuline Art und Weise. Die Sillage überzeugt auf ganzer Linie. Nicht unangehm, sondern gut dosiert und gut wahrnehmbar. Sobald der Duft sanfter wird nach 2 Stunden flacht diese Sillage leider sehr ab und wird so ziemlich hautnah bzw.fast hautnah. Schade, dabei hat er so gut angefangen. Vom Duft her wird er ab Stunde 2 dann sehr sanft mit sanftem Guajakholz und ein Schuss Süße durch Tonka. Sehr angenehm, aber auch eher schwach in der Performance. Dieses Hautnahe zieht sich dann ca. 6 Stunden hin. Dafür, dass es sich um ein EDP handelt, ist es eher enttäuschend. Mit diesen Duftnoten könnte man zudem sehr viel mehr rausholen. Vom Duft her gefällt er mir dennoch sehr gut.

Insgesamt kein Fehlkauf. Man muss ihn bloß so einsetzen, dass es mit der Performance passt. Für kurze Aktivitäten sicherlich eine tolle Alternative. Ich hätte mir dennoch ein stärkeres Bvlgari Man gewünscht. Das Original Man und dieser Man in Black haben in etwa eine ähnliche Performance, da das Original EDT von 2010 auch kein Performance-Monster war.
0 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
7
Duft
Apicius

1106 Rezensionen
Apicius
Apicius
Top Rezension 14  
Thema con variazioni
Die Düfte der Bvlgari Man Reihe sind immer einen Blick wert. Alle sind sie einem puristisch-holzigen Stil verpflichtet, wobei meist zurückhaltende aromatische Akzente davor bewahren, dass die knarztrockenen Holznoten langweilig werden.

Mit Man in Black legt Bvlgari eine Variante vor, die ein Stück weit in den Bereich der orientalischen Parfums hineinreicht. Eine verhaltene Süße erinnert mich an Düfte wie Guerlains L'Homme Idéal, wobei aber immer noch ein trocken-holziger Grundcharakter beibehalten wird. Auf diese Basis wurde ein nicht minder orientalischer Farbtupfer gesetzt, hier wohl bezeichnet als Kombination von Tabak und Rum.

Der Akkord ist ungewöhnlich und entsprechend schwer zu beschreiben. Diese Kopfnote möchte ich einmal als Nose-Catcher bezeichnen. Sie reicht hin, um im Parfumregal Aufmerksamkeit zu erzeugen. Charakterstark und eigenwillig, kann man gar nicht anders, als ihr einen Platz auf der eigenen Haut zu gestatten. Ich habe sie auf eine merkwürdige Weise als kühlend empfunden, obwohl doch Rum und Tabak eher für Wärme stehen sollten.

Diese Eigenwilligkeit wirkt von der Kopfnote her in die Entwicklung hinein und vermittelt sich so über einen Zeitraum von zwei bis drei Stunden. Dann freilich ist eine herkömmliche, trockene Holzbasis mit orientalischem Anklang erreicht, die dann nur noch Hintergrundrauschen ist. Sie empfiehlt diesen Duft für die kühlere Jahreszeit. Im Mainstream Bereich ist solche Schlichtheit bzw. Purismus für mich okay. Die Bvlgari Man Düfte sind solide Alltagsparfums, mehr sollte man auch hier nicht erwarten.

Den Duft gibt es in zwei Versionen, einmal mit der Bezeichnung Eau de Parfum, und dann als Eau de Parfum Intense, bei uns wohl geführt als Bvlgari Man In Black All Blacks Limited Edition. Letzteres scheint ganz minimal stärker konzentriert zu sein. Im früh einsetzenden Drydown dominierte in der EdP Version schnell die trockene Holzigkeit, während beim Intense ein orientalischer Anteil etwas länger erhalten blieb. Ich würde daher letzterer Version den Vorzug geben, nicht zuletzt auch wegen des individueller gestalteten Flakons.

Aber muss man das jetzt haben? Einerseits nein. Unterm Strich ist der Duft sehr brav. Die Individualität dieses schwarzen Mannes zeigt sich morgens im Badezimmer, nimmt sich zurück in der S-Bahn und ist verschwunden, wenn im Büro das erste Meeting ansteht. Andererseits ist dieses Büroparfum natürlich ein Segen für die Menschheit, verglichen mit diversen aquatischen Zumutungen, auch von Bvlgari. Betrachten wir es also als Beitrag zur Wiedergutmachung.
5 Antworten
10
Preis
10
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Elias65

8 Rezensionen
Elias65
Elias65
Sehr hilfreiche Rezension 10  
Schöner Duft, wenn man weiß wie man den Tragen soll...
Wenn man weiß wie man den Tragen soll, dann kommt die Magie dieses Duftes erst richtig zur Geltung, denn Noten wie Rum in Kombination mit Tabak und Leder kann schnell jemanden nach betrunkenen ,,Obdachlosen Riechen'' (meiner Meinung nach). Aber wenn man weiß wie man den tragen soll, ich sag mal als Beispiel (ist definitiv ein Duft für den Abend) ein selbstbewusster Mann in einem schwarzen Anzug oder schwarzen Hemd bei einem Date oder Gala. Ich würde den Duft nicht im Fitness-Studio mit in einer Jogginghose tragen. Ein sehr schöner Duft der am Anfang einen starken Punch mit Tabak und Rum gibt, dann kurze Zeit darauf etwas für Wärme und ,,Wohlbefinden'' sorgt (ähnlicher Effekt wie bei Spicebomb Extreme) und im Anschluss im Drydown nochmal überzeugt mit einer dezenten Guajakholznote und einer presenten Tonkabohne. Definitiv empfehlenswert!
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

182 kurze Meinungen zum Parfum
Konst121Konst121 vor 2 Monaten
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Das Schwarze steht nicht nur Männern
duftet angenehm süß-würzig
nach Tabak & Rum auf Tonka-Holzbasis
gefällig, zurückhaltend & kuschlig warm
23 Antworten
GandixGandix vor 3 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
2 Herzen schlagen in seiner Brust
Eins verwegen würziger Tabak
D.Andere warm,weich,holzig
Vereint durch dezentes Leder
U.Süße
Werden Sie ein
16 Antworten
FrauKirscheFrauKirsche vor 2 Jahren
6
Sillage
6
Haltbarkeit
5
Duft
Man nehme:
Herbe Würze
Leichte Kräuternote
Süßes Tonkaböhnchen
Etwas Synthetik
Umrühren... fertig
12 Antworten
MissViolettMissViolett vor 4 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Gentlemen der Piraten!
Am Hafen
3Tagebart, weißes Hemd, hochgekrempelte Ärmel
Ein letzter inniger Kuss, bittersüßer Rum
Hauch der Sehnsucht
4 Antworten
Orodion94Orodion94 vor 4 Monaten
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Vom Holztisch tropft
der Rum auf
den Tabak
am Kneipenboden.
Der Ledersessel
in der Ecke,
geschmückt
mit Irisblüten
und harzigen
Tonkabohnen
7 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Bvlgari Man In Black

Exhale in Herren-Parfum
"Bvlgari Man Black Orient"kann nun auf parfumdreams vorbestellt werden :)

Bilder

48 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Bvlgari

Aqva Amara (Eau de Toilette) von Bvlgari Le Gemme - Tygar von Bvlgari Omnia Crystalline (Eau de Toilette) von Bvlgari Jasmin Noir (Eau de Parfum) von Bvlgari Bvlgari Black von Bvlgari Aqva pour Homme (Eau de Toilette) von Bvlgari Bvlgari Man Wood Neroli von Bvlgari Aqva pour Homme Marine (Eau de Toilette) von Bvlgari Bvlgari pour Femme (Eau de Parfum) von Bvlgari Eau Parfumée au Thé Vert von Bvlgari Aqva pour Homme Atlantiqve von Bvlgari Petits et Mamans von Bvlgari Omnia Amethyste (Eau de Toilette) von Bvlgari Omnia von Bvlgari Eau Parfumée au Thé Blanc von Bvlgari Bvlgari pour Homme Extrême von Bvlgari Bvlgari Man Black Orient von Bvlgari Bvlgari Man Wood Essence von Bvlgari Bvlgari pour Homme (Eau de Toilette) von Bvlgari Omnia Coral (Eau de Toilette) von Bvlgari