17/17 Stone Label

Richwood 2010

Richwood von XerJoff
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 97 in Unisex-Parfums
8.4 / 10 829 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von XerJoff für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2010. Der Duft ist holzig-würzig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Süß
Blumig
Fruchtig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BergamotteBergamotte Schwarze-Johannisbeere-KnospeSchwarze-Johannisbeere-Knospe GrapefruitGrapefruit MandarinenschaleMandarinenschale
Herznote Herznote
Rose AbsolueRose Absolue RosengeranienblattRosengeranienblatt
Basisnote Basisnote
PatchouliPatchouli LabdanumLabdanum MoschusMoschus AmberAmber VanilleVanille

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.4829 Bewertungen
Haltbarkeit
8.5769 Bewertungen
Sillage
8.1765 Bewertungen
Flakon
9.2744 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.1603 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 20.05.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „17/17 Stone Label”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Coromandel (Eau de Toilette) von Chanel
Coromandel Eau de Toilette
Lux Opulent von The Dua Brand / Dua Fragrances
Lux Opulent
Hind von Maison Anthony Marmin / Abdul Karim Al Faransi
Hind
Mark II (Eau de Toilette) von Jaguar
Mark II Eau de Toilette
Fars von XerJoff
Fars
Aridal von XerJoff
Aridal

Rezensionen

30 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Preis
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
SirDenni

4 Rezensionen
SirDenni
SirDenni
Top Rezension 50  
Suchtgefahr + Frau in Gefahr
Mein 5ter Xerjoff sollte ein ganz edler Tropfen werden…
Ich stehe wieder mal in meiner Lieblings Parfümerie. Frage wieder mal nach Alexandria ll. Wieder mal ausverkauft..
Aber diesmal gehe ich nicht wieder enttäuscht ohne Duft nach Hause!

Ich schaue mich genau um… sehe eine weiße Schachtel und frage nach. Es handelt sich um Richwood. Öfters mal was von gehört.
Ich frage nach einem Tester.
Keiner vorhanden, aber der Verkäufer versucht mir den Duft mit einem nicht begeisterten und leicht angewiderten Blick zu beschreiben.
Er rät mir stark von einem Blindkauf ab… Die Enttäuschung steigt ins Unermessliche… was soll’s, NO RISK NO FUN dachte ich mir und schmiss ihm mein Erspartes um die Ohren.

Mit gemischten Gefühlen fuhren Richwood (auf dem Beifahrersitz) und Ich nach Hause.
Ich hetze die Treppen hoch und berichte meiner Frau voller Aufregung von meinem neuen tollen Duft, welcher ein Vermögen gekostet hat und ich nicht mal weiß wie er riecht. (Was ich zu hören bekam, lasse ich jetzt mal weg. Es würde sicherlich eine Sperrung mit sich ziehen).

Ich öffne die wunderschöne Box und sprühe mir auf die Rückhand. Begeisterung und Erleichterung überkommen mich sofort.
Es ist mit Abstand der schönste Duft den ich jemals gerochen habe.
Er riecht so unfassbar edel und elegant nach Sauna Aufguss. 1 zu 1. man fühlt sich wie in einem Nadelwald in Norwegen, vor einer Fasssauna und umgeben von viel Schnee. Dieser Eindruck bleibt bei mir ca. 2 std bestehen. Danach zieht sich die grüne Mentholige frische zurück und es wird cremig holzig und ich rieche etwas Moos. Aber jede Note bleibt weiterhin absolut edel und absolut realistisch. 0 Synthetik.

Zur H/S
Nach diesem Erfolg, war ich total heiß auf das erste besondere Event, an dem ich endlich diesen tollen Duft auftragen kann.
Es hat nicht lange auf sich warten lassen… wir fahren zu meinen Eltern!
Da sind wir schließlich nur 2 mal pro Woche, also kann man auch ruhig seinen teuersten Duft auflegen.
Ich öffne die weiße krokoleder Box und entnehme ( mit zittrigen Händen) den wunderschönen Flakon. Als ich ihn dann zu meinem
Körper führte, wurde das Zittern im Finger so stark, dass der Zerstäuber mehrfach betätigt wurde. Panisch versuchte ich meinen Finger wieder zu lösen, aber es war zu spät… 11 Sprühstöße haben mich in vollem Maß getroffen.

Der Tag war für meine Frau gelaufen.. Sie findet den Duft leider furchtbar. Meine Eltern waren allerdings begeistert. Sie waren nur überrascht dass selbst die obere Etage nach Richwood roch obwohl ich dort zu keiner Zeit anwesend war.
Das Abendessen hat für meine Frau auch nurnoch nach Richwood geschmeckt. Wofür ich sie ein wenig beneidet habe.
H/S würde ich demnach als sehr gut einschätzen. Sowohl unser als auch das Haus meiner Eltern haben am nächsten Tag noch gerochen.

Absolute Kaufempfehlung !
9 Antworten
6
Preis
10
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Sirbennyone

351 Rezensionen
Sirbennyone
Sirbennyone
Top Rezension 24  
Edler und zeitloser Klassiker und ein Wandlungskünstler...
Hallo in die Runde,

heute möchte ich über den "17/17 - Richwood | XerJoff" reden, doch bevor ich damit anfange möchte ich noch 2 Dinge gerne ansprechen.

Zum einen ich habe mir schon vor wenigen Monaten gesagt das ich jeden Monat mindestens 2 Rezensionen schreiben werde/ möchte (also seid gespannt was da kommen wird) und wie ich es schon in den vergangenen Rezensionen erwähnte, möchte ich um Düfte reden und jene hier vorstellen, die nicht die breite Masse besitzen. Wenn ich dahingehend vorrangig nur um bekannte (und tolle) Düfte wie Imagination , "XJ 1861 Naxos | XerJoff" , Layton ..., weiß nicht ich persönlich sehe dahingehend wenig Sinn, denn es gibt hier und bei YouTube viele ordentliche Beiträge. Soviel zu dem Thema.

Nun zur Rezension:

Ich kenne den Duft schon einige (viele!) Jahre und ich bin ehrlich, der wirklich beachtliche Preis hat mich immer davon abgehalten einen Flakon zu erwerben (weil rund 400€ für 50ml und um die 570€ für 100ml) sind schon eine Kategorie... das muss man wollen ;).

Und all die vielen Jahre habe ich (bezogen auf den Preis) immer 1, 2 andere für mich als erstmal wichtiger erachtet, jedoch bin ich jetzt an einem Punkt, wo ich nur noch sehr wenige Flakons möchte und naja er stand nun mal auf meiner Wunschliste (seit Ewigkeiten), also wusste ich "Benny iwann musst Du mal was investieren… er wurde dann gekauft und los gehts...

Meine Erwartungen waren dezent, denn ich habe soooo viele Videos und Beiträgen gesehen mit 90% Lobeshymnen und die restlichen 10% waren negativer Meinung aufgrund einiger Dinge (komme unten dazu). Eigentlich rieche ich immer zuerst am Sprüher oder nehme meine Teststreifen, jedoch hier "no risk no fun" ab auf die Haut (Hals + Nacken) und ich wartete 2 Minuten und machte mir Notizen dazu (muss ja Anhaltspunkte haben die hier euch erzählen kann).

Er startet zitrisch und fruchtig ebenso und dies bleibt (recht stark!) für rund 15min dann kommt langsam das erdige und kühlende Patchouli hinzu (nicht unangenehm, sondern extrem hochwertig und dies merkt man und riecht man) dann nach insgesamt 6h wandelt er sich erneut komplett und wir ein sehr seifig, cleaner und unheimlich toller Saubermann (Frau - Duft, ja es ist ein UNISEX Duft den natürlich auch Damen tragen können, jedoch geht er mMn in die männliche Richtung). Und nach ca. 12h kommt die letzte Wandlung in eine sehr passende cremige Sandelholz - Moschus - Vanille Richtung und diese bleibt auch noch merkbar eine Weile!

(In Kombination und der Verlauf, ein Traum!)

Ein Duft allgemein braucht ein starkes Gerüst - ich nenne mal ein paar GUTE und STARKE Duftnoten - Weihrauch, Oud, Sandelholz, Zedernholz, Guajakholz, Vetiver, Amber, Ambra, Vanille, Moschus, Tabak... in der Regel bauen gewisse Düfte aufeinander auf und durch die Kombination mancher entstehen gewisse Akkorde. Und es ist ein echter Wandlungskünstler.

Wie könnte Xerjoff dieses hochwertige + die Wandlungsfähigkeit hinbekommen?

Man kann es eigtl. fast nur hinbekommen wenn man extrem hochwertige und eine gewisse größere Menge an Ölen nimmt und hier wie auch bei dem "17/17 - Irisss | XerJoff" merkt man dies extrem. Ich denke anteilig werden wir nun Wissen wieso die 17 / 17 Reihe so teuer ist ;) , allerdings rein für die Erfahrung zu sehen was möglich ist und man merkt es auf der Haut (die Wirkung einer 2. Hautschicht)!

Das Sandelholzöl ist eines der (meines Wissens!) TOP 5 teuersten Duftöle das es gibt und dann wundert einen der Preis nicht den Xerjoff hier nennt - dazu später mehr.

Zum Thema Haltbarkeit und Sillage:

Die Sillage ist in den ersten 2 bis 3 Stunden echt stark und danach fährt sie merkbar zurück in einer Bubble oder Duftwolke von rund 1 Meter, dann bleibt er bis Ende relativ ruhig. Zum Thema Haltbarkeit wir reden hier von 11h bis 15h (gut wahrzunehmen), danach wir ein "Hautduft", doch ich finde dies sehr gut!

Wieso?

Ich habe viele "Brecher" und jene Düfte kann ich einfach nicht zu gewissen Anlässen nehmen, weil sie zu potent und zu penetrant stark sind für die meisten Menschen. Viele von uns feiern sowas und ich bin ehrlich ich finde es ja auch schön wenn mein Duft stark ist (Statement setzen, man wird wahrgenommen und co), doch es gibt eben auch Momente wie zum Beispiel im Auto, Zug, Flugzeug und co. wo man nicht sowas wie "Oud Stars - Alexandria II (Parfum) | XerJoff" oder Oud Satin Mood Extrait de Parfum tragen sollte, sondern etwas dezentes, elegantes und extrem schickes.

Nun zum Thema Luxus:

Wie Ihr anteilig u.a. in meinem Profil seht, habe ich echt schon viele Düfte gerochen und es gibt Düfte da riecht man eine gewisse (teils) starke Synthetik und man merkt recht schnell das manche Dufthäuser eher auf auf Quantität statt Qualität gehen und es gibt so manche wo man eben merkt "ach komm wir packen mal mehr + besseres rein" und dies riecht man auch am Ende des Tages und am Ende der Kette steht "17/17 - Richwood | XerJoff" , es fällt mir echt schwer es zu beschreiben... - wenn ich hier schreibe man merkt die Qualität, dann wird dem dies nicht mal ansatzweise gerecht. Meine persönliche Meinung (!), dieses Level muss man erstmal erreichen. Geht mehr Luxus? Weiß ich nicht es wird definitiv schwer - was das Thema LUXUS angeht ist das Gefühl hier die BENCHMARK!

Ganz kurz was zum Thema OVP, Flakon, Sprayer:

Ich mache es kurz 10 von 10 in jeder Kategorie und ich weiß sehr gut das Geschmäcker sehr verschieden sind. Wer (von den 3 Dingen nicht mit einer 9 oder 10 bewertet "DER IST DOCH IM VOLLSPRINT GEGEN DEN KÜHLSCHRANK GERANNT", also ganz ehrlich, weiße Leder OVP, Vollmetall Deckel, geiles zeitloses Flakondesign.... also ich tue mich sehr schwer es anders zu bewerten und dies sage ich nicht weil eine Marke mag oder nicht!

Und nun quasi abschließend zum Punkt mit dem "lieben Preis", ich sage es mal so wenn wir sagen wir haben eine gewisse Lust auf Luxusprodukte / Duftprodukte im Nischenbereich dann finde ich es schwierig oder ganz ehrlich nahezu Sinnlos dies als etwas negatives anzukreiden. Uns zwingt ja keiner dies auszugeben. Wenn man mich jetzt fragt: Benny ist es das WERT? Dann sage ich, wenn Du es ausgeben willst teste und kaufe es dann, aber ich empfehle jedem es mal zu testen! Man muss dies nur mal erleben - die Kunst was möglich ist / sein kann.

Jetzt noch was kurzes zum Thema meine Meinung:

Ich werde nicht gesponsert, von jemanden beeinflusst, bekomme Geld oder sonstiges. Das Thema parfumo gehe ich so an wie ich bin, eben ehrlich, alles andere ist nicht meins. Meine wirkliche persönliche Meinung ist mir viel WERT und ich hoffe vielleicht ;) das man dies auch merkt. Wenn mir etwas nicht gefällt wie bspw. OVP, Flakon, Sprayer oder H/S, dann kommuniziere ich dies auch!

LG, der Benny ;)
1 Antwort
7
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Gschpusi

294 Rezensionen
Gschpusi
Gschpusi
Top Rezension 8  
Holzreich / reichlich holzig?
Richwood kann man nicht gut übersetzen. Holz ja, aber gepaart mit Rich? Richwood ist eine Gitarrenmarke, ein Gitarrenhersteller oder einer von vielen Orten der Vereinigten Staaten. Wahrscheinlich wie der Ortsname "Hausen" in Bayern und drumherum *g*
Richwood ist eine Labdanumbombe und Iris hält das Zepter. Eine Überdosis an Rose. Fast schon zu viel des Guten, weil die schwarze Johannisbeere noch zusätzlich so viel Herbes dazu gibt. Liebliches, etwas muffiges Patchouli zieht sich wie ein dünner Faden durch den ganzen Duftverlauf. Wird aber nie aufdringlich oder zu viel.
Das liest sich jetzt etwas heftig, aber das "männliche" und herbe lässt sich bei Richwood nicht weg riechen.
Coromandel wird als ähnlicher Duft angegeben. Aber ich empfinde Richwood als wesentlich weicher. Der Anfang ist heftig würzig-scharf, was sicher an den Zitrusfrüchten liegt. Aber durch die Zistrose , die etwas trockenes beisteuert und die Iris, die ihre Cremigkeit und "Artigkeit" zeigt, wird dieser Duft fein holzig, männlich, köstlich. Wie ein geschmiergeltes, balsamiertes und eingeöltes Stück helles Holz. Durch feucht-erdiges, frisches Gras gezogen, kurz auf eine Hand voll schwarze Johannisbeeren gedrückt, deren Duft sich dadurch entfaltet und betört... leichte Harzigkeit und voll erblühte Rose.
Ich bin fast schon geneigt dazu, ihn als Unisex gelten zu lassen. Aber ich denke, sich an einen Mann zu drücken, der diesen Duft trägt, die Augen zu schließen und sich einfach wohl zu fühlen, ist bei weitem besser!
5 Antworten
2
Preis
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
6
Duft
Ischgelroi

289 Rezensionen
Ischgelroi
Ischgelroi
11  
Irgendwie nichts für mich...
Xerjoff Richwood ist einer der sehr bekannten Xerjoff Kreationen. Ich konnte Richwood durch eine kleine Abfüllung in Ruhe testen. Richwood ist etwas besonderes und seltenes, so versucht es einem Xerjoff beizubringen. Leider hat dies bei mir nicht so ganz funktioniert, hierzu aber später mehr.

Richwood beginnt mi der bekannten Xerjoff frische DNA, diese kenne ich schon von Nio, Uden, Kobe etc. Nach etwa 5 Minuten kommen die anderen Noten zum Vorschein. Die Iris Note kenne ich so schon von Irisss, Rose ist nur sehr dezent zu riechen. Die Johannisbeere kann ich nicht wirklich riechen. In der Basis wird es dann dunkler mit Labdanum, Moschus, Patchouli, Mysore-Sandelholz und Vanille. Leider rieche ich hier aber irgendwie kaum Holz. Ich bin hier etwas verwirrt der Name versucht mir doch zu erklären, dass ich hier Holz in seiner besten Form riechen soll, Richwood riecht aber irgendwie mehr wie ein Lippenstift, oder die neue Turnschuhe. Keine Ahnung warum ich hier an Turnschuhe denken muss.

Richwood enttäuscht mich leider auf ganzer Linie. Leider ist es überhaupt nicht das was ich erwartet habe. Der Preis ist hier einfach eine Frechheit. Ich kann einfach keinen Gefallen an Richwood finden, obwohl ich eigentlich ein Xerjoff Fan bin. Es gibt bessere Holzdüfte unter 100€.
3 Antworten
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Jasminroedig

58 Rezensionen
Jasminroedig
Jasminroedig
Hilfreiche Rezension 16  
Birken im Schnee
Ich möchte euch von einem meiner Träume erzählen.
Ein schöner Tag im Winter, es schneit in Berlin. In ein paar Tagen wird das jetzt noch vom Himmel fallende saubere Weiß sich in viele dreckige Matschklumpen verwandeln, die dann die Straßen der Großstadt zieren und den Schnee von gestern auf eine traurige Art entromantisieren. Und dann will wieder jeder Sommer haben. So ist das im Leben...Denn man kann ja auch nicht alles haben.

doch nicht in meinem Traum.

Hier bleibt der Schnee liegen, für immer. Es wird nie zu viel Schnee auf dem Boden liegen, eben gerade so viel, wie es noch schön und richtig ist. Hier fällt das weiße Puder vom Himmel und bedeckt die weiße Birkenrinde der Edelbäume, sodass man gerade noch deren Umrisse in der Ferne erahnen kann. Kein Teer, kein Gras, nur eine weiße Decke und ab und zu ein weißer Stamm, der in den Himmel ragt. Die Zweige und der Schnee werden eins, verschmelzen, vereinen sich, man erkennt nichts außer das große Ganze. Je länger ich zusehe, desto ruhiger werde ich. Dieses Bild hat sich in mein Hirn gebrannt.

In meiner Arbeit in einer psychiatrischen Einrichtung unterstützen wir unsere Patienten dabei, verschiedene Entspannungstechniken zu erlernen. Eine davon nennen wir "der innere sichere Ort".
Dieser "Ort" ist ein Moment, eine Situation oder ein Bild, dass nur du kennst und immer dann im Kopf erzeugen kannst, wenn die innere Anspannung in dir hochkocht. Es ist nicht ganz leicht, man muss es üben, doch nach und nach wird das Bild immer klarer und du kannst dir selbst zusehen, wie du innerlich zur Ruhe kommst.

Mein innerer sicherer Ort ist das Bild von Birken im Schnee.
Nichts ist zu viel, nichts ist zu kalt oder zu laut. Niemand stört, niemand schreit - es ist einfach alles gut und richtig so wie es ist

Genau das erlebe ich auch bei diesem Duft.
Das unberührte Schöne, wenn es einfach ganz ohne Einflüsse und Bewertungen über mich kommt, mich einnimmt und entführt an einen Ort, an dem dem die Birken und der Schnee eins werden. Ein Ort, der mich beruhigt, mir Sicherheit, Trost und Energie spendet.

Richwood duftet natürlich nicht nach Schnee und auch nicht nach Birken, vielmehr erwartet euch ein cremig-holziges Wunder gespickt mit freundlichen Rosen und initial fruchtig-frischen Nuancen.
Das wird dem Duft natürlich nicht gerecht, ihr müsst ihn einfach kennenlernen, meinen inneren sicheren Ort, oder zumindest den Geruch dieses Ortes.
1 Antwort
Weitere Rezensionen

Statements

206 kurze Meinungen zum Parfum
JonezJonez vor 1 Jahr
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Schwarze Johannisbeere unberührt,
wächst auf rosig-erdigen Patchouliboden
Bienenwachs artiges Labdanum,
und cremiges Sandelholz
Naturausflug
32 Antworten
Eggi37Eggi37 vor 2 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Feine Rose gebettet
auf erdigen Patchboden
Bekommt durch leicht säuerliche Johannisbeere besondere Twist
I.d. Basis balsamischer FruitChouli
20 Antworten
Michi01Michi01 vor 2 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Johann pflückt die schwarzen Beeren,
Iris spendet helles Licht,
das Holz ist reich,
ich bin es nicht.
2 Antworten
Duftboy1966Duftboy1966 vor 8 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
..ist ein Double von Coromandel. Wer also Coro kennt - kennt Richwood. Das Lustige: Coro ist Damenduft + Richw. Herrenduft = Beide Unisex :-)
1 Antwort
SchoeibksrSchoeibksr vor 1 Jahr
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Weg da
lass mich lecken am Nektar
egal durch wieviele erdige Rosen ich muss
die Johannisbeere ist ein Genuss
CoroSandel jetzt im Handel
23 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

21 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von XerJoff

Naxos von XerJoff Alexandria II (Parfum) von XerJoff 40 Knots von XerJoff Accento von XerJoff Torino21 von XerJoff Tony Iommi Monkey Special von XerJoff Casamorati - Lira (Eau de Parfum) von XerJoff Erba Pura von XerJoff Uden von XerJoff Amber Star von XerJoff Renaissance von XerJoff Opera von XerJoff Alexandria III von XerJoff Fars von XerJoff Casamorati - Bouquet Ideale (Eau de Parfum) von XerJoff Casamorati - Dolce Amalfi (Eau de Parfum) von XerJoff Casamorati - 1888 von XerJoff La Capitale von XerJoff Torino22 von XerJoff Accento Overdose von XerJoff