Coromandel 2016 Eau de Parfum

Platz 74 in Unisex-Parfums
8.5 / 10 835 Bewertungen
Coromandel (Eau de Parfum) ist ein beliebtes Parfum von Chanel für Damen und Herren und erschien im Jahr 2016. Der Duft ist erdig-holzig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Aussprache

Duftrichtung

Erdig
Holzig
Würzig
Süß
Orientalisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BitterorangeBitterorange NeroliNeroli ZitrusfrüchteZitrusfrüchte
Herznote Herznote
PatchouliPatchouli IriswurzelIriswurzel JasminJasmin RoseRose
Basisnote Basisnote
BenzoeBenzoe AmberAmber HölzerHölzer MoschusMoschus VanilleVanille WeihrauchWeihrauch weiße Schokoladeweiße Schokolade

Parfümeure

Videos
Bewertungen
Duft
8.5835 Bewertungen
Haltbarkeit
8.4745 Bewertungen
Sillage
7.9726 Bewertungen
Flakon
8.3684 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.9383 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 21.02.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Les Exclusifs de Chanel”.
Variante der Duftkonzentration
Hierbei handelt es sich um eine Variante des Parfums Coromandel (Eau de Toilette) von Chanel, welche sich in der Duftkonzentration unterscheidet.

Rezensionen

37 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Sweetsmell75

210 Rezensionen
Sweetsmell75
Sweetsmell75
Top Rezension 48  
They did it my way :)
So viel hatte ich gelesen über Coromandel und mich damals sehr gefreut als vom EdT ein Pröbchen bei mir eingetrudelt ist ... er hat mich fasziniert aber ich konnte ihn nicht tragen ... zu viel feuchte Erde und morsches Holz.
Auf das EdP war ich mehr als gespannt ... ein Coromandel für mich?
Und ja ... das ist Coromandel für die Sweetsmell ... runder-weicher-edler-weiblicher!
Danke Chanel :)

Coromandel EdP ist eine melancholische Schönheit ... zärtlich legt er einen wundervollen Duftschleier um mich ... erdet mich und streichelt meine Seele!

Melancholie...
dunkles Pastell
Zeit, die langsam fließt
ins Meer des Nebelmondes
laß' mich noch bleiben noch etwas schweben
im warmen Nichts
-Engelbert Schinkel-

Zum Duft:
Coromandel startet zitrisch-blumig und bisschen muffig :)
Ziemlich schnell gesellt sich erdiges Patchouli und Iriswurzel dazu. Lila-pudriger Staub mit Rosen- und Jasminblüten bedeckt. Patchouli ist hier wundervoll süß-pudrig-erdig.
In die Basis geht´s mit holzigen Noten, dezent rauchig mit einer wundervollen Benzoe-Vanille-Mischung auf Moschus gebettet.
Was für ein betörend schöner Drydown!
Für mich ein Duft für Herbst und Winter ... dann aber ein Immergeher :)
Die Haltbarkeit liegt bei 9 Stunden plus und die Sillage ist auch nicht schlecht. Lange nehme ich die schöne Duftaura um mich herum wahr, auch wenn Coromandel jetzt nicht unbedingt raumfüllend ist.
Das EdT war für mich definitiv unisex ... das EdP ist definitiv für uns Frauen ( meine persönliche Meinung) !
Der schlichte Flakon ist edel - schön - wertig!

Fazit:
Oh ja :) ... "they did it my way" ... das ist Coromandel für die Sweetsmell :)
So süß-pudrig mag ich Patchouli ... wunderschöne Basis!!!

Psssst ... Testempfehlung ... auch für diejenigen, die mit dem EdT nicht so gut klargekommen sind.

Einstellen hätte Chanel das EdT aber nicht müssen ... es hatte auch seine Daseinsberechtigung und das EdP ist für mich zwar die bessere Wahl aber ich kann´s nachvollziehen wenn es kein Ersatz ist für die EdT-Fraktion!

31 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Nurmalso

72 Rezensionen
Nurmalso
Nurmalso
Top Rezension 65  
Vorbei
"Damit du dich an mich erinnerst" stand auf dem Kärtchen.

Sie hatte nicht schnüffeln wollen. Aber bevor der Anzug in die Reinigung ging, mussten die Taschen geleert werden. Jetzt hielt sie es in der Hand und starrte auf die kunstvoll geschwungenen Buchstaben. Auf den I`s waren Herzchen. Schon in der Schule hatte sie über die gelacht, die so etwas machten. Wie alt war denn jemand, der so etwas machte?

Sie roch an dem Kärtchen und schloss die Augen. Warmer Sand rannte durch ihre Finger. Von irgendwoher verströmte ein Orangenhain seinen Duft. Er erinnerte sie an gute Zeiten. An Urlaube an Traumstränden. An sorgloses Lachen. An innige Nächte, in denen es sich anfühlte, als wären sie allein auf der Welt. Begleitet nur vom Rauschen der Wellen. Nie hatte sie mehr Urvertrauen gefühlt, mehr Sicherheit, mehr bedingungslose Liebe. Und über all diesem schwebte der erdig-süße Duft. Leicht, aber immer gegenwärtig.

Sie hatte das Parfum sofort erkannt. Er hatte ihr einen Flakon geschenkt. "Er riecht so wie unsere Insel. Und wie du", hatte er gesagt. Aber das war lange her. Ein Leben lang war das her. Und jetzt war da draußen irgend jemand, der ihn ebenfalls trug und intim war mit einem Mann, der doch zu ihr gehören sollte.

Noch einmal schloss sie die Augen und roch an dem Kärtchen. Dieses Mal roch es nur noch süß nach Patchouli. Und sakralem Weihrauch. Die Bilder von eben wollten nicht wieder kehren. Sie hatten die Unschuld verloren. Und Platz gemacht für das I mit Herzchen.

Sie legte das Kärtchen neben ihren Flakon und brachte den Anzug ins Auto.

21 Antworten
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Friesin

54 Rezensionen
Friesin
Friesin
Top Rezension 60  
PUDDING
Wenn es in meiner Kindheit nicht nach Meer roch, dann roch es oft nach Pudding.
Meine Großeltern wohnten in einer kleinen Stadt, in der es eine Puddingfabrik gab.
Als Kind wusste ich nichts von der niederländischen Gründerfamilie, außer deren Namen am Fabrikturm.
Wusste nicht, dass sie aufgrund ihres jüdischen Glaubens enteignet worden war, dass sich ihre Spur verlor, die Fabrik aber bis in meine Kindheit unter ihrem Namen weitergeführt wurde. Seit fast 80 Jahren spricht niemand im Ort über die Umstände einer Übereignung - kein Einzelschicksal.

Für mich barg der Geruch der Fabrik süße Verheißung. Vanille- und Mandelaromen in der Luft und in Omas Topf 'Mändelchenpudding', noch warm zum Ausschlecken.
'Mit Mändelchen hast du ihn am Bändelchen' war der 60er-Jahre Werbeslogan, den Oma nicht müde wurde zu rezitieren. Sie starb glücklich, ohne von meinen miesen Kochkünsten oder Bändelchen zu erfahren....

Coromandel von Chanel wollte ich nie testen, denn schon den Namen assoziierte ich mit besagtem Pudding, und Gourmands sind nun wirklich nicht meine Baustelle - und dann noch Chanel? Nee, lieber nicht.
Wer kann denn ahnen, dass Coromandel- Paravents namensgebend für den Duft sind? Gabrielle Chanel schmückte mit diesen asiatischen Ebenholz-Blickschutzen die Wände ihrer Wohnungen und Häuser. Also kein Mändelchen weit und breit. Als dann auch noch Parfumo MonMedusa vom Duft schwärmte - der nun auch nicht wie der typische Chanel-Fan wirkt - wollte ich ihn doch testen. Und was für'n Glück!
Coromandel startet bitter/süß, ein bisschen sperrig, ganz munter und aufgeweckt.
Iriswurzel steuert Puder bei, ganz leicht, nicht Villoresi-Puder sondern eine Art Puderfaden, der sich durch den kompletten Duftverlauf zieht. Ein Hauch Blümelein, aber kaum wahrnehmbar, weil der Star die Bühne betritt - Trommelwirbel: Patchouli!
Viele beschreiben ihn hier als muffig, denen gehört mein Mitleid, aber so ist es wohl mit der Patchwahrnehmung....für mich ist er einfach wunderbar. Hell und erdig, warm und würzig und kein winziges bisschen muffig oder Hippi-Räucherstäbchen. Sheldrake hat hier-zurück im Hause Chanel-etwas ganz besonderes kreiert, eine einmalige Patchouli-Interpretation. Weiße Schokolade kann ich in der Basis nicht erkennen aber eine Amber-Moschus- Holzkombination, die zum ersten Mal den Gedanken an Desserts zulassen würde, wäre da nicht diese deutliche Chanel-DNA als Schutzschild gegen Verkitschung.
Erwachsen, wertig und mit Wiedererkennungswert, so begeistert mich Coromandel.

Wiedererkennungswert hat auch die gelb-rote 60er-Jahre Verpackung vom Mändelchen-Pudding in eurem Supermarkt. "Mit Mändelchen habt ihr ihn/sie am Bändelchen", wahlweise auch mit Coroma(ä)ndel(chen)...
33 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
UntermWert

56 Rezensionen
UntermWert
UntermWert
Top Rezension 60  
Ode an Patchouli mit Weichzeichner
Mühevoll schwarze Klamotten zusammen gesucht und ein Bisschen mehr Kajal als sonst. Das mit dem Haaretoupieren versucht sie erst gar nicht… schnell noch ein Tröpfchen Patchouliöl hinters Öhrchen. Quasi ein Tarnumhang in der Gothic-Disco. Sie würde nicht auffallen zwischen den geschäftig auf- und abschreitenden Gestalten mit dem ernsten Gesichtsausdruck, den Tellerfrisuren, den Lackhosen und dem schwarzen Nagellack. Sie würde fast unsichtbar im Trockeneisnebel zu ihren Lieblingsstücken tanzen oder im Verborgenen einer dunklen Ecke ein Zigarettchen rauchend und ein bisschen ehrfürchtig all den Nick Cave-, Robert Smith- und Carl McCoy-Doppelgängern dabei zuschauen, wie sie die Unsicherheiten der Adoleszenz in ihren Outfits verbargen, einander ernst zunickten und sich im monotonen 2vor-2-zurück der unkonventionellen Musik hingaben. Friedliche Sonderlinge, die am Samstagabend in ihre dunkle Welt hinab stiegen, um anders zu sein, unter sich, in amimischem Einverständnis. Und irgendwo an eine Säule gelehnt schwang sie unauffällig mit, während sie sich ein bisschen wie eine schwarz gekleidete Käthe Kruse Puppe fühlte.

30 Jahre später trägt sie Coromandel und denkt liebevoll an diese Zeit zurück. Arriviert und ein bisschen abgeklärt. Eins mit ihrem Kleidungsstil, die Käthe Kruse Puppe ins Erwachsensein begleitet. Die Gothic Disco gibt es nicht mehr.

____________________
Lange bin ich drum herum geschlichen, dachte, den Patchouli-Düften sei ich entwachsen. Aber auf seine eigene Art hat der Duft etwas „von früher“, erinnert mich an die Zeiten, als wir mit Patchouliöl betupft in die Gruftidisco gegangen sind… dabei hatten wir auch etwas braves, unschuldiges damals… wie eben, wenn unter dem erdigen Patchouli ein Hauch Vanille verrät, dass man eigentlich ganz lieb ist…
Coromadel legt über solche Bilder einen eleganten Weichzeichner…

Die Noten sind ganz wunderbar miteinander verwoben. Bei mir dominiert ganz klar Patchouli mit einer zwischen kühl und warm chargierenden erdigen Note. Nach kurz frischem, hesperidischem Auftakt wird der Duft sukzessive weicher und auch süßer, aber niemals schwer. Er ist erwachsen, gleichermaßen elegant, distanziert und zugewandt, die Iris nehme ich nur bedingt wahr, insgesamt auch eher unpudrig. Die Basis ist wunderschön. Die Haltbarkeit bei mir gut, allerdings ein bisschen Wetter- und tagesformabhängig.
Absolut unisex, steht Herren gleichermaßen gut, wie Damen und veredelt jede Garderobe. Ein 10er mit Potential zum Signaturduft.
___________________
Musiktipp für die Zeitreise mit Weichzeichner: The Cure - Pictures of you
27 Antworten
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Valerie7

10 Rezensionen
Valerie7
Valerie7
Top Rezension 69  
Alles, was ich bin und alles, was ich sein kann
Berührt werden. Sich wiederfinden. Sich neu entdecken. Zu Eins werden.

Nie habe ich geglaubt, dass es Personen da draußen gibt, dessen Herzen im selben Takt wie meines schlagen; die mich und alle meine Persönlichkeitsfacetten widerspiegeln und die mich gleich bei der ersten Begegnung berühren könnten ohne mich wirklich zu berühren. Und manchmal, ganz unerwartet, dann wenn man es am wenigsten erwartet, begegnet man jemandem ganz zufällig und weiß vom ersten Augenblick an, dass dieser doch so Unbekannte, aus irgendwelchen Gründen kein Unbekannter ist. Er ist mehr als das. Es breitet sich ein unmittelbares Gefühl von tiefer Verbundenheit und Vertrautheit aus, und das gleich bei der ersten Begegnung. Seelenverwandtschaft wird meist als eine überirdische Form von persönlicher Bindung definiert und geht über alle anderen Verbindungen, die man bisher erfahren durfte, hinaus. Familiäre Angehörige oder Freunde haben oft ein enges Verhältnis zu einem, man vertraut einander, man kann sich aufeinander verlassen und man hält in schwierigen Zeiten fest zusammen. Seelenverwandte gehen jedoch noch einen Schritt weiter. Ein Wort oder ein Blick des Seelenverwandten reicht häufig aus, um zu wissen, dass es der anderen Person nicht gut geht, dabei bedarf es weder den regelmäßigen Kontakt, noch eine räumliche Nähe zu dem Verbündeten. Man spürt den Seelenverwandten, weil Teile von ihm, in einem Selbst stecken und weil man im Gegenzug dazu, ganz vielen Facetten der eigenen Persönlichkeit, in dem Seelenverwandten wiederfindet. Ja, hin und wieder begegnen wir jemandem, der uns auf Anhieb unglaublich vertraut ist, dem wir uns unfassbar nah fühlen und der aus unerklärlichen Gründen, genauso denkt, wie wir. Und eben diese Personen bezeichnet man als Seelenverwandte.

Was das mit Coromandel zu tun hat? In Coromandel fand ich in Form eines Duftes, meine Seelenverwandte.

Coromandel war ein Geschenk meiner Schwester an mich zum Geburtstag und veränderte seit der ersten Sekunde, an dem ich diesen Duft wahrnahm, mein gesamtes Duftleben. Sofort spürte ich eine unbeschreiblich starke Verbindung, einen gemeinsamen Vibe, einen gemeinsamen Herztakt zu diesem Duft.
Und wie riecht dieser Duft, der mich so dermaßen bewegt und der meine Persönlichkeit und mich als Ganzes, in jeder einzelnen Phase, kompromisslos repräsentiert?

Coromandel begrüßt mich zunächst einmal mit einem Strahlen von hellen Zitrusfrüchten, die schon von Beginn an eine cremige Unternuance darbieten, sodass ich hier nicht von einem zitrischen Opening sprechen würde. Eher werde ich, während der Eröffnung des Duftes, an eine Zitronencreme erinnert, die aus den besten und luxuriösesten Zutaten hergestellt wurde. Unmittelbar danach werde ich von der unheimlich schönen und betörenden Anziehungskraft des perfekt dosierten Patchouli mitgenommen, welcher sich mit einer sehr edlen Vanille-Note fusioniert und in meinen Augen, die Stärke und Eleganz dieses Duftes hervorrufen.

Im Herzen verleiht die Iris, sowie weitere florale Alzente, dem Duft eine Pudrigkeit, die hier optimal zum Patchouli-Akkord abgestimmt wurde und dafür sorgt, dass die „erdigen“ Akkorde gebändigt werden.

Und spätestens in dieser Phase kann ich meine Nase nicht mehr von der bedufteten Stelle nehmen. Immer wieder rieche ich an mir und es breitet sich ein weites Lächeln aus.
Kein Element sticht oder dominiert, jede einzelne Duftnote harmoniert miteinander und machen Coromandel in meinen Augen, zu einem absoluten Meisterwerk.
Und gerade dann, wenn ich denke, dass dieser Duft nicht noch schöner werden könnte, setzt Coromandel, eine sehr edle und cremige Schokoladennote, Benzoe, minimale Weihrauchakzente und Amber im Dry Down frei, und so verwandelt sich dieser Duft zu guter Letzt, in einen orientalischen Traum aus dem ich nie mehr aufwachen möchte.

Das ist der Duft, der mich umarmt, mich wortwörtlich mit seiner anmutenden Eleganz und bewundernswerten Kraft umhüllt und auffängt. Coromandel begleitet mich bei jedem Schritt und verleiht mir Flügel, wenn ich vergessen habe, wie man fliegt.

Und so lernte ich von der vornehmlichen Coromandel vieles über meine besonderen Fähigkeiten, nämlich:
Eine angemessene Distanziertheit auszustrahlen, immer chic gekleidet zu sein, zu jedem Zeitpunkt an mich selbst zu glauben & die Fähigkeit zu besitzen, in jeder noch so chaotischen Situation, eine gewisse Lässigkeit zu versprühen.

Und da wären wir wieder bei dem entscheidenden Wort: Seelenverwandte. Diese Menschen bleiben als enge Vertraute für eine sehr lange Zeit an deiner Seite, wenn nicht sogar für den Rest deines Lebens. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass mich auch Coromandel eine lange Zeit begleiten wird, denn zum ersten Mal in meinem Leben habe ich das Gefühl, dass "Zuhause" kein Ort, sondern Coromandel ist.
23 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

247 kurze Meinungen zum Parfum
AxiomaticAxiomatic vor 4 Monaten
10
Flakon
9
Sillage
8
Haltbarkeit
6
Duft
Es stimmt alles!
Gartenerde, Rosen und Jasmin, sogar nette Harze.
POV: Gruftnische bzw. 1,8m unter der Erde.
Eher Saures.
Spooky *
72 Antworten
FloydFloyd vor 2 Jahren
6
Flakon
10
Sillage
9
Haltbarkeit
7
Duft
Wurzelschreie
Unter feuchter Erde
Likör in weißer Schokolade
Weihrauchstäbchen aus Vanille
Benzoebrandung
Bernsteine
34 Antworten
DelightfulDelightful vor 2 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Bitterorange
Liegst Du herb auf mir
Staubige Wurzeln der Iris
Malst Du dort
Trocken mit weißer Schokolade
Linien aus Erde und kühlem Rauch
57 Antworten
SeejungfrauSeejungfrau vor 2 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Gabrielles gelacktes Coromandel Paravent sepiaseidig/erdwarm/pudrigambriert

Raum im Raum.Wand an Wand.
Zigarettenspitze in der zarten Hand.
38 Antworten
SalvaSalva vor 2 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Falls mein Ende naht
Sei bei mir
Dein Patcharoma
Schütze meine Seele
Verletzt von Enttäuschungen
Wo mich Rosen trösten
&Amber liebkost
22 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

43 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Chanel

Bleu de Chanel (Eau de Parfum) von Chanel Allure Homme Sport Eau Extrême von Chanel Allure Homme Édition Blanche (Eau de Parfum) von Chanel Bleu de Chanel Parfum von Chanel Égoïste (Eau de Toilette) von Chanel Bleu de Chanel (Eau de Toilette) von Chanel Allure Homme Sport (Eau de Toilette) von Chanel Antaeus (Eau de Toilette) von Chanel Coco Mademoiselle (Eau de Parfum) von Chanel Platinum Égoïste (Eau de Toilette) von Chanel Coco (Eau de Parfum) von Chanel Coromandel (Eau de Toilette) von Chanel Allure Homme (Eau de Toilette) von Chanel N°5 Eau Première von Chanel Pour Monsieur (Eau de Toilette) / A Gentleman's Cologne / For Men von Chanel Allure Homme Édition Blanche (Eau de Toilette Concentrée) von Chanel Coco Mademoiselle (Eau de Parfum Intense) von Chanel N°5 (Parfum) von Chanel Sycomore (2008) (Eau de Toilette) von Chanel N°19 (Eau de Parfum) von Chanel