Wow! for Men 2017 Eau de Toilette

Wow! for Men (Eau de Toilette) von Joop!
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.2 / 10 643 Bewertungen
Wow! for Men (Eau de Toilette) ist ein Parfum von Joop! für Herren und erschien im Jahr 2017. Der Duft ist würzig-süß. Es wird von Coty vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Süß
Holzig
Synthetisch
Frisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
KardamomKardamom VeilchenVeilchen BergamotteBergamotte
Herznote Herznote
TannenbalsamTannenbalsam RosengeranieRosengeranie VetiverVetiver
Basisnote Basisnote
CashmeranCashmeran TonkabohneTonkabohne VanilleVanille

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
7.2643 Bewertungen
Haltbarkeit
6.6580 Bewertungen
Sillage
6.4584 Bewertungen
Flakon
7.1593 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.8255 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 08.02.2024.
Wissenswertes
Das Gesicht der Werbekampagne ist das Model Swann de Falco, gefilmt von Olivier Dahan.

Rezensionen

46 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Rebirth2014

25 Rezensionen
Rebirth2014
Rebirth2014
Top Rezension 44  
Willkommen in der Nische!
Nein, mit WOW! wird JOOP! keine kommerziellen Erfolge feiern. Warum? Nun, eigentlich schreibe ich lieber kleine Geschichten, die meine Dufteindrücke verbildlichen sollen. Doch hier komme ich um eine „gewisse“ Gesellschaftskritik nicht herum.

„Happiness, Flutsch Flutsch, Fun Fun … Ich kann mich gar nicht entscheiden, ist alles so schön bunt hier!“ (Songtext Nina Hagen – TV-Glotzer).

Ja, laut und schrill ist unsere Zeit. Manche reden sogar von Reizüberflutung. Während gestern noch die Generation-X gepflegte Langeweile verbreitete, ist heute ein Großteil der Gesellschaft auf die Überholspur geraten.

Statt dem stoischem TV-Konsum der vergangenen Jahre (sorry Nina, du zählst eben zu den Urgesteinen der Konsumkritik) strebt man gegenwärtig nach dem „Klick-Star-Titel“ im Youtube-Himmel: Teilen, kritisieren und (vielleicht) mit etwas Mut auch ein paar eigene Darstellungen veröffentlichen.

Was man nicht kennt, das wird gegoogelt. Ja, so wurden wir letztendlich alle zu Experten. Das eigene Ego profitiert on-the-line und kann jederzeit durch die Nutzung der sozialen Netzwerke Bestätigung erfahren; von Freunden, die man nicht (wirklich) kennt.

Permanent summen die Smartphones, als würden sie unter der Dauerlast ihrer Nutzer stöhnen. Und wer noch intuitiver in die Dauerbeschallung eintauchen möchte, schnallt sich einfach eine Smartwatch um. Welch schönes Kribbeln am Handgelenk. Triggermassagen, sponserd by Spam – auch eine Art Recycling - und Sinnfindung für den ganzen virtuellen Müll.

Düfte brauchen, um mit diesem Lebensstil Schritt halten zu können, eine Hammer-Sillage. „I'm significant!!!“ , schreit Parfum und Träger/in.

Sogar die Dauerpornografiserung im Internet verlangt nach neuen Duftstoffen, die dem gewünschten Sexualpartner die Kleider vom Leibe reißen. Jawohl, Pantydroper mit Energydrinks, damit der Abend kommen kann! Partytime! Doch - er - kommt zu früh. Deshalb muss wenigstens das Duftwässerchen Stehvermögen und Dominanz zeigen.

WOW! - Ja das flasht!!! Denn versprochen ist versprochen! Doch Joop!, was macht ihr da? Ihr haltet eure Versprechen nicht?

Schreit die Werbung noch den ganzen Narzissmus unserer Zeit heraus, versteckt sich dahinter tatsächlich ein leiser Duft.

„Das ist nicht innovativ! Viel zu schwach auf der Brust! Wie langweilig! Kardamom und am Ende vielleicht - mit viel Wohlwollen - noch eine Prise Cashmeran! “ Die Neuentwicklung im Hause JOOP! nennt man auf der Überholspur deshalb leider nur abfällig: „Abgehängt!“.

Für die Zeitgenossen, die sich dem schnell getakteten Streben nach Glück, dem amerikanischen Traum in der Endlosschleife, widersetzen wollen, kann WOW! aber tatsächlich etwas Ruhe vermitteln. Die Kontraste sind sanft und entwickeln eine feinwürzige Süße auf der Haut - damit definitiv zu introvertiert und zurückhaltend für den Mainstream unserer Zeit.

Tja, JOOP!, was wollt Ihr eigentlich? Eure Werbung entspricht dem Zeitgeist, der Name „WOW!“ klingt reißerisch und der Duft riecht unendlich zart (gemacht für eine lila Kuh). Ihr seid doch nicht etwa vom Geiste Moschinos erfüllt und übt ironisch Kritik an eurer eigenen Zielgruppe? Ts, ts, also bitte! Seit Jahren liefert ihr zuverlässig Limo für Limo mit klebrigem Zucker in Parfumform ab. Wie soll der geschätzte Stammkunde den plötzlichen Wechsel werten?

Ach, Neukunden? Danach strebt ihr also? Die findet ihr damit wohl kaum. Diese sind bereits von Vorurteilen zerfressen und arbeiten sich allein an eurem Namen ab. Letztendlich habt ihr einen feinen Duft auf den Markt gebracht und dabei doch alles falsch gemacht. Willkommen in der Nische!
37 Antworten
5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
6.5
Duft
loewenherz

878 Rezensionen
loewenherz
loewenherz
Top Rezension 48  
Hackbällchen Toskana im Reihenendhaus
'Wow!' ist heute ja fast alles. 2,5% Guthabenzins für sechs Monate Festgeld (nur für Neukunden, danach automatische Konversion in irgendeinen Aktienfonds) sind natürlich 'Wow!'. Zwei Wochen Dominikanische Republik All Inclusive auch. Dass Carina es bei Germany's Next Topmodel nicht mal ins Halbfinale schaffte, ist auch 'Wow!'. Und ein Pfund Jacobs Krönung für EUR 3,99 (bei Rewe letzten Samstag) sowieso. Ganz Deutschland ist irgendwie 'Wow!'.

Dass Joop! - die deutsche Marke, wenn es denn eine Marke sein soll und teurer sein darf als C&A (und man nun wirklich zu alt ist für Esprit) - auch 'Wow!' ist, kann niemanden überraschen. Und ja: Wow!, dasjenige Parfum, mit dem man sich bei Joop! den (Herren-)duftmarkt endlich wieder aufzurollen anschickte (klappt bisher mäßig - ich hatte Schlimmeres erwartet), funktioniert mit der ganzen Präzision von 'Made in Germany' - Coty hin oder her.

Wow! ist ein blöder Name, aber ein grundsolider Duft. Souverän reproduziert er alles, was in den letzten Jahren parfumtechnisch gut funktionierte - rassige Kopfsüße, metrosexuelle Herb- und Rauheit, vollmundige Erdigkeit - solide, aber er reproduziert. Es ist zu spüren, dass hier ein Produkt geschaffen wurde, das in erster Linie als ein solches funktionieren soll. Für Sehnsüchte, Träume, Leidenschaften bleibt da wenig Raum. Wow! ist kein Abenteuer.

Hier ist ein Duft so zuverlässig wie eine Miele-Waschmaschine. Ein Angebot so reell wie ein Pfund Jacobs Krönung für EUR 3,99. Der ganze Glamour von Annegret Kramp-Karrenbauer. Die Leidenschaft von Günther Jauch. Die exotische Raffinesse von Knorr Hackbällchen Toskana. Der zeitlose Schick eines Anoraks von Esprit. Raubtiergleich wie ein Opel Insignia. Ein Reihenendhaus mit Doppel-Carport. Vierfache Payback-Punkte. Florian Silbereisen live.

Fazit: gediegene Mittelmäßigkeit in solider Qualität. Nichts falsch gemacht. Und nichts geträumt.
9 Antworten
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
DaveGahan101

535 Rezensionen
DaveGahan101
DaveGahan101
Top Rezension 28  
Konsolidierung wohl abgeschlossen im Hause Joop!
Das Interesse für den Duft war im Vorfeld groß, das Bashing auch. Werbewirksam auch sehr gut platziert z.B. im Müller Markt, hat mich zumindest spontan angesprochen. Schon beim ersten Test war ich sehr überrascht vom angenehmen Dufterlebnis. Da war ich sehr gespannt gestern, ob sich mein postiver Eindruck bestätigen wird, denn ehrlicherweise haben mich die extrem negativen Statements etwas verunsichert, ob mir meine Nase Mitte Januar einen fiesen Streich gespielt hat.
Nööö...hat sie nicht:-)!
Er gefällt mir immer noch sehr gut, so gut, dass ich ihn mir gestern gekauft habe. Nach 1,5 Tagen Dauertragen, versuche ich mal zu beschreiben, was mir so gut an ihm gefällt und was ihn evtl. von anderen Massendüften in diesem Preissegment abhebt.
WOW kann mir bei mir punkten, weil man zum einen einzelne Duftnoten wie Kardamom, das Veilchen und die leicht gewürzte/schmutzige Vanille, sehr gut rausriechen kann und zum anderen der sehr gefällige und homogene Duftteppich einfach nur sehr schön ist. Ich entdecke mehr lecker-würzigen Kardamom, minimal pfeffrig und nicht übersüß und eine trockene, leicht gewürzte Teenote, als klebrige oder überdosierte Vanille oder den üblichen Tonka-Mix. Allein das ist schon für mich allen Ehren wert...wohl gemessen an zweifelhaften Outputs der vergangenen Jahre..wo es an Wilds, Extremes und Kings nur so gewimmelt hat. An die Klassiker wie Homme(nicht mein Geschmack) und Nightflight(in der Ur-Fassung) reicht er aber wohl nicht heran, aber die Talsohle scheint fürs erste durchschritten zu sein. Das sehe ich sehr positiv, wo mir der (Dauer-)Trend an obersüßen Herrendüfte schon viel zu lange ging. Jil Sander(Strictly), Davidoff(Horizon), Nikos(Gods night) oder auch Cartier mit seinem L'Envol haben es wohl vorgemacht.
Was mir auch ganz gut gefällt, das WOW im Hintergrund seine leicht maskuline Note bis zum Ende behält, so ne leicht herbe wässrige Rasierwassernote meine ich zu riechen, die verhindert, dass WOW ins Banale abdriftet. In Kombination mit dem gesüßten Teearoma riecht das sehr angenehm.
So bleibt WOW für mich bis zum Schluss und das macht ihn zum unkomplizierten Immergeher, der mich zwar nicht stundenlang schwelgen lässt, aber das brauchts auch gar nicht..er erfüllt den primären Zweck -gut zu duften- einfach gut. Arg viel mehr gibts nicht zu sagen, außer die phasenweise Ähnlichkeit zu Gods Night..aber das haben wohl schon andere vor mir bemerkt, wenn ich mir die Zwillingsangabe so anschaue..
Apropos Gods night...trotz der gewissen Ähnlichkeit zu Nikos neuestem Duft, gehen die Wertungen sehr weit auseinander, wo Gods night teilweise über 8 Punkte bekommt, reichts hier teilweise nicht mal zu 4 Punkten(von den gleichen Tester), mal abgesehen von den noch niedrigeren Bewertungen.
Bewertungen von 1.0 oder 2.0 konnte ich eh noch nie nachvollziehen, wenn es nicht gerade nach Körperflüssigkeiten riecht, daher "unterstelle" in an der Stelle bashing..*shitstormjetztbilligendinkaufnehmend*;-)! Aber ist eigentlich auch egal..wollts mal erwähnt haben.
Fazit: Nicht die Krone der Parfumwelt, Lichtjahre von Müll entfernt, für mich gehobenes Mittelmaß, der mich zu keinem Zeitpunkt enttäuscht hat. Sehr schöner Flakon. Die Haltbarkeit ist bei mir (oh Wunder) ganz ordentlich, heute morgen um halb acht aufgesprüht, konnte ich ihn noch nach der Mittagspause um 13Uhr sehr gut wahrnehmen...ist ja bei mir selten der Fall;-)! Die Sillage dürfte stärker sein, ist mittelmäßig bis gering, kommt auf meiner Haut aber ganz gut raus! Außer im Hochsommer immer gut zu tragen, passt für mich zu jung und alt, zu Jeans und Anzug.
15 Antworten
6
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Chevalier

139 Rezensionen
Chevalier
Chevalier
Top Rezension 23  
Stets findet Überraschung statt,/ da, wo man's nicht erwartet hat. Wilhelm Busch (1832-1908)
Massenhersteller wie Coty finde ich eher zum lächeln, als dass man diese im wirklich respektablen Segment ernst nehmen kann. Viele Düfte und Brands von Coty sind für mich untragbar und manchmal nicht nur langweilig sondern entweder eklig und billig oder aber einfach nicht wahrnehmbar nach dem Aufsprühen. Hier kann man getrost die günstigeren Varianten wie Denim, Axe, Old-Spices und, und, und nehmen, als solch einen Betrag zahlen um danach nicht wirklich was Gutes zu haben. Das kann Clarins aus meiner Sicht im gleichen Segment tätig, um einiges besser.
Hier bei diesem W mit dem o und dem nochmaligen W ist es ganz anders. An was erinnert mich dieser Duft? Jemand schrieb Fahrenheit. Ich stimme dem zu und ergänze aber noch Carbone von Balmain hinzu.
Diese angenehme Frische und Würze ist erste Liga. Schön hat hier Coty einmal einen Duft kreiert welcher aus meiner Sicht in einem Zug mit LVHM oder Hermes genannt werden kann.
Nicht vom Design der Flasche her, auch nicht vom Image von Joop. Einzig und allein vom Duftverlauf ist hier ein ganz Grosser entstanden. Könnte ein neuer wie 1Million werden, von vielen gehasst und trotzdem erfolgreich.
Wenn man die vielen langweiligen und meist überteuerten Produkte im Mainstreambereich vergleicht, ist hier ebenfalls ein richtiger Konkurrent für diverse Sillagedüfte entstanden. Falls man es gerne clean mag, liegt man hier richtig.
Bergamotte, dann Vetiver mit dem Pfeffer und am Schluss die Tonkabohne. Mehr kann ich nicht erkennen.
Vanille steht auf dem Duftverlauf, auf meinem persönlichen definitiv nicht.
Ich behaupte, wenn dieser Duft unter einem anderen Brand als Joop erschienen wäre, hätte er wahrscheinlich bessere Kritiken erhalten als nur diese 6.7.
Joop Düfte haben wahrscheinlich das gleiche Problem wie Opel es auch gehabt hat, eigentlich ein gutes Produkt mit einem schlechten Image. Demzufolge wird diese noch junge Erscheinung im Jahr 2017 für das Brand Joop einen positiven Effekt mit auf den Weg gegeben haben.
Jetzt bitte nicht mit einem ideenlosen und gruseligen Wow intense night pure deep passion mystic road dive zunichte machen. Ein Schelm der böses dabei denkt....
4 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
RobGordon

59 Rezensionen
RobGordon
RobGordon
Top Rezension 22  
Die Steigerung von WOW?
Wenn in der Mainstream-Welt Pfade beschritten werden, die vom Zeitgeist abweichen ist mir das durchaus die Zeit für einen Kommentar wert. Dadurch, dass eben der Intense Flanker released wurde, wird der gleich im Zuge einer Gegenüberstellung mit verarztet.

Der Grund warum mir dieser Duft gefällt liegt darin begründet, dass ich eine Schwäche für holzige Amber Düfte habe. Solange sie nicht in Kuchengewürz ersticken. Im Grunde wurde einem Duft, den ich leider erst nach seiner Einstellung kennengelernt habe, Kiton Napoli das Herz herausgerissen, die Zitrustöne sowie die Maiglöckchen-Simulation reduziert und die Vanille auf Schonkost gesetzt.

Der überbleibende Corpus ist für mich ein linearer hölzerner Amber-Ton, der auf wundervolle Weise hinterlüftet wurde. Hätte ich mich hier auf ein Statement reduziert, hieße das wohl: "Der Zauber liegt in der Luft!" gelautet. Und was diesen Duft für meine Nase herausragend macht, ist nicht die Zutatenliste sondern seine Fähigkeit, trotz des linearen Grundeindrucks zu changieren. Mal schaut eine Wishky-Textur vorbei, mal eine Nuance von Tabak und sehr konsequent ein Anflug von Kirsche. Nie klebrig oder gourmandig, auch nicht erstickend cremig, sondern luftig aufgeschlagen.

Um den Faktor von Eigen-Adaption bereinigt, liegt die Performance bei 7-8 Stunden und damit problemlos in meinem Nutzradius. Die Projektion ist bei normaler Handhabung durchschnittlich und damit alltagsfreundlich.

Damit das Handover zu seinem neuen, großen Bruder. Ich hätte hier kein Intense gebraucht, weil der Direktvergleich mir untrügerisch verrät, dass auch hier eine eigene Formel ins Rennen geschickt wurde. Und das auf Kosten der charakterlichen Eigenständigkeit des Originals.

Wenn Zimt schon in der Pyramide angedroht (schlicht nicht eine meiner Lieblings-Duftnoten) wird, dann erfolgt in der Regel auf sein Einsatz merklich. Eine für mich stark herausstechende Note. Der Pool an Zimt-lastigen Holzdüften, die ähnlich ausklingen, ist deutlich höher.

Deswegen würde ich hier die Empfehlung abgeben: Wer das EdT mag, sollte lieber das übersprühen als zum Intense zu greifen. Die DNA der Vorlage wird durch Zimt deutlich, durch Iris behutsam, entstellt.

Was ich dem Flanker aber zugute halten möchte, ist, dass er nicht in Süße erstickt. Diesen Charakter (des EdT) konnte man aufrecht erhalten. Die Intense Version beginnt wie ein subtiler Butterkeks, riecht dann eine Zeit lang nach frischem Beton und schmiegt sich tangential an die DNA Vorlage des WOW EdT an. Immer den Zimt im Gepäck, der im Gesamteindruck sehr leicht Assoziationen zu anderen Düften zulässt.

Ich kann nicht beurteilen, wie sich die Verdoppelung der Konzentration des EdT auf den Duft selbst ausgewirkt hätte. Und damit, ob ihm die Luftigkeit die diesen Duft erst für mich interessant macht, verloren gegangen wäre.
Wow Intense ist fernab von schlecht, aber für jemand der mit Zimt auf Kriegsfuß steht, keine echte dauerhafte Alternative.

Zum Marketing, einen Duft als "WOW" zu plakatieren, fordert spöttische Kreativität potentieller Kundschaft geradewegs heraus. Da Düfte sehr viel mit Suggestion zu tun haben, hätte sich dieser Duft durchaus einen Namen verdient, der nicht zwischen Parkplatz und Büro "gebrainstormed" wurde.

Es gibt kein Superlativ zu WOW, außer vielleicht Wau Wau"!
12 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

188 kurze Meinungen zum Parfum
Danny264Danny264 vor 6 Monaten
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
dunkel maskulin
herbstlich-kühl und leider
synthetisch-würzig riechst du
eher nicht wie was aus 2017
ich suche vergeblich den WOW! Effekt
53 Antworten
ChanelleChanelle vor 7 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Ich möchte die 90er-Joops zurück! Berlin, Nuit d'Ète und Rococo. Joop Homme hat damals auch noch Berge versetzt. Setze Hoffnung in Wow!
1 Antwort
NurmalsoNurmalso vor 6 Jahren
6
Haltbarkeit
5
Duft
WOW! draufschreiben und dann einfach nur komplett langweilig sein. Genau mein Humor.
4 Antworten
SiebenkäsSiebenkäs vor 7 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
(Song für Joop, aus "Die alte Leier")
"Tonka + Holz - drauf sind wir stolz.
Noch bissi Kakao - wie nennen wir's? "Wow!"
(und jetzt alle: ...
4 Antworten
DeimosDeimos vor 7 Jahren
Wenn man den Flakon auf den Kopf stellt, heißt der Duft: ¡MOM
1 Antwort
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Wow! for Men (Eau de Toilette)

Steve in Herren-Parfum
ThePunisher:Terra: aussagelose Düfte ........BdC...............

Bilder

18 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Joop!

Joop! Homme (Eau de Toilette) von Joop! Le Bain (Eau de Parfum) von Joop! Joop! Homme (Eau de Parfum) von Joop! Nightflight (Eau de Toilette) von Joop! Joop! Homme Absolute von Joop! Joop! Jump (Eau de Toilette) von Joop! Joop! Femme (Eau de Toilette) von Joop! Nuit d'été (Eau de Toilette) von Joop! What About Adam (Eau de Toilette) von Joop! Joop! Go von Joop! Berlin (Eau de Toilette) von Joop! All About Eve (Eau de Parfum) von Joop! Joop! Homme Wild von Joop! Joop! Homme Ice von Joop! Joop! Thrill Man von Joop! Wow! for Men (Eau de Parfum Intense) von Joop! Joop! Homme Le Parfum von Joop! Wow! for Women (Eau de Toilette) von Joop! Rococo (Eau de Parfum) von Joop! Rococo for Men (Eau de Toilette) von Joop!