Liberté 2007

Liberté von Cacharel
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.1 / 10 144 Bewertungen
Ein Parfum von Cacharel für Damen, erschienen im Jahr 2007. Der Duft ist fruchtig-süß. Es wurde zuletzt von L'Oréal vermarktet. Der Name bedeutet „Freiheit”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Fruchtig
Süß
Blumig
Würzig
Frisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BitterorangeBitterorange FrangipaniFrangipani MandarineMandarine BergamotteBergamotte
Herznote Herznote
RohrzuckerRohrzucker OrangeOrange weiße Blütenweiße Blüten
Basisnote Basisnote
PatchouliPatchouli VanilleVanille GewürzeGewürze VetiverVetiver

Parfümeure

Videos
Bewertungen
Duft
7.1144 Bewertungen
Haltbarkeit
7.1111 Bewertungen
Sillage
6.197 Bewertungen
Flakon
6.4108 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.511 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 18.12.2023.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Vivacité - The Orange von DMS Brands & Trade GmbH
Vivacité - The Orange
Pièce Unique von Grès
Pièce Unique
Sweet Darling von Kylie Minogue
Sweet Darling
Flowerbomb (Eau de Parfum Extrême) von Viktor & Rolf
Flowerbomb Eau de Parfum Extrême
Lalique Le Parfum (Eau de Parfum) von Lalique
Lalique Le Parfum Eau de Parfum
Amor Amor von Cacharel
Amor Amor

Rezensionen

13 ausführliche Duftbeschreibungen
4
Flakon
4
Sillage
3
Haltbarkeit
7
Duft
ElysaShades

142 Rezensionen
ElysaShades
ElysaShades
Sehr hilfreiche Rezension 14  
Orangen vs. Kinder
Eine Zeit lang habe ich versucht mich mit Blablacar anzufreunden. Ich verreise recht gern und oft aber das geht halt ins Geld. Und wenn ich bei den Reisekosten spar, bleibt mir mehr Geld für neue Düfte. Gerade wenn ich dann auf Blablacar zurückgegriffen hab, hab ich das schon des Öfteren bitter bereut. Der sanfte und freundliche Liberte erinnert mich an so eine Geschichte, weil er mich davor bewahrt hat, der Fahrerin gehörig die Meinung zu geigen... Es sollte von Wien nach Besancon gehen mit einer jungen Dame... und ihren beiden Kleinkindern. Und genau die waren das Problem. Wir saßen nebeneinander auf dem Rücksitz und die beiden Kleinen kloppten sich ununterbrochen. Die restlos überforderte Mama versuchte sie zu beruhigen unfd gleichzeitig auf die Straße zu achten. Ich versuchte zu schlafen, was natürlich nicht ging, weil die Kinder irgendwann drauf kamen, dass es auch ganz lustig ist, auf mich einzukloppen. Die Mutter meinte dann, ich müsse halt mit ihnen spielen. Achja... MUSS ich? Wollte ich aber nicht. Weil ich bin zwar eine Frau im besten gebährfähigen Alter (*grusel*) aber ich mag einfach keine Kinder. Tut mir leid, ich weiß das macht mich unsympathisch aber es ist halt so. Außerdem hab ich die Dame dafür bezahlt dass sie mich nach Frankreich mitnimmt und nicht SIE mich, damit ich ihre Kinder bespaße.

Ich habe die laaaange Fahrt also damit verbracht, meine Nase in Liberte zu vergraben und die Kinder böse anzuschauen wenn sie lautstark meinen Namen gebrüllt haben.

Meine Duftwahl an diesem Tag hätte aber nicht besser sein können. In erster Linie ist Liberte ein Orangenduft. Und Orange soll ja entspannend und beruhigend wirken, sogar glücklich machen. Vielleicht weil er viele Leute an Weihnachten erinnert. Diese Assoziation habe ich hier aber nicht. Liberte ist frisch und sommerlich. In der Kopfnote haben wir gleich die geballte Zitrusfrische. Belebend und sehr fruchtig mit klassischem Bergamottenauftakt der dann wunderbar von Mandarine und Orange abgefedert wird. Anfangs riecht es echt so als würd man an einer frisch aufgeschnittenen Frucht riechen. Im Duftverlauf wird Liberte nur dezent blumig. Das rundet den Duft sehr schön ab, damit man nicht riecht wie ein Glas O-Saft. Rohrzucker, der vom Geruch her etwas an Karamell erinnert, kann ich nicht finden. Macht aber nichts. Liberte bleibt schön unsüß und dadurch unaufdringlich. So eignet er sich tatsächlich gut für lange Autofahrten. Mit oder ohne schreiende Kinder. Auch bei guter Dosierung und in geschlossenen Räumen, entwickelt er nichts stickiges.
Die Basis ist dann richtig fein verblendetes Patchouli mit Vanille und noch immer dieser sanften Blumennote. Leider ist die Sillage dann schon sehr schwach und man riecht eigentlich nur noch was, wenn man die Nase auf die beduftete Stelle drückt. Auch wenn man sehr großzügig gesprüht hat. Das könnte man als einzigen wirklichen Kritikpunkt am Duft vorbringen.

Liberte ist also angenehm und unaufdringlich. Trotzdem hat er genug Eigenständigkeit, so dass er nicht in Belanglosigkeit abrutscht. Er eignet sich bestimmt nicht für einen großen Auftritt oder als Komplimentefänger. Aber er besänftigt die Nerven und entspannt, fast wie eine sanfte Massage.
Aufgrund seiner Zurückhaltung würde ich den Duft auch eher bei warmen Wetter empfehlen. Alters- oder geschlechtsmäßig kann ich ihn nirgendwo einordnen. Er riecht durch die Blumen schon etwas feminin, aber das ist eben so dezent dass das auf männlicher Haut vllt. gar nicht so herauskommt. Einfach mal probieren.

Die überforderte Mutter durfte mich übrigens in Mulhouse rauslassen. Die restliche Strecke bin ich Zug gefahren, dafür hab ich meine Contenance nicht verloren. Und seitdem fahr ich lieber Flixbus ;)
4 Antworten
9
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
7.5
Duft
SignorinaFav

16 Rezensionen
SignorinaFav
SignorinaFav
Sehr hilfreiche Rezension 10  
Kandierte Orangenschalen im Orient
Liberté habe ich hier auf Parfumo entdeckt und war aufgrund der Duftnoten sofort angetan von dem Duft, ohne diesen genau zu kennen, da ich ein Freund von Bergamotte und Orangen bin.

Es kam wie es kommen musste, auf 3-2-1 Meins hab ich mir dann ein Fläschchen des nicht mehr im Handel erhältlichen Libertés ergattern können.

Nun zum Duftverlauf:

Beim Aufsprühen trifft mich eine volle Wucht an Früchten und zwar genau wie in der Kopfnote angegeben. Im Vordergrund kann ich die Bitterorange sowie die Mandarine wahrnehmen.

Nach ca. 5 Minuten wird der Duft dann so richtig klasse. Ich rieche saftige vollreife süße Orangen und bin schlichtweg begeistert. Der Duft ist süß ohne gourmandig zu werden. Doch, aber jetzt kommts: leider hält dieses Spektakel nur knapp eine halbe Stunde an und wird dann abgelöst durch eine dunkle Vanille gepaart mit Patchouli. Das Spritzige von der Kopf- und Herznote ist somit nicht mehr wahrzunehmen und wird Liberté für mich zu einem eher orientalischen würzigen Dufterlebnis.

Fazit:

Wer ein Freund von spritzigen fruchtigen Düften ist, wird mit Liberté nicht lange seine Freude haben, da sich der Duft wie oben beschrieben eher zu einem würzigen, leichten Orientalen entwickelt, hingegen wird er Patchouli-Liebhaber sicher in seinen Bann ziehen können.

Mal schauen, ob er mich noch überzeugen kann und wirklich bleiben darf!
4 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
TooSmell27

12 Rezensionen
TooSmell27
TooSmell27
Hilfreiche Rezension 13  
Das hat die Freiheit nicht verdient...
... oder Nachruf prae mortem!

Im Jahr der Auf-den Markt-Werfung (anders kann man das nicht nennen!)hatte ich Liberte schon mal getestet. Ob es an den hohen Außentemperaturen oder an meiner verstopften Nase lag: Ich kaufte ihn nicht. Was mir aber in Erinnerung blieb: Das Zeug ist gut!

Im letzten Herbst schloß bei uns eine kleine Parfümerie-Filiale. In den Schubladen fand sich ein 30ml-Flakon ohne Karton, ohne Freund auf dem Regal und ohne Gegenstück im Hauptgeschäft. Ich kaufte ihn für einen Spottpreis.

Die Kombination aus Orange, Süße und Würze finde ich wirklich anziehend. Das ist kein Mainstreamer, denn 2007 war das allgemeine Blümchengeblühe schon in vollem Gange. Und da es das jetzt noch ist, hat Cacharel Liberte nun nicht mal mehr auf der Homepage gelistet.

Schade! Ich werde die letzten Ml mit Anstand verbrauchen.
Die Komposition war wirklich gut, weil sich alle Komponenten in einem Gleichgewicht befinden. Da hakt nichts. Die Duftnoten gehen schlüssig ineinander über.
3 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Calista

102 Rezensionen
Calista
Calista
Hilfreiche Rezension 8  
Orangen-Lakritz
Der lieben Omara sei Dank darf ich Liberté nun mein Eigen nennen.
Dieser Duft ist so schön, daß ich kaum Worte finde.
Obwohl in der Pyramide mit keinem Wort erwähnt, rieche ich zuerst Lakritz, betörend und wuchtig, zum dahinschmelzen...
Sobald Lakritz abklingt, erscheint gezuckerte, mit Nelken und Zimt gespickte Orange. Blüten nehme ich an mir kaum wahr, die Frucht dominiert.
Was bleibt, ist Vanille, verwoben mit Patchouli und einer nur noch dezenten Orange.
Liberté ist mit keinem Duft, der mir bisher unter die Nase gekommen ist, auch nur im entferntesten vergleichbar.
Ich bin ganz hin und weg, und wenn ich Liberté trage, finde ich mich selbst zum anbeißen.
4 Antworten
8
Duft
pudelbonzo

2371 Rezensionen
pudelbonzo
pudelbonzo
Hilfreiche Rezension 7  
Mondsichel
Heute bin ich matt von der Hitze und sehne mich nach einem Duft, der mich beschwingt und aufmuntert.
Fragend ins Regal geschaut, und an einem orange-weißen Karton hängen geblieben.

Als ich ihn aus der Enge befreit hatte, sah ich, dass es Liberte war.
Das hübsche Design des Kartons musste ich erst ein mal in Ruhe betrachten.
Orangefarbene Bäume wachsen in einen weissen Himmel, in dem eine silberne Mondsichel aufgegangen ist, durchkreuzt von einem Amorpfeil.
In dem Geäst der Bäume sitzen schnäbelnd zwei Paradiesvögel.
Phantasievoll und romantisch zugleich.
Und auch der Duft erzählt eine bitter-süße Geschichte vom fernen Lampedusa.
Bergamotte, Bitterorange und Mandarine wachsen einträchtig nebeneinander und stimmen eine herb-melancholische Melodie an.
Weiße Blüten liegen auf den Orangenbäumen wie frischer, kühlender Schnee.
Die vollen Gewürze und die Vanille machen den Duft abendlich, wenn nicht gar herbstlich.
Es geht eine satte Ruhe von dem Duft aus, beschienen von der Mondsichel, die mit dem Amorpfeil auf noch ahnungslose Menschen zielt.
Wen wird der Pfeil treffen? Wird es gut ausgehen?
Wie gut, dass man es vorher nicht weiss.

Für mich ist der Duft ein Versprechen auf den goldenen Herbst mit seiner mystischen Mondsichel - und ich werde geduldig auf ihn warten.
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

10 kurze Meinungen zum Parfum
SchatzSucherSchatzSucher vor 5 Jahren
6
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Gute Laune zum aufsprühen. Fröhlich unbekümmerte Orangennoten mit zarten Blüten verfeinert, fast konfektartig, aber nicht zu süß.
4 Antworten
GoldGold vor 5 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Orange in supergourmandig, gefiel mir damals gut, war mal etwas Neues. Kein anderer Orangenduft hat solche Pralinenschokoanklänge.
3 Antworten
TofogTofog vor 8 Jahren
7.5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Süße Orangen umhüllt von einem Hauch floraler Noten, einer Spur Honig, hellem Patchouli, leicht mit Zimt bestäubt, romantisch strahlend.
0 Antworten
LilaLinchenLilaLinchen vor 6 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Bei warmen Temperaturen kommt dieser Duft viel besser zur Geltung. Leckere Orange.
0 Antworten
GuinevereGuinevere vor 5 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
an mir wie ein edles, weißes, gestärktes Hemd. Ein toller Duft und na klar nicht mehr im Handel...
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

13 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Cacharel

Noa (Eau de Toilette) von Cacharel Loulou (Eau de Parfum) von Cacharel Cacharel pour L'Homme (Eau de Toilette) von Cacharel Eden von Cacharel Amor Amor von Cacharel Anaïs Anaïs von Cacharel Yes I Am von Cacharel Nemo (Eau de Toilette) von Cacharel Gloria (Eau de Toilette) von Cacharel Anaïs Anaïs L'Original (Eau de Toilette) von Cacharel Noa Perle von Cacharel Amor Amor In A Flash von Cacharel Yes I Am Delicious von Cacharel Scarlett von Cacharel Amor Amor Tentation von Cacharel Promesse von Cacharel Amor Amor Forbidden Kiss von Cacharel Yes I Am Glorious von Cacharel Loulou (Voile de Parfum) von Cacharel Eau d'Eden (Eau de Toilette) von Cacharel