Platinum Égoïste 1993 Eau de Toilette

Platz 68 in Parfums für Herren
8.1 / 10 1284 Bewertungen
Platinum Égoïste (Eau de Toilette) ist ein beliebtes Parfum von Chanel für Herren und erschien im Jahr 1993. Der Duft ist frisch-würzig. Es wird noch produziert.
Aussprache

Duftrichtung

Frisch
Würzig
Grün
Holzig
Fougère

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
LavendelLavendel NeroliNeroli PetitgrainPetitgrain RosmarinRosmarin
Herznote Herznote
MuskatellersalbeiMuskatellersalbei RosengeranieRosengeranie GalbanumGalbanum JasminJasmin
Basisnote Basisnote
ZederZeder EichenmoosEichenmoos SandelholzSandelholz VetiverVetiver AmberAmber

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.11284 Bewertungen
Haltbarkeit
7.61080 Bewertungen
Sillage
7.21078 Bewertungen
Flakon
7.41062 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.4576 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 23.04.2024.

Rezensionen

72 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Nurmalso

72 Rezensionen
Nurmalso
Nurmalso
Top Rezension 47  
Danke, Martin!
In meinem Job benutzen etwa 15 Kollegen 3 Düfte.
Kategorie 1: 1 million. Modell puffiger Vokohila-Türsteher, deren Träger sich immer besser findet als den Rest der Menschheit.
Kategorie2: Cool Water. Wird bei Deo-Versagen (Angst vorm Chef?) kräftig nachgesprüht und der Träger erhält damit eine fiese Mischung aus ungewaschen und was druffgekleistert.
Kategorie 3: BOSS bottled. Meistens bei Kollegen unter 30 anzutreffen. Der nervt zwar nicht so wie die anderen beiden aber ist auch ansonsten egal.

Gott sei Dank macht mein unmittelbarer Kollege eine löbliche Ausnahme: Platinum Égoïste. Elegant, männlich frisch, holzig. Wahrnehmbar und trotzdem dezent. Ich bin so dankbar, dass ich ihm gegenüber sitze. Besonders wenn Kollegen Paco und Davidoff mir was auf den Tisch knallen und mein Kopf unweigerlich unter deren Achsel hängt. Wenn sich Paco dann noch bei einer Bemerkung die Genitalien krault oder Davidoff mit klebrigen Schweißfingern die Blätter zerwuselt, wissen Herr Égoïste und ich, dass wir danach unbedingt in die Küche müssen, zum auslüften und den Kopf frei zu kriegen.

Und er passt auch in meinem Fall zu den Trägern: Während Paco ein unkollegialer A.... erster Güte ist, haben wir bei Mr. Davidoff das devote Kriecher-Exemplar vor uns. Herr Égoïste hingegen ist klug, loyal, witzig und hat männliches Getue überhaupt nicht nötig.

Gott sei Dank riechen mein kompetenter Chef und mein lieber Mann auch so.

PS: Und bevor es einen großen Aufschrei gibt: Ja, es ist Schubladendenken. Aber in meinem Alltag verhält es sich genauso wie hier beschrieben. Zufall?
14 Antworten
7
Preis
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9.5
Duft
Mizou

3 Rezensionen
Mizou
Mizou
Top Rezension 34  
Am Sonntag ausschlafen und im Anschluss Platinum Égoïste
Kürzlich erst habe ich mich in so einem Moment ertappt, der mich dazu brachte den Platinum Egoïste zu würdigen, wie an diesem einen Sonntag, als ich lange ausgeschlafen habe und erstmal schläfrig ins Bad getrottet bin.

Der Blick in den Spiegel war grenzwertig, da mein zerknautschtes Gesicht mit all den Kissenabdrücken aussah, als hätte ich mal wieder mit Freunden am nächtlichen großen Rad gedreht, obwohl ich pandemiebedingt artig Zuhause blieb.

Die Wassertemperatur am Hahn erst mal auf kalt gedreht, um dem Scheusal entgegenzuwirken und die Gesichtsfalten ordentlich durchzuschruben.
Normalerweise rasiere ich mich nass mit Rasiermesser nur werktags unter der Woche, da der Arbeitgeber auf ein gepflegtes Erscheinungsbild Wert legt. Seit der Pandemie sind lediglich die Konturen vom Zehntagebart zu pflegen.

Also ordentlich Rasierschaum drauf auf Hals und Nacken und mit Akustik Mukke von Damien Rice, David Gray aus der Bose Bluetooth Box kommen passend feinste Vibes für den Sonntag.
Das Ganze mit Wasser abspülen und während ich mit dem Handtuch den restlichen Schaum aus allen
Öffnungen wischte, lachte mich der Platinum Egoïste in meiner Sammlung an.
Spritzer aufs Handgelenk, Hals, Nacken und Shirt mit gleichzeitiger Frischeexplosion.
Dieser Lavendel und Rosmarin, der gleich in die Nase schießt, ist so erfrischend, dass er dein Körpergefühl sofort in eine andere Liga befördert.
Bis heute habe ich keinen Duft gefunden, der auf eine so natürliche Weise einem dieses enorme frische maskuline Körpergefühl gibt, welches mich derart selbstbewusster auftreten lässt, dass ich lange überlegen muss, welcher Duft zu ähnlichen im Stande wäre.

Mich erinnert dieser Duft auch immer wieder an meine Kindheit, als mein Vater zum Wochenende immer vor dem Frühstück den Dachspinsel ausgepackt hat, die Giletteklingen geschwungen hat und anschließend zum Bäcker um die Ecke radelte. Auf seinem Schoß roch es immer nur so nach klassischem Rasierwasser, welches für mich seine selbstbewusste Art immer untermauerte. Ich vermute mal, das jenes Rasierwasser ebenfalls Lavendel und frische Duftnoten inne hatte.

Was Platinum Egoïste für mich nicht zum Daddy-Duft macht. Es ist ein Duft, den jeder tragen kann, der selbstbewusst durch den Tag geht und auch ein gewisses "maskulines" selbstsicheres Auftreten hat. Den Verlauf vernehme ich zu Beginn für ungefähr 1 Stunde sehr frisch war, anschließend wird er auf meiner Haut immer blumiger und "weicher".
Die Intensität von der Kopfnote hätte ich am liebsten noch länger in der Nase, da diese den Duft für mich auszeichnet.

Insgesamt würde ich ihn schon so tendenziell als Ü30 Duft einordnen aber für den ein oder anderen mit Sicherheit auch schon früher tragbar.

Die Haltbarkeit und Sillage sind ordentlich bei ca. 6h, allerdings habe ich den Eindruck, das dieser früher noch kräftiger und mehr ausstrahlte.

Abschließend muss ich sagen, dass mich dieser Duft sehr solide und selbstsicher durch den Tag begleitet. Wenn ich diesen Duft trage, habe ich den Chanel-Vibe. Man setzt nochmal einen oben drauf, ohne rumzuschreien.
Der Duft schlägt keine Saltos aber er macht auch keine Purzelbäume, wofür ich ihn liebe.

So, dies war mein zweiter Kommentar auf Parfumo und hoffentlich konnte ich Unentschlossenen weiterhelfen.

Schönen Sonntag zusammen !

5 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Norleans

65 Rezensionen
Norleans
Norleans
Top Rezension 30  
Warum hast du dich nicht früher vorgestellt?
Ich bin ständig versucht meine Sammlung „sauber“ zu halten. Dazu gehört auch, dass ich möglichst wenige Düfte haben möchte, die einander ähneln. Ausnahmen bestätigen die Regel, wie immer.

So begab es sich, dass mir ein Freund seinen Restflakon Platinum zukommen ließ. Obwohl ich Platinum schon aus einer Abfüllung kannte, war das Dufterlebnis direkt aus dem Flakon ein Unterschied wie Tag und Nacht. Lag es am Plastik des Proben-Zerstäubers? Riecht das Auge mit? Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall wurde ich plötzlich ein Fan von Platinum. Und es musste ein eigener, neuer Flakon her.
Vorkommentatoren vergleichen Platinum mit Cool Water oder Green Irish Tweed (die sich beide bekanntermaßen zumindest in der Kopfnote sehr ähneln). Und: Ihr habt recht. Da sich Green Irish Tweed bis vor kurzem (ihr ahntet es vielleicht bereits) in meiner Sammlung befand, ließen sich die Ähnlichkeit verifizieren, die Unterschiede sich hervorheben.

Wo GIT mit seinem Eisenkraut-Flair vielleicht zu altbacken rüberkommt, ist Platimun mit seinem Neroli- und Jasmin-Touch etwas weniger verbissen im Auftritt. Platinum ist dabei nicht unbedingt leichtfüßig, aber sehr relaxt, weniger ernst, aber doch seriös. GIT hat bei ordentlicher Dosierung am Ende seiner Haltbarkeit einen gewissen Muff. Den ich nicht unbedingt schlecht finde, der aber nicht zum vorherigen Verlauf passt. Platinum bleibt sich in der Entwicklung treuer und verabschiedet sich nach ähnlich langer Verweildauer mit etwas mehr Eichenmoos und Vetiver, überrascht einen aber nicht mit einem unangenehmen Drydown.

Platinum hängt viele Stunden an mir, begleitet mich auch bei hohen Temperaturen zuverlässig einen ganzen Arbeitstag und erheitert mich auch in der Freizeit. Vorbehaltslos zu empfehlen, all jenen, die Frische mit etwas Substanz mögen, der Duftrichtung GITs nicht abgewandt sind, aber durchaus etwas moderner riechen mögen. Dabei sei erwähnt, das Platinum in keiner Weise eine moderne Kreation der letzten Jahre ist, sondern auch schon 27 Jahre auf dem Buckel hat. Gab es Reformulierungen? Mag sein, ich kenne nur die aktuelle Version.

GIT ist nach wie vor für mich ein genialer Duft, musste in meiner Sammlung aber Platinum weichen.

Danke fürs Lesen.
13 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
10
Duft
Insomnia

6 Rezensionen
Insomnia
Insomnia
Top Rezension 43  
Und am 8. Tag schuf Gott den Rechtsanwalt
Nach einem kuscheligen Weihnachtsfest mit dem Egoisten, ist die Pulle nun beinahe leer und sollte eigentlich demnächst nachgekauft werden. Da das Parfum-Budget allerdings beschränkt ist, bedarf jede Investition genauer Überlegung.

Ich habe euch etwas vorenthalten.

Als ich mir vor Jahren dem Entsetzen meiner Mutter und der Verkäuferin zum Trotz Égoïste zum Geburtstag wünschte(siehe Kommi zu Égoïste), wollte ich das Platinum eigentlich dazu haben. Nachdem die Marionnaud-Tusse aber tatsächlich ernsthaft um meine geistige Gesundheit besorgt schien und meine Mutter mir geduldig erklärte: "Schau, das ist nichts für dich, aber wir können es ja Papa kaufen, wenn sein Tom Tailor leer ist.", gab ich erst mal auf.

------------

Letzte Woche stand ich mal wieder zum Schnuppern im Türkisen. Es war gerade kurz nach neun Uhr am Morgen und ich war noch verpennt, als ich die freundliche Hilfe der jungen Douglette milde lächelnd über mich ergehen ließ.

Der Schlafmangel lähmte meine Reflexe offensichtlich, denn ehe ich mich versah, hatte das Mädel meinen Arm gepackt(hatte fürs Testen die Ärmel hochgekrempelt) und mir ganze fünf(!) Sprüher eines "tollen, fruchtigen Duftes" auf das Handgelenk gedieselt. Meine Nase füllte sich mit dem obszönen Duft nach aquatischer Feige à la Canal Grande. Es war Womanity.

Nur mit Mühe den Würgereiz unterdrückend und der Gewissheit, nun eine Woche keine süßen Düfte ertragen zu können, flüchtete ich, den linken Arm so weit als möglich von mir gestreckt, in die Herrenabteilung. Und da stand er, der Platinum Égoïste.

Ich war angepisst. Die kühle Professionalität des Platinum passte irgendwie zu meinem Wunsch, die Verkäuferin auf Schmerzensgeld zu verklagen. "Egal, du kommst jetzt mit!", befahl ich dem 75 ml Flakon.

---------------

Nach all der Zeit habe ich also beschlossen, es mal ernsthaft mit dem blonden jüngeren Bruder des Egoisten zu versuchen. Ich dachte wirklich nach unzähligen Malen Probeschnuppern, hätte ich ihn kennengelernt. Ein herber, kühler Duft. Würziges Rasierwasser.
Was war mit den ganzen Testern bloß los?

Schon beim ersten Aufsprühen bin ich dezent überrascht, eine sehr ausgewogene Note aus Lavendel und Zitrus wahrzunehmen, Rosmarin hält sich abrundend im Hintergrund. Nach einigen Minuten scheint die Zitrusnote stärker hervorzutreten, geht aber flüssig in einen krautigen Geranienduft mit leichten Anklängen von Salbei über.
Die holzig-würzige Basis ist von Anfang an zu erahnen, zuerst nur als leicht scharfe Note im Hintergrund, dann, bei mir nach ca. 45 Minuten, verfliegt das Kraut zusehends, das "Rasierwasser", wie schon viele hier diese kühle Würze bezeichnet haben, ist für mehrere Stunden präsent, wird zunehmend trockener, bleibt aber frisch.
Nach fünf Stunden wage ich die holzige Note des Platinum erstmals als warm zu bezeichnen. Die Schärfe verfliegt schleichend und trockenes, pudriges Zedernholz bleibt zurück.

Da denkt man also, man zieht mit einem geradlinigen, sexy Anwalt zusammen und ehe man sich versieht, schleppt der Kerl seine Küchenkräuter und Balkonpflanzen zu mir ins Wohnzimmer. Ich gebe zu, ich habe ihn unterschätzt…

Acht Tage ist es jetzt her, dass er bei mir eingefallen ist und in dieser Zeit hat sich der Egozentriker in meinem ganzen Leben ausgebreitet: Nicht nur auf meiner Haut ist der feine Herr durchgehend präsent, nein, er verlangt auch, auf Bettwäsche, Vorhänge, den Staubsauger Beutel und in den Kleiderschrank gesprüht zu werden ganz ohne Rücksicht auf Verluste. Nur ins Bad darf er nicht, das wäre ja noch schöner, wenn er mich auch noch beim Duschen bespannen würde! Das Badezimmer ist No. 5 Zone, Herr Anwalt, das ist sexuelle Belästigung!

Ich weiß, ich lasse ihm wohl zu viel durchgehen, aber was soll ich machen? Er ist eben so anziehend und einnehmend, so strahlend hell und kühl...

Kann mir jemand meine Rechte vorlesen?

-------------------

Es scheint fast, als hätte ich eine Vorliebe für die Jungs von Chanel… hehe, vielleicht sollte ich noch nen kleinen Kommi zu Antaeus verfassen. Ob ich dann gesteinigt werde? Ich will den Herren von Parfumo ja nicht das ganze Duftwasser klauen…

Den Platinum würde ich übrigens bei eher kühlen Temperaturen tragen, da kommt er besonders schön zur Geltung und wirkt besoonders energetisch, ich habe das Gefühl, Hitze würde ihn erdrücken. Sollte jetzt hier noch eine Dame interessiert sein, rate ich trotzdem zu vorsicht, der Duft bleibt auf mir durchgehend maskulin, mir ist das halt egal. Sollte zumindest gut gegen aufdringliche Chefs wirken!

Aber richtig gelesen, ich habe diesmal kein Problem, den Duft mit anderen zu teilen. Denkt bloß nicht, das wäre uneigennützig, ich will in einfach immer und überall um mich riechen!

Ich bin und bleibe eben Égoïste.
10 Antworten
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Frohlocke

5 Rezensionen
Frohlocke
Frohlocke
Top Rezension 18  
Frische Eleganz für Gelangweilte
Ungefähr 2009 muss es gewesen sein, als ich, nur ein wenig älter als der Duft selbst, aufbrach mir endlich meinen ersten ordentlichen Duft zu besorgen. Das Image des Türkisenen war mir zu altbacken, also ging es zur großen grünen Kaufhaus-Kette mit dem ähnlich unendlichen Sortiment. Was genau ich wollte, wusste ich nicht - ich wusste nur, dass es passen muss. Eigenwillig sollte es sein, nicht allzu mainstream, BOSS Bottled fiel also aus, das hatte auch schon ein Kumpel. Soweit meine Eingrenzung auf 999 von 1000 Möglichkeiten.

Und dann ging es los. Ich ging, wonach man eben so völlig ahlungslos geht, nach Namen und Flakon. "Oh, Pi von Givenchy, cooler Name, pompöser Flakon, auf Mathe steh ich ja auch", kurz versprüht, schnell wieder weggestellt. "Gucci, hört sich exklusiv an...", *sprüh*, "aha... hm, naja, vielleicht ein andermal".

Mist, eine Verkäuferin entdeckt mich: "Kann ich Ihnen weiterhelfen?" - "Mir ist nicht mehr zu helfen." entgegnet meine Nase völlig verstört von den 20 schon versprühten Düften.

Ich arbeite mich weiter durch die Regale. Dior, Armani, Joop, wieder Dior, Calvin Klein - alle landen auf Duftstreifen, um kurz danach unbeeindruckt irgendwo zwischen den Regalen versteckt zu werden, weil die Mülleimer mal wieder allzu spärlich verteilt sind.

Plötzlich stehe ich in der Chanel Ecke. "Egoiste" lese ich, "Ha, ein Parfum für Einzelkinder, damit MÜSSEN die mich meinen!". Minimalistischer Flakon. Unbunt. Kein Schnickschnack. Keine Schnörkelschrift. Kantig. Maskulin. Mein Interesse an den beiden Varianten war geweckt. "Platinum" lese ich auf der einen, das edelste aller Edelmetalle. Wer braucht schon Gold, wenn man Platin haben kann? Schnell einen neuen Teststreifen gesucht, Kappe vom Flakon gerissen, *sprüh*, *schnupper* ... WOW - etwas völlig neuartiges stieg in meine Nase. Etwas, das ich überhaupt nicht einordnen konnte. Ist das etwa blumig? Würzig? Holzig? Alles auf einmal? Es war als hätte ich eine gänzlich neue Farbe im Farbkreis entdeckt. Ich war auf Anhieb begeistert. Den Duft gab es dann zu Weihnachten.

Ich kann den Duft bis heute noch nicht einordnen und genau das gefällt mir so an ihm. Meine Nase ist zwar noch relativ jung, aber bereits zahlreiche Spirituosen-Tastings gewohnt und ich bilde mir ein, eine Vielzahl von Gerüchen unterscheiden zu können. "Würzig-frisch" beschreibt es tatsächlich ganz gut, eine echte Ähnlichkeit konnte ich aber seitdem zu keinem anderen Parfum feststellen. Verkäufer*innen, denen ich den Duft später, auf der Suche nach etwas neuem, ähnlichem, unter die Nase hielt waren ähnlich ratlos und überrascht von dem Duft. Wie von anderen bereits erwähnt trägt er nicht allzu dick auf, ist insgesamt verhalten, aber dabei unendlich elegant und einzigartig. Für alle, denen schnell langweilig wird.
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

231 kurze Meinungen zum Parfum
AxiomaticAxiomatic vor 7 Monaten
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Boy, Petitgrain, Lavendel, Jasmin metallisch hell.
Fürs Wehwehchen singen Vetiver & Salbei heile heile Gänschen.
Rasierunfälle de luxe. *
37 Antworten
Eggi37Eggi37 vor 12 Monaten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Wahre Égoïste
Kühl & eitel wie PlatinumMetall
Floral-seifige Pflege
Holzig-Selbstbewusste Erscheinung
Best of Lavendel-Moos-Fougère mit Stil
45 Antworten
SalvaSalva vor 3 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Herrlich-Frisch-Grandios
Aromatisch-Fougère-Glorios
90er-Barber-Zeitlos
Lavendel-Rosmarin-Moos
Was is los?
Nix, der ist schon famos
20 Antworten
MonsieurTestMonsieurTest vor 2 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
So prollig der Name
So edel der Duft:
Fein verschliffener, frischkopfiger
Lavendel-Moos Fougère.
Tragbar für Altruisten
Urban & am Strand .
23 Antworten
PollitaPollita vor 1 Jahr
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Terminator trägt schicken Anzug und einen Fougère. Platinum passt total, der Duft hat etwas leicht Metallisches. Auch heute noch modern.
25 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Platinum Égoïste (Eau de Toilette)

ExUser in Beratung
MrHighway:DonVanVliet:Ich denke 22 ist schon ok für...
MilesAway in Herren-Parfum
Hab heute Pour Monsieur mal wieder aufgetragen.Interessante Duftentwicklung :-)Sehr elegant und zurückhaltend.Vielleicht werd ich ihn in meine...
Maxus in Herren-Parfum
"Fierce" von Abercrombie wird auch manchmal in einem Satz mit dem Platinum genannt. Aber warum fragt man einfach nicht? :) Ok, wenn man zu schüchtern...

Bilder

51 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Chanel

Bleu de Chanel (Eau de Parfum) von Chanel Allure Homme Sport Eau Extrême von Chanel Allure Homme Édition Blanche (Eau de Parfum) von Chanel Bleu de Chanel Parfum von Chanel Égoïste (Eau de Toilette) von Chanel Bleu de Chanel (Eau de Toilette) von Chanel Allure Homme Sport (Eau de Toilette) von Chanel Antaeus (Eau de Toilette) von Chanel Coco Mademoiselle (Eau de Parfum) von Chanel Coromandel (Eau de Parfum) von Chanel Coco (Eau de Parfum) von Chanel Coromandel (Eau de Toilette) von Chanel Allure Homme (Eau de Toilette) von Chanel N°5 Eau Première von Chanel Pour Monsieur (Eau de Toilette) / A Gentleman's Cologne / For Men von Chanel Allure Homme Édition Blanche (Eau de Toilette Concentrée) von Chanel Coco Mademoiselle (Eau de Parfum Intense) von Chanel N°5 (Parfum) von Chanel N°19 (Eau de Parfum) von Chanel Sycomore (2008) (Eau de Toilette) von Chanel