Cinnabar 1978 Eau de Parfum

Version von 1978
Cinnabar (1978) (Eau de Parfum) von Estēe Lauder
Flakondesign Ira Levy
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.9 / 10 234 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Estēe Lauder für Damen, erschienen im Jahr 1978. Der Duft ist würzig-orientalisch. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Die Produktion wurde offenbar eingestellt. Der Name bedeutet „Zinnober”.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Orientalisch
Holzig
Harzig
Blumig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
GewürzeGewürze AldehydeAldehyde OrangeOrange BergamotteBergamotte PfirsichPfirsich
Herznote Herznote
GewürznelkeGewürznelke ZimtZimt RoseRose Ylang-YlangYlang-Ylang IrisIris JasminJasmin
Basisnote Basisnote
WeihrauchWeihrauch AmbraAmbra BenzoeBenzoe TolubalsamTolubalsam VanilleVanille PatchouliPatchouli VetiverVetiver

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.9234 Bewertungen
Haltbarkeit
9.0179 Bewertungen
Sillage
8.6167 Bewertungen
Flakon
6.0159 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.515 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 23.06.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Cinnabar (2015) von Estēe Lauder
Cinnabar (2015)
Cinnabar (1978) (Perfume) von Estēe Lauder
Cinnabar (1978) Perfume
J•H•L (Cologne) von Aramis
J•H•L Cologne
Opium (1977) (Parfum) von Yves Saint Laurent
Opium (1977) Parfum
KL (Parfum) von Karl Lagerfeld
KL Parfum
KL (Eau de Toilette) von Karl Lagerfeld
KL Eau de Toilette

Rezensionen

18 ausführliche Duftbeschreibungen
5
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
8
Duft
Markyta

86 Rezensionen
Markyta
Markyta
Top Rezension 56  
Cinnabar ach Cinnabar im Winter bist du wunderbar - im Sommer, das ist allerhand, fall'n Tod die Fliegen von der Wand..
Im "reifen" Alter von 16 schenkte mir meine Freundin (wie gewünscht) Cinnabar zum Geburtstag. Ich fand den damals wie heute absolut toll. Mein Mutter verbot mir aber den zu hause zu tragen, der sei ihr zu heftig.
Also trug ich den "passender Weise" in der Schule. Dort stanken wir Mädels alle um die Wette,- die einen mit Patchouliöl aus dem Orientshop, andere mit Jovan Muskoil, wieder andere, wie meine Freundin und ich, mit Cinnabar, Opium, Youh Dew und ähnlichen Krachern. Im Nachhinein betrachtet tun mir unsere Lehrer fürchterlich Leid - das Klassenzimmer muss von etwa der 9. bis zur 11. Klasse gestunken haben wie ein orientalischer Wanderpuff - fehlte nur noch das Aroma von Kameldung, Ziegenaroma fehlte leider nicht, denn viele der Jungs hatten damals noch ein erhebliches Problem mit der Geruchswahrnehmung ihrer persönlichen Körperhygiene. Mit der Zeit ließ der "Mädelsgeruch" deutlich nach (wir wurden etwas dezenter),- dazu kamen aber Pitralon, Old Spice, Drakkar Noir und Lagerfeld Classic. Dass das eine wirkliche Verbesserung war kann ich nicht behaupten, aber wenigstens die Ziege war weg.
Ich benutzte Cinnabar nur während der kühleren Jahreszeit und auch dann nur sehr dezent. Mein Miniflakon mit 30 ml hielt mehrere Jahre. Diese Weisheit hatten jedoch viele Benutzerinnen des Duftes nicht.
An einem wunderschönen Hochsommernachmittag im Biergarten unseres Reiterstübchens, eine Freundin und ich waren mit den Pferden schwimmen gewesen, wir rochen lecker nach nassem Pferd und Stall wie alle anderen auch, und stärkten uns mit einer Radlermaß und einer bayerischen Brotzeit mit leckerem scharfen Kren. Eine Dame in einem weißen Hosenanzug aus Ajourstrick, (damals der letzte Schrei) stöckelte auf Stilettos durch den Kies und schimpfte, hier könne man ja nichts essen, es würde so stinken. Das tat es auch - eine Wolke von Cinnabar zog hinter diesem menschlichen Fremdkörper an unserem Tisch vorbei, der Kren, der Obatzte und der Schinken alles schmeckte auf einmal nach Zimt, Gewürznelken, Patchouli und Weihrauch. Als sich Madame setzte, beschwerten sich einige der anderen Gäste, die wie wir dort faktisch zum Haus gehörten und sie verließ schimpfend das Anwesen. Weihrauch in einem Stall funktioniert halt nur in Bethlehem.
14 Antworten
Yalla

13 Rezensionen
Yalla
Yalla
Top Rezension 49  
Ich liebe die alten Lauder-Keulen!
Ein (!) zaghafter (!) Sprühstoß Cinnabar reicht bei mir für zwei Tage und duftgefüllte Räume aus.
Auch mein 50 ml Fläschchen, erst das zweite in meinem Leben, ist schon seit über 15 Jahren mein Gast und wird und wird nicht leer. Noch nicht einmal die -10ml-Marke ist geknackt. Wie es ausschaut, könnte es noch Bestandteil meiner Erbmasse werden.

Die zimtige Kopfnote ist unglaublich stabil und hält bei mir die U-Bahnfahrt noch bis zum Arbeitsplatz durch - und sie bleibt noch viiel länger. Duftverlauf? Höchstens verläuft sich jemand, der durch mich narkotisiert wurde. Da ist nichts dezent. Herz und Basis setzen ebenso schnell und massiv ein und bleiben. Sehr, sehr lange... und alle gemeinsam.

Layern? Vergiss es! Da bleibt anderen nur die Anbetung, sich unter diesem Schlag zu ducken oder die Flucht. Widerrede wird nicht akzeptiert - und für die Trägerin beginnt eine lange Zeit, in der sie ihr Selbstbewusstsein trainieren kann. Weihnachtsmarkt und erotische Provokation auf zwei Beinen. Verstecken? Duschen? Schrubben? Nutzt nix.
Aber Telefonnummern sammeln sich wie von selbst, Blicke ebenfalls. Auch ratlose oder verzweifelte.
Ich werde ihn zu Halloween einsetzen. Bei mir gibt es nichts Süßes!
19 Antworten
2.5
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Pluto

348 Rezensionen
Pluto
Pluto
Top Rezension 33  
Cinnabar - zart dosiert ein Zimtträumchen
Als junge Frau arbeitete ich als Assistentin der Geschäftsleitung bei einem Auto Importeur. Die Personalchefin dort war um die 50, eine attraktive Frau, die ihr Fähnchen in den Wind hängte, wie es gerade für sie vorteilhaft war. Sie trug nur Kleider und Kostüme angesagter Marken, kaufte angeblich nur auf der Kö ein, ging jede Woche zum Nobelfriseur und suchte gezielt nach Partnern, die „jett an de Föß han“ (betuchte Herren). Sie war charmant zu allen, die ihr zum Vorteil gereichen konnten, gnadenlos zu den übrigen. Ich gehörte zur 1. Kategorie, hatte ich doch einen guten Draht zum Chef. Und da ich einen ausgesprochenen Gerechtigkeitssinn habe, schätzte ich sie nicht, Charme hin, Charme her. Sie war stets dick geschminkt und oft war ihr leuchtend roter Lippenstift mehr auf den Zähnen, als auf den Lippen. Dies galt auch für ihren Duft, man roch sie schon in der zweiten Etage, wenn sie im Erdgeschoss herein kam. Ich kannte diesen Duft nicht, war zu dieser Zeit auch noch nicht duftverrückt, mir reichte mein Aromatics Elixir. Aus der Entfernung, so ca. 10 Meter, gefiel mir ihr Duft, näher war er nicht auszuhalten. Die Dosierung wirkte einfach nur komatös. Viele Jahre später hatte ich diesen Duft im Kaufhaus in der Nase, rasch schaute ich, was die Dame neben mir aufsprühte, Cinnabar, ich war begeistert, denn zart dosiert war dieser Duft wundervoll. Na ja, Bernard Chant als Parfumeur, das kann nur gut sein.

Vor einiger Zeit kam Cinnabar mir wieder in den Sinn, die Bedienung im Restaurant trug ihn. Immer wieder, wenn sie an unseren Tisch vorbeikam, stieg mir eine zarte und würzige Zimtwolke in die Nase. Ich kenne die Bedienung und fragte: Trägst Du Cinnabar? Ja, war die Antwort, mit kleinen Unterbrechungen seit mehr als 20 Jahren, soll ich Dir ein wenig aufsprühen?

Cinnabar startet fruchtig-zitrisch, aber der Zimt drängelt sich schon rasch in die 1. Reihe. Weihnachtlich, würzig, pudrig und mäßig süß, Lilie und Maiglöckchen sind nur entfernt zu vernehmen. Sandelholz und ein wenig Weihrauch runden den Zimtgenuss in der Basis ab.

Cinnabar ist – sparsam dosiert – ein orientalischer Traum für die kalte Jahreszeit. Als Duftzwilling wird Opium gehandelt, dem stimme ich nicht zu. Ich muss aber eingestehen, dass ich Opium nicht besonders mochte und schon lange nicht mehr gerochen habe. Sillage und Haltbarkeit von Cinnabar sind überdurchschnittlich und ich würde ihn lieber an Frauen schnuppern als an Männern.

Und obschon ich die Personalchefin nicht sehr schätzte, mag ich Cinnabar in dezenter Dosierung sehr und nun geh ich mal gucken, in welcher Preisklasse er heute liegt – nur gucken…
26 Antworten
7
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Serenissima

1076 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Top Rezension 29  
Ms. Lauders Schmuckstück aus Küchengewürzen
Zur Einführung und Erklärung:
Diese Rezension wurde im Sommer schon einmal veröffentlich, erntete aber sehr unfreundliche Worte, weil das Folgen der Duftpyramide in den Augen des hier vielfach für seine Äußerungen bekannten Kritikers wohl ein Zeugnis für zu wenig Inspiration und deshalb auch keine Rezension sei.
(Das hatte mich doch sehr verletzt, denn besser kann ich es nicht: Chacun selon ses capacités!)
So lag dieser Text viele Wochen im Depot, aber jetzt folge ich dem Rat vieler lieber Duftfreunde, die meinen, es wäre schade um diesen Beitrag mit all seinen Gewürzen und Blüten, aus denen Estée Lauder einen wirklich köstlichen Duft kreierte.

Meinen Gedanken aus dem Statement aufgreifend und mit mehr Platz stelle ich mir hier noch einmal die Frage: „Kann man einen Duft köstlich nennen?“
Ich tu’s!
Für mich ist Estée Lauders „Cinnabar“ köstlich würzig und warm und ehe die Vanille zu übergreifend und klebrig wird, mischen sich die erdig-rauchigen und auch balsamischen Noten der Basis ein und dämpfen deren Übermut.

Es ist schon erstaunlich, welch reicher Duftumfang aus heute alltäglichen Küchengewürzen geschaffen werden kann.
Denn Gewürze wie Zimt, Nelken und Vanille findet man nun wirklich in fast jeder Küche; ihre Exklusivität, ja die sogar teilweise mit ihnen verbundene Dekadenz – blickt man auf deren Geschichte zurück – haben sie verloren, aber das mindert ihren aromatischen Wert wenig.

Warum in die Ferne schweifen?
Statt also auf Exotisches zurückzugreifen, schaut man sich als sparsame Hausfrau, die Estée Lauder von Hause aus ja war, erst einmal in der eigenen Küche um, was denn so in den unterschiedlichsten Gefäßen befindet.
Früchte, wie die saftigen und frisch duftenden Orangen und Bergamotten liegen in der Obstschale, die samthäutigen reifen Pfirsiche mit ihrem süßen Saft leisten ihnen Gesellschaft.
Die zuerst auftretende bunte Gewürzmischung dimmt deren Leuchtkraft etwas, aber Aldehyde schaffen hier Abhilfe: Dank ihnen strahlt der Auftakt fruchtig-würzig!
Zur Herznote folgen wir Ms. Lauder in den sommerlichen Garten:
Edle Duftrosen, stolze Iris, sinnlich-weiße Jasminblüten und freundlich-sommerliche Ylang-Ylang-Ranken finden sich zu einem geschmackvollen, sehr weiblichen Bouquet, das – man bleibt seinem Ursprungsgedanken treu – mit aromatischen Zimtstangen und Gewürznelken dekoriert wird, so dass ein gewürzter Blütenzauber entsteht.
In der Basis nun finden wir klassische Parfümeurskunst, die den „Küchenzauber“ harmonisch abrundet und schließt.
Auch bei „Cinnabar“ wurde auf feucht-erdiges Patchouli, in Begleitung von Vetiver zurückgegriffen, die bekannten Harze Ambra, Benzoe und Weihrauch legen ihre Rauchschleier über die bisherige Kreation, die durch eine Decke aus Vanille und Tolubalsam vervollkommnet wird.
Wie bereits erwähnt, gelingt es den würzigen und rauchigen Duftnoten die häufig schnell klebrige Süße der Vanille zu zügeln; sie bleibt in den ihr zugedachten Bahnen und ufert nicht aus.

Durch geschicktes Dosieren wurde die Gefahr einer „Überwürzung“ gebannt und alle Bestandteile befinden sich schließlich an dem für sie richtigen Platz in dieser warm-sinnlichen Duftkomposition, die mich an opulente, wallende Gewänder in reichen, wenn auch etwas gedeckteren Farben erinnert.
Dafür verbreiten goldene Duftlichter einen ganz besonderen Reiz, der einem unerwarteten Streicheln der Sinne oder einem aufblitzenden zärtlichen Lächeln gleich.

„Cinnabar“ ist und war sicher nie ein Allerweltsduft, sondern eher ein Duft-Edelstein mit ganz eigenem Strahlen, den man nicht mit anderen Kreationen vergleichen sollte.
Jeder der Estée Lauder-Düfte verfügt über eine eigenständige Persönlichkeit und als diese sollte man sie auch behandeln. Ob man sie nun mag oder nicht mag, sei dahingestellt.

Der gerade einsetzende, angekündigte Dauerregen (das auch noch an einem Montag!), lässt mich diese würzige Wärme ganz besonders begrüßen.
Vielleicht muss ich so charmant und warm umhüllt nicht nach einem dickeren Pullover suchen; wir Frauen frösteln schnell.
Wenn das kein Grund für ein weiteres Sprühen ist …
19 Antworten
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
loewenherz

885 Rezensionen
loewenherz
loewenherz
Top Rezension 30  
Der Sturm auf ihrer Haut
Ich sehe eine aufrechte und stolze Frau mit einem klugen, ein wenig hochmütigen Gesicht. In meiner Vorstellung ist sie schlank und hochgewachsen und kleidet sich dramatisch in große Tücher. Sie trägt Reiterhosen zu hohen Stiefeln und hat eine weiße Strähne im langen Haar, die bei ihr so gar nicht aussieht wie bei Indira Gandhi. Sie hat eine gleichzeitig rauchige wie klare Stimme und den ganz selbstverständlich gebieterischen Habitus einer Frau, die gewöhnt ist zu bekommen, was immer sie begehrt.

Ich sehe eine reife Frau mit einer selbstbewussten und angstfrei gelebten Sexualität. Die jüngere Liebhaber hatte und ältere - jedenfalls einige - die Kinder hat oder auch nicht - und die nicht immer treu war, aber nie jemanden betrogen hat. Sie ist gelassen mit ihrer Körperlichkeit und findet es herrlich, dass sie einen Körper hat. Sie pflegt ihn sorgsam, aber war bei weitem nicht immer gut zu ihm. Sie lebt und liebt mit Intensität und vollem Herzen - wie eine von beiden Seiten angezündete Kerze. Sie kann gar nicht anders.

Ich rieche Sinnlichkeit und Überfluss - und den süßen Duft einer Wolllust, die vergangen scheint, doch nicht vorbei. Prachtvolle Blumen, reife Früchte und kostbare Gewürze, Harze, Kerzenwachs und mehr Gewürze. Feuerschein auf ihrem Rücken und seine Lippen auf ihrem Hals. Keine Worte, keine Ängste, keine Hemmungen. Ganz viel Erinnerung in ihren Augen - ganz viel Gestern darin und doch noch so viel Morgen. Zerknüllte Laken und Estée Lauders Cinnabar und seine Küsse - so wie ein Feuersturm auf ihrer Haut.

Fazit: der Duft einer reifen und körperlichen Frau. Eveline Hall. Carmen Dell'Orefice. Uschi Obermaier. Was für ein Weib.
7 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

28 kurze Meinungen zum Parfum
Eggi37Eggi37 vor 10 Monaten
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Mit Aldehyde Taxi
Zur Zimt-Bar im warmen Orient
Opulente Dame bringt ne Coke
mit Orangenscheibe
Nelkenstückchen verleihen
dem Drink Spice
69 Antworten
FrauKirscheFrauKirsche vor 7 Monaten
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Gewürze regnen
auf Zitrusstaub
Nelkendunkle Versprechen
auf Rosensamt
Zimtwarme Erde und
dunkler Balsam
Amberschwere
Opiumlider...
40 Antworten
SalvaSalva vor 11 Monaten
9
Sillage
10
Haltbarkeit
9.5
Duft
Orientalischer Würzkracher
Mit seifigen Aldehyden, süß-würzigem Zimt
Nelkig-Rosig auf Ambra-Rauchigem Grund
Vintagecharme vom Feinsten
Toll!
24 Antworten
AnarlanAnarlan vor 5 Jahren
5
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Beinharter Gewürz-Orient-Chypre für Zimtzicken jeglichen Geschlechts. Zu Vorstandssitzungen, Fassbinderfilmen oder Scheidungsverhandlungen.
10 Antworten
SchatzSucherSchatzSucher vor 4 Jahren
9
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Wärmend-würziger Orientwumms mit allem drin. Laudersche Opulenz bis an die Grenzen. Aber wahnsinnig schön... Und Unisex.
15 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

25 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Estēe Lauder

Youth-Dew (Eau de Parfum) von Estēe Lauder Private Collection (Eau de Parfum) von Estēe Lauder Knowing (Eau de Parfum) von Estēe Lauder Amber Mystique von Estēe Lauder Private Collection Amber Ylang Ylang (Eau de Parfum) von Estēe Lauder Sensuous Noir von Estēe Lauder White Linen (Eau de Parfum) von Estēe Lauder Azurēe von Estēe Lauder Pleasures (Eau de Parfum) von Estēe Lauder Lauder for Men (Cologne) von Estēe Lauder Sensuous (Eau de Parfum) von Estēe Lauder Bronze Goddess 2008 von Estēe Lauder Aliage (1972) / Alliage von Estēe Lauder Private Collection Tuberose Gardenia von Estēe Lauder Wood Mystique von Estēe Lauder Modern Muse (Eau de Parfum) von Estēe Lauder Youth Dew Amber Nude von Estēe Lauder Sensuous Nude von Estēe Lauder Beautiful (Eau de Toilette) von Estēe Lauder Spellbound (1991) (Eau de Parfum) von Estēe Lauder